Pikos neue 120 005 ist da

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

Lookmotive
InterCity (IC)
Beiträge: 741
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 06:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2+WinDigipet
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#76

Beitrag von Lookmotive » Di 6. Aug 2019, 07:28

Hallo Stefan,

vielen Dank für deinen Beitrag. Genauso siehts bei mir auch aus.

Vor dem Hintergrund, wie Piko hier im Forum und in der Presse permanent gefeiert wird dachte ich, dass es nur mir so geht. Von weiteren Loks nehme ich erstmal Abstand. Ich werden die 51323 beim Händler reklamieren und abwarten wie das ausgeht.

In der Produktbeschreibung des verbauten Smartdecoder 4.1 steht:
Neben dem problemlosen Anmelden an geeigneten Zentralen per RailComPlus®, wie z.B. bei unserer PIKO SmartControl Zentrale, oder an mfx-fähigen Steuerungsgeräten, sind nun neue individuelle Einstellungen im Mapping und Klangerlebnisse auf höchsten Niveau dank einer verstärkten Ausgangsleistung von 2,5 Watt möglich.

Also dürften die geschilderten Probleme doch gar nicht auftreten....
Gruß

Rüdiger

Jeder hat seine Laster - meine sind überwiegend in H0
Meine aktuelle Anlagenplanung - Modellbahn50plus und
wenn's weihnachtet


218411
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 11:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog und/oder z21start
Gleise: Roco line
Alter: 42

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#77

Beitrag von 218411 » Di 6. Aug 2019, 09:01

Lookmotive hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 07:28


In der Produktbeschreibung des verbauten Smartdecoder 4.1 steht:
Neben dem problemlosen Anmelden an geeigneten Zentralen per RailComPlus®, wie z.B. bei unserer PIKO SmartControl Zentrale, oder an mfx-fähigen Steuerungsgeräten, sind nun neue individuelle Einstellungen im Mapping und Klangerlebnisse auf höchsten Niveau dank einer verstärkten Ausgangsleistung von 2,5 Watt möglich.

Also dürften die geschilderten Probleme doch gar nicht auftreten....
Guten Morgen,
tja das ist leider so ein Standard Werbegesülze den die Hersteller gerne mal verbreiten. Man muß ja von seinen angebotenen Produkten grundsätzlich überzeugt sein.
Ich werde zumindest von digitalen Pikoloks mit diesem Smart Decoder 4.1 vorerst auch die Finger lassen, die sollen erst mal die bekannten Macken abstellen. Mir als DC Bahner der auch analog fährt fällt das aber nicht so schwer dann kaufe ich mir nur die analoge DC Version.
Das ist im übrigem auch eine gute Alternative für AC Fahrer: DC analog Lok kaufen, umbauen in AC mit Einbau eines Decoders seiner Wahl mit dem man bessere Erfahrungen gemacht hat.
Gruß Sebastian

Benutzeravatar

persus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 438
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 14:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+MultiMaus
Gleise: Roco Line
Kroatien

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#78

Beitrag von persus » Di 6. Aug 2019, 11:31

JoMa hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 23:37
[...] Ich denke, so etwas gehört reklamiert, ein Mitbewerber würde bei derartigen Abweichungen von Produktbeschreibung und Realität hier eine Welle der Empörung auslösen. [...]
Das ist wohl leider wahr. Hier scheint die Beobachtung, dass mit zweierlei Maß gemessen wird, richtig zu sein.

Piko hat sich mit dem "eigenen" mfx-Decoder auf Basis von Uhlenbrock offenbar viel zu viel in kurzer Zeit zugemutet. Solche Selbstüberschätzungen sind in der Softwarentwicklung leider keine Ausnahme. Die Abkehr von ESU ging auch mit dem Verlust von mfx einher, was, so denke ich, Piko schnellstmöglich wider im Produktportfolio haben wollte, um nicht schlechter da zu stehen, als zuvor. Ich denke, die haben sich mit mfx einfach übernommen. Natürlich ist es auch möglich, dass das Management von Piko lediglich das Anmelden per mfx als Funktionsumfang angefordert hat und sich denkt, das reicht, um sich mfx auf die Fahnen schreiben zu können und den Rest sitzen wir noch ein, zwei Jahre aus, bis der Rest eben programmiert werden konnte. Alles möglich. Ist natürlich alles sehr spekulativ.

Wie dem auch sei: Wenn jemand behauptet, er könne mfx, dann muss er das auch zu einem signifikanten Teil des Gesamtumfanges auch können. Das, was ich hier lese, ist ein Unding. So wie einige Stummis das schreiben, ist der Decoder an der Grenze zur Unbrauchbarkeit. Und das geht nicht. Reklamantion wird aber schwierig, denn aller Voraussicht nach wird Piko das nicht richten können. Es ist schließlich kein mechanischer Defekt oder dergleichen, sondern schlichtweg fehlende Funktionalität in der Software.

In meinen Fall habe ich es leichter, da ich als DC-Fahrer nur decoderlose Loks von Piko kaufe. Dennoch finde ich es schade, dass Piko mit so Aktionen seinen Ruf riskiert, den sie sich in den letzten Jahren aufgebaut haben. Mit meinen Piko Loks bin ich außerordentlich zufrieden. Als einzigen Makel kann ich hier das C4-Problem aufführen, ansonsten hatte ich nie Probleme mit Loks von Piko. Von daher ist mir wirklich unverständlich, dass man dieses doch sehr gute Standing nun aufs Spiel zu setzen bereit ist. Und weswegen? Wegen mfx? Ähnliches mit der proprietären Schnittstelle des ICE 4, bei dem ich übrigens meine Vorbestellung zurück gezogen habe. Kein Bock auf so Zeug. Und erst Recht kein Bock auch eine Abhängigkeit zu Decodern von Uhlenbrock.

Für mich völlig unverständlich, was Piko hier gerade macht. Diese SmartDecoder von Piko kommen mir nicht ins Haus.
Gruß
Pero
----------------
Jedem Tierchen sein Plaisirchen.

Benutzeravatar

VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert: Fr 15. Mai 2009, 10:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2/CS3 und WinDigipet
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Stuttgart
Alter: 45

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#79

Beitrag von VanHouten » Mi 9. Okt 2019, 19:33

Hallo zusammen,

auch bei mir hat die Wechselstromvariante (51323) Einzug gehalten. Tolle Lok, ohne ersichtliche Farbtrennkante und mit guten Fahreigenschaften. Auch der Sound gefällt mir. Angelegt habe ich sie als DCC-Lok in der CS3. Unglücklich bin ich allerdings mit der Kupplung, die meine angehängten Märklin-Wagen aus den Kurven drückt. Märklins Kurzkupplung ist, wie so oft, nicht geeignet. Auch der Distanzhalter der originalen Kupplung hilft hier nicht weiter. Leider habe ich auch mit der Roco-Kurzkupplung nur wenig Erfolg. Wie kuppelt ihr Lok und (Märklin-) Wagen?

Danke und viele Grüße
Christian


OttRudi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert: So 7. Jul 2019, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: K-Gleis
Alter: 67
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#80

Beitrag von OttRudi » Mi 9. Okt 2019, 20:22

VanHouten hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 19:33
Unglücklich bin ich allerdings mit der Kupplung, die meine angehängten Märklin-Wagen aus den Kurven drückt. Märklins Kurzkupplung ist, wie so oft, nicht geeignet. Auch der Distanzhalter der originalen Kupplung hilft hier nicht weiter. Leider habe ich auch mit der Roco-Kurzkupplung nur wenig Erfolg. Wie kuppelt ihr Lok und (Märklin-) Wagen?
Christian,

ich gehe davon aus, dass man da keine generelle Aussagen treffen kann. Die Piko BR 141 (51517) kommt mit der Märklin-KK und den 1:93,5 Wagen selbst an der kritischen Stelle meiner Testanlage S-Schlag (Gegenbogen -> Weichebogen -> Bogen , R2-> R2 -> R1) klar.
Ansonsten verbaue bei 1-poligen Verbindungen die RTS (Märklin KK mit schmalen Bügel) und bei 2-poligen die teure TAMS (Fleischmann). Beste Erfahrung bei Kurzkupplungen habe ich, wenn ich "nicht Märklin-Loks" mit Märklin-Wagen kupple, mit der Fleischmann KK gemacht.

Gruß
Rüdiger

Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3188
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#81

Beitrag von Der Krümel » Mi 9. Okt 2019, 20:39

Hallo Christian,

meine 120 005 hat bisher nur ein paar Proberunden auf einem Oval mit C-Gleis R2 hinter sich gebracht.
An der Lok montiert habe ich Roco Universalkupplungen.
Der einzige Wagen, den ich bisher daran gehängt habe, war ein InterRegio-Steuerwagen von Märklin (Längenmaßstab 1:100).
In dieser Kombination hatte ich keine Probleme.

Ich nutze bei Märklin-Modellen die Märklin Kurzkupplung und bei allem, was nicht Märklin ist, die Roco Universalkupplung.
Ist der Kupplungsschacht an der Lok etwas zu kurz und neigen bspw. die Puffer zum Verhaken mit angehängten Wagen, versuche ich die höhenverstellbare Variante der Roco Universalkupplung.
Der Kupplungsabstand vergrößert sich dadurch etwas, was normalerweise genügt, um das Problem zu lösen.
Die verlinkten Bilder stammen von dieser informaiven Seite: >klick<
Zuletzt geändert von Der Krümel am Mi 9. Okt 2019, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Hendrik

Bild

Benutzeravatar

11652
InterCity (IC)
Beiträge: 548
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 21:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II - auf dem Weg zu TC
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: Region Basel
Alter: 47
Schweiz

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#82

Beitrag von 11652 » Mi 9. Okt 2019, 20:40

VanHouten hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 19:33

...

Unglücklich bin ich allerdings mit der Kupplung, die meine angehängten Märklin-Wagen aus den Kurven drückt. Märklins Kurzkupplung ist, wie so oft, nicht geeignet. Auch der Distanzhalter der originalen Kupplung hilft hier nicht weiter. Leider habe ich auch mit der Roco-Kurzkupplung nur wenig Erfolg. Wie kuppelt ihr Lok und (Märklin-) Wagen?

Danke und viele Grüße
Christian
Hallo Christian

Auf die Gefahr hin, dass ich zu "doof" frage, welche Kupplung hast du genau an welchem Fahrzug verbaut und wie gekuppelt?

Wenn z.B. an der Piko 120 eine Roco UK dran ist und an einem Märklin Wagen eine Märklin KK, dann geht das nicht - du musst an beiden Fahrzeugen eine gleich Kupplung verwenden (z.B. je eine Roco UK, je eine Roco KK oder je eine Fleischmann KK, etc. - einfach keine Märklin KK...).
Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/

Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3188
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#83

Beitrag von Der Krümel » Mi 9. Okt 2019, 20:42

Geht bei mir wunderbar, Christian!
Man muss in der Kombination Roco UK mit Märklin KK aber darauf achten, dass der Bügel der Roco UK oben liegt.
Viele Grüße
Hendrik

Bild


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3158
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#84

Beitrag von Michael Knop » Mi 9. Okt 2019, 20:43

VanHouten hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 19:33
Hallo zusammen,

....
Unglücklich bin ich allerdings mit der Kupplung, die meine angehängten Märklin-Wagen aus den Kurven drückt. Märklins Kurzkupplung ist, wie so oft, nicht geeignet. Auch der Distanzhalter der originalen Kupplung hilft hier nicht weiter. Leider habe ich auch mit der Roco-Kurzkupplung nur wenig Erfolg. Wie kuppelt ihr Lok und (Märklin-) Wagen?

Danke und viele Grüße
Christian

Hi Christian,

Auf bei mir ist eine 120 005 in WS Ausführung eingezogen. Nach tausch auf einen LoPi 4 und Ausbau des C4 fährt die Lok perfekt. Die genannten Lackierungsmägel kann ich an meiner Lok nicht feststellen.

Auch mit den eingesteckten Märklin KK habe ich weder mit Märklin 1:100 noch mit Märklin 1:93,5 Wagen Probleme.
Die Gleisanlagen weisen mindestens R2 vom C-Gleis (R 437,5 mm) auf.


Eine tolle Lok.


Einziger Nachteil - sie kippt bei der vom Vorbild erreichen Rekordgeschwindigkeit um - ca. 270 km/h sind sogar in R4 zuviel.

Das können andere Loks besser.



Viele Grüße, Michael

Benutzeravatar

Lokpaint
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2593
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 00:41
Nenngröße: H0
Niederlande

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#85

Beitrag von Lokpaint » Mi 9. Okt 2019, 20:54

Hallo

Schneller als 200 war die Lok mit den Dachhauben nie unterwegs. Es ist sogar fraglich ob die "in diesem Zustand" überhaupt die 200km/h erreicht hat.

Die Schwestern waren damals nur für 160km/h geeignet. Ihre Glanzzeit kam erst später.

Bart

Benutzeravatar

VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert: Fr 15. Mai 2009, 10:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2/CS3 und WinDigipet
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Stuttgart
Alter: 45

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#86

Beitrag von VanHouten » Mi 9. Okt 2019, 21:06

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

@OttRudi:
Da teile ich deine Meinung, dass eine pauschale Aussage nicht möglich ist. Mit anderen Piko-Loks habe ich ebenfalls kein Problem. Nur die 120er bringt die Wagen an einer Stelle (R2 auf ein gerades Gleisstück) zum entgleisen.

@Der Krümel:
Mit der höhenverstellbaren Kupplung habe ich noch keine Erfahrungen gemacht. Aber ich werde mal eine "Testkupplung" bestellen. Auch dein Hinweis mit der "Bügelreihenfolge" werde ich morgen mal ausprobieren.

@11652:
DAS könnte natürlich auch ein Problem sein; was allerdings bei anderen Piko-/Märklin-Kombinationen klappt. Verbaut ist derzeit eine Roco-Kurzkupplung an der Lok und eine Märklin-KK am Wagen. Ich teste morgen mal, wie es aussieht, wenn beide eine Roco-KK haben.

@Michael Knop:
Hast du auch weiterhin den "Abstandshalter" im Kupplungsschacht der Lok?

Viele Grüße
Christian


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3158
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#87

Beitrag von Michael Knop » Mi 9. Okt 2019, 21:32

VanHouten hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 21:06
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.


@Michael Knop:
Hast du auch weiterhin den "Abstandshalter" im Kupplungsschacht der Lok?

Viele Grüße
Christian
Hi Christian,

Ja - habe die originalen Bügelkupplungen 1:1 ersetzt.



@bart
Ich spreche nicht von der Regelgeschwindigkeit, sonder von den Versuchsfahrten der 5 Vorserienloks und da haben die 120er weit über 200km/h erreicht.
Erste Rekordfahrt waren etwa 265 km/h, später über 280 km/h.
Mit einem hast du allerdings recht: die 005 hatte zum Zeitpunkt der Rekordfahrten längst ihre Haube und Schürze verloren. Welche der 5 Vorserienlok die Rekorde gefahren hat, weiß ich leider nicht mehr.


Viele Grüße, Michael

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3560
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#88

Beitrag von DerDrummer » Do 10. Okt 2019, 02:00

Moin Moin
Ganz kurzes Off-Topic:
Waren die Vorserien-120er später alle für 200km/h zugelassen oder abweichend für 160km/h? Wenn nur für 160km/h, müsste es dann nicht zu Verspätungen gekommen sein, wenn sie vor ICs oder IRs gespannt waren?

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1150
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#89

Beitrag von Thomas I » Do 10. Okt 2019, 02:19

DerDrummer hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 02:00
Moin Moin
Ganz kurzes Off-Topic:
Waren die Vorserien-120er später alle für 200km/h zugelassen oder abweichend für 160km/h? Wenn nur für 160km/h, müsste es dann nicht zu Verspätungen gekommen sein, wenn sie vor ICs oder IRs gespannt waren?

Lg Justus
Hallo Justus!
Also spätestens ab Mitte der 1980er Jahre waren die Vorserien-120er alle für 200km/h zugelassen, die 120 005 war von Anfang an für 200km/h zugelassen.
Ich wusste auch ab wann 001 bis 004 für 200km/h zugelassen waren, ist mir aber entfallen, müsste ich also auch erstmal nachschauen.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/


Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1150
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 43
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#90

Beitrag von Thomas I » Do 10. Okt 2019, 02:26

Michael Knop hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 21:32




@bart
Ich spreche nicht von der Regelgeschwindigkeit, sonder von den Versuchsfahrten der 5 Vorserienloks und da haben die 120er weit über 200km/h erreicht.
Erste Rekordfahrt waren etwa 265 km/h, später über 280 km/h.
Mit einem hast du allerdings recht: die 005 hatte zum Zeitpunkt der Rekordfahrten längst ihre Haube und Schürze verloren. Welche der 5 Vorserienlok die Rekorde gefahren hat, weiß ich leider nicht mehr.


Viele Grüße, Michael
Hallo Michael!

13.8.80: 120 002 mit 231km/h
17.10.84: 120 001 mit 265km/h

1985 erhielt 120 001 neue Fahrmotoren und mit denen soll sie dann 280 erreicht haben. Dazu weiß ich aber kein Datum.

Mit besten Grüßen
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3560
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#91

Beitrag von DerDrummer » Do 10. Okt 2019, 02:41

Moin Thomas
Danke für die schnelle Antwort. Wann genau die Loks zugelassen wurden, ist mir nicht so wichtig. Es geht mir nur ums Generelle, weil eine rot/beige BR 120 schon echt schön aussieht und somit auch für einen IC/EC geeignet ist. :wink:

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2260
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#92

Beitrag von Elokfahrer160 » Do 10. Okt 2019, 06:33

Moin, Justus,

in Ergänzung zu Thomas (Thomas I) Angaben zu den Testfahrten der BR 120 kann ich noch Angaben von W. Teich (BBC Mannheim)
- der Vater der BR 120 - nachliefern:

* - 13.08.1980 - Fahrt einer Vorserien 120`er mit einem Messzug, Beschleunigung in 20 sec. von 0 - auf 200 km/h
* - September 1980 - Testfahrten auf der Lötschbergbahn mit einem SBB /DB Messzug und einem Güterzug mit 700 to Gewicht
* - Oktober 1984 - Testfahrten auf der Neubaustrecke Hannover-Würzburg mit Alu Stromabnehmern, mehrfach wurden 280 km/h
mühelos erreicht, 2 der Testfahrten wurden mit der 120 003 und 4 IC Wagen durchgeführt , aber eben ohne Fahrgäste

Ihr könnt also problemlos auch Fahrten mit 280 km/h auf der Modellbahnanlage mit der BR 120 durchführen , bei hoffentlich
stabiler Gleislage.

schnelle Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

Threadersteller
Robur
InterCity (IC)
Beiträge: 585
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 11:38
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: mit Schwellen :-)
Wohnort: in ganz Deutschland zuhause
Alter: 50
Schweiz

das Vorbild steht noch in Weimar

#93

Beitrag von Robur » Do 10. Okt 2019, 07:42

Servus,

beim alljährlichen Treff in Weimar kann man die Lok besichtigen.

BildJZ5A3732 by Schwellensittich, auf Flickr

Im Jahr 2012 war sie beim großen Fest in Bochum Dalhausen zu sehen:

BildGenerationentreffen by Schwellensittich, auf Flickr
Viele Grüße

Michael

_________________________________
Erst den Beitrag richtig lesen
und dann antworten. Nicht umgekehrt :D

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3560
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#94

Beitrag von DerDrummer » Do 10. Okt 2019, 15:04

Moin Moin
Rainer, danke auch dir für die detaillierten Infos. Die BR 120 scheint ja eine sehr große Reserveleistung zu haben. 0-200km/h in 20sec, 280km/h mit vier Wagen mühelos erreicht, Respekt!

Robur, danke für die Bilder. Hat die DB sie in orientrot erhalten? Ist sie noch betriebsfähig?

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!


Vau100
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 23:17
Nenngröße: H0
Wohnort: bei Reutlingen
Alter: 42

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#95

Beitrag von Vau100 » Do 10. Okt 2019, 15:31

Hallo,

das ist interessant !


Auf Michaels oberem Foto neben der 128 001 hat die 120 005 auch einen Scherenstromabnehmer verbaut ...

Die wird wohl für Versuchsfahrten so ausgerüstet worden sein. Passt nur der Lätzchen-Lack nicht so dazu ;-)


Habe selbst 2 120er von M., eine schöne Lok. Habe vor kurzem in Stuttgart am Hbf eine "erlebt", mit recht lauten Lüftern aber es war auch gut eingeheizt :-)


Gruß Wolfgang
I. d. letzten Jahren nur Sammler und Teppichbahner Epoche III/IV bis ca. 1984, nur Märklin, aber offen für alles, Kein Insider. K-Gleis Anlage mit CU in Planung.

Benutzeravatar

Threadersteller
Robur
InterCity (IC)
Beiträge: 585
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 11:38
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: mit Schwellen :-)
Wohnort: in ganz Deutschland zuhause
Alter: 50
Schweiz

keine 120.0 mehr betriebsfähig

#96

Beitrag von Robur » Do 10. Okt 2019, 15:42

Servus,

von den Vorserien 120ern ist keine mehr betriebsfähig. 001 und 002 sind bereits zerlegt, die 003 ist im Bahnpark Augsburg, 004 in Koblenz Lützel und 005 in Weimar.
Die Loks trugen nur die TEE und orientrote Lackierung.
Viele Grüße

Michael

_________________________________
Erst den Beitrag richtig lesen
und dann antworten. Nicht umgekehrt :D


Vau100
InterCity (IC)
Beiträge: 515
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 23:17
Nenngröße: H0
Wohnort: bei Reutlingen
Alter: 42

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#97

Beitrag von Vau100 » Do 10. Okt 2019, 15:54

Hallo,

das in Stuttgart Hbf war schon eine Serien-Lok, keine 120.0.

Man liest ja auch daß es da Probleme mit der Versorgung von Elektronik-Ersatzteilen gibt, und bei der Vorserie wird es noch schlimmer sein. Wobei diese mit den Jahren auch auf modernen Stand umgebaut wurden meistens. Darum wirds bald vorüber sein mit der "E120".



Gruß Wolfgang
I. d. letzten Jahren nur Sammler und Teppichbahner Epoche III/IV bis ca. 1984, nur Märklin, aber offen für alles, Kein Insider. K-Gleis Anlage mit CU in Planung.


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2260
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#98

Beitrag von Elokfahrer160 » Do 10. Okt 2019, 15:57

Moin, zusammen

wer mehr Information zur Vorserien BR 120 und ihrer Schwestern lesen möchte, der kann die Entwicklung der Drehstromlokomotive
um das BBC Team um Werner Teich (verstorben 2010) und seinen 6 Ingenieurskollegen von BBC mitverfolgen.

Die gesamte, bebilderte Entwicklung der BR 120 findet man bei: www.h0-modellbahner.de/bahnbrechende-br ... nu-64.html

So wurde an einer Lok die Leistung durch den Einbau neuer Fahrmotoren auf 6.400 kW gesteigert ( Serie = 5.600 kW )
Piko könnte uns jetzt noch ein HO-Modell der Weltrekordlok BR 752 002 spendieren :D :D :D

Gruss - Elokfahrer160/Rainer

Benutzeravatar

11652
InterCity (IC)
Beiträge: 548
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 21:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II - auf dem Weg zu TC
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: Region Basel
Alter: 47
Schweiz

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#99

Beitrag von 11652 » Do 10. Okt 2019, 19:28

Hallo zusammen

@Rainer:
Besten Dank für deine Hintergrundinfos von damals involvierten Personen - das ist höchst interessant!

@Christian/VanHouten:
Konntest du schon testen?

Vielleicht noch zu den Bezeichnungen: Roco UK ist die der Märklin Kupplung ähnliche Kupplung (https://www.roco.cc/de/product/22612-0- ... ducts.html), die Roco KK ist diejenige, die nur mit gleichen Kupplungen kuppelt und ein Herausheben des Fahrzeuges erlaubt: https://www.roco.cc/de/product/22592-0- ... ducts.html

@DerKrümel:
Das wird wohl schon so sein, dass die Kombination Roco UK/Märklin KK geht - bei mir gibt es das auch, jedoch nur bei Güterwagen. Bei Personenwagen setzte ich konsequent auf gleiche Kupplungen an jeweils benachbarten Fahrzeugen - das kann dazu führen, dass ein Personenwagen an beiden Enden unterschiedliche Kupplungen trägt...

@all:
Wer sich umfassend über die 120 informieren möchte, dem seien die beiden EK Bände zur 120 wärmstens Empfohlen:
120.0: https://www.ekshop.de/buecher/baureihen ... 120-1.html (Entwicklung und Prototypen)
120.1: https://www.ekshop.de/buecher/baureihen ... 120-2.html (Serienlokomotiven)
Ich habe mir beide Bände gegönnt - sie sind für einen Fan der 120 (ja, auch Schweizer können diese Loks super toll finden...) quasi ein Muss - ja jeden Euro Wert :wink:

Zum Lüftergeräusch:
Unsere Abschlussreise der Berufsausbildung führte uns 1992 nach Berlin - auf der Rückfahrt war bis Helmstedt eine 232 am Zug, dort dann Lokwechsel auf eine 120.1 (die Verspätung betrug dort ca. 30'). Die 120 war definitiv lauter als die 232 (die lief natürlich nicht unter Volllast...! Beeindruckend war dann die "Aufholjagd" nach Frankfurt - ein Grossteil der 30' wurden wieder gut gemacht!

Ein weiteres Highlight war dann im neuen Depot Basel, wo eine orientrote 120.1 neben einer grünen Ae 6/6 Kantonslok stand :wink:
Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/

Benutzeravatar

VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert: Fr 15. Mai 2009, 10:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2/CS3 und WinDigipet
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Stuttgart
Alter: 45

Re: Pikos neue 120 005 ist da

#100

Beitrag von VanHouten » Do 10. Okt 2019, 19:50

Hallo Christian,

nein, leider nicht. Heute hatte mich das Baufieber gepackt und darüber bin ich gar nicht zum Testen gekommen... :oops:

Wegen der Begrifflichkeit: Ich meine/habe die Roco Universalkupplung (40397) gemeint. Habe allerdings auch die 40271 irgendwo in der Bastelkiste. Mit der könnte ich es auch mal testen.

Viele Grüße
Christian

Antworten

Zurück zu „Spur H0“