Kleinmodule Rheinhausen - Mauern und Zäune

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

garti62
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert: Di 8. Nov 2011, 20:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Harz
Alter: 57

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#376

Beitrag von garti62 » Sa 11. Jul 2015, 17:58

Hallo Ralf,

na, das sollte ja für so einige Bauwerke reichen. Dann wünsch ich mal ein schönes Wochenende mit Sägen, Schneiden, Raspeln und Ritzen!

In diesem Sinne schönen Sonntag

Ulli
aktuelles Projekt:Bahnhofsmodul(ruht z.Zt.)
erste Versuche: Weichenbau

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#377

Beitrag von MrBinford » Sa 11. Jul 2015, 18:08

garti62 hat geschrieben:Hallo Ralf,

na, das sollte ja für so einige Bauwerke reichen. Dann wünsch ich mal ein schönes Wochenende mit Sägen, Schneiden, Raspeln und Ritzen!

In diesem Sinne schönen Sonntag

Ulli
Hallo Ulli,

erst einmal geht´s ins Kino. Und rate mal, in welchen Film!

Ich verweise einfach mal auf Deinen Avatar. :lol:
Die 3-D-Brille liegt schon im Ultraschall-Bad. :wink:

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#378

Beitrag von MrBinford » Mi 22. Jul 2015, 17:44

Ich melde mich mal wieder zu Wort.

Produktiv bin ich zur Zeit nicht, eher mit Recherche beschäftigt. :)

Ich suche möglichst realistisch aussehende Gleise mit Betonschwellen.

Inzwischen habe ich von Tillig Flexgleise mit Betonschwellen. Allerdings sind die Schienen zu glänzend, müssten also eingefärbt werden. Die Schwellen natürlich auch.

Seit kurzem habe ich auch gerade Gleise mit brünierten Schienen. Allerdings mit Holzschwellen. :(


Bild


Heute habe ich mir einzelne brünierte Schienen und Beton-Schwellenbänder bestellt. Vielleicht passt die Kombination besser.

Hat jemand einen besseren Vorschlag? Oder einen anderen Hersteller?

Ich wäre für Infos dankbar.

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal


1zu87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3087
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederbayern
Deutschland

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#379

Beitrag von 1zu87 » Do 23. Jul 2015, 19:15

Hallo Ralf,
auf meinen Brücken sind Betonschwellen und Flexgleise von Tillig Elite verlegt. Vor dem Einschottern wurden sie noch "gealtert". Die Vorgehensweise habe ich kurz dargestellt.

Beste Grüße
Karl Heinz


PhilippJ_YD
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 22:23

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#380

Beitrag von PhilippJ_YD » Sa 25. Jul 2015, 10:11

Als Alternativen bleiben eigentlich nur noch Roco und Peco soweit ich weiß.

Vom Rocoline Flexgleis habe ich mir neulich ein paar bestellt (weil ich hoffe, endlich mal wieder ein bisschen moba bau betreiben zu können) und die Schwellen wirken sehr ähnlich zu denen von Tillig. Ich müsste sie mir nachher mal vor den Rechner holen, um das optisch genauer vergleichen zu können. Die Schienenprofile sind allerdings eher noch silbriger, eben wie Rocoline.

Zu den Pecos kann ich nichts sagen, außer, dass ich sie gerne verwenden würde, wenn ich mir die Meterpreise ansehe. Allerdings wäre dabei interessant, in wiefern sich die Optik der Betonschwellen unterscheidet. Das Pecogleis hat da entweder englische oder amerikanische Schwellen (ich weiß grade nicht, welche beim Code83 verwendet werden) und ich befürchte, dass sich diese doch von den deutschen unterscheiden. Hat da vielleicht mal jemand eine Nahaufnahme? Ggf sogar im Vergleich mit den oben genannten?
Gruß, Philipp

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#381

Beitrag von MrBinford » Sa 25. Jul 2015, 18:59

Hallo Karl Heinz,

Deinen Thread habe ich ja abonniert. Die Gleise sind irgendwo um Seite 38/39. Da werde ich noch einmal nachsehen.
Heute kamen die 1-m-Schienenstücke und Betonschwellenbänder. Das Ergebnis sind normale Flex-Gleise von 1 m Länge. :?

Ich hatte gedacht, die brünierten Schienen seien so rostig wie die der normalen geraden Gleise. Leider ist das nicht so. :(

Hallo Philipp,

dann bleibe ich wohl bei Tillig.

Mein Plan ist jetzt, Schwellen und Schienen vor dem Zusammenbau mit Airbrush einzufärben. Die Schrauben etc. werden mit dem Pinselchen "gerostet".
Da hat man was zu tun... :lol:

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal


1zu87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3087
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederbayern
Deutschland

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#382

Beitrag von 1zu87 » Fr 7. Aug 2015, 22:06

Hallo Ralf,
Die Schrauben etc. werden mit dem Pinselchen "gerostet".
... oder du bastelst dir eine Schablone :idea: , wie auf Seite 32 auf meinem Thread.

Beste Grüße
Karl Heinz

Benutzeravatar

garti62
InterCity (IC)
Beiträge: 588
Registriert: Di 8. Nov 2011, 20:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Selbstbau
Wohnort: Harz
Alter: 57

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#383

Beitrag von garti62 » So 18. Okt 2015, 21:00

Hallo Ralf,

wann gibt's denn hier mal wieder was Neues zu sehen? Ein bißchen vermisse ich schon Deine regelmäßige Meldung vom Basteltisch :D
Oder bist Du in ein anderes Unterforum umgezogen und ich kriegs nur nicht mit?

Schöne Grüße

Ulli
aktuelles Projekt:Bahnhofsmodul(ruht z.Zt.)
erste Versuche: Weichenbau

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#384

Beitrag von MrBinford » So 18. Okt 2015, 21:09

Hallo Ulli,

schön, daß noch Interesse da ist.

Leider tut sich immer noch nicht wirklich etwas. :(

Bild

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1531
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#385

Beitrag von derOlli » Mi 2. Dez 2015, 20:56

Hallo Ralf,

lange nichts mehr von dir gelesen. Wann gibt es neues zum Staunen :?: :bigeek:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Immer noch die Vitrine

#386

Beitrag von MrBinford » Mi 2. Dez 2015, 21:01

Hallo Olli,

ich hoffe, bald wieder. Es gefällt mir auch nicht, dass es nicht weiter geht. :roll:

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#387

Beitrag von MrBinford » So 10. Jan 2016, 20:41

Ich wünsche allen Stummianern ein frohes neues/leicht gebrauchtes Jahr! :lol:

Meine Vitrine ist noch lange nicht fertig. Es wartet auch noch Einiges an rollendem Material darauf, eingeräumt zu werden.

Bild

Schöne Überraschung: Der Bertschi-Container passt zu 100% genau auf den 7UP-Auflieger. :D

Bild

Doch jetzt möchte ich endlich wieder an meinem Garagenhof weiterbauen. Dafür brauche ich aber zunächst die zwei Wohnhäuser, die auf dem Modul stehen sollen. Und das ist für mich Neuland. Ich werde einen Auhagen-Bausatz verwenden und die Fassaden leicht bearbeiten.
Die größte Herausforderung sehe ich darin, alles lichtdicht zu machen. Ich werde Lichtkästen hinter die Fenster setzen.
Und in den Lichtkästen Möbel andeuten - und mich wieder fürchterlich verzetteln. :wink:

Bild

Bis später

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

A_Haack
InterCity (IC)
Beiträge: 590
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 00:26
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#388

Beitrag von A_Haack » So 10. Jan 2016, 22:39

Hallo Ralf,

auch ich wünsche Dir für 2016 alles Gute.

Es ist schön wieder etwas neues zu sehen.

Die Lichtkästen kannst Du doch aus schwarzen PS bauen, die sind Lichtdicht.
Wenn sie nur so groß wie die Fenster sind, spielt die Lichtdichtigkeit der Fassade auch keine rolle mehr.

Viele Grüße
Andreas
Hier gehts zu meinem Steinfluch:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=117081

Hier gehts zu meiner Feldbahnlok ZL 105 von Jung - im Eigenbau
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=132184

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#389

Beitrag von MrBinford » Fr 22. Jan 2016, 13:42

Hallo Andreas,

die Lichtkästen werde ich aus weißem PS bauen und mit schwarzer Plakafarbe einpinseln. Geht auch.

Mir ging es eher um die Teile, an die man nicht denkt. Z.B. die Fensterrahmen. Sieht blöd aus, wenn da Licht durchscheint.

Heute kam ein Brief mit der Post. Mal wieder etwas, auf das man sich freuen kann: :clap: :-D


Bild

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#390

Beitrag von MrBinford » Fr 22. Jan 2016, 21:16

Da ich mich gerade mit der Beleuchtung meines ersten Hauses beschäftige, komme ich natürlich am Thema Außenbeleuchtung nicht vorbei. Wegebeleuchtung ist wichtig und gehört zu den Pflichten des Hauseigentümers. Und der bin ich ja nun einmal.
Das erste Haus bekommt die altertümliche Kutscherlaterne, die dem Bausatz beiliegt. Die habe ich schon mal beleuchtet weil mich ein anderer Thread dazu angeregt hat:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1494853

Das zweite Haus (aus dem selben Bausatz) ist schon einmal leicht modernisiert worden und bekommt deshalb eine moderne Hausnummernleuchte.
Die habe ich heute Abend gezimmert. Leider kommt aus den Fotos nicht gut rüber, daß die Hausnummer auch bei hellerem Licht gut zu lesen ist.
Für die Beschriftung muß ich mir etwas anderes ausdenken. Der CD-Stift ist zu grob. :(

Bild

Bild

Bild

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

A_Haack
InterCity (IC)
Beiträge: 590
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 00:26
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#391

Beitrag von A_Haack » Fr 22. Jan 2016, 23:20

Hallo Ralf,

tolle Idee mit den Hausnummern.

Für die Beschriftung kannst Du Anreiben-/Abreibe- oder Transferzahlen (wie auch immer die richtige Bezeichnung ist) nehmen (1.5/2.0/2.5mm).
Diese kannst Du bei Conrad oder Bürklin bekommen, der Hersteller ist Seno.

Ich habe diese früher immer für Leiterplattenbeschriftungen (Filme) genommen, da hatte auch Edding noch eine riesige Auswahl davon.

Zu den 3 Bildern habe ich noch Anmerkungen. :fool:

- Bei den letzten beiden Bildern ist die LED zu Hell, es ist nichts mehr von der Zahl zusehen.

- Irgend etwas stimmt mit den Dimensionen nicht, zu mindestens wenn ich die Mauer zugrunde lege. :fool:
Die Lampe hängt dabei viel zu tief (~1.4m) und der Mann müßte dann ebenfalls nur 1.4m groß sein. :bigeek:

Viele Grüße
Andreas
Hier gehts zu meinem Steinfluch:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=117081

Hier gehts zu meiner Feldbahnlok ZL 105 von Jung - im Eigenbau
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=132184

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#392

Beitrag von MrBinford » Sa 23. Jan 2016, 22:28

Hallo Andreas!
A_Haack hat geschrieben:
Für die Beschriftung kannst Du Anreiben-/Abreibe- oder Transferzahlen (wie auch immer die richtige Bezeichnung ist) nehmen (1.5/2.0/2.5mm).
Diese kannst Du bei Conrad oder Bürklin bekommen, der Hersteller ist Seno.
Danke für den Tipp! Ich habe mir gleich welche bestellt. Allerdings nicht bei Conrad (da gibt es nur wenig), sondern bei Voelkner. Die haben da so ziemlich das ganze Programm.
Irgend etwas stimmt mit den Dimensionen nicht, zu mindestens wenn ich die Mauer zugrunde lege. :fool:
Die Lampe hängt dabei viel zu tief (~1.4m) und der Mann müßte dann ebenfalls nur 1.4m groß sein. :bigeek:
Tja, da musst Du Dich bei der Firma Auhagen beschweren. Es handelt sich um die "Dekorplatte Mauerziegel rot" mit der Artikel-Nr. 52212.
Die soll sowohl für H0 als auch für TT taugen. Das würde allerdings bedeuten, dass die Steine eher zu klein als zu groß sein müssten.
Bei Deiner Rechnung wären sie aber zu groß. Was hast Du denn da gerechnet? :?

Da die Transferbögen noch nicht da sind habe ich einen feineren Stiftgesucht und gefunden:

Bild

Allerdings ist die Leuchte noch zu groß. Das Original hat eine Kantenlänge von 226 mm. Meine Leuchte müsste also 2,6 mm klein sein.
Der Prototyp ist aber 3,4 mm groß.
Da ich in Zukunft noch weitere Hauseingänge bestücken muss, habe ich mich an eine Kleinserie gemacht und bin dabei einen Kompromiss eingegangen: 2,9 mm.
Selbstverständlich haben meine Leuchten auch Reflektoren. :)

Bild

Bild

Bild

Jetzt fehlt noch die dunkle Lackierung des Gehäuses.

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 920
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#393

Beitrag von RRVRR » So 24. Jan 2016, 01:02

:bigeek: :bigeek: :?: :bigeek: :bigeek:

Ralf, so genau verstehe ich den Sinn der Reflektoren nicht. Die LED hat einen definierten Abstrahlwinkel und ist somit anders zu behandeln als ein kleines Gluehbirnchen das nach ueberall strahlt. Einen Diffusor wuerde ich ja verstehen um das stark gebuendelte Licht der LED etwas weicher und grossflaechiger zu gestalten.
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

A_Haack
InterCity (IC)
Beiträge: 590
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 00:26
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#394

Beitrag von A_Haack » So 24. Jan 2016, 01:46

Hallo Ralf,

ich bin bei den Ziegeln von dem Normalformat von 240x115x71mm ausgegangen.
Mit Fuge dürften das dann pro Reihe eine Höhe von 8cm ergeben.

17.5 Reihen x 8 cm -> 140cm :bigeek:

Das bedeutet aber das die Strukturplatte weder für H0 noch TT ausgelegt sein kann.
Die Dimensionen von Höhe zu Länge der Steine passen einfach nicht.

Was ich noch sehen konnte ist, daß Du nicht nur ein Fan von Tim und Al sondern auch noch vom Anhalter sein mußt. :fool: :fool: :gfm:

Viele Grüße
Andreas
Hier gehts zu meinem Steinfluch:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=117081

Hier gehts zu meiner Feldbahnlok ZL 105 von Jung - im Eigenbau
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=132184

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#395

Beitrag von MrBinford » So 24. Jan 2016, 14:00

RRVRR hat geschrieben::bigeek: :bigeek: :?: :bigeek: :bigeek:

Ralf, so genau verstehe ich den Sinn der Reflektoren nicht. Die LED hat einen definierten Abstrahlwinkel und ist somit anders zu behandeln als ein kleines Gluehbirnchen das nach ueberall strahlt.
1. Das Original hat auch einen. :fool:
2. Es wird ja auch Licht vom PS zurückgeworfen, das dann der Reflektor wieder nach vorne und..... Photonentennis. :fool:
RRVRR hat geschrieben: Einen Diffusor wuerde ich ja verstehen um das stark gebuendelte Licht der LED etwas weicher und grossflaechiger zu gestalten.
Der Diffusor ist doch da. In Form der PS-"Haube", also des ausgehöhlten PS-Klötzchens.

A_Haack hat geschrieben: ich bin bei den Ziegeln von dem Normalformat von 240x115x71mm ausgegangen.
......
Die Dimensionen von Höhe zu Länge der Steine passen einfach nicht.
Wie gesagt: Schreib´eine Mail an Auhagen! :mrgreen: Übrigens: Diese Wand ist kein Teil des Moduls, sondern nur zum Ausprobieren. Bei meinem Baustrahler kam sie auch schon zum Einsatz. Aber danke für den Tipp, für künftige Selbstbauten kommen diese Platten also nicht in Frage.
Bei den Gebäude-Bausätzen stimmen die Dimensionen wohl eher:

Bild
A_Haack hat geschrieben: Was ich noch sehen konnte ist, daß Du nicht nur ein Fan von Tim und Al sondern auch noch vom Anhalter sein mußt. :fool: :fool: :gfm:
Wieso? Habe ich irgendwo mein Handtuch liegen lassen? :shock:

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

A_Haack
InterCity (IC)
Beiträge: 590
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 00:26
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#396

Beitrag von A_Haack » So 24. Jan 2016, 14:23

Hallo Ralf,

die Mauer paßt schon eher, aber die Steine sind hier eher zu klein (vielleicht TT).
Das Preiserlein wäre ca 2.1m groß.
MrBinford hat geschrieben:Wieso? Habe ich irgendwo mein Handtuch liegen lassen? :shock:
Das nicht, aber die Hausnummer. :fool:

Viele Grüße
Andreas
Hier gehts zu meinem Steinfluch:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=117081

Hier gehts zu meiner Feldbahnlok ZL 105 von Jung - im Eigenbau
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=132184

Benutzeravatar

Behagen
InterCity (IC)
Beiträge: 571
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21+Multimaus
Gleise: Tillig-Elite,Piko-A
Alter: 58

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#397

Beitrag von Behagen » So 24. Jan 2016, 14:41

Hallo

Wenn ich mich mal einmischen darf?

Ich glaube nicht das die Mauerplatte mit den größeren Steinen von Auhagen stammt.
Auhagen macht sehr viel im Maßstab 1:100 und bietet es als H0/TT an.
Leider haben sie aber auch eine recht verwirrende Art ihre Produkte dahingehend zu kennzeichnen.
Ich habe mir vor einiger Zeit Ziegelmauerplatten mit Zahn Vries von Auhagen gekauft und die haben die selbe
Größe bei den Steinen wie sie die Mauerwerke in den entsprechenden Bausätzen haben.
Insofern liegt Andreas mit seinem Einwand das es eher nach TT aussieht nicht ganz falsch.
Deutlich zu große Mauersteine habe ich eher bei Faller gesehen, will mich da aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Gruß Bernd

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#398

Beitrag von MrBinford » So 24. Jan 2016, 15:05

Behagen hat geschrieben:Hallo

Ich glaube nicht das die Mauerplatte mit den größeren Steinen von Auhagen stammt.

Gruß Bernd
Hallo Bernd,
ich weiß nicht, warum Du mir nicht zutraust, zu wissen, welche Mauerplatten ich verwende.
Hier ist die Rückseite:

Bild

Unter der Artikelnummer 52212 (wie ich bereits geschrieben habe) ist die Platte nach wie vor bei Auhagen zu finden.

http://www.auhagen-shop.de/product_info ... l-rot.html

Gruß

Ralf

Ergänzung: Der Barcode führt zur Aktikelnummer 52412. Ist die gleiche Mauerplatte, einzeln verkauft.
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

Threadersteller
MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1057
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#399

Beitrag von MrBinford » So 24. Jan 2016, 15:13

A_Haack hat geschrieben:Hallo Ralf,

Das nicht, aber die Hausnummer. :fool:

Viele Grüße
Andreas
Level 42 wäre aber doch eher die Etage, oder? :mrgreen:

Aber: Nein.Vielmehr arbeite ich Pi mal Daumen nach Vorbild. Das Haus ist das übernächste neben mir. Und ich wohne in Nummer 38..... :wink:

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

Behagen
InterCity (IC)
Beiträge: 571
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21+Multimaus
Gleise: Tillig-Elite,Piko-A
Alter: 58

Re: Kleinmodule Rheinhausen - Fertighaus

#400

Beitrag von Behagen » So 24. Jan 2016, 15:22

Hallo Ralf

Kann ich doch nichts dafür wenn Du Dir das falsche Material kaufst :fool:
Hättest ja auch http://www.auhagen-shop.de/product_info ... n-rot.html
nehmen können, dann hätte es gepasst.
Außerdem, wie sagte ein gewisser Herr so schön:" verwirren sie mich nicht mit Fakten"
Nichts für ungut, ich schäme mich ja schon für diesen unglaublichen Fauxpas.

Gruß Bernd

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“