Mit der Feldbahn ins Moor

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11330
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#226

Beitrag von GSB »

Hallo Gunther,

ja das mit dem Weichenstellen... :lol: :fool:

Schön zu sehen, daß Deine Steuerung in der Kehrschleife funktioniert. :)

Bei mir ist das Thema mit dem Museums-Torfwerk erstmal zurückgestellt, das angedachte Modul gibt dafür einfach zuwenig Platz her. :? Deshalb erfreue ich mich umso mehr an Deiner (noch in Betrieb befindlichen :mrgreen: ) Torfbahn! :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#227

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo Matthias,

vielen Dank für Deine Nachricht. Nachdem ich den Bau der Kehrschleife eine ganze Weile vor mir hergeschoben hatte, habe ich sie dann im Prinzip nach der "sehr einfachen Methode" von Claus gebaut, dem ich an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank sage. Dabei habe ich das Gleis in der Schleife in die beiden Teilabschnitte unterteilt, so dass das Befahren mit zwei Zügen möglich ist. Ich bin, offen gesagt, aber auch froh, dass alle elektrischen Arbeiten jetzt erledigt sind, so dass es demnächst an die Gestaltung der Landschaft gehen kann.

Freundliche Grüße

Gunther
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#228

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo liebe Stummis,

die Landschaftsoberfläche des linken Anlagenteils ist jetzt weitgehend fertig. Die Styroporstruktur wird als nächstes einen Gipsüberzug erhalten und dabei hier und da auch noch etwas nachbearbeitet werden, dannach ist es aber mit der "Feldbahn nach Grönland" vorbei und es wird endlich farbig werden.




Bild20200712_143949 by Gunther R., auf Flickr



Und damit auch heute schon etwas Farbe ins Spiel kommt ein kleiner Streifzug vom Lokschuppen zur Baracke auf dem rechten Teil der Anlage:



Bild20200704_211315 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200704_211512 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200629_212006 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200629_212048 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200629_212115 by Gunther R., auf Flickr




Freundliche Grüße
aus Frankfurt

Gunther
Benutzeravatar

Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 56
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#229

Beitrag von Chio »

Servus Gunther!

Ich bin schon sehr neugierig, wie das dann aussehen wird! Vor allem auch der Fluss und die Zone des Torfabbaus.
(Ich denke mir gerade: Grönland wäre doch auch mal was, mit Eis-Abbau ;-)
Das gibt sicher tolle Bilder!

Was mich auch immer wieder begeistert, ist wie der Hintergrund mit der kleinen Anlage harmoniert, vor allem auch die Farben. Das schafft so richtig Weite.

Ich bin bei meinem aktuellen Feldbahn-Projektchen vor kurzem in die Bemalungsphase und vor allem Fluss-Gestaltung eingetreten, und so langsam wachsen die ersten Gräser. Da freut man sich besonders, wenn man sieht wie sich die "Mühen der Ebene" gelohnt haben und alles so wird, wie man es sich erhofft hat.
Ich wünsche dir, dass es auch dir so geht und alle Planung aufgeht.

Randfrage - das ist für mich irgendwie nicht mehr klar gewesen:
Deine Langsamfahr-Lok: Läuft die jetzt mit 12 Volt und Austauschmotor? Wenn ja - hast du das mit allen Loks gemacht?

Grüße aus Wien
Chio
N'll be back: Segmentanlage in 1:160
Meine H0f Projektchen - der Überblick!

Deutzfahrer
InterCity (IC)
Beiträge: 816
Registriert: Do 17. Mai 2018, 19:05
Nenngröße: H0
Wohnort: Münster
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#230

Beitrag von Deutzfahrer »

Moin Gunther,


wieder sehr schöne Bilder - bin gespannt wie es weiter geht



:gfm:
Gruß Jürgen


hier gibts: " Ein paar Wikinger und Co."

https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 6#p1837696

und hier: " Ein paar Lokomotiven "

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=159760
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#231

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo Chio, hallo Jürgen,

vielen Dank für Eure Nachrichten.

@ Chio:

Die Loks habe ich allesamt mit Motoren von Tramfabriek.nl auf 12 Volt ungerüstet, so dass man sie mit einem ganz normalen Modellbahn-Transformator steuern kann. Der Umbau ist recht unkompliziert und erhöht den Spielspass ungemein. In einem älteren Beitrag hier im Forum, den ich im Moment auf die Schnelle aber leider nicht finden kann, hatte ein Hobby-Kollege solchermaßen umgerüstete Loks dann auch noch digitalisiert und mit Pufferspeichern versehen. Wenn ich mit dem Anlagenbau fertig bin, will ich das eventuell auch mal probieren.

Freundliche Grüße

Gunther
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#232

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo liebe Stummis,

heute war ich Bastelmaterial in einem Moba-Geschäft in Gießen besorgen. Als ich dann noch ein bischen am Stöbern war, habe ich dann dieses Fahrzeug entdeckt, an dem ich einfach nicht vorbei kam:



Bild20200718_180723 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200718_180057 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200718_180207_001 by Gunther R., auf Flickr



Ich finde, der ex-Reichsbahn-Culemeyer im frühen DB-schwarzgrün macht sich ganz gut im Gelände.

Freundliche Grüße

Gunther
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#233

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo liebe Stummis,

in der letzten Woche habe ich den linken Anlagenteil eingegipst und dabei auch die Geländeoberfläche hier und da noch ein wenig nachmodelliert. Da die knappe Zeit nach den Feierabenden aber nicht gereicht hatte, um der Anlage auch noch einen Anstrich zu verpassen und wir für den heutigen Samstag einen Ausflug in die Natur (Rhön) geplant hatten, habe ich ungeduldig am Morgen noch schnell vor der Abfahrt zu Farbe und Pinsel gegriffen und lackiert:



Bild20200801_083934 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200801_084034 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200801_084007 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200801_094544 by Gunther R., auf Flickr



Demnächst muss ich die Hintergundkulisse nochmal angehen. Beim ersten Versuch hatte ich ärgerlicherweise beim Aufkleben des Bilds auf die Sperrholplatte die Fotoseite versehentlich mit Leim bekleckert. Nachdem ich dann bei Poster XXL für reichlich Euros (trotz einer 50%-Rabattaktion, die ich erst abgewartet hatte) das Bild für den Hintergrund nochmals bestellen musste, habe ich jetzt ein wenig "Prüfungsangst". Aber ewig warten bringt auch kein Ergebnis.


Freundliche Grüße aus Frankfurt

Gunther
Benutzeravatar

Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 56
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#234

Beitrag von Chio »

Servus!
Jetzt kann ich mir schon ein wenig mehr vorstellen!
Bin neugierig!

LG chio (vom Handy)
N'll be back: Segmentanlage in 1:160
Meine H0f Projektchen - der Überblick!
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#235

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo liebe Feldbahn-Stummis,

diese Woche hat der neue Anlagenteil seine Hintergrundkulisse erhalten:



Bild20200821_135304 by Gunther R., auf Flickr



Die Hintergrundkulisse besteht aus einem einheitlichen Posterdruck im Format 240 cm x 40 cm, aus dem die beiden je 120 cm langen Teil-Kulissen gefertigt wurden. Wegen eines Patzers beim Aufkleben des Hintergrundbilds für den neuen Anlagenteil auf ein Sperrholzbrett, versehentlich war mir Leim auf die Bildseite geraten, musste ich das Poster für einen neuen Versuch nochmals drucken lassen. Da die Farben des neuen Ausdrucks nicht 100% mit den Farben des ersten Drucks übereinstimmen, muss ich den Hintergrund des rechten Teils der Anlage auch nochmals neu machen (ist im Moment gerade in Arbeit, auf dem Foto ist hinten noch die alte Kulisse zu sehen):



Bild20200821_141401 by Gunther R., auf Flickr



Da ich noch ein paar Birken vorrätig hatte, habe ich für einen ersten Eindruck einige auf die Schnelle schon mal probehalber aufgestellt:



Bild20200821_133422 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200821_133352 by Gunther R., auf Flickr



Ein schönes Wochenende


Gunther
Benutzeravatar

Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 409
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 56
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#236

Beitrag von Chio »

Servus Gunther!
Sehr schön, man kann den Endzustand schon immer mehr erahnen. :gfm:

Stellproben mit Bäumen - ja: das kenn ich - erhöhen die Motivation ungemein! Am liebsten möchte man gleich den Elektrostaten rausholen, aber da muss man sich noch etwas einbremsen.

Die Hintergrund-Teile: Hast du die bei verschiedenen Anbietern bestellt? Ja, da kann es deutliche Abweichungen geben, vor allem im Himmel. Selbst beim gleichen Anbieter: Wenn der größer ist, hat er mehrere Maschinen, die nie ganz gleich eingestellt sind. Und wenn der zeitliche Abstand größer ist, ist auch die Farbe, das Papier etwas anders.

Bessere Methode fällt mir da keine ein.
Selber drucken und zusammenkleben geht gar nicht, da hast du schon die Flecken von einem Blatt aufs andere.

Grüße aus Wien
Chio
N'll be back: Segmentanlage in 1:160
Meine H0f Projektchen - der Überblick!
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#237

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo Chio,

die beiden Poster hatte ich beim selben Anbieter (Poster XXL) bestellt. Aber vielleicht muss ich mir die unterscheidlichen Druckergebnisse auch selbst zuschreiben lassen. Möglicherweise hatte ich vor dem ersten Druckauftrag noch letzte Änderungen an der Vorlage vorgenommen (Farbsättigung), ohne diese dannn abzuspeichern und ohne mich später daran zu erinnern, als ich nochmals drucken ließ. Vergleichbares erlebe ich gerade mit den Materialien für die Bodengestalltung, die so langsam zur Neige gehen. Hier habe ich die Verkaufsverpackungen entsorgt, ohne vorausschauend Hersteller und Produktbezeichnungen zu registrieren, was jetzt eine Nachbeschaffung erschwert. Dass man beim Modellbau auch Informationen aufbewahren sollte, habe ich jetzt gelernt.


Viele Grüße aus Rhein-Main

Gunther
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11330
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#238

Beitrag von GSB »

Guten Morgen Gunter,

das mit dem Hintergrund ist ärgerlich :x , aber Du :x :x bekommst das schon noch passend hin. :wink:

Auch wenn man Verpackungen/Nummern von Vegetationsmaterialen aufbewahrt, kann die Nachbestellung 1-2 Jahre später farblich deutlich abweichen... :roll:

Zu den Birken: ich finde da die Stämme deutlich zu dick, Birken sind doch eher sehr schlank. :? Schau Dir mal die FREON Birken an, sind preiswert und extrem gut gemacht! :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#239

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo Feldbahn-Stummis,

Hallo Matthias,

Vielen Dank für den Tipp mit den FREON-Birken. Die NOCH-Birken haben tatsächlich sehr dicke Stämme, NOCH hat da einfach den Konststoff-Spritzling eines anderen Baums weiterverwendet und nur birkenähnlich belaubt und den Stamm weiß gefärbt. Die FREON-Birken sind da weitaus besser. Leider harmonieren diese aber nicht mit den bereits verbauten Bäumen, so dass ich dann alle Bäume auswechseln müsste. Wenn ich nochmal neu beginnen würde, wären die Birken von FREON auch meine erste Wahl.

In der letzten Zeit ging es mit der Oberflächengestaltung des neuen Anlagenteils weiter. Zunächst habe ich die Gleise "eingeschottert":



Bild20200828_161524 by Gunther R., auf Flickr


Als nächstes habe ich mit verschiedenen Zutaten einen Moorboden (bzw. was ich mir so darunter vorstelle) gemixt. Verwendet habe ich "Ackerboden" von Faller, "Waldboden" von Busch (?) sowie Streumaterial aus einem noch vorhandenen Vorrat von einem mir nicht mehr bekannten Hersteller. Dazu kam dann noch braune und schwarze Acryl-Farbe, Weißleim und Wasser. Das ganze wurde dann gut verrührt und den so entstandenen Matsch habe ich dann mit den Fingern aufgetragen. Die noch nasse Pampe wurde in einem ersten Schritt auch schon etwas begrünt, weitere Schritte mit dem Elektrostaten werden später noch folgen, wenn ich mit der gesamten Oberfläche soweit fertig bin (z.Zt. ist erst etwa ein knappes Viertel fertig). Damit der alte Anlagenteil bei der ganzen Aktion keinen Schaden nimmt und die beiden Gelände-Niveaus fließend ineinander übergehen können, hatte ich zwischen die beiden Teile vorübergehend eine transparente "Grenze" eingebaut:



Bild20200911_161424 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200911_161817 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200911_170450 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200911_172608 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200911_172913 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200911_173149 by Gunther R., auf Flickr



Zum Abschluss noch ein paar "Bw"-Impressionen, die ich mal zwischendurch fotografiert hatte:



Bild20200823_123450 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200823_123557 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200823_123548 by Gunther R., auf Flickr



Freundliche Grüße aus Rhein-Main

Gunther

Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 748
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 18:07
Nenngröße: H0e
Stromart: analog DC
Steuerung: PWM-Controller
Gleise: Peco H0e Code 80
Wohnort: Berlin
Kiribati

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#240

Beitrag von Bertyk »

Moin Gunther,

In den vergangenen Jahren habe ich mehrere ehemalige Torfstiche besucht. Der Boden dort ist ja in der Regel recht feucht bis nass. Meines Erachtens solltest Du den Torfboden auf Deiner Anlage deshalb noch etwas dunkler einfärben, eher ein sehr dunkles, je nach Feuchte zum Schwarz tendierendes Braun.
Gruß ins Stummiland!
Bertram
TT-Kleinanlage "Brunndöbra/Sa. um 1970": http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=122620
H0e-Segmentanlage "Kaulsdorfer Industriebahn": viewtopic.php?f=50&t=141824
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#241

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo liebe Stummis,

Hallo Bertram,

vielen Dank für deine Nachricht. Ja, der Moorboden war mir zu braun geraten, sah eher aus wie ein verkrauteter Acker. Habe daher das Ganze nochmal dunkler gemacht, ich denke so gehts:



Bild20200912_183723 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200912_183545 by Gunther R., auf Flickr


Der Bereich um den Bagger ist noch nicht fertig geworden. Und der Bagger selbst muss demnächst auch mal zum airbrushen, der rot eingefärbte Kunststoff sieht grausig aus. Aber für dieses Wochenende ist´s mit dem Basteln erst mal genug, morgen gehts raus in die Natur.

Grüße aus Frankfurt

Gunther

Bertyk
InterCity (IC)
Beiträge: 748
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 18:07
Nenngröße: H0e
Stromart: analog DC
Steuerung: PWM-Controller
Gleise: Peco H0e Code 80
Wohnort: Berlin
Kiribati

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#242

Beitrag von Bertyk »

Mann, Gunther!

Ich hab im ersten Moment gedacht, dass die letzten Fotos die echte Natur zeigen. Erst beim zweiten Blick habe ich realisiert, dass es sich um Deine Torfbahn im Modell handelt. Der Boden ist Dir jetzt aber wirklich toll gelungen! Genauso habe ich das in Erinnerung!
:gfm: :gfm: :gfm:
Gruß ins Stummiland!
Bertram
TT-Kleinanlage "Brunndöbra/Sa. um 1970": http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=122620
H0e-Segmentanlage "Kaulsdorfer Industriebahn": viewtopic.php?f=50&t=141824
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11330
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#243

Beitrag von GSB »

Hallo Gunther,

so überarbeitet passt der Moorboden m. E. sehr gut! :gfm:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465
Benutzeravatar

histor
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2143
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#244

Beitrag von histor »

In der Tat - kaum von der Realität zu unterscheiden - auch die Spiegelung im Wasser. Toller Modellbau :gfm:
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#245

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure freundlichen Nachrichten. Ehrlich gesagt, die nass wirkenden Bereiche waren von mir gar nicht so geplant und sind im Grunde genommem zufällig entstanden. Das "Geheimnis" ist eigentlich nur der hohe Ponal-Anteil im Wasser-Acrylfarbe-Gemisch, das sich am Boden des Mischgefäßes der Torfmasse abgesetzt hatte und den ich dann zur Resteverwertung auf den braunen Gipsuntergrund aufpinselte. Der Holzleim hat dann den Glanzeffekt erzeugt. Ursprünglich wollte ich den ganzen Bereich um den Bagger auch mit der Moormasse überziehen, die mir da gerade ausgegangen war, aber jetzt werde ich das Ganze im Prinzip so belassen. Lediglich die Raupenspur des Baggers werde ich noch in gleicher Weise nacharbeiten, da sich Wasser ja immer an der tiefsten Stelle sammelt. Hier hatte ich nur mit wasserverdünnter Acrylfarbe weitergearbeitet, nachdem auch der letzte Rest der Neige aus dem Mischgefäß aufgebraucht war. Im Übrigen wirkt der Glanzeffekt nur bei Tageslicht, bei Kunstlicht verschwindet er weitgehend, das könnte aber auch am anderen Einfallwinkel des Kunstlichts liegen.

Wünsche allen eine Gute Woche.

Viele Grüße

Gunther
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#246

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo Feldbahnfreunde,

zwei Bilder mit Zug (meinem ersten Feldbahnzug aus der Busch-Startpackung) wollte ich dann doch noch nachliefern (hoffe, das wir nicht als inflationär empfunden).



Bild20200914_164828 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200914_165913 by Gunther R., auf Flickr



Auf dem unteren Bild kann man rechts unterhalb des Baggers gut den Unterschied zwischen Acrylfarbe mit zugemischen Ponal-Holzleim (glänzend) und Acrylfarbe pur (matt) erkennen.

Freundliche Grüße aus Frankfurt

Gunther
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1756
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#247

Beitrag von lernkern »

Tag Gunther.

Ich habe jetzt erstmal über den Begriff Inflation nachgedacht, bin aber im Zusammenhang mit deinen Bildern nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen.

Was mich aber zufriedenstellt, sind deine Bilder an sich! Von daher gerne mehr;-)

Grüße

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!
Benutzeravatar

oligluck
EuroCity (EC)
Beiträge: 1176
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 20:13
Nenngröße: H0
Steuerung: gibt gleich Strom
Gleise: postpubertär ohne P.
Wohnort: linker Rand der Scheibe
Alter: 50
Luxemburg

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#248

Beitrag von oligluck »

Hallo Gunther,
deine Fotos sind in der Tat inflationär.



Mein Konklus daraus: wir brauchen ganz gewaltig mehr Inflation! :mrgreen:
(nicht monetär, aber fotografisch)


LG Oliver
Bleibt alle gesund!
Benutzeravatar

Threadersteller
Orber Bimmel
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:50
Deutschland

Re: Mit der Feldbahn ins Moor

#249

Beitrag von Orber Bimmel »

Hallo Schmalspur- und Feldbahnfreunde,

Hallo Jörg, Hallo Oliver,

freut mich, dass Euch die Fotos gefallen haben, vielen Dank. Leider kann ich noch nichts Neues von der Feldbahnanlage berichten, da ich die letzte Woche mit dem Anlagenbau pausiert hatte (manchmal hat halt auch das Leben in der Realwelt Priorität).



Bild20200919_191856 by Gunther R., auf Flickr



Habe aber ein paar Bilder, die ich vor zwei Wochen im Frankfurter Feldbahnmuseum aufgenommen hatte, gewissermaßen "Nachts im Museum", die ich gerne mal vorstellen wollte. Passt zwar nicht wirklich zum Thema der H0f-Feldbahn, aber da ich sie sehr stimmungsvoll finde und keinen neuen Thread aufmachen wollte, stelle ich sie hier mal ein.



Bild20200904_194908 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200904_200726 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200904_202543 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200904_202630 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200904_203952 by Gunther R., auf Flickr



Bild20200904_185012 by Gunther R., auf Flickr



Freundliche Grüße aus Rhein-Main

Gunther
Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“