Elektrische weichen vs handweiche

Bereich für alle Fragen von Anfängern und Einsteigern rund um die Modellbahn.
Antworten

Threadersteller
spaßbahnerN
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: So 29. Jul 2018, 12:21

Elektrische weichen vs handweiche

#1

Beitrag von spaßbahnerN » Sa 11. Aug 2018, 14:07

Moin,
Gibt es Kleinbahnen bei denen ihr keine elektrische weichen verbaut habt? War es ein Fehler oder stört es euch nicht weiter?

Ich habe einen fehlkauf getätigt und frage mich nun ob ich bei meinen Anlage einen Fehler einbaue oder nicht...

Erzählt Dochts einwenig aus der werkzeugkiste


Y-Weiche
InterCity (IC)
Beiträge: 664
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 10:38
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Mehano Handregler
Gleise: Peco
Wohnort: Hessen
Alter: 57

Re: Elektrische weichen vs handweiche

#2

Beitrag von Y-Weiche » Sa 11. Aug 2018, 14:34

Hi,

bevor du dir jetzt 1.000 Einzelschicksale und Binsenweisheiten anhörst, die dich allesamt nicht weiterbringen, würde ich vorschlagen, du lässt beherzt für Hosen runter und sagst uns, wie dein Layout (ich nehme an, es geht um Spur-N) konkret aussehen soll und wo das Problem mit deinem Fehlkauf liegt... ;)

Grüße
Andreas


TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3231
Registriert: Mi 24. Jan 2007, 02:54
Nenngröße: N
Steuerung: DCC
Gleise: Fleischmann, Peco

Re: Elektrische weichen vs handweiche

#3

Beitrag von TheK » So 12. Aug 2018, 23:43

Meine Weichen sind komplett per Hand – nur die für den Schattenbahnhof haben Antriebe, die irgendwann auch angeschlossen werden sollen. Da kommt man nämlich sonst nicht dran…
Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.

Benutzeravatar

KaBeEs246
InterRegio (IR)
Beiträge: 231
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Elektrische weichen vs handweiche

#4

Beitrag von KaBeEs246 » Mo 13. Aug 2018, 10:58

Hallo Kai,

so lange du keinen Automatikbetrieb planst und du überall dran kommst, spricht nichts gegen Handweichen. Ohne deinen Gleisplan und dein Konzept lässt sich die Frage nicht beantworten. Ich habe nur Handweichen eingebaut, die ich von der Vorderseite mit einem Gestänge manuell stelle. Auf meiner eingleisigen Anlage verkehren auch maximal zwei Züge gleichzeitig.

Gruß von Ruhr und Nette
Hans

Benutzeravatar

8erberg
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4197
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: Elektrische weichen vs handweiche

#5

Beitrag von 8erberg » Mo 13. Aug 2018, 11:56

Hallo,

bei meiner Teppichbahning Spur 1 hab ich auch (bisher) nur manuelle Weichen, hab zwar irgendwann mal günstig 3 Antriebe erworben, aber bei Teppichbahnen stören die Strippen doch sehr.

Funzt auch...

Bei Spur N sollte man ja eigentlich nur Weichen mit elektrisch leitfähigem Herzstück nehmen, damit auch kleine Loks es über die Weiche "schaffen", und diese Weichentypen dürfen ja nicht aufgefahren werden.

Ausserdem gibt es ja auch noch die Möglichkeit günstig mit Servos die Weichen fernzubedienen, die "werkseigenen" Magnetantriebe sind eh anno-tuck, teuer, stromfressend und unzuverlässig.

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


oligluck
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 277
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 20:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nanox, LZV100, z21, MS2, PG21
Gleise: 2L mitundohne
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Elektrische weichen vs handweiche

#6

Beitrag von oligluck » Mo 13. Aug 2018, 12:17

Moin,
ich habe ausschließlich Weichen mit elektrischen Antrieben.
Wenn jemand aber gerne Weichen von Hand stellt, besonders bei Modulanlagen, das ist das keinesfalls "schlechter" - im Gegenteil, so manche phantasievolle Stellmechanik hat auch einen besonderen Reiz.

Wenn eine Anlage eher raumgreifend ist, können elektrisch betätigte Weichen von Vorteil sein, müssen es aber nicht.
Ob Weichen nun von Hand gestellt werden, mittels Antrieb und Stellpult oder gar digital mit Decoder, ist eine Geschmacksfrage und auch eine des persönlichen Budgets.

Viele Grüße,
Oliver

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“