Uhlenbrock 74310 defekt/?

Bereich für alle Themen rund um die Modellbahn-Elektronik und elektr. Umbauten für Analogbetrieb.
Antworten

Threadersteller
mboesemani
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Deutschland

Uhlenbrock 74310 defekt/?

#1

Beitrag von mboesemani » Fr 5. Apr 2019, 13:39

IHallo Zusammen,

Ich habe vor einiger Zeit wieder mit dem Modellbau begonnen.
Vor der Modellbau-Pause habe ich einen Decoder von Uhlenbrock Decoder (73410) gekauft. Bei Anschluss eines Motors einer H0-Lokomotive stottert dieser nur ein wenig. Ist der Decoder nun defekt oder ist der Motor nur zu groß? Im Lehrlauf steht die Spannung am Ausgang korrekt an.
Oder anders gefragt. Gibt es hier jemanden, der im Raum Hamburg wohnt, der das ggf. testen kann, da meine Lokomotiven offensichtlich zu viel Energie benötigen?


Instandsetzung
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 461
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 19:06
Wohnort: Revier

Re: Uhlenbrock 74310 defekt/?

#2

Beitrag von Instandsetzung » Sa 6. Apr 2019, 00:39

Hallo Unbekannter
( der einen "bösen" Namen haben könnte 😎 ) ,

warst Du mal Spur N Bahner ?

Der UB 73410 ist eigentlich ein N Decoder.
Natürlich gibt es auch kleine H0 Lokomotiven mit einem kleinen Motor, wo dieser Decoder ausreichend wäre.
Aber für jeden Standard H0 Motor ist der zu klein.

MfG Oliver

Benutzeravatar

modellbahnelektronik
InterCity (IC)
Beiträge: 927
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 42
Deutschland

Re: Uhlenbrock 74310 defekt/?

#3

Beitrag von modellbahnelektronik » Sa 6. Apr 2019, 10:08

Mahlzeit

Laut der Seite von Uhlenbrock handelt es sich bei diesem Decoder um einen Mini Decoder der
max 0,6 A Strom an den Motor liefern kann.
Für kleinere Loks wie eine Köf zb würde dieser ausreichen, bei Grössen Loks könnte es Problematisch werden.

Im Durchschnitt zieht ein HO Motor 0,5 A Motorstrom was natürlich auch abhängig von der Last ist.

Wenn Deine Loks evlt älter sind kann hier der Motor mehr Strom ziehen weil zb das Getriebe schwergängig ist.

Das Stottern kommt daher das der Decoder ständig in Überlast geht und dann abschaltet damit die Elektronik nicht
beschädigt wird.

Welche Loks hast Du denn, bzw an welcher Lok hast Du den Decoder getestet ? vllt kannst du auch Bilder hochladen.

Grüsse
Pat
Moderner Bahnverkehr der Epoche V und VI
SpDrS60-Stellwerk in 1:87 / MC Steuerung

Meine HO-Anlage Moderner Hauptstreckenverkehr:
viewtopic.php?f=64&t=161649

Hier meine Elektronik:
https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ


Threadersteller
mboesemani
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Deutschland

Re: Uhlenbrock 74310 defekt/?

#4

Beitrag von mboesemani » Mi 15. Mai 2019, 20:02

Sorry das ich jetzt erst antworte:
ich habe den Decoder mal für einen LAG (Gepäcktriebwagen) von M+F vorgesehen. Braucht der evt. zuviel Strom?

Danke und Grüße
Mario


juergen_bn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 47
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 10:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos 1 + Ecos 2 + IB I
Gleise: C + K Gleis
Wohnort: Bonn
Deutschland

Re: Uhlenbrock 74310 defekt/?

#5

Beitrag von juergen_bn » Mi 15. Mai 2019, 21:00

Hallo Mario.
messe doch den Motorstom im normalen Betrieb unter DC. Dann ist eine Kenngrösse da.
Gruß Jürgen


Threadersteller
mboesemani
S-Bahn (S)
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Feb 2019, 09:03
Deutschland

Re: Uhlenbrock 74310 defekt/?

#6

Beitrag von mboesemani » Fr 17. Mai 2019, 18:03

120 mA bei 9V Gleichspannung benötigt der Motor. Für den korrekten Einschaltstrom ist das Meßgerät zu träge. Also wohl doch defekt?
Grüße
Mario

Antworten

Zurück zu „Elektrik und Elektronik“