Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten

Threadersteller
Leo Hummel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

#1

Beitrag von Leo Hummel »

Hallo,
vor Kurzem habe ich meinen Turmtriebwagen erst bekommen, und wollte ihn natürlich auch direkt ausprobieren, allerdings gibt es da ein Problem im Zusammenhang mit der Ecos!
Ich habe, wie auch hier schon des Öfteren beschrieben, die Lok auf die Adressen 69/70 umprogrammiert, wobei auch alle mit der Ecos erreichbaren Funktionen funktionieren.
Nur bei der Bewegung der Bühne/Pantographen habe ich bei der Ecos das Problem, dass die unter der Adresse 71 befindlichen Funktionen nicht funktionieren.
Da ich auch noch meine alte IB habe, habe ich natürlich alle Funktionen mit der IB ausprobiert, und siehe da, nach Umstellung der Einstellungen an der IB funktioniert der Turmtriebwagen einwandfrei.
Nun meine Frage:
Hat Jemand unter euch schon dieses Problem gehabt, und wie habt Ihr es beseitigt.
Im Ecos Forum habe ich auch schon einen Beitrag diesbezüglich gepostet, aber leider ist bisher keine Rückmeldung gekommen, aber vielleicht kann mir ja hier Jemand helfen!
Viele Grüße
Leo

Benutzeravatar

Dominik B
InterCity (IC)
Beiträge: 843
Registriert: Fr 19. Okt 2007, 17:55
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Dominik B »

Ohne das Modell genau zu kennen: Versuche mal das Datenformat zu ändern. Oft liegen Fehler am Datenformat. Die ECoS kann Motorola 14, 27 und 28.
[url=http://www.lokschuppen-dominik.de/]Lokschuppen Dominik[/url]


Threadersteller
Leo Hummel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

#3

Beitrag von Leo Hummel »

Hallo ,
vielen Dank für deine Nachricht Dominik!
Die verschiedensten Datenformate hatte ich allerdings schon ausprobiert.

Seit gestern Abend habe ich die Lok am Laufen, allerdings nicht so, wie es überall beschrieben ist, sondern über einen Umweg.
In der Ecos selber klappt es nach wie vor nicht, die Lok ans laufen zu bringen, ich vermute mal, dass die Ecos einen Defekt hat!
Da ich mit Windigipet meine Anlage betreibe, habe ich die erste Adresse der Lok (69) angelegt. Die zweite Adresse (70) habe ich als Funktionsdecoder angelegt und in WDP mit der Adresse 69 zusammen an die Ecos übertragen. In WDP funktionieren somit alle 8 Funktionen.
Als nächsten Schritt habe ich für die Funktionen Bühne/Pantograph die sich unter der nicht veränderbaren Adresse 71 befinden, als neue Lok eingerichtet, und siehe da, alle Funktionen sind zu steuern, wobei in der Ecos nun drei Loks (69/70/71) angelegt sind.

Ich werde Esu einmal mein Problem schildern, mal sehen, ob es doch vielleicht noch irgendeine Einstellung gibt, die ich übersehen habe, oder ob die Ecos wirklich defekt ist!
Viele Grüße
Leo

Benutzeravatar

Didi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert: Mo 23. Jan 2006, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Zwischen Göppingen und Stuttgart
Deutschland

#4

Beitrag von Didi »

Hallo Leo,
wozu benötigst Du denn die Adresse 69? Der Tw ist mit dem mfx-Decoder für das Fahrzeug über die Motorola-Adr. 70 ansprechbar, die Zusatzfunktionen für die Bühne etc. über die Adr. 71. Und: wenn die Adr. 70 als Funkt.-Decoder angelegt ist: wie soll dann der Decoder den Motor ansteuern?
Ich habe den Tw mit den Adr. 70 und 71 in der Ecos angelegt und keine Probleme mit der (An-)Steuerung.

Von esu bekommt man seit einiger Zeit auch keine Antworten mehr. Weder werden online über die 'Kontakt'-Funktion noch per E-Mail gestellte Fragen beantwortet. Passt somit hervorragend zu Märklin! Manche Firmen denken scheinbar, ab einer bestimmten Größe/Umsatzzahl den Kunden nicht mehr mit 'Service' belästigen zu müssen. :(

Viele Grüße
Dietmar

Benutzeravatar

Torsten Piorr-Marx
Moderator
Beiträge: 7686
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 05:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 - IB - 6021
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Bielefeld, OWL
Kontaktdaten:
Deutschland

#5

Beitrag von Torsten Piorr-Marx »

Didi hat geschrieben:...wozu benötigst Du denn die Adresse 69? ...
Die braucht man, wenn man 9 Funktionen des mfx-Dekoders unter MM ansprechen will. :wink:
Gruß
Torsten

Bild
nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


HNull-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: Do 5. Mai 2005, 22:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECos II
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 46

Re: Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

#6

Beitrag von HNull-Bahner »

Hallo Leo,

hattest Du seinerzeit von ESU eine erhellende Antwort bekommen? Ich stehe aktuell vor dem gleichen Problem. Mein Trumtriebwagen meldet sich allerfeinst automatisch an. Damit fährt das gute Stück einwandfrei und lässt sich auch sämtliche Soundspielereien entlocken.

Doch - obwohl ich den zweiten Dekoder als eigenständige Lok eingerichtet habe - rührt sich unter der zweiten Adresse weder die Brücke noch der Panto... :(

Torsten grüßt


Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 689
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS I
Gleise: Märklin C - Gleis
Deutschland

Re: Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

#7

Beitrag von Modelleisenbahnfan »

Hallo zusammen,

nachdem ich längere Zeit hier mitgelesen habe und viele nützliche Tips und Hinweise bekommen habe, ist das nun mein erster Beitrag, der hoffentlich zur Lösung des Problems mit dem Turmtriebwagen beiträgt.

@Torsten: ich gehe davon aus, daß der Turmtriebwagen von Märklin mit der Artikelnummer 39970 gemeint ist. Hierzu gibt es auch im ESU - Forum entsprechende Hinweise.
Der Funktionsdecoder kommt mit Multiprotokoll nicht klar. Also alle Digitalprotokolle außer Motorola und MFX/M4 ausschalten und bei der ECoS den Turmtriebwagen aus der Lokdatenbank auswählen und anlegen. Dann sollten sich alle Funktionen der Bühne und des Stromabnehmers wie in der Anleitung beschrieben ansteuern lassen.
Bei meinem Modell hat allerdings der Funktionsdecoder nach den ersten Versuchen im Multiprotokollbetrieb (ECoS) den Geist aufgegeben, er ließ sich dann selbst mit der alten Digitalzentrale 6021 nicht mehr ansteuern. Nach Garantiereparatur durch Märklin funktioniert er wieder, ich achte aber peinlich genau darauf, vorher DCC etc. abzuschalten.
Freundliche Grüße

Jürgen


HNull-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: Do 5. Mai 2005, 22:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECos II
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 46

Re: Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

#8

Beitrag von HNull-Bahner »

Hallo Jürgen,

danke Dir für den Tipp. Das werde ich morgen gleich mal ausprobieren. Oder auch nicht, wenn ich lese, was mit Deinem Dekoder passiert ist. Würdest Du das als "tragisches Einzelschicksal" einstufen - was ich fur Dich arg bedauern würde - oder ist das ein verbreiteteres Problem. Mein TVT ist nämlich schon aus der Garantie raus.

Torsten grüßt


Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 689
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS I
Gleise: Märklin C - Gleis
Deutschland

Re: Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

#9

Beitrag von Modelleisenbahnfan »

Hallo Torsten,

ich gehe im Hinblick auf den defekten Funktionsdekoder bei meinem Turmtriebwagen 39970 eher von einem Einzelfall und auch von einem Zufall aus. Ich habe zumindest im ESU - Forum keine Hinweise gelesen, daß durch Mulitprotokollbetrieb der Funktionsdekoder beschädigt wird. Ich habe nur für mich nach meiner Erfahrung entschieden, daß ich vor Nutzung des Funktionsdekoders des Turmtriebwagens auf jeden Fall DCC ausschalte.

Das muß ich aber sowieso, weil auch der heile Funktionsdekoder - wie schon beschrieben und auch im ESU - Forum mehrfach bestätigt - im Mulitprotokollbetrieb nicht funktioniert.
Daher würde ich Dir empfehlen, probiere es einfach aus.

Freundiche Grüße
Jürgen


HNull-Bahner
InterRegio (IR)
Beiträge: 213
Registriert: Do 5. Mai 2005, 22:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECos II
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 46

Re: Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

#10

Beitrag von HNull-Bahner »

Hallo Jürgen,

Danke noch mal für Deinen Tipp. Aber leider hat der nicht funktioniert. Hast Du noch eine andere Idee, woran das liegen könnte?

Torsten grüßt


Modelleisenbahnfan
InterCity (IC)
Beiträge: 689
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS I
Gleise: Märklin C - Gleis
Deutschland

Re: Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

#11

Beitrag von Modelleisenbahnfan »

Hallo Torsten,

wenn sich die Sonderfunktionen trotz abgeschaltetem DCC - Protokoll, richtig angelegter 'Lok' (Achtung: Ansteuerung mit Motorola 14, mit Motorola 28 geht es nicht) mit Adresse 71 nicht schalten lassen, habe ich auch keine gute Idee mehr. Ich würde als letzten Versuch die Ansteuerung mit der CS2 oder der alten 6021 ausprobieren, vielleicht hast Du ja in Deinem Umfeld jemanden, der eines dieser Geräte besitzt. Wenn alles nichts hilft, bleibt Dir nur Einschicken zur Reparatur.

Freundliche Grüße

Jürgen

Benutzeravatar

rwd
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 423
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS II; CS1R; IB I
Gleise: C- + K-Gleis
Wohnort: bei Vechta
Alter: 55
Deutschland

Re: Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

#12

Beitrag von rwd »

Hallo Stummis!

Im ESU-Forum bin ich zum ersten mal auf die Problematik mit dem Multiprotokollbetrieb in Zusammenhang mit dem Funktionsdecoder vom Turmtriebwagen gestoßen. Beim Stöbern hier bin ich auf diese Diskussion gestossen.

Jetzt hat Märklin ja in der CS II auch ganz offiziell das DCC-Protokoll eingeführt. Schreibt Märklin da irgendetwas zu im Zusammenhang mit dem TVT, wie sind die Erfahrungen von Euch. Habt Ihr Probleme mit der CS II und dem TVT wenn in der CS II das DCC-Protokoll aktiviert ist?

Bislang habe ich noch Glück gehabt, da ich den TVT selten auf dem Gleis gehabt habe und auch nur wenige DCC-Loks hatte. Inzsichen sind aber durch Umrüsten weitere DCC-Loks hinzu gekommen, und nun mache ich mir Sorgen um meinen TVT.
Railcom(plus) schalte ich immer nach dem Anmelden der neu umgerüsteten Loks wieder aus, da der überwiegende Teil meiner Loks mit mfx/M4 Decodern ausgestattet ist. Aber DCC ist halt inzwischen standartmäßig mit eingeschaltet.

Über aktuelle Reaktionen würde ich mir freuen.
Mit freundlichen Grüßen

Rudolf
Vorstellung meiner Modellbahnanlage unter Am "Holzweg" ist das "Holz weg"

Benutzeravatar

UlrichRöcher
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2940
Registriert: Di 13. Dez 2005, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 2
Gleise: Mä K und C
Wohnort: Siegen
Alter: 60
Deutschland

Re: Probleme Turmtriebwagen in Verbindung mit Ecos

#13

Beitrag von UlrichRöcher »

Hallo,

ich habe den gelben volldigitalen Turmtriebwagen auch und mit welcher Zentrale ich bisher keine Probleme damit hatte, seht Ihr links ;-) . Bei mir liegen mm, mfx und DCC-Signale an, der erste Decoder des Turmtriebwagens (Antrieb, Sound) läuft mit mfx. Der zweite Decoder läuft mit mm - jetzt kann ich nur aus dem Gedächtnis zitieren - mm14. Es ist wichtig, dass dieser Decoder auch so angesteuert wird, alles andere versteht er nicht (ECoS default=DCC). Irgendwo meine ich mich noch an eine Warnung zu erinnern, dass man nicht versuchen solle, die Adresse zu verstellen. Nachsehen kann ich es zur Zeit leider nicht; ich komme momentan nicht nach Hause.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein anliegendes DCC-Signal ihn zerstört. Die Decoder sind alle so konstruiert, dass sie Daten, die sie nicht entschlüsseln können, ignorieren. Sonst würde kein Digitalsystem funktionieren.

Viele Grüße
Ulrich
Paradox ist, wenn Zugbegleiter das Leben in vollen Zügen genießen!

Antworten

Zurück zu „Digital“