Auf schmaler Spur in den Oberharz

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.
Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#26

Beitrag von Silbergräber » So 9. Apr 2017, 21:48

Challenger hat geschrieben:
So 9. Apr 2017, 21:36
...jetzt noch den Ow zwischen Holzschemel und Personenwagen und alles ist gut ...
Habe ich mir auch gedacht - allerdings sind die beiden Hw untereinander kurz und nicht lang gekuppelt - die Bäumeschubser haben die großen Kawenzmänner stehen lassen. Müssen kurzgekuppelte Drehschemelwagen auch am Zugschluss geführt werden?

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

Challenger
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 454
Registriert: Do 6. Jul 2006, 18:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Gehirn
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Pfalz
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#27

Beitrag von Challenger » So 9. Apr 2017, 21:55

Muss nicht, Ausnahmen regelt die Direktion !

Grüße Hubert

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#28

Beitrag von Silbergräber » Mo 10. Apr 2017, 08:20

Heute Morgen nach dem Aufstehe nochmal extra kurz im Carstens nachgeschaut: Drehschemelwagen sollen nur dann am Zugschluß laufen, wenn sie über die Ladung bzw. eine Kuppelstange verbunden sind. Da mein Pärchen hier kurzgekuppelt ist, dürfte das so ok sein. Aber für die Hardcore-Session werde ich ein langgekuppeltes Pärchen bereitstellen :fool:

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641


Hachzer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#29

Beitrag von Hachzer » Mo 10. Apr 2017, 08:37

Gut gemacht! Gegen den Wolf gibt es Salben.
Die einzelnen Phasengrafiken müssten nicht unbedingt nummeriert werden, aber ich fände es hilfreich, wenn die Gleisbezeichnungen immer sichtbar wären. Ich vergesse zwischendurch, welches jetzt noch Gl. 2a war etc.
Und wenn du keine gro0e Lust, hast, solche Grafiken zu erstellen, dann steck den Gleisplan doch eben zusammen, setze ein paar Wägelchen drauf und demonstriere das in 3D und real time.
Alle meine Bahn- und Modellbahnseiten findet man hier: https://ferrook-aril.jimdo.com/

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#30

Beitrag von Silbergräber » Di 18. Apr 2017, 21:42

Hachzer hat geschrieben:
Mo 10. Apr 2017, 08:37
Und wenn du keine gro0e Lust, hast, solche Grafiken zu erstellen, dann steck den Gleisplan doch eben zusammen, setze ein paar Wägelchen drauf und demonstriere das in 3D und real time.
Ich hatte das zuerst in den falschen Hals bekommen und auf WinTrack bezogen. Irgend jemand hat aber mal gesagt "planen ist gut, bauen ist besser". Here we build:
Bild

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9605
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#31

Beitrag von GSB » Mi 19. Apr 2017, 06:25

Guten Morgen Jörn,

also ich leg mir das auch lieber im Original aus statt auf dem PC zu planen - aber die Korkböschung mach ich dann nicht gleich drunter... :lol:

Dann mal guten Erfolg, freu mich auf weitere Berichte! :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

HSB
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 402
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 22:28
Nenngröße: 0e
Steuerung: mit dem Trafo
Gleise: I:I oder I I
Wohnort: NRW
Alter: 53
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#32

Beitrag von HSB » Mi 19. Apr 2017, 08:40

Hallo Jörn,
ich bin jetzt erst hier bei der "Anlagenplanung" über dein Thema "Auf schmaler Spur in den Oberharz" gestolpert.
Als ich Harz las, musste ich direkt mal vorbeischauen.
Denn bei mir entsteht z.Zt. auch eine fiktive Harzbahn: "0e im Mittelgebirge".
Da fiktiv, könnten unsere Bahnen in der selben Region (ein paar Täler links oder rechts) existiert haben.
Bin mal gespannt wie es bei dir weitergeht, auf jeden Fall bleibe ich drann.
Gruß, HSB-Martin.

● 0e im Mittelgebirge
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131165

● von Janthal nach Leonburg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=117177

● Dioramen, Gebäude und Eisenbahnen in den 60er + 70er Jahre

Benutzeravatar

dampflok-Fan
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 98
Registriert: Mo 22. Aug 2016, 09:26
Nenngröße: H0m
Stromart: analog DC
Gleise: Tillig Elite,PikoA
Wohnort: Vogtland
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#33

Beitrag von dampflok-Fan » Mi 19. Apr 2017, 15:40

Hallo Jörn,
ich bin gerade über deinen Beitrag gestolpert .Sowohl mit dem Motiv (ich habe auch H0m) und auch mit dem Vorhaben ,realitätsnahe zu bauen,
liegen wir auf einer Linie. Ich finde es schön, wenn auf einer Modellbahn Gebäude stehen, die mann auch in der Wirklichkeit wiederfinden könnte.
Das ist manchmal zwar aufwendiger macht aber auch mehr Spaß, wenn mann Orginal und Modell vergleicht.
Viele Grüße
Bernd

Benutzeravatar

LagoMaggioreExpress
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 305
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 19:51
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Roco Lok-Maus
Gleise: Peco
Wohnort: Bochum
Alter: 40
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#34

Beitrag von LagoMaggioreExpress » Sa 22. Apr 2017, 17:07

Hallo Jörn,

ich wollte doch schon seit einer Woche etwas schreiben - nun komme ich endlich dazu :wink:

Ich finde den vorgestellten Gleisplan sehr interessant und finde es klasse, wie viel Gedanken Du Dir über den vorbildgerechten Rangierablauf machst. Insbesondere die Verknüpfung zur realitätsnahen Signalisierung und den Betrieb der Strecke als vereinfachte Nebenbahn mit Trapeztafel unter Einsatz der akustischen Signale klingt vielversprechend.

Zur Übersicht zitiere ich nochmal dein Rangierablauf:
Silbergräber hat geschrieben:
So 9. Apr 2017, 20:59
Hachzer hat geschrieben:
So 9. Apr 2017, 20:08
Silbergräber hat geschrieben:
So 9. Apr 2017, 19:56
Kurzer Zwischenstand: ich rangier' mir den Wolf. ... das auf Papier mit den einzelnen Schritten darzustellen ist allerdings eine Herausforderung.
Ist das nicht das, was du wolltest?
Mir den Wolf rangieren? Ja klar!
Den ganzen "Papierkram"? Nicht wirklich :wink:

Edit:
Bild
Zunächst nochmal der Bahhofsplan mit Nummern der Gleise und Weichen - für die älteren Semester :wink:

Und ob das ganze vorbildlich ist? Schaut selbst:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

LG

Jörn

Edit: Jetzt habe ich alter Schussel doch glatt vergessen, die einzelnen Szenarien zu Nummerieren :banghead:
Der Plan ist m.E. durchaus realistisch, die Betriebsvorgänge jedoch vielleicht ein bisschen zu viel "auf Kante genäht". Durch die unvermeidlich zu kurzen Gleislängen kann es beim Umsetzen im vollbesetzten Bahnhof durchaus zu Problemen kommen. Insbesondere dann, wenn das Gleis 3 mit Wagen voll belegt ist, die alle gleichzeitig abgezogen werden sollen. Dann gibt es noch die weiteren Sonderfälle, wie Einfahrt ins besetzte Gleis, nach Möglichkeit kein Halt des Zuges in der Steigung vor der Trapeztafel usw. Ich glaube, dass eine reguläre Anbindung von Gleis zwei ans Streckengleis die gewollten Rangierbewegungen nicht zu sehr verringert. In Verlängerung von Gleis 2 kann dann das Ziehgleis positioniert werden. Dieses sollte ja in der Ebene liegen, während das Streckengleis ab der Einfahrtsweiche stark abfällt. Vorteil ist, dass bei Änderung des Wagenparks o.ä. immer noch ein bisschen Reserve vorhanden ist.

Warum schreibe ich das? Beim LagoMaggioreExpress habe ich ja ebenfalls einen eher ungewöhnlichen Gleisplan, z.B. gibt es im sichtbaren Bereich überhaupt kein Umsetzgleis. Das Verfahren habe ich aber beim Vorbild in Montreux abgeschaut, und genauso wird auch im Modell rangiert. Dennoch hatte ich meine Gleisanlagen auch sehr knapp bemessen. Auf der Zeichnung passte alles. In der Umsetzung im Modell ging es dann auch meistens noch. Aber: Die Anforderungen veränderten sich dann doch noch ein bisschen und es kamen neue Wagen hinzu und plötzlich passten die ganzen x-Mal durchgespielten Umsetzvorgänge nicht mehr. Folge war ein Teilabriss der Platz für längere Gleise schaffte, so dass jetzt alles wieder gut abläuft.
Es ist natürlich Deine Anlage und Du hast Dir sehr vielmehr Gedanken als ich dazu machen können und kennst die ganze Situation viel besser. Dennoch möchte ich darauf hinweisen was mir immer mal wieder auffällt. Oft hat man Sorge, dass man nicht genug Betrieb machen kann. Aber meistens ist es bei dem Vorbild abgeschauten Gleisplänen und Betriebsverfahren so, dass definitiv keine Langeweile aufkommt. Den Hardcore-Rangierfall kann man dann immer noch mit einem überlangen Sonderzug oder einer (ausgedachten) Weichenstörung simulieren.

Ich jedenfalls wünsche Dir weiterhin viel Freude mit Deiner Bahn und verfolge interessiert Dein Projekt :D

Herzliche Grüße
Dominik

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#35

Beitrag von Silbergräber » Sa 22. Apr 2017, 19:53

Hallo Dominik,

Deine Anmerkungen und Einwände sind völlig berechtigt, ich hatte sie im Vorstadium jedoch verworfen, weil ich dann mit mit dem Streckengleis weiter rechts in den Bahnhof hätte einfahren müssen. Ich brauche aber jeden Zentimeter Streckenlänge, um die erforderliche Höhe zu entwickeln: unter Unterschulenberg befindet sich der Schattenbahnhof "Altenau". Die Strecke von Unterschulenberg nach Oberschulenberg ist mit 5 % am Limit. Diese Steilstrecke ist ja auch eine prima Begründung für die Begrenzung auf 10 Achsen.
Gleis 1a könnte in der Tat länger sein, so dass man eine ganze Zuggarnitur von 1 nach 2 umsetzen könnte - aber es geht ja, wenn auch knapp.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

LagoMaggioreExpress
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 305
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 19:51
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Roco Lok-Maus
Gleise: Peco
Wohnort: Bochum
Alter: 40
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#36

Beitrag von LagoMaggioreExpress » So 23. Apr 2017, 16:12

Hi Jörn,

ich dachte mir schon, dass Du Dir zig Gedanken zu Deinen Projekt gemacht hast. 😀😀😀

Bis Spaß weiterhin.

LG Dominik


Hachzer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#37

Beitrag von Hachzer » Fr 28. Apr 2017, 15:35

Die Gleise hast du also zusammengeateckt. Prima. Jetzt das Rangieren. Würde ich gerne sehen. Müssen ja nicht die definitiven Fahrzeuge sein.
Alle meine Bahn- und Modellbahnseiten findet man hier: https://ferrook-aril.jimdo.com/

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#38

Beitrag von Silbergräber » So 7. Mai 2017, 17:07

Heute war ein besonderer Tag: Auf dem Segment mit Weiche 1, 3, 4 und Kreuzung habe ich die Herzstücke verkabelt und an die zugehörigen Gaugemaster-AutoFrogs angeschlossen. Um 12:32 dampfte der fahrfähige Torso von Lok 6 (ehemals 99 6101, Wasserkasten und Führerhaus befinden sich z.Z. in der Lackierkiste und warten auf wärmeres Wetter :hammer: ) hin- und her, die AutoFrogs hört man schön schalten, wenn sie die Polarität wechseln. Als nächsten Schritt muss ich die Stellstangen für die Weichenantriebe basteln, das mittlere Segment einbauen und Segment 3 erstellen - und dann kann die Rangierprobe losgehen.

Mit Schweiß auf der Stirn habe ich ausgemessen, ob Lok + 8 x Ow auf Gleis 1a+2 passen - denn sonst würde das Austauschen der Vollwagen gegen Leerwagen von Gleis 4 nach Gleis 2a keinen Spaß machen - das hatte ich bei der Planung nicht berücksichtigt - aber es passt genau: Das Gleis wird 78 cm lang, und der Vollzug hat eine Länge von "nur" 72 cm - Glück gehabt. Aber Dominik hat schon recht, viel Luft bleibt nicht - damit muss ich halt leben/das sind die Zwänge :D

Etwas Nebensächliches: Ein Logo habe ich für meine Bahn schon gefunden, siehe meine Signatur. Es ist eine Harzer Dennert-Tanne (http://www.dennert-tanne.de/), ergänzt un das Flügelrad sowie Schlägel und Eisen - und das alles in den harzer Farben schwarz, grün und gelb. Jetzt gilt es noch, einen Namen für die Bahngesellschaft zu finden. Im Rennen sind Westharzer Eisenbahnen, Nordwestharzer Eisenbahn und Nordharzer Eisenbahn. Die Bezeichnungen "Okertalbahn" wird auf einigen Personenwagen stehen, als "Markenname".

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

LagoMaggioreExpress
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 305
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 19:51
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Roco Lok-Maus
Gleise: Peco
Wohnort: Bochum
Alter: 40
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#39

Beitrag von LagoMaggioreExpress » Mo 8. Mai 2017, 20:31

Hi Jörn,

das klingt ja vielversprechend. Viel Spaß bei den Rangiermanövern. Natürliche freue ich mich (und viele andere hier wahrscheinlich auch) über Fotos vom Rangieren. Auch wenn die Anlage noch nicht fertig ist.

Wie Du das Logo umsetzt (und es an den Fahrzeugen und Gebäuden der Bahngesellschaft anbringst) interessiert mich im Übrigen auch sehr! Ich selber muss mich auch mal um ein Logo für den LMEx kümmern und behalte Deine weiteren Berichte im Auge :wink: .

LG Dominik


Hachzer
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 33
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 08:19
Nenngröße: 0m
Stromart: digital
Steuerung: Fred + Funk Daisy II
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#40

Beitrag von Hachzer » Mi 10. Mai 2017, 09:43

Welchen der drei Namen du für deine Bahn auswählst, ist mir egal, alle drei machen Sinn. Und das schöne Logo passt immer. "Okertalbahn" an den Personenwagen wird sich sicher auch gut machen.
Jetzt muss nur noch der "fahrfähige Torso" vom Pfiffi mit dem Identität stiftenden Aufbau verbinden werden, dann kanns losgehen.
Gruß

Otto
Alle meine Bahn- und Modellbahnseiten findet man hier: https://ferrook-aril.jimdo.com/

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9605
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#41

Beitrag von GSB » Di 16. Mai 2017, 16:09

Hallo Jörn,

:gfm: daß Du jetzt ein eigenes Logo für Deine Bahn hast! :mrgreen:

Und beim Namen denke ich solltest Du Dich von der gedachten Region inspirieren lassen - wobei hier ja "Nordwestharzer Eisenbahn" vermutlich am umfassendsten ist... :wink:

Dann mal viel Erfolg mit dem weiteren Gleisbau und der Lackierung der Lok! :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#42

Beitrag von Silbergräber » Fr 2. Jun 2017, 10:23

Ich habe eine gute und eine sehr schlechte Nachricht. Zuerst die gute: ich konnte gestern endlich diverse Teile lackieren, so auch Wasserkästen und Führerhaus von Lok 6.
Jetzt die schlechte: bei der Montage habe ich mit meinen Wurstfindern leider auf der Lokführerseite den Kurbelzapfen der Steuerung abgebrochen - :banghead: - what a :fool: I am. Ersatzteil ist zwar bestellt, aber erst in acht Wochen lieferbar. Ich werde das Malheur zum Anlass nehmen, das Fahrwerk zu demontieren und in einem einheitlichen Rot zu lackieren. Man muss dem Schlechten was Gutes abgewinnen.

Derweil warten hier acht Ow mit Stahlwänden darauf, grau (4 x), grün (3 x) und braun (1 x) lackiert zu werden. Auch dieser Gm-Bursche, seines Zeichens Zwitter aus Tillig Gw-Gehäuse und gekürztem Bemo-Fahrwerk,

Bild

bekommt einen grünen Kasten und dient als Begleitwagen für die Erz-Züge.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9605
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#43

Beitrag von GSB » Fr 2. Jun 2017, 13:34

Hallo Jörn,

Tröste Dich - ich glaub daß man da an den Modellen versehentlich was abbricht ist schon jedem von uns passiert... :roll: Sei froh wenn es ein passendes Ersatzteil noch gibt, auch wenn Du etwas drauf warten mußt. :redzwinker:

Was haben die verschiedenen Farben bei den Waggons für eine Bedeutung? Bahngesellschaft und Privatwagen? Oder verschiedene CI-Designs der letzten Jahre..?

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#44

Beitrag von Silbergräber » Fr 2. Jun 2017, 16:49

GSB hat geschrieben:
Fr 2. Jun 2017, 13:34
Was haben die verschiedenen Farben bei den Waggons für eine Bedeutung? Bahngesellschaft und Privatwagen? Oder verschiedene CI-Designs der letzten Jahre..?
Nach meiner aktuellen Vorstellung sind die Om-Wagen mit Stahlwänden größtenteils Privatwagen der Gruben- und Hüttenwerke. Früher waren sie grün, heute grau - und teilweise mit Scheibenrädern. Einige wenige dieser Wagen sind auch heute noch grün - und ausschließlich mit Speichenrädern.

Die N.H.E. besitzt auch ein paar solcher Ow-Wagen, die aber - wie die anderen Ow-Wagen mit Holzaufbau - braun sind. Ich wollte einfach keinen reinen braunen oder grauen Zug haben :wink:
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#45

Beitrag von Silbergräber » Do 5. Okt 2017, 17:04

Moin,

aktueller Stand: die Weichen von Oberschulenbeg sind verlegt, und man kann schon rangieren - was enorm viel Spaß bringt, auch wenn noch nicht alle Gleise ihre endgültige Länge haben.

Ich möchte noch mal den Bahnhof Unterschulenberg zur Diskussion stellen. Er liegt an der "Hauptstrecke" Oker-Altenau zwischen dem Ahrendberger Tunnel und dem Ravensklippener Tunnel, und von ihm zweigt die Strecke nach Oberschulenberg ab. Die Tunnel münden in ZAK z.B. von TrainSafe bzw. FY und simulieren das nicht dargestellte Netz der Nordharzer Eisenbahn. Der Bahnhof hat folgende Aufgaben:
- Kreuzungbahnhof der Züge von und nach Altenau
- Ladestelle für Holz und Stückgut
- Ausgangs- und Endpunkt der Züge von und nach Oberschulenberg
- Zugbildung der Erzzüge: der leere Ganzug (8 Wagen + Begleitwagen) wird hier aufgeteilt in zwei Halbzüge, die nacheinander nach Oberschulenberg gebracht werden müssen, d.h. ein Halbzug (Länge: 32 cm) muss abgestellt werden können, ohne das "Tagesgeschäft" zu beeinflussen. Noch besser wäre das Abstellen eines Ganzzuges samt Begleitwagen (Länge: ca. 70 cm).
- auf eine Lokstation habe ich bewusst verzichtet, da der erste Zug morgens von Altenau kommend Kumpel zur Grube und Waldarbeiter in den Wald bringt. Diese Lok bleibt den ganzen Tag auf der Zweiglinie und kehrt Abend 22 Uhr ab Oberschulenberg zurück nach Altenau.

Der bisherige Gleisplan sah wie folgt aus:

Bild

Zwänge waren hier das 30 cm tiefe Ikea-Regal sowie die 2 x 80 cm Breite. Wenn man die o.g. Aufgaben des Bahnhofes mit den tatsächlichen Begebenheiten ableicht wird man schnell feststellen, dass der erste Entwurf den Anforderungen nicht gerecht wird. Folglich habe ich die Zwänge etwas erweitert: das 30er-Ivar-Regal wird durch ein 50er-Ivar-Regal ersetzt, ferner wird der angrenzende Schreibtisch während der Sessions mit einem abnehmbaren südlichen Bahnhofsteil von Unterschulenberg überspannt. Rechts an das Streckengleis kann man eine ZAK anschließen:

Bild

Der Bahnhof bekam ein östliches Umfahrgleis für die Hautpstrecke spendiert, die Gleise wirken etwas aufgelockertert als beim ersten Entwurf. Was mich aber erstaunte war die geringe Nutzlänge von nur 80 cm beim Umfahrgleis Ost. Das reicht schnappab für fünf Vierachser + Lok. Eigentlich ist das ausreichend, weil längere Personenzüge nicht vorgesehen sind. Kommen sie doch vor, müssen Kreuzungen halt an eine andere Station verlegt werden. Um mehr Länge zu bekommen, könnte man den Abzweig zur Ausweiche näher an die südliche Einfahrweiche verlegen :

Bild

Dadurch würde die Nutzlänge 120 cm betragen, der Gleisplan hat dadurch aber m.E. an Ausgewogenheit nicht gewonnen.

Schreibt mir mal Eure Gedanken dazu, ich befinde mich hier in der Planungsphase.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#46

Beitrag von Silbergräber » Mo 16. Okt 2017, 13:02

Moin,

Unterschulenberg wurde um ein Sägewerk ergänzt, ein neues Ladegleis wurde direkt zum Güterschuppen verlegt:

Bild

In meinem Plan habe ich die Abemssungen von dem Kibri-Sägewerk verwendet. Kennt jemand von Euch das Modell eines Sägewerkes der 1950er und 1960er Jahre, welches richtig gut aussieht? Ich meine nicht solche Dinge wie den Duderstädter Lokschuppen von Faller oder romantische Sägemühlchen.

Außerdem habe ich den Anlagenrand optimiert.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9605
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#47

Beitrag von GSB » Mo 16. Okt 2017, 18:28

Hallo Jörn,

spontan fällt mir da das Sägewerk von Noch in Lasercut-Bauweise ein... :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#48

Beitrag von Silbergräber » Mo 16. Okt 2017, 21:36

Ja, das Noch-Sägewerk habe ich auch schon genauer examiniert - zu klein, zu süddeutsch. Das Kibri-Teil gefällt mir eigentlich am besten.

-----------

Morgen werde ich mich mal nach Oberschulenberg begeben. Der Buschfunk trommelt, dass morgen besonders viel Verkehr sein soll. Ich werde berichten.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641


UKR
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1747
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#49

Beitrag von UKR » Mo 16. Okt 2017, 22:31

Hallo Jörn,

sehr interessant dein bisheriger Verlauf, ich hoffe mal, das es bald wieder Bilder gibt und du langsam an den Punkt kommst, das die Anlage soviel Gestalt angenommen hat, das sie in die Anlagenpräsentation umziehen kann.

Harzliche Grüsse

Ulrich
und hier geht`s zu meinen Modellen

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=149782

live zu sehen am 1.Adventswochenende in Pulsnitz

Marzibahner...auf Schiene und Straße

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 374
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#50

Beitrag von Silbergräber » Di 17. Okt 2017, 13:36

UKR hat geschrieben:
Mo 16. Okt 2017, 22:31
ich hoffe mal, das es bald wieder Bilder ...
Mit Bildern kann ich dienen - Vorsicht, Baustelle!

Bild
Hier ein Bild von dem bisher befahrbargen Rohbau. Es offenbaren sich auch schon die Grenzen für die Fotografie mit dem Handy: schlechte Beleuchtung, schlechte Tiefenwirkung durch die Längen. Da muss ich doch noch mal die Spiegelreflex fertig machen.

Bild
Oberschulnberg ist vollständig befahrbar, rangieren macht mächtig Spaß.

Bild
Lok 6 setzt an der Grube einen Leerzug um und hat sieben Wagen am Haken. Das ist schon beeindruckend, wenn die Kleine losschnauft und die Wagen über die Gleiserollen.

Bild
Geschafft: der volle Halbzug wird für die Rückfahrt rangiert.

Bild
Abwärts gehts.
UKR hat geschrieben:
Mo 16. Okt 2017, 22:31
...und du langsam an den Punkt kommst, das die Anlage soviel Gestalt angenommen hat, das sie in die Anlagenpräsentation umziehen kann.
Eigentlich kann sie das. Auch wenn die Planerei dynamisch ist. Vielleicht sollte der Thread erstmal in den Anlagenbau umziehen?

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“