DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 00:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog, Delta und 2 * MS1
Gleise: Märklin C,K,M, PECO
Wohnort: An der Brenzbahn (Baden-Württemberg, Aalen-Ulm)
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#1

Beitrag von jochen3030 »

Moin zusammen!

Erst einmal grundsätzlich, ich wollte einen möglichst günstigen DCC-Servodecoder finden und habe daher schon eine geraume Zeit lang gesucht.

Zwischendurch bin ich eigentlich auf den Weichendecoder 6x Servo von Herrn Gahtow gestoßen und dachte das sei das, was ich suche. Dieser soll wohl auf dem Arduino UNO laufen. Jedoch habe ich später von Herrn Gahtow gelesen, dass der Decoder wohl nicht richtig funktioniert, offenbar neigt er dazu, DCC Signale bei hohem Schaltaufkommen zu "überhören". Das ist natürlich blöd, denn das bringt dann ja nur Probleme. Theoretisch könnte man das Script von Herrn Gahtow auch auf den Arduino MEGA anpassen, nur ob das die Probleme behebt ist absolut unklar.

Ich habe dann einen weiteren Tipp bekommen, dass Herr Dr. Geoff Bunza ebenfalls einen Decoder entwickelt hätte. Herr Dr. Geoff Bunza ist wohl gelernter Elektroingenieur, so sagte man mir, er versteht offenbar etwas "von seinem Fach" ;-). Jedenfalls habe ich mir das Teil mal genauer angesehen, hier ist es zu finden: http://model-railroad-hobbyist.com/node/24316

Dieser Decoder ist offenbar ein wahres Multifunktionstalent und hat eine wahre Evolution hingelegt. In der aktuellen Version gibt es so einiges:
17 LED-/Servopins
6 Funktionspins
2 Motoranschlüsse (Dual-Motortreiber)

Folgende Sketche sind schon fertig dabei, nur um mal eine Übersicht zu bieten:

Code: Alles auswählen

Mobile Decoders:
    Dec_2MotDrive_12LED_1Srv_6Ftn           Dual motor drive, 12 LED 6 Function
    Dec_7Serv_10LED_6Ftn                     7 Servo 10 LED 6 Function
    Dec_10Serv_7LED_6Ftn                    10 Servo 7 LED 6 Function
    Dec_13Serv_4LED_6Ftn                    13 Servo 4 LED 6 Function
    Dec_15Serv_2LED_6Ftn                    15 Servo 2 LED 6 Function
    Dec_17LED_1Ftn                          17 LED ON/OFF Control
    Dec_17LED_6Ftn                          17 LED 6 Function
    Dec_Dir_and_Fade                        17 LED with Dual Direction Control and FADE
    Dec_SMA12_LED_Groups                    LED Group Control for Euro Signaling

Code: Alles auswählen

Accessory Decoders:
    AccDec_7ServoBackandForth6Ftn           7 Servo 10 LED 6 Function
    AccDec_7Servos_10LED_6Ftn               7 Servo 10 LED 6 Function
    AccDec_10Servos_7LED_6Ftn              10 Servo 7 LED 6 Function
    AccDec_13Servos_4LED_6Ftn              13 Servo 4 LED 6 Function
    AccDec_15Servos_2LED_6Ftn              15 Servo 2 LED 6 Function
    AccDec_17LED_1Ftn                      17 LED ON/OFF Control
    AccDec_17LED_6Ftn                      17 LED 6 Function
(Wo genau der Unterschied zwischen den "Mobile" und den "Accessory" Versionen ist, ist mir noch nicht klar... .)

Grundsätzlich können wohl alle 17 Pins für eine von 6 Funktionen konfiguriert werden:
  • Ein / Aus
  • Einzelne LED mit variabler Blinkrate
  • Servosteuerung mit variabler Rate
  • Doppel LED mit variabler Blinkrate
  • Einzelne Impule mit variabler Rate
  • LED "Fade" (offenbar so eine Art langsames verlöschen)
Und die LED-Steuerung kann wohl auch für Relais-Ansteuerung verwendet werden!

Das Ganze lässt sich dann sogar noch per CV programmieren... .

Also alles in allem bin ich davon sehr beeindruckt!


Nur, zum einen ist das alles auf Englisch und mein Schul-Englisch sicher nicht mehr das beste... .

Zum anderen muss man sich die Platinen fertigen lassen. (Offenbar bekommt man 3 Stück für einen Zehner inkl. Porto.)

Weiterhin muss man zusehen, welche Bauteile man für welche Version benötigt. Nicht alle Versionen muss man auch voll bestücken.
Z.B. ist die Motor-Doppelendstufe oft nicht unbedingt nötig und kann auch weg gelassen werden. Auch für die Stromversorgung gibt es etliche Variationsmöglichkeiten, inkl. externer Quelle. Für Servo's braucht man sowieso einiges an Strom, die gleichen 5V wie auch für die Schaltung :D.
In jedem Fall wäre eine detaillierte Auflistung, was man für welche Version braucht doch sehr hilfreich! Genauso wie Beschaffungsquellen... .

Und natürlich auch Erfahrungsberichte! Man will ja wissen, was das Teil taugt ;-).

Wenn ich mir den Schaltplan ansehe, so scheint die Schaltung vom DCC durch einen Optokoppler entkoppelt zu sein, wenn man die Schaltung auch noch separat mit Strom versorgt, sollte Sie dann wirklich auch sicher für alles Andere am Gleis sein, da nur noch über den Optokoppler verbunden.


In jedem Fall scheint das ein vielversprechendes Teil zu sein, bei dem es sich lohnt, genauer nachzuforschen!

Ich bin einerseits gespannt, was Ihr dazu meint, andererseits hat vielleicht der eine oder andere gar schon einmal diese Schaltung(en) aufgebaut und bereits Erfahrungen gesammelt. Hier möchte ich dies und anderes dazu jedenfalls dokumentieren, denn nach meiner Suche, gab es dies im Forum noch nicht wirklich, nur ansatzweise über eine frühe Version der Schaltung. Natürlich würde ich mich über Eure Mithilfe dazu sehr freuen!

Gruß,

euer Jochen


Holger28
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 18:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Philipp Gahtow
Gleise: Märklin M
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#2

Beitrag von Holger28 »

Hallo Jochen,

den Decoder habe ich auch schon entdeckt und auf meine ToDo-Liste gesetzt. Allerdings ähnlich wie du schreckt mich die letzte Version mit eigenem Board eher ab, da ich nicht selbst Platinen herstelle. Die Vorgängerversion hat im Prinzip den gleichen Funktionsumfang ist aber einfacher auf einer Rasterplatine nachbaubar. http://model-railroad-hobbyist.com/node/20739 Der ist nur auf Servo und/oder LED ausgelegt.

Da ich derzeit noch mit der Z21-Zentrale nach Philipp Gahtow beschäftigt bin, müssen die Dekoder etwas warten.

Gruß,
Holger


Ingolf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 257
Registriert: So 30. Aug 2015, 10:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Piko A
Wohnort: 39629 Bismark
Alter: 65
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#3

Beitrag von Ingolf »

Hallo Jungs, so trifft man sich wieder,

Das Dingens von Geoff hab ich schon nachgebaut, zu sehen unter

http://model-railroad-hobbyist.com/node/20739

Seite 13 ganz unten und Seite 14. (finde die Fotos grad nicht).

Wenn ihr die Fotos auf die Festplatte speichert, habt ihr sie in voller Größe.

Ich kam allerdings erst mit der Inbetriebnahme des Sketches nicht klar.
Geoff ist sehr hilfsbereit und geduldig, mein englisch ist auch bei Null, aber er hat mir alles ausführlich erklärt.

Funktioniert tadellos.
Bei Fragen bitte fragen.

Grüße Ingo

Benutzeravatar

MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2501
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 70

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#4

Beitrag von MicroBahner »

Hallo Jochen, ich habe erst jetzt gesehen, dass Du auch hier im Forum aktiv bist. :D

Hier gibt es zu meinem Decoder einen eigenen Thread, wo auch schon Ansätze für Platinen gemacht wurden. Hier und hier. Inwieweit das für dich brauchbar ist, ist natürlich eine andere Frage, teilweise habe ich ja auch meinen Kommentar dazu gegeben.


stephan_bauer
InterCity (IC)
Beiträge: 564
Registriert: So 18. Nov 2007, 21:32
Nenngröße: Z
Stromart: digital

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#5

Beitrag von stephan_bauer »

Hallo Jochen,

vom Fach ist definitiv auch Wolfgang Kufer:
https://www.opendcc.de/elektronik/opend ... servo.html

Grüße
Stephan

Benutzeravatar

Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2338
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#6

Beitrag von Bodo »

Hallo Jochen,
jochen3030 hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 01:01
denn nach meiner Suche, gab es dies im Forum noch nicht wirklich, nur ansatzweise über eine frühe Version der Schaltung. Natürlich würde ich mich über Eure Mithilfe dazu sehr freuen!
hast Du wohl nicht gut hingeschaut ;-) ... Franz-Peter hat sich ja schon selbst zu Wort gemeldet und der Thread läuft auch nicht erst seit gestern.
jochen3030 hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 01:01
Wo genau der Unterschied zwischen den "Mobile" und den "Accessory" Versionen ist, ist mir noch nicht klar...
Zum grundsätzlichen Verständnis: Accessory ist ein Zubehör-Dekoder (Weichen-/Schalt-/Sonstwas-Dekoder), der für eine gewisse Anzahl von "Weichenadressen" jeweils zwei Zustände ansteuern kann (der bekannte K83 eben vier Weichenadressen). Ein Funktions- (oder "Mobile"-) Dekoder kann auf einer Lokadresse mehrere (hier 16 ?) Funktionen schalten.
Der Universal-Dekoder von Franz-Peter ist ein Zubehördekoder, also mehrere Weichenadressen. Mich interessiert für einige Anwendungen noch die Variante als Lok- bzw. Funktionsdekoder (wenn man z.B. 8-16 Lichter in einem Gebäude separat schalten will, ist das mit einer Lokadresse vielleicht sinnvoller als mit 8-16 Weichenadressen). Mit einem weiteren Universal-Zubehördekoder werde ich mich eher nicht beschäftigen ;-).

Im übrigen ist die Funktionsweise der Dekoder, wenn sie auf Arduino basieren, ja nicht an die Hardware ihrer Schöpfer gebunden - die ist i.d.R. völlig separat zu sehen und in Franz-Peters Thread haben wir von SMD-Platinen-Layouts bis Rasterplatine inzwischen eigentlich alles dabei.

Viele Grüße, Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2501
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 70

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#7

Beitrag von MicroBahner »

Bodo hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 12:52
Mich interessiert für einige Anwendungen noch die Variante als Lok- bzw. Funktionsdekoder (wenn man z.B. 8-16 Lichter in einem Gebäude separat schalten will, ist das mit einer Lokadresse vielleicht sinnvoller als mit 8-16 Weichenadressen).
Ich habe durchaus schonmal überlegt, meinem Decoder auch eine 'Funktionsdecoder' Variante zu spendieren. Dürfte eigentlich nicht so arg schwierig sein, das meiste dabei macht die Nmrra DCC-Lib. Statt auf eine Reihe von Weichenbefehlen reagiert er dann eben auf die entsprechenden Funktionsschaltbefehel.
Allerdings hat ein Funktionsdecoder einen prinzipiellen Nachteil: Da er ja eigentlich ein Lokdecoder ist, belastet er das DCC-Signal wesentlich mehr als ein Zubehördecoder. Wenn ein Weichenbefehl gesendet wird, wird der zur Sicherheit ein paar mal wiederholt, und dann ist es auch gut. Alles was an Loks geht, wird auf dem DCC-Bus ständig wiederholt, da es ja vorkommen kann, dass die Lok mal keinen Kontakt hat, und danach wieder alle Funktions- und Geschwindigkeitswerte erhalten muss. Bei einem fest angeschlossenen Decoder in z.B. einem Gebäude ist das eigentlich sinnlos.

Benutzeravatar

Threadersteller
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 00:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog, Delta und 2 * MS1
Gleise: Märklin C,K,M, PECO
Wohnort: An der Brenzbahn (Baden-Württemberg, Aalen-Ulm)
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#8

Beitrag von jochen3030 »

Moin und Hallo zusammen!

Hier überschlägt es sich ja förmlich, aber macht nix, einmal der Reihe nach ;-).

Zuerst der Beitrag von Bodo/Bodo
Bodo hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 12:52
Hallo Jochen,
jochen3030 hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 01:01
denn nach meiner Suche, gab es dies im Forum noch nicht wirklich, nur ansatzweise über eine frühe Version der Schaltung. Natürlich würde ich mich über Eure Mithilfe dazu sehr freuen!
hast Du wohl nicht gut hingeschaut ;-) ... Franz-Peter hat sich ja schon selbst zu Wort gemeldet und der Thread läuft auch nicht erst seit gestern.
Nun, ich muss Dich korrigieren, DU hast hier nicht genau hingesehen... . Das sind zwei absolut verschiedene Decoder (wie eigentlich auch schon im Titel erkennbar). Es gibt einen Decoder von Franz-Peter/MicroBahner, hier geht es aber um den Decoder von Dr. Geoff Bunza! Und beide haben nix miteinander zu tun. Soviel also zum hinsehen ;-). Ich muss gestehen, eine gewisse Schadenfreude habe ich dann doch zwischen den Lippen :mrgreen:.
Bodo hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 12:52
jochen3030 hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 01:01
Wo genau der Unterschied zwischen den "Mobile" und den "Accessory" Versionen ist, ist mir noch nicht klar...
Zum grundsätzlichen Verständnis: Accessory ist ein Zubehör-Dekoder (Weichen-/Schalt-/Sonstwas-Dekoder), der für eine gewisse Anzahl von "Weichenadressen" jeweils zwei Zustände ansteuern kann (der bekannte K83 eben vier Weichenadressen). Ein Funktions- (oder "Mobile"-) Dekoder kann auf einer Lokadresse mehrere (hier 16 ?) Funktionen schalten.
Der Universal-Dekoder von Franz-Peter ist ein Zubehördekoder, also mehrere Weichenadressen. Mich interessiert für einige Anwendungen die Variante als Lok- bzw. Funktionsdekoder - mit einem weiteren Zubehördekoder werde ich mich eher nicht beschäftigen ;-).

Im übrigen ist die Funktionsweise der Dekoder, wenn sie auf Arduino basieren, ja nicht an die Hardware ihrer Schöpfer gebunden - die ist i.d.R. völlig separat zu sehen.

Viele Grüße, Bodo
Mir ging es darum, was genau Herr Dr. Geoff Bunza mit den Funktionen (bzw. Kategorien) für Seinen Decoder genau meint, denn das war nicht so wirklich klar. Er hat für beide Seiner Kategorien ja z.B. Sketche für 10 Servo, 7 LED und 6 Funktionen... . Die Erklärung, dass in einem Zubehördecoder pro Adresse je eine "Schaltung" hinterlegt ist, im Funktionsdecoder aber alles auf eine Adresse zusammengefasst wurde, wäre logisch (wenn man Deine (eigentlich bekannte) Ausführung mal weiter denkt). Denn nur so würde es aus meiner Sicht einen Sinn ergeben.

Der Decoder von Franz-Peter ist mir klar, um den geht es hier aber eben auch nicht (siehe oben). Mein erster Beitrag erklärt das ja eigentlich... .

Der Teil mit der "Funktionsweise der Dekoder", nunja, so wirklich weiß ich nicht, was Du mir damit sagen willst. Ich verstehe zwar, was Du sagst, aber... . Wieso sollte eine Funktion nur etwas mit einem Decoder zu tun haben?!?! Egal, tut vermutlich aber sowieso nix zu Sache!

Aber ich habe auch etwas für Dich! Und zwar auf deine Anmerkung zwecks Lok- bzw. Funktionsdecoder, denn dort gibt es auch ein sehr interessantes Projekt von Fichtelbahn.de: https://www.fichtelbahn.de/prod_dcctrain4.html
Das Teil kann sowohl als Lokdecoder, oder eben ohne Motortreiber auch als Funktionsdecoder verwendet werden und ist auch sehr preiswert. Auch dazu werde ich mir die Teile bestellen und das Ding mal prüfen (in der Theorie ist ja alles schön, aber ich will wissen, wie sich das Teil auch in der Praxis schlägt). Das Projekt von Fichtelbahn.de ist offenbar in Zusammenarbeit mit einem anderen Herrn entstanden. Der Link dazu ist jener hier: https://www.toralfwilhelm.de/mde/aktuel ... ktuell.htm (dabei entspricht das Modell "T44" dem von Fichtelbahn.de). Hoffe es hilft Dir;-).

Also nix für ungut, ich hoffe ich konnte (Deine) Verwirrung etwas entwirren, der Hinweis mit den Decodern (den ich ja weiter gesponnen habe), führt vermutlich zur richtigen Lösung, denke ich. Danke für den Impuls ;-).


Eigentlich wäre es mal interessant, alle Eigenbau-Decoder in einen gemeinsamen Thread aufzuführen und zentral vorzustellen. Ich weiß nur nicht, ob das hier auch gewünscht/gewollt/gestattet ist. Wenn ich dran denke, wie viel ich schon gesucht habe, um die einzelnen Decoder zu finden... .


Weiter im Text mit Stephan/stephan_bauer ;-).
stephan_bauer hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 12:21
Hallo Jochen,

vom Fach ist definitiv auch Wolfgang Kufer:
https://www.opendcc.de/elektronik/opend ... servo.html

Grüße
Stephan
Danke, den Decoder habe ich mir bereits angesehen, aber zum einen kam ich damit nicht wirklich klar, zum anderen ist es für meine Bedürfnisse nicht ganz passend gewesen, dennoch danke für den Tipp ;-).


Und weiter mit Franz-Peter/MicroBahner:
MicroBahner hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 10:32
Hallo Jochen, ich habe erst jetzt gesehen, dass Du auch hier im Forum aktiv bist. :D

Hier gibt es zu meinem Decoder einen eigenen Thread, wo auch schon Ansätze für Platinen gemacht wurden. Hier und hier. Inwieweit das für dich brauchbar ist, ist natürlich eine andere Frage, teilweise habe ich ja auch meinen Kommentar dazu gegeben.
Jepp, bin auch hier aktiv, dankeschön! Die Threads hab ich schon entdeckt und wollte Dir noch Rückmeldung geben, aber die letzten Tage waren recht voll, Familienmitglied war im Krankenhaus, da hat man dann andere Prioritäten ;-).


Als nächstes folgt, Ingo/Ingolf:
Ingolf hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 09:17
Hallo Jungs, so trifft man sich wieder,

Das Dingens von Geoff hab ich schon nachgebaut, zu sehen unter

http://model-railroad-hobbyist.com/node/20739

Seite 13 ganz unten und Seite 14. (finde die Fotos grad nicht).

Wenn ihr die Fotos auf die Festplatte speichert, habt ihr sie in voller Größe.

Ich kam allerdings erst mit der Inbetriebnahme des Sketches nicht klar.
Geoff ist sehr hilfsbereit und geduldig, mein englisch ist auch bei Null, aber er hat mir alles ausführlich erklärt.

Funktioniert tadellos.
Bei Fragen bitte fragen.

Grüße Ingo
Dankeschön! Werd mir den Link nachher mal ansehen ;-).

Nachtrag: Hab es mir angesehen, das ist die "Vorversion" des Decoders, den ich hier (erster Beitrag) vorgestellt habe ;-). Vermutlich ist der sehr ähnlich zum "aktuellen". Gern darfst Du berichten, was Du von dem Decoder hältst, wie gut und zuverlässig er funktioniert und was das mit den verschiedenen Versionen (siehe oben) auf sich hat, ob es wie vermutet ist, oder nicht ;-). Danke jedenfalls schon einmal vorab!


Zu guter Letzt noch Holger/Holger28:
Holger28 hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2018, 20:45
Hallo Jochen,

den Decoder habe ich auch schon entdeckt und auf meine ToDo-Liste gesetzt. Allerdings ähnlich wie du schreckt mich die letzte Version mit eigenem Board eher ab, da ich nicht selbst Platinen herstelle. Die Vorgängerversion hat im Prinzip den gleichen Funktionsumfang ist aber einfacher auf einer Rasterplatine nachbaubar. http://model-railroad-hobbyist.com/node/20739 Der ist nur auf Servo und/oder LED ausgelegt.

Da ich derzeit noch mit der Z21-Zentrale nach Philipp Gahtow beschäftigt bin, müssen die Dekoder etwas warten.

Gruß,
Holger
Das mit den Platinen ist recht einfach, die kann man ja bestellen (3 für 10 Euro, Variante 3P bei oshpark.com). Selbst herstellen würde ich Platinen auch nicht, ich weiß wo meine Stärken und Schwächen sind ;-). Aber es gibt auch andere Platinenfertiger, z.B. in China bei dirtypcbs.com. Da bekommt man dann auch größere Stückzahlen sehr gut, ich hab dafür "auf die Schnelle" die Platine von Herrn Dr. Geoff Bunza einfach einmal in ein Quadrat eingepasst (4 Stück übereinander und 1 senkrecht daneben), so passen 5 Stück auf 100 x 100mm. Ein sog. "Protopack" mit ca. 10 solcher Platinen (mit je 5 Stück) kostet dann 24,95 USD inkl. Versand (ca. 20 Euro) für rund 50 Platinen. Da mach ich doch nix selber :mrgreen:.
Außer natürlich mit der Säge die 5 Platinen voneinander zu trennen... .

Und wie in einem anderen Thread schon erwähnt, für die Schaltung von Franz-Peter/MicroBahner habe ich vor, eine komplette Platine zu entwerfen, aber das braucht noch einiges an Zeit, die Familie geht zzt. definitv vor! Aber auch die Schaltung von Dr. Geoff Bunza werde ich weiter verfolgen, hier (mittelfristig) dokumentieren und einsetzen. Denn der Dual-Motortreiber ist sicher für z.B. Windräder, Sägewerke, usw. oder auch Funktionsmodelle jeglicher Art eine gute Idee. Damit kann man diese dann auch komplett fernsteuern!


Zum Abschluss einmal meinen ganz herzlichen Dank an ALLE Beiträge und Anmerkungen, ich wünsche Euch an dieser Stelle schon einmal ein schönes Wochenende und sende Euch viele Grüße,

Euer Jochen ;-)
Zuletzt geändert von jochen3030 am Do 1. Feb 2018, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2338
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#9

Beitrag von Bodo »

Hallo,
jochen3030 hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 13:43
Ich muss gestehen, eine gewisse Schadenfreude habe ich dann doch zwischen den Lippen :mrgreen:.
danke, sei Dir gegönnt - brauche ich diesen Thread wohl nicht weiter zu verfolgen. Ich hatte doch tatsächlich den Eindruck, dass Du etwas gefragt und ein paar Verständnisprobleme hättest ...

MfG Bodo
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

Benutzeravatar

Threadersteller
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 00:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog, Delta und 2 * MS1
Gleise: Märklin C,K,M, PECO
Wohnort: An der Brenzbahn (Baden-Württemberg, Aalen-Ulm)
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#10

Beitrag von jochen3030 »

Bodo hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 14:00
Hallo,
jochen3030 hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 13:43
Ich muss gestehen, eine gewisse Schadenfreude habe ich dann doch zwischen den Lippen :mrgreen:.
danke, sei Dir gegönnt - brauche ich diesen Thread wohl nicht weiter zu verfolgen. Ich hatte doch tatsächlich den Eindruck, dass Du etwas gefragt und ein paar Verständnisprobleme hättest ...

MfG Bodo
Nun, was ich davon halten soll weiß ich jetzt auch nicht... . Du hat mich zurecht weisen wollen, aber dabei selbst "den Griff in's Klo" gekonnt geschafft, da Du den Fehler, den Du mir vorwerfen wolltest, selbst gemacht hast (und ich eben nicht)... . Ich hab Dir das aber nicht krumm genommen, sondern sogar so einiges an Text und Info's nur für Dich heraus gesucht und heraus geschrieben und mich sogar noch für Deinen Beitrag bedankt... . Ich weiß wirklich nicht, warum Du nun so "beleidigt" tust, anstelle Dich zu freuen und es positiv zu sehen, aber das ist Dein Problem!
Und bei allem Respekt, aber man sollte, wenn man Andere meint auf Fehler hinzuweisen (die es hier eben nicht einmal gab), dann doch auch die Stärke und Courage haben, selbst dazu zu stehen, wenn man Mist baut! Egal... .

Nebenbei, die Schadenfreude hatte ich "zwischen den Lippen" und habe der keinen Ausdruck verliehen, ich habe nicht darüber hergezogen, oder sonstewas (auch jetzt nicht, obgleich es genug Möglichkeiten gäbe), also nix worüber Du Dich beschweren kannst!
Wie auch immer, es ist schon erstaunlich, wie manche Menschen agieren. Traurig und Schade, aber was soll's. Noch alles Gute Dir, Bodo!

Nun, sei es drum, weiter im Text, es geht hier ja um Decoder und nicht um Empfindlichkeiten Einzelner ;-)!

Gruß Jochen

Benutzeravatar

MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2501
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 70

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#11

Beitrag von MicroBahner »

Leute, Leute,
keine Ärger nur wegen eines Decoders :mrgreen:
Ich denke, keiner hat hier einen Fehler gemacht - es ist eine reine Interpretationssache dieser Aussage:
Holger28 hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2018, 20:45
Hier möchte ich dies und anderes dazu jedenfalls dokumentieren, denn nach meiner Suche, gab es dies im Forum noch nicht wirklich, nur ansatzweise über eine frühe Version der Schaltung.
Jochen hat es auf eine Suche nach dem Decoder von Geoff bezogen. Man könnte es auch so interpretieren, dass eine allgemeine Suche nach Decodern nur den von Geoff hervorgebracht hat ( hab' ich beim ersten Lesen auch erstmal so interpretiert ).
Also alles gut - reine Interpretationssache :D :D

Benutzeravatar

Threadersteller
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 00:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog, Delta und 2 * MS1
Gleise: Märklin C,K,M, PECO
Wohnort: An der Brenzbahn (Baden-Württemberg, Aalen-Ulm)
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#12

Beitrag von jochen3030 »

MicroBahner hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 14:49
Leute, Leute,
keine Ärger nur wegen eines Decoders :mrgreen:
Ich denke, keiner hat hier einen Fehler gemacht - es ist eine reine Interpretationssache dieser Aussage:
Holger28 hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2018, 20:45
Hier möchte ich dies und anderes dazu jedenfalls dokumentieren, denn nach meiner Suche, gab es dies im Forum noch nicht wirklich, nur ansatzweise über eine frühe Version der Schaltung.
Jochen hat es auf eine Suche nach dem Decoder von Geoff bezogen. Man könnte es auch so interpretieren, dass eine allgemeine Suche nach Decodern nur den von Geoff hervorgebracht hat ( hab' ich beim ersten Lesen auch erstmal so interpretiert ).
Also alles gut - reine Interpretationssache :D :D
Ja, nix als Ärger hier, aber will man auch machen? Ich sehe da auch keinen großen Interpretationsspielraum, man muss eben auch mal alles lesen, bevor man schreibt ;-). Das gehört für mich jedenfalls immer dazu, auch wenn es mir auch schon mal gegenteilig passiert ist. Dafür hab ich mich dann aber auch entschuldigt und bin dafür gerade gestanden!

Hier mal das komplette (und richtig beschriftete) Zitat, der arme Holger kann da ja wirklich nix dafür, das war ja mein Beitrag :mrgreen::
jochen3030 hat geschrieben:
Mi 24. Jan 2018, 01:01
Ich bin einerseits gespannt, was Ihr dazu meint, andererseits hat vielleicht der eine oder andere gar schon einmal diese Schaltung(en) aufgebaut und bereits Erfahrungen gesammelt. Hier möchte ich dies und anderes dazu jedenfalls dokumentieren, denn nach meiner Suche, gab es dies im Forum noch nicht wirklich, nur ansatzweise über eine frühe Version der Schaltung. Natürlich würde ich mich über Eure Mithilfe dazu sehr freuen!
Das ist er, jener allerletzte Absatz aus meinen ersten Beitrag, in dem es groß, breit und umfangreich um den Decoder von Dr. Geoff Bunza geht... .

Du, Franz-Peter/MicroBahner, hast ja auch gemerkt, wie es gemeint war... . Ganz ohne irgendwelche Beiträge... .

Ich denke auch, dass es grundsätzlich kein Fehler wäre, die "Eigenbau-Decoder" mal gezielt aufzulisten, etc. . Aber nicht hier, wenn, dann kann jemand der sich dazu berufen fühlt (gegebenenfalls auch ich) dazu einen separaten Thread eröffnen. Dazu schrieb ich ja schon:
jochen3030 hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 13:43
Eigentlich wäre es mal interessant, alle Eigenbau-Decoder in einen gemeinsamen Thread aufzuführen und zentral vorzustellen. Ich weiß nur nicht, ob das hier auch gewünscht/gewollt/gestattet ist. Wenn ich dran denke, wie viel ich schon gesucht habe, um die einzelnen Decoder zu finden... .
Es bleibt, dass einer meinte, jemand zurecht-weisen zu müssen, das unüberlegt (und da bleib ich dabei: auch in jeder Hinsicht "falsch") war und jener nun beleidigt abgezogen ist, als dieser Fehler offensichtlich wurde. Ob das ein Verlust ist oder nicht, das werden wir wohl nie wissen.
Aber von mir aus, machen wir eine Fehlinterpretation daraus, wenn es die Menschen glücklich macht und dann Frieden herrscht, bin ich dabei :!:.
In jedem Fall geht es hier um einen Decoder, einen ganz konkreten, wie im ersten Beitrag und im Titel von bisher jedem einzelnen Beitrag auch stehend ersichtlich. Wäre doch gut, wenn wir dazu nun auch wieder zurückkehren könnten ;-). Oder etwa nicht?!

Gruß Jochen


Holger28
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 18:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Philipp Gahtow
Gleise: Märklin M
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#13

Beitrag von Holger28 »

Hey Jungs, was geht denn hier ab?

Ich finde die Idee gut, eine Liste mit Decodern zusammenzustellen, da mir der Überblick auch gänzlich fehlt speziell in Hinblick auf der Vor- und Nachteile der einzelnen Projekte. Da hier jetzt schon eine Reihe genannt wurde fasse ich die mal kurz zusammen:

Geoff Bunza SMD 21 http://model-railroad-hobbyist.com/node/24316 als Funktions- oder Zubehördecoder nutzbar
Geoff Bunza SMD 15 http://model-railroad-hobbyist.com/node/20739 als Funktions- oder Zubehördecoder nutzbar; Aufbau von Ingo auf Seiten 13 und 14 im Kommentar
Franz-Peter https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=5&t=144916 Zubehördecoder
OpenDCC https://www.opendcc.de/elektronik/opend ... servo.html Zubehördecoder
Fichtelbahn https://www.fichtelbahn.de/prod_dcctrain4.html Lokdecoder
Toralf Wilhelm https://www.toralfwilhelm.de/mde/aktuel ... ktuell.htm Lokdecoder

Parameter für eine Bewertung könnten sein: Größe, Änderbarkeit der Firmware und in welcher Sprache, Unterstützung / Verbreitung

Das wäre schon einen Thread wert. Evtl. gleich in Kombination mit anderen Selbstbauprojekten wie Zentralen, die haben auch alle ihre Vor- und Nachteile.

Gruß,
Holger

Benutzeravatar

Threadersteller
jochen3030
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 340
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 00:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog, Delta und 2 * MS1
Gleise: Märklin C,K,M, PECO
Wohnort: An der Brenzbahn (Baden-Württemberg, Aalen-Ulm)
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#14

Beitrag von jochen3030 »

Holger28 hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 18:00
...
Ich finde die Idee gut, eine Liste mit Decodern zusammenzustellen, da mir der Überblick auch gänzlich fehlt speziell in Hinblick auf der Vor- und Nachteile der einzelnen Projekte. Da hier jetzt schon eine Reihe genannt wurde fasse ich die mal kurz zusammen:
...
Holger, bei allem gebotenen Respekt, aber ich hab doch eindeutig und direkt vor Deinem Beitrag geschrieben:
jochen3030 hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 15:05
...
Ich denke auch, dass es grundsätzlich kein Fehler wäre, die "Eigenbau-Decoder" mal gezielt aufzulisten, etc. . Aber nicht hier, wenn, dann kann jemand der sich dazu berufen fühlt (gegebenenfalls auch ich) dazu einen separaten Thread eröffnen. Dazu schrieb ich ja schon:
...
In jedem Fall geht es hier um einen Decoder, einen ganz konkreten, wie im ersten Beitrag und im Titel von bisher jedem einzelnen Beitrag auch stehend ersichtlich.
...
Ich verstehe nicht, was daran nicht zu verstehen ist. Ich (als Thread-Ersteller) habe nochmals ganz eindeutig klar gestellt, dass es hier in diesem Thread um einen ganz bestimmten Decoder gehen soll, nicht um irgendwelche Anderen und erst recht nicht über eine Liste darüber.
Ich gebe mir hier (beginnend mit dem ersten Beitrag) sehr viel Mühe, den Decoder für alle verständlich aufzubereiten, aber die Mühe wird mit Füßen getreten. Und dafür ist mir die Zeit und meine Nerven dann irgendwo auch zu schade, das würde wohl jedem so gehen... .
(Nichts gegen Dich Holger, aber Deine Liste bringt das Fass zum überlaufen, es steht direkt darüber das hier eben keine Liste hin soll!)

Ich kann das alles auch nur für mich machen, dann spar ich mir die Zeit, es für Euch aufzubereiten und fertig, muss eben jeder "das Rad neu erfinden", gerade wenn es Probleme, etc. gibt oder man die Platine neu aufbaut. Der Thread hier ist nun voll mit Kram, der hier nicht hin gehört.

Übrigens geht so eine Liste auch schnell unter, wenn man die nicht regelmäßig pflegt, sich vorher über ALLE Decodern darin schlau macht, etc. . Das bedeutet ARBEIT, nicht nur mal schnell 5 Minuten... . Einfach mal hinknallen klappt nicht und bringt (fast) nix!!! Das nur nebenbei... .

Ich weiß nicht, ob es nun besser wird oder ob wir den Thread dicht machen und löschen sollen. Ich weiß es wirklich nicht!


Aber all das könnte auch am Wetter oder so liegen... . Denn gerade am heutigen Tag sind viel Autofahrer ziemlich verpeilt durch die Gegend gefahren (also noch mehr als üblich). Vielleicht liegt es ja an dem tollen Blutmond gestern Abend, dass alle gerade so drauf sind, wer weiß... .


Gruß,
ein langsam nicht mehr wirklich motivierter Jochen


Holger28
S-Bahn (S)
Beiträge: 19
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 18:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Philipp Gahtow
Gleise: Märklin M
Deutschland

Re: DCC Universaldecoder von Dr. Geoff Bunza

#15

Beitrag von Holger28 »

Sorry Jochen, eigentlich wollte ich nur deine Anregung aufnehmen und eine Vorlage für einen separaten Thread geben.

Dann mal zurück zu Geoff Bunza:
Da du kein Problem mit den Platinen hast kommen ja beide Varianten (alt und neu) in Frage. Elektrisch ist die zweite Variante auf die Motorsteuerung ausgelegt. Die im Sketch für den Motor mit aufgeführten 10 LED lassen sich ja schlecht anschliessen.

Zurück zur Lochrastervariante: Der Platzbedarf spielt ja bei Zubehördecodern eine nicht ganz so grosse Rolle, da die oft unter der Platte verschwinden.

Die Sketche sind soweit ich überblicken kann für alle Varianten verwendbar. Pin 3, 4, 9 und 10 werden für den Motor oder halt Servos, LED etc verwendet.

Ich weiss nciht wie eure Booster ausgelegt sind, aber mir ist es sympathischer, die Versorgungsspannung der Motoren und LED nciht aus dem DCC-Signal abzuzapfen sondern separat zur Verfügung zu stellen. Der Brückengleichrichter nimmt etwa 2 V ab und der 7805 ist auch kein Wunderwerk der Effizienz. Das Netzteil muss aber zwecks gemeinsamer Masse trotzdem alles liefern, aber ich brauche halt nur einmal zentral 12 und 5 V bereitstellen.

Gruß, Holger

Antworten

Zurück zu „Digital“