Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Version

Bereich für Testberichte von Modellbahnartikeln erstellt von Forennutzern.

Bitte beachtet die Kriterien für einen Testbericht.

Neue Testberichte müssen in einer anderen Rubrik erstellt werden und werden auf Antrag von den Admins oder der Moderation hierher verschoben. Bitte nutzt dazu die "Melden"-Funktion des Forums.
Humungus1600
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#26

Beitrag von Humungus1600 »

Modelleisenbahner 1966 hat geschrieben:Hallo Humungus1600 ,

ich muß Dir wiedersprechen , in meinem Rübezahl werkelt ein Loksound Version 3.5 und kein Loksound Version 4.0 .

Habe die Version mit meinem Lokprogrammer welcher auf dem neusten Softwarestand ist ausgelesen .

Vielleicht gibt es unterschiedliche Versionen mit ESU - Sounddecodern des Rübezahl´s !

Gruß Modelleisenbahner 1966
Da ich noch einen zweiten bekomme wird hoffentlich auch dieser einen LS V 4.0 haben.
Das werde ich auch wieder hier posten.

Thomas K
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#27

Beitrag von Thomas K »

Hallo,

bei mir ist heute auch der rote Rübezahl eingetroffen. Bei meinem ist ebenfalls "nur" ein
Loksound 3.5 eingebaut.

Gruß
Thomas

Humungus1600
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#28

Beitrag von Humungus1600 »

Hallo hast du den mit der Ecos ausgelesen oder meinst du das laut Beschreibung. Mfg Bernd
Was mich wundert ist das es den Rübezahl Sound nur für den 4er gibt aber nicht für 3.5 und dann noch OEM
http://www.esu.eu/nc/download/geraeusch ... Bpage%5D=1


Länderbahnmartin
InterCity (IC)
Beiträge: 539
Registriert: Do 28. Apr 2005, 21:39
Nenngröße: 0
Stromart: DC

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#29

Beitrag von Länderbahnmartin »

Hallo, gibt es auch Rübezahhlbesitzer der Nr. 44131? Hat diese Version - wie auf dem vergrößerten Foto bei Mobashop Lippe -tatsächlich angedeutete Holzbänke im Ggs. zu den neueren Versionen? Bei diesen ist auf den Fotos nämlich nur schwarze Bank zu sehen

Herzlichen Dank für das Nachschauen

Martin

Benutzeravatar

Kehrdiannix
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1572
Registriert: Di 21. Dez 2010, 18:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: Märklin M
Kontaktdaten:

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#30

Beitrag von Kehrdiannix »

Jens Wulf hat geschrieben:Danke

Ich glaube der Standardzug war ET plus 8 EB plus ET erweiterbar um 4 EB und weiterer ET, oder einzelner ET
Sprich nix umsetzen, da jeweils ein ET an beiden Zugenden, oder Einzelfahrer

Solange jedenfalls, bis irgendwann die ES zur Verfuegung standen. Dann wurden aber die EB nicht mehr eingesetzt, da diese durch die ES ersetzt wurden. (Oder gibt es Fotos mit ET, EB und ES?)
In der aktuellen MIBA stehen auch die Fahrrouten mit den jeweiligen Kombinationen.


Gruß,
David

rolfuwe
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#31

Beitrag von rolfuwe »

....Oder gibt es Fotos mit ET, EB und ES?)...
http://www.zackenbahn.de/images/fahrzeu ... et89_3.jpg

bert01
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#32

Beitrag von bert01 »

Humungus1600 hat geschrieben:Hallo hast du den mit der Ecos ausgelesen oder meinst du das laut Beschreibung. Mfg Bernd
Was mich wundert ist das es den Rübezahl Sound nur für den 4er gibt aber nicht für 3.5 und dann noch OEM
http://www.esu.eu/nc/download/geraeusch ... Bpage%5D=1
Moin, den Sound für den ET89 gibt es für ESU Loksound 3,5 als auch für den 4,0. Bei V3,5 findet man den Soundfile
bei ESU Download Loksound 3. Generation unter "Loks mit Loksound ab Werk".

mfG Bernd

Humungus1600
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#33

Beitrag von Humungus1600 »

Hier mal einige neue Bilder des Rübezahl mit Schneepflug. Es werkelt in diesem der Loksound 4.0 ESU
Bild
Bild
Bild
Sorry für die leichte unschärfe ging nicht besser

Benutzeravatar

Oambegga Bockerl
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1860
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 20:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Gleise: Peco Code 75 AC Umb.
Wohnort: Passau
Alter: 45

Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Version

#34

Beitrag von Oambegga Bockerl »

Hallo,

hätte eine kleine Bitte an die Besitzer der 3-Leiter Version: Wäre es möglich ein Bild des Schleiferdrehgestells hier einzustellen? Lt. Ersatzteilliste ist die Getriebeabdeckung bei der 2-Leiter Version identisch. Es ist hier auch ein Loch für die Schraube des Schleifers und eins wie es scheint für das Kabel vorhanden. Da ich die Verstärkerschaltung für die Innenbeleuchtung ohnehin entfernen muss, wollte ich auch gleich noch die Schlussleuchten "gangbar" machen. Das wird wohl das grössere Übel werden fürchte ich...... ;-) Hat sich das sonst schon jemand von euch "angetan"? :bigeek:

Danke!
Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.

Humungus1600
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#35

Beitrag von Humungus1600 »

Die Deckel sind identtisch habe meine Kamera nicht bei mir aber dafür den Rübezahl. Die Rückleuchten gangbar machen darüber war ein Bericht in der Miba, viel Spass sag ich mal und bestell dir die Dinger schon mal genug zum probieren. Danach unbedingt die bilder hier posten.

Benutzeravatar

Oambegga Bockerl
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1860
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 20:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Gleise: Peco Code 75 AC Umb.
Wohnort: Passau
Alter: 45

Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Version

#36

Beitrag von Oambegga Bockerl »

Hi,

habe ja nicht vor die Dinger zu vermurksen. Und danke für die Info bezüglich der Getriebedeckel! :)
Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.

Humungus1600
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#37

Beitrag von Humungus1600 »

klaro gern geschehen, hast du den bericht gesehen?

Benutzeravatar

Oambegga Bockerl
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1860
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 20:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Gleise: Peco Code 75 AC Umb.
Wohnort: Passau
Alter: 45

Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Version

#38

Beitrag von Oambegga Bockerl »

Hallo,

also die Laternen sind schon mal alle gebohrt. Mit etwas Gefühl, einem Bohrständer und nicht zu fest vorgespanntem Schraubstock geht das ganz gut!
Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.

Humungus1600
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#39

Beitrag von Humungus1600 »

dann sind wir schon mal auf bilder gespannt

Benutzeravatar

Oambegga Bockerl
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1860
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 20:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Gleise: Peco Code 75 AC Umb.
Wohnort: Passau
Alter: 45

Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Version

#40

Beitrag von Oambegga Bockerl »

Sodalla, Nummer 1 lebt. Sicher kein Job für Grobmotoriker oder Hyperaktivlinge, aber durchaus machbar! Ich habe das abgezwackte Ende eines roten Lichtleiters (Von einer ROCO 110) etwas abgedreht und in die Laterne gesteckt. Die 0603er LED mit Kabeln versehen und von hinten angeklebt. Etwas schwarze Farbe und gut is. Sicherlich wäre Kupferlackdraht besser gewesen, aber das Zeug mag ich nicht.

Seht selbst:
Bild
Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.

Humungus1600
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#41

Beitrag von Humungus1600 »

in der Miba der Umbauer hatte ne smd drin und diese versiegelt ich schaue mal vl finde ich den bericht

Benutzeravatar

Oambegga Bockerl
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1860
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 20:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Gleise: Peco Code 75 AC Umb.
Wohnort: Passau
Alter: 45

Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Version

#42

Beitrag von Oambegga Bockerl »

Also, der Rübezahl ist ja ein Graus für jeden Umbauer. So eine verwanzte Konstruktion hatte ich bisher selten in Händen. Die Zugschlusslaternen sind hier das geringste Übel. Das wird wohl mein einziges Modell dieses Fahrzeugs bleiben.
Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.

Humungus1600
Ehemaliger Benutzer

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#43

Beitrag von Humungus1600 »

Ja das ist war beim ersten öffnen dacht ich mich trifft der Schlag

Benutzeravatar

Oambegga Bockerl
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1860
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 20:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Roco Z21 und cT/Tran ZF5
Gleise: Peco Code 75 AC Umb.
Wohnort: Passau
Alter: 45

Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Version

#44

Beitrag von Oambegga Bockerl »

Ich bleibe dabei: Der ET 89 von BRAWA ist eine "Kraxn" wie wir in Niederbayern sagen. Die Bauteile und Kabel kosten bei BRAWA offensichtlich nichts. So viele Endstufen wie hier habe ich noch nie in einer Lok/einem Triebwagen aufgefunden. Das Decoder-Fach ist mit nur einer Schraube ohne zusätzliche Haltenasen befestigt, der LS-Einbauraum ist totaler Quatsch, die Attrappen der oberen Laterne ist mit Wurfpassung über den Lichtleiter geschoben, die Pufferbohlen/Bühnen sind mit einem nicht aushärtenden Kleber befestigt, die Kabel sind unter aller Kanone verlegt......

Das Modell ist optisch wirklich schön, die Technik ist der reinste Chinesendreck!
Grüsse Thomas,

Roco Z21, cT/Tran ZF5/HR3,WLAN-Multimäuse, RocRail, HSI-88, Peco Streamline Code 75 Umbau auf 3-Leiter, nur DCC-Decoder von cT/Tran, Lenz, Tams, LDT und Zimo, Anlage Bad Reichenhall im Bau.

Benutzeravatar

roschi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1511
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 57

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Vers

#45

Beitrag von roschi »

Nobo200 hat geschrieben:Nochmals zum "Verhaken" bei manchen Weichen beim M-Gleis.
Der Brawa-Schleifer ist an den Enden nur ganz wenig gerundet. Deshalb neigt er dazu, beim Ansteigen der Punktkontakte an den Weichen sich zu verhaken. Der Original-Märklin-Schleifer weist eine viel stärkere Rundung auf.
Kurzum: Habe Schleifer getauscht, fährt jetzt problemlos.

Gruß, Norbert
Das kann ich auch unterstützen. Meiner, den ich eher als Straßenbahn einsetze, kann nur rückwärts gut über die ganze Strecke fahren. Vorwärts, liegt am Schleifer, setzt er Kurzschlüsse.

LG Roschi
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.


ruedi71
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 257
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 10:02

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Version

#46

Beitrag von ruedi71 »

Hallo zusammen,

hat von Euch mal jemand den Schneepflug gegen eine Kupplung getauscht? Wie bekommt man den Schneepflug ohne Beschädigungaus dem NEM Schacht oder ist dieser eingeklebt?

Gruß Rüdiger


bernie696
Beiträge: 1
Registriert: Do 11. Aug 2016, 09:16
Deutschland

Re: Testbericht von Brawa´s " Rübezahl " in der AC DB - Version

#47

Beitrag von bernie696 »

ruedi71 hat geschrieben:Hallo zusammen,

hat von Euch mal jemand den Schneepflug gegen eine Kupplung getauscht? Wie bekommt man den Schneepflug ohne Beschädigungaus dem NEM Schacht oder ist dieser eingeklebt?

Gruß Rüdiger
Hallo Rüdiger!
Ich habe heute bei Brawa nachgefragt, der Schneepflug ist fest mit der Kupplungskulisse verbunden. Wenn man den Schneepflug ganz weghaben will muß die Kulisse ausgetauscht werden. Es gibt aber die Möglichkeit eine Kupplung anzubringen obwohl der Schneepflug am Modell verbleibt. In der Mitte des Schneepfluges kurz unterhalb der oberen Kante kann man ein mit einiger Mühe ein kleines Viereck entdecken, das zu einem kleinen Pfropfen gehört der wiederum den NEM Schacht verschließt. Dieser kleine Pfropfen läßt sich mit einem kleinen Schraubendreher o. ä. nach hinten, Richtung Modellmitte herrausdrücken. Er fällt nach unten herraus. Damit ist der Schacht für die Aufnahme der Kupplung bereit. ☺☺
Gruß Bernd.

Antworten

Zurück zu „Testberichte“