Re: "kleine Bahn" Ostende

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1567
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 49

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1801

Beitrag von Andy_1970 »

Hallo Peter,
bin von Deiner filigranen Frachtkahnbastelei absolut begeistert! :gfm:
Da passt einfach alles zusammen: Die Lackierung, Patinierung, Details und die umfunktionierten Preiser-Figuren
Die ursprüngliche Tätigkeit der Preiser-Figuren ist nicht mehr zu erkennen (die sind schon als Wasserratten geboren1).
Bild
Ganz große Klasse! 8)
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3947
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1802

Beitrag von hubedi »

Hallo Peter,

offenbar bist Du parallel bei mir unterwegs gewesen, als ich Deinen anschaulich und lebendig geschriebenen Baubericht gelesen habe. Nee, was hast Du Dir für eine Mühe beim Auf- bzw. Umbau des Resin-Bausatzes gegeben. Allein schon das Rettungsboot für die vier Besatzungsmitglieder ... bei dem Platzangebot für den Fall des Falles wäre auf der Titanic definitiv keine Panik aufgekommen. Und Eisberge sind auf Deinem Kanal sowieso nicht zu entdecken.
Du hast ein herausragendes Modell gestaltet und aus der doch etwas aus der Mode gekommenen Resin-Grundlage das Beste herausgeholt. Es wird wohl nicht mehr lange dauern, und solche Modelle werden nur noch aus dem 3D-Drucker angeboten. Da gibt es inzwischen so einige rührige Kleinserienhersteller gerade in Spur N. Das weckt Hoffnungen, denn obwohl auch Du schon so einiges aus der Bastelkiste zu zaubern weißt, alles ist nicht selber zu machen.

Vielen Dank für Deinen interessanten Baubericht und die vielen erläuternden Bilder.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

monteur-joerg
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 17:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS 50200
Gleise: K-Gleis, in Planung
Wohnort: Nördlinger Ries
Alter: 49

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1803

Beitrag von monteur-joerg »

Hallo Peter,

wieder eine wunderbare Bastelei von dir. Und vor allem wieder hervorragend
und mit grossem Aufwand deinerseits dokumentiert. Danke dafür. :gfm: :gfm:

Natürlich wirst du weiterhin im Auge behalten. :bigeek: :bigeek:

Gruss

Jörg

:arrow: der sich im Moment hier rumtreibt: Ferintosh, Alberta
__________________________________________________

Kleiner Kanada-Ausflug:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=176902

Reisebericht down under - Mobaausstellung, Lokdepot, Trammuseum

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=138387

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1744
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 51
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1804

Beitrag von derOlli »

Hallo Peter, :D
N Bahnwurfn hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 13:20
Da hast du sicher nur nicht weit genug geblättert. Habe wahrscheinlich sogar schon mehr Bewohner auf der Anlage als ausgewiesenen Wohnraum, aber fehlende Wohnungen waren ja auch so ein brisantes Thema damals im Osten. So gesehen auch eine authentische Wiedergabe der damaligen Verhältnisse. :|
Da habe ich wohl einige Fotos überblättert :oops: Ich hatte nicht in Erinnerung das so viele Bewohner schon bei dir wohnen. Danke für die Übersichtsfotos noch mal.
Bei mir sind es zur Zeit weniger als 10 Bewohner und alle sind Lokführer :lol:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Rangierlokfahrer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert: Di 31. Jul 2018, 11:37
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: FLM und Heißwolf
Gleise: Peco 55
Wohnort: Sachsen
Alter: 25
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1805

Beitrag von Rangierlokfahrer »

Hallo,

Sehr schön sieht das Schiff nun aus, diese Kleinstarbeit ist durchaus eine Meisterleistung! irgendwann, wenn beim mir Start angesagt ist, muss ich mich auch damit beschäftigen. Aber das dauert noch. Es macht immer sehr viel Freude, in den Fotos dein Können zu bestaunen.

Jedoch scheint es so, dass der Mast des Schiffes nicht unter der Brücke durchgepasst hätte, oder trüben mich meine Augen?

VG, Dominic

Benutzeravatar

Threadersteller
N Bahnwurfn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2467
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1806

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo liebe Stummis,

hallo Andy, Hubert, Jörg, Olli und Domonic. Möchte mich hier Kurz für euren Besuch und eure Kommentare bedanken.


@ Andy

Danke für dein Lob und deine tolle Animation.
Die Seite hab ich mir gleich mal abgespeichert. :D


@ Hubert
hubedi hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 18:01
offenbar bist Du parallel bei mir unterwegs gewesen, als ich Deinen anschaulich und lebendig geschriebenen Baubericht gelesen habe.
Ja hatte ich da auch grad bemerkt. :)
hubedi hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 18:01
Es wird wohl nicht mehr lange dauern, und solche Modelle werden nur noch aus dem 3D-Drucker angeboten. Da gibt es inzwischen so einige rührige Kleinserienhersteller gerade in Spur N.
Ich glaube die Resin- Bausätze Bzw. die Gussverfahren werden sicher nie ganz verschwinden. Zumindest was die Quantität bei größerer Nachfrage betrifft sind diese gegenüber dem Druck doch immer noch im Vorteil. Die Detaillierung ist beim Resin eigentlich recht gut, dem Druck z Z. durchaus noch ebenbürtig.

Hier mal Bilder von meinen gerade eingetroffenen Artitec Fahrrädern in N

Bild

Bild

Der Druck wird aber auf jeden Fall seine Nischen finden und sich da behaupten. Hat er doch in der Konsstrucktion von Druckvorlagen für wenige Modelle klare Vorteile gegenüber dem erforderlichen Formenbau beim Gießen. Warscheinlich werden sich künftig sogar beide Verfahren ergänzen. Erst Konstruktion und Druck der Formen, und anschließendes Gießverfahren um die erforderlichen Mengen Zeit und kostengünstig zu fertigen.


@ Jörg

Freu mich das Du Dir bei all deiner Reisetätigkeit immer noch die Zeit nimmst hier rein zu schauen und danke für dein dickes Lob. :D


@ Olli
derOlli hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 15:03
Bei mir sind es zur Zeit weniger als 10 Bewohner und alle sind Lokführer
Ja das kenn ich. Alle wollen immer nur Lokführer werden, als ob Heizer nicht genauso dringend benötigt würden. :mrgreen:
Aber das wird schon mit der Zeit. :wink:


@ Dominic

Hallo Dominic. Willkommen in meinem Thread und danke für deinen Kommentar. :D
Rangierlokfahrer hat geschrieben:
Di 27. Aug 2019, 07:06
Jedoch scheint es so, dass der Mast des Schiffes nicht unter der Brücke durchgepasst hätte, oder trüben mich meine Augen?
Gut beobachtet. Genau das hatte mich zu dieser, bereits gezeigten Szene veranlasst.
N Bahnwurfn hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 13:20
Für die weiter oben bereits angekündigten Szene am späteren Brückenstandpunkt des Schiffs, wurde dem Preiser Set 79214 eine weitere Figur entnommen und zum auszubildenden Binnenschiffer umfunktioniert, der hier gerade, nach der Brückendurchfahrt, den klappbaren Mast wieder aufgerichtet hat, und sich auf den Rückweg in die Kombüse, zum Kartoffel schälen macht. :wink:
Bild

Hier noch mal eine etwas größere Aufnahme von der angedeuteten Klappvorrichtung für den Mast, mit seinem dicken Bolzen als Drehpunkt.

Bild


@ All

Für weitere Bilder müßt ihr euch noch etwas gedulden die nächste Bastelei ist aber schon in Arbeit. Sommerpause gibts in Ostende nicht. 8)


MfG Peter

Benutzeravatar

Baureihe55
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: itrain SW, Digikeijs DR5000
Gleise: Peco Code 55, Roco
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 64

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1807

Beitrag von Baureihe55 »

Hi Dominic,

Wie Peter schreibt hat der Maat nach der Brückendurchfahrt gerade den klappbaren Mast wieder aufgerichtet. Ein gängiges Verfahren. Mitunter wird die gesamte Brücke ein- und wieder ausgefahren. Bisweilen wird das auch vergessen.

Grüße aus Karlsruhe
Michael
__________________

Jochgrimm
Mein Erstling: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... it=wildbad
Meine aktuelle Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1597729


Boa-Fan
InterCity (IC)
Beiträge: 648
Registriert: Di 7. Sep 2010, 09:30
Nenngröße: N
Steuerung: z21
Gleise: Peco 55
Wohnort: Potsdam
Alter: 47

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1808

Beitrag von Boa-Fan »

Hallo Peter, warum hast Du die DDR-Flagge kopfüber montiert? :shock:

Ansonsten hab ick nix zu meckern es :gfm: , was Du da gebastelt hast :hearts:
Liebe Grüße aus Potsdam, der Jörch :-)

Benutzeravatar

d021384
InterCity (IC)
Beiträge: 854
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, Apps
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Kraichgau (Baden)
Alter: 54
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1809

Beitrag von d021384 »

Hallo Peter,
Ich bin ja eigentlich eher für H0, aber ...
N Bahnwurfn hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 13:20
Bild

Bild
Was Du da baust ist so sagenhaft realistisch ... super-lecker :gfm:
Insbesondere für eine gebürtigen Hanseaten :sabber:
Grüße aus'm Kraichgau,
Frank

Bild
.... Klick in's Bild für Besuche bei uns ....

Benutzeravatar

Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2010
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 59

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1810

Beitrag von Jürgen »

Hallo Peter,

bin erst jetzt auf Deine Anlage bzw. die Deines Schwagers aufmerksam geworden. Keine Ahnung warum, jetzt habe ich ja einiges nachzuholen. :sabber:

Ein sehr schönes Schiff hast Du da gebastelt. Mir gefällt die Lichterführung sehr gut. Hast Du auch an eine Heckleuchte gedacht ? Sie gehört zwingend dazu. https://maor.de/lichterfuehrung-binnens ... platzieren Auch sind die Abstrahlwinkel vorgeschrieben, aber das würde ich nicht so eng sehen. Die Flagge wurde bereits angesprochen. Als Segler ist mir das gleich aufgefallen. Wenn Du spezielle Fragen zur Binnenschifffahrt in der DDR hast, kannst Du sie mir gerne stellen. Einige meiner Kollegen haben früher in der FAS, der Forschungsanstalt für Schifffahrt, Wasser- und Grundbau in der DDR gearbeitet. https://de.wikipedia.org/wiki/Forschung ... d_Grundbau Ich werde die Fragen gerne weiter leiten.

Falls es noch möglich ist, kannst Du ja noch ein passendes Wellenbild des Schiffs in Fahrt auftragen. Das gibt dem Ganzen mehr Dynamik. Es gibt dabei ein ganz typisches Wellenbild. Hier kann man das recht gut sehen:



Historische Fotos von den Wasserstraßen gibt es übrigens hier: http://medienarchiv.baw.de/cdm/landingp ... ection/wsv Gegenwärtig sind über 16000 Bilder verschlagwortet.

Edit: Im ersten Beitrag schreibst Du mit Blick auf mögliche Ausstellungen:

Aus diesem Grund wird das "Kulissengest ... e greifen)

Nach meinen Ausstellungserfahrungen sind nicht Kinder das Hauptproblem beim "Befingern". Sie haben i.d.R. großen Respekt. Es sind einige der alten Herren, die meinen, sie könnten alles antatschen. Einmal hat sogar ein solcher Herr um ein Haar meinen filigranen Weidezaun zerstört. Macht man sie darauf aufmerksam, sind sie häufig noch beleidigt. :twisted: Seit dem achte ich genau darauf, wie sich jemand meinem Modell nähert. Es gibt da ganz typische Merkmale in der Handhaltung. Am liebsten sind mir Menschen, die die Hände auf dem Rücken halten. Im Übrigen machen Ausstellungen aber einen Riesenspaß. Solltet Ihr ruhig einmal ausprobieren, wenn Ihr es noch nicht gemacht habt.

Viele Grüße
Jürgen
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."

Benutzeravatar

wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1811

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Peter,

den sehr guten Baubericht zum Frachtkahn hatte ich die Tage schon verschlungen. Irgendwie hatte es mir da wohl die Sprache verschlagen. :bigeek:

Denn was Du aus diesem Bausatz in dieser Größe herausgeholt hast ist wirklich der :hammer: .
In H0 habe ich den Kahn wohl dagegen lieblos zusammengeschustert. Peter das ist Modellbau, der in seiner Art und Weise Maßstäbe setzt. :gfm:

In freudiger Erwartung weiterer Berichte.
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219

Benutzeravatar

Threadersteller
N Bahnwurfn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2467
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 69
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1812

Beitrag von N Bahnwurfn »

Hallo liebe Stummis,

und ein besonderes Hallo an Michael, Jörch, Frank, Jürgen und Wolfgang. Danke für die vielen und auch hilfreichen Kommentare seit meinem letzten Bericht. Leider bin ich die letzte Zeit, wegen Abarbeitung zahlreicher Termine kaum zum basteln gekommen, aber heute wenigstens erst mal die Antworten auf Eure Post`s.


@ Michael

Danke für deine Hilfe zu Dominics Frage. :)
Baureihe55 hat geschrieben:
Di 27. Aug 2019, 12:57
Mitunter wird die gesamte Brücke ein- und wieder ausgefahren. Bisweilen wird das auch vergessen.
Ups, Grande Maleur ... :o Brücke auf Kahn kaputt, Brücke über Fluss kaputt. Wer kann das am Ende noch bezahlen ! :?
Also immer schön aufpassen. :)


@ Jörch
Boa-Fan hat geschrieben:
Fr 6. Sep 2019, 19:39
Hallo Peter, warum hast Du die DDR-Flagge kopfüber montiert?
Man, nächstes Maleur ! Wie konnte das nur wieder passieren und wo war ich beim Fahne hissen bloß wieder mit meinen Gedanken. :oops:
Nicht auszudenken wenn die Stasi das vor dir entdeckt hätte. DDR Fahne verkehrt herrum geflaggt ! :x Ich mags mir garnicht ausmalen. :|

Wurde sofort geändert. :)

Bild


@ Frank

Danke für das Lob. :D
d021384 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 19:12
Insbesondere für einen gebürtigen Hanseaten
Ja die Küste hat was. Leider gibt es sowas in Berlin, wo ich aufgewachsen bin nicht. Dafür aber reichlich Binnengewässer bis ins Umland.
Als Kinder waren wir jedes Wochenende, mit unseren Eltern, im Boot unterwegs. So eine Prägung wird man nie wieder los. :mrgreen:


@ Jürgen

Erst mal herzlich Willkommen hier in Ostende und danke für deinen ausführlichen und hilfreichen Kommentar. Weiß garnicht wo ich bei den vielen Links mit dem Sichten anfangen soll, so viel hast du für mich zusammen getragen. Da hab ich erst mal wieder reichlich interessante Lektüre. :D
Jürgen hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 06:20
Mir gefällt die Lichterführung sehr gut. Hast Du auch an eine Heckleuchte gedacht ?
Ich habe zwar, wegen der sonst über Hand nehmenden Anzahl zu fädelnder und anzuschließender Litzen, auf eine weitere LED für die Heckleuchten verzichtet, aber dafür in den Dampfer und den Frachter etwas größere Löcher in die Rückseite der Decksaufbauten gebohrt.

Bild

So scheint von den Decksaufbauten etwas Licht durch, was sogar noch stimmiger für eine Positionsleuchte erscheint, als die doch recht hell leuchtenden LED der Vorderen. Eine LED hinten würde mir auch den Bereich unter der Brücke, wo der Kahn stehen wird, zu sehr ausleuchten und die Spiegelungen auf dem Wasser zunichte machen. Da hab ich zwar schon 10 Kiloohm dran hängen aber diese mini LED sind doch sehr leuchtintensiv.
Jürgen hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 06:20
Falls es noch möglich ist, kannst Du ja noch ein passendes Wellenbild des Schiffs in Fahrt auftragen. Das gibt dem Ganzen mehr Dynamik.
Das habe ich eigentlich noch vor und bin grade beim Experimentieren mit verschiedenen Materialien. Danke dir da noch mal für das Video. Ist sehr hilfreich, was die Wellenhöhen und den Abgleitwinkel betrifft. Auf die Zugwellen seitlich am Schiffsrumpf werde ich aber verzichten. Ist doch sehr arbeitsintensiv diese sehr flachen und langgezogenen Wellen zu gestalten, zumal das Schiff auch teilweise unter der Brücke steht, wo schlechtes rankommen ist.
Jürgen hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 06:20
Edit: Im ersten Beitrag schreibst Du mit Blick auf mögliche Ausstellungen:
Das hat sich, zu meinem Bedauern, inzwischen leider erledigt. Schwager hat entschieden, er will zu keiner Ausstellung. Ist ihm zu stessig, was Auf und Abbau, und Transport, sowie resultierende Schäden an der Anlage betrifft. So gesehen hätte ich die jetzt nicht mehr einsehbaren Anlagenbereiche ungestaltet lassen können, aber dafür haben wir ja noch etliche schöne Bilder davon.


@ Wolfgang
wulfmanjack hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 06:47
den sehr guten Baubericht zum Frachtkahn hatte ich die Tage schon verschlungen. Irgendwie hatte es mir da wohl die Sprache verschlagen.
Wie schön das es da noch Schreibtastaturen gibt und du diesen Kommentar verfassen konntest. Danke dir dafür. :D
wulfmanjack hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 06:47
In H0 habe ich den Kahn wohl dagegen lieblos zusammengeschustert.
Glaub ich eigentlich nicht. Muß ich mir mal anschauen, falls ich ihn auf deinen vielen Seiten überhaupt finde. :?
Ich mach mich demnächst gleich auf den Weg. :D


@ All

Wie schon gesagt bin ich noch nicht viel weiter gekommen. Neben meinen Experimenten hat es lediglich eine kleine Ergänzung für den Frachtkahn gegeben. Aus einem vor kurzem erhaltenen Satz Artitec Fahrrädern wurden bei einem, mittels Pinzette, Vorderrad und Lenker vorsichtig eingelenkt und ...

Bild

... an dieser Fasshalterung, mangels Fässern, als Alternative befestigt.

Bild

Nun dient es dem morgentlichen Brötchenholer als Transportmittel.

Bild

Hoffe ich kan nun wieder zügiger weiter basteln. Also bis bald. :D


MfG Peter

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3947
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1813

Beitrag von hubedi »

Hallo Peter,

das Rad sieht so gleich viel natürlicher aus. Es ist doch immer wieder erstaunlich, was gerade solche Kleinigkeiten wie ein eingelenktes Vorderrad bewirken.

Nun, ich weiß ja, wie "groß" N-Fahrräder tatsächlich sind. Es ist schon eine Herausforderung, so grazile Modelle zu bearbeiten. Du hast nicht gekniffen, sondern mit der Pinzette mutig zugekniffen ... Respekt!

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Shorty_GSI
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 453
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 21:02
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: GFN - Peco Code55
Wohnort: Neuruppin
Alter: 43
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1814

Beitrag von Shorty_GSI »

Guck mal, die 3 Speiche rechts neben dem Ventil am Vorderrad ist gebrochen :lol:
Es ist einfach nur fantastisch was Du hier zauberst und ich schau immer wieder gern hier rein.

Gruß Shorty

Benutzeravatar

Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2010
Registriert: Fr 16. Dez 2005, 12:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Roco, Tillig
Wohnort: bei Karlsruhe
Alter: 59

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1815

Beitrag von Jürgen »

N Bahnwurfn hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 15:21
Baureihe55 hat geschrieben:
Di 27. Aug 2019, 12:57
Mitunter wird die gesamte Brücke ein- und wieder ausgefahren. Bisweilen wird das auch vergessen.
Ups, Grande Maleur ... :o Brücke auf Kahn kaputt, Brücke über Fluss kaputt. Wer kann das am Ende noch bezahlen ! :?
Also immer schön aufpassen. :)
Hallo Peter,

so schnell macht eine Schiffsbrücke keine Straßenbrücke kaputt. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Nur war es hier ein Schiffsdavit (kleiner Kran). Im März 2008 ist so ein heftiger Unfall in Regensburg passiert. Da wurde eine Gashauptleitung abgerissen (https://www.mittelbayerische.de/region/ ... 10486.html). Selbst heute noch wird um den Schaden von ca. 3,4 Mio. Euro gestritten (https://www.idowa.de/inhalt.neun-jahre- ... 761f8.html).

Das wäre ja ein interessantes Motiv für's Miwula als Knopfdruck-Animation ... :pflaster:

Grüße
Jürgen
Zuletzt geändert von Jürgen am Mi 23. Okt 2019, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen. 1960 bis 1965

Mein aktuelles Projekt: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922

"Man muss nicht verrückt sein, um Modellbau zu betreiben, aber es hilft ..."


NFlo
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 21:43
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Fleischmann Piccolo
Wohnort: Pfakofen
Alter: 39
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1816

Beitrag von NFlo »

Hallo Peter,

bisher hab ich deine Berichte nur als stiller Mitleser verfolgt. Schön zu sehen wie alles von Grund auf entstanden ist und wie nun der Stand der Anlage ist. Einfach spitze, was du aus dem Ausflugsdampfer an Details rausgeholt hast!

Jürgen hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 06:28
Hallo Peter,

so schnell macht eine Schiffsbrücke keine Straßenbrücke kaputt. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Nur war es hier ein Schiffsdavit (kleiner Kran). Im März 2008 ist so ein heftiger Unfall in Regensburg passiert. Da wurde eine Gashauptleitung abgerissen (https://www.mittelbayerische.de/region/ ... 10486.html). Selbst heute noch wird um den Schaden von ca. 3,4 Mio. Euro gestriten (https://www.idowa.de/inhalt.neun-jahre- ... 761f8.html).

Das wäre ja ein interessantes Motiv für's Miwula als Knopfdruck-Animation ... :pflaster:

Grüße
Jürgen
Da war ich damals fast "live" dabei - ich arbeite in direkter Nachbarschaft zur Schleuse. Schlimmer als der -eigentlich kleine- Schaden durch das Schiff waren die Folgen des Gasbrandes. Für's MiWuLa brauchts dann noch ein Soundmodul um auch akustisch dem Ganzen gerecht zu werden. :charles: :pflaster:

MfG Flo


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3798
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1817

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Peter
Heute möchte Dir endlich wieder ein paar Zeilen schreiben.In der letzten Zeit habe ich es ein wenig schleifen lassen mit meinen Besuchen bei Dir :roll: :oops:
Doch heute habe ich mir das gebaute Schiffchen angeguckt.
Donnerwetter Peter...Du bist und bleibst doch ein erstklassiger Modellbauer.
Das Artitec Rohmodell sieht auf deutsch gesagt richtig Schei...e aus.
Was Du aber daraus gemacht hast in mühevoller Arbeit ,ist ein echtes Schmankerl :gfm: :gfm:
Hut ab Peter....Du hast es einfach drauf :!: :!:
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2109
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1818

Beitrag von Chneemann »

Hallo Peter,

ich habe auch mal wieder vorbei geschaut :D
Dein Schiffchen ist wirklich toll geworden.
Da hast Du richtig viel Aufwand reingesteckt und es hat sich absolut gelohnt! :D
Musste erst noch mal hochscrollen, weil ich nicht glauben konnte, dass es 1:160 ist :mad:

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 982
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 54
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1819

Beitrag von giesl ejektor »

Hallo Peter,

wow, vielen Dank für den ausführlichen Baubericht zum Artitec Binnenschiff! :gfm:
Es ist immer wieder beeindruckend, wieviel Arbeit Du investierst, um diese erstklassigen Ergebnisse zu erzielen. In Spur N diesen Detailreichtum hinzukriegen, ist aller Ehren wert. Toller Modellbau aller Peter! :clap:

Viele Grüße und eine gute Zeit

Lutz

Benutzeravatar

Chio
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 267
Registriert: Di 2. Jan 2018, 17:24
Stromart: analog DC
Wohnort: Wien
Alter: 55
Kontaktdaten:
Österreich

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1820

Beitrag von Chio »

Servus Peter!

Wie du vielleicht gesehen hast, bin ich wieder auf Spur N umgestiegen (zumindest momentan). Unter anderem dieser Thread hier und deine wunderbaren Werke - plus die genauen und humorigen Tipps dazu - waren dafür ausschlaggebend, es wieder mal zu versuchen.

Seither weiß ich dein Können noch weit mehr zu schätzen!
Alles so klein und frickelig, etwas Bestimmtes oft schwer zu beschaffen und dann noch viel Nacharbeit (wieder klein und frickelig ;-)
Und ich weiß auch, warum deine Fotos mitunter nicht ideal belichtet sind :D Halbe Größe = Viertel Fläche, die Photonen reflektiert.. da sind Kameras schnell überfordert.

Grüße aus Wien
Chio
Meine N und H0f Projektchen - der Überblick!

Benutzeravatar

Brumfda
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2052
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 47
Deutschland

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1821

Beitrag von Brumfda »

Moin Peter!

Verzaubernd, dieses Kleinod. Wundervolle neue Perspektiven und kleine Alltäglichkeiten zu Ende erzählt oder im richtigen Moment eingefroren. Danke, dass Du so viele Bilder einstellst. Darauf stehe ich im Modellbau. Schauen, Blickwinkel, sehen... .

Ich bin gespannt, was da noch alles entsteht und kommt bei Dir.

Flauschige Woche noch, Fe :fool: lix
Loks und Züge, die es niemals gab, aber teils geplant waren: :redzwinker:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 5#p1844365

Mein Modul mit Naturmaterialien: :mrgreen:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2024824#p2024824


E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1815
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1822

Beitrag von E 03 »

N Bahnwurfn hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 13:20

Bild
Hallo Peter, danke für die Präsentation dieses nicht alltäglichen Modellbahnthemas. Du hast wie gewohnt das alles wieder hervorragend umgesetzt und dokumentiert.
:gfm: :gfm: :gfm:

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***


GottfriedW
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2133
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 und analog
Gleise: K+ M-Gleis
Wohnort: Ostalbkreis

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1823

Beitrag von GottfriedW »

Hallo Peter,

ein wirklich schönes Schiff mit allem Pipapo. Danke.
An so viel Wasser habe ich mich bisher nicht rangetraut.

Liebe Grüße
Gottfried
Schau auch mal in Kahlfelden vorbei: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=62356


Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 453
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 65

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1824

Beitrag von Toga »

Hallo Peter,

habe den Baubericht des Binnenschiffs gelesen. Allein der ist ein tolles Werk das ich sehr wohl zu Schätzen weis. Ich brauche für so ein Bericht immer eine Ewigkeit.
Resin Modelle und in Besonderen Artitec Bausätze sind immer eine Herausforderung (auch in HO).
Der Wahnsinn mit dem Feilen, Fräsen und Bohren bei solchen Modellen nimmt kein Ende von der Gesundheitsgefahr und den Schmutz, der auch noch sehr anhänglich ist, ganz zu Schweigen.
Es gibt unterschiedliche Resin Mischungen und der von Artitec gehört zu den Besseren. (Aus bitterer eigene Erfahrung).
Dein Schiff ist ein Muster Vorzeigemodell geworden. Aber der Aufwand und das bei dem Maßstab.
Und ich jammre schon in HO.
Hier wurde geschrieben das solche Modelle bald nur noch gedruckt werden. Na hoffentlich nicht.
Ein guter Drucker und Material kostet recht viel. Schlimmer noch, Meine Bastelei würde sich an dem PC verlagern um sich die Modelle dort zu erstellen. Oder ich muss nehmen was man mir Fertig verkaufen will. Das ist nicht Meins!
Da liebe ich den Modellbau wie du ihn betreibst.
Herzliche Grüße aus Ostholstein
Bernd


wolferl65
EuroCity (EC)
Beiträge: 1137
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: "kleine Bahn" Ostende

#1825

Beitrag von wolferl65 »

Servus Peter!
E 03 hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 19:05
N Bahnwurfn hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 13:20

Bild
Hallo Peter, danke für die Präsentation dieses nicht alltäglichen Modellbahnthemas. Du hast wie gewohnt das alles wieder hervorragend umgesetzt und dokumentiert.
:gfm: :gfm: :gfm:

Viele Grüße
Friedl
Schließe mich Frield einfach an :D , werde deinen Tread aus der Sicht eines ehemaligen N-lers in den nächsten Wochem mal durchackern!

Gruß
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“