Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

Bereich für alle Themen rund um Digitaltechnik und digitale Umbauten.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#1

Beitrag von Dirk W »

Guten Morgen liebe Forengemeinde,

ich möchte mein Märklin Krokodil 3056 mit einem Märklin Umbausatz versehen. Gibt es einen passenden dafür ? Falls es keinen gibt, benutze ich notfalls einen Tams LD W 32.2. Meine Erfahrungen sind diesbezüglich noch sehr beschränkt. Meine letzter kläglicher Umbauversuch liegt 2 Jahre viewtopic.php?f=5&t=146943&p=1659171#p1659171 zurück und dieser soll somit so einfach wie möglich gestaltet werden um möglichst sanft wieder ins Thema einsteigen zu können.

Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939

Benutzeravatar

Tommy4758
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 311
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 21:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Z21 geplant
Gleise: ROCO Line
Wohnort: Sittensen
Alter: 61
Deutschland

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#2

Beitrag von Tommy4758 »

Viele Grüße aus dem Norden
Thomas :-D


Der Einfall war kindisch, aber göttlich schön.
(Schiller, Don Carlos)


Vorstellung: viewtopic.php?f=18&t=150118

Die neue Planung: viewtopic.php?f=24&t=165283

Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#3

Beitrag von Dirk W »

Hallo Thomas,

vielen Dank für Deine Antwort.

Scheinbar gibt es keinen Umbausatz dafür. Also wird es der Tams.

Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939


X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7628
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#4

Beitrag von X2000 »

Natürlich gibt es die: 60906 ohne Motorumbau mit mfx oder eben die Umbausätze mit HLA.
Hinweis zum Umbau auf HLA:

Der Permanentmagnet muss an einer Seite weg geschliffen werden.
Gruß

Martin


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3346
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#5

Beitrag von Michael Knop »

Hi Dirk,

Der Motor lässt sich mit 60941 umbauen, es muss nur eine Kleinigkeit am Magnet bearbeitet werden. Die Suche hier im Forum hilft dabei.


Dann kannst die jeden Dekoder benutzen, ob Märklin mld/msd oder ESU LoPi oder Loksound, oder jeden anderen Dekoder für Gleichstrommotoren.

viele Grüße, Michael

Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#6

Beitrag von Dirk W »

Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Antwort.

Der oben genannte Link von Thomas verwies auf das Set 60941, das leider nach meiner Recherche keinen Dekoder beinhaltet. Deswegen bin ich davon ausgegangen, das es keinen kompletten Satz gibt, sondern eben ein Baukastensystem aus verschiedenen Elementen zusammengefügt werden muss. Ich frage mich sowieso, ob es sich für mich lohnt, den Motor umzubauen ? Welche Vorteile ziehe ich daraus.

Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939

Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#7

Beitrag von Dirk W »

Ergänzend dazu, auf meiner Anlage finden keine Rangierfahrten statt, nur reiner Automatikbetrieb. Raus aus dem Schattenbahnhof (analog gesteuert), die Lok dreht ihre Runde, rein in den Schattenbahnhof. Nur ausgewählte Lokomotiven halten im sichtbaren Bahnhof per Bremsmodul an.

Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939


X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7628
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#8

Beitrag von X2000 »

Es kommt immer darauf an, was man will. Mit HLA und ESU oder Märklin Decoder erhält man bestmögliche Fahreigenschaften.
Gruß

Martin

Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#9

Beitrag von Dirk W »

Hallo Martin,

was bedeutet eigentlich beste Fahreigenschaften ? Fallen diese im Automatikbetrieb bei immer gleichbleibender Geschwindigkeit eigentlich auf ?

Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939


X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7628
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#10

Beitrag von X2000 »

Lastgeregeltes Fahren. Klar fällt das auf. Lies mal die einschlägige Literatur zu den Decodern.
Gruß

Martin


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3346
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#11

Beitrag von Michael Knop »

Dirk W hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 10:32
Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Antwort.

Der oben genannte Link von Thomas verwies auf das Set 60941, das leider nach meiner Recherche keinen Dekoder beinhaltet. Deswegen bin ich davon ausgegangen, das es keinen kompletten Satz gibt, sondern eben ein Baukastensystem aus verschiedenen Elementen zusammengefügt werden muss. Ich frage mich sowieso, ob es sich für mich lohnt, den Motor umzubauen ? Welche Vorteile ziehe ich daraus.

Freundliche Grüße Dirk

Hi Dirk,

Doch, es gibt auch einen kompletten Umbausatz - 60760.


Nur der wird oft aus gutem Grund nicht genannt, denn der Dekoder ist nicht der mit dem besten Ruf.



Viele Grüße, Michael


WMaerker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 09:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: in der Nähe von Düsseldorf
Alter: 65

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#12

Beitrag von WMaerker »

Frage in die Runde:
Hat ein Forenmitglied bei der Digitalisierung der 3056 eventuell einmal den ESU Magneten benutzt? Vielleicht muß der ja nicht verändert werden und paßt ohne Modifikation sofort?
Lg
Viel Spaß mit Andi Bescheuert!
Walter


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3346
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#13

Beitrag von Michael Knop »

WMaerker hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 11:16
Frage in die Runde:
Hat ein Forenmitglied bei der Digitalisierung der 3056 eventuell einmal den ESU Magneten benutzt? Vielleicht muß der ja nicht verändert werden und paßt ohne Modifikation sofort?
Lg
Viel Spaß mit Andi Bescheuert!
Walter
Hi,

Der passt - die Verwendung ist aber nicht empfehlenswert. Die erzielbaren Fahreigenschaften lassen sehr zu wünschen über, und stehen in keinem Vergleich zum HLA.


Und kein Angst vor der Anpassung des Magnet des HLA, das ist schnell geschehen, mit Schleifstein oder auch einer Feile.



Viele Grüße, Michael


WMaerker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 345
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 09:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: in der Nähe von Düsseldorf
Alter: 65

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#14

Beitrag von WMaerker »

Moin Michael,
ich meine aber nur den ESU-Magneten selbst, an Stelle des Märklin Magneten aus dem Umrüstsatz für einen DCM. Will sagen Märklin DCM-Umrüstsatz mit ESU Magnet. Und Du schreibst ja selbst, daß beim ESU Magneten wegen der anderen Bauform keine Schleifarbeiten nötig sind.
Lg
Walter


TT800
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3171
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 22:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: M, C
Wohnort: Weinviertel, Niederösterreich
Österreich

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#15

Beitrag von TT800 »

Dirk W hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 10:32
Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Antwort.

Der oben genannte Link von Thomas verwies auf das Set 60941, das leider nach meiner Recherche keinen Dekoder beinhaltet. Deswegen bin ich davon ausgegangen, das es keinen kompletten Satz gibt, sondern eben ein Baukastensystem aus verschiedenen Elementen zusammengefügt werden muss. Ich frage mich sowieso, ob es sich für mich lohnt, den Motor umzubauen ? Welche Vorteile ziehe ich daraus.

Freundliche Grüße Dirk
Du scheinst Dich nicht mit der von Martin vorgeschlagenen Lösung eines Märklin 60906 beschäftigt zu haben:
X2000 hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 10:23
60906 ohne Motorumbau mit mfx ...
X2000 hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 11:09
Lastgeregeltes Fahren. Klar fällt das auf. Lies mal die einschlägige Literatur zu den Decodern.
Lastgeregeltes Fahren bedeutet "cruise control", also gleichbleibende Geschwindigkeit, egal ob bergauf oder bergab. Aber gerade die bei diesen Situationen unterschiedliche Geschwindigkeit finde ich bei alten Vorbildern realistisch. Daher empfehle ich den 60906 .
Viele Grüße,
Stephan
__________________________________________________________________________
[60211{60128connected}+60215{GUI:4.2.9|GFP:3.81}+60216{GUI3:2.0.0|GFP3:12.62}+CS3webApp]
Insider seit 1993 - HeimatBf: MIST Wien - http://www.insider-stammtisch.net/


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3346
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#16

Beitrag von Michael Knop »

WMaerker hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 11:35
Moin Michael,
ich meine aber nur den ESU-Magneten selbst, an Stelle des Märklin Magneten aus dem Umrüstsatz für einen DCM. Will sagen Märklin DCM-Umrüstsatz mit ESU Magnet. Und Du schreibst ja selbst, daß beim ESU Magneten wegen der anderen Bauform keine Schleifarbeiten nötig sind.
Lg
Walter
Hi,

Ja, beim „Hamo“ Umbau wird nur die Feldspule gegen den (ESU) Magnet getauscht - das geht ohne weitere Anpassungen.


Aber genau der Umbau ist NICHT empfehlenswert!



Und eine Kombination von HLA und Hamo Magnet ist technisch nich möglich, da die 3pol Anker andere Durchmesser wie die 5pol HLA haben.
Es gibt zwar einen zum Hamo Magnet passenden 5pol Anker, wenn aber das Kroko nicht jeden ICE oder TGV problemlos abhängen soll, lässt du den Versuch :mrgreen: .




Viele Grüße, Michael

Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#17

Beitrag von Dirk W »

Hallo zusammen,

danke für die zahlreichen Antworten:
X2000 hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 11:09
Lastgeregeltes Fahren. Klar fällt das auf. Lies mal die einschlägige Literatur zu den Decodern.

Mich erst einmal durch einschlägige Literatur zu wälzen, danach habe ich nicht so den Sinn. Ich hinterfrage dann doch lieber im Forum. Ich denke so wird mir viel lebhafter und vielseitiger Rat vermittelt.

Michael Knop hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 11:15

Hi Dirk,

Doch, es gibt auch einen kompletten Umbausatz - 60760.


Nur der wird oft aus gutem Grund nicht genannt, denn der Dekoder ist nicht der mit dem besten Ruf.



Viele Grüße, Michael

Was hat diesem Decoder seinen Ruf angekratzt ? Vielleicht etwas was für mich nicht relevant ist !

TT800 hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 11:44
Dirk W hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 10:32
Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Antwort.

Der oben genannte Link von Thomas verwies auf das Set 60941, das leider nach meiner Recherche keinen Dekoder beinhaltet. Deswegen bin ich davon ausgegangen, das es keinen kompletten Satz gibt, sondern eben ein Baukastensystem aus verschiedenen Elementen zusammengefügt werden muss. Ich frage mich sowieso, ob es sich für mich lohnt, den Motor umzubauen ? Welche Vorteile ziehe ich daraus.

Freundliche Grüße Dirk
Du scheinst Dich nicht mit der von Martin vorgeschlagenen Lösung eines Märklin 60906 beschäftigt zu haben:
X2000 hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 10:23
60906 ohne Motorumbau mit mfx ...
X2000 hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 11:09
Lastgeregeltes Fahren. Klar fällt das auf. Lies mal die einschlägige Literatur zu den Decodern.
Lastgeregeltes Fahren bedeutet "cruise control", also gleichbleibende Geschwindigkeit, egal ob bergauf oder bergab. Aber gerade die bei diesen Situationen unterschiedliche Geschwindigkeit finde ich bei alten Vorbildern realistisch. Daher empfehle ich den 60906 .


Ich hatte mich schon kurz mit dem Decoder beschäftigt, versuche nur momentan raus zu finden, ob die bis zu 30 € mehr im Gegensatz zum Tams für mich gerechtfertigt sind.


Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939


X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7628
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#18

Beitrag von X2000 »

Ganz einfach: Wer spart zahlt doppelt. Wir können hier noch stundenlang diskutieren. Die beste Lösung für die Lok ist der ESU oder Märklin Decoder mit einem 5Pol HLA. Zweitbeste Lösung der 60906, wenn man auf Lastregelung verzichten kann. 60760 vor Tams.
Gruß

Martin

Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#19

Beitrag von Dirk W »

Hallo liebe Forengemeinde,

welcher Decoder wird denn passend zum Umbausatz 60941 empfohlen ?

Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939


Riedenburgfritz
InterCity (IC)
Beiträge: 597
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oberpfalz
Deutschland

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#20

Beitrag von Riedenburgfritz »

Michael Knop hat geschrieben:Und kein Angst vor der Anpassung des Magnet des HLA, das ist schnell geschehen, mit Schleifstein oder auch einer Feile.
Der Magnet ist schnell bearbeitet, einfach die beiden weissen Kuststoffteile seitlich herausziehen, den Magnet entfernen und das Metallpaket entsprechend bearbeiten. Dann wieder zusammensetzen. Das erspart das mühsame Reinigen von den Metallspänen.

Viele Grüße,

Fritz


X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7628
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#21

Beitrag von X2000 »

Dirk W hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 15:04
Hallo liebe Forengemeinde,

welcher Decoder wird denn passend zum Umbausatz 60941 empfohlen ?

Freundliche Grüße Dirk
ESU oder Märklin.
Gruß

Martin


Beschwa
InterCity (IC)
Beiträge: 867
Registriert: Di 6. Jan 2009, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 WDP 2015
Gleise: C + K Märklin
Wohnort: Ditzingen
Alter: 57

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#22

Beitrag von Beschwa »

Hallo Dirk,

der dem 60760 beiliegende Decoder läuft rauh und nicht sehr leise ist einfach nur Günstig.
Einstellungen können wenige gemacht werden auch an Funktionen haperts.
Kann meines Wissens nur MM.

Von daher HLA und DCC mit oder ohne mfx und der Umbau passt beim ersten Mal.

Habe meine mit Faulhaber und Loksound 4 V4 umgebaut aber das ist dann nochmal etwas anderes.
Grüßle
Bernd

Benutzeravatar

Threadersteller
Dirk W
InterRegio (IR)
Beiträge: 207
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: C Gleis
Wohnort: Niederrhein
Alter: 48
Deutschland

Re: Märklin 3056 Krokodil digitalisieren

#23

Beitrag von Dirk W »

Hallo Bernd,
vielen Dank für Deine Antwort.

Freundliche Grüße Dirk
Hier geht es zur Einfahrt nach Bad Freinach: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=132939

Antworten

Zurück zu „Digital“