Emmentaler Betonbodenbahn

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!

Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Emmentaler Betonbodenbahn

#1

Beitrag von Emmentaler » Sa 12. Okt 2019, 19:09

Hallo in die Runde

In folgenden möchte ich euch meine Bodenbahn welche nicht auf Teppich, Parkett, Laminat....aufgebaut ist sondern auf dem blanken Betonboden, aber mit Bodenheizung. 8)
Der Raum ist meine Werkstatt oder Bastelraum oder so. Der Aufbau versuche ich so zu gestalten das andere Tätigkeiten nebenher weiterhin möglich sind. Die Anlage ist aktuell recht einfach und besteht aus einem 6 Gleise umfassenden Bahnhof nur mit Durchfahrtsgleisen. Auf der einen Seite ist die Strecke Eingleisig und nach etwas Fahrstrecke gibt es eine automatische Kehrschleife. Auf der anderen Seite ist die Strecke Zweigleisig, aktuell gibt es da aber nur eine kurze Wendeschleife. Da bin ich noch am planen wie ich da am besten etwas Strecke dazu bekomme.
Aufgebaut ist das Ganze mir Rocoline Bettungsgleisen. Da diese schon etwas äalter sind und dementsprechend anders zusammen gesetzt waren muss ich bei gelegenheit mal die Böschungen auffrischen / ergänzen.
Gesteuert wird digital mit einer Z21 welche die uralte Lenz abgelöst hat. Aktuell bin ich daran ebenfalls neue Decoder zu verbauen, das ist schon eine riesen Unterschied zu den alten.
Das Rollmaterial ist auch schon etwas älter...aber funktioniert noch ganz gut. Einige Loks muss ich aber reparieren, daher ist noch nicht alles einsatzfähig.

Bild

Bild

Bild

Eine weitere Baustelle ist die Kupplungsfrage: Ursprünglich hatte ich Kadee eingesetzt, aber wenn man haupsächlich die Züge (in beide Richtungen) fahren lassen will und eher selten am Rangieren ist und dann auch gar keine Entkuppler verbaut hat ist das nicht so das Richtige. Nun habe ich mit eine Packung Roco Unversalkupplungen zugelegt. Funktioniert viel besser was das Schieben an geht, sieht aber irgendwie gross aus, und die Wagen lassen sich nicht einfach so hochheben. Die Roco KK wäre da glaub besser, aber die ist ja soo lang. Mal schauen.

Benutzeravatar

Nilsson
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 446
Registriert: So 20. Dez 2015, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bei Lübeck
Alter: 34
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#2

Beitrag von Nilsson » Sa 12. Okt 2019, 19:32

Hallo Käsemann :D

Das sieht ja schon vielversprechend aus und nach einer Menge Platz. Bin gespannt auf weitere Bilder von deinem Rollmaterial.

Zum Thema Kupplungen: Schau dir mal die KK von Fleischmann an. Die kuppelt so gut wie die von Roco, sieht aber nicht so langgezogen aus.
Viele Grüße aus Norddeutschland
Nils

Meine Dachgeschoss Laminatbahn:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=135290


Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#3

Beitrag von Emmentaler » Sa 12. Okt 2019, 19:43

Hallo Nils

Ja der Raum ist recht gross, aber "nur" schmal.
Mehr Bilder versuche ich gerade zu machen, aber irgendwie ist das so eine Sache mit der Beleuchtung. Habe da noch nicht das Richtige gefunden.

Die Fleichmann KK wäre durchaus eine Option, aber irgendwo habe ich da mit schrecken gelesen das Fleischmann nix mehr in H0 baut. Und dann gibts wenns dumm läuft auch keine Kupplungen mehr.

Grüsse aus dem Käseland
Walter

Ps Gab es nicht irgendwann mal eine Käselok?


dischj
S-Bahn (S)
Beiträge: 17
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 22:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21 Multimaus + Tablet
Gleise: Roco Geoline
Wohnort: Schwarzwald
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#4

Beitrag von dischj » Sa 12. Okt 2019, 19:59

Hallo Emmentaler,

Betonbodenbahn mit Bodenheizung :gfm:

Schöner Bahnhof, und Fahrstrecke kommt bestimmt noch dazu. Mann kann ja auf dem Boden so einfach ausprobieren.

Bin weitere Bilder gespannt.


Gruß
Jürgen

Benutzeravatar

KleTho
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2330
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#5

Beitrag von KleTho » Sa 12. Okt 2019, 20:23

Nilsson hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 19:32
Hallo Käsemann :D
....
Zum Thema Kupplungen: Schau dir mal die KK von Fleischmann an. Die kuppelt so gut wie die von Roco, sieht aber nicht so langgezogen aus.
Auch mein Favorit, seit kurzem.
Habe mir noch schnell 150 Stück für < €130,- gesichtert :mrgreen: .
Sicher ist halt sicher, falls die Modellbahn GmbH auch die Ersatzteilversorgung von Fleischmann einstellt.

Übrigens, Bahram sicht Kadee-Kupplungen für seine US-Modelle.
Und Bachmann liefert in China alle seine Modelle mit Kadee-Kupplungen aus :bigeek: !
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


joachimkr
InterRegio (IR)
Beiträge: 135
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#6

Beitrag von joachimkr » So 13. Okt 2019, 00:49

Das bereits gesagte kann ich nur unterstützen:
Die Fleischmann Profi-Kupplung ist bei ziehen und schieben sehr gut, die Waggons lassen sich einfach nach oben herausnehmen und mit passendem Entkuppler trennen.
Für fest verbundenen Personenzüge perfekt.
Telex Kupplungen gibt es aber nicht dafür, das sind die Märklin Ausführungen noch am zuverlässigsten in der dauerhaften Funktion.


Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#7

Beitrag von Emmentaler » Di 15. Okt 2019, 17:47

In meiner Ansammlung von Ersatzteilen und Kleinmaterial habe ich tatsächlich 2 Paar Fleischmann Profi-Kurzkupplungen gefunden. Die müssen von den Res stammen, da ich aber 3 Stück davon habe müsste ich auch 3 Paar Kupplungen haben. Nach erstem Test kann man sagen: funktioniert, aber kuppelt etwas schwergänig.
Viel schlimmer als das Fehlen der Kupplungen ist der Verlust? einer Lok! :cry:
Zwischendrinn habe ich mal meine alten, analogen Fotos durchgesehen, vor allem auf der Suche nach Bildern von Zügen um diese im Modell nach zu bilden. Dabei bin ich auch auf Fotos meiner Modellbahn vor der längeren Einlagerphase gestossen. Und siehe da, ich hatte mal eine rote SBB Re4/4". Keine Ahnung wo die geblieben ist, ich wusste auch nicht mehr das ich die mal hatte......

Und noch etwas Gleismässiges: ich überlege gerade ob ich am 1gleisigen Bahnhofsende noch ein Abstellbereich bauen könnte. Das könnte dann vielleicht so aussehen.
Einfahrt geht diagonal weg und der Abstellbereich beginnt bei der 3-Weg Weiche.

Bild

Schönen Abend, Walter

Benutzeravatar

Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 110
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#8

Beitrag von Tuscan23 » Mi 16. Okt 2019, 09:49

Hi,
zur Profikupplung sei aber gesagt, dass sie Unebenheiten nicht mag, vor Allem bei Wagen ohne Drehgestell.
Bei Plattenbahnen auch mit sauberen Steigungen ist das ansolut kein Hinderniss, dort funktioniert sie top.
Aber auf meinen unebenen Fliesen muss ich schon ganz schön fummeln, bis ich alle unfreiwilligen Entkupplungsstellen weg habe.

Ankuppeln geht prima, sieht nur schwergängig aus, funktioniert aber prima.
Abkuppeln geht unter Druck sehr gut ("Abdrückfunktionalität"). Sobald nur etwas Zug drauf ist, wird es fummelig.

Für den reinen Spielbetrieb könnte ich vielleicht auf Märklin Standardkupplung umschwenken, aber Andererseits sieht die halt Ka... aus und ist halt von Märklin :pflaster:.

Die Universalkupplung von Roco ist mein Favorit, aber leider bekomme ich die nicht an meine alten Fleischmannwagen.

Beste Grüße
JJ
https://wirmodellbahner.de/
Das Leben ist herrlich, so schön verrückt :fool:
Meine Main-Taunus-Bahn


joachimkr
InterRegio (IR)
Beiträge: 135
Registriert: Do 12. Nov 2015, 01:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 20A Booster, Z1, MM, DCC
Gleise: K
Wohnort: Hamburg
Alter: 64
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#9

Beitrag von joachimkr » Mi 16. Okt 2019, 17:48

Hmm, verstehe ich nicht. Die Fleischmann Profi-Kupplung erlaubt des senkrechte herausnehmen jedes Waggons. Da hakt eigentlich nix (habe aber jetzt verstanden was Du meinst: Zugkraft auf der Kupplung). Und einkuppeln geht kraftfrei. Ich habe einige (Märklin, Roco, Liliput ... ) Waggons damit ausgerüstet. Aber egal, das wirst Du längst rausgefunden haben :idea:


Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#10

Beitrag von Emmentaler » Fr 18. Okt 2019, 17:15

Die letzten Tage hatte das Werkstattpersonal alle Hände voll zu tun:
Meherer Loks erhielten neue Decoder, ist eine ware Freude wenn nun der Zug mit gleichmässiger Geschwindigkeit durch eine Kehrschleife fahren kann. Ging vorher nur in schnell.
Dann bekahm die BLS Re 465 neue Kardankugeln da die alten durchrutschen:

Bild

Und das Rangierpersonal kann jetzt auch an die Arbeit, die SBB Ee 3/3 von Roco hat einen Decoder erhalten.
Irgendwie sollte ich den noch etwas besser verstecken....

Bild

Weiter wurde die erste Ladung Fleischmann KK verbaut. Das passt soweit, aber 50 Stück sind irgendwie zu wenig, wusste gar nicht das ich so viele Wagen habe. :oops:

Schönen Abend
Walter

Benutzeravatar

Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 110
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#11

Beitrag von Tuscan23 » Sa 19. Okt 2019, 20:04

Hey Walter,
die Ee 3/3 ist ja sehr schick!
Viel Spaß (wieder) mit ihr!

Liebe Grüße
JJ
https://wirmodellbahner.de/
Das Leben ist herrlich, so schön verrückt :fool:
Meine Main-Taunus-Bahn

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1884
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 26
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#12

Beitrag von JoMä » So 20. Okt 2019, 16:39

Moin Walter,

was sehe ich denn da, RocoLine mit Bettung und schöne R20-Weichen. Schön, einfach nur schön!

Nun aber erst einmal ein verspätetes :welcome: von mir im Forum und unter den Teppichbahnern. Layout und deine Erweiterungspläne bezüglich Abstellbereich sehen gut aus.

Wegen der Kupplungsfrage:
ich setzte seit Anfang an auf die Roco Kurzkupplung. Kuppelt schön kurz, ist betriebssicher, unfreiwillige Entkupplungen kommen nicht vor, die Wagen lassen sich leich (z. B. mit einem Zahnstocher) von unten vorentkuppeln oder einfach "nach oben weg nehmen". Und relativ "günstig" sind die Dinger auch. Die Packung mit 50 Stück (40271) gibt's ab 33,- €.

Bin gespannt, wie's bei dir weitergeht.
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal


Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#13

Beitrag von Emmentaler » So 20. Okt 2019, 19:05

Nabend
Tuscan23 hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 20:04
Hey Walter,
die Ee 3/3 ist ja sehr schick!
Viel Spaß (wieder) mit ihr!

Liebe Grüße
JJ
Ja und das schöne ist, die ist sehr langsam. Nur manchmal stottert sie etwas über die Weichen, gibt aber kein fixes Muster dafür.
Mal schauen, vielleicht kann ich da noch einen Puffer-Elko reinquetschen. Wobei die Hag Loks haben den dringender nötig mit iher 4 Haftreifen.
JoMä hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 16:39
Moin Walter,

was sehe ich denn da, RocoLine mit Bettung und schöne R20-Weichen. Schön, einfach nur schön!

Nun aber erst einmal ein verspätetes :welcome: von mir im Forum und unter den Teppichbahnern. Layout und deine Erweiterungspläne bezüglich Abstellbereich sehen gut aus.

Wegen der Kupplungsfrage:
ich setzte seit Anfang an auf die Roco Kurzkupplung. Kuppelt schön kurz, ist betriebssicher, unfreiwillige Entkupplungen kommen nicht vor, die Wagen lassen sich leich (z. B. mit einem Zahnstocher) von unten vorentkuppeln oder einfach "nach oben weg nehmen". Und relativ "günstig" sind die Dinger auch. Die Packung mit 50 Stück (40271) gibt's ab 33,- €.

Bin gespannt, wie's bei dir weitergeht.
Und das sind sogar "alte" RocoLine mit Bettung. Mir war gar nicht bewusst das es die zwischenzeitlich mal nicht mehr gab.
Die eine Einfahrt in den Bahnhof ist schon umgebaut und dabei habe ich ein paar Böschungsteile ausgebessert.

Bild

Bei der Kupplung habe ich mich für die Fleischmann entschieden. Ist optisch etwas ansprechender und es gibt zumindest teoretisch die Möglichkeit eine Digital-Kupplung nachzurüsten.

Grüsse
Walter

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1884
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 26
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#14

Beitrag von JoMä » Do 24. Okt 2019, 12:56

Moin Walter,
Emmentaler hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 19:05
Die eine Einfahrt in den Bahnhof ist schon umgebaut und dabei habe ich ein paar Böschungsteile ausgebessert.

Bild
Das sieht gleich schon viel besser aus! Jetzt würde nur noch ein Zwischenraum für einen (fiktiven) Bahnsteig fehlen, oder?
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal


Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#15

Beitrag von Emmentaler » Sa 26. Okt 2019, 21:04

Nabend,
aktuell habe ich mich daran gemacht die 2. Bahnhofseinfahrt um zu bauen. Leider musste ich feststellen das ich viel zu wenige Böschungsteile habe um alle alten Weichen auszubessern.
Jetzt kann ich des entwerde nochmals alles auseinander bauen oder das schöne Wetter geniesen und schnell Nachschub besorgen. :roll:
Damit die Gleise auch einigermassen gerade sind und der anschliessende Kurvenbereich passt habe ich mal den Laser angeworfen:

Bild

Die anschliessenden Bögen sind in R9 / R10. :shock: :D
JoMä hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 12:56
Das sieht gleich schon viel besser aus! Jetzt würde nur noch ein Zwischenraum für einen (fiktiven) Bahnsteig fehlen, oder?
An so was habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht gedacht, und ich werde das glaub erst mal so sein lassen.
Bei uns in der Gegend ist es tatsächlich noch so das die Bahnsteige recht schmal sind und keine Unterführungen vorhanden sind.
Zu der Zeit aus der das bisher vorhandene Rollmaterial stammt war das erst recht so, und das sind schon die erneuerten "Bahnsteige" welche tatsächlich zum teil noch existieren:

Bild

Benutzeravatar

LeJaEm79
InterCity (IC)
Beiträge: 766
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 11:41
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ROCO z21
Gleise: ROCO Line m. Bettung
Wohnort: Ihrhove + Fischenich
Alter: 40
Norwegen

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#16

Beitrag von LeJaEm79 » So 27. Okt 2019, 23:45

Emmentaler hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 21:04
An so was habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht gedacht, und ich werde das glaub erst mal so sein lassen.
Bei uns in der Gegend ist es tatsächlich noch so das die Bahnsteige recht schmal sind und keine Unterführungen vorhanden sind.
Zu der Zeit aus der das bisher vorhandene Rollmaterial stammt war das erst recht so, und das sind schon die erneuerten "Bahnsteige" welche tatsächlich zum teil noch existieren:

Bild
Moin Walter

Dann lasse ich auch mal einen Gruß bei Dir da... und das Foto hier :hearts:
Viel spektakulärer als das Zeugnis der schmalen Bahnsteige finde ich die Doppeltraktion, knappe 13.000 PS für drei Güterwagen 8)
Hervorragendes Alibi für Loksammler, mangels Kapazitäten im Lokschuppen Kurzzüge in Mehrfachtraktion auf die Reise zu schicken :mrgreen:


Viele Grüße,
Manfred
DBiF Die Bundesbahn in Fischenich. Bodenbahning in der Epoche IV
Hier geht es zu meinem Grafik Thread


Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#17

Beitrag von Emmentaler » Mo 28. Okt 2019, 08:25

Guten Morgen Manfred

Ja solche Züge sind doch ein super Vorbild für uns und waren eine Zeit lang nicht mal so selten.
Immer Samstags musste zusätzlich eine Lok zurück ins Depot, und das ist am anderen Ende dieser Bahnlinie.
Und weil Samstags sowieso nicht viel los war gab es oft solche Züge.

Bild

Grüsse
Walter

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1884
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 26
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#18

Beitrag von JoMä » Di 29. Okt 2019, 14:19

Moin Walter,

danke für die Bilder der Doppeltraktionen. Wenn man so etwas auf der Modellbahn darstellen würde, würde man einer einen wahrscheinlich gerne sofort erschlagen... :shock: :lol:
Emmentaler hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 21:04
Bild
Ein Tipp: tausche die ganz rechts liegende Weiche (links) durch eine Weiche (rechts) aus. Damit kommst du besser um die Kurve, vermeidest S-Kurven, wenn die Weiche in abbiegender Stellung befahren wird, und kannst ggf. sogar noch eine kurze Zwischengerade zwischen die beiden Kreisbögen einfügen.
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal


Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#19

Beitrag von Emmentaler » Di 29. Okt 2019, 17:22

Hallo Joey

So Bilder von kurzen und zürzeren Zügen habe ich noch mehr, alles echt. :D
Das mit der rechten statt linken Weiche hatte ich auch mal kurz angedacht, macht auch Sinn, aber ich lass es erst mal und schaue was dabei raus kommt.
Mir fehlen aktuell schlicht die Weichen dazu, und ich müsste dann beide tauschen, Strecke wird doppelspurig.
Ich gehe jetzt mal Böschung ersetzten.

Grüsse
Walter

Benutzeravatar

LeJaEm79
InterCity (IC)
Beiträge: 766
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 11:41
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ROCO z21
Gleise: ROCO Line m. Bettung
Wohnort: Ihrhove + Fischenich
Alter: 40
Norwegen

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#20

Beitrag von LeJaEm79 » Di 29. Okt 2019, 21:54

Emmentaler hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 08:25
Guten Morgen Manfred

Ja solche Züge sind doch ein super Vorbild für uns und waren eine Zeit lang nicht mal so selten.
Immer Samstags musste zusätzlich eine Lok zurück ins Depot, und das ist am anderen Ende dieser Bahnlinie.
Und weil Samstags sowieso nicht viel los war gab es oft solche Züge.

Bild

Grüsse
Walter

Moin Walter

Das man einfach mal ein oder zwei Loks mit überführt werden, kann man ja immer wieder mal bis in die Gegenwart beobachten. Bemerkenswert bei Deinen beiden Aufnahme finde ich insbesondere der Umstand, dass auch noch beide Lokomotiven aufgebügelt sind :shock:


Viele Grüße,
Manfred
DBiF Die Bundesbahn in Fischenich. Bodenbahning in der Epoche IV
Hier geht es zu meinem Grafik Thread


joesommer
InterRegio (IR)
Beiträge: 100
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#21

Beitrag von joesommer » Do 31. Okt 2019, 09:09

Hallo!

Tolle Bilder!

Die ausgebesserten Bettungen - wie aufwendig ist das? Bei gebraucht gekauften Gleisen kommt es ja öfter vor, dass Ausbessern nötig ist. Hab auch ne Packung liegen, aber bisher die OP gescheut.

Noch ne Frage zum Laser: richtest du die Gleise / den Bahnhof dann entlang des Kreuzlinienlaserstrahls aus? Die Bettungsgleise gerade hinzulegen ist ja immer wieder ein Spaß, hab aber keinen Laser. Allerdings veschieben sie sich sowieso immer wieder durch die Bodenaktivitäten meines Sohnes :D
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#22

Beitrag von Emmentaler » Do 31. Okt 2019, 12:04

Hallo Johannes

Das Ausbessern oder ersetzten der Böschung ist je nach Gleisart einfach bis aufwändig.
Gerade und Bogen gehen sehr einfach, alte Böschung sauber abschneiden und neue einstecken, fertig.
Bei Weichen kann es etwas aufwändiger sein. Auf der Bogenseite ist das wie oben, kein Problem.
Auf der geraden Seite kommen aber Kabel der Polarisierung und Aussparung des Antriebes in den Weg. Da habe ich gestern eine aufgefrischt, dauert dann aber schon so eine halbe Stunde.
Kann später mal noch ein Bild davon machen.
Da ich gestern den Bahnhof fertig zusammen gestöpselt habe kommen da natürlich auch noch Bilder.

Der Laser diente hauptsächlich dafür um zu sehen ob das mit der Ausfahrt im Bogen aufgeht oder ob dieser in der Wand landet.
So konnte ich die Gleise schon mal passend hinlegen ohne den Rest dazwischen aufbauen zu müssen.

Grüsse
Walter


Threadersteller
Emmentaler
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 61
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#23

Beitrag von Emmentaler » So 3. Nov 2019, 18:57

Hallo und guten Abend

Weil für den Umbau der Bahnhofseinfahrt West die Böschungen der Weichen nicht mehr gepasst haben habe ich diese versucht zu ersetzten.
Meist geht das ganz gut und schnell aber auf der Antriebsseite der Weichen ist das etwas aufwändiger.
Hier mal der Versuch die Böschung nur teilweise zu ersetzten und vor allem den Teil um des Handschalter original zu belassen:

Bild

Da ich mit dem Ergebniss nicht so recht zufrieden bin habe ich dann bei einer anderen Weiche die Böschung an einem Stück ersetzt:

Bild

Leider habe ich kein Bild der Rückseite, da musste ich recht viel ausschneiden.

Und hier mal die Bahnhofseite West von oben:

Bild

Rechts der beiden äussersten Weichen hatte ich noch Platz für je eine 1/2 Gerade so das es mit der geplanten Strecke bis zur Wand grad so aufging.
So gibt es finde ich ein schönes Geschlängel wenn da ein Zug so wie hier einfährt:

Bild

Die Strecke habe ich auch noch etwas weiter gebaut, wird aber noch verlängert.
Auf der anderen Seite habe ich mal zum Testen einen Entkuppler eingebaut, funktioniert mässig. Irgendwas bleibt da hängen. Möglicherweise benötige ich für die Fleischmann Kupplungen eine etwas breitere Platte?
Und dann ist es für mich so das punktgenaues Rangieren mit der APP-Steuerung praktisch unmöglich ist: ich kann nicht gleichzeitig auf das Display schauen damit ich die Steuerelemente bedienen kann und schauen wo die Lok genau ist.
Ein richtiger Handregler muss her.

Grüsse
Walter

Benutzeravatar

Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 110
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#24

Beitrag von Tuscan23 » Do 7. Nov 2019, 10:19

Hi Walter,
probiere es mal mit schiebend über den ausgelösten Entkuppler zu fahren und dann Fahrtrichtung ändern.
Dann gehen die Kupplungen auf. Wenn ich das bisher richtig verstanden haben dann: "It's not a bug, it's a feature!"
Aber ich finde es auch "overengineerd".

Viel Spaß weiterhin mit der Profikupplung.
JJ
https://wirmodellbahner.de/
Das Leben ist herrlich, so schön verrückt :fool:
Meine Main-Taunus-Bahn

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1884
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 26
Deutschland

Re: Emmentaler Betonbodenbahn

#25

Beitrag von JoMä » Do 7. Nov 2019, 15:20

Moin Walter,

die Bettung auf der Antriebsseite der Weichen zu ersetzten ist schon ein gefriemel, bis man es hat... Dafür geht es auf der gegenüberliegenden Seite um so einfacher. Aber das Ergebnis zeigt einmal wieder: den Aufwand ist es allemal wert.
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“