Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Max666
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Do 28. Dez 2017, 16:04

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#26

Beitrag von Max666 » Fr 10. Aug 2018, 01:52

Am letzten Märklin Rangierkrokodil mage ich den Panthograf. Die Bewegung mit Einfederung ist wirklich toll. Ist aber den Aufpreis von ca. 200 € Wert? Habe meinen Roco für 195€ gekauft (Analog) + ESU Decoder dazu. Die Traktionseigenschaften sind sehr gut. Der ESU Sound denke ich ist auch sehr gut. Hmm...

LG,
Max Supercars



Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 556
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#27

Beitrag von Gleichstromer » Fr 10. Aug 2018, 06:07

Max666 hat geschrieben:
Fr 10. Aug 2018, 01:52
Am letzten Märklin Rangierkrokodil mage ich den Panthograf. Die Bewegung mit Einfederung ist wirklich toll. Ist aber den Aufpreis von ca. 200 € Wert?
Ich denke, dass man so nicht rechnen kann.

1. Bekommst Du bei Märklin ein Vollmetallgehäuse, bei Roco ist der mittlere Aufbau aus Kunststoff.
2. Hat das neue Märklin-Modell beidseitig Telex-Kupplungen.
3. Hat das Märklin-Modell einen digital heb- und senkbaren Pantographen
4. Das Märklin-Modell hat Sound ab Werk, der Kunde muss nicht selber nachrüsten.
5. Und das ist am entscheidensten: Es handelt sich doch um völlig unterschiedliche Modelle! Das aktuelle Märklin-Modell ist ein Rangierhobel.

Die Preise eines Standard-Krokodils mit dem Rangierkrokodil zu vergleichen, ist wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Wenn aber jemand dem aktuellen 500€ Märklin Rangierkrokodil ein normales Rocodil vorzieht, dann ist das ja auch OK.


MaMiPl
Beiträge: 7
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:44
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Wien
Alter: 42

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#28

Beitrag von MaMiPl » So 12. Aug 2018, 16:43

Hallo,

mit Interesse hab ich diesen Thread gelesen und mir das ET-Blatt der WS-Version angesehen.
Diesen Sommer ist mir günstig die ÖBB-Variante 1189.02 mit der Nummer 72645 zugelaufen - diese Lok gibt es ja nur in der =-Strom-Version und ich muss sie erst noch entsprechend umbauen.
Glaubt Ihr, dass dafür ausser dem Schleifer noch mehr Ersatzteile (Abdeckplatte, Radsätze, ...) notwendig sind?

Markus


drum58
InterCity (IC)
Beiträge: 848
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV100/LH100
Gleise: Roco
Wohnort: Moos-Bankholzen
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#29

Beitrag von drum58 » So 12. Aug 2018, 17:22

Hallo Markus,

die ÖBB 1189 ist keine österreichische Version des Schweizer Krokodils, sondern eine völlig eigenständige Lok, sowohl beim Vorbild als auch im Modell. Folglich kannst Du auch nicht irgendwelche Teile zwischen den Loks tauschen, außer vielleicht Schleifer, Motor etc. die mit der Bauart nichts zu tun haben.

Gruß
Werner


Max666
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Do 28. Dez 2017, 16:04

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#30

Beitrag von Max666 » So 12. Aug 2018, 17:39

Die Platine muss man bestimmt nicht wechseln. Nur die Kabel vom Stromquelle richtig anlöten, bzw. falls notwendig der fortgeschrittene Modelbauer kann die Platine anpassen. Habe mehrmals gemacht aber umgekehrt - vom AC auf DCC.

LG,
Max


Re 465
EuroCity (EC)
Beiträge: 1283
Registriert: So 3. Feb 2008, 17:28
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: M, K und C Gleis

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#31

Beitrag von Re 465 » So 12. Aug 2018, 18:41


Hier seht ihr mein Exemplar in Aktion. Leider lief die eine Vorlaufachse erst nach dem schmieren auch bei langsamer Fahrt wieder.
Gruß Andreas

https://www.youtube.com/channel/UCBKk1u ... cTmWTgfEFw Hier gehts zu meinem YouTube Kanal 8)
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=139081 Teppichbahn und was kommt danach?


Threadersteller
Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1519
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#32

Beitrag von Elokfahrer160 » So 12. Aug 2018, 18:56

Guten Abend , Andreas,

tolles Video vom SBB Kroko, gefällt mir. Du solltest mal noch die feinen Griffstangen bei deinem Reptil montieren , die sind mit 0,52mm
deutlich filigraner ausgefallen , als beim MäTrix Insider Kroko. Und auch das Blech auf den Vorbauten sitzt an der richtigen Stelle.

Ich warte noch auf den Zimo Soundecoder von Modell. Portiglatti , damit ich Ihn einbauen kann.

Krokodile Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 518
Registriert: Mo 22. Aug 2005, 15:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#33

Beitrag von Sabello » So 12. Aug 2018, 19:44

Hallo Andreas, das fährt ja ganz schön. :) Beim dritten BLS-EW IV hat sich übrigens das Dach teilweise gelöst.
Gruss aus der Schweiz, Stefan


Derrick23
EuroCity (EC)
Beiträge: 1396
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TwinCenter
Gleise: Roco Line

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#34

Beitrag von Derrick23 » So 12. Aug 2018, 21:47

Gleichstromer hat geschrieben:
Fr 10. Aug 2018, 06:07


1. Bekommst Du bei Märklin ein Vollmetallgehäuse, bei Roco ist der mittlere Aufbau aus Kunststoff.
Ich verstehe immer noch nicht, was daran so toll ist, ich hab ne Brawa 216, das tut sich jetzt nichts mit der Roco 218. Und kuscheln tu ich nicht mit den Loks, als dass ich das Anfassgefühl so präferieren würde!


Max666
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Do 28. Dez 2017, 16:04

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#35

Beitrag von Max666 » So 12. Aug 2018, 22:04

Genau.

Wenn die Vollmetallgehäuse keinen Beitrag für die Traktion gibt - was jetzt beim Märklin Rangierkroko kritisiert wurde, dann bleiben nur Metalleigenschaften für Lackieren. Lackierter Metall oft ein bisschen anders auschaut als Kunststoff. Obwohl ich z.B. lackierte Loks von Broadway Limited habe, die so gut lackiert sind, das auch die Kunststoff Varianten toll ausschauen. Nicht zu sagen, dass beim Kunstoff mehrere kleine Details leichter realisierbar sind. Beim Kroko ist es aber egal, weil die Kabine ganz einfach ist.

Trotzrdem mage ich meine Broadway Limited Brass-Hybrid Lokos. Sind echt schwer und die Traktion ist unschlagbar...

LG,
Max


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 556
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#36

Beitrag von Gleichstromer » So 12. Aug 2018, 22:28

Derrick23 hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 21:47
Gleichstromer hat geschrieben:
Fr 10. Aug 2018, 06:07


1. Bekommst Du bei Märklin ein Vollmetallgehäuse, bei Roco ist der mittlere Aufbau aus Kunststoff.
Ich verstehe immer noch nicht, was daran so toll ist, ich hab ne Brawa 216, das tut sich jetzt nichts mit der Roco 218. Und kuscheln tu ich nicht mit den Loks, als dass ich das Anfassgefühl so präferieren würde!
Für mich ist das einfach eine persönliche Präferenz. Zu wissen, dass es Metall ist, reicht mir völlig. 5 DM Gedenkmünzen haben für mich auch den Reiz, weil sie aus Silber sind. Als man dann angefangen hat, die Münzen nicht mehr aus Silber herzustellen, habe ich dann aufgehört, die 5 DM Gedenkmünzen zu sammeln.

Ein Gehäuse aus Kunststoff ist nicht schlechter als eins aus Metall. Aber es ist eben aus Kunststoff. Eine Uhr will ich auch mit Edelstahl-Gehäuse oder Titan-Gehäuse. Auch wenn eins aus Kunststoff nicht schlechter ist (daher habe ich mir auch nie eine von diesen hässlichen Swatch gekauft).


Max666
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 43
Registriert: Do 28. Dez 2017, 16:04

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#37

Beitrag von Max666 » So 12. Aug 2018, 22:45

Die Uhren haben Metallgehäuse damit sie was überleben. Modell ist aber Modell. Da geht um anderen Eigenschaften - Gewicht und Möglichkeit die Details umzusetzen... Wenn das erreicht wird, dann ist es egal... :)

Aber wie gesagt... Ich mage meine BLI Brass-Hybrid Lokos, die was wiegen... :)

Max


Threadersteller
Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1519
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#38

Beitrag von Elokfahrer160 » Mo 13. Aug 2018, 06:07

Moin, zusammen,

das MäTrix Metallgehäuse ist eines der letzten Alleinstellungsmerkmale , sonst nichts, es wird halt " wertiger " beurteilt, wenn man
beim Dealer die Lok in die Hand nimmt. Ich habe wegen des Metallgehäuses alleine noch nie eine Lok gekauft, sondern weil sie
mir technisch und optisch gefallen musste.

Zurück zum neuen Rocodil: Stellt man das neue Reptil neben ein Märklin Krokodil ( z.B. C Sinus , SDS Kroko ) so sieht man bei Rocodil
deutlich, dass die feinen Gehäuseteile , wie Lüfterlamellen , Nieten , Vorbaudeckel etc. wesentlich feiner gearbeitet sind, als beim Märklin
Krokodil mit den Metallgehäusen.

Mir gefällt das neue Rocodil , wenn Sie jetzt noch einmal ein braunes Kroko bringen würden, stelle ich noch ein Rocodil in mein Bw.

Gruss - Elokfahrer160 / Rainer


JoMa
InterCity (IC)
Beiträge: 842
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: digital CS2
Gleise: Prototyp in M-Gleis
Wohnort: BaWü

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#39

Beitrag von JoMa » Do 16. Aug 2018, 14:43

Moin Rainer,
Elokfahrer160 hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 06:07
...das MäTrix Metallgehäuse...wird halt " wertiger " beurteilt, wenn man
beim Dealer die Lok in die Hand nimmt...
...ist auch so zuhause und an jedem Tag, an dem man sich mit dieser Lok beschäftigt...
Elokfahrer160 hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 06:07
...das MäTrix Metallgehäuse ist eines der letzten Alleinstellungsmerkmale , sonst nichts...
...vielleicht nicht alles Alleinstellungsmerkmale, aber Unterschiede...
  • neue Telex-Kupplung
  • elektrisch beweglicher Panto mit Nachwippen (!!!)
  • schweizer Lichtsteuerung
... hab ich etwas vergessen? Den Sound habe ich extra weggelassen, da der doch sehr in der Kritik steht.
Aber doch ein paar Leckerbissen, die nach Deinem Kriterium "gefällt mit technisch" beim Mäkrodil verfangen könnten, natürlich nicht müssen.

In diesem Sinne viele Grüße aus BaWü, Stefan

PS: Auf Bildern sieht das Rocodil wirklich sehr gut aus, in natura habe ich es leider noch nicht gesehen... Und ich freue mich für jeden, dem es gefällt und der es hat...


Threadersteller
Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1519
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#40

Beitrag von Elokfahrer160 » Do 16. Aug 2018, 15:32

Hallo Stefan,

danke für das Nachlesen , ja das Rocodil 79249 steht auch seit Juli 2018 in meinem Bw , es wurde sogar früher als das MäTrix
Insidermodell ausgeliefert. Und ich bin - trotz fehlender Telex Kupplung und ohne Sound - sehr zufrieden mit der Maschine.
Hier werde ich einen Zimo Sounddecoder MX 645 R nachrüsten, er ist wegen der Sommerferien des ital. Händlers M. Portigliatti
noch nicht geliefert worden.

Hier war mir von Beginn an bewusst, dass Roco seine 20 Jahre alte Konstruktion noch einmal neu auflegt, das ist o.k. für mich.
Der Preisunterschied zum MäTrix Kroko - auch wenn der Vergleich wegen unterschiedlicher Ausstattung hinkt - beträgt ganze
271 Euronen , das Rocodil kam für 228 Euronen zu mir. Gekauft bei Werst /LU , da ist die Maschine mittlerweile ausverkauft.

Nun muss ich mit meinem alten Roco Rangierkrokodil - 69527 - rangieren , da ja mein MäTrix Insider Kroko noch im Aw
Göppingen weilt.

Krokodile Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1034
Registriert: Di 16. Okt 2007, 06:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz mit Railware
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Auf der Alb wegen dem Überblick 723m.ü.NN.

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#41

Beitrag von hans-gander » Do 16. Aug 2018, 15:39

Elokfahrer160 hat geschrieben:
Do 16. Aug 2018, 15:32
Hallo Stefan,

Hier war mir von Beginn an bewusst, dass Roco seine 20 Jahre alte Konstruktion noch einmal neu auflegt, das ist o.k. für mich.

Krokodile Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer
...vor allem haben die den Antrieb überarbeitet und den Riemen weggelassen. Oder gaschah das schon früher?

Nichtwissende Grüße
Hans
Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.

Benutzeravatar

contrans
EuroCity (EC)
Beiträge: 1268
Registriert: Di 29. Nov 2005, 09:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#42

Beitrag von contrans » Do 16. Aug 2018, 16:04

Hallo Hans,

den Riemen hatte nur das ÖBB Krokodil 1189; das ist aber ein völlig anderes Vorbild.
Das SBB Rocodil hatte schon 1986 beim Erscheinen (im EM12/86 war ein Vergleichstest mit dem Crocodilus goeppingensis) einen Schnecken/Zahnradantrieb.

Gruß Andi

Benutzeravatar

hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1034
Registriert: Di 16. Okt 2007, 06:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz mit Railware
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Auf der Alb wegen dem Überblick 723m.ü.NN.

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#43

Beitrag von hans-gander » Do 16. Aug 2018, 16:10

contrans hat geschrieben:
Do 16. Aug 2018, 16:04
Hallo Hans,

den Riemen hatte nur das ÖBB Krokodil 1189; das ist aber ein völlig anderes Vorbild.
Das SBB Rocodil hatte schon 1986 beim Erscheinen (im EM12/86 war ein Vergleichstest mit dem Crocodilus goeppingensis) einen Schnecken/Zahnradantrieb.

Gruß Andi
Vielen Dank Andi,

für deine schnelle Antwort.
...anderes Vorbild mag ja sein. Das erklärt aber nicht den Riemenantrieb. Wer weiß schon was sich Roco dabei gedacht hat?
ich bin davon ausgegangen, dass Roco in allen Krokodilen das gleiche Antriebskonzept verbaut hat.

Nun wissende Grüße
Hans
Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.


Threadersteller
Elokfahrer160
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1519
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Roco Krokodil (Remake) ausgeliefert (79249)

#44

Beitrag von Elokfahrer160 » Do 16. Aug 2018, 16:38

Hallo Hans,

das, was Andi schreibt , stimmt. Nur beim ÖBB Kroko (Roco 14149) wurde dieser unsägliche Gummiriemen - Antrieb verwendet.
Das Modell kam 1977 in den Handel. Alle anderen Rocodile - ab der Bauserie ab Roco 43940 (braun) und Roco 43941 (grün) haben
den Antrieb mit dem schräggenuteten 5 Poler und den beiden Kardanschnecken. Vorgestellt und produziert seit 1987.

Das einzig mir bekannte Roco Problem - beim braunen Krododil - sind die Mittelgehäuse aus gerne einreissendem Kunststoff
daher hatte Roco seinerzeit vor über 10 Jahren mit dem spröden Material die Produktion eingestellt.

Ich gehe aber davon aus , dass bei der grünen Neuauflage ( Roco 79249 / 73249) aus 2018 das spröde Kunststoff Material
nicht mehr verwendet wurde.

Krokodile Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer

Antworten

Zurück zu „Spur H0“