Polkritz - vor der Verkabelungspause

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Polkritz - vor der Verkabelungspause

#1

Beitrag von Mausebär » Fr 11. Mär 2016, 21:19

Inhalt

chronologisch:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520818, Altpolkritz (bis Seite 22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1523289, Umbau der Drehscheibe, Teil 1 (Seite 1)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1536633, Kibri - Bahnwärterhaus (Seite 3)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1542325, Drehscheibe, Teil 2 (Seite 4)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1547471, BR 93.5 - preuß. T 14.1 (Seite 5)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1583289, Überlegungen zum Anbau (Seite 10)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1586334, Früher einmal, Rückblick auf alte Anlagen (Seite 11)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1590332, Altpolkritz in Epoche 2 (Seite 12)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1613044, Neubau der Reitz-Bahnsteigbrücke (Seite 16 - 22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617 , Neubau der Anlage Polkritz (Teile von Seite 22, ab Seite 23)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1737075, Gebäudebau, Teil 1 (S. 26) (Ziegelsteine, Hölzer und Dächer, Holzfassade)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1827315, Gebäudebau, Teil 2 (S. 32/33) (das neue Empfangsgebäude, Polkritz Hbf = Details)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1873222, Gebäudebau Teil 3, weitere Gebäude, Heizwerk, Alperts, Stellwerk, .... (S. 35 -39)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1852901, BR 93.5 - preuß. T 14.1, 2. Teil (Seite 34)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1898480, Straßenbau mit Spörle 1 (S. 37)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1926980, Straßenbau 2 (Rillenschienen) (S. 39)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1931510, Entkuppler getarnt mit Schotter (S. 39)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1941577, Reitz`sche Holzmastlaternen (S. 40)

thematisch:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1523289, Umbau der Drehscheibe, Teil 1 (Seite 1)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1542325, Drehscheibe, Teil 2 (Seite 4)

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1613044, Neubau der Reitz-Bahnsteigbrücke (Seite 16 - 22)

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1536633, Kibri - Bahnwärterhaus (Seite 3)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1737075, Gebäudebau Teil 1 (S. 26) (Ziegelsteine, Hölzer und Dächer, Holzfassade)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1827315, Gebäudebau Teil 2 (S. 32/33) (Details = das neue Empfangsgebäude, Polkritz Hbf)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1873222, Gebäudebau Teil 3, weitere Gebäude, Heizwerk, Alperts, Stellwerk .... (S. 35 - 39)

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1898480, Straßenbau mit Spörle 1 (S. 38)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1926980, Straßenbau 2 (Rillenschienen) (S. 39)

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1931510, Entkuppler getarnt mit Schotter (S. 39)

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1941577, Reitz`sche Holzmastlaternen (S. 40)

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1547471, BR 93.5 - preuß. T 14.1 (Seite 5)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1852901, BR 93.5 - preuß. T 14.1, 2. Teil (Seite 34)



Altpolkritz


Hallo ins Stummiforum,

Nun habe ich mich also auch entschlossen hier mal ein bißchen was von meiner Anlage zu zeigen zu zeigen.

Neu bin ich hier im Forum nicht. Bisher habe ich schön still mitgelesen, und bei so manchen Beiträgen wurden die Augen größer und größer ..., aber das kennt ihr ja bestimmt :D
Und was macht der nu? Also zunächst einmal bekommt Ihr Bilder aus der "Dose", denn beim aktuellen Anbau bin ich grade bei der Verkabelung, soll heißen da gibt`s noch nich viel zu sehn`. Aber ein Glück, es gibt ja schon was Fertiges.

Bei Gefallen kann ich Euch gerne bißchen mehr zeigen und natürlich - sofern vorhanden - alle Fragen beantworten.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

So bis dahin viele Grüße
und wenn`s gefällt dann gibt es mehr

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Sa 5. Okt 2019, 21:58, insgesamt 172-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Altpolkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#2

Beitrag von Mausebär » Sa 12. Mär 2016, 11:53

Moin, moin,

so, noch ein kleiner Nachschlag.

Die bis jetzt gezeigten Bilder gehören zu meiner Anlage, die in Jahren 1997 - 2002 entstand. Zur Verfügung stand ein Raum mit 3,4m x 4,2m. Polkritz, das ist ein mittlerer Bahnhof ( benannt nach Polkritz/ Schwarzholz in der Altmark / Sachsen-Anhalt) mit kleinem Güterbahnhof, etwas Industrie und einem "mittelgroßen" BW. Außerdem zweigt eine Nebenbahn ab. Aus heutiger Sicht würde ich sagen, daß das BW zu groß für den Bahnhof ist, aber naja (:
Im BW finden übrigens va. BR 50, von denen ich in den Jahren insgesamt 11 Stück in verschiedenen Ausführungen angesammelt habe, alle Roco. Gefahren wird mit GS, analog mit Teichmann-, SB- und Heißwolfreglern. Viele Loks haben Fauhlis bekommen. Die Steuerung erfolgt manuell. Der Schattenbahnnof bietet 6 Zügen Platz, was natürlich viel zu wenig ist. Verwendet habe ich Roco-Line-Gleise.

Achso, die rund 350 Bäume und Sträucher habe ich selbst gebaut.

In 2012 bot sich die Möglichkeit durch einen weiteren Ausbau des zur Verfügung stehenden Speichers die Anlage zu erweitern. Ich bekam 5,2 m Länge dazu, leider aber nur max 1,2 m Tiefe. Hier werden seit 2013 Weinert- und Pecogleise verbaut.
Der Schattenbahnhof konnte hier auf insgesamt 20 Gleise erweitert werden, die Steuerung erfolgt mit den SBF-Bausteinen vom MBW.

Nun noch ein paar Photos!

Bild

Die Nethebrücke von Kibri im eingleisgen Bereich

Bild

hier mal der ganze Anlagenteil

Bild

Blick über Teile des GBF und BW-Einfahrt

Bild

eine 74-er rangiert

Bild

ein Blick zur anderen Seite mit dem kleinen Dorfbahnhof

Bild

der neue Schattenbahnhof

Bild

Ansichten der neuen Nethebrücke, jetzt aber von Krüger

Bild
Bild

man kann nicht nur Strippen ziehen :D , ein kleines Banhwärterhaus, Basis Vollmer

Bild
Bild

und noch was ganz anderes BR 93.0 mit RP-25-Radsätzen, Basis Roco

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
So das soll es für den Moment mal gewesen sein. Die teilweise nicht so dolle Bildqualität bitte ich nachzusehen, ich arbeite dran :D

Ich hoffe es gefällt ein bißchen + bis bald

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Mo 12. Jun 2017, 13:46, insgesamt 3-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669


Markus-in-Lummerland
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert: Mi 6. Mai 2015, 07:38
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko SmartControl
Gleise: Flm Modellgleis
Alter: 48
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#3

Beitrag von Markus-in-Lummerland » Sa 12. Mär 2016, 12:03

Hallo Holger,

das sieht ja alles sehr sehr klasse aus!!! Schöne Details, trotz der schieren Menge - 350 Bäume! Freu mich auf weitere Bilder!

Gute Fahrt
Markus
Gute Fahrt!
Markus

DB meets DR - Kurort Bad Lauendorf https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?p=1921330


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3721
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#4

Beitrag von Der Dampfer » Sa 12. Mär 2016, 22:55

Hallo Holger

Jetzt muß ich doch mal schauen was der Holger so baut. Erst mal sage ich Dir herzlich Willkommen als aktiver Tröötbesitzer und Betreiber hier im Forum. Auch wenn Du schon lange mitliest ,ist es doch was anderes sich zu outen und das eigene Bähnchen her zu zeigen.
Deine Bahn ist schon mal klasse so viel sei gesagt. Beim ersten Studium habe ich einige Details erlesen die bei mir ganz ähnlich sind. Ich steuere ebenfalls analog und mit SB Reglern und bin recht zufrieden damit. Heißwölfe möchte ich mir zulegen, doch ist bei Heißwolf im Moment Pause wegen Krankheit. Hoffentlich wird´s wieder bei denen. Deine Gleise sind Roco zumindest im alten Teil genau wie bei mir. Deine Bilder geben einen ersten Eindruck von sauber verlegten Gleisen mit tollem Schotterbett .Bäume und Sträucher sind mit Liebe und Mühe gebaut worden. Wie ich das so einschätze aus Materialien von Mini Natur bzw. Silflor! ? ! ?
Dazu hast Du echt Glück soviel zusätzlichen Raum zu bekommen :gfm: . Die Detaillierung Deiner Anlage ist super......die kleinen Szenen an den Gärten :hearts: :hearts:........ und auch das neu erstellte Gebäude ist Topp geworden.
Allerdings wirken die Bilder recht dunkel.... ,so als ob die Bahn für die Fotos nur eben mit einer Taschenlampe oder jedenfalls einer Lichtquelle von einer Seite ausgeleuchtet wurde. (Blitz ? .sorry aber ich bin kein Fotospezi) :wink:
Ich würde mir wünschen Du ließest mehr Licht auf die Bahn.Und zwar von oben und aus vielen Quellen. Ich glaube dann wird aus Deinem etwas im Dunkeln liegenden Diamanten ein strahlender Stern .
Tolle Bahn Holger und toller Modellbau. Dein Weiterbau mit Weinert und Peco Gleis verspricht fein zu werden. Ich glaube wir werden noch einiges von Dir sehen und lesen hier. :gfm:
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi...der Dampfer 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5201
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#5

Beitrag von SpaceRambler » Di 15. Mär 2016, 18:55

Servus Holger,
schön, dass Du Dich entschlossen hast, Dein Modellbahn-Schaffen in diesem Thread darzustellen. Die Bilder der alten Anlage zeigen, dass ein "alter Hase" am Werk ist, das strahlt schönste Eisenbahn-Atmosphäre aus.
Man darf hier also Einiges erwarten. Und so habe ich Deinen Thread ab jetzt "auf dem Radarschirm" :D
Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Altpolkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#6

Beitrag von Mausebär » Di 15. Mär 2016, 21:02

Hallo Stummis,

natürlich freut mich jeder Besuch von Euch hier bei mir. An dieser Stelle herzlichen Dank für Eure Besuche und die schon fast 500 Klicks :D

@ Markus

Vielen herzlichen Dank Markus für Deinen Besuch bei mir. Und vielen Dank für das Lob. Hoffentlich bis bald + viele Grüße

@Willi

Naja Willi, so gaaaaanz unschuldig bist Du nicht daran, daß ich jetzt aktiv hier mitmache, statt nur zu lesen :lol: Allerdings komme ich in den letzten Tagen kaum noch dazu, was an meiner Anlage zu machen. Immerzu lese ich hier im Forum und kann mich kaum los reißen von den vielen tollen Beiträgen. :wink:

Danke für Dein Lob Willi - von Dir ist das schon was. Und ja, da sind wohl einige Gemeinsamkeiten, deshalb gefällt mir Neustadt am Wald auch so sehr. Ich möchte allerdings nicht so vermessen sein, mich in irgendeiner Weise mit Dir und Deinen Künsten zu vergleichen.

Die Bäume sind größtenteils aus Draht selbst gebastelt (mit "Rinde" natürlich) oder aus einfachen eingefärbten Heki- und Buschplastikrohlingen. Begrünt habe ich sie -und das hast DU völlig richtig erkannt- mit Silflor. Die Firma gibt es nicht mehr, das ist jetzt wieder bei MiniNatur / Silhouette (war damals glaube ich ein Patentrechtstreit). Ende der 90-ger gab es ja da längst nicht soviel Auswahl wie heute.

Auch was die Ausleuchtun der Anlage angeht liegst Du völlig richtig. Aber für Abhilfe ist schon gesorgt, hoffe, daß ich das dann ganz schnell verbessert bekomme. Auch mit der Bildqualität bin nicht soooo zufrieden. Evtl. ist die einfache Kodak-Handkamera dafür doch bißchen zu mickrig. Und ein total ruhige Hand habe ich dann wohl doch nicht. Hm, ein Stativ o.ä. wär wohl nicht verkehrt :idea:

Bis bald und viele Grüße

@ Randolf

Auch Dir vielen Dank für Deinen Besuch und das dicke Lob. Tatsächlich habe ich zu Weihnachten 1974 die heiß ersehnte H0-Eisenbahn bekommen, und die Moba ließ mich nie mehr los. Sogar die hormongesteuerte Jugendpause der lieben Mädels wegen ( :sabber: :pflaster: ) fiel nur kurz, sehr sehr kurz aus. Natürlich hoffe ich, daß ich mich bei dem was ich hier zusammenpfriemel auch ein klein wenig verbessere und daß es auch ein bißchen gefällt. In diesem Sinne freue ich mich sowohl auf meinen nächsten Besuch bei Dir, wie auch auf hoffentlich Deinen nächsten Besuch bei mir.

Bis dahin viele Grüße nach Mühlstadt im Wald

So nun noch ein paar wenige Bilder für heute.

die Steinbogenbrücke (Basis Auhagen)

Bild

der kleine Bauernhof (Basis Vollmer)

Bild

und die aktuelle Baustelle: der kleine Bahnhof probeweise ausgelegt, dahinter die spätere Paradestrecke (knapp 5 m 8)

Bild

(nich von dem Märklintrafo irritieren lassen, der dient der Beleuchtung)

Bild
Bild

Das war` s für heute

Viele Grüße

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Mo 12. Jun 2017, 13:46, insgesamt 2-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5201
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#7

Beitrag von SpaceRambler » Di 15. Mär 2016, 23:54

Servus Holger,

Hormonpause? 8) Hat die Moba bei mir nie gemacht. Das habe ich ohne Pause seit meinem 10. Lebensjahr betrieben. Und bislang hat es auch noch keine Umstände gegeben, die mich komplett davon abgehalten hätten. A bisserl was geht immer...
Was die Beleuchtung angeht: für mich war ein echter Durchbruch, als ich die Leuchtstoff-Röhren montiert hatte. Leuchtstoff-Röhren? Ja, richtig! Inzwischen weisen die nämlich ein Farbdpektrum auf, welches gehobenen Ansprüchen genügt. Die Qualitäts-Hersteller haben hierzu einen dreistelligen Zahlencode definiert. Zum Beispiel 963. Die Hunderterstelle besagt, dass das Licht 90% der spektralen Qualität von Sonnenlicht entspricht. Und die "63" steht für die Lichttemperatur: 6300 Kelvin (entsprechend dem Mittagslicht an einem sonnigen Sommertag). 847 ist dann 80% bei 4700 Kelvin. Mit solchen Röhren wird jetzt "Mühlfeld" beleuchtet, und ich bin mit dem Ergebnis äußerst zufrieden. Für Bastelarbeiten benutze ich gerne einen Baustrahler mit 300 W Halo.
Als Kamera habe ich mir jüngst die Sony Alpha 5000 zugelegt - zu hervorragenden 320 € beim Elektronikmarkt. Die macht hervorragende Bilder. Wenn es "feinere" Bilder von der Anlage werden sollen, benutze ich ein ausgewachsenes Stativ, wähle Blende 22 vor und löse per Zeitauslöser aus. Dann hat so ein Bild zwar 4 Sekunden Belichtungszeit, ist dafür aber "von vorn bis hinten" scharf, und zwar ohne Nachbearbeitung mit Foto-Programmen. Ach ja: zu den Leuchtstoff-Röhren gesellt sich noch der Baustrahler dazu, dann hat das Ganze die farbliche Anmutung eines Sommer-Nachmittags.
Manchmal macht es einfach Spaß, die eigene Anlage, die ja das Ergebnis von viel Arbeit und Hirnschmalz ist, ins rechte Licht zu rücken ...
Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Altpolkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#8

Beitrag von Mausebär » Fr 18. Mär 2016, 17:49

Hallo Stummis,

@Randolf

vielen Dank für die guten Tipps. Bin noch an der Beleuchtung dran, aber ich denke das wird. Ohne Willis Hinweis wäre mir das nicht mal aufgefallen. Erst jetzt sehe ich den Unterschied. Was die Kamera betrifft will ich mal mit meiner "besseren Hälfte" reden. Die kann das und hat eine ganz andere Kamera.

Ansonsten war die Woche bißchen doof - viel zu erledigen und wenig Zeit für die angenehmen Dinge des Lebens.

Deshalb kann ich heute auch nur mit alten Photos dienen.

In Carl Bellingrodts Reichsbahn-Dampflokomotiven (EK-Verlag) gibt es schönes Bild einer preußischen P 4, BR 36. Nun ging es hierbei aber ausnahmsweise mal nicht um die Lok, sondern mir hatte es die Drehscheibe (BW Neuss,vor WK II) angetan, vielmehr das Drehscheibenwärterhäuschen. Jedenfalls ließ mich das überhaupt nicht mehr los (ob sowas von Euch wohl auch jemand kennt ?!? :D ). Schließlich nahm sich Herr Reitz meinem Anliegen an und fertigte gemäß meiner Zeichnung das Häuschen.

So konnte der Umbau starten, hier die ausgebaute Drehscheibe noch mit Originalbude:

Bild

Die neue Bude mußte eingepaßt werden:

Bild

Dafür mußte die Auflage vergrößert werden, was ich mit Evergreenplatten bastelte:

Bild

Bild

Da ich schon dabei war, habe ich grade noch das Roco-Plastikgeländer ersetzt. Das läßt sich ganz einfach rausziehen. In den entstehenden Spalt habe ich ein 1x2mm-Profil von Evergreen eingeklebt. Darauf habe ich in der gleichen Stärke noch ein 2. geklebt. Für die Geländerstützen aus 1mm-Messingstreifen habe ich mir eine Schneidlehre angefertigt und eine einfache Bohrschablone gebastelt, damit die mittlere Strebe immer die gleiche Höhe hat. Den Abschluß bildet ein 1x1mm-Profil.

Bild
Bild

Auch die Treppe in Drehscheibengrube entstand aus Messingteilen

Bild

Eingefärbt habe ich das ganze mit Pinsel und herkömmlichen Farben (hier Revell), gealtert wurde mit verschiedenen Schmutzbrühen. Danach bekamen die Seitengänge noch einen Belag mit Holzleistchen.

Bild

Zuletzt wurden die "Holzbohlen" mit grau und "schwellenbraun" gebeizt (gut festkleben mit wasserfestem Leim, sonst löst sich das Holz wieder)

Bild

Und viola, hier ist die Drehscheibe wieder drinnen. Die Lampe in Vordergrund wurde noch geflickt und die Übergänge wieder "gesandet". Auch die Färbung der Drehscheibengrube habe ich nochmals überarbeitet. Aktuell habe ich da aber noch kein neueres Photo.

Bild

Bild

Bild

Soviel für heute. Euch ein schönes Wochenende + bis bald sagt

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Mo 12. Jun 2017, 13:47, insgesamt 2-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1618
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#9

Beitrag von derOlli » Sa 19. Mär 2016, 20:36

Hallo Holger,

habe eben erst deine Thread entdeckt. Die ersten drei Bilder gefallen mir am besten. Ich habe vor bei meiner Anlage später viele Kleingärten entlang der Strecke zu bauen. Hier in Berlin sieht man das sehr oft das sehr nahe an den Gleisen Kleine Gärten angelegt worden sind. Da sind deine Bilder genau richtig. Sind die Bilder von deiner jetzigen Anlage oder schon älter? Wenn du davon noch mehr zeigen könntest wäre Super :D
Dein Schattenbahnhof bietet auch jede Menge Abstellmöglichkeiten. :bigeek: :gfm:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 56

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#10

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas » So 20. Mär 2016, 21:14

Hallo Holger,

schön das du dich dazu entschlossen hast die Entstehung deiner Anlage im Stummiforum zu zeigen.
Wie ich an dem schon gezeigten sehen kann, kommen da wohl sehr Intressante Zeiten auf uns zu.

Deine Umbauten an der Drehscheibe finde ich sehr Intressant. Die Mühe die du dir da gemacht hast, hat sich wahrlich gelohnt.
Aber auch die "Schwatten" Dampfer im Schuppen sehen nach mehr-Bilder-bitte aus...


Den Werdegang deiner Anlage behalte ich dann mal mit im Auge...

Schöne Grüße
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4613
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#11

Beitrag von Railstefan » Mo 21. Mär 2016, 14:31

Hallo Holger,

ich bin gerade über einen Link nach Preußen gestolpert - habe mich Gott-sei-Dank aber nicht verletzt.

Dafür muss ich jetzt meine Kinnlade wieder richten und die Augen mal wieder kleiner bekommen... :shock:

Eine schöne Anlage und besonders einen interessanten Umbau der Drehscheibe zeigst du uns hier zum Beginn deines Berichtes.
Wenn es dir nichts ausmacht, darfst du gerne noch ein paar Bilder zeigen... :D

Gruß
Railstefan

PS: ich sollte mir doch so langsam aber sicher auch mal einen eigenen Bericht hier zulegen...
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1550
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#12

Beitrag von Andy_1970 » Mo 21. Mär 2016, 19:35

Hallo Holger, :D
durch das Wort "Preußen" bin ich in Deinen Trööt gelockt worden.
Da bin aber richtig froh, dass ich mich hier reingeklickt habe.
Das bisher von Dir hier gezeigte sieht sehr vielversprechend aus und :gfm: ausgesprochen gut und macht schon sehr neugierig auf das, was Du uns hier zukünftig noch zeigen wirst!
Vielen Dank, dass Du uns an den Erweiterungsarbeiten Deiner Anlage teilhaben lässt. 8)
Werde hier gerne öfters vorbeischauen.
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

Schwelleheinz
InterCity (IC)
Beiträge: 978
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 54
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#13

Beitrag von Schwelleheinz » Di 22. Mär 2016, 20:49

Ui, noch mal Modellbau vom feinsten. Holger, klasse gemacht.
Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2566
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#14

Beitrag von schnuffi02 » Mi 23. Mär 2016, 07:13

Guten Morgen Holger,

bin beim durchstöbern auf deinen Thread gestoßen - echt eine sehr schöne Anlage die du uns da zeigst - vor allem die vielen toll ausgearbeiteten Details - ganz nach meinem Geschmack :gfm: :gfm:

Mal sehen was ich mir da wieder für Anregungen für meinen Ausbau holen kann :mrgreen:

Die 350 Bäume ui das war sicher eine lange Fleißarbeit - will demnächst auch mal an das Bäumebauen gehen.

Freue mich auf weitere Bilder und einen schönen Gruß

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Altpolkritz - in HO durch Preußen - Schrebergärten und mehr

#15

Beitrag von Mausebär » Mi 23. Mär 2016, 21:52

Hallo Stummis,

vielen Dank für den regen Besuch hier in Polkritz.

@ Wolfgang:
freut mich, wenn Du bei mir Ideen findest. Der Baumbau ist schon eine Fleißarbeit. Mit ein bißchen Übung geht auch das dann leichter von der Hand, aber grade an Fichten sitzt man ewig. Doch das Ergebnis finde ich ist die Mühe wert.

@Andy:
danke für die Blumen :D und klar freue ich mich immer über Besuch hier bei mir. Daß Dich ausgerechnet das gute alte Preußen angelockt hat ..... :) :)

@Hans-Dieter:
auch Dir herzlichen Dank für Deinen Besuch und das Lob.

@Railstefan:
Ui. da bin ich aber froh, daß Dir nix Schlimmeres passiert is :D . :wink:
Danke für Deinen Besuch und das dicke Lob. Weitere Bilder folgen, und ich hoffe, daß sie Euch gefallen werden.

@Andreas:
auch Dir viele Grüße nach "Küppersbusch" und vielen Dank für Besuch und das Lob. Die Drehscheibe gefällt mir so viel besser als vorher. Und mal ehrlich - ist schon so wie ich geschrieben habe - falls jetzt jemand das Originalbild gesehen hat, ich habe es nicht 1:1 umgesetzt. Das war auch garnicht mein Antritt. Aber ohne den Umbau hätte ich ja doch keine Ruhe gehabt :wink:

@Olli:
Klar weiß ich, daß in Berlin in jeder freien Ecke kleine Gärten sind. Zu Deiner Frage, die Bilder sind von der aktuellen Anlage und die besteht auch noch. Wie weiter oben schon mal erwähnt gab es Ende der 90-er längst nicht so viele und tolle Sachen wie heute. Also mußte man sich anders helfen. Ein Maisfeld z.B. wäre wohl nur sehr schwer realisierbar gewesen. Und erst die vielen Lasercutpflanzen. Also beschloß ich so ca. 2008 die Begrünung der Anlage zu überarbeiten. Dabei entstanden die 2 gezeigten Gärten. Kaum waren die fertig ergab sich die Möglichkeit der Anlagenerweiterung. Wer kann da schon nein sagen :lol:
So stellte ich erstmal viele Dinge zurück (u.a. übrigens auch die Alterung der Loks und Wagen) , denn leider werde ich - schweren Herzens - bald einen Teil der Anlage abbrechen müssen.
Wie schon versprochen habe ich Dir aber die Bilder aller Gärten eingestellt.

Sodele, ich hoffe ich habe jetzt keinen vergessen. Und nun die neuen (teilweise auch noch alten) Bilder.

nochmal die bereits gezeigten Gärten. Hier habe ich alles verwurschtelt was greifbar war - Buschplastikpflanzen, Lasercutpflanzen von Noch und MBZ, verschiedenes Silhouette-Material ... Selbstversorgung stand damals in den 50-ern übrigens hoch im Kurs :) , fast jeder hatte Geflügel, Kannickel und dergleichen.
Fast alles, was nach Holz aussieht ist es auch.

Bild

Bild

Bild

Bild

und nun zum Vergleich die alten nicht überarbeiteten Gärten (und ja, die hätten es nötig :lol: )

Bild

Bild

und bei Laubenpiepers

Bild

Bild

Bild

So soviel zum Tema Gärten. Hoffe es gefällt.

Mit der besseren Ausleuchtung habe ich mich auch beschäftigt. Das hat noch nicht ganz geklappt .... aber es wird.

Hier eine meiner 11 Loks der BR 50 am Bahnübergang:

Bild
Bild

Auf der anderen Seite eine badische VIc (Br 75.10) mit Personenzug. Diese beliebten badischen Loks wurden zuletzt im BW Radolfzell unterhalten.

Bild

Bild

Kleinere Fortschritte am Bau gab es auch. Der kleine Bahnhof der Nebenbahn liegt jetzt. (das hintere Gleis muß ich nochmal etwas korrigieren)
Die Weichen haben Cobalt-Motoren (analog) bekommen. Und schon wieder heißt es Kabel, Kabel, Kabel .....

Bild

Ja und zum Abschluß für heute noch meine G12

Die alte Roco-Lok hat RP-25-Räder und `nen Fauhli bekommen.

Am Kessel wurde alles Alte entfernt /abgefeilt und durch Reitz- und Weinertteile ersetzt, alle Leitungen inkl. der Schmierleitungen habe ich neu gemacht. Pufferbohle und alle Tritte wurden auch neu bestückt bzw. ersetzt.
Da der alte Roco-Tender "deutlich Luft nach oben hat" habe ich die Lok kurzerhand mit dem Fleischmanntender der BR 56 (hatte eine defekte übrig) fremd verkuppelt :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


So. meine werten Stummi-Kollegen, das war es für heute. Ich hoffe es gefällt ein wenig und freue mich auf alle Antworten :redzwinker:

An Ostern kommen ein paar Dinge zusammen. So werde ich nicht sooo viel Zeit für die Bahn haben, wie ich es mir wünschen würde, aber vielleicht kann ich ja doch das ein oder andere Stündchen abzwacken :wink:

Bis dahin viele Grüße

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Mo 12. Jun 2017, 13:47, insgesamt 5-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Altpolkritz - in HO durch Preußen - Schrebergärten und mehr

#16

Beitrag von Mausebär » Mi 23. Mär 2016, 21:56

Hallo Stummis,

vielen Dank für den regen Besuch hier in Polkritz.

@ Wolfgang:
freut mich, wenn Du bei mir Ideen findest. Der Baumbau ist schon eine Fleißarbeit. Mit ein bißchen Übung geht auch das dann leichter von der Hand, aber grade an Fichten sitzt man ewig. Doch das Ergebnis finde ich ist die Mühe wert.

@Andy:
danke für die Blumen :D und klar freue ich mich immer über Besuch hier bei mir. Daß Dich ausgerechnet das gute alte Preußen angelockt hat ..... :) :)

@Hans-Dieter:
auch Dir herzlichen Dank für Deinen Besuch und das Lob.

@Railstefan:
Ui. da bin ich aber froh, daß Dir nix Schlimmeres passiert is :D . :wink:
Danke für Deinen Besuch und das dicke Lob. Weitere Bilder folgen, und ich hoffe, daß sie Euch gefallen werden.

@Andreas:
auch Dir viele Grüße nach "Küppersbusch" und vielen Dank für Besuch und das Lob. Die Drehscheibe gefällt mir so viel besser als vorher. Und mal ehrlich - ist schon so wie ich geschrieben habe - falls jetzt jemand das Originalbild gesehen hat, ich habe es nicht 1:1 umgesetzt. Das war auch garnicht mein Antritt. Aber ohne den Umbau hätte ich ja doch keine Ruhe gehabt :wink:

@Olli:
Klar weiß ich, daß in Berlin in jeder freien Ecke kleine Gärten sind. Zu Deiner Frage, die Bilder sind von der aktuellen Anlage und die besteht auch noch. Wie weiter oben schon mal erwähnt gab es Ende der 90-er längst nicht so viele und tolle Sachen wie heute. Also mußte man sich anders helfen. Ein Maisfeld z.B. wäre wohl nur sehr schwer realisierbar gewesen. Und erst die vielen Lasercutpflanzen. Also beschloß ich so ca. 2008 die Begrünung der Anlage zu überarbeiten. Dabei entstanden die 2 gezeigten Gärten. Kaum waren die fertig ergab sich die Möglichkeit der Anlagenerweiterung. Wer kann da schon nein sagen :lol:
So stellte ich erstmal viele Dinge zurück (u.a. übrigens auch die Alterung der Loks und Wagen) , denn leider werde ich - schweren Herzens - bald einen Teil der Anlage abbrechen müssen.
Wie schon versprochen habe ich Dir aber die Bilder aller Gärten eingestellt.

Sodele, ich hoffe ich habe jetzt keinen vergessen. Und nun die neuen (teilweise auch noch alten) Bilder.

nochmal die bereits gezeigten Gärten. Hier habe ich alles verwurschtelt was greifbar war - Buschplastikpflanzen, Lasercutpflanzen von Noch und MBZ, verschiedenes Silhouette-Material ... Selbstversorgung stand damals in den 50-ern übrigens hoch im Kurs :) , fast jeder hatte Geflügel, Kannickel und dergleichen.
Fast alles, was nach Holz aussieht ist es auch.

Bild

Bild

Bild

Bild

und nun zum Vergleich die alten nicht überarbeiteten Gärten (und ja, die hätten es nötig :lol: )

Bild

Bild

und bei Laubenpiepers

Bild

Bild

Bild

So soviel zum Tema Gärten. Hoffe es gefällt.

Mit der besseren Ausleuchtung habe ich mich auch beschäftigt. Das hat noch nicht ganz geklappt .... aber es wird.

Hier eine meiner 11 Loks der BR 50 am Bahnübergang:

Bild

Auf der anderen Seite eine badische VIc (Br 75.10) mit Personenzug. Diese beliebten badischen Loks wurden zuletzt im BW Radolfzell unterhalten. Die 75 1118 (heute UEF) wurde dort 1965 als letzte dieser BR ausgemustert.

Bild

Bild

Kleinere Fortschritte am Bau gab es auch. Der kleine Bahnhof der Nebenbahn liegt jetzt. (das hintere Gleis muß ich nochmal etwas korrigieren)
Die Weichen haben Cobalt-Motoren (analog) bekommen. Und schon wieder heißt es Kabel, Kabel, Kabel .....

Bild

Ja und zum Abschluß für heute noch meine G12

Die alte Roco-Lok hat RP-25-Räder und `nen Fauhli bekommen.

Am Kessel wurde alles Alte entfernt /abgefeilt und durch Reitz- und Weinertteile ersetzt, alle Leitungen inkl. der Schmierleitungen habe ich neu gemacht. Pufferbohle und alle Tritte wurden auch neu bestückt bzw. ersetzt.
Da der alte Roco-Tender "deutlich Luft nach oben hat" habe ich die Lok kurzerhand mit dem Fleischmanntender der BR 56 (hatte eine defekte übrig) fremd verkuppelt :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

So. meine werten Stummi-Kollegen, das war es für heute. Ich hoffe es gefällt ein wenig und freue mich auf alle Antworten :redzwinker:

An Ostern kommen ein paar Dinge zusammen. So werde ich nicht sooo viel Zeit für die Bahn haben, wie ich es mir wünschen würde, aber vielleicht kann ich ja doch das ein oder andere Stündchen abzwacken :wink:

Bis dahin viele Grüße

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Mo 12. Jun 2017, 13:47, insgesamt 3-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Re: Altpolkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#17

Beitrag von Mausebär » Mi 23. Mär 2016, 21:58

Wieso ist das jetzt 2 x drin ??????
Zuletzt geändert von Mausebär am Mo 12. Jun 2017, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3721
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#18

Beitrag von Der Dampfer » Mi 23. Mär 2016, 22:16

Hallo Holger

werter Stummifreund und Doppelgärtner... :lol: :lol: auf meinem Schirm habe ich hier alles voll irgendwelcher Kohlarten und Salat von den unzähligen Gärten die Du gepostet hast :shock: ....Mann Mann Mann hier ist es aber gesund in Polkritz...ich hoffe es gibt auch Fleisch und nicht nur Gemüse.... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Kein Problem.......doppelt geklickt is schnell und schon gibt es den ganzen Bericht zweimal.......hält besser :wink:
Klasse Bilder sehe ich wieder aus Polkritz und der Umbau der alten G12 ist ein klasse Erfolg geworden .... :gfm: Ich überlege nur gerade ob die Radsätze nach dem Doppelpost jetzt RP50 heißen müssen.... :bigeek: :zahnlos: :zahnlos:
Die Lok wirkt nun wie ein aktuelles Modell und steht einem FZG aus diesen Tagen in nichts nach.....super!.

Von den Fotos hat mich dieses schon richtig angemacht......

Bild

....als Freund des Süddeutschen liebe ich es wenn eine Badenerin um die Ecke kommt........auch schon mal wenn sie keine Brüste hat und qualmt :pflaster: :pflaster: :fool:
Beste Grüße sagt Willi
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Re: Altpolkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#19

Beitrag von Mausebär » Mi 23. Mär 2016, 22:42

Hallo Willi,

schön daß Du vorbei schaust. :D

Na, mach Dir mal keine Sorgen wegen dem Fleisch, ich fresse ja nicht meinem Essen das ganze Fressen weg :fool:
Da rennen ja Hühner (alle Arten :mrgreen:) rum, die Hasen sitzen im Stall, und das gibt es auch :wink:

Bild


Freut mich wenn es gefällt. An Loks bastel ich ziemlich gerne rum, (hm ...... :pflaster: ), die G 12 war dann aber schon ein bißchen eine Herausforderung.

Nun, was die Badnerin angeht bin , so habe ich die mit und die ohne Brüste :sabber: und beide qualmen ....

Viele Grüße und bis bald

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Mo 12. Jun 2017, 13:48, insgesamt 2-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3721
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#20

Beitrag von Der Dampfer » Mi 23. Mär 2016, 23:02

Hallo Holger

Holger schreibt:

Nun, was die Badnerin angeht bin , so habe ich die mit und die ohne Brüste :sabber: und beide qualmen .... :shock:

:lol: :lol: :lol: :lol: ....ich brech ab :lol: :lol:

...na das is doch mal was Holger :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :gfm: :gfm: :gfm: Klasse... halte Dir beide warm :fool:

Beste Grüße sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

SpaceRambler
Verstorben (+)
Beiträge: 5201
Registriert: Fr 1. Feb 2008, 10:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz LZV 100 + TC8 Gold
Gleise: GFN Profigleis
Wohnort: Hohenbrunn
Alter: 62
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#21

Beitrag von SpaceRambler » Do 24. Mär 2016, 00:46

Servus Holger,
mannomann, da hast Du aber eine ganze Serie feiner Fotos herausgehauen!!! :bigeek: Da sieht man, dass Du's drauf hast - einfach klasse! Die mag man auch gleich zwei mal hintereinander anschauen :D
Recht hast Du: 50er kann man nie genug haben :wink: Über Mangel an Traktion braucht sich das Personal bei Dir jedenfalls nicht zu beklagen :)
Die Drehscheiben-Bastelei werde ich mir für meine Roco-DS merken. Das gefällt mir sehr und lädt zum Nachbau ein.
Viele Grüße, Randolf
Bild
mein Epoche2-Trennungsbf. "Mühlfeld im Wald" (TC8 Gold) (Link: Bild klicken)
Spur-N-Projekt "Mitwitz" (iTrain 4 Pro / LinuxMint 17.1 Mate)

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4613
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#22

Beitrag von Railstefan » Do 24. Mär 2016, 09:49

Hallo Holger,

danke für die vitaminreichen Bilder, aber sag mal, brauchen deine Seilzugleitungen auch mal eine kleine Stärkung?
Auf deinem ersten Bild mit den alten Gärten (und dem Rungenwagen) scheinen die Seilzugleitungen links und rechts der Führungsrollen einen ziemlichen Durchhänger zu haben, obwohl da links ein Spannwerk steht?

Geht das jetzt um, das Teile von Anlagen abgerissen werden? Du bist der zweite, bei dem ich von so etwas gelesen habe... :shock: :(

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 50
Deutschland

Re: Altpolkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#23

Beitrag von Mausebär » Do 24. Mär 2016, 10:09

Hallo Railstefan,

nur ganz kurz, heute eilt es leider bißchen ):

Bei den Seilzugleitungen habe ich Kupferlitze genommen - und die braucht ne Stärkung hast Du völlig richtig erkannt :D . Mir ist das entgangen. Wenn eine Anlage so lange steht wie jetzt meine, dann gibt es immer irgendswo Ausbesserungsbedarf. :)

Wenn Du Dir die Bilder ansiehst - kann man sehen, daß an der Strecke entlang Telegraphenmasten stehen. Da war früher Weinert-Gummilitze gespannt. Die läßt im Laufe der Zeit aber leider ganz stark nach und reißt. Heute is da nix mehr.

Mittlerweile habe ich Nylonschnur vom MBZ mit 0,01mm besorgt und hoffe, daß das dann besser halten wird.

Leider kann ich den neuen Teil nur anschließen, wenn ich bei der alten Anlage was abbaue. Dazu aber demnächst mehr.

Danke für Deinen Besuch und den Hinweis mit den Seilzuleitungen. Manches fällt einem man selber nicht mal auf.

Bis bald (hoffe Du schaust trotzdem wieder rein) + viele Grüße

Holger
Zuletzt geändert von Mausebär am Mo 12. Jun 2017, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4613
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#24

Beitrag von Railstefan » Do 24. Mär 2016, 13:47

Hallo Holger,

klar schaue ich hier immer mal wieder ein - warum denn auch nicht? :lol:

Und so Bilder sind manchmal grausam - was man da so alles entdecken kann... - Spinnweben, merkwürdig schräg stehende Personen oder....
Bei uns auf der Vereinsanlage verreist daher Familie Spax... - bei irgendeinem Umbau sind 2 Spax-Schrauben auf einem Bahnsteig stehen geblieben und warten offensichtlich auf den Zug... - Bildbeweise auf unserer Homepage (s. unten)

Zu den schlappen Leitungen: wir haben bei uns für die Telegraphenleitungen eine feine Schnur von Kotol verwendet. Die ist wie ein Nähfaden mit ein wenig Gummi drin, also leicht dehnbar. Bis jetzt noch keine Verluste nach rund 2 Jahren. Die findest du bei Kotol bei deren Telegraphenmasten.

Ansonsten ein schönes Osterwochenende
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1550
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Polkritz - in HO durch Mitteldeutschland / Preußen

#25

Beitrag von Andy_1970 » Fr 25. Mär 2016, 16:30

Hallo Holger, :D
dieses Bild hat mir wegen der richtig tollen Tiefenwirkung sehr gefallen :bigeek: :gfm: 8) :

Bild

Heute schaue ich aber nicht nur vorbei, um Deine schönen Fotos zu loben, sondern auch aus einem anderen Grund:

:prost: :clap: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GEBURTSTAG!!! :clap: :prost:
Zuletzt geändert von Andy_1970 am Fr 25. Mär 2016, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“