Zugkraft Fleischmann 218

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
Elch
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 18:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Control Unit 6021
Gleise: Märklin K-Gleis

Zugkraft Fleischmann 218

#1

Beitrag von Elch »

Ich habe in meinem Fuhrpark zwei Fleischmann Dieselloks BR 218. Sie sind auf AC umgebaut worden und haben einen ESU Loksound v5 als Decoder.
An der Steigung Mühen sie sich extrem ab und fangen an zu schleudern. Der Motor bringt keine Kraft auf die Schiene. Mit 3 Waggons geht es gerade noch doch mit bereits 5 Waggons ist ein Stillstand an der Steigung (max. 3%) vorprogrammiert. Es sind übrigens 4-achsige Personenwagen mit einem Mittelschleifer und einem Schleppschleifer im Verbund.
Neue Haftreifen brachten kaum eine Verbesserung.

Habt ihr noch Ideen?

SAH
Gleiswarze
Beiträge: 11366
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Zugkraft Fleischmann 218

#2

Beitrag von SAH »

Guten Abend Florian,

zu geringe Zugmasse kann verschiedene Ursachen haben:
Haftreifen zu alt/verölt (hast Du schon erneuert). Hast Du vor dem Aufziehen die Nut gesäubert?
zu geringe Fahrzeugmasse (wie schwer ist Dein Modell?). In Maßen :!: kann auch etwas Ballast helfen.
verschmierte/ölige Gleise (mit einem sauberen Tuch die Gleise abwischen, wenn schwarz: Schienen putzen!)
zu großer Fahrwiderstand der Wagen (die Achslager der Wagen sollten ganz leicht geschmiert sein, Schleifer sollten nicht zu sehr auf die Schienen drücken).
Motor zu schwach/alt Bleibt die Lok mit durchdrehenden Rädern stehen (Lösungen oben ) oder bleibt das Modell mit stehenden Rädern stehen (Motor zu schwach!)?

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php
Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7757
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 57
Deutschland

Re: Zugkraft Fleischmann 218

#3

Beitrag von Uwe der Oegerjung »

Moin Florian

Welche BR 218 von Fleischmann hast du :?: :roll:

Mein Vater hat sich die 218 137-8 (4239) 1988 gekauft und auf Mittel-Leiter Gleichstrom umgebaut :!: 8)
Bild
Seit dem ist sie mit einer 3 Wagen City-Bahn Garnitur auf unseren Anlagen im Einsatz :!: 8)
BildBildBild

Unsere maximale Steigung beträgt 2,9% :!: 8)

MfG von Uwe aus Oege
Zuletzt geändert von Uwe der Oegerjung am Sa 10. Apr 2021, 17:40, insgesamt 2-mal geändert.
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.

Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4486
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 66
Österreich

Re: Zugkraft Fleischmann 218

#4

Beitrag von Dreispur »

Hallo !

Sollte Dein Modell passen zum Link könntest eventuell Räder tauschen .
Und zwar Position 19 für 18 und 20 für 21 . Somit wären 4 Haftreifen am Antrieb . Allerdings kann passieren das die Stromabnahme leidet .

https://www.fleischmann.de/doc/ET/2/DE/423602_13369.pdf
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015

Threadersteller
Elch
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 18:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Control Unit 6021
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: Zugkraft Fleischmann 218

#5

Beitrag von Elch »

SAH hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 22:24 [...]
Die Gleise sind sauber, alle anderen Loks kommen ohne Probleme durch. Selbst der sehr fragile 628 Triebwagen von Märklin.
Ich werde es mit ein bisschen Ballast versuchen. Muss mal im Angelshop in der Nachbarschaft vorbei um dort Angelblei zu holen. Das Problem wird eher sein, dass ich kaum noch Platz in der Lok habe (Schleiferumschaltung, 21 mtc Schnittstelle mit Relais). Aber irgendwei wird es möglich sein.
Der Motor ist defintiv nicht zu schwach, weil die Lok mit durchdrehenden Rädern stehen bleibt und mit ein wenig Schwung wieder zur weiterfahrt bewegen ist.
Uwe der Oegerjung hat geschrieben: Do 8. Apr 2021, 03:26
Es sind zwei unterschiedliche Revisionen die ich habe. Eine ältere Version (4233?) ohne weitere Einbauten und eine neuere mit einer 6pol Schnittstelle und einem Gewicht mit Vorbereitung für einen Lautsprecher. Der Motor und die Drehgestelle sind bei beiden identisch.
Normalerweise fahre ich die beiden Loks mit Mintlingen bzw. Rotlingen in der gleichen Zusammenstellung wie du mit der Citybahn.

Jochen53
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert: Do 24. Sep 2015, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 + 80 f
Gleise: K-Gleis
Alter: 68
Deutschland

Re: Zugkraft Fleischmann 218

#6

Beitrag von Jochen53 »

Hallo,

nimm doch die Schleifer-Bremsen von den Waggons ab.

Jochen

Threadersteller
Elch
InterCity (IC)
Beiträge: 605
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 18:45
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Control Unit 6021
Gleise: Märklin K-Gleis

Re: Zugkraft Fleischmann 218

#7

Beitrag von Elch »

Der Mittelschleifer muss dran bleiben, sonst funktioniert die Schleiferumschaltung leider nicht.
Der Schleppschleifer im Steuerwagen auch, da ich ihn sonst gegen einen Masseschleifer und einen Decoder ersetzen muss. Gewonnen hatte ich damit eigentlich nichts.

Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 17:55
Wohnort: Hamburg

Re: Zugkraft Fleischmann 218

#8

Beitrag von Helgasheimkeller »

Hallo Blei als Ballast ist ne gute Idee. Wie du auf dem Foto sehen kannst habe ich das vorhandene Ballastgewicht in eine Formgebracht und Blei heiß übergegossen. Die Lok wiegt jetzt 580g. Sie hat nur 2 Haftreifen Diagonal aber es sind neue Räder von Tomschke 11,2mm in die ich eine Nut für Märklin
Bild
Haftreifen gefeilt habe. Die Lok zieht eine 7 teiligen Zug einen mit einem Schleifer ohne zu schleudern über 2,2% Steigung. Die Räder habe ich ersetzt weil die Fleischmannräder nur 2,7mm breit sind und bei einigen DKWs gerne mal entgleisen nicht immer aber jetzt nie. Ein Tams LD-G 32 werkelt recht gut und Goldcaps sorgen für eine gute Fahrt. Blei bekommst Du im Baumarkt als Dachdeckerblei oder mal eine Klempner fragen nach alten Rohren. Achtung Blei ist giftig die Dämpfe auch das ganze im Freien handhaben. Gruß Werner
Antworten

Zurück zu „Spur H0“