Gleisbox als Zentrale

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).

Pueschel2000
Beiträge: 5
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 17:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Märklin C
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#151

Beitrag von Pueschel2000 » Di 14. Mai 2019, 15:52

Hallo Zusammen,

ich habe wie der Weltmeister an der SRSE2 gespielt, aktuallisiert, ausprobiert....
Jetzt bekomme ich Rocrail nicht mehr mit dem Can verbunden.

Wie kann ich am Einfachsten die Software zurücksetzten in den Auslieferungszustand?

Gruß Püschel2000


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#152

Beitrag von bertr2d2 » Di 14. Mai 2019, 20:43

Hallo Püschel2000,

Du kannst alles zurück setzen indem Du ein Image einspielst:

Code: Alles auswählen

cd /tmp
wget http://lnxpps.de/can2udp/srseII/bin/openwrt-ramips-mt76x8-omega2p-squashfs-sysupgrade_v1.2.bin
sysupgrade -n openwrt-ramips-mt76x8-omega2p-squashfs-sysupgrade_v1.2.bin
Bedenke bitte das die Rocrail Bibliothek für die Gleixbox nun mbus ist.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


vikr
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 497
Registriert: So 23. Okt 2011, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: PC
Gleise: MMärklin C
Alter: 100

Re: Gleisbox als Zentrale

#153

Beitrag von vikr » Di 14. Mai 2019, 23:15

Hallo Gerd
bertr2d2 hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 20:43

Bedenke bitte das die Rocrail Bibliothek für die Gleixbox nun mbus ist.
Das kann man im Moment nicht oft genug sagen!

Wer schon fast wert einen Disclaimer fest einzubauen, wenn ein aktuelles Rocrail gestartet wird.

"Haben Sie Rocrail schon von msgbox auf mbus umgestellt falls Sie die Gleisbox einsetzen?"

Habe selten soviel Frust gelesen. Nix von wegen defensives Krisenmanagement.

Aber in Deinen Footer könntest Du es vielleicht schreiben....

MfG

vik


Pueschel2000
Beiträge: 5
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 17:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Märklin C
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#154

Beitrag von Pueschel2000 » Mi 15. Mai 2019, 10:43

Hallo Gerd,
bertr2d2 hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 20:43
Hallo Püschel2000,

Du kannst alles zurück setzen indem Du ein Image einspielst:

Code: Alles auswählen

cd /tmp
wget http://lnxpps.de/can2udp/srseII/bin/openwrt-ramips-mt76x8-omega2p-squashfs-sysupgrade_v1.2.bin
sysupgrade -n openwrt-ramips-mt76x8-omega2p-squashfs-sysupgrade_v1.2.bin
Bedenke bitte das die Rocrail Bibliothek für die Gleixbox nun mbus ist.

Gruß

Gerd
Vielen Danke, das hat super gepasst.

Gruß Püschel2000


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#155

Beitrag von bertr2d2 » Mi 15. Mai 2019, 11:06

Hallo vik,
vikr hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 23:15
Hallo Gerd
bertr2d2 hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 20:43

Bedenke bitte das die Rocrail Bibliothek für die Gleixbox nun mbus ist.
Das kann man im Moment nicht oft genug sagen!

Wer schon fast wert einen Disclaimer fest einzubauen, wenn ein aktuelles Rocrail gestartet wird.

"Haben Sie Rocrail schon von msgbox auf mbus umgestellt falls Sie die Gleisbox einsetzen?"

Habe selten soviel Frust gelesen. Nix von wegen defensives Krisenmanagement.
Hoppla, das habe ich gar nicht mitgekriegt. Normalerweise antworte ich immer umgehend wenn Anfragen kommen. Meinem Image liegt auch immer eine funktionierende Beispielkonfiguration bei.
Aber in Deinen Footer könntest Du es vielleicht schreiben....
Hab ich gemacht.

Um eins klar zu stellen: Ich begrüße Robs (Entwickler von Rocrail) Schritt die Bibliotheken mgbox und mcs2 Unterstützung zu streichen und nur noch eine mbus Bibliothek zu verwenden. Der Start war etwas holprig aber mittlerweile läuft alles. Durch die Verwendung von Standards (hier z.B. SocketCAN) wird es wesentlich portabler was die CAN Interfaces betrifft. Auch wurden z.B. CdB Komponenten und LinkS88 integriert. Soweit ich weiß kann mbus alles was mgbox und mcs2 kann und mehr. Rob hat zudem Märklin Hardware und ist IMHO nicht mehr so reserviert dem Märklin Protokoll gegenüber.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


calle53
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 45
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 14:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021
Gleise: Märklin
Wohnort: Berlin

Re: Gleisbox als Zentrale

#156

Beitrag von calle53 » Mi 15. Mai 2019, 16:40

Hallo Gerd,

einfach Klasse was du hier auf die Beine gestellt hast :clap:
Zwei Sachen möchte ich aber noch nachfragen :
- kann man (wenn ja wie ?) auch die alten Märklin Booster (6015, 6017) an den CAN Bus anhängen ?
- wie konfiguriere ich das WLan als AP ? Kann ich das noch einmal nachinstallieren, da nicht mehr vorhanden in der Auflistung ? Evtl. beim probieren gelöscht :(
Greetings
Carsten


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#157

Beitrag von bertr2d2 » Do 16. Mai 2019, 07:46

Hallo Carsten,
calle53 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 16:40
Hallo Gerd,

einfach Klasse was du hier auf die Beine gestellt hast :clap:
Vielen Dank 8)
Zwei Sachen möchte ich aber noch nachfragen :
- kann man (wenn ja wie ?) auch die alten Märklin Booster (6015, 6017) an den CAN Bus anhängen ?
6015/7 sind meines Wissens nach nur reine Booster ohne Verbindung zum CAN-Bus. So weit ich weiß brauchen die Booster einen Pegel von 5V am Eingang. Es gibt Märklins 60129 dafür. Alternativ kannst Du auch eine modifizierte Version der Schaltung hier nehmen.
Die SRSEII Platine hat auch zwei Pins damit man rot/braun auf die RJ45 Buchse leiten kann. Damit dürfte auch CdBs Annex 6015/6017 funktionieren (ungestestet).
Aber Vorsicht: niemals den Ausgang der Gleisbox mit dem Ausgang des Boosters verbinden ! Das würde die Gleixbox beschädigen.
- wie konfiguriere ich das WLan als AP ? Kann ich das noch einmal nachinstallieren, da nicht mehr vorhanden in der Auflistung ? Evtl. beim probieren gelöscht :(
Soll der AP nur eine Verlängerung des Hausnetzes sein ? Dann bitte Daten sichern und nochmal ein komplett neues Image mit 'sysupgrade -n' einspielen. Da ist ein Template (Modellbahn) bereits vorgefertigt das nur aktiviert werden muss:
Bild

Wenn der AP Standalone laufen soll (Omega2+ vergibt IP Adressen), dann muss auf dem WiFi Interface eine feste IP Adresse vergeben werden und folgende Prozesse einmalig gestartet und verankert werden:

Code: Alles auswählen

/etc/init.d/dnsmasq enable
/etc/init.d/dnsmasq start
/etc/init.d/odhcpd enable
/etc/init.d/odhcpd start
Dann bitte aber nicht mehr mit dem Heimnetz verbinden, da der Omerga2+ IP-Adressen vergibt.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


Pueschel2000
Beiträge: 5
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 17:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Märklin C
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#158

Beitrag von Pueschel2000 » Mo 20. Mai 2019, 12:57

Hallo Zusammen,

das Projekt gefällt mir sehr gut. Vielen Dank dafür.

Ich fand es lästig die Rocrail-Daten händisch zu sichern. Da hab ich mir einige Gedanken gemacht, wie ich es am besten automatisieren kann.
Die für mich beste Lösung fand ich, automatisch mit rsync die Änderungen auf mein Nas zu speichern.

Voraussetzten sind:
- rsync auf dem SRSEII installieren und automatisch ausführen lassen
- Netzwerkspeicher mit rsync Funktion, was fast alle neuen Nas anbieten.

Installation von Rsync auf dem SRSEII:
Zuesrt müsst Ihr die Standard-Bibliotheken wieder für opkg hinzufügen (im neusten Image sind diese schon hinterlegt)

Code: Alles auswählen

cat << EOF >> /etc/opkg/distfeeds.conf
src/gz openwrt_packages http://downloads.openwrt.org/snapshots/packages/mipsel_24kc/packages
src/gz openwrt_base http://downloads.openwrt.org/snapshots/packages/mipsel_24kc/base
src/gz openwrt_luci http://downloads.openwrt.org/snapshots/packages/mipsel_24kc/luci
EOF
anschließend rsync installieren.

Code: Alles auswählen

opkg update
opkg install rsync
Nun machen wir uns an den eigentlichen Backup-Job. Mit folgendem Befehl führt Ihr den Backup-Job aus:

Code: Alles auswählen

rsync -avzzh /opt/rocrail/ rsync://<IP-Nas>:/<Share>/<Verzeichnis>
Bei mir sieht dieser wie folgt aus:

Code: Alles auswählen

rsync -avzzh /opt/rocrail/ rsync://192.168.1.254:/backup/gleisbox


Als nächstes schalten wir die Cronjobs ein und aktivieren Sie beim Start.

Code: Alles auswählen

/etc/init.d/cron enable
/etc/init.d/cron start
Mit dieser Zeile editieren wir die Crontab (alternativ mir "crontab -e" manuell editieren)
Der Backup-Job wird dann alle 15 Minuten ausgeführt.

Code: Alles auswählen

 
 echo */15 * * * * rsync -avzzh /opt/rocrail/ rsync://10.8.250.9:/backup_websites/gleisbox/opt/rocrail >> /etc/crontabs/root
Zu Empfehlen ist noch auf dem Nas automatische Snapshots einzuschalten um die verschiedenen Stände zu sichern.

Wer Fragen hat, der fragt.

Gruß Pueschel2000


Rainald Adamski
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: virtuelle CS2/BiPi / iTrain
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Neuss
Alter: 76

Re: Gleisbox als Zentrale

#159

Beitrag von Rainald Adamski » Mo 20. Mai 2019, 18:17

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meiner Gleisbox als Zentrale, das ich mir nicht erklären kann.
Die Gleisbox arbeitet unter iTrain als Zentrale für das Schalten und das Melden. Mein LinkS88 ist derzeit nicht angeschlossen.

Das Problem ist nun, daß die GB auf Stop geht, aber keine Meldung an iTrain abgibt.
Ich habe schon nacheinander alle Verbraucher systematisch getrennt. Eine Überlastung der GB schließe ich aus, da ich keinen nennenswerten Strom messen kann, 20 mA gemessen mit einem digitalen Multimeter im Ruhezustand. Eine Änderung des Digitalstromes ist bei Weichenbetätigung nicht feststellbar.

Das Abschalten erfolgt machmal nach einigen Sekunden, manch erst nach mehreren Minuten bis hin zu einer halben Stunde.

Angeschlossen sind derzeit 6 SwitchPilot und 10 Viessmann-Weichenantriebe.

Hat jemand eine Idee?

Besten Dank vorab
Beste Grüße aus Neuss

Rainald


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#160

Beitrag von bertr2d2 » Di 21. Mai 2019, 07:22

Hallo Rainald,
Rainald Adamski hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 18:17
Das Problem ist nun, daß die GB auf Stop geht, aber keine Meldung an iTrain abgibt.
wie sieht der Output von can-monitor kurz vor dem Auschalten aus ?

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


Rainald Adamski
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: virtuelle CS2/BiPi / iTrain
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Neuss
Alter: 76

Re: Gleisbox als Zentrale

#161

Beitrag von Rainald Adamski » Fr 24. Mai 2019, 09:44

Hallo Gerd,

besten Dank für Deine Antwort.
Der Fehler ist nicht mehr aufgetreten. Ich habe keine Erklärung. Falls er nochmals auftaucht, werde ich die Daten posten.
Beste Grüße aus Neuss

Rainald


Wolf10
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 17:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: iTrain & WDP
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Riesweiler/Hunsrück
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#162

Beitrag von Wolf10 » Do 30. Mai 2019, 14:36

Hallo!
Ich versuche gerade herauszufinden, welche Zentralen-Auswahl und RM-Einstellung in WinDigiPet (2018 Prem) notwendig ist.
Unter iTrain (4.7.1) werden die S88-N-Rückmelder (1-32) bei gleicher Hardware problemlos angezeigt.
Ich weiß, dass ich bei WDP 8-er Module konfigurieren muss.
Bisher habe ich es nicht geschafft auch nur eine Anzeige eines RM in WDP zu erhalten.

Kann mich jemand erleuchten?

LG Michael

UPDATE:
Bin selbst drauf gekommen. Die Lösung ist:
1) Als Digitalsystem die "CentralStation 3 (Plus)" wählen.
2) Als Rückmelder die CS3 und "Slave /Gerät" auswählen.
3) Als Gerätenummer bei "Slave/Gerät" die "Kennung" eintragen, die beim Event eines Rückmelders (sichtbar z.B. in Putty) ausgegeben wird.
Bei mir ist das die "43949"!
Zuletzt geändert von Wolf10 am Sa 15. Jun 2019, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Pilot: Märklin K-Gleis, CC-Schnitte+Gleisbox & CAN-Stellpult, LDT-HSI-88 USB, µ-Con-Mini-Manager (Railspeed)
Im Bau: K-Gleis, OpenCar-System, Fahren: CS3, Schalten/Melden: CC-Schnitte+Gleisbox, Weichen-Chef mag./Servo, Gleisreporter deLuxe/basic


Rainald Adamski
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: virtuelle CS2/BiPi / iTrain
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Neuss
Alter: 76

Re: Gleisbox als Zentrale

#163

Beitrag von Rainald Adamski » Do 13. Jun 2019, 13:43

Hallo Gerd und alle anderen Profis,

ich habe einmal einige Fragen zum neuesten GB/MS2-Update 3.5.5 vom Märklin im Zusammenspiel mit der GB als Zentrale.
1. Darf ich die MS 2 updaten ohne anschließend Probleme mit der GB als Zentrale zu haben?
2. Darf ich die GB updaten ohne anschließend Probleme mit der GB als Zentrale zu haben?

oder sollte ich tunlichst die Finger von beidem lassen?

3. Könnte ich das Update mit der B-Pi/GB-Lösung und CS2.exe durchführen ohne mir etwas durcheinander zu bringen?

Besten Dank vorab für eure konstruktiven Antworten.
Beste Grüße aus Neuss

Rainald


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#164

Beitrag von bertr2d2 » Fr 14. Jun 2019, 08:17

Hallo Rainald,
Rainald Adamski hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 13:43
Hallo Gerd und alle anderen Profis,

ich habe einmal einige Fragen zum neuesten GB/MS2-Update 3.5.5 vom Märklin im Zusammenspiel mit der GB als Zentrale.
1. Darf ich die MS 2 updaten ohne anschließend Probleme mit der GB als Zentrale zu haben?
2. Darf ich die GB updaten ohne anschließend Probleme mit der GB als Zentrale zu haben?

oder sollte ich tunlichst die Finger von beidem lassen?
ich konnte bisher keine Probleme nach dem Update der Gleisbox von 1.39 auf 1.41 feststellen. Auch scheint die Version 3.55 der MS2 bei mir keine Probleme zu machen. Wenn Du Deine MS2 auf Version 3.55 bringst empfiehlt sich der Update der Gleisbox auf 1.41.
3. Könnte ich das Update mit der B-Pi/GB-Lösung und CS2.exe durchführen ohne mir etwas durcheinander zu bringen?
CS2.exe wird nicht unterstützt. Bitte Update an einer CS2 oder CS3 durchführen.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


Rainald Adamski
InterRegio (IR)
Beiträge: 148
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 13:52
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: virtuelle CS2/BiPi / iTrain
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Neuss
Alter: 76

Re: Gleisbox als Zentrale

#165

Beitrag von Rainald Adamski » Fr 14. Jun 2019, 12:06

Hallo Gerd,

besten Dank.
Dann werde ich mal einen Bekannten mit der neuen CS3 um Unterstützung bitten.
Beste Grüße aus Neuss

Rainald


DavidM
Beiträge: 2
Registriert: Do 20. Dez 2018, 10:17
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#166

Beitrag von DavidM » Mi 3. Jul 2019, 11:13

Hallo zusammen,

entgegen den vielen Beiträgen hier, geht bei mir im Sommer bzgl. Eisenbahn gar nichts.
Außer, dass ich beim Aufräumen noch immer eine SRSE2 (Stand Dezember 2018) gefunden habe. Siehe auch:

Bild
DavidM hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 17:39
Vorsichtshalber habe ich zwei SRSE2 aufgebaut, es gab aber keine Probleme, beide funktionieren tadellos; einen brauche ich nicht und würde ihn gerne abgeben.
Wenn jemand die fertig aufgebaute und getestete SRSE2 möchte, dann bitte ich um private Nachricht. [Edit 11.07.2019: nicht mehr verfügbar.]
bertr2d2 hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 15:42
[...]
wie hast Du die Platine in der Gleisbox befestigt ? Ich sehe da keine Schrauben außen ...

Gruß

Gerd
Hi Gerd,
ich habe so lange gefeilt, bis die Platine stramm sitzt.
Gegenüber den Anschlussbuchsen habe ich zwei selbstgeschnitzte Plastikteile mit Nut für die Aufnahme der Platine eingesetzt. Die Plastikhalter gehen von Boden bis Deckel und Platine bis Gehäusewand und halten somit die Platine fest am Platz.

Gruß,

David.
Zuletzt geändert von DavidM am Do 11. Jul 2019, 08:43, insgesamt 1-mal geändert.


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#167

Beitrag von bertr2d2 » Mo 8. Jul 2019, 13:29

Hallo David,
DavidM hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 11:13
Hi Gerd,
ich habe so lange gefeilt, bis die Platine stramm sitzt.
Gegenüber den Anschlussbuchsen habe ich zwei selbstgeschnitzte Plastikteile mit Nut für die Aufnahme der Platine eingesetzt. Die Plastikhalter gehen von Boden bis Deckel und Platine bis Gehäusewand und halten somit die Platine fest am Platz.
vielen Dank für die Info. Ich überlege, wie ich ein 3D Druckteil konstruiere damit man die Bohrungen nicht mehr braucht. Deine Idee gucke ich mir mal genauer an :D

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


wawibu
Beiträge: 6
Registriert: Di 19. Mär 2019, 08:58
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#168

Beitrag von wawibu » Mo 8. Jul 2019, 15:25

Hi zusammen,

ich habe meine Gleisbox nun auch endlich fertig bekommen :)

Bild

Bild
Da ich die Box nur im LAN verwenden werde, habe ich auf die WLAN Antenne verzichtet.

Mit iTrain funktioniert das auch super und stabil über die getesteten 30 Minunten (mit der Demo)

Bei TrainController (aktuelle Demoversion) kommt allerdings nach ein paar Minuten folgender Hinweis:
Bild
Und dann kommt halt irgendwann der Hinweis das die Demo nun die Verbindung trennt - aber das hat ja nichts mit der Meldung zu tun, welche ich schon vorher bekomme.

Die Gleisbox hat die IP 10.1.1.35 - die Verbindung kommt am Anfang auch ohne Fehler zustande, wird nun dann irgendwann von TrainController beendet.

Im Can Monitor in der Gleisbox läuft kein Fehler auf. Hat jemand eine Idee woran das liegen kann? Hat jemand die Gleisbox mit SRSE erfolgreich an TrainController laufen?

Gruß,
Torsten


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#169

Beitrag von bertr2d2 » Mo 8. Jul 2019, 17:16

Hallo Torsten,
wawibu hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 15:25
Bei TrainController (aktuelle Demoversion) kommt allerdings nach ein paar Minuten folgender Hinweis:
Bild
Und dann kommt halt irgendwann der Hinweis das die Demo nun die Verbindung trennt - aber das hat ja nichts mit der Meldung zu tun, welche ich schon vorher bekomme.

Die Gleisbox hat die IP 10.1.1.35 - die Verbindung kommt am Anfang auch ohne Fehler zustande, wird nun dann irgendwann von TrainController beendet.

Im Can Monitor in der Gleisbox läuft kein Fehler auf. Hat jemand eine Idee woran das liegen kann? Hat jemand die Gleisbox mit SRSE erfolgreich an TrainController laufen?
Traincontroller erwartet regelmäßig eine CAN Nachricht alle paar Sekunden. can2lan kann einen periodischen CAN-Ping senden.
Dazu m Initskript /etc/init.d/can2lan die Option -g einfügen:

Code: Alles auswählen

can2lan -T30 -mc /www/config -b br-lan
ändern in:

Code: Alles auswählen

can2lan -T30 -mgc /www/config -b br-lan
Das ist nicht generell so eingestellt weil bestimmte Programme damit auf Kriegsfuß stehen.

Gruß

Gerd

PS.: Habe heute gesehen, das Reichelt auch den Omega2+ im Sortiment hat. Das vereinfacht die Beschaffung der Teile :D
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


wawibu
Beiträge: 6
Registriert: Di 19. Mär 2019, 08:58
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#170

Beitrag von wawibu » Mo 8. Jul 2019, 18:16

Hi Gerd,

Danke Dir für Deine schnelle Rückmeldung!
bertr2d2 hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 17:16
Traincontroller erwartet regelmäßig eine CAN Nachricht alle paar Sekunden. can2lan kann einen periodischen CAN-Ping senden.
Dazu m Initskript /etc/init.d/can2lan die Option -g einfügen:

Code: Alles auswählen

can2lan -T30 -mc /www/config -b br-lan
ändern in:

Code: Alles auswählen

can2lan -T30 -mgc /www/config -b br-lan
Das ist nicht generell so eingestellt weil bestimmte Programme damit auf Kriegsfuß stehen.
Habe das geändert und getestet - läuft :)
bertr2d2 hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 17:16
PS.: Habe heute gesehen, das Reichelt auch den Omega2+ im Sortiment hat. Das vereinfacht die Beschaffung der Teile :D
Ich hatte mir dem bei Amazon bestellt - da war/ist er auch erhältlich.

Gruß,
Torsten


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#171

Beitrag von bertr2d2 » Do 11. Jul 2019, 07:51

Hallo,

ich habe (endlich) den Fehler gefunden, der das Aufleuchten der LED (grün an der Ethernetbuchse) bei CAN-Aktivität im OpenWRT basierenden Image verhindert. Es muss im File /etc/config/system das Interface geändert werden. Alt:

Code: Alles auswählen

config led
	option name 'Link'
	option default '0'
	option sysfs 'omega2p:green:link'
	option trigger 'netdev'
	option dev 'can0'
	option mode 'rx tx'
'option dev can0' muss geändert werden in 'option dev slcan0' - siehe:

Code: Alles auswählen

config led
	option name 'Link'
	option default '0'
	option sysfs 'omega2p:green:link'
	option trigger 'netdev'
	option dev 'slcan0'
	option mode 'rx tx'
In den enneuen Images ist der Fehler behoben.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


wawibu
Beiträge: 6
Registriert: Di 19. Mär 2019, 08:58
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#172

Beitrag von wawibu » Do 11. Jul 2019, 19:32

Ich habe mich mal an das Design eines Gehäuses gesetzt und erstmal das original Gehäuse nachgezeichnet. Ist noch nicht ganz fertig, aber wird :)

Bild

Bild

@Gerd: kannst Du mir die genauen Außenmaße, die Position der Bohrlöcher sowie die der RJ45 Buchsen nennen? Dann kann ich mir das in Eagle soweit nachzeichnen um dann in Fusion die Aussparungen genau positionieren. Danke!

Grüße,
Torsten


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#173

Beitrag von bertr2d2 » Fr 12. Jul 2019, 00:24

Hallo Torsten,
wawibu hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 19:32
Ich habe mich mal an das Design eines Gehäuses gesetzt und erstmal das original Gehäuse nachgezeichnet. Ist noch nicht ganz fertig, aber wird :)
coole Sache !
@Gerd: kannst Du mir die genauen Außenmaße, die Position der Bohrlöcher sowie die der RJ45 Buchsen nennen? Dann kann ich mir das in Eagle soweit nachzeichnen um dann in Fusion die Aussparungen genau positionieren. Danke!
Hilft Dir das weiter ?:
(siehe auch https://github.com/GBert/misc/tree/master/srse2)
Bild

Bohrungen (Kennzeichen 1) sind 3,05 mm
RJ45 Buchsen: Reichelt MEBP8
Ethernetbuchse HANRUN HR911105A

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“