AC-Untersuchungsgrube mit beweglichem Mittelleiter, alle Baubilder wieder da !

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Threadersteller
BW-Fan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1328
Registriert: Di 23. Dez 2008, 20:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Enzkreis
Alter: 48

AC-Untersuchungsgrube mit beweglichem Mittelleiter, alle Baubilder wieder da !

#1

Beitrag von BW-Fan » Mi 26. Jan 2011, 22:31

Hallo Jungs,


Einige von euch kennen sicher meine Anlage,(siehe Signatur),oder auch die ein oder andere Bastelei hier im Forum .
In meinem Thread habe ich neulich mein neuestes Projekt,mein BW vorgestellt.Unter all den vielen Kommentaren war unter anderem auch der von "Dirk aus Düsseldorf",der meinte die Messingbleche als Mittelleiter in meiner Untersuchungsgruben sehen be... aus,womit er nur recht hat,und gab mir eine Anregung wie man es vielleicht ändern könnte.Dirk,wenn du wüsstest was du angerichtet hast, :twisted: :twisted: ,wieviele Stunden Arbeit,wieviele Liter Kaffee,wieviele schlaflose Nächte auf der Suche nach dem Wie,aber es hat sich gelohnt :redzwinker:


All das bisher Gesehene hatte mich noch nie befriedigt,Nägel als Pukos,Draht als Leiter,oder in regelmässigem Abstand Riffelblechabdeckungen.


Ich hab was Neues :wink: :bigeek:


Aus 4mm Sperrholz und Mauerplatten von Auhagen werden die Gruben gebaut,in deren Boden mit der Proxxon Tischkreissäge eine 1mm breite Nut gesägt wurde.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Als Nächstes ging es darum den "Mittelleiter" zu Bauen,das Material dafür konnte dem hiesigen Flaschnergeschäft zum Dank als Abfall für umme erworben werden.


In ein 0,6mm Kupferblech wurde mit einer Reißnadel eine Riffelblech-imitation hineingeritzt,ein Streifen abgeschnitten,und wiederum ein Stück abgeschnitten.


Bild

Bild



Dieses wurde an einem Ende etwas nach oben gebogen,und in die Grube eingepasst

Bild


Nun habe ich eine Stecknadel mit 0,6mm Durchmesser an die Unterseite des "Mittelleiters gelötet


Bild


Das Innenleben eines Bananensteckers wurde in ein vorgebohrtes und auf Mass gesägtes Brettchen geklebt,und ein Kabel angelötet,und auf einem Wagen drappiert

Bild

Dann ein Brett gesägt,und 2 Schienen mit jeweils rechts und links einer Wagenlänge mehr als die Gruben lang sind aufgeschraubt,mit exakt dem Selben Abstand wie die Gruben zueinander :!: ,und an 4 Gewindestangen wiederum exakt unter den Gruben angeschraubt


Bild

Bild


Den Wagen mit dem Holzbrettchen auf das Gleis gestellt,und den "Mittelleiter von Oben durch den Schlitz im Grubenboden in den Bananenstecker gesteckt und festgeschraubt


Bild

Bild


Jetzt benötigte ich eine Umlenkrolle,die schnell im Innenleben eines alten Kasettenrecorders gefunden wurde.Diese wurde in einem U-Kästchen aus Sperrholz befestigt,und in einer ausgemessenen Höhe in der Flucht des Mittelleiters an das Anlagenbrett geschraubt


Bild

Bild


Als nächstes wurde aus einem Stück Draht ein kleines Häkchen gebogen ,an dessen Ende eine Öse ist.An diese wurde ein Bindfaden angeknotet,an dessen Ende ein durch Versuche ermitteltes Gewicht angebunden wurde,bei mir eine Mutter M6 und über die Umlenkrolle gelegt.Das Häkchen habe ich am Kupplungsbügel des Wagens eingehakt,wie auf dem Bild gerade noch zu erkennen ist.


Bild

Bild

Bild


Mpfffff,nachdem meine Katze "Fussel" die herabhängenden Fäden mit den Muttern besonders lustig fand und schon einen abgerissen hatte,
wurden diese In sogenannten "Fussel-Schutzrohren" versteckt :twisted:

Bild

Bild

Bild
Und nun zum Ablauf,



die Lok fährt auf die Grube zu,egal ob vorwärts,rückwärts,Dampf,E,- oder Diesel.Der Schleifer gleitet über den "Mittelleiter" bis an dessen hochgebogenes Ende.Dort trifft er auf Widerstand,und schleift den "Mittelleiter" mit dem Wagen darunter bis an das Grubenende unsichtbar unter der Lok mit.Am Grubenende Läuft der Wagen auf einen Stopper,und somit bleibt auch der "Mittelleiter "stehen.Die Lok fährt weiter,der Schleifer gleitet über das hochgebogene Ende,und trifft auf die Pukos des Folgegleises.Sobald der Schleifer den "Mittelleiter" verlassen hat,tritt die Schwerkraft ein,und das Gewicht zieht den Wagen mit "Mittelleiter" über die Umlenkrolle wieder an den Grubenanfang zurück.Somit ist die Grube zwar nur in eine Richtung befahrbar,ist aber nicht relevant.



Mein Fazit,


eine nicht allzuleichte Bastelei,die sehr viel Genauigkiet erfordert,Geduld und starke Nerven verlangt (und eine einsichtige Ehefrau)
aber mit einem unglaublichem Ergebnis überrascht.Besonders zu erwähnen ist die Freude,wenn die Lok das erste Mal über eine "Leere" Grube fährt,und der "Mittelleiter wie von Geisterhand wieder an den Grubenanfang zurückfährt.

Ich wünsche euch viel Freude mit diesem Bericht,und vielleicht baut es der Ein oder Andere ja nach.


P.S.:Wenn mir meine Tochter mal erklärt wie man Videos einstellt gibts eins :oops:
Zuletzt geändert von BW-Fan am Di 25. Apr 2017, 20:41, insgesamt 6-mal geändert.
Gruß,Heiko

Nur Altern hilft bei Plastikglanz

Hier gehts nach Katzenberg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=47486

Benutzeravatar

181fan
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2173
Registriert: Fr 25. Jul 2008, 11:43
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Z21
Gleise: K-Gleis
Wohnort: SaarCentral
Alter: 47
Deutschland

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#2

Beitrag von 181fan » Mi 26. Jan 2011, 22:48

Wahnsinn, Geil, Genial!

Wenn das so funktioniert wie beschrieben, kauf ich das Patent ab! :D
Gruß
Martin (181fan)
---------

Letztes Projekt: Sammlungsverkleinerung!
Aktueller Zug: -+-
Next: Es wird die Bahn gebaut!


OliverW.
InterCity (IC)
Beiträge: 829
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021, 60226
Gleise: C

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#3

Beitrag von OliverW. » Mi 26. Jan 2011, 23:01

Hallo Heiko,

wunderbar, sehr gut gelöst! :D Ich wusste, das Du uns damit überraschen wirst... :mrgreen: Hast Du auch noch ein Bild (von oben) im fertigen Zustand, Grube eingebaut?
BW-Fan hat geschrieben:Somit ist die Grube zwar nur in eine Richtung befahrbar,ist aber nicht relevant.
Wie machst Du dann die Rückfahrt, wenn kein "Mittelleiter" mehr da ist?

Oliver W.

Benutzeravatar

Roland
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1986
Registriert: Mi 15. Jun 2005, 15:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 38

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#4

Beitrag von Roland » Mi 26. Jan 2011, 23:15

OliverW. hat geschrieben:Wie machst Du dann die Rückfahrt, wenn kein "Mittelleiter" mehr da ist?
Im BW gibt es im Normalfall keine Rückfahrt. Die Loks verkehren auf den Behandlungsgleisen immer nur in eine Richtung. Für die Fahrt aus dem BW gibt es ein extra Gleis zum Umfahren der Behandlungsgleise.
So entsteht eine Art Kreisverkehr und die Betriebsabläufe werden nicht von entgegen kommenden Loks gestört.

Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6804
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#5

Beitrag von kaeselok » Do 27. Jan 2011, 08:23

Hallo Heiko,

ein "wandernder" Mittelleiter! Wow! :shock:

Die Idee solltest Du Dir wirklich patentieren lassen und ein komplettes Gleissystem rausbringen! :mrgreen:


Viele Grüße,

Kalle

Benutzeravatar

Winfried Frey
InterCity (IC)
Beiträge: 798
Registriert: Do 28. Apr 2005, 22:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021
Gleise: K-Gleis
Wohnort: tutto il mondo
Alter: 56

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#6

Beitrag von Winfried Frey » Do 27. Jan 2011, 08:53

Hallo,

Patent etc. kannst Du schon vergessen.
Durch den Thread hier ist das Ganze vorveröffentlicht und damit im patentrechtlichen Sinn bereits Stand der Technik.

Gruß
Winfried Frey
Die FREYSENBAHN - Meine Anlage
viewtopic.php?f=64&t=89596

Benutzeravatar

Dirk aus Duesseldorf
InterCity (IC)
Beiträge: 837
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021+ MobStation
Gleise: K Gleis + C Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 56
Deutschland

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#7

Beitrag von Dirk aus Duesseldorf » Do 27. Jan 2011, 09:21

HALLO HEIKO!

Du bist ja echt der Hammer! :shock: :shock: :shock:
Einfach genial wie Du diese verrückte Idee in kürzester Zeit in die Realität umgesetzt hast!!!

Ich bin einfach nur begeistert und gratuliere Dir ganz herzlich zu dieser echten Spitzen"bastelei"!
Das das funktioniert was ich mir da so leichtfertig ausgedacht hatte...einfach irre.

Wenn Du das Filmchen dazu noch zeigen kannst wäre es natürlich die Krönung.

Ach ja...ich finde das gehört als technischer und optischer (für AC FAHRER) Leckerbissen ab in die RUHMESHALLE !!

Allerbeste Grüße,
Dirk
Zuletzt geändert von Dirk aus Duesseldorf am Do 27. Jan 2011, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
Hier geht's zu meiner Dauerbaustelle - Klick aufs Bild: :wink:

Bild

Benutzeravatar

two_tommy
EuroCity (EC)
Beiträge: 1003
Registriert: Do 22. Jan 2009, 21:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3 plus + Rocrail
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Südhessen
Alter: 43
Deutschland

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#8

Beitrag von two_tommy » Do 27. Jan 2011, 09:50

Heiko :shock: :shock:

Du schaffst uns echt :wink:

Einfach grandios, Deine Umsetzung :!: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:


Ich stimme ebenfalls für die Ruhmeshalle für technische Bahnbauten :fool:
Zuletzt geändert von two_tommy am Do 27. Jan 2011, 15:23, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße, Euer Tommy

hier gehts zur Thomasburg 3,60x3,0m im Bau

Benutzeravatar

Appenzellermichel
EuroCity (EC)
Beiträge: 1104
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 08:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Hessen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#9

Beitrag von Appenzellermichel » Do 27. Jan 2011, 10:21

Also Heiko,

da muß ich mich ja nun ganz weit nach unten verneigen. Du bist ja ein richtiger Tüftler und dann noch diese präziese und gelungene Umsetzung. Einfach super sage ich nur!!! :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

Nun braucht es noch eine Erweiterung damit die Idee auch von Modellbahnern mit
Lokschuppen und darin enthaltenen Untersuchungsgraben nutzbar ist. Evtl.
könnte hier der Magentismus eine Rolle spielen. Somit könnte die Lok im Lokschuppen
wieder raus fahren und dabei den gebauten Schlitten mitziehen.
:!: :?:
Ist aber nur so ein Gedanke von mir. :fool:

Hallo ADMINS ich vote den Beitrag und die gezeigte Leistung für die Ruhmeshalle
Tschüss bis bald :!:

Helmut

Hier bin ich im Stummiforum:

viewtopic.php?f=64&t=49874

Hier geht es zu meiner Homepage:

http://www.appenfluhertal.com


Grisu AC

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#10

Beitrag von Grisu AC » Do 27. Jan 2011, 14:18

Appenzellermichel hat geschrieben:Nun braucht es noch eine Erweiterung damit die Idee auch von Modellbahnern mit
Lokschuppen und darin enthaltenen Untersuchungsgraben nutzbar ist. Evtl.
könnte hier der Magentismus eine Rolle spielen. Somit könnte die Lok im Lokschuppen
wieder raus fahren und dabei den gebauten Schlitten mitziehen.
:!: :?:
Ist aber nur so ein Gedanke von mir. :fool:
Wenn dann noch jemand den Kupfermagneten erfindet, könnte das sogar klappen :fool:


julric
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 26
Registriert: Do 21. Okt 2010, 09:59
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#11

Beitrag von julric » Do 27. Jan 2011, 15:39

Appenzellermichel hat geschrieben:Nun braucht es noch eine Erweiterung damit die Idee auch von Modellbahnern mit
Lokschuppen und darin enthaltenen Untersuchungsgraben nutzbar ist. Evtl.
könnte hier der Magentismus eine Rolle spielen. Somit könnte die Lok im Lokschuppen
wieder raus fahren und dabei den gebauten Schlitten mitziehen.
Das Problem der Untersuchungsgruben im Lokschuppen ist doch eher das Platzproblem für den oben gezeigten Aufbau sternförmig unter der Anlage.
Das System an sich sollte theoretisch auch im Lokschuppen funktionieren, da der Schlitten bei der Einfahrt mit dem Schleifer der Lok zu dessen Endposition gezogen wird - da man nicht drüber hinaus fährt, wenn die Grube bis zum Ende des Schuppens geht, bleibt der Schlitten weiterhin unter dem Schleifer.
Bei der Ausfahrt sollte der Schlitten auch wieder mit dem Schleifer in verkehrter Richtung laufen, da das Gegengewicht diesen unter dem Schleifer (auf Anschlag zu dem nach oben gebogenen Stück) halten müsste - zur Not einfach das Gegengewicht so weit erhöhen, dass genau dieser Fall eintritt.

Es wäre schön, wenn Du, BW-Fan, das mal an Deinem Modell testen könntest, ob der Schlitten auch bei Änderung der Fahrtrichtung mitten auf der Grube unter dem Schleifer bleibt und wenn nicht, ob man durch Erhöhung des Gegengewichtes dafür sorgen kann, ohne Beeinträchtigung der bisherigen Funktion.

Vielen Dank für die Umsetzung dieser tollen Idee!

Benutzeravatar

dada81
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 10:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: TrainController Gold
Gleise: Tillig Elite, Piko A
Wohnort: Sauerland
Alter: 38
Kontaktdaten:

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#12

Beitrag von dada81 » Do 27. Jan 2011, 15:55

Ich mache mich mal unbeliebt: Mit 2-Leiter hat man das Problem nicht :baeh:

Nein, jedem das seine! Super Idee, tolle Basteilei!
Ich wäre auch für eine extra Ruhmeshalle für Basteleien!!
Grüße aus dem Hochsauerland
Daniel
--- 22 m² Kellerraum randvoll mit ca 50 DCC-Loks und ca 500 Waggons auf Tillig-Elite und Piko A-Gleis (SBf) unter Lenz Digital plus mit TC Gold 7.0 sowie diversen Fremo-Modulen ---


Threadersteller
BW-Fan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1328
Registriert: Di 23. Dez 2008, 20:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Enzkreis
Alter: 48

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#13

Beitrag von BW-Fan » Do 27. Jan 2011, 17:17

Hallo Jungs,


uiuiui, ist das eine Anteilnahme hier, :bigeek: .

Vielen Dank euch allen für das Lob, :oops:


@ Helmut :Hey mein Freund,mit den Gruben im Lokschuppen funktioniert es ebenfalls.Es ist genau so wie Julric sagt.Sobald die Lok auf dem "Mittelleiter" steht,kannst du mit ihr vor und zurückfahren,solange der Wagen darunter nicht auf das Anschlagklötzchen auffährt.Erst dann,und auch nur bei Vorwärtsfahrt rutscht der Schleifer uber den "Mittelleiter" und fährt zurück.
Der Platz dürfte auch kein Problem sein,weil er Unten identisch ist mit Oben. :wink:


@ Julric : Hallo Julric,es ist wie du sagst,und wie ich es jetzt Helmut geschrieben habe.Ich bin X-Mal mit jeder Lok die ich habe vor und zurück gefahren,ohne 1 Störung.Erst beim Verlassen der Grube wird der Wagen zurückgezogen.


@ Thomas: :oops: :oops: :oops: :oops: ,schaue heute Abend mal bei dir rein,und schaue was du so werkelst :wink:

@ Dirk: Hey Dirk,da siehst du mal was du angerichtet hast :lol: :lol: :lol: .

Ein Filmchen gibts auch demnächst,sobald ich weiss wie das funktioniert.Im Gegensatz zum Handwerklichen bin ich nämlich ein Nullblicker wenn es um Computer und ähnliches Zeugs geht :twisted: :twisted: :mrgreen:
Gruß,Heiko

Nur Altern hilft bei Plastikglanz

Hier gehts nach Katzenberg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=47486

Benutzeravatar

Dirk aus Duesseldorf
InterCity (IC)
Beiträge: 837
Registriert: So 5. Sep 2010, 19:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021+ MobStation
Gleise: K Gleis + C Gleis
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 56
Deutschland

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#14

Beitrag von Dirk aus Duesseldorf » Do 27. Jan 2011, 22:39

Hallo Heiko,

herzlichen Glückwunsch zur verdienten Erhebung Deiner Arbeit in die Ruhmeshalle!

Ich bin baff und auch froh über das was ich "da angerichtet" :idea: habe, denn die Welt der Pickelbahner ist seit
Deinem Werk nicht mehr dieselbe. Bin mal gespannt, ob es Nachahmer geben wird.
Deine Gruben ohne Draht und Bleche in der Öffnung sehen einfach zu gut aus...für jemand der 3 Leiter fährt.

Die Ehre der (vielleicht) weltweit Erste zu sein der sowas funktionstüchtig gebaut hat steht alleine Dir zu! :D

Viele Grüße,
Dirk
Hier geht's zu meiner Dauerbaustelle - Klick aufs Bild: :wink:

Bild


Threadersteller
BW-Fan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1328
Registriert: Di 23. Dez 2008, 20:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Enzkreis
Alter: 48

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#15

Beitrag von BW-Fan » Fr 28. Jan 2011, 19:19

HURAAAAAA,


mein erstes hochgeladenes Video :clap: :clap: :clap:


ihr müsst leider die sch..... Qualität entschuldigen,aber besser als garnix :fool:


Hier nun meine Grube in Aktion :bigeek:





ich hoffe es funktioniert,wenn ja,viel Spass beim Anschauen
Gruß,Heiko

Nur Altern hilft bei Plastikglanz

Hier gehts nach Katzenberg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=47486

Benutzeravatar

kaeselok
ICE-Sprinter
Beiträge: 6804
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 13:15
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II / TAMS
Gleise: Hübner nach NEM
Wohnort: Brühl

Re: AC-Untersuchungsgrube ohne festen Mittelleiter

#16

Beitrag von kaeselok » Fr 28. Jan 2011, 21:40

Hallo Heiko,

wenn es einen Nobelpreis für Modellbahn gäbe, würdest Du ihn bekommen!!! :D


Viele Grüße,

Kalle

Benutzeravatar

BR dirk
InterRegio (IR)
Beiträge: 159
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2/ CanDigital Bahn/ RocRail
Gleise: C, K und M-Gleis
Wohnort: Leverkusen
Alter: 51
Deutschland

Re: AC-Untersuchungsgrube ohne festen Mittelleiter

#17

Beitrag von BR dirk » Fr 28. Jan 2011, 22:13

Super,

eine geniale Idee und eine perfekt Umsetzung.

Herzlichen Glückwunsch

dirk


Schellaberger
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1567
Registriert: So 17. Jan 2010, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C+K
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: AC-Untersuchungsgrube ohne festen Mittelleiter

#18

Beitrag von Schellaberger » Fr 28. Jan 2011, 22:16

Hallo,


genial die Idee :clap: . Was ich noch machen würde, wäre ein kleiner Gummistopper, damit man den Anschlag, wenn der Schlitten zurückfährt, nicht mehr so deutlich hören kann.

Gruß

Viktor
Mikroländer-Mitglied

Benutzeravatar

robo71
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: K- und C-Gleis
Wohnort: Rhön
Kontaktdaten:

Re: Eine Bastelei,Kategorie Wahnsinn

#19

Beitrag von robo71 » Fr 28. Jan 2011, 23:26

:bigeek: Das ist ... supercalifragilisticexpialigetisch ... mindestens! :bigeek:

Ich wußte es schon immer: Modellbahner sind ja irgendwie ein bißchen ... crazy ... aber SO crazy! Das ist mir neu :mrgreen:

Genial, ihr beiden: Die Oscar für Drehbuch und Regie gehen an euch!

:clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

Robo
Als ich jünger war, konnte ich mich an alles

ERINNERN

egal ob es passiert war oder nicht.

(Marc Twain)


Threadersteller
BW-Fan
EuroCity (EC)
Beiträge: 1328
Registriert: Di 23. Dez 2008, 20:47
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Enzkreis
Alter: 48

Re: AC-Untersuchungsgrube ohne festen Mittelleiter

#20

Beitrag von BW-Fan » Sa 29. Jan 2011, 18:28

Hallo Jungs,


@ Kalle :Hallo Kalle,wenn schon,dann nicht den NoBell,- sondern den MoDell-Preis :lol: :lol: :lol: ,aber den hätten auch noch Andere verdient :wink:


@ Dirk: Hey Dirk,vielen Dank :oops:


@ Viktor: Hallo Viktor,das mit dem Gummistopper kommt noch,genau wie die farbliche Anpassung des "Mittelleiters",das hier ist ja der Prototyp :mrgreen:


@ Robo: Hallo Robo,dir auch meinen Dank,aber sag mal, wie kommt man auf so supercalifragilisticexpialigetisch ein Wort :bigeek:


aber freut mich dass es euch gefällt :wink:
Gruß,Heiko

Nur Altern hilft bei Plastikglanz

Hier gehts nach Katzenberg
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=47486

Benutzeravatar

Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2794
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 20:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Gleise: C-Gleis, Roco Line
Alter: 50
Deutschland

Re: AC-Untersuchungsgrube ohne festen Mittelleiter

#21

Beitrag von Dirk Ackermann » Sa 29. Jan 2011, 18:46

Moin Heiko,
BW-Fan hat geschrieben:...
@ Robo: Hallo Robo,dir auch meinen Dank,aber sag mal, wie kommt man auf so supercalifragilisticexpialigetisch ein Wort :bigeek:


aber freut mich dass es euch gefällt :wink:
auf so ein Wort kommt man wenn man "Mary Poppins" mehr als einmal gesehen hat. :wink:
Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


Schellaberger
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1567
Registriert: So 17. Jan 2010, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C+K
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: AC-Untersuchungsgrube ohne festen Mittelleiter

#22

Beitrag von Schellaberger » Sa 29. Jan 2011, 18:58

Hallo Heiko,


ich hätte da eine Idee, weiß aber nicht, ob sich das realisieren läßt. Wäre es möglich den Schlitten unter dem Gleis verschwinden zu lassen? Es würde nur die Kante des Schlittens zu sehen sein. Stößt der Schleifer daran, kommt der Schlitten unter dem Gleis hervor. Ein ähnliches Prinzip wie bei einem Rolladen.

Gruß

Viktor
Mikroländer-Mitglied

Benutzeravatar

robo71
InterRegio (IR)
Beiträge: 245
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: K- und C-Gleis
Wohnort: Rhön
Kontaktdaten:

Re: AC-Untersuchungsgrube ohne festen Mittelleiter

#23

Beitrag von robo71 » Sa 29. Jan 2011, 22:39

Dirk Ackermann hat geschrieben:Moin Heiko,
BW-Fan hat geschrieben:...
@ Robo: Hallo Robo,dir auch meinen Dank,aber sag mal, wie kommt man auf so supercalifragilisticexpialigetisch ein Wort :bigeek:


aber freut mich dass es euch gefällt :wink:
auf so ein Wort kommt man wenn man "Mary Poppins" mehr als einmal gesehen hat. :wink:
Bingo!

@Heiko: Ich würde sagen: Klassischer Fall von Bildungslücke :mrgreen:

Robo
Als ich jünger war, konnte ich mich an alles

ERINNERN

egal ob es passiert war oder nicht.

(Marc Twain)

Benutzeravatar

h0bahner
InterCity (IC)
Beiträge: 532
Registriert: Di 7. Sep 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MultiMaus
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 25

Re: AC-Untersuchungsgrube ohne festen Mittelleiter

#24

Beitrag von h0bahner » Di 1. Feb 2011, 21:14

Mensch,das ist einfach genial! Die Mittelleiter haben mich beim 3 Leitergleis immer gestört, wenn man Gruben zwischen die Gleise baut. Aber diese Lösung ist genial :bigeek:
mit freundlichem Gruße
J-P


HafenbahnFrankfurt
InterCity (IC)
Beiträge: 949
Registriert: Do 5. Mär 2009, 13:40
Wohnort: Frankfurt/Main
Alter: 24
Kontaktdaten:

Re: AC-Untersuchungsgrube ohne festen Mittelleiter

#25

Beitrag von HafenbahnFrankfurt » Di 1. Feb 2011, 22:35

Hallo,
die Idee finde ich genial! Ich finde nur dieses zurücklaufende Blech alles andere als ein Hingucker. Deshalb habe ich mir etwas überlegt ohne zu wissen ob es tatsächlich funktionieren kann.

Und zwar, in solchen Gruben dürften ja häufig leute gewesen sein, die den alten Damen unter den Rock schauten. Meine Idee ist jetzt eine Figuer an den Draht zu kleben an dem jetzt das Blech ist, dann den Draht oben so biegen, dass der Schleifer sich erstmal verfängt aber bei größer werdenden Wiederstand wieder runterrutscht, sprich am Ende der Grube. Wenn dann der Wagen zurückläuft zur Startposition sieht es so aus als ob da jemand durch die Grube laufen würde.

Einzige Vorraussetzung dafür wäre halt nur ein Draht der wenig bis gar nicht federt. Das ganze wäre zum einen optisch unauffälliger, und auch vorbildgerechter als ein sich bewegendes Blech.

Ich würde mal behaupten, dass man mit etwas Geduld einen Draht durch eine H0 Figur ziehen kann, oben abbiegen und dann etwas nach oben. Siehe Skizze. Das müsste eigentlich auch reichen zur Stromübertragung, soalnge der Draht eben nicht federn kann sondern immer gleichmäßig bewegt wird.


Hier mal meine Skizze. Meine paint Malkünste sind leider nicht so ausgeprägt. :fool:

Bild

Der rote Strich ist der Draht, der dicke blaue der Schleifer.
Viele Grüße
Yannick

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“