Aufbau eines Radsatzes

Bereich für alle Fragen von Anfängern und Einsteigern rund um die Modellbahn.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Mickybaer
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: (bei) Berlin
Deutschland

Aufbau eines Radsatzes

#1

Beitrag von Mickybaer » Do 14. Mär 2019, 20:11

Hallo,
ich suche nach momentan nach neuen Radsätzen, tue mich aber momentan mit den Begriffen schwer:
-Laufkranzdurchmesser
-Radscheibenbreite
-Spurkranzhöhe
-Achse (komplette Breite?)
HIerzu ein Link zu den Radsätzen, die für mich evtl. in Frage kommen würden: https://www.modellbahn-radsatz.de/h0/ra ... -238mm.php

Hoffe, ihr könnt mich aufklären... :lol:
Liebe Grüße, Tim


V-Lok
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 19:15

Re: Aufbau eines Radsatzes

#2

Beitrag von V-Lok » Do 14. Mär 2019, 20:36

Hallo Tim

Eigentlich ist doch das selbst erklärend:
Laufkranzdurchmesser; da wo das Rad auf der Schiene läuft
Radscheibenbreite; na, das Rad ist doch immer noch eine Scheibe, und die Räder gibt es in verschieden Breiten
Spurkranzhöhe; der Spurkranz ist erhöhte Teil des Rades, damit es nicht von der Schiene laufen kann
Achse (komplette Breite?); na ja Achse eben.

In der von Dir verlinken Seite kannst Du Achsen in einem 1/4 mm steigend von 24 mm bis 25 mm finden. Wenn die
Achse zu kurz ist, schleift der Spurkranz an dem Wagenboden, wenn die Achse zu lang ist, klemmt die Ache in den Lagern und es gibt schwerlauf.
Genauso ist es mit den anderen Maßen. Die "rollende Landstrasse" hat zB. einen ganz kleinen Laufkranzdurchmesser.

Also vor dem Bestellen die vorhanden Radsätze mit einem Messschieber genau ausmessen und dann erst bestellen.

Hubert

Benutzeravatar

Threadersteller
Mickybaer
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: (bei) Berlin
Deutschland

Re: Aufbau eines Radsatzes

#3

Beitrag von Mickybaer » Do 14. Mär 2019, 20:43

Alles klar, vielen Dank!

Lg
Liebe Grüße, Tim

Benutzeravatar

LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 601
Registriert: Di 12. Jan 2016, 18:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Deutschland

Re: Aufbau eines Radsatzes

#4

Beitrag von LH 1001 » Fr 15. Mär 2019, 06:53

Mickybaer hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 20:43
Alles klar, vielen Dank!

Lg
Hallo Mickybaer,

ich möchte noch ergänzen, dass die Achsen des Anbieters in Deinem ersten Beitrag absolut empfehlenswert sind.
LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX

Benutzeravatar

Railstefan
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4272
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Aufbau eines Radsatzes

#5

Beitrag von Railstefan » Fr 15. Mär 2019, 09:00

Hallo Tim,

auch ich kann die Thomschke-Achsen nur empfehlen. Auf unserer US-Anlage haben wir mit Sicherheit deutlich mehr als 500 von dort im Einsatz :lol:

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage hier im Forum: viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Threadersteller
Mickybaer
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: (bei) Berlin
Deutschland

Re: Aufbau eines Radsatzes

#6

Beitrag von Mickybaer » So 17. Mär 2019, 22:20

Nabend,
klingt ja schon mal sehr vielversprechend.
Habe mir nun auch erstmal ein paar Radsätze bestellt.
Vielen Dank für Eure Auskunft!
Mit freundlichen Grüßen
Liebe Grüße, Tim

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“