Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

Bereich für alle Themen rund ums Sammeln von Modellbahnen und alte Modellbahnen allgemein.
Antworten

Threadersteller
storch1904
InterRegio (IR)
Beiträge: 142
Registriert: Di 26. Jan 2010, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: K-Gleis

Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#1

Beitrag von storch1904 » So 4. Dez 2011, 09:19

Liebe Forumanen,

ich weiß nicht, was ich mit dem Märklin TEE-Set 2852 anstellen soll.

Ich habe zu Weihnachten vor 2 Jahren mal wieder meine Modellbahn angefasst und seitdem bin ich neu mit dem MoBa-Virus infiziert. Mittlerweile habe ich eine CS-2 und zahlreiche neue Digitalloks und baue – auch mit der Hilfe vom MMC-Team, HGH und einiger Forumanen hier peu à peu meine alten Analog-Loks auf mfx um.

Das TEE-Set besitze ich noch aus Kindertagen und es ist bespielt. Eigentlich wollte ich die Lok auch auf mfx umrüsten und habe mir schon die Teile für den großen Scheibenkollektormotor besorgt. Die BR 103 und der Speisewagen haben einige Macken, bei der Lok fehlen ein Pantograph und ein Isolator für die teilweise verbogenen Dachleitungen. Die Lok funktioniert noch einwandfrei, die Innenbeleuchtung der Wagen auch, Schlusslicht auch. Hier mal einige Bilder:

Bild

Bild

Bild

Die Digitalisierung der Lok und der Umbau der Innenbeleuchtung ist für mich kein Problem, aber ich habe keine Ahnung, wie ich die Lackarbeiten ausführen soll. Ferner habe ich noch keine Ersatzteile für den „Dachgarten“ gefunden, die Pantos sollen durch filigrane, rote von den aktuellen Märklin BR 103ern ersetzt werden (sind lieferbar).

Lohnt sich der Umbau überhaupt noch? Oder sollte ich das Set lieber in der Bucht anbieten? Was wäre denn so ein Set noch Wert?
Wie kann ich die Lackschäden ausbessern? Wer könnte mir Hilfestellung bei den Lackarbeiten geben? Weiß jemand, wo / ob man die Ersatzteile für den Dachgarten bekommen kann? Habe bei Märklin in den Ersatzteilblättern nichts gefunden und in der Bucht nur Gehäuse (relativ teuer)…

Freue mich auf Eure Ratschläge / Rückmeldungen.

Einen schönen zweiten Advent.

Vielen Dank und viele Grüße,

Helge

Benutzeravatar

Besandungsturm
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 11:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021
Gleise: MMMMMMMMM
Wohnort: In the middle of nowhere
Alter: 58

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#2

Beitrag von Besandungsturm » So 4. Dez 2011, 10:51

Moin Helge,

ich würde das Set behalten und aufarbeiten. Verkaufserlöse sind schwer zu prognistizieren, zZt ist so ein Set in der Bucht angeboten für 120 €. Die Lok ist allerdings komplett. Lackmacken hat sie aber auch. Die 103er haben ziemlich alle irgendwelche Lackschäden. Da ist deine noch eine von den gut erhaltenen. Mal abgesehen von den Pantos und der Umrüstung auf digitales Innenleben ist das Teil doch wieder herstellbar. Fehlt am Dachgarten wirklich was, oder ist das nur verbogen? Das bekommt man doch mit ein wenig Geduld und ruhiger Hand wieder gerichtet. Die Isoöatoren und die kleinen Splinte in denen der Draht geführt ist kann man ggf. anschließend wieder mit Farbe versehen. Die Loklackschäden kann man auch mit kleinen Pinseln und den richtigen Farben ausbessern, oder wenn man jemanden kennt der airbrushen kann von dem entsprechend bearbeiten lassen. Das einzige was dann ev. fehlt ist ein Satz Decals om die Lok wieder zu beschiften. Da könnte eine Mail an den Märklin Service weiter helfen.
es sei denn Du bestehst auf ladenneuen Zustand deines Rollmaterials - dann hau das Set als Bastlerware bei ebay raus und sei mit den vielleicht 80 € Erlös zufrieden. Damit bist Du allerdings meilenweit vom Preis für vergleichbare Neuanschaffung entfernt.

Schönen Sonntag noch.

HaPe
Der nicht immer ernste Anlagenbaublog: http://www.miniaturbaumeister.de/wordpress
Meine Anlage hier im Forum:http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=53628

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#3

Beitrag von Badaboba » So 4. Dez 2011, 11:11

Hallo Helge,

ehrliche Antwort? Nur wenn Du an diesem Zug hängst, lohnt sich die kostenintensive Investition in Reparatur und Umrüstung. Im TEE Bereich wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche Alternativen produziert, die attraktiver und ab Werk digitalisiert sind.
Für den Zug wirst Du in der Bucht bei korrekter Beschreibung (Bastlerware) ca. 50-100 Euro bekommen, aber das ist natürlich reine Spekulation.

Benutzeravatar

Jerry
EuroCity (EC)
Beiträge: 1266
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021/6647
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Plastic Planet
Kontaktdaten:

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#4

Beitrag von Jerry » So 4. Dez 2011, 12:31

Hallo Helge,

zum Lackproblem der Märklin 103er (und anderer) gibt es aktuell bereits diesen Thread: :arrow: Märklin 3053 / 103 mit Lackproblem? :idea:

Ansonsten plädiere ich auf behalten, denn der zu erzielende Gegenwert des (wie schon oben treffend umschriebenen) "Bastel-Sets" steht in keinem Verhältnis zu den damit verbundenen Kindheitserinnerungen. Also keine Frage, behalten!!! :!:



Schönen Hobby-Sonntag und Grüße

Jerry
Wenn Märklin Sünde ist Bild, dann will ich Sünder sein! Bild

HAG ist mehr als nur ein Kaffee ... Bild

Benutzeravatar

hobbiefahrer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1168
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2/PC&WinDigipet/Amiga
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hessen
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#5

Beitrag von hobbiefahrer » So 4. Dez 2011, 15:12

Hallo Helge,

vor einiger Zeit hatte ich das Gleiche "Entscheidungsproblem". Meine Entscheidung viel auf behalten und mit "Geduld und Spucke" das Teil zu renovieren (bin damit noch nicht ganz Fertig, aber es wird).
Grund: Jerry hat es schon geschrieben: der Erinnerungswert wiegt mehr...

Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4124
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 60

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#6

Beitrag von raily » Di 22. Okt 2013, 21:17

Moin Leute,

da greife ich mal das Thema wieder auf, weil ich auch Eigner eines solchen Sets bin, allterdings in recht gutem Zustand,
die Lok z. B. sieht, mittlerweile mit Einholstromabnehmern ausgerüstet, so aus:

Bild

Und das Thema dazu ja schon besteht:

Es interessierte mich, wie dieses Set einzuorden ist, nicht wertemäßig, soetwas behalte ich,
sondern wegen dem Roten Karton und meines aus den USA stammt,

war das regulär im Programm oder ein Exportset ?

Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: KK f. ältere Containerwagen.

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: SOMMERWETTER.
___
wd.

Benutzeravatar

Jerry
EuroCity (EC)
Beiträge: 1266
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021/6647
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Plastic Planet
Kontaktdaten:

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#7

Beitrag von Jerry » Di 22. Okt 2013, 21:25

raily hat geschrieben:war das regulär im Programm oder ein Exportset ?
Hallo Dieter,

regulär von 1979 bis 1981 (siehe http://www.hfkern.de/Maerklin/Dt_Loks_E103.html).


Grüße

Jerry
Wenn Märklin Sünde ist Bild, dann will ich Sünder sein! Bild

HAG ist mehr als nur ein Kaffee ... Bild

Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4124
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 60

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#8

Beitrag von raily » Di 22. Okt 2013, 21:35

Hallo Jerry,

Bild, bei H.-F. Kern nachzuschauen,
auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, denn es ist ja ein Set ... :oops:

Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: KK f. ältere Containerwagen.

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: SOMMERWETTER.
___
wd.


Marc79
Beiträge: 1
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 01:32

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#9

Beitrag von Marc79 » So 16. Sep 2018, 17:59

Hallo,ich hab die Kommis über das Startset verfolgt und mich interessiert ob die Wagen noch die alten Blechdinger sind oder schon moderne Kunststoffwagen sind
Dankeschön

Benutzeravatar

raily
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4124
Registriert: So 2. Jul 2006, 00:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog + Digital
Gleise: Märklin K, M + C
Wohnort: Bremen
Alter: 60

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#10

Beitrag von raily » So 16. Sep 2018, 18:33

Hallo Marc (?),

die Wagen sind dazwischen:
Also schon die Kunststoffwagen in 1:100, aber nicht modern.
Es sind die von der ersten Serie ohne KK und ohne Kulissenführung.
Zur montierten Relexkupplung git es entsprechende Tauschteile auf KK.

Viele Grüße,
Dieter.
Märklinbahner ab `61 m. Pause, Ep.III-IVa, z.Zt. keine große Anlage, aber etwas DC dazu.

Meine Umbauten: Kleine Basteleien: KK f. ältere Containerwagen.

Die Mini-Moba: Mein Testkreis: SOMMERWETTER.
___
wd.


Marty
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 373
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 11:53

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#11

Beitrag von Marty » So 16. Sep 2018, 18:55

Marc79 hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 17:59
Hallo,ich hab die Kommis über das Startset verfolgt und mich interessiert ob die Wagen noch die alten Blechdinger sind oder schon moderne Kunststoffwagen sind
Du meinst die aus dem Eröffnungsposting?

Das sind bereits Kunststoffwagen, 27 cm lang.
Allerdings stammen sie aus der ersten Serie mit elendslangen Kuppelabständen, und haben durch den deutlich falschen Drehzapfenabstand ziemlich verunglückte Proportionen.
Außerdem hat der Großraumwagen - offensichtlich um die Verkürzung auszugleichen - 2 Fenster pro Seite zuwenig, während der Abteilwagen trotz gleicher Verkürzung die volle Fensteranzahl hat, was ebenfalls nicht so ganz zusammenpassen mag.
LG Marty

Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3043
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#12

Beitrag von Der Krümel » Mo 17. Sep 2018, 15:42

Hallo Marty,

ich habe das Set auch - in praktisch neuwertigem Zustand.
Die Lok hat inzwischen einen 60760 bekommen, den ich noch rumliegen hatte. Die HLA-Motorteile musste ich noch anschaffen.
Die Wagen haben bei mir außerdem Normschächte aus dem 3D_Drucker erhalten (von Rudolf alias rwd hier aus dem Forum).

Auch wenn die Wagen nicht stimmig sind, musste ich zuschlagen, als ein leider inzwischen verstorbener Mit-Stammtischler vor einiger Zeit seine Sammlung auflöste.
Einen Freund, der dieses Set in den 1980ern zu Weihnachten bekommen hatte, habe ich jahrelang darum beneidet ... :lol:
Ich habe jahrelang zu Weihnachten und zum Geburtstag darauf gehofft - vergeblich.
Viele Grüße
Hendrik

Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Scheiße ... :lol:

Bild

Benutzeravatar

LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 529
Registriert: Di 12. Jan 2016, 18:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#13

Beitrag von LH 1001 » Di 18. Sep 2018, 12:07

Hallo Marty,
auch ich hätte das Set gerne in den 80ern besessen. Ich hätte bereits eine 3053 mit 3 Blech TEE Wagen. Diese besitze ich noch heute. An Deiner Stelle würde ich die Lok aufarbeiten, die Fehlenden Teile ergänzen, digitalisieren und bei den Wagen die NEM Adapter von RWD und stromführende Kupplungen einbauen. Ein paar Macken darf das Set schon haben :D .
Danach noch LED Beleuchtung in den Wagen einbauen, die Glühlampen raus und schon ist das Set einsatzfähig. Bei Dir hängen vermutlich viel Kindheitserinnerungen an diesem Set. Die sind unbezahlbar und auch nicht in der Bucht zu erzielen.
LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX

Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3043
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#14

Beitrag von Der Krümel » Di 18. Sep 2018, 13:14

Hallo Markus,

der Ursprungsbeitrag ist allerdings von Helge und nicht von Marty und außerdem von 2011.
Ich denke, dessen "Problem" dürfte lange gelöst sein.
Marty dagegen hat nur eine (aktuelle) Frage von Marc79 beantwortet.
Und ich hatte einfach irgendwie das Bedürfnis, meinen "Senf" dazuzugeben ... :oops:
Viele Grüße
Hendrik

Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Scheiße ... :lol:

Bild

Benutzeravatar

LH 1001
InterCity (IC)
Beiträge: 529
Registriert: Di 12. Jan 2016, 18:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital

Re: Märklin TEE-Set 2852 - was tun???

#15

Beitrag von LH 1001 » Di 18. Sep 2018, 13:39

Der Krümel hat geschrieben:
Di 18. Sep 2018, 13:14
Hallo Markus,

der Ursprungsbeitrag ist allerdings von Helge und nicht von Marty und außerdem von 2011.
Ich denke, dessen "Problem" dürfte lange gelöst sein.
Marty dagegen hat nur eine (aktuelle) Frage von Marc79 beantwortet.
Und ich hatte einfach irgendwie das Bedürfnis, meinen "Senf" dazuzugeben ... :oops:
Hallo Hendrik,
Danke für den Hinweis. Ich lese den Beitrag schon seit einigen Tagen und habe heute erst, ohne noch einmal komplett zu lesen, geantwortet :D
LG Markus
_________________________________________________

3L H0 Anlage mit unterschiedlichen Fahrzeugherstellern, K-Gleis, Steuerung ECoS 2 mit Modellstellwerk. Digitalformate MM, DCC, MFX

Antworten

Zurück zu „Sammeln / Alte Modellbahnen“