Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - Still ruht die Bahn - Gedanken 1.0

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

hubedi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2439
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 62

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1301

Beitrag von hubedi » Sa 12. Mai 2018, 13:03

Hallo Peter,

die Pigmente der Modellbahnindustrie kenne ich nicht, da sie mir durchweg zu teuer sind. Entscheidend für die Hafteigenschaften ist die Korngröße des Farbpulvers. Je feiner das Pulver gemahlen wurde, desto besser können die elektroststischen Kräfte das Pigment an die Oberfläche binden. Pigmente auf Basis von Eisenoxyd - also Rost - kannst Du ruhig zur Patinierung der Gleise einsetzen. Elektrisch passiert nix. Vor Jahren habe ich mir mal aus dem Baumarkt Pigmente zum Einfärben von Beton gekauft. Das Zeug kosten im Vergleich so gut wie nix und haftet trocken aufgetragen wie der Teufel. Einen Hauch davon rühre ich gleich beim Schottern in den Kleber und damit ist bereits eine Grundfarbe gegeben. Was sollte Rost noch besser darstellen als ... Rost ... :D

In der Bucht habe ich mir dann ein Set von 6 Pigmentfarben gekauft. Das Set wird immer noch unter der Bezeichnung "Pulverfarben zum Altern von Güterwagen in Spur H0" angeboten. Damit habe ich prima Ergebnisse erzielt. Natürlich gibt es Pulverfarben z.B. für den Künstlerbedarf noch günstiger aus Fernost. Aber zur feinen Farbabstufung reichen Mischungen der 6 Grundfarben aus dem Set.
Auf einer Ausstellung fielen mir dann noch ein paar Gläschen Pigmentfarben von Elita in den Einkaufskorb. Die sind m.E. auch nicht schlecht.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Ringelbahn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C-Gleis

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1302

Beitrag von Ringelbahn » Sa 12. Mai 2018, 13:31

Hallo Peter,

der Preis für die Farbpigmente der Fa. Noch erscheint mir recht hoch. Bei Kunstpark würde ich persönlich nicht einkaufen.
Ich habe bei Asoa (http://www.asoa.de/farbenundbeizen.htm#Puderfarben) meine Puderfarben gekauft und finde diese gut. Wichtig ist es, dass es wirklich Künstlerfarben sind.

Schöne Grüße
Dirk

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2475
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1303

Beitrag von Miraculus » Sa 12. Mai 2018, 14:36

Hallo Stummis,

bevor ich zu dem hier

Bild
Quelle: https://www.swr.de/eisenbahn-romantik/e ... index.html

komme noch schnell die Post
@Bernd: Huhu, ein Neuer :gfm: . Und somit ein weiteres sehr :hearts: liches :welcome: in Klostermühl. Danke für den Hinweis zu den NOCH-Pülverchen. Ich kann dir recht geben. Die haften und decken auch sehr gut. Die Preise sind aber aus meiner Sicht jenseits von Gut und Böse und könnten fast auf dem Mond landen :? :wink: .

@Hubert: Die Pigmente aus der Bau-/Farbindustrie kenne ich auch. Habe bei uns hier im Haus damit den Fertigputz vor Verarbeitung eingefärbt. Hält sich gut das Zeug, obwohl auch im Innern teilweise ausgebleicht. Ansonsten auch dir ein Dank für die weiteren Hinweise.

@Dirk: Dank für den Link zu ASOA. Kannte ich noch nicht. Preislich auch sehr interessant.

So, jetzt ab zu Eisenbahnromantik mit dem Bericht über Bauma und den DVZO, Eisenbahnverein von MyFo. Muss dringend schauen, ob die mich auch gefilmt haben. Bin ja an dem Tag von MyFo eingeladen worden und ständig durch die Gegend gestolpert. Falls ja, muss ich in Honorarverhandlungen eintreten :wink: :fool: .


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

Unter: viewtopic.php?f=15&t=134239&p=1504824#p1504824

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Patrick-M
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 18:10
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3 / TC Gold
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 37

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1304

Beitrag von Patrick-M » Sa 12. Mai 2018, 21:23

Hey Peter,

Das ist ja n starkes Stück mit deinem WDP Crash :shock: zum Glück hast du es relativ zügig wieder hin bekommen!

Ich bin begeistert das du nun auch in Sachen Paginierung unterwegs bist :D da man ja nach seinem eigenen Geschmack arbeitet und somit immer ähnlich vorgeht , erzielt man automatisch ein in sich stimmiges Bild auf Der Anlage.
Und vor allem alles ohne Plastik Glanz .... der große Nachteil ist meiner Meinung nach das man fast gezwungen ist auch den Fuhrpark zu bearbeiten :? :) aber auch da reicht es ja aus dem ganzen den Glanz zu nehmen , schließlich ist man ja der Herr in seiner kleinen Welt und wenn die Züge dort nunmal gepflegt sind , dann isses so :fool:

Mein Ziel zum Beispiel ist es ja , mir eine kleine , heile Welt zu schaffen die ich so nie erlebt habe ( weil es ja dann doch überwiegend vor meiner Geburt spielt :lol: ) und die es so vielleicht nie gegeben hat :oops: :wink: aber nur ich muss mich ja darin wohlfühlen!

Ich freue mich schon auf weitere Bilder von alterungen und natürlich bin ich tierisch gespannt was du aus dem Sack Gips zaubern wirst :D :D

Gruß Patrick
Jeder einzelne Rechtschreibfehler ist ein Geschenk des Hauses :D

Hier geht's zum " Fürstenberger Landgebiet " :

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=129563

Benutzeravatar

XelionRail
InterRegio (IR)
Beiträge: 237
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 45

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1305

Beitrag von XelionRail » So 13. Mai 2018, 19:00

Servus Peter,

nach langer Zeit erwacht mein Moba Virus wieder und auch das Stummiversum rückt wieder in den Vordergund bei mir. Und so auch dein Thread. Und was hab ich da nicht alles Interessantes gelesen bei dir: Signale, Patinierungstipps (Danke!) und ein PC-Crash. Blöd.
Dabei kann ich dir aber ein Tipp geben, wie ich das Problem löse. Ich fahre zwar mit Itrain, aber das ist egal. Und zwas liegt meine Itrain-Konfigdatei in einem Ordner, der per Sync mit einer Cloud verbunden ist. Bei mir war es erst Dropbox, später dann Owncloud und GMX. Seit ein paar Jahren ist es mein eigens NAS. Bedeutet, alle meine gespeicherten Konfigurationen werden ziemlich fix in die Cloud (auf mein NAS) gesynct und so kann ich jederzeit entweder Itrain mit meiner Config auf einem anderen Notebook/PC/Mac/was-auch-immer starten. Aber auch ein Backup kann ich wieder rauskrammen. Itrain macht selbst auch noch jede menge Backups, die man schnell wieder rausholen könnte. Das nutzt einem aber nix, wenn die Festplatte stirbt (ja, das kommt regelmässig vor, und zwar immer dann, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann :x ).
Mein NAS ist im Übrgen ein QNAP-NAS TS 221, die Software zum Sync kommt auch von Qnap und heisst Qsync. Das NAS steht bei mir im Haus und funktioniert seit 4 Jahren absolut zuverlässig. Wennn du dazu Fragen hast, dann immer her damit.

Viele Grüße, André
Meine kleine H0-Anlage Christolin
Coming soon: Kellerzell - 4. Gleisplanentwurf 23.07.2018

H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus
Gleise: PECO & PIKO
Steuerung: Itrain 4.x

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2015
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 36

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1306

Beitrag von Heichtl » Mo 14. Mai 2018, 09:58

Hallo Peter,
Miraculus hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 11:43
Was meinst Du mit der falschen Signalisierung der Signale?? . Im ersten Video waren die Signale zwar angeschlossen, aber noch nicht richtig konfiguriert. Zudem wurde manuell gefahren um die Funktionstüchtigkeit der Weichen zu testen.
Das erklärt dann schon den "Fehler". :wink:
Da hab ich beim ersten Video scheinbar was anders verstanden. :roll: Dachte, dass du da schon mittels Software gefahren bist.
Miraculus hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 11:43
Ich hoffe doch, dass die im zweiten Video richtig(er) gestellt sind. Beim Test der Fahrstraßensteuerung wurden die Signale vom WDP gestellt und zumindest das Hauptsignal schaltete hierbei auf Grün. Was ich noch nicht richtig verstanden habe, was das Vorsignal anzeigt? Im Video wird das Hauptsignal auf grün und das Vorsignal auf Gelblicht geschaltet.
Ja, da passt soweit alles. :wink:
Miraculus hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 11:43
1. Wenn die Fahrstraße vom Bahnhof in den SBF führt, so stellt das WDP das Hauptsignal MÄ 76494 unten links auf grün, gleichfalls das ESi zu einem der drei SBF-Gleise. Das Vorsignal bleibt aber gelb! Warum?
Warum das Vorsignal nicht mit auf Grün schaltet, ist einfach:
Welche (Folge-) Adresse hast du für das Vorsignal verwendet?
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist es das Signal bei "Zufahrt zum Schattenbahnhof"?
Auch wenn da kein reales Signal steht, hast du diesem Signal eine Adresse gegeben, welche mit dem des Vorsignals entspricht?
Sonst weiß ja das Programm nicht, wann es das Vorsignal umschalten soll.
Miraculus hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 11:43
2. Ich habe bei dem ESi oben rechts, vor dem Tunnel beim Vorsignal die Adresse des Folgesignals eingetragen. Hier Gleis 1 (Hausbahnsteig) am Bahnhof, das Ausfahrtsignal an der Westseite. Auch hier bleibt beim Stellen der Fahrstraße das Vorsignal bei Gelblicht.
Im 2. Video fährst du einmal in dieses Gleis und der Zug bleibt dort stehen, passt also!
Wenn der Zug aber über die "Ausweiche Gl.1&2) fährt, dann hat das Vorsignal beim ESig immer noch die Adresse vom Hauptsignal Gl.1, trotz Fahrtstellung des "Folgesignals" in der Ausweiche, weil das Vorsignal nur auf "Grün" umschalten wird, wenn das Hauptsignal am Gl.1 (Hausbahnsteig) Fahrt zeigen wird.
Miraculus hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 11:43
3. Wann schalten diese Vorsignale überhaupt auf Grünlicht?
Wenn das zugehörige Folge-Hauptsignal auf Fahrt steht.
Miraculus hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 11:43
4. Bei der Neuprogrammierung des WDP und einrichten der Signale habe ich mir die Frage gestellt, auf welche Folgesignale sich das jeweilige Vorsignal beziehen soll, wenn ich die Bahnhofsgleise jeweils in beide Richtungen befahren möchte. Hmmm schwierig.
Finde ich jetzt eigentlich nicht, kommt auf deine Betriebsweise drauf an :D
Folgende drei Möglichkeiten würde ich für dich in Betracht ziehen:
1. So lassen, wie es ist und das Gl.1 (Hausbahnsteig) als Folgeadresse festlegen, weil wenn das das durchgängige Hauptgleis der Fahrtrichtung ist, dann werden da die Güterzüge oder Schnellzüge durchfahren und somit wird dann auch bei der Einfahrt schon die Ausfahrt für den Lokführer angezeigt.
Bei Abweichenden Bahnsteigen und planmäßigen Kreuzungen muss ein Zug ja im Bahnhof halten und dann zeigt Vorsignal eben "gelb" Halt erwarten.
(Und in der Praxis ist es eben aber auch oft so, dass bei Einfahrt noch Halt erwarten angezeigt wird, kaum ist man am Signal vorbei, wird die Ausfahrt gestellt, Theorien und Gründe hierzu gibt es genug, aber das würde den Rahmen hier sprengen :wink: )

2. Du legst die Folgeadresse des Vorsignals auf die Adresse eines der beiden Hauptsignale der "Ausweiche", z.B. Gl.1.
Dann siehst du, ob der Zug durch die "Ausweiche" ohne Halt fahren wird und somit gleich wieder in den Bahnhof einfahren wird, wenn das Vorsignal auf Grün steht.

3. Ein zusätzliches, fiktives Signal vor der Weiche bei der "Ausweiche" einfügen (wenn dies programmtechnisch möglich ist) und dieses als Folgesignal für das Vorsignal verwenden, dann erkennst du, dass der Zug nicht direkt in den Bahnhof einfahren wird, sondern erst über die "Ausweiche".

Ob es die Möglichkeit gibt, für das Vorsignal zwei verschiedene Adressen im PC-Programm einzugeben, weiß ich nicht, bei iTrain schaltet das VSig aber bei verschiedenen Fahrstraßen trotzen um (bei Durchfahrt), allerdings wie das dann mit "Vr2 - Langsamfahrt erwarten" funktioniert, hab ich bisher noch nicht herausgefunden wegen fehlender Zeit :wink:
Miraculus hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 11:43
5. Wäre es unter diesen Umständen eigentlich nicht besser "Einrichtungsverkehr" einzurichten?. Damit meine ich, dass das Gleis 1 am Bahnhof ausschließlich von rechts oben (nord-ost) nach links unten (süd-west) befahren wird und das Gleis 2 entsprechend in Gegenrichtung. Das Umfahr-/Rangiergleis hingegen in beide Richtungen.
siehe Antwort oben zu 4.
Bahnhöfe mit solchen Vorbildern gibt es in der Praxis zu genüge
Miraculus hat geschrieben:
Sa 12. Mai 2018, 11:43
6. Könnte ich durch diese Festlegung jeweils ein Ausfahrtsignal sparen? Wäre ja auch um etwa 140 bis 150 Euro kostengünstiger.
Ja, macht auch die große Bahn nicht anders :wink:


Hoffe, dass ich halbwegs verständlich antworten konnte :shock:

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage


Patrick-M
InterCity (IC)
Beiträge: 572
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 18:10
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3 / TC Gold
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 37

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1307

Beitrag von Patrick-M » Mo 14. Mai 2018, 22:13

Hallo Peter,

Ich glaube nicht das es Steuerungssoftware gibt die sofort logisch aufgebaut ist . Kommt ja nicht von ungefähr das Selbst Leute , die beruflich mit Programmiererei und so zu tun haben nicht mal eben durchsehen .

Was ich schon wütig war bei meinem TC manmanman :roll: ... mich nervt es in Wirklichkeit einfach nur . Weil man ja jeden Mist erst eingeben muss damit es passiert , das muss auch einfacher gehen , denke ich ... geht es aber nicht :mad:

Ich wünsch dir viel Erfolg und bin gespannt ob da irgendwann der Knoten platzt und man blickt durch die Logik des Programms oder ob es immer zäh bleibt

Viele Grüße
Patrick
Jeder einzelne Rechtschreibfehler ist ein Geschenk des Hauses :D

Hier geht's zum " Fürstenberger Landgebiet " :

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=129563

Benutzeravatar

hk-dcc-kleinhofen
InterRegio (IR)
Beiträge: 206
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 20:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB2/TC-gold 8
Gleise: FLM-profi
Wohnort: Good old Bavaria
Alter: 63

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1308

Beitrag von hk-dcc-kleinhofen » Mo 14. Mai 2018, 22:39

Hallo Peter,

ich muss jetzt mal in Deinem Thread dem Patrick antworten!
Weil man ja jeden Mist erst eingeben muss damit es passiert
Hallo Patrick,
und das schönste ist, dass nicht wirklich Fehlermeldungen aufploppen, wenn man etwas eingibt, was nicht so ganz in Ordnung ist. Z. B. gleiche Weichen- oder Rückmeldeadressen. Wenn Du da einen Fehler machst, wirst Du im Automatikbetrieb Dein blaues Wunder erleben...!! :x
Viele Grüße
Hans

-------------------------------------------------------------------------------
Der direkte Weg zu meiner Anlage:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=156582
Meine alte Anlage:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135921

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2475
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1309

Beitrag von Miraculus » Di 15. Mai 2018, 22:04

Guten Abend ins Stummiland,

ein arbeitsreicher Tag geht zu Ende und ich möchte Euch, sobald ich die Post erledigt habe, an meinem nachmittäglichen Schaffen teilhaben lassen.

Interesse?

@Matthias: Vielen Dank für deine Ausführungen. Bezüglich der Adressierung von drei- oder vierbegriffigen Signalen bin ich mit mir noch uneins. Da ist die Erklärung von Märklin nicht wirklich verständlich. Kuckst Du (und natürlich alle anderen) hier:

Bild
Quelle: https://www.maerklin.de/fileadmin/media ... 015_05.pdf

In der mir vorliegenden BDA schreibt Märklin auf Seite 7, unten unter dem Punkt "fx(MM)", "Die Adresse für das am Mast befindliche Vorsignal wird für 76495 die nächste, bei 76496 & 76497 die übernächste Adresse automatisch vergeben. Diese kann nicht verändert werden".

Unter DCC allerdings schreibt Märklin: "Die CV-Programmierung muss am Programmiergleis erfolgen (hab ich gemacht). Immer nur ein Signal (hab ich gemacht).

Weiterhin habe ich das Signal auf DCC-Format programmiert. Und zwar hard- und softwareseitig. Über die CV 55 kann dann die Folgeadresse für das Vorsignal eingetragen werden. Dies habe ich dann auch so gemacht. Im WDP mal so (zwei aufeinanderfolgende Adressen, wie in der Grafik oben), und mal so (Adresse des folgenden "virtuellen" Hauptsignals). Hier hat sich an der Darstellung nichts geändert. Für mein Verständnis müsste doch das Vorsignal an der Zufahrt zum SBF, kurz vor der Galerie doch Grünlicht zeigen, sofern das im WDP-Gleisplan eingetragene virtuelle Folgesignal kurz vor der Einfahrt in die drei SBF-Gleise auch grün zeigt, oder? Da muss ich nochmals probieren.

Aus meiner Sicht ist hier die BDA nicht ganz eindeutig.

Zu deinen nächsten Ausführungen halte ich es mit Otto aus Ostfriesland: Und da waren sie wieder meine drei Probleme :fool: :fool: . Das muss ich mal durchspielen.
Und nicht zuletzt hast Du dich verständlich ausgedrückt :gfm:

@Patrick: Geb dir mal grundsätzlich Recht. Allerdings geht es hier ja nicht anders, da ja jeder eine andere Bahn hat. Was mich nervt sind die Unterschiede bei den verschiedenen Eingabe- oder Erfassungsmöglichkeiten. Aber ich glaube es hat so langsam geschnackelt. Siehe weiter unten.

@Hans: Da hast Du genau den wunden Punkt erwischt. Bei der Erfassung muss man Fuchs und Hase zugleich sein und trotzdem passieren Fehler, über Fehler :roll: :oops: :twisted: .

So nun zum heutigen Tag. Nach intensiver Reinigung meiner Dachrinnen und Filter der Zisterne verzog ich mich in den MoBa-Keller.

Habe mich heute Mittag noch ein bisschen mit dem Mauerteil zwischen Galerie und Signal beschäftigt.

No a bissle Puder no, ond dann feschklääbt :wink: Will sagen, habe noch etwas pigmentiert und dann das Mauerteil eingebaut und befestigt.

Befestigungswiderlager eingepasst

Bild

und festgeklebt.

Bild

Die Passgenauigkeit des Mauerteiles nochmals überprüft und dann

Bild

fixiert

Bild

und mit Ponal geklebt.

Bild

Sieht schon mal nicht schlecht aus. Habe noch oben die fehlenden Stücke eingefügt, aber später durch ein anderes Teil ersetzt.

Bild

Hiernach überlegt, wie ich die Stützpfeiler anbringen soll

Bild

und welchen Seitenabstand die längsten Wägen haben. Hmm, recht knapp würd ich sagen.

Bild

Bild

Bild

Etwas schmaleres muss her. Da bietet sich mal wieder das Selitac an.

Bild

Zugeschnitten

Bild

und zusammengeklebt

Bild

Stellprobe

Bild

Schaut glaub ich nicht schlecht aus.

Bild

Bild

Weitere Stellproben,

Bild

auch mit Stellwerk.

Bild

Mal ohne,

Bild

und mal

Bild

mit Anhebung auf das Gleisniveau der Bahnhofseinfahrt. Was schaut denn da besser aus?

Bild

Bild

Und hier sieht man das andere eingepasste Selitacstückchen, welches die Mauer auf das Bahnhofsniveau "anhebt".

Bild

Zuletzt habe ich mal noch mit den "Resten" der Pigmente an der Galerie "herumgesaut" um die Wirkung zu testen. Was meint ihr? Fertig ist das aber noch nicht, gelle :wink:

Bild

Nach dem Basteln habe ich mit noch etwas mit dem WDP und den Zugfahrten beschäftigt. Das kam dabei raus.

Rechte Maustaste und Eigenschaften des Zugnummernfeldes aufgerufen

Bild

Im Detail

Bild

Zugfahrt mit dem Zugfahrtennavigator zeige ich euch im Video



Das hat auf der Ebene mit dieser Lok jetzt mal soweit geklappt. Bei Probefahrten die Parade hinunter gab's dann wieder Schwierigkeiten mit den Abständen zum Signal. Das passt da irgendwie hinten und vorne nicht. Mag aber auch am Gewicht der Lok, dem Gefälle oder so liegen. Mal schauen.

Das war's. Wünsch Euch noch nen schönen Abend.


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

Unter: viewtopic.php?f=15&t=134239&p=1504824#p1504824

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2015
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 36

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1310

Beitrag von Heichtl » Mi 16. Mai 2018, 01:11

Hallo Peter,

so wie ich das interpretiere bei der BA
Miraculus hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 22:04

Bild
Quelle: https://www.maerklin.de/fileadmin/media ... 015_05.pdf
ist, dass du für das Signal ja 2 Adressen brauchst: z.B. für das Esig bei dir:
Für das Hauptsignal z.B. die Adresse 51, das Vorsignal hat die 52, das nächste Hauptsignal hat dann auch die Adresse 52 (und wenn da noch ein Vorsignal mit dran wäre, dann hätte dies die Adresse 53)

Würde bei dir bedeuten, dass du für das Ausfahrsignal am Gl.1 (Hausbahnsteig) dann die gleiche Adresse vergeben musst, wie das Vorsignal am ESig hat.

Wenn mich nicht alles täuscht, hat das damals bei mir so funktioniert....


Zu deinen anderen Fragen:

Die Stützpfeiler durch Selitac hergestellt, sehen bzw passen aus meiner Sicht besser als die aus Holz.

Bzgl. der Absturzsicherung/Geländer würde ich eher zu "ohne Anhebung" tendieren, da wie auf diesem Foto
Miraculus hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 22:04
Bild
zu sehen ist, hast du vom Böschungskörper zum Geländer noch etwas "Platz", wo du noch ein Gefälle/Kabelschächte etc gestalten kannst und somit ist dann der optische Unterschied auch nicht mehr so "krass" wie derzeit.
Zudem musst du dir dann bei der Beton-Galerie-Tunnel-Einfahrt auch noch was überlegen, wieso die Betondecke nicht dicker gemacht wurde bzw dann noch eine Ziegelmauer etc. nötig ist, damit das Geländer und auch das Stellwerk etwas höher ist bzw dadurch abgesichert werden muss.
Und so ein "Mauerkranz" von der Stützmauer über die Beton-Galerie...also ich weiß ja nicht....
Meine Meinung :wink:

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage


Ringelbahn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C-Gleis

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1311

Beitrag von Ringelbahn » Mi 16. Mai 2018, 18:13

Hallo Peter,

wie immer schöne und interessante Bilder. Kannst du das Signal auch vor die Pfeiler verlegen? Ich finde es optisch schöner, wenn das Signal vor den Pfeilern steht. Denn das Signal sieht auf den Bildern recht eingeengt aus.

Das Geländer überhalb der Arkade kommt noch? Ich würde die Holzleisten unterhalb des Geländers auch weglassen.

Schöne Grüße
Dirk

Benutzeravatar

kronos
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert: So 23. Nov 2014, 20:07
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 / Traincontroller Gold 9
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 41

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1312

Beitrag von kronos » Mi 16. Mai 2018, 20:37

Moin Peter,


Das klappt doch gut mit dem Anhalten. Bergab zieht halt das Lokgewicht zusätzlich. Da musst Du wahrscheinlich ein paar Zentimeter "Halte-Toleranz" miteinplanen, vorallem, wenn ein Zug mit 40 Wagen zum Stehen kommen soll :)
Die Galerie gefällt mir übrigens so schon sehr gut. Die sich verzweigenden "Adern" finde ich noch ein bisschen zu hervortretend. Ansonsten :gfm:

Viele Grüße,

Volker

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1313

Beitrag von KleTho » Do 17. Mai 2018, 13:52

Ringelbahn hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 18:13
Hallo Peter,

wie immer schöne und interessante Bilder. Kannst du das Signal auch vor die Pfeiler verlegen? Ich finde es optisch schöner, wenn das Signal vor den Pfeilern steht. Denn das Signal sieht auf den Bildern recht eingeengt aus.

Das Geländer überhalb der Arkade kommt noch? Ich würde die Holzleisten unterhalb des Geländers auch weglassen.

Schöne Grüße
Dirk
Peter,

ich kann mich Dirk nur anschließen.
Man sieht ja das Signal hinter dem Pfeiler zu spät!
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2475
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - In der Baustellenecke

#1314

Beitrag von Miraculus » So 20. Mai 2018, 10:18

Guten Morgen Stummis,
das hiesige Pfingstwetter ist richtiges MoBa-Wetter. Regnerisch und kühl. Daher so :cry:, oder doch eher so :D :gfm:

Habe mich nach Kostermühl begeben, um noch etwas weiter zu basteln. Zwischenbericht kommt sofort nach der Post.

@Matthias: Da bin ich mir halt nicht so sicher. In besagtem Bild werden ja fortlaufende Adressen dargestellt (ASig 51 & 52, Block 53 & 54, ESig 55 & 56).

Allerdings sagt dann die BDA hier für die Signale 76495, 76496 und 76497

Bild
Quelle: https://static.maerklin.de/damcontent/9 ... 542566.pdf

auf den Seiten 7 bis 9 folgendes

Bild

Bild

Bild
Quelle: https://static.maerklin.de/damcontent/9 ... 542566.pdf

Zum einen soll man z.B. für das Signal zwei aufeinanderfolgende Adressen eingeben/programmieren, anderes Mal soll das Vorsignal die Adresse des darauffolgenden Hauptsignals erhalten (was ja eigentlich Sinn machen würde). Dennoch, ja was denn nun??

Ich hab nun, wie man im Folgenden sieht, im WDP für die Vorsignale die darauffolgenden Hauptsignaladressen eingegeben.

Bild

Bild

Bild

Und so schaut der modifizierte Gleisplan im WDP aus.

Bild

Nun zum heutigen Thema der Baustellenecke. Will ja da nun endlich etwas weiter kommen. Zur Erinnerung, so schaut's derzeit noch aus

Bild

Im Übrigen wart ihr, Matthias, Dirk, Volker und Thomas wie immer etwas zu schnell :wink: . Natürlich sollte der Pfeiler aus Holz nur stellvertretend dort stehen. Ich habe heute noch weiter an den Stützen herumgepfuscht.

Bild

Ergebnis

Bild

Jetzt no a bissle ritzen und farblich behandeln.

Desweiteren habe eigentlich vor, vom Stellwerk oberhalb einen kleinen Pfad/Weg zum Signal hin "zu legen", und von dort für Bahnmitarbeiter eine Leiter (Holzleistchen) abwärts zum Signal für eventuelle Wartungsarbeiten. Deshalb die Frage, ob ich das Geländer und das Bodenniveau anheben soll.

Weitere Stellproben in der Baustellenecke

Bild

Hauseingang

Bild

Bild

Geländeprofil noch etwas angepasst

Bild

Überlick

Bild

mit den gebastelten Stützen

Bild
und etwas von der Seite. Nix mehr mit Signal :bigeek: sieht man nicht :fool: :wink:

Bild

Jetzt muss trocknen und ich versuch mich weiter an den Fahrstraßen im WDP.


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

Unter: viewtopic.php?f=15&t=134239&p=1504824#p1504824

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

KaBeEs246
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1315

Beitrag von KaBeEs246 » So 20. Mai 2018, 15:35

Hallo Peter,

wenn du ein mehr als zweibegriffiges Signal hast, sollte das daran angebrachte Vorsignal natürlich automatisch die zur ersten Adresse übernächste Adresse erhalten, da das Hauptsignal in dem Fall zwei Adressen benötigt, die automatisch aufeinanderfolgend vergeben werden.
So stell ich mir das vor als jemand, der seine Signale per Hand stellt.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans

Benutzeravatar

hubedi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2439
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 62

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1316

Beitrag von hubedi » Mo 21. Mai 2018, 08:12

Hallo Peter,

es ist ja ganz schön was los in Deiner Bastelecke. Da bleibt auch für den Pfingsmontag so einiges übrig, um für potentielles Bastelwetter gerüstet zu sein.

Wie Du die Adresszuordnung der Signale wählst, ist m.E. Geschmackssache. Entscheidend ist, wie Du später die Anlage von Hand bedienen möchtest bzw. was die Vorgaben der Programmautomatiken sagen.

Das Problem der eng am Gleis verlaufenden Stützmauer scheint Dich nun doch nochmal einzuholen. trotz der schmalen Stützpfeiler wird der Platz knapp. Ich nehme an, Du hast bereits ein paar Testfahrten absolviert.

Die Treppe zum Hauseingang finde ich offen gestanden etwas schmal. Ich hätte sie unten breiter gewählt, um dann rundum von Stufe zu Stufe schmaler zu werden. So müssen die Preiserlein eine gewisse Schwindelfreiheit mitbringen. Oder Du spendiert ihren noch ein Treppengeländer.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2475
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1317

Beitrag von Miraculus » Mo 21. Mai 2018, 08:37

Guten Morgen Stummis,
@Hans (aus Nettetal): Nett, dass Du reinschaust :fool: und Danke für deine Gedanken :gfm: . So hatte ich mir das jetzt gedacht und die Signaladressen der Vorsignale auf diejenigen Hauptadressen der Folgesignale gelegt.

@Hubert: Leider ist heut nix mit basteln. Die letzte Spätschicht steht an. Ab kommender Woche ist dann 8 >> 4 angesagt.

Zu den Platzverhältnissen an den Stützen geb ich dir recht. Aber mein längster Wagen passt dran vorbei. Dabei entspricht der Seitenabstand in ungefähr dem zum Signal (schwitz :P ). Bilder folgen noch.

Und jetzt, wo Du's sagst wirkt die Treppe wirklich sehr schmal. Geländer war geplant, muss dann aber schauen wie es wirkt.

Allen nen schönen Pfingstmontag.
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

Unter: viewtopic.php?f=15&t=134239&p=1504824#p1504824

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

KleTho
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 54

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1318

Beitrag von KleTho » Mo 21. Mai 2018, 12:56

Peter,
das Signal steht jetzt ja unverdeckt frei :gfm: !

Auch schön, was Du mit Deinen Gebäuden veranstaltest :lol: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Mercutius
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: So 13. Mai 2018, 12:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Köln
Alter: 49

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1319

Beitrag von Mercutius » Fr 25. Mai 2018, 15:28

Hallo Hubert!

Ich hatte bis letzte Woche zwei Wochen zwangsaufenthalt in einem Krankenhaus, und da habe ich Deinen Baubericht komplett gelesen! Für mich eine einzige Inspirationsquelle! Vor allem, weil Du so schön ausführlich Deine ersten Schritte mit der Software und dem ganzen Digitalgedönse darstellst!

Freue mich, wenn es hier wieder weitergeht! Auch wenn ich nicht immer was schreiben werde, mangels Ahnung werde ich (noch) nichts konstruktives beisteuern können, aber dennoch: mir gefällts! :)

Gruß

Peter.

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2475
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1320

Beitrag von Miraculus » Fr 25. Mai 2018, 18:40

Hallole Peter,

Peter hier, nicht Hubert :wink: .

Ein gar aller :hearts: lichstes Willkommen in Klostermühl. Freut mich außerordentlich nen weiteren Peter, noch dazu e kölsche Jung, begrüßen zu dürfen.

Krankenhausaufenthalt hört sich nicht so doll an :cry: . Hoffe es ist alles wieder im Lot. Wünsche auf jeden Fall gute Besserung.

Dann ist es mir eine Freude dich gut unterhalten und dir vielleicht sogar etwas geholfen zu haben. Hab's glaub ich schon erwähnt, dass mir dies ganz allgemein ein Anliegen ist.

Wann's in Klostermühl weitergeht weiß ich grad nicht, da zuviel Alltag. Zudem steht die Tage der Hochzeitstag an. Da will Frau bespasst werden :fool: .

Wie immer gilt: Kein Beitrag ohne Bilder. Diesmal aus'm Echtbetrieb.

Bild

Bild

Bild

Grüßle
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

Unter: viewtopic.php?f=15&t=134239&p=1504824#p1504824

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Mercutius
InterRegio (IR)
Beiträge: 127
Registriert: So 13. Mai 2018, 12:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Köln
Alter: 49

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1321

Beitrag von Mercutius » Fr 25. Mai 2018, 21:15

Hallo Peter!

Asche auf mein Haupt, ich habe keine Ahnung wie ich auf Hubert gekommen bin!? Das müssen die Medikamente sein :pflaster:

Gruß

Peter

Benutzeravatar

HansHampel
InterRegio (IR)
Beiträge: 114
Registriert: Di 4. Feb 2014, 21:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: EsuEcos und WinDigip
Gleise: Märklin C
Wohnort: Köln
Alter: 56

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1322

Beitrag von HansHampel » Do 28. Jun 2018, 18:38

Lieber Peter,

du kannst dir sicher denken, wie ich auf deine Berichte aufmerksam geworden bin..

Als erstes muss ich mir mal ´nen riesengroßen Hut besorgen, damit ich den vor dir ziehen kann.

Zugegeben: ich habe ja bisher nur die erste, zwischendurch mal eine Seite und die letzte Seite gelesen. Aber da ist ja eine Riesenmenge Wissen und natürlich Ideenreichtum vorhanden, welches es zu klauen gilt. Vor allem beeindruckt mich, wie detailreich du alles beschrieben hast.

Also: ich drohe mit Lesen des gesamten Inhaltes und versuche zu lernen. Hoher Respekt.

Noch ´ne freche Frage am Schluss: auf dem letzten Bild erkennt man auf der Zugzielanzeige nichts. Hat das was mit der Datenschutzgrundverordnung zu tun?


Liebe Grüße
Hans

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2475
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - Still ruht die Bahn - Gedanken 1.0

#1323

Beitrag von Miraculus » So 22. Jul 2018, 09:50

Guten Morgen wertes Forum,

habe hier lange nichts geschrieben, und noch weniger an der MoBa getan. Das hatte verschiedene Gründe. Dazu gleich mehr. Beginnen wir doch mit ein zwei Bildern aus dem Echtbetrieb zur Einstimmung. Bedingt durch Trassenarbeiten, standen in jüngster Zeit im Bahnhof Mühlacker vermehrt Züge mit der BR 147 herum

Bild

aber auch diese Doppeltraktion

Bild

oder der Triebzug der BR 425

Bild

da die Residenzbahn in Richtung Pforzheim gesperrt war.

Nun zu den Gründen. Es gilt das Motto

Unverhofft kommt oft!!

Mein geliebtes Töchterchen hatte ihre Ausbildung erfolgreich beendet und eine Stelle in Leonberg bekommen. Um die Fahrtzeiten zu verkürzen waren wir auf der Suche nach einer passenden Wohnung. Im Stuttgarter Speckgürtel ist es aber hoffnungslos eine adäquate Mietwohnung zu finden, weshalb wir uns, bzw. sie sich dazu entschloss eine kleine Eigentumswohnung zu kaufen. Da es sich um einen Altbau aus den 60ern handelte, waren umfangreiche Renovierungsarbeiten nötig.

Wie man auf dem unteren Bild, ganz rechts sieht, hatte die Vorbesitzerin ein leicht gestörtes Verhältnis zu glatten und unverbohrten Wänden :twisted: :twisted: . Ungelogen, so sah fast jede Wand aus. Löcher über Löcher, und nochmals Löcher an allen möglichen und auch unmöglichen Stellen.

Bild

Hier sieht man doch die innovative Elektrik der 60er-Jahre. Ganze drei Sicherungsautomaten für die gesamte Wohnung. Da musste natürlich Neues her und die gesamte Elektrik wurde auf den neuesten Stand gebracht. D.h. ein neuer Unterverteiler mit entsprechender Aufteilung der Räumlichkeiten, und ein neuer Medienverteiler für die zeitgemäße Multimediaanbindung der Wohnung.

Bild

Nicht zuletzt wurden sämtliche Wände neu verputzt, nachdem in kleinpfriemeliger Arbeit die Tapeten der vergangenen Jahre entfernt werden mussten. Wie zu sehen, sind die jungen Leute farbfreudig und etwas Farbe musste auch noch an die Wände.

Bild

Zum Schluss wurde auch noch ein Laminatboden verlegt, um den unansehnlichen PVC-Boden zu kaschieren.

Aus diesem Grunde blieb die letzten Wochen keinerlei Zeit für die MoBa übrig :cry: :cry:

Allerding hat das Ganze auch sein Gutes. Denn, unverhofft und deutlich früher als erwartet wurde ein Zimmer frei, welches ich mir als eigentliches MoBa-Zimmer auserkoren hatte. Hier mal der Grundriss und Bilder vom zukünftigen Zimmerle

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Nun bin ich natürlich hin und her gerissen. Klostermühl im Keller weiterzubauen, oder aber den Bau dort ruhen zu lassen und im OG neu anzufangen :bigeek:

Ich habe mal hier (jetzt der richtige Link, Danke an Paul)

viewtopic.php?f=24&t=161010#p1854370

einen Planungsthread eröffnet, da ich eher zu zweiten Variante tendiere. Was meint Ihr
Zuletzt geändert von Miraculus am So 22. Jul 2018, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

Unter: viewtopic.php?f=15&t=134239&p=1504824#p1504824

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

hubedi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2439
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 62

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund" - Still ruht die Bahn - Gedanken 1.0

#1324

Beitrag von hubedi » So 22. Jul 2018, 10:11

Hallo Peter,

da hilft nur eine positive Sichtweise ... gegenüber den Bohrlöchern überwiegt die Wandfläche immer noch erheblich. Sei also froh, dass noch was stehen geblieben ist. :D

Zu Deiner Frage ... wenn das Zimmer langfristig nicht mehr benötigt wird, würde ich aus dem Keller nach oben ziehen. Ordentliches Tageslicht ist nicht nur beim Bauen unersetzlich.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2475
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis

Re: Baubericht! KLOSTERMÜHL "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

#1325

Beitrag von Miraculus » So 22. Jul 2018, 11:02

HansHampel hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 18:38
Lieber Peter,

du kannst dir sicher denken, wie ich auf deine Berichte aufmerksam geworden bin..

Als erstes muss ich mir mal ´nen riesengroßen Hut besorgen, damit ich den vor dir ziehen kann.

Zugegeben: ich habe ja bisher nur die erste, zwischendurch mal eine Seite und die letzte Seite gelesen. Aber da ist ja eine Riesenmenge Wissen und natürlich Ideenreichtum vorhanden, welches es zu klauen gilt. Vor allem beeindruckt mich, wie detailreich du alles beschrieben hast.

Also: ich drohe mit Lesen des gesamten Inhaltes und versuche zu lernen. Hoher Respekt.

Noch ´ne freche Frage am Schluss: auf dem letzten Bild erkennt man auf der Zugzielanzeige nichts. Hat das was mit der Datenschutzgrundverordnung zu tun?


Liebe Grüße
Hans
Hallole Hans,
habe deinen Beitrag komplett übersehen :bigeek: :cry: . 'Tschuldigung, so was sollte nicht passieren. Dafür ein gar :hearts: lich Willkommen in Klostermühl.

Grad steh ich auf'm Schlauch. Die Hitze uns Schwüle macht mein Hasenhirn matschig. Wie biste denn auf meinen Trött aufmerksam geworden??
Auf alle Fälle ist ein Kuh- kein Hasenfelle :fool: Freut mich, wenn ich auch dir mit meinen bescheidenen Beiträgen helfen konnte und Du gefallen daran gefunden hast. Nimm mit, was Du gebrauchen kannst. Nur so lebt unser Stummiforum.
Zur Frage mit der Zielzuganzeige :fool: :fool: Nöö, hat nix mit der unsäglichen DSGVO, oder wie die heißt, zu tun. Ist dem Lichteinfall bedingt geschuldet. Die Aufnahme erfolgte im Bahnhof Bruchsal auf dem Weg nach Speyer.

Nun noch die Frage, ob Du nun auch noch den ganzen Thread durchgelesen hast. Egal wie, Reeeespekt mein Herr für den Mut :wink: und Zeitaufwand.

Sonntägliche Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

Unter: viewtopic.php?f=15&t=134239&p=1504824#p1504824

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“