Neueste Telex (Rangierkrokodil)

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
maibaum
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: Do 28. Apr 2005, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analog und etwas dig, MSII
Gleise: M + C
Wohnort: MIST-55 Land

Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#1

Beitrag von maibaum » Mo 23. Apr 2018, 19:36

Guten Abend zusammen,

folgende Frage :?: treibt mich und Junior um:

Funzt die (neueste) Telexkupplung, die im Insider Rangierkrokodil 2018 ja offensichtlich verbaut sein wird, auch gut mit Relexkupplungen ?

Oder sollte man, wenn man mit der neuen Telex Spass haben möchte, nur Wagen mit Kurzkupplung verwenden ?

Bekannt ist mir, dass sie am Anfang zum "Durchhängen" neigte. Ich hoffe, dass sie nun ausgereift ist.....

Wie sind Eure Erfahrungen mit der neuen Telex ?

Freundliche Grüße
Günther+Christian
MIST-55 Mitglied


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8833
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#2

Beitrag von klein.uhu » Mo 23. Apr 2018, 19:49

Moin,

Gibt es das Rangier-Krokodil denn schon? Bestellschluß ist doch erst Ende April, oder?
Wenn es das Modell noch nicht gibt, kann wohl keiner was über diese neue Telex schreiben.
Die ist nicht identisch mit der bisherigen "Klotz-Telex".

:roll: klein.uhu


Threadersteller
maibaum
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: Do 28. Apr 2005, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: analog und etwas dig, MSII
Gleise: M + C
Wohnort: MIST-55 Land

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#3

Beitrag von maibaum » Mo 23. Apr 2018, 21:58

@ klein.uhu: Natürlich ist das Rangierkrokodil noch nicht da. Jedenfalls nicht bei mir......

Die Frage lautet ja auch ob jemand damit schon Erfahrungen hat....vielleicht jemand, dem es schon mal vorgeführt wurde oder der gar für den Hersteller (wer auch immer das ist ob Märklin oder ein Zulieferer) des Teils arbeitet und möglicherweise dazu auch Aussagen treffen kann...

MFG
Günther
MIST-55 Mitglied


Elokfahrer160
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#4

Beitrag von Elokfahrer160 » Di 24. Apr 2018, 07:01

Moin, Günther,

ich denke , deine Frage kann erst ab Ende Juni 2018 beantwortet werden , da das SBB Rangierkroko erst zu diesem Zeitpunkt
ausgeliefert werden soll. Ich habe das SBB Kroko ( das Messemuster aus Nürnberg ) auf der Messe in Sinsheim und in Dortmund
in der Märklin Glas - Vitrine stehen sehen, da gab es keine Vorführungen.

Bei dieser Kupplung soll es sich um eine hausinterne Neuentwicklung handeln. Wir werden also die Auslieferung abwarten müssen

Kroko Gruß - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2632
Registriert: Di 10. Mai 2005, 19:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: VB
Alter: 53

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#5

Beitrag von Dölerich Hirnfiedler » Di 24. Apr 2018, 07:56

Hallo,

Wie die Kupplung wirklich in der Praxis funktioniert, werden wir sehen, wenn Serienmodelle auf dem Markt sind.

Hersteller des Aktuators ist: http://www.memetis.com/de/zuhause/

Mehr zu der Kupplung: https://industrieanzeiger.industrie.de/ ... daechtnis/

mfg

D.
Wir leben in einer unruhigen, durch und durch egoistischen, schlimmen Zeit.
Allgemeine Schulzeitung, Nr. 201 vom 21.12.1843

Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
EuroCity (EC)
Beiträge: 1414
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#6

Beitrag von E-Lok-Muffel » Mi 25. Apr 2018, 08:56

Hallo Leute,


@D.
vielen Dank für den letzten Link zu dem Artikel und den dazugehörigen Fotos.
Da scheint sich ja doch bei der Verschlankung der "Klotz-Telex" mächtig was getan zu haben :gfm: .
Jetzt muss sie nur auch gut funktionieren und preislich weiterhin attraktiv sein...
(Naja, 20,- € für zwei Kupplungen wird bei so einer Innovation wohl nicht zu halten sein, aber mehr als 50% Aufschlag werde ich wohl nicht akzeptieren)

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


Christian112
InterRegio (IR)
Beiträge: 141
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 07:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Uhlenbrock
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 43

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#7

Beitrag von Christian112 » Mi 25. Apr 2018, 11:12

Hallo,

kann man die neuen Telexkupplungen schon erwerben?
Wenn ja, wo und was würden die Kosten? Vielleicht gibt es ja schon eine Bestell Nr.

Danke
LG
Christian


3047
InterCity (IC)
Beiträge: 785
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: K-Gleis, C-Gleis

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#8

Beitrag von 3047 » Do 12. Jul 2018, 17:28

Christian112 hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 11:12
Hallo,

kann man die neuen Telexkupplungen schon erwerben?
Wenn ja, wo und was würden die Kosten? Vielleicht gibt es ja schon eine Bestell Nr.

Danke
LG
Christian
Aus mehreren Verlautbarungen von Märklin wurde auch hier im Forum bereits wiederholt gesagt, dass die neue Telex Kupplung nicht einzeln angeboten wird. Auch nicht als Ersatzteil !!! Sie benötigt eine Modifizierung des bisherigen Märklin Dekoders !! Welcher Art ist nicht bekannt.

Als Lösung für Wagenverbände die noch mit Relex Kupplungen ausgestattet sind habe ich gewählt - einen Wagen der einen NEM Schacht hat auf der einen Seite mit einer Märklin Kurzkupplung auszurüsten, auf der anderen Seite mit einer Relex Kupplung. So kann dann ein ganzer Wagenverband abgekoppelt werden. Wenn einzelne Wagen rangiert werden solle die mit Relex Kupplungen ausgestattet sind gibt es nur die Lösung ein älteres Modell einer Rangierlokomotive das mit einer der alten Telex Kupplungen ausgestattet ist, auf dem Gebrauchtmarkt zu erwerben und mit diesem dann die Rangiervorgänge zu erledigen.

die neueren Telex Kupplungen haben zumindest bei mir nicht mit den alten Relex Kupplungen funktioniert.

ob das neue Rangierkrokodil mit beiden Kupplungsarten zurecht kommen wird, steht in den Sternen - wir werden sehen, es müsste in diesen Tagen bald kommen - wenn es keine unvorhergesehenen Probleme damit gegeben hat.
kollegiale Grüße

Gustav


Elokfahrer160
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#9

Beitrag von Elokfahrer160 » Fr 13. Jul 2018, 06:33

Moin,

das Rangierkroko der SBB von MäTrix kommt jetzt ab Ende Juli 2018 zu den Fachhändlern. Die dort vom Hersteller verbaute Aktoren-
kupplung der Fa. Memetis wird lt. Märklin einzeln oder als Ersatzteil nicht erhältlich sein , da ( wie auch 3047 ) schreibt, hier ein
spezieller neuer Decoder benötigt wird. Die Aktorenkupplung funktioniert mittels spezieller Metallfolie nach den Wärme /Kälte-
ausdehnungsprinzip , daher setzt Märklin hier eine neue Decodergeneration ein.

Ein Austauschen der alten (hässlichen) Klotzkupplung gegen die neue Aktorenkupplung ist - vorerst - somit nicht möglich, da der
Decoder der alten Klotztelexkupplung diese neue Aktorenkupplung nicht schalten kann. Ob Märklin dieses Alleinstellungsmerkmal in
naher Zukunft auch als Ersatzteil vermarkten wird (Packung mit 2 Aktor Telexkupplung plus neuer Decoder ?) wissen wir noch nicht.

Alleine für die auszuliefernden Rangierkrokodile brauchen die deutlich mehr als 20.000 dieser neuen Kupplungen , das muss der
Zulieferer die Fa. Memetis / Karlsruhe erst einmal abarbeiten.

Warten wir auf das neue Rangierkrokodil , in ca. 2-3 Wochen wird es in den Handel kommen.

Gruss - Elokfahrer160

Benutzeravatar

riedochs
InterCity (IC)
Beiträge: 641
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 13:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+
Gleise: K

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#10

Beitrag von riedochs » Fr 13. Jul 2018, 06:56

Gab es nichtt schon ein Update für die aktuellen mLD/3 & mSD/3?
gruß

Jochen

Benutzeravatar

Frank_E.
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert: So 22. Nov 2009, 12:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#11

Beitrag von Frank_E. » Fr 13. Jul 2018, 07:55

Hallo zusammen,

das mDT3 hat für Serien-Decoder Spielewelt mit der Decoder-Teilenummer 263819 die Firmware-Versionen 3.0.1.12 und 3.2.0.1 . Beide Versionen können laut Change-Log mit den neuesten Telex-Kupplungen umgehen (Feature: Neuer Ausgangsmodus fuer neue Telexkupplung (FGL-Kupplung)). Die mSD3-Decoder mit der Teilenummer 263819 gehören allerdings nicht zu einer neuen Decoder-Generation, sondern sind ganz normale mSD3, die schon länger in Serienloks verbaut und auch als Nachrüst-Decoder verkauft werden.

Das scheint allerdings der offiziellen Märklin-Aussage zu widersprechen, dass für die neueste Telex eine neue Decoder-Generation erforderlich ist.
Ganz sicher ist bisher nur, dass für die neueste Telex eine neue Decoder-Firmware erforderlich ist.

Gruß
Frank


suffix
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: C-Gleis
Alter: 28

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#12

Beitrag von suffix » Fr 13. Jul 2018, 17:10

Das bestätigt, was ich in dem anderen Thread bereits geschrieben hatte (aber niemand darauf reagiert hat). Im schlimmsten Fall hätte man einen externen Treiber auf der Lokplatine benötigt, um die neue Telex per regulärem Aux-Ausgang schalten zu können (zwecks max. Stromstärke, Zeitauflösung der Waveform, Messung vom Strom der fliesst etc.).

Das Changelog zeigt nun aber wohl, dass man die benötigte Waveform sogar rein in Software realisieren kann, was natürlich nochmal eine Ecke besser ist und die ursprüngliche Behauptung von Märklin endgültig widerlegt.
Viele Grüße, Florian


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 5348
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#13

Beitrag von hu.ms » Fr 13. Jul 2018, 18:13

Ist ja ganz nett, dass keine neue hardware sondern nur eine softwareupdate für die mld3/msd3 benötigt wird,
aber wenn sie die neue telex nicht separat verkaufen ist es belanglos.

Hubert


OttRudi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2140
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 20:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6020, CS1, CS2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Markt Indersdorf

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#14

Beitrag von OttRudi » Fr 13. Jul 2018, 18:58

Ich gehe davon aus, dass dies nur eine temporäre Sache ist. Aus meiner Sicht macht es erstmal Sinn, die Kupplung im Feld nur mit einem Modell zu testen. Wenn die Rückmeldungen entsprechend positive sind, werden die Kupplungen sicher angeboten. Die Herausforderung wird sein, wie man die eigentlich gesperrten OEM-Decoder, die hardwaremäßig die Kupplung unterstützen können, ein Update verpassen kann.

Denn Kupplung plus mSD/3Decoder dürften in der Preisklasse einer Piko-Expert Kastenlok liegen.
Viele Grüße, Rüdiger

Bild

Benutzeravatar

Frank_E.
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert: So 22. Nov 2009, 12:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#15

Beitrag von Frank_E. » Fr 13. Jul 2018, 19:01

Irgendeine Absicherung wird Märklin vermutlich einbauen, damit der Benutzer nicht durch eine falsche Decoder-Einstellung Schaden anrichten kann.

Warten wir mal ab, welche Informationen uns die CS2/CS3 bei der Abfrage des Decoders liefert (Function Mapping der Telex-Kupplung, Decoder-Teilenummer, Firmware-Version, Firmware-Info)!

Gruß
Frank


3047
InterCity (IC)
Beiträge: 785
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: K-Gleis, C-Gleis

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#16

Beitrag von 3047 » Fr 13. Jul 2018, 19:18

OttRudi hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 18:58
Ich gehe davon aus, dass dies nur eine temporäre Sache ist. Aus meiner Sicht macht es erstmal Sinn, die Kupplung im Feld nur mit einem Modell zu testen. Wenn die Rückmeldungen entsprechend positive sind, werden die Kupplungen sicher angeboten. Die Herausforderung wird sein, wie man die eigentlich gesperrten OEM-Decoder, die hardwaremäßig die Kupplung unterstützen können, ein Update verpassen kann.

Denn Kupplung plus mSD/3Decoder dürften in der Preisklasse einer Piko-Expert Kastenlok liegen.
Wieso muss man überhaupt Dekoder sperren? Wir bezahlen sicherlich den vollen Preis eines msd3/mld3 Nachrüstdekoders, also sollte der auch frei von jeglichen Beschränkungen und wiederverwendbar in anderen Loks sein. Das würde viele Probleme lösen.
kollegiale Grüße

Gustav


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 5348
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#17

Beitrag von hu.ms » Fr 13. Jul 2018, 19:20

Die neue zierliche telex ist derzeit ein alleinstellungsmerkmal.
Marketingmäßig und betriebswirtschaftlich ist es für mätrix sinnvoll sie nur in eine lok eingebaut zu verkaufen.
Sowas erhöht den "haben-wollen-faktor" und damit die verkauften stückzahlen.
Ich glaube, dass sie das so machen werden - die begründung dafür wurde ja schon offiziell verlautbart.

Aber es gibt ja noch andere hersteller (roco, krois), die auch digitale kupplungen bauen und - angeregt durch mätrix - irgendwann auch was neues, kleineres bringen. Man muss einfach abwarten.

Hubert
Zuletzt geändert von hu.ms am Fr 13. Jul 2018, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Frank_E.
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert: So 22. Nov 2009, 12:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#18

Beitrag von Frank_E. » Fr 13. Jul 2018, 19:24

OttRudi hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 18:58
Die Herausforderung wird sein, wie man die eigentlich gesperrten OEM-Decoder, die hardwaremäßig die Kupplung unterstützen können, ein Update verpassen kann.
Hallo Rüdiger,

mit dem mDT3 und dem Decoder-Programmer kann man problemlos die oben erwähnten Firmware-Versionen auf Serien-Decoder Spielewelt (mit Decoder-Teilenummer 263819) aufspielen. Auf diese Weise habe ich noch in den letzten Tagen die Firmware des Schienenbusses 39979 von 3.1.0.2 auf 3.2.0.1 geändert und damit ein Problem in der Märklin-Bremsstrecke beseitigt. So hat dieser Decoder nun bereits auch den neuen Ausgangsmodus für die neue Telexkupplung (FGL-Kupplung). Nur: einstellen kann man ihn bisher nicht.

Gruß
Frank


3047
InterCity (IC)
Beiträge: 785
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: K-Gleis, C-Gleis

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#19

Beitrag von 3047 » Fr 13. Jul 2018, 19:28

Frank_E. hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 19:24
OttRudi hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 18:58
Die Herausforderung wird sein, wie man die eigentlich gesperrten OEM-Decoder, die hardwaremäßig die Kupplung unterstützen können, ein Update verpassen kann.
Hallo Rüdiger,

mit dem mDT3 und dem Decoder-Programmer kann man problemlos die oben erwähnten Firmware-Versionen auf Serien-Decoder Spielewelt (mit Decoder-Teilenummer 263819) aufspielen. Auf diese Weise habe ich noch in den letzten Tagen die Firmware des Schienenbusses 39979 von 3.1.0.2 auf 3.2.0.1 geändert und damit ein Problem in der Märklin-Bremsstrecke beseitigt. So hat dieser Decoder nun bereits auch den neuen Ausgangsmodus für die neue Telexkupplung (FGL-Kupplung). Nur: einstellen kann man ihn bisher nicht.

Gruß
Frank
Frank,
die CS3 hat extra einen Schalter den man drücken kann um ein Firmware Update anzustoßen. Nur werden da keine Dateien angeboten um ein Update durchführen zu können. Du beziehst dich auch immer nur auf die Teilenummer 263819. Bei meinen Serienloks stehen da ganz andere Teilenummern. Kann es sein dass jede Lok eine andere Teilenummer für ihren Dekoder hat obwohl es sich überall um den msd3 handelt?
kollegiale Grüße

Gustav

Benutzeravatar

Frank_E.
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert: So 22. Nov 2009, 12:19
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2

Re: Neueste Telex (Rangierkrokodil)

#20

Beitrag von Frank_E. » Fr 13. Jul 2018, 20:19

3047 hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 19:28
Bei meinen Serienloks stehen da ganz andere Teilenummern. Kann es sein dass jede Lok eine andere Teilenummer für ihren Dekoder hat obwohl es sich überall um den msd3 handelt?
Hallo Gustav,

ich habe mehrere Loks mit mSD3-Decodern Spielewelt, und alle haben - bis auf die Insider-18.5 - die Decoder-Teilenummer 263819. Auch meine beiden Nachrüst-Decoder mSD3 haben diese Teilenummer.
Die Decoder-Teilenummer findet man nach dem Auslesen des Decoders (an der CS2 heißt das "CV-Zugriff") unter Root-Info.

Gruß
Frank

Antworten

Zurück zu „Spur H0“