Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Problem

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Tobac3
Ehemaliger Benutzer

Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Problem

#1

Beitrag von Tobac3 »

Hallo,

ich habe ein Problem mit dem Umbau einer analogen Lok von Märklin (3084)
und dem passenden Umbausatz von Märklin (60760).
Ich sollte die Lok von meinem Schwiegervater umbauen, gesagt, getan.
Habe also die Lok entsprechend der Umbauanleitung umgebaut.
Nun das Problem. Die Lok funktioniert zwar, aber nicht korrekt.
Sobald man sie auf die Schienen setzt, geht sie "durch". Das
bedeutet, daß sie "Vollgas" gibt und man das nicht regeln kann.

Mein Schwiegervater weiß keinen Rat, meinte ich habe wohl etwas
falsch eingebaut. Aber was kann ich denn falsch gemacht haben?
Bin kein Modelbahner und kenne mich mit dem digitalen System
von Märklin auch nicht aus - hat jemand eine Idee wo der
Fehler liegen könnte?

Danke.

X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7930
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams WDP
Gleise: C

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#2

Beitrag von X2000 »

He,
Motorschild falsch herum- Kabel falsch? Alles ist möglich. Wie soll man das ohne Bild sagen? :?: :?: :?: :?: :?:
Gruß

Martin
Tobac3
Ehemaliger Benutzer

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#3

Beitrag von Tobac3 »

Bild kommt noch...

Kabelbelegung:
rot - Schleifer
braun - Masse (Motor)
grün / blau - gehen an den Motor
grau - Beleuchtung

Die Farben entsprechen der Märklin-Anleitung. Hat da jemand Erfahrungen mit?
Benutzeravatar

stephan78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: So 19. Sep 2010, 09:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 3xCS 2 + 3xBooster
Gleise: Märklin Flex
Wohnort: Garmisch
Alter: 42

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#4

Beitrag von stephan78 »

Hier ist der Umbau auch sehr gut beschrieben und mit Bildern verdeutlicht. Evtl. hilft dir das bei der Fehlersuche.
Tobac3 hat geschrieben:Bild kommt noch...

Kabelbelegung:
rot - Schleifer

braun - Masse (Motor) wo genau am Motor hast du es angeschlossen?

grün / blau - gehen an den Motor
grau - Beleuchtung

Die Farben entsprechen der Märklin-Anleitung. Hat da jemand Erfahrungen mit?
Extra bavariam non est vita, et si est vita, non est ita.
Tobac3
Ehemaliger Benutzer

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#5

Beitrag von Tobac3 »

Nach dieser Anleitung habe ich die Lok umgebaut.

Die Masse ist untem am Motor angelötet, da ist so ein kleines Lötfähnchen...
Zuletzt geändert von Tobac3 am Sa 21. Jan 2012, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Tobac3
Ehemaliger Benutzer

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#6

Beitrag von Tobac3 »

Und hier kommen die Bilder:

Bild

Bild

Was habe ich falsch gemacht? Ideen? Danke.

Jasperkc
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 64
Registriert: So 15. Jan 2012, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital Motorola
Gleise: Märklin K-gleis
Wohnort: Velp (Gld)
Alter: 47
Niederlande

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#7

Beitrag von Jasperkc »

Hallo Tobac,

Für hochladen von fotos brauche ich immer Tinypic.com. Hier könnte ich 5 fotos zusammen hochladen und nur eine foto. Wenn daß hochladen gelungen ist. Dann kann ich meine fotos anschauen und bei jedem foto ist eine url dabei. Wenn ich diese url kopiere dann kann ich daß in meinen tekst setzen. Es ist nicht so schwierig. Zuerst müssen sie einen account machen bei Tiny pic.com. Sie können nur fotos im forum anschauen wenn die fotos auf internet stehen. Stehen ihren fotos auf deine eigene pc, und sie schalten ihre pc ab, dann sind ihre fotos auch nicht zu sehen.

Grüße,

Jasper
Benutzeravatar

entchen
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 20:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Digital 6021
Gleise: C-Gleis
Alter: 31

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#8

Beitrag von entchen »

Hallo Tobac,
also prinzipiell sieht die Verkabelung richtig aus.
Auf dem oberen Foto sieht es aber so aus, als ob die rechte Andruckfeder für den Kohlestift fehlt?

Ansonsten würde ich da auf einen defekten Decoder tippen...
Gruß,
Olli
Bastelprojekt mit Mikrokontroller - Bluetooth Verbindung: Selbstbau HO Messwagen mit Atmega16
Bild
Tobac3
Ehemaliger Benutzer

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#9

Beitrag von Tobac3 »

Die Andruckfedern sind beide vorhanden.

Was kann ich denn noch tun? Und wie soll
man nachweisen, daß der Decoder defekt ist?
Oder was könnte es denn sonst noch sein?
Benutzeravatar

Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 894
Registriert: Di 3. Apr 2007, 01:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2
Gleise: K C
Wohnort: Bayern

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#10

Beitrag von Loadstefdn »

Hallo, ich kenne diesen Decoder nicht, aber kann es sein, daß er auf analoge Betriebsart fixiert ist ? mfG
Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein :mrgreen:

Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist :mrgreen:
Benutzeravatar

entchen
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 451
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 20:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin Digital 6021
Gleise: C-Gleis
Alter: 31

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#11

Beitrag von entchen »

Hallo,
der Decoder aus dem Umrüstsatz 60760 besitzt eine automatische Erkennung der Betriebsart.
Daher sollte der Decoder das anliegende Signal am Gleis erkennen.
Gruß,
Olli
Bastelprojekt mit Mikrokontroller - Bluetooth Verbindung: Selbstbau HO Messwagen mit Atmega16
Bild
Marky
Ehemaliger Benutzer

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#12

Beitrag von Marky »

Hallo,


das Motorschild ist falsch herum eingebaut und muß um 180° gedreht werden. So wie es jetzt eingebaut ist kommen die Bürstenträger gegen das Lokgehäuse und es gibt Kurzschluß.

Wenn nicht schon der Decoder putt ist sollte es danach funktionieren.

Gruß Markus
Benutzeravatar

Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 894
Registriert: Di 3. Apr 2007, 01:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2
Gleise: K C
Wohnort: Bayern

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#13

Beitrag von Loadstefdn »

Vielleicht sind ja noch Kondensatoren in Anschlußgleisen drin.
Mit welcher Digital-Zentrale betreibt Ihr die Lok? MS ? 6021 ?
Könnte falsche Schalterstellung an der Rückseite der 6021 was damit zu tun haben ?
Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein :mrgreen:

Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist :mrgreen:

Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4191
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#14

Beitrag von Michael Knop »

Hi,

nach den Fotos, ist Martin 1. Vermutung richtig.

Bei vielen Dampfloks muß das Motorschild "auf dem Kopf" montiert werden, weil die Bürstenführungen sonst mit dem Gehäuse Kontakt haben. Versuch erst mal ohne Gehäuse eine Probefahrt, vieleicht hat der Dekoder ja noch überlebt.



Viele Grüße, Michael

X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7930
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams WDP
Gleise: C

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#15

Beitrag von X2000 »

Michael Knop hat geschrieben:Hi,

nach den Fotos, ist Martin 1. Vermutung richtig.



Viele Grüße, Michael

So isses! :) Und dann macht es Peng. Drücke dir die Daumen, dass der olle Decoder das überlebt hat. Ansonsten nimm gleich einen ESU Lopi. :)
Gruß

Martin
Benutzeravatar

Loadstefdn
InterCity (IC)
Beiträge: 894
Registriert: Di 3. Apr 2007, 01:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS 2
Gleise: K C
Wohnort: Bayern

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#16

Beitrag von Loadstefdn »

Hallo Stephan :ot:
stephan78 hat geschrieben:Extram Bavariam Non Est Vita Et Si Est Vita Non Est Vita
Besser so:
Extra_ Bavariam non est vita. Et si est vita non est _ita. :wink:
:prost:
(außerhalb Bayerns gibt es kein Leben, und wenn doch, dann ist es kein solches)
Wo Loadstefdn ist klappt nichts, aber er kann ja nicht überall sein :mrgreen:

Die Kunst des Anlagenbaus besteht nicht darin, zu planen was man will,
sondern sie immer noch SO zu wollen, wenn sie mal halb fertig ist :mrgreen:
Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5953
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleis MFX-DCC-MM
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 59
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#17

Beitrag von Peter BR44 »

Hallo Tobac?,

so wie Martin und Michael es gesagt haben, muss das Motorschild gedreht werden.
Nicht nur das durch berühren ein Kurzschluss entsteht, es ist auch zu wenig Platz
für die Entstördrosseln. Wie hast Du das Gehäuse überhaupt darüber bekommen?
Daher habe ich diese in den Tender verlegt um nichts quetschen zu müssen.
Hier habe ich einen fast fertigen Umbaubericht meiner Maschine.
Fährt nach dem Umbau wirklich wunderbar.
Viele Grüße Peter

Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!

Stefan S
InterRegio (IR)
Beiträge: 204
Registriert: Di 10. Mär 2009, 15:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB+WDP
Wohnort: Frechen bei Köln
Deutschland

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#18

Beitrag von Stefan S »

Hallo zusammen,

was mich etwas irretiert sind die 2 Elemente. :bigeek:

Bild
Element 1: Was ist das?
Sind das noch die Dioden zur Strombegrenzung, wie es damals in der 103 von Märklin gab?
(glaube wegen des Bocksprung) :roll:

Element 2: Was ist das?
Wesegen ist dort die Lötfahne? Liegt diese an Masse bzw Ist diese mit der Masse verbunden?

Und dann noch eine Frage von mir: :wink:
Warum hast du das rote Kabel nicht direkt an den Schleifer (Befestigung schwarzes Kabel) gelötet?

Ich weiß Fragen über Fragen.

Gruss Stefan
Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5953
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleis MFX-DCC-MM
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 59
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#19

Beitrag von Peter BR44 »

Hallo Stefan,

zu Bild eins: würde ich sagen, dass ist Kleber, der den Decoder in Position hält.
zu Bild zwei: kann man für beides nutzen, da das Teil potentialfrei ist.
Es gibt Lokomotiven, die vom Werk aus dort den Schleifer verlötet haben.
Wie zum Beispiel die blaue Stromlinie.
Zuletzt geändert von Peter BR44 am So 22. Jan 2012, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße Peter

Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!

kzierholz
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert: Sa 14. Mai 2005, 21:04
Wohnort: Rottenburg
Kontaktdaten:

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#20

Beitrag von kzierholz »

Hallo Tobac3,

ich hatte auch schon das Problem, daß nach dem Umbau die Lok mit max. Geschwindigkeit los gefahren ist und sich nicht mehr steuern ließ. Nach Neu-Programmierung des Decoders war das Problem weg.

Gruß, Kuno
Tobac3
Ehemaliger Benutzer

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#21

Beitrag von Tobac3 »

Marky hat geschrieben:Hallo,


das Motorschild ist falsch herum eingebaut und muß um 180° gedreht werden. So wie es jetzt eingebaut ist kommen die Bürstenträger gegen das Lokgehäuse und es gibt Kurzschluß.

Wenn nicht schon der Decoder putt ist sollte es danach funktionieren.

Gruß Markus
Hallo!

Motorschild ist das "Ding" an dem die Drosseln und der Kondensator hängen?
Und den einfach um 180 Grad drehen?


Stefan S hat geschrieben:Hallo zusammen,

was mich etwas irretiert sind die 2 Elemente. :bigeek:

Bild
Element 1: Was ist das?
Sind das noch die Dioden zur Strombegrenzung, wie es damals in der 103 von Märklin gab?
(glaube wegen des Bocksprung) :roll:

Element 2: Was ist das?
Wesegen ist dort die Lötfahne? Liegt diese an Masse bzw Ist diese mit der Masse verbunden?

Und dann noch eine Frage von mir: :wink:
Warum hast du das rote Kabel nicht direkt an den Schleifer (Befestigung schwarzes Kabel) gelötet?

Ich weiß Fragen über Fragen.

Gruss Stefan
Zu 1: Das ist ein selbstklebendes "Klettverschlußbefestigungsteil", nur zur Befestigung des Dekoders.

Zu 2: Die Lötfahne war schon da, von dem Schleifer ging vorher ein Kabel an die Lötfahne und von da aus weiter... jetzt ist es genauso. Schleifer - Lötfahne - Decoder
Tobac3
Ehemaliger Benutzer

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#22

Beitrag von Tobac3 »

Peter BR44 hat geschrieben:Hallo Tobac?,

so wie Martin und Michael es gesagt haben, muss das Motorschild gedreht werden.
Nicht nur das durch berühren ein Kurzschluss entsteht, es ist auch zu wenig Platz
für die Entstördrosseln. Wie hast Du das Gehäuse überhaupt darüber bekommen?
Daher habe ich diese in den Tender verlegt um nichts quetschen zu müssen.
Hier habe ich einen fast fertigen Umbaubericht meiner Maschine.
Fährt nach dem Umbau wirklich wunderbar.
Das Gehäuse ging ganz leicht drüber, ohne das man merkt, daß etwas gequetscht wird. Einfach draufgesetzt und angeschraubt. Von daher habe ich nichts bemerkt.


kzierholz hat geschrieben:Hallo Tobac3,

ich hatte auch schon das Problem, daß nach dem Umbau die Lok mit max. Geschwindigkeit los gefahren ist und sich nicht mehr steuern ließ. Nach Neu-Programmierung des Decoders war das Problem weg.

Gruß, Kuno
Wie programmiere ich den Decoder denn neu?

Danke für alles Leute! Werde die Tipps mal umsetzen.

X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7930
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams WDP
Gleise: C

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#23

Beitrag von X2000 »

Versuche einen Reset über CV 8 mit Eingabe 8- keine Ahnung ob es bei dem auch funktioniert.
Gruß

Martin

Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4334
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 65
Österreich

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#24

Beitrag von Dreispur »

Hallo !

Vieleicht hilft dir dieser Link .

http://www.x-train.de/grund/760up.htm

Dann ist noch die anlog Erkennung abzuschalten . Hoffe es ist eine Decoder CV-Beschreibung dabei .

Ein Reset CV 8 = 8 kann nicht schaden.
Auf alle Fälle darf der Motor keine elektrischen verbindung zu anderen elektrischen
teile haben .
Den der Decoder gibt die Fahrspannung an denn Motor aus , und das ist mal
nach UMBAU ein GLEISTROMMOTOR !!!!!
Also keine Verbindung der 2 Drähte vom Decoder zum Motor mit anderen.
Ich würde nach Anschluss der Roten u. Schwarzen am zu Gleis führend,
dann die zum Motor führen und testen.
Ein Tip beim Programieren ein Glühbirnchen ans Gleis anschliesen damit der Programiermodus auch aktiv arbeiten kann . Manchmal erscheint ERROR .
oder keine LOK deshalb Glühbirnchen ,da der Decoder zuwenig Strom zieht und die Centrale nicht erkennt ob ein Decoder dran ist .

mfG Anton
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015
Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5953
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleis MFX-DCC-MM
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 59
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Umbau Lok Märklin 3084 mit Umbausatz Märklin 60760 - Pro

#25

Beitrag von Peter BR44 »

Hallo Martin,

die CV 8 kennt der Decoder auch!
Welche Parameter mit welchen Geräten wie verändert werden kann,
wird auf den Seiten 10 bis 16 beschrieben.

http://medienpdb.maerklin.de/product_fi ... etrieb.pdf
Viele Grüße Peter

Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!
Antworten

Zurück zu „Digital“