neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrungen?

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.

Klaus5
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert: So 17. Feb 2013, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Raum Stuttgart
Alter: 53
Deutschland

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrung

#26

Beitrag von Klaus5 » Mo 8. Dez 2014, 21:46

Hallo
Habe nach so tollen Berichten hier , mir meinen AC in DB bei Conrad bestellt'
Leider noch nicht weggeschickt.
Meine Fragen nun,
Meldet sich der Decoder selbständig an der CS2 wie Mfx an ?
Kann man den Sound einfach aufstecken oder braucht man bei der AC Version dann einen neuen
Decoder ?
Und ich wünsche natürlich allen Besitzern allzeit eine gute Fahrt.
Gruss Klaus


Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 597
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS I
Gleise: Märklin C - Gleis
Deutschland

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrung

#27

Beitrag von Modelleisenbahnfan » Di 9. Dez 2014, 19:30

Hallo Klaus,
Meldet sich der Decoder selbständig an der CS2 wie Mfx an ?
Wenn es - wie bei meinem Modell - ein ESU - Lokpilot V4.0 ist, dann kann der kein MFX. Es ist also eine manuelle Anmeldung an der CS 2 - empfehlenswert im DCC - Format - notwendig.
Kann man den Sound einfach aufstecken oder braucht man bei der AC Version dann einen neuen
Decoder ?
Sound zum Aufstecken? Gibt es zumindest bei ESU nicht. Du brauchst einen Sounddekoder, z. B. einen ESU Loksound V 4.0. Wenn Du Wert auf MFX legst, mußt Du entsprechend einen ESU Loksound V 4.0 M4 nehmen oder einen passenden Nachrüst - Sounddekoder von Märklin,sofern es bei Märklin ein passendes Soundprojekt gibt.
Freundliche Grüße
Jürgen


Klaus5
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert: So 17. Feb 2013, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Raum Stuttgart
Alter: 53
Deutschland

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrung

#28

Beitrag von Klaus5 » Do 11. Dez 2014, 09:20

Jürgen
Vielen Dank
Ab dem 17 Dezember soll er geliefert werden.
Mal schauen
Wenn dann den Esu da gibt es ein Sound File
Gruss
Klaus

Benutzeravatar

St. Goar
EuroCity (EC)
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 17:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Zimo
Gleise: RocoLine
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrung

#29

Beitrag von St. Goar » Sa 13. Dez 2014, 16:47

Hallo ETA-Freunde,

kann der ETA ohne Probleme ohne Mittelwagen eingesetzt werden?
Ich finde das Modell sehr interessant. Auf der Mittelrheinstrecke ist er wohl nur zweiteilig unterwegs gewesen.

Freue mich auf eine Bestätigung. :idea:
Gruß aus Bielefeld

Gerhard

In Stummis Modellbahnforum: viewtopic.php?f=51&t=42457

Bild


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9198
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrung

#30

Beitrag von klein.uhu » Sa 13. Dez 2014, 17:34

Moin Gerhard,

warum willst Du einen dreiteiligen "kastrieren"? Es gibt doch den zweiteiligen, ebenfalls von Liliput. Übersicht:
http://www.modellbau-wiki.de/wiki/ETA_180
Da stimmt doch sonst die ganze Beschriftung nicht.

Suche mal im Internet - Beipiel:
http://www.modellbahn-fokus.de/product/ ... index.html

Gruß klein.uhu
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Railion

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrung

#31

Beitrag von Railion » Sa 13. Dez 2014, 17:49

Moijen

Den ETA teilen ist keine gute Idee.
Es fehlen dann die inneren Türen. Beim Vorbild obendrein die Motoren.
Also 3 teilig lassen oder 2teiler kaufen.

Benutzeravatar

St. Goar
EuroCity (EC)
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 17:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Zimo
Gleise: RocoLine
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrung

#32

Beitrag von St. Goar » So 14. Dez 2014, 13:20

Hallo zusammen.

Vielen Dank für Eure Infos. :D
Habe mich bisher zu wenig mit den ETAs beschäftigt. Entsprechend waren die Antworten ernüchternd. :(

Der ETA 177 / 178 ist wohl zurzeit neu nicht mehr lieferbar. :?
Gruß aus Bielefeld

Gerhard

In Stummis Modellbahnforum: viewtopic.php?f=51&t=42457

Bild


iberia71

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, Entgleisung!

#33

Beitrag von iberia71 » Sa 12. Dez 2015, 13:59

Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt auch den ETA 178 gegönnt und habe auch sogleich die Haftreichen auf Märklin gewechselt. Damit fährt der schöne Zug alle meine Steigungen problemlos hinauf. Allerdings wurde meine Freude schnell getrübt, weil mein Zug an den Weichen (K-Gleise) an der zum Mittelwagen gelegenen Achse der beiden Führerstandswagen entgleist.

Hat jemand eine Idee, wie ich das abstellen kann? Könnte es an den Achsen liegen oder ist der Zug zu leicht? Ich bin deswegen wirklich frustriert, weil alle anderen Beiträge keine Probleme damit gemeldet hatten. :(

Vielen Dank für Eure Tipps!
Phil


Arno
EuroCity (EC)
Beiträge: 1455
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 15:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleise

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrungen?

#34

Beitrag von Arno » Sa 12. Dez 2015, 14:26

Hallo Phil,

hast Du mal den Abstand zwischen den Innenseiten der Räder auf den betreffenden Achsen gemessen?

Der müßte zwischen 13,8 und höchstens (!!) 14,0 mm betragen. Wenn der gemessene Abstand nicht in diesem Bereich liegt, dann ist darin die Ursache für die Entgleisungen zu suchen. Das Maß muß dann entsprechend korrigiert werden.

Gruß
Wilhelm


iberia71

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrungen?

#35

Beitrag von iberia71 » Sa 12. Dez 2015, 15:33

Hallo Wilhelm,

Danke für den Hinweis. Were eich heute Abend nachmessen. Blöde Fragen, falls der Abstand nicht im genannten Bereich liegt, wie korrigiere ich ihn? Mit anderen Achsen?

Viele Grüße
Phil


Arno
EuroCity (EC)
Beiträge: 1455
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 15:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleise

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrungen?

#36

Beitrag von Arno » Sa 12. Dez 2015, 15:53

Hallo Phil,

am einfachsten ist natürlich der Austausch der Radsätze gegen solche, welche die Grenzmaße einhalten. Hier bietet sich an, direkt mit der Liliput-Bachmann-Ländervertretung in Alsdorf tel. Kontakt aufzunehmen und dort um passende Austauschradsätze mit korrekten Innenabständen der Räder nachzufragen. Man ist dort sehr hilfsbereit und kann sicherlich helfen.

Ansonsten sollte schon geeignetes Werkzeug, beispielsweise: https://www.fohrmann.com/modellbau-spez ... gerat.html
und entsprechende Kenntnisse zur Radsatzbearbeitung vorhanden sein.

Gruß
Wilhelm


iberia71

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrungen?

#37

Beitrag von iberia71 » So 13. Dez 2015, 13:31

Hallo Wilhelm,

der Achsentausch hat gewirkt. Vermutlich hat lilliput an dieser Stelle DC statt AC-Achsen verbaut. Zumindest sahen sie so aus. Danke für Deinen Tipp!

Noch eine andere Frage zum ETA 178:
Beim Anfahren mit niederiger Geschwindigkeit stottert der Zug und beim Abbremsen macht er kurz vor dem Stillstand noch einen ruckartigen Sprung nach vorne. Ich vermute, beides kann man über die entsprechenden CVs verbessern, aber welche CVs müsste ich auf welche Parameter verändern? Ich benutze sonst nur die CVs 01-06, deswegen kenne ich mich damit nicht so gut aus.

Danke!

Viele Grüße
Phil


Arno
EuroCity (EC)
Beiträge: 1455
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 15:32
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: K-Gleise

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrungen?

#38

Beitrag von Arno » So 13. Dez 2015, 14:23

Hallo Phil,

freut mich, daß ich bei den Radsätzen helfen konnte.

Was den Digitalbetrieb angeht kann ich allerdings keine Ratschläge geben - da bin ich absoluter Laie und hab keinerlei Kenntnisse und Erfahrung, da ich meine Modelle analog betreibe.

Gruß
Wilhelm


PNJetta
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 68
Registriert: Di 29. Dez 2009, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: DCC
Gleise: K-Gleis
Alter: 29

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrungen?

#39

Beitrag von PNJetta » So 13. Dez 2015, 18:40

Hallo Philipp

wie wäre es mal damit die Bedienungsanleitung durch zu lesen. CV 51 auf wert 1 setzen und dann muss das ruckeln weg sein.

Gruß lars

Benutzeravatar

US-bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 217
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 22:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC mit Intellibox+Multimaus
Gleise: Roco Line,Peco
Wohnort: Niedersachsen, Sassenburg
Alter: 71
Deutschland

Re: neuer liliput akkutriebwagen ETA 178 3-teilig, erfahrung

#40

Beitrag von US-bahner » So 12. Aug 2018, 18:48

Railion hat geschrieben:
Sa 25. Okt 2014, 23:53
Moijen

Da Lilikaputt den Zug scheinbar total umkonstruiert hat, bin ich nicht sicher, ob der auch die gleichen Rastungen hat, wie mein 180.

Den hab ich mit einem Chemiespatel geöffnet.. vor allem an den Vorbauten ist das diffizil, die Trittstufen sind eigendlich im Weg
Die Inneneinrichtung sollte sich ausklipsen lassen.
Bei meinem waren die Dioden für die Frontbeleuchtung iwi eingeklebt . Austausch so erstmal nicht möglich.
Wenn sich da nichts nennenswertes geändert hat, ist das echt ne grottige Konstruktion.
Lilikaputt halt. Fein Detailiert, aber alles andere als Wartungsfreundlich.
Meiner fährt wie ein Sack Nüsse.
Ist aber eben der alte ETA 180
Ich hab seit 2 Tage die aktuelle DC Version L133512
Ich komme ja aus den US-Bereich. Da gibt es auch manchmal Probleme ein Gehäuse zu öffenen. Aber was Liliput hier verbrochen hat ist der Gipfel. Ich hab Heute 2 Stunden gebraucht um das Gehäuse aufzubekommen. Ohne was zu beschädigen.
Gut, ESU Sounddecoder ist jetzt drin und funktioniert. Auch die Innenbeleuchtung mit F8 ein bzw. Auschalten funtioniert.
Leider sieht man sehr gut das der ETA ohne Passagiere fährt. Aber ob ich noch mal den Mut und die Nerven habe dort sitzende Figuren reinzusetzen?
Dazu müßte ich ja drei Gehäuse abnehmen.
Allerdings kommt mir der Sound (Fahrgeräusch) etwas leise vor. Ein größerer Lautsprecher im Fahrgastraum wäre vielleicht besser.
Gruß
Jürgen
Ex US-Bahner seit 1975 (N). H0 und DCC 1998
Jetzt Neustart in DB ca. 1952 - 1960 (III)
Ich hatte NIE Märklin. Als Kind hatte ich das Glück das mir meine Eltern Trix-Express kauften.

Antworten

Zurück zu „Spur H0“