Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 6718
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 54
Schweiz

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#26

Beitrag von Martin Lutz » Mo 3. Okt 2011, 14:03

Steuerwagenfahrer hat geschrieben:
Martin Lutz hat geschrieben:Im Vorbild zieht eine Vorbildlok den 7teiligen Zug auch die 5% Rampe am Arlberg hoch.
Bitte nicht übertreiben! Der Arlberg hat eine maximale Steigung von 31.4‰.
Stimmt. Ich habe mich vertippt.


Threadersteller
Gribbel
Ehemaliger Benutzer

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#27

Beitrag von Gribbel » Mo 3. Okt 2011, 18:11

Wie sind den die Preise von dem Wechselstrom Railjet Spirti of Germany von Jägerndorfer,und welcher ist besser der Jägerndorfer oder der Roco?????


MFG
Gribbel

Benutzeravatar

RAm_TEE_I
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 06:46
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Steuerung: Z21
Gleise: Spur 0
Deutschland

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#28

Beitrag von RAm_TEE_I » Mo 3. Okt 2011, 18:46

Sorry,

mein Video war vom JC ;)

Roco (grad vom Handy fotofiert, is also nicht perfekt, aber man kann alles erkennen):

Bild

JC, am besten mal auf http://www.reisezugwagen.eu/ gehen, wobei ich nicht weiß, ob die JC - Railjet Taurus auch von Roco stammen wird :!: :?: :!:

Welcher besser ist :?: Der eine sagt so, der andere sagt so...

Beim Roco ist die Inneneinrichtung wohl sehr gelungen; nur bei den dunklen Fenstern behaupte ich mal, sieht man das eh nicht!


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 6718
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 54
Schweiz

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#29

Beitrag von Martin Lutz » Mo 3. Okt 2011, 19:14

Malen hat geschrieben:Adressbereich dieses Decoder ist auch nur 1-99, im Motorola-Betrieb und auch im DCC-Betrieb. Es sind keine langen Adressen programmierbar :twisted: .
Es ist übrigends eine Plux12 Schnittstelle verbaut :twisted: .
:bigeek: Schon erstaunlich. Was habe ich falsch gemacht, dass ich es fertig gebracht habe meinem Roco Steuerwagen eine Adresse höher 99 verpassen konnte. Muss ich jetzt befürchten, dass mein Railjet Steuerwagen eines Tages in Rauch aufgeht? Oder ist das der Grund, weshalb am anderen Ende des Zuges die Lok keinen Wendel heraufkommt? :mrgreen: :mrgreen:


Threadersteller
Gribbel
Ehemaliger Benutzer

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#30

Beitrag von Gribbel » Mo 3. Okt 2011, 19:22

Hallo zusammen

habe noch eine frage:
- Wie hoch ist die Roco Lok mit aus gefahrenen Pantos muss aber auf dem C-Gleis stehen dann alles Messen inklusive Gleis? Höher als (9mm inklusive C-Gleis).

MFG
Gribbel


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 6718
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 54
Schweiz

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#31

Beitrag von Martin Lutz » Mo 3. Okt 2011, 19:37

Gribbel hat geschrieben: Höher als (9mm inklusive C-Gleis).

MFG
Gribbel
Da müsste man ja mit dem Hammer nachhelfen um die Lok auf 9mm zu kriegen. :mrgreen: Oder schreibst du über eine Z-Lok?

Benutzeravatar

Malen
EuroCity (EC)
Beiträge: 1108
Registriert: Mi 27. Dez 2006, 15:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IntelliboxII+IBC2+Daisy
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Oberhessen
Alter: 46

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#32

Beitrag von Malen » Mo 3. Okt 2011, 19:41

Martin Lutz hat geschrieben:
Malen hat geschrieben:Adressbereich dieses Decoder ist auch nur 1-99, im Motorola-Betrieb und auch im DCC-Betrieb. Es sind keine langen Adressen programmierbar .
:bigeek: Schon erstaunlich. Was habe ich falsch gemacht, dass ich es fertig gebracht habe meinem Roco Steuerwagen eine Adresse höher 99 verpassen konnte.
Hallo,
Wow, und wie hast du programmiert?

Bei uns klappte es nicht mit der Intellibox i und 2, auch nicht über CV, auch mit dem Profi-Boss hat es nicht funktioniert........
Mit freundlichen Grüßen
Marcus

K- & M-Gleise mit R=360mm, DCC (&MM) mit Intellibox - ohne Computersteuerung, ohne mfx und ohne mfx+.
Kreuz & Quer durch alle Epochen, bevorzugt IV-VI, mit H0-Material von vielen (auch DC-) Herstellern.


Threadersteller
Gribbel
Ehemaliger Benutzer

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#33

Beitrag von Gribbel » Mo 3. Okt 2011, 20:58

Nein habe mich verschrieben meinte 9 cm höhe

Gribbel

Benutzeravatar

Fexliable
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 07:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU Ecos II; TC 7 Gold
Gleise: Roco Line ohne Bett
Alter: 33

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#34

Beitrag von Fexliable » Do 6. Okt 2011, 01:18

Hallo an alle!

Ich kann meinerseits nur vom Jägerndorfer Railjet berichten.
Äußerlich ist die Verarbeitung und Lackierung hervorragend. Bezüglich der Detailtreue fallen ein paar "falsche" Kleinigkeiten auf (wenn man sie kennt) die angeblich mit dem Zeitpunkt der Modellplanung zu tun haben. Die Siemens Pläne die für den Modell Railjet benutzt wurden, wurden später noch verändert. Wenn einen diesen Kleinigkeiten nicht stören, ist er durchaus sein Geld wert denn die Fahreigenschaften sind auch in allen Lagen sowohl gezogen als auch geschoben optimal.

Die Inneneinrichtung ist ohne Innenbeleuchtung kaum bis nicht zu erkennen.
Letzte Woche habe ich mir probehalber den Beleuchtungssatz für Steuerwagen und einen Zwischenwagen um ca. 14.-€ pro Stück zugelegt.
Im Zuge des Lichteinbaus konnte ich die Inneneinrichtung genauer begutachten. Nun diese ist nicht so toll wie beim Roco Railjet; zumindest was ich aus dem Roco Modellbahnreport erkennen konnte; aber durchaus akzeptabel (vor allem für dieses Preisleistung's Verhältnis).

Wenn Beleuchtung eingebaut ist (welche sehr leicht einzubauen ist) sieht man die Inneneinrichtung recht gut. Sie hat die richtige Aufteilung und die Farbe der Sitze ist auch gut getroffen.
Andererseits ist die Beleuchtung leider nicht übermäßig toll. 5 Led's pro wagen sind einfach zu wenig und flackerfrei sieht auch anders aus.
Nachträgliches Puffern ist nicht vorgesehen aber höchstwahrscheinlich machbar.
Leider sind die meisten Einstiegsräume auch nicht beleuchtet da sie durch Wandverkleidung? :? der Inneneinrichtung verdeckt werden.

Persöhnliches Fazit: Will man sich einen Railjet ohne Zugbeleuchtung zulegen wäre der Jägerndorfer Railjet wahrscheinlich die bessere Wahl da doch einiges günstiger.
Da hat man übrigens auch keine Probleme mit dem Steuerwagen Dekoder da dieser zum selber einbauen via praktischer Klappe im Boden des Steuerwagens vorgesehen ist oder über die 6 Polige Kupplung und dem Einsatz einer Premium Lok ganz entfällt.
Will man jedoch einen Railjet mit Zugbeleuchtung sollte man entweder diese selber bauen bzw. von einem Händler fertig Kaufen oder den Roco Railjet erwerben der allerdings schon erheblich teurer ist.

Ich hoffe ich konnte einen sinnvollen Beitrag leisten.

MfG Fexliable


Stefan S
InterRegio (IR)
Beiträge: 199
Registriert: Di 10. Mär 2009, 15:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB+WDP
Wohnort: Frechen bei Köln
Deutschland

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#35

Beitrag von Stefan S » Do 6. Okt 2011, 08:01

Hallo Fexliable,
Fexliable hat geschrieben:flackerfrei sieht auch anders aus
das ich nicht bestätigen. Ich habe da auch nichts gemacht (Gepuffert).
Obwohl ich auf einem älteres Gleissystem fahre.
Kann auch sein, dass mit das noch nicht aufgefallen ist. Schauen wir demnächst einmal.

Gruss Stefan

Benutzeravatar

Fexliable
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 34
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 07:28
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU Ecos II; TC 7 Gold
Gleise: Roco Line ohne Bett
Alter: 33

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#36

Beitrag von Fexliable » Do 6. Okt 2011, 11:43

Hallo Stefan,

das mit der Beleuchtung war nur so ein Schnellversuch im richtigen Fahrbetrieb habe ich sie noch nicht ausprobiert. Der erste Versuch war nur mit Hand über 30 cm Gleis gezogen. Momentan sind auch nur 2 Wägen ausgestattet und auf dem Gleis. Wobei die anderen Wägen anscheinend keine Stromabnahme besitzen.
Aber die Aufteilung des Lichtes ist auf jeden Fall; zumindest im Steuerwagen ein Graus. Jedes zweite "Abteil" der Premium Klasse hat kein Licht und der Seitengang ist dementsprechend auch schlecht beleuchtet.

MfG Fexliable


BBII
InterRegio (IR)
Beiträge: 224
Registriert: Di 30. Mai 2006, 21:06
Kontaktdaten:

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#37

Beitrag von BBII » Mi 11. Jan 2012, 22:56

Hallo,

ich habe recht unbefriedigende Erfahrungen mit dem Roco gemacht. Ich habe eine 7-teilige Garnitur, Premiumversion.

1. Steuerwagen

a) Das Innenlicht im Steuerwagen geht, wenn ich nur den Steuerwagen auf dem Gleis habe. Sind alle sieben Wagen eingesetzt, leuchtet es nur noch sehr schwach. Ändern der CV für Helligkeit hat keine Auswirkung. Irgendwie will ich aber nicht nur mit dem Steuerwagen fahren ...

b) Die Lok hat die Adresse 1116 bekommen, beim Versuch, den Steuerwagen auf diese Adresse zu programmieren, kommt 'Fehler'. CVs des Steuerwagen (also z.B. CV1) kann ich aber lesen. Offenbar kann der Dekoder keine normalen Adressen, nur short addressing. Und sowas im Jahre 2011!

2. Lokomotive

Der Dekoder in der Lok 'spinnt' nach etwa 1h Betrieb - mal fährt er spontan los, mal schleicht er dahin. Kippt man dann die Lok kurz aus dem Gleis (also Dekoder-Neustart) fährt sie anschließend wieder so, wie die Zentrale will. Dabei war weder Sound noch Lichtfunktionen an.

Ein Unding auf einer Vereinsanlage, der Zug wurde deshalb stillgelegt.

Ich habe mich dann über meinen Händler an Roco wegen einer Mängelbehebung gewandt, und folgende Antwort erhalten:
Roco hat geschrieben:als erstes möchten wir Ihnen für Ihr Interesse an unseren Produkten danken.

Es tut uns leid zu hören, dass der RailJet mit der produzierten Ausrüstung und in dieser Ausführung nicht Ihren Erwartungen entspricht!
Da wir Ihren Wünschen leider nicht nachkommen können, bleibt uns nur, Ihnen das Angebot zu machen, dass Sie uns das Set und die Lok zur Gutschrift über Ihren Fachhändler zurück geben können.

Wir hoffen, mit künftigen Modellen wieder Ihren Geschmack treffen zu können.
Nun, meiner bescheidenen Meinung nach ist die Erwartung, dass ein sogenannter Premium-Zug auch fahrbar ist und die speziell mit 'Premium' beworbenen Eigenschaften hat (also funktionierendes Innenlicht), nicht übertrieben. Zum 'mit der Hand übers Gleis schieben' kann ich mir auch eine Brio kaufen. Offenbar hat man bei Roco kein gesteigertes Interesse mehr an zahlender Kundschaft.

Frustriert ... Wolfgang
Mit freundlichen Grüßen

W.Kufer
http://www.opendcc.de, http://www.bidib.org

Benutzeravatar

frido007
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 273
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 17:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 (4.0.1), WDP 2015 Premium
Gleise: C-Gleis, K-Gleis BW
Wohnort: Graz
Alter: 36
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#38

Beitrag von frido007 » Mo 25. Nov 2013, 15:10

Malen hat geschrieben:Hallo,
ich kann meinen (Roco) Railjet in meinem Schattenbahnhof ohne Entgleisungen, bzw Berührungen der Weichenlaternen einfahren. Der SBF ist komplett aus M-Gleisen allerdings auch nur mit den "kleinen" Weichenlaternen. M-Bogenweichen werden auch problemlos durchfahren.
Auf den K-Gleisen konnte ich noch keine Probleme feststellen auch in "extremen" Kurven, (2x2232 als "knick") im Bahnhof werden durchfahren. Auch konnte ich bisher kein "aufsetzten" an den K-Weichenantrieben feststellen. Auch an den K-Weichenlaternen gibt es keine Berührung.....
Und das mit den DC-Achsen...... :mrgreen:
Hast du -oder sonst wer- Erfahrungen mit dem Roco Railjet auf C - Gleis Bogenweichen bzw DKW im Zug- bzw Schiebebetrieb? Gibts da Probleme?
mit freundlichen Grüßen
Friedrich
Märklin C-Gleis Anlage in Bau. Wiedereinsteiger. Erstmal mit Noch Fertiggelände Salzburg
Eigentlich Märklinist mit ein paar Ausnahmen wegen meiner Herkunft, nicht verfügbare ÖBB Modelle von Roco bzw. anderen Herstellern
Kein Epochenfetischist


Suederbraruper
Beiträge: 9
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 14:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Deutschland

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#39

Beitrag von Suederbraruper » Fr 14. Jun 2019, 17:56

Moin,
Bin seid gestern stolzer Besitzer eines Piko Railjet's 58132.
Ich muss sagen ich bin begeistert von diesem Modell.
Hatte erst ein bisschen Bedenken da meine letzten Erfahrungen mit Piko wagen (10 Jahre her) nicht so gut waren.
Nach dem Auspacken und den ersten Fahrten war ich sehr begeistert.

Beste Grüße


Rev
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 88
Registriert: Do 9. Aug 2012, 19:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C
Alter: 30

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#40

Beitrag von Rev » Fr 14. Jun 2019, 19:49

Freut mich wenn du deinen Spaß damit hast, für den Spielbetrieb ist der Zug sicher ganz schön.

Nur railjet möchte ich das Teil irgendwie nicht nennen, Märklin könnte auch ihre Dostos nen Railjet Lack spendieren das hätte die gleiche Realitätstreue... Es sind halt wagen die nur Zufällig einen Railjet Lack haben da ändert auch die Kopfform des Steuerwagen nichts dran....
Dominik


HardyZ
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Di 28. Feb 2017, 08:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3 und MS2 von Märklin
Gleise: C-Gleis Märklin
Wohnort: Grossraum Zürich
Alter: 42
Schweiz

Re: Roco oder Piko Railjet Erfahrungen

#41

Beitrag von HardyZ » Fr 14. Jun 2019, 20:01

Hallo zusammen!
Hab diesen Fred erst jetzt gesehen 😉
Ich hab seit ein paar Monaten den Roco Railjet Spirit of Venezia in AC Digital mit Sound. Fahren tue ich auf C-Gleis. Bis jetzt nie irgendwelche Probleme mit Weichen oder so egal ob gezogen oder geschoben 😊👍
Es grüsst Chris

Märklin, C-Gleis, H0, digital

Antworten

Zurück zu „Spur H0“