Re: Essen Altenbeck - 06.11. Eine fiktive Modellgeschichte!

Bereich zur Vorstellung der eigenen Module und Segmente.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und technische Infos.
Handwerkliche Fragen und Diskussionen rund um das Thema Module und Segmente im Allgemeinen sollte im Unterforum "Anlagenbau - Module / Segmente" erfolgen.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Modul / Segment einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

hohash
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:56
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: per Hand (und etwas Hirn)
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Burg (bei Magdeburg)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 12.09. Bau der 60er Jahre Häuser #4 !

#476

Beitrag von hohash »

Hallo Claus, schön wieder von dir zu lesen und von deinen neuen Bastelarbeiten zu erfahren. :D
LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:
Bild
Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser
Benutzeravatar

KaBeEs246
EuroCity (EC)
Beiträge: 1098
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 12.09. Bau der 60er Jahre Häuser #4 !

#477

Beitrag von KaBeEs246 »

Hallo Claus,

schön, dass du ein weiteres Haus baust. Mein Favorit ist Braggemann. Nur: ist die Schrifttype der oberen beiden Zeilen authentisch?
Du hast ja zum Glück eine Vorlage.
Schade, dass du in Essen nicht "Eickel Pils" nehmen kannst.
K.Lauer sagte dazu: "Lieber ein Fass Bier als eine Wanne Eickel." :fool:

Gruß von Ruhr und Nette nach Essen Altenbeck
Hans
Benutzeravatar

Threadersteller
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 19.09 And the Winner is.... !

#478

Beitrag von Claus B »

Hallo liebe Leserinnen und Leser meines Bauberichts,

Da recht viele geschrieben haben folgt in guter Tradition als erstes ..........TACH POST !
piefke53 hat geschrieben: Sa 12. Sep 2020, 21:17 Ich würde entweder die Stauder- oder die Korn-Werbung favorisieren. Hallo Fred, :welcome: in Essen Altenbeck und danke für Dein Voting. Eine Kurze Frage bezüglich Deines Nick's: 'Bist Du in Ösiland ein 'Zugereister' wie die Bayern sagen ?'
Übrigens könnte ich mich immer beömmeln, wenn Du Textpassagen in schönstem "ruhrig" bringst. - Ich habe von Adolf Tegtmeier gelernt. :fool:
Machen echt was her, Deine Häuser. :gfm: - Danke für Dein Lob.
GSB hat geschrieben: Sa 12. Sep 2020, 22:16 von dem amerikanischen Softdrink-Hersteller kennt man solche Werbung definitiv. wink: Hallo Matthias, die sind ja in jeder Größe allgegenwärtig !
Aber die Werbung des (fiktiven) Spirituosenherstellers finde ich auch sehr stimmig! D Danke für Dein Voting.
histor hat geschrieben: Sa 12. Sep 2020, 22:26 Warum immer Coca-Cola? -- Aaaber auf jeden Fall: "Braggemann". Hallo Horst, :welcome: in Essen Altenbeck und danke für das eindeutige Voting.
piefke53 hat geschrieben: Sa 12. Sep 2020, 22:46
histor hat geschrieben: Sa 12. Sep 2020, 22:26 Warum immer Coca-Cola? -- Aaaber auf jeden Fall: "Braggemann".
Jau ... da gibbet noch wat fool: - Da gibt es noch so viiiieeel mehr Fred!
Bild
Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... erbung.JPG
Autor: Joho345
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license.
Ulf_B hat geschrieben: So 13. Sep 2020, 07:26 Ich finde die lokal angepasste Korn Werbung cool 8) , da sie einen Zusammenhang mit deinem fiktiven Stadtteil herstellt und auch sonnst gut wirkt.
Hallo Ulf, danke für das eindeutige Voting.
maybreeze hat geschrieben: So 13. Sep 2020, 08:20 Stern-Bräu wäre meine bevorzugte Werbung, aber auch Afri-Cola hat was für sich: Hatten die nicht am Ruhrschnellweg eine Abfüllanlage (ich meine mich zu erinnern zwischen Bochum und Dortmund)? Hallo Klaus, das weiss ich nicht, da ich immer Cola oder Pepsi getrunken habe. Danke für das Voting.
Jetzt freue ich mich auf das neue Gebäude - ich denke, da war ein schlesischer Metzger drinnen (an den Namen kann ich mich nicht mehr genau erinnern, Gallista oder Gallistl oder so), weithin gerühmt ob seiner Schinken- und Fleischwurst. Kamen schlesische Landsleute aus der weiteren Umgebung, um "heimischen" Geschmack einzukaufen. War auch dank Tochter (die fesche Ruth :oops: die allen Jungs aus der Umgebung die Augen verdrehte) am Wochenmarkt in Gelsenkirchen und in Rüttenscheid. In der Fastenzeit gab's auch Graupenwurst, das Lieblingsessen vom "Taumvatter Jupp".
Graupenwurst kenn' ich auch nicht. :cry:
Die Blagen (das L gleich nach dem B ist richtig, ich hab's nach dem A geschrieben cry: ) vonne Hermanns, die waren es. Hmmh. War da nicht auch der ehemalige Betriebsschlosser Cervinski von Friedrich Ernestine mit von der Partie, der gute Schrauberinfos gegeben hat?
Genau - vom den hammse ja immer die Tipps gekricht un' der hat die auch die Karre frisiert.
Thoralf hat geschrieben: So 13. Sep 2020, 08:36 Moin! Braggemann find ich am besten, (vielleicht noch 'nen farbigen Rand drum?) - Hallo Thoralf, Danke für Dein Voting.
Aus was für nem Material waren denn damals die Tafeln (wenn nicht direkt auf den Putz gemalt), schon Kunststoffplatten oder Sperrholz oder was?
Grüße, Thoralf - Die Antwort wurde schon von maybreeze (Klaus) gegeben.
@ Klaus und Horst - danke für die Antworten bezüglich der Wandmalerei. Ich habe es nicht gewusst aber ich habe es stark vermutet das alles gemalt war.
hohash hat geschrieben: So 13. Sep 2020, 19:58 Hallo Claus, schön wieder von dir zu lesen und von deinen neuen Bastelarbeiten zu erfahren. D - Hallo Andreas, im Moment habe ich nur die Zeit Abends zu lesen. Bin aber noch bei Dir im Thread. :D
KaBeEs246 hat geschrieben: Mo 14. Sep 2020, 15:15 schön, dass du ein weiteres Haus baust. Mein Favorit ist Braggemann. Nur: ist die Schrifttype der oberen beiden Zeilen authentisch?
Du hast ja zum Glück eine Vorlage. - Hallo Hans, die eigentliche Werbung mit dem Slogan stammt aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und wurde zum Jubiläum wieder reaktiviert. Die restliche Schrift ist auf meinem Mist gewachsen und sollte den 70er Jahren entsprechen.
Schade, dass du in Essen nicht "Eickel Pils" nehmen kannst.
K.Lauer sagte dazu: "Lieber ein Fass Bier als eine Wanne Eickel." :fool: - wir haben gesagt: ' Lieber einmal Sydne Rome als zweimal Paris Dakar.' :lol:
Danke an alle die ein 'Danke' hinterlassen haben.


Kommen wir nun wieder zum eigentlichen Baubericht.

Ich habe im Moment nicht viel Zeit zum bauen, da familiäre Sachen im Moment viel Zeit in Anspruch nehmen. :cry:
Aber ganz untätig war ich nicht. Aufgrund Eurer Zuschriften wurde nun der Sieger der Wandwerbung ermittelt. Meine Liebste :hearts: hat Eure Antworten kurz überflogen und promt gesagt: "Hab' ich dir doch gesagt wer gewinnt!" Also habe ich mich mit Paint.net und meinem PC zusammengetan und die Werbung im speziellen nochmal überarbeitet.

Aber ich will Euch nicht weiter auf die Folter spannen. THE WINNER IS --------------

:clap: :clap: Braggemann ! :clap: :clap: :prost: :hammer:

Hier nun die überarbeitete Version auf einer Giebelwand. (Sorry - ich habe aus Versehen die gelbbraune Umrandung teilweise weggeschnippelt.)

Bild


Vielen Dank für Euer Voting - :gfm: das Ihr so toll mitgemacht habt.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus
Benutzeravatar

piefke53
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 362
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: St. Andrä-Wördern, Niederösterreich
Alter: 67
Österreich

Re: Essen Altenbeck - 19.09 And the Winner is.... !

#479

Beitrag von piefke53 »

Servus Claus,

yap ... der Piefke53 ist ein Niedersachse im niederösterreichischen Exil.
Spoiler
Zeige
Und wie meistens in solchen Fällen ist ein Weib schuld :fool:
Mit Tegtmeier hattest Du einen guten Lehrer ... nur dat mit dem "woll" musse noch üben! :P

Übrigens ist die Graupenwurst vielleicht als Grützwurst bekannter.
Hmmmh ... nach Essen würde ja laut der Wikipedia-Karte auch noch Panhas passen.
Kennt wohl heute kaum noch jemand.
Freundliche Grüße aus Niederösterreich
Fred



Jede Bewegung, die nicht der Fortpflanzung oder Nahrungsaufnahme dient, ist unnötig und hat daher zu unterbleiben.
Benutzeravatar

Threadersteller
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 19.09 And the Winner is.... !

#480

Beitrag von Claus B »

Hallo Fred,

bei der Antwort muss ich nochmal was schreiben.
piefke53 hat geschrieben: Sa 19. Sep 2020, 14:42
yap ... der Piefke53 ist ein Niedersachse im niederösterreichischen Exil. Hab ich's doch geahnt.
Spoiler
Zeige
Und wie meistens in solchen Fällen ist ein Weib schuld :fool:
Da sieht man's - überall gibts hübsche Mädels. Auch im Ösiland. Übrigens hat Wolfgang Niedecken, der Gründer der Kölner Band BAP, auch eine Maid aus Österreich geheiratet.

Mit Tegtmeier hattest Du einen guten Lehrer ... nur dat mit dem "woll" musse noch üben! :P
Diejenigen die 'woll' sagen sitzen eigentlich südlich der Ruhr - ich weiss nicht wie er, der ja immer sagt er komme aus Gelsenkirchen, auf das woll kommt. In Essen, wo ich aufgewachsen bin, habe ich es nie gehört. Da hörte man öfters ein wenze (Wenn Du) oder ein
sisse ( siehst Du) oder auch samma (sag mal). Um aktuellen Ruhrpottslang zu hören suche bei Youtube nach Herbert Knebel.

z.B.:


Übrigens ist die Graupenwurst vielleicht als Grützwurst bekannter. - Und die kenn ich! :lol:
Hmmmh ... nach Essen würde ja laut der Wikipedia-Karte auch noch Panhas passen.
Kennt wohl heute kaum noch jemand.
Bei den Metzgern immer noch zu bekommen. Panhas gibt es manchmal verpackt auch im Supermarkt. Kurz und heftig anbraten - dann wird es weich - und mit ein paar glasig geschwitzten Zwiebeln und einem deftigen Stück Brot essen. :sabber: Es ist ja die Brühe in der die ganze Wurst gekocht wird. Alles was platzt bleibt drin. Zuletzt wird Speck zugegeben und mit Buchweizenmehl verdickt.
Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleib gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus

maybreeze
InterCity (IC)
Beiträge: 687
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 08:36
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Essen Altenbeck - 19.09 And the Winner is.... !

#481

Beitrag von maybreeze »

Stielmus fehlt noch ...

Zur der Wandmalerei:

Als Ruhrpott-Touri kennse nur Doornkaat oder Malteser als "Klaaaren".
Ich weiß nicht, ob Du das Sujet auf eine Papierserviette drucken kannst, um dann in Serviettentechnik auf die wand zu applizieren
Liebe Grüße aus Wien
Klaus

© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung
Benutzeravatar

Threadersteller
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 19.09 And the Winner is.... !

#482

Beitrag von Claus B »

Hallo Klaus,

Ich habe mir in einem Schreibwarenladen Fototransfer Podge besorgt. Damit kann man einen gespiegelten Ausdruck eines Laserdruckers auf eine Oberfläche aufbringen. Nach dem Trocknen wird das Papier mit Wasser aufgeweicht und abgerubbelt. Zurück bleibt die Farbe des Drucks die mit Klarlack versiegelt wird.
Ich werde einen Versuch starten und darüber berichten.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleib gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus

maybreeze
InterCity (IC)
Beiträge: 687
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 08:36
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Wien
Österreich

Re: Essen Altenbeck - 19.09 And the Winner is.... !

#483

Beitrag von maybreeze »

Servus Claus,

ich bin gespannt über den Einsatzbericht von Fototransfer Podge - und andere, insbesondere Epoche III Landschaftsbauer sicher auch!
Liebe Grüße aus Wien
Klaus

© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 590
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 19.09 And the Winner is.... !

#484

Beitrag von gaulois »

Hallo Claus,
ich arbeite auch schon länger damit und kann es nur empfehlen, z. B. für großflächige, aber nicht mehr ganz taufrische Fassadenwerbung, die früher weit üblicher war als heute...

Bild

Bild

Bild

Bild

Mit Klarlack sähe das wahrscheinlich wieder anders aus, aber das habe ich mir wegen der "alten Reklamen" gespart, die bei denen auch schon der Putz ein wenig gebröselt hat. Zum Ausdrucken empfehle ich Papier, das sich leicht auflösen lässt, also Recyclingpapier der übelsten Sorte, solange der Drucker das aushält...

... wenn die Fotos stören, nehm ich sie wieder raus ...
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Threadersteller
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#485

Beitrag von Claus B »

Hallo liebe Leserinnen und Leser meines Bauberichts,

Da ich auf alle Posts mit Fragen schon geantwortet habe bleibt mir nur noch die Antwort auf den Post von Gerd (gaulois)
gaulois hat geschrieben: Di 22. Sep 2020, 15:33 Ich arbeite auch schon länger damit und kann es nur empfehlen, z. B. für großflächige, aber nicht mehr ganz taufrische Fassadenwerbung, die früher weit üblicher war als heute...
Mit Klarlack sähe das wahrscheinlich wieder anders aus, aber das habe ich mir wegen der "alten Reklamen" gespart, die bei denen auch schon der Putz ein wenig gebröselt hat. Zum Ausdrucken empfehle ich Papier, das sich leicht auflösen lässt, also Recyclingpapier der übelsten Sorte, solange der Drucker das aushält...
... wenn die Fotos stören, nehm ich sie wieder raus ... Hallo Gerd - lass die Fotos mal drin. Das sieht sehr gut aus.
Kommen wir aber nun zum Transferversuch. Ich habe mir bei einer örtlichen Druckerei die Laserausdrucke machen lassen (Normalpapier). Die Jpeg's habe ich mit paint.net nachgearbeitet und auf die richtige Größe gebracht. Danach habe ich das Bild gespiegelt und eine kleinere Version zum Testen erstellt.
Die Jpeg's habe ich in ein Word Dokument eingefügt. Dadurch bleibt die eingestellte Größe erhalten.
Als erstes habe ich den Test mit dem kleinen Bild gemacht. Ich hatte ein Stück Polystyrol auf das ich meine Fassadenfarben zum Test aufgebracht habe. Das habe ich für den ersten Test benutzt.

Hier die verwendeten Sachen. Es fehlt ein Flachpinsel und Wasser.
Bild

Das Fototransfer Podge wird auf das bemalte Polystyrol und auf den Laseraufdruck mit einem Flachpinsel satt aufgebracht. Der Laserausdruck wird mit der Farbseite auf die Fläche aufgelegt und mit dem Rakel glattgestrichen. Überschüssigen Kleber habe ich mit einem feuchten Tuch abgewischt.
Bild

Es wird 10 Minuten trockengeföhnt und dann lässt man alles abkühlen.
Bild

Nach dem abkühlen habe ich mit dem ausgewaschenen Pinsel Wasser auf das Papier gestrichen. Man kann sehen wie das Wasser unter das Papier zieht.
Bild

Als sich größere Wasserflächen gebildet hatten, habe ich angefangen mit einem Finger das Papier abzurubbeln. Nicht feste rubbeln - langsam das Papier abrubbeln und immer wieder Wasser auftragen.
Bild

Es bleibt immer ein weisser Schleier zurück - der verschwindet nach zwei Aufträgen matten Klarlacks. Die 7 war fast weg, ich habe das mit einem schwarzen wasserfesten Fineliner korrigiert. Hier das Ergebniss:
Bild


Das Testergebniss war für mich in Ordnung und so habe ich die Werbung nun auf die Fassade aufgbracht. Ich habe festgestellt das das zur Seite gerakelte Fototransfer Podge glänzende Flecken (trotz abwischen) hinterlässt. Der matte Klarlack ist also ein 'Muss'.
Hier die Werbung nach dem Abrubbeln. Ich habe das Papier nicht bis zum letzten Fussel wegbekommen und auch von der Umrandung ist etwas verloren gegangen - das kann mann bestimmt mit etwas Schmutz tarnen. Im direkten Auflicht sieht man die Papierreste und die glänzenden Stellen vom Podge.
Hier also die Wand nach dem abrubbeln OHNE Klarlack.
Bild

Nach zwei Klarlackaufträgen im Auflicht leicht schräg gehalten. Man sieht deutlich, das man das aufgetragene Bild nicht 100% glatt bekommt.
Bild

Ich habe dann nach dem auftrocknen des Klarlacks mit einem Leinenläppchen senkrecht und waagerecht über das aufgetragene Bild gestrichen (quasi poliert) und nochmal eine dünne Lage Klarlack aufgetragen.
Fotografiert wurde die Wand dann senkrecht mit der Hand festgehalten.
Bild

Ich hoffe, Euch hat mein Fototransfer Experiment gefallen - es funktioniert nur mit Laserausdrucken. Ausdrucke mit Tinte würden gnadenlos verlaufen.
Bis dann - man schreibt sich.

Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Zuletzt geändert von Claus B am Sa 26. Sep 2020, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus
Benutzeravatar

Ulf_B
InterCity (IC)
Beiträge: 806
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 14:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: Roco & Fleischmann
Wohnort: Meinersen
Alter: 41
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#486

Beitrag von Ulf_B »

Moin Claus

Ich würde sagen, dass das ein überzeugendes Ergebnis ist :gfm:
Wobei das Original an der Wand noch besser geworden ist als das Übungsstück- so muss das sein :!:

Viele Grüße

Ulf
Hier geht es zum Güntersbach Bauthread:
Bild
und hier etwas 3Druck aus Güntersbach
Benutzeravatar

silv1971
InterCity (IC)
Beiträge: 592
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 13:58
Nenngröße: TT
Stromart: digital
Steuerung: IB-II
Gleise: Tillig
Wohnort: Niederrhein
Alter: 49
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#487

Beitrag von silv1971 »

Moin Claus,

Danke fürs Zeigen. Sehr interessante Technik! :gfm:
Viele Grüße
Silvio

:arrow: Emelsum - Kopfbahnhof mit Hafen

Bild
Benutzeravatar

hohash
EuroCity (EC)
Beiträge: 1148
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:56
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: per Hand (und etwas Hirn)
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Burg (bei Magdeburg)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#488

Beitrag von hohash »

Ulf_B hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 06:04 Moin Claus

Ich würde sagen, dass das ein überzeugendes Ergebnis ist :gfm:
Wobei das Original an der Wand noch besser geworden ist als das Übungsstück- so muss das sein :!:

Viele Grüße

Ulf
Sehe ich ganz genau so! :gfm:
LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:
Bild
Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2894
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#489

Beitrag von KleTho »

Lieber Claus,

schade, dass in „Thomasing/Bay.“ nur Bahngebäude stehen, und „Thomasing/Bay.“ bekanntlich in Bayern und nicht in Frankreich liegt, sonst hätte ich die Technik auch schon längst ausprobiert.
So gut gefällt sie mit :gfm: ‼️

Aber, vielleicht bietet der Wasserturm eine geeignete Fläche für eine verwaschene Werbung :mrgreen: ,
sogar auf Klinker :mrgreen: :mrgreen:
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

Threadersteller
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#490

Beitrag von Claus B »

Hallo liebe Leserinnen und Leser meines Bauberichts,

heute nur kurz ................ Tach Post !
silv1971 hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 08:16 Danke fürs Zeigen. Sehr interessante Technik! :gfm: Hallo Silvio, ich hatte von der Technik schon mal irgendwo hier im Forum gelesen und mein erster Test war ermutigend. Ein Decal machen zu lassen ist wahrscheinlich teurer. Mit der Dose Fototransfer Podge komme ich wohl bis an mein Lebensende aus. :D
KleTho hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 10:05 schade, dass in „Thomasing/Bay.“ nur Bahngebäude stehen, und „Thomasing/Bay.“ bekanntlich in Bayern und nicht in Frankreich liegt, sonst hätte ich die Technik auch schon längst ausprobiert.
So gut gefällt sie mit :gfm: ‼️ - Hallo Thomas, danke für Dein Lob.
Aber, vielleicht bietet der Wasserturm eine geeignete Fläche für eine verwaschene Werbung :mrgreen: ,
sogar auf Klinker :mrgreen: :mrgreen: - Wär doch mal einen Versuch wert! Irgend etwas Bayrisches wie Schnupftabak oder Pflegemittel für den Schnauzbart. :D
Ulf_B hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 06:04 Moin Claus
Ich würde sagen, dass das ein überzeugendes Ergebnis ist :gfm:
Wobei das Original an der Wand noch besser geworden ist als das Übungsstück- so muss das sein :!:
Viele Grüße
Ulf
hohash hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 09:36
Ulf_B hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 06:04 Ich würde sagen, dass das ein überzeugendes Ergebnis ist :gfm:
Wobei das Original an der Wand noch besser geworden ist als das Übungsstück- so muss das sein :!:
Sehe ich ganz genau so! :gfm:
@ Ulf (Ulf B) und Andreas (hohash)
Das gleiche ist mir auch aufgefallen. Ich habe bei dem Test gar nicht auf den Untergrund geachtet. Da die Braggemann Werbung zum grössten Teil in pastellbraun-beigen Farbtönen gehalten ist, sind die helleren Beigetöne im dunkelbraunen Untergrund einfach untergegangen. Um auf dunkelem Untergrund eine Werbung in hellen Tönen aufzubringen würde ich diese in Zukunft auf ein weisses Feld im Umriss der Werbung aufbringen. Aber es war ja nur ein Test der zeigen sollte ob die Technik klappt.
Auf der helleren Giebelwand kommen die Pastelltöne ja gut rüber. :D


Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Zuletzt geändert von Claus B am Sa 26. Sep 2020, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2894
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#491

Beitrag von KleTho »

Claus B hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 10:37
KleTho hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 10:05 schade, dass in „Thomasing/Bay.“ nur Bahngebäude stehen, und „Thomasing/Bay.“ bekanntlich in Bayern und nicht in Frankreich liegt, sonst hätte ich die Technik auch schon längst ausprobiert.
So gut gefällt sie mit :gfm: ‼️ - Hallo Thomas, danke für Dein Lob.
Aber, vielleicht bietet der Wasserturm eine geeignete Fläche für eine verwaschene Werbung :mrgreen: ,
sogar auf Klinker :mrgreen: :mrgreen: - Wär doch mal einen Versuch wert! Irgend etwas Bayrisches wie Schnupftabak oder Pflegemittel für den Schnauzbart. :D
Es könnte ja auch nur ein ausgewaschenes Ortsschild sein :fool: ❗️
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 590
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#492

Beitrag von gaulois »

Hallo Claus,
das mit dem Föhn habe ich nicht gemacht, vielleicht sollte ich darüber noch nachdenken, ich habe das lufttrocknen lassen. Deshalb melde ich mich aber nicht, sondern weil das mit Klarlack deutlichst besser aussieht als ohne. Da werde ich ein noch nicht so altes und daher ausgeblichenes Reklamebild mal mit behandeln, um zu sehen, wie das dann wirkt. Glänzende Stellen hatte ich bei mir nicht festgestellt, hängt aber vielleicht auch damit zusammen, ob man "weiße" Stellen im Druck hat und ob und wie man rakelt...

Dein Ergebnis überzeugt jedenfalls auch für neuere Werbung! :sabber:
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Michael K.
InterCity (IC)
Beiträge: 554
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 19:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Ruhrgebiet
Alter: 55

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#493

Beitrag von Michael K. »

Hallo Klaus,

sehr überzeugend, Dein Podge-Experiment!
Für das entfernen der Papierreste könntest Du es vielleicht mal mit einem Papierwischer oder Papierstift versuchen, das ist sowas hier:
Beispiel Papierwischer
Die Dinger sind m.W. nach, um Kohlezeichnungen zu verwischen, aber auch recht gut zum Reinigen zu verwenden, ich habe damit bspw. Maskiermittel von Fachwerkgebälk abgerieben, die Farbe darunter ist kaum angegriffen worden (nur in einem für alte Fachwerkbalken mit abblätternder Farbe unterstützenden Rahmen) und es ging besser als mit meinen Wurstgriffeln :lol:

Schicke Sachen hast Du da wieder gebaut :wink:

Bis denn
Michael
Fremo:87, Bahnhof im Bau: Nordhalben
98.801 für Nordhalben im Bau: 98.801
Benutzeravatar

Dampfliebe
InterCity (IC)
Beiträge: 814
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 19:10
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Saarland
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#494

Beitrag von Dampfliebe »

Hallo Claus,

Deine Fassadenwerbung ist sehr gut geworden. Kompliment dafür. :clap: :clap: :clap:

Und für ein Übungsteil: Erste Sahne.
Die verloren gegangene Umrandung passt , meiner Meinung nach, sehr gut in eine gealterte Umgebung.

Der einzige Wermutstropfen ist die doch sehr aufwendige Arbeit des Anbringens an die Wand. Aber dafür hast du auch Unikate die so schnell nicht irgendwo anders zu finden sind.

Ich freue mich auf mehr aus Essen - Altenbeck :gfm:


Herzliche Grüße und bleib gesund
Volker

olli hb
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 14:57

Re: Essen Altenbeck - 23.09. Das Fototransfer Experiment !

#495

Beitrag von olli hb »

Moin,

interessante Technik, das werde ich auch einmal ausprobieren.
Ich liebe alte Anschriften und Werbungen auf Mauern und Fassaden!

Viele Grüße
Olli
Benutzeravatar

Threadersteller
Claus B
InterCity (IC)
Beiträge: 683
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC mit Intellibox und Freds
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: Ennepe Ruhr Kreis
Alter: 67
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#496

Beitrag von Claus B »

Hallo liebe Leserinnen und Leser meines Bauberichts,

wie gewohnt zuerst ....................... Tach Post !
gaulois hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 11:41 Hallo Claus,
das mit dem Föhn habe ich nicht gemacht, vielleicht sollte ich darüber noch nachdenken, ich habe das lufttrocknen lassen. Deshalb melde ich mich aber nicht, sondern weil das mit Klarlack deutlichst besser aussieht als ohne. Da werde ich ein noch nicht so altes und daher ausgeblichenes Reklamebild mal mit behandeln, um zu sehen, wie das dann wirkt. Glänzende Stellen hatte ich bei mir nicht festgestellt, hängt aber vielleicht auch damit zusammen, ob man "weiße" Stellen im Druck hat und ob und wie man rakelt... - Hallo Gerd, eventuell liegt es ja auch an dem Transfermittel. Ich lese in der Beschreibung das hinterher ein Klarlack anzuwenden sei. Meine Vermutung ist das das Podge es wie ein Klarlack wirkt und die erste Papierschicht mit der Farbe verfestigt. Ich habe auf dem Probestück versucht die vom ausgerakeltem Podge stammenden Flecken mit Wasser zu lösen und zu entfernen. Das war nicht möglich.
Dein Ergebnis überzeugt jedenfalls auch für neuere Werbung! :sabber: - Danke für Dein Lob.
Michael K. hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 12:16 Hallo Klaus,
sehr überzeugend, Dein Podge-Experiment!
Für das entfernen der Papierreste könntest Du es vielleicht mal mit einem Papierwischer oder Papierstift versuchen, das ist sowas hier:
Beispiel Papierwischer
Die Dinger sind m.W. nach, um Kohlezeichnungen zu verwischen, aber auch recht gut zum Reinigen zu verwenden, ich habe damit bspw. Maskiermittel von Fachwerkgebälk abgerieben, die Farbe darunter ist kaum angegriffen worden (nur in einem für alte Fachwerkbalken mit abblätternder Farbe unterstützenden Rahmen) und es ging besser als mit meinen Wurstgriffeln :lol: Hallo Michael, danke für den Tip.

Schicke Sachen hast Du da wieder gebaut :wink: - Danke für Dein Lob.
Bis denn - Michael
Dampfliebe hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 16:30 Hallo Claus,
Deine Fassadenwerbung ist sehr gut geworden. Kompliment dafür. :clap: - Hallo Volker, danke für Dein Lob.
Und für ein Übungsteil: Erste Sahne.
Die verloren gegangene Umrandung passt , meiner Meinung nach, sehr gut in eine gealterte Umgebung.Die Wände sind jetzt in der gewünschten Farbe - es folgen die Wetterspuren und die Fenster.
Der einzige Wermutstropfen ist die doch sehr aufwendige Arbeit des Anbringens an die Wand. Aber dafür hast du auch Unikate die so schnell nicht irgendwo anders zu finden sind. - Wir dürfen doch die Zeit nicht rechnen und es hat auch noch Spass gemacht die Vorlage zu erstellen. Die originale Werbung der Fa. Brüggemann in Borbeck war wie eine Steilvorlage für mich. So ist daraus Braggemann geworden und die Destille ist von Borbeck nach Altenbeck gezogen. :fool:
Ich freue mich auf mehr aus Essen - Altenbeck :gfm: - Da kommt bestimmt mehr - genauso wie bei Dir!
Herzliche Grüße und bleib gesund - ebenso
Volker
olli hb hat geschrieben: Mo 28. Sep 2020, 08:44 Moin,
interessante Technik, das werde ich auch einmal ausprobieren.
Ich liebe alte Anschriften und Werbungen auf Mauern und Fassaden!
Hallo Olli, :welcome: in Altenbeck. Versuche es - wenn man es wie in der Beschreibung macht sollte es klappen.
Viele Grüße - Olli
Kommen wir nun zum Baubericht mit dem Titel: "Ein Geschäft für's Haus"

Irgendwie müssen doch die Preiserlein, die im Modellaltenbeck malochen, auch an gewisse Kaloriengaben kommen. Zu diesem Zweck war mir die Idee mit der Metzgerei gekommen. Sie wird später den Namen 'Metzgerei Heger' tragen - wieder eine Abwandlung einer Metzgerei aus E. Altendorf deren Name Häger eben in Heger geändert wurde. In dieser Metzgerei habe ich als kleiner Dötz immer eine Scheibe Fleischwurst zu Einkauf meiner Mutter auf die Hand bekommen. So etwas prägt. :lol:

Ich habe in den Maßen der Geschäftsfront (73 mm - wenn ich recht entsinne) aus grauer Fotopappe (lichtdicht) ein 50 mm tiefes Ladenlokal mit Wänden, Tür und Fenster ausgeschnitten.
Bild

Darauf habe ich ausgedruckte Boden und Wandfliesen geklebt. Die Vorlagen habe ich von Bildern von Boden und Wandfliesen (Werbung) die ich farblich verändert, aneinandergereit und auf die passende Größe kopiert habe. Den Boden habe ich matt ausgedruckt, die weissen Wandfliesen glänzend. Ich habe mir ein Bild einer Metzgerei von innen genommen und die an Stangen hängenden Wurstwaren mit auf die Fliesenrückwand kopiert. Die Rückwand erhielt erhielt noch die Durchgangstür zum Kühlraum aufgeklebt.
Bild

Dann habe alle Falzstellen mit der stumpfen Seite eines Pittermessers eingedrückt und aus dem Zuschnitt eine Puppenstufe für Preiserleins gebaut. Der vordere Teil wird erst nach fertiggestellter Inneneinrichtung incl. Figuren hochgeklappt und verklebt.
Bild

Da ich bis auf die Inneneinrichtung der Metzgerei von Faller nichts verwertbares gefunden habe war Selbstbau angesagt. Ich habe dann aus Polystyrolresten, Auhagens Fensterfolie und geschnittenen feinen Streifen selbstklebender Alufolie aus dem Sanitärbedarf (hauchdünn und extrem fieselich zu verarbeiten) eine Kühltheke gebastelt. Da diese auch Fleisch und Wurstwaren enthalten sollte mussten wieder Bilder von Auslagen aus Metzgereien (wieder Werbung) herhalten. Leider war nach dem verkleinern auf dem Ausdruck kaum noch etwas zu erkennen. Die Farben der Wurstwaren tendierten eher in Richtung 'verwest'.

Guter Rat war teuer. Abhilfe schaffte der durch puren Zufall angeklickte Effekt 'skizzieren'.

Ich habe zuerst das JPG auf etwa doppelte benötigte Größe verkleinert. Die Pixeldichte des Bildes wurde auf ca. 120px/cm heraufgesetzt. Das Bild wurde entzerrt und gestaucht um das passende Längen - Breitenverhältniss zu bekommen. Der Effekt 'Bleistiftskizze' wurde gewählt und so eingestellt das es gut aussah. Danach wurde mit der Farbsättigung die Farbe der Wurstwaren auf 'rosig-rot' eingestellt und Farbübergänge beseitigt und beigefärbt. Erst dann wurde auf die richtige Größe verkleinert. Zum Ausdrucken wird das JPG in der benötigten Größe in ein Textverarbeitungsprogramm eingefügt da der Ausdruck daraus wirklich in der benötigten Größe erfolgt. Für alle, die auch eine Metzgerei bauen wollen, füge ich nach den Kühlthekenbildern das Wurst JPG :fool: in Originalgröße bei.
Bild

Bild

WARUM SIND MAKROBILDER IMMER SO GNADENLOS! :x

Hier die Fleischauslage in Originalgröße. Wenn das Bild in paint.net aufgerufen wird sollte es etwa 1,1 X 4,9 cm groß sein.
Bild

Ich habe die Theke mal zur Probe in die Metzgerei gestellt.....
Bild

... und die Höhe mit meiner Maßkarte kontrolliert.
Bild

....... wird fortgesetzt. :P

Das war es wieder aus Essen Altenbeck. Ich hoffe Euch haben die Bilder und der Bericht gefallen. Lob und auch Kritik sind ausdrücklich erwünscht!
Man schreibt sich.........


Weiterhin viel Spass am gemeinsamen Hobby und bleibt gesund.
Glück auf und bis demnächst aus dem fiktiven Essener Stadtteil Altenbeck Bild

Claus
Zuletzt geändert von Claus B am Do 1. Okt 2020, 16:40, insgesamt 4-mal geändert.
Hier geht es nach Essen Altenbeck
Bild
Im Club bekennender Marzibahner :redzwinker:
Claus
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 590
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#497

Beitrag von gaulois »

Hallo Claus,
erstaunlich, was so ein Bild von der Wurstware ausmacht bzw. wie das wirkt. Ich hab mir das mal sicherheitshalber abgespeichert für meine Metzgerei :D Die Theke und der Block daneben sind Dir aber auch sehr gut gelungen. Ich müsste mich an sowas auch mal rantrauen :?
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 5645
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 12:31
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog und Intellibox
Gleise: Märklin K mit AC+DC
Wohnort: Rheinland
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#498

Beitrag von Railstefan »

Hallo Claus,

in Erkenrode gibt es die klassische Pola-Metzgerei, allerdings auch mit verändertem Betreiber-Namen - jetzt hat auch deren Theke eine passende Deko :gfm:

Gruß
Railstefan
Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=172&t=155557

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:
Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 11677
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#499

Beitrag von GSB »

Hallo Claus,

wird gut so mit der Inneneinrichtung. :)

Von Busch gab's doch vor paar Jahren auch ne Metzgerei und passendes Zubehör - vielleicht findest Du da noch passende Teile...? :wink:

Richtig gut :gfm: Deine Werbung auf dem Giebel! :mrgreen: Tolle Methode! :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465
Benutzeravatar

211064
InterCity (IC)
Beiträge: 966
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Essen Altenbeck - 01.10. 60er Jahre Haus - Die Metzgerei #1 !

#500

Beitrag von 211064 »

Hallo Claus,

ich sitze nach einem anstrengenden Arbeitstag im Bus nach Hause - und jetzt knurrt auch noch der Magen und das Wasser läuft mir im Mund zusammen :sabber:. Sehr überzeugend, deine Wurstauslage!
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh
Antworten

Zurück zu „Meine Module und Segmente“