Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Benutzeravatar

Threadersteller
11652
InterCity (IC)
Beiträge: 571
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 21:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II - auf dem Weg zu TC
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: Region Basel
Alter: 47
Schweiz

Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#1

Beitrag von 11652 » Mi 4. Dez 2019, 20:57

Hallo zusammen

Habe gesucht und hier nichts gefunden... Wenn es doch etwas gibt, bitte um Nachsicht :wink:

Die Lok ist "draussen" und wie ich meine sehr schön geworden:

Hier gibt es einen Beitragsfaden mit Inhalt zur neuen Lok (ab Nr 44): https://www.forum.hag-info.ch/forum/ind ... post142735

Hier Fotos im ebay Angebot: https://www.ebay.de/itm/Marklin-039520- ... SwX8Jd5njQ

Nebenbei: ICh habe die Lok weder bestellt noch werde ich sie kaufen - interessant ist sie dennoch und zeigt auch die Entwicklung, wo Märklin drin ist (vor allem die Stromabnehmer sind schön, der Gesamteindruck und auch das Fahrwerk - alles ab den Bildern von ZUBA-Tech beurteilt).

Hier noch das Original, wie es aktuell sich präsentiert:

BildCe 6/8' "Köfferlilok" by Christian Müller, auf Flickr
Gruss Christian

Meine Fotos (Bahnen und Vierwaldstättersee-Dampfschiffe) auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9484
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#2

Beitrag von supermoee » Mi 4. Dez 2019, 21:04

Hallo,

Hier ein Video der im Neuheiten Thread verlinkt wurde

https://youtu.be/NKPdBay1VHQ

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2304
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#3

Beitrag von Elokfahrer160 » Do 5. Dez 2019, 07:10

Moin,

im Buch von Hans Schneeberger über die Köfferli Lok wird beschrieben, dass die Vorbauten auf den kleinen Drehgestellen ruhen, es ist
daher wohl auch beim grossen Vorbild so, dass diese Drehgestelle beim Befahren von engen Radien oder Weichenstrassen ausschwenken.

Natürlich sieht das beim grossen Vorbild schöner aus, als bei der Märklin Nachbildung in 1:87. Die haben wohl eine SBB Käuferschicht
entdeckt, die noch massiv auf dem Radius R 1 fährt - oder noch besser auf dem alten M Gleis im Industrieradius. Wenn man bedenkt,
dass eine 241 A 65 und deren Nachfolger ab R 2 einsetzbar sind, hätte man das konstruktiv auch anders lösen können, aber das Marketing
hatte wohl grössere Bedenken.

Viel schlimmer finde ich den Sound der Köfferli Lok, der erinnert stark an den Sound der Ee 3/3 (Bügeleisen) das in 2015 auf den Markt kam.
Erneut ein misslungener Versuch, einen gescheiten Sound auf dem Decoder zu placieren. Schade drum, denn optisch ist das eine schöne Lok.

SBB Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer

Benutzeravatar

rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5038
Registriert: Do 5. Mai 2005, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1R+6021
Gleise: K-C
Wohnort: Filisur, GR (regelmäßig)
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#4

Beitrag von rhb651 » Do 5. Dez 2019, 07:25

Hallo Rainer,
ich vermute mal, es gibt keinen Originalsound mehr, da die Lok ja nur noch rollfähig ist. Welcher Sound würde denn zu der Lok passen?
Viele Grüße,
Achim
rhb651

SUCHE: Roco 72749 (218 416)


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2304
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#5

Beitrag von Elokfahrer160 » Do 5. Dez 2019, 07:46

Moin, Achim,

als Urmutter der Krokodile hätte ich vorgeschlagen, an den 3 fahrfähigen SBB Krokodilen den Sound aufzunehmen und den Sound dann auf
den Decoder der Köfferli Lok Fc 2x3/4 aufzuspielen. Dann hätte Märklin auch einmal einen gescheiten Sound für sein Wappentier gehabt.

Am 19.10.2019 hätte Märklin :D :D bei der Fahrt zum 100 jährigen Geburtstag nochmals die Möglichkeit gehabt, den Kroko Sound auf-
zunehmen oder noch besser am Freitag, den 18.10.2019 , als die 2 grünen SBB Krokos in Erstfeld ankamen. Es hatte aber auch genügend
Krokodil- Fahrten der SBB Historic im Sommer 2019 gegeben .

Gruss - Elokfahrer 160 / Rainer


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9484
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#6

Beitrag von supermoee » Do 5. Dez 2019, 07:54

Hallo,

Soundaufnahmen können nicht während solcher Publikumsfajrten gemacht werden. Das hätte zu viele Nebengeräusche. :roll:

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2304
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#7

Beitrag von Elokfahrer160 » Do 5. Dez 2019, 08:25

Moin, Stephan,

es gibt viele Möglichkeiten, den Kroko Sound aufzunehmen, in Erstfeld oder in Olten, wo das grüne SBB Kroko stationiert ist. Märklin
will nicht ....... das ist wohl entscheidend. Solange genug Märklin Kunden mit dem ollen Soundbaukasten zufrieden sind ??? :shock: :shock:

SBB Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer


Guardian71
InterCity (IC)
Beiträge: 606
Registriert: So 13. Sep 2015, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Roco line
Schweden

Re: Soundprojekt Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#8

Beitrag von Guardian71 » Do 5. Dez 2019, 09:43

Moin Kollegen,

ohne jetzt ketzerisch sein zu wollen, aber ist die Ce 6/8 I nicht die Güterzugversion der Be 4/6? Daher könnte man den Sound der Museumsmaschine 13'320 als Basis nehmen. Bei Heinz Däppen gibt's den übrigens für Zimo-Decoder.

Beste Grüße
Mark


WMaerker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 294
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 09:08
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: in der Nähe von Düsseldorf
Alter: 64

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#9

Beitrag von WMaerker » Do 5. Dez 2019, 10:17

Moin,
ich möchte nicht meckern oder stänkern, aber im youtube Video klingt der Sound wie der einer Dampflok, dieses tschtschtsch....
Vielleicht ist ja versehentlich der Sound einer Dampflok auf dem Decoder???
Viel Spaß mit Der Bahn!
Walter


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 6914
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 54
Schweiz

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#10

Beitrag von Martin Lutz » Do 5. Dez 2019, 10:24

Elokfahrer160 hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 08:25
Moin, Stephan,

es gibt viele Möglichkeiten, den Kroko Sound aufzunehmen, in Erstfeld oder in Olten, wo das grüne SBB Kroko stationiert ist. Märklin
will nicht ....... das ist wohl entscheidend. Solange genug Märklin Kunden mit dem ollen Soundbaukasten zufrieden sind ??? :shock: :shock:

SBB Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer
Ich weiss nicht, ob ich falsch liege. Aber nach meiner Meinung gibt es ja auch noch eine fahrfähige Version der Köfferli Lok. Wenn schon Sound vom Original muss es also nicht vom Kroko kommen. Aber es liegt wohl daran, dass Märklin seinen Baukasten Sound verwendet, weil preisgünstiger. Sound an einer Lok aufnehmen ist wirklich sehr aufwendig und teuer. Die Kunden wollen das ja nicht zahlen.


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9484
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#11

Beitrag von supermoee » Do 5. Dez 2019, 10:30

Elokfahrer160 hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 08:25
Moin, Stephan,

es gibt viele Möglichkeiten, den Kroko Sound aufzunehmen,
Hallo Rainer,

Mein Einwand bezog sich nur auf deine Aussage, Märklin hätte den Sound während den Publikumsfahrten aufnehmen können.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 6914
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 54
Schweiz

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#12

Beitrag von Martin Lutz » Do 5. Dez 2019, 10:52

Elokfahrer160 hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 08:25
Moin, Stephan,

es gibt viele Möglichkeiten, den Kroko Sound aufzunehmen, in Erstfeld oder in Olten, wo das grüne SBB Kroko stationiert ist. Märklin
will nicht ....... das ist wohl entscheidend. Solange genug Märklin Kunden mit dem ollen Soundbaukasten zufrieden sind ??? :shock: :shock:

SBB Grüsse - Elokfahrer160 / Rainer
Ich kaufe die Lok wegen der Lok und nicht wegen dem Sound. Seien wir ehrlich. Einen originalen Sound ist beim H0 Modell sowieso nicht möglich. Einen originalen Sound kann man nicht einfach so bei einer Publikumsfahrt nebenbei aufnehmen. Das ist weit aufwendiger. Mit dem Resultat, dass selbst die beste Aufnahme in der H0 Lok grauslig tönt. Also, was solls?! Bitte dem Sound nicht all zu viel Erwartungen stecken. Sonst... über Preise wird eh schon genug gejammert...

Benutzeravatar

Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 609
Registriert: Mo 22. Aug 2005, 15:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Soundprojekt Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#13

Beitrag von Sabello » Do 5. Dez 2019, 11:41

Guardian71 hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 09:43
ohne jetzt ketzerisch sein zu wollen, aber ist die Ce 6/8 I nicht die Güterzugversion der Be 4/6?
Nein, so kann man das nicht sagen. Die Ce 6/8 I ist ein in nur einem einzigen Exemplar (!) gebauter Prototyp. Du hast aber insofern ein bisschen recht, als die Ce 6/8 I in der Seitenansicht wegen ihrer Kühlschlangen den Be 4/6 12303 - 12342 gleicht - eben abgesehen von der Achsenzahl und der vorne angebauten "Köfferli".
Gruss aus der Schweiz, Stefan


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2304
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#14

Beitrag von Elokfahrer160 » Do 5. Dez 2019, 12:45

Hallo Martin,

ich traf das Zimo-Soundlab Aufnahmeteam für die Roco BLS Re 4/4 , als die in Kandersteg Tonaufnahmen gemacht haben, der Aufwand für solche
Soundfiles ist mir daher ( einigermassen ) bekannt. Das Abmischen im Tonstudio und den Studio-Aufwand kenne ich aber (noch) nicht.

Ich kann mich nur wundern, die Roco Loks kommen mit einem Leosoundlab /Henning Sound daher, die D & H Mitarbeiter liefern vernünftige
Soundfiles für die meisten Brawa Loks ab ............. und der selbsternannte Marktführer kommt - bei einer netto 530 Euro Lok - mit einem
Baukasten - Sound aus dem Modellbahn-Mittelalter immer noch daher ????

@ Hallo Mark,

hast du eine Adresse für den Sound/die Soundfiles der Be 4/6 , bei mir warten noch 2 Roco Lokmodelle dieser Baureihe auf eine Umrüstung ??

besten Dank - Elokfahrer160/Rainer

Benutzeravatar

Robur
InterCity (IC)
Beiträge: 631
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 11:38
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: mit Schwellen :-)
Wohnort: in ganz Deutschland zuhause
Alter: 51
Schweiz

Sound ist ja furchtbar

#15

Beitrag von Robur » Do 5. Dez 2019, 13:25

Mahlzeit,

wie kann man ein so schönes Modell nur mit so einem grausamen "Sound" verhunzen.

Wann lernt der neue Soundentwickler bei MäTrix denn, daß

a) eine Elektrolok beim "Starten" (= Batteriehauptschalter einlegen) kein Zisch oder Rausch oder ähnliches Geräusch macht, sondern der Hauptschalter reinknallt und es dann erstmal ans Luftpressen geht, während der Trafo und die Hilfsbetriebe leise vor sich hinsummen.

b) die Fahrmotorlüfter erst beim Anfahren losheulen (die rauschen und zischen auch nicht so wie der Sound von Märklin, der eher einer Dampflok/Zylindergeräusch ähnelt)

und c) man sonst nichts dergleichen hört, was Märklin hier wieder mal aus dem Rausch und Zisch Baukasten präsentiert.

Einzig die Pfeife geht einigermaßen.

Und wo ist das Jaunern und Stangenklappern, das man bei den Krokos so hört? Nicht da.
Also, daher bleibt die Lok beim Händler, auch wenn sie in mein Schema fällt. Aber ich zahle nicht für ungewollte Vollsoundgedönsausstattung, die nicht mal im Kleinsten dem Vorbild nahekommt.
Viele Grüße

Michael

_________________________________
Ein Leben ohne Märklin ist nicht sinnlos,
sondern gut möglich 8)


mittelweg
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 10:59
Schweiz

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#16

Beitrag von mittelweg » Do 5. Dez 2019, 16:18

Martin Lutz hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 10:24
Ich weiss nicht, ob ich falsch liege. Aber nach meiner Meinung gibt es ja auch noch eine fahrfähige Version der Köfferli Lok. Wenn schon Sound vom Original muss es also nicht vom Kroko kommen. Aber es liegt wohl daran, dass Märklin seinen Baukasten Sound verwendet, weil preisgünstiger. Sound an einer Lok aufnehmen ist wirklich sehr aufwendig und teuer. Die Kunden wollen das ja nicht zahlen.
[/quote]

Die Köfferlilok ist nur noch rollfähig, muss also von einem anderen Triebfahrzeug mitgeschleppt werden.
Somit kann die Köfferlilok keine " eigenen Töne von sich geben", höchstens das klappern der Stangen.

Ich denke, der Lokton war eine "Mischung" zwischen Krokodil und Be 4/6 :D


Relaxed
InterCity (IC)
Beiträge: 545
Registriert: So 29. Dez 2013, 18:50

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#17

Beitrag von Relaxed » Do 5. Dez 2019, 21:55

Optisch eine sehr schöne Lok, auch im Vergleich zum Vorbild offensichtlich keine größeren Mängel.

Frage mich natürlich nach allen Erfahrungen wie die das vorne hingkriegt haben.Vollkommen egal, wenn die Optik (Proportionen) stimmen.

Manfred


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2304
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#18

Beitrag von Elokfahrer160 » Fr 6. Dez 2019, 07:04

Für alle Sound Experten,

den Original Krokodil Sound - für´s Köfferli und die Ce 6/8 - gibt es bei www.portigliatti.it , auf einem Zimo MX 645 Decoder.
Dort nachsehen unter Controllo DC /Decoder sonori /Decodersound SBB , da findet man jede Menge Sounddecoder für SBB und BLS Loks.

SBB Grüsse - Elokfahrer160/Rainer


Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 6914
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 54
Schweiz

Re: Sound ist ja furchtbar

#19

Beitrag von Martin Lutz » Fr 6. Dez 2019, 07:30

Robur hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 13:25
Also, daher bleibt die Lok beim Händler, auch wenn sie in mein Schema fällt. Aber ich zahle nicht für ungewollte Vollsoundgedönsausstattung, die nicht mal im Kleinsten dem Vorbild nahekommt.
Nur weil der Sound nicht passt wäre für mich kein Grund die Lok nicht zu kaufen, wenn mir die Lok sonst gut gefällt. Dafür ist mir der Sound nicht wichtig genug. Aber das muss jeder selbst wissen. Niemand wird zum Kauf gezwungen. :wink:

Benutzeravatar

Sabello
InterCity (IC)
Beiträge: 609
Registriert: Mo 22. Aug 2005, 15:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#20

Beitrag von Sabello » Fr 6. Dez 2019, 21:17

Relaxed hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 21:55
Optisch eine sehr schöne Lok, auch im Vergleich zum Vorbild offensichtlich keine größeren Mängel.
Sind die allesamt fehlenden (bzw. nur als "Geländer-Stummel" angedeuteten) Führerstands-Aufstiegstreppen - es müssten in jener Epoche total deren vier gewesen sein - also kein grösserer Mangel? :roll:
Gruss aus der Schweiz, Stefan


Railwolf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 280
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 17:54
Nenngröße: H0
Steuerung: Tams RedBox
Gleise: C
Alter: 46

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#21

Beitrag von Railwolf » Sa 7. Dez 2019, 09:06

Hallo Stefan,

auf dem Foto des Herstellers sehe ich Führerstandsleitern.
https://www.maerklin.de/de/produkte/det ... cle/39520/
Mit vielen Grüßen

Wolf


SBB
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 08:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 Märklin
Gleise: C-Gleis

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#22

Beitrag von SBB » Sa 7. Dez 2019, 10:02

Sabello hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 21:17
Relaxed hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 21:55
Optisch eine sehr schöne Lok, auch im Vergleich zum Vorbild offensichtlich keine größeren Mängel.
Sind die allesamt fehlenden (bzw. nur als "Geländer-Stummel" angedeuteten) Führerstands-Aufstiegstreppen - es müssten in jener Epoche total deren vier gewesen sein - also kein grösserer Mangel? :roll:
Die Aufstiegsleitern liegen als Zurüstteile bei, diejenigen die die Lok für die Vitrine oder ausschliesslich mit grossen Radien fahren können sie ja zurüsten.
Gruss
Marco


Vau100
InterCity (IC)
Beiträge: 574
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 23:17
Nenngröße: H0
Wohnort: bei Reutlingen
Alter: 42

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#23

Beitrag von Vau100 » Sa 7. Dez 2019, 16:33

Grüezi,

die Köfferli-Lok schaut gut aus. Kannte diese bisher gar nicht. Gut daß Märklin sich auch solcher Einzelgänger Loks annimmt, aber sie haben ja immer schon ein Faible für CH-Loks gehabt.

Zu dieser Lok-Type würde mich interessieren: Sind die Vorbauten beweglich und schwenken mit den Vorlaufachsen verbunden aus oder sind die Vorbauten starr mit dem Aufbau verbunden ?


Gruß Wolfgang
I. d. letzten Jahren nur Sammler und Teppichbahner Epoche III/IV bis ca. 1984, nur Märklin, aber offen für alles, Kein Insider. K-Gleis Anlage mit CU in Planung.


Railwolf
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 280
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 17:54
Nenngröße: H0
Steuerung: Tams RedBox
Gleise: C
Alter: 46

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#24

Beitrag von Railwolf » Sa 7. Dez 2019, 16:51

Hallo Wolfgang,

das steht im 3. Beitrag dieses Threads. Und im ersten Beitrag ist ein Link zum Hag-Forum, wo darüber äußerst entspannt diskutiert wird.
Mit vielen Grüßen

Wolf


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2304
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Märklin Köfferlilok 39520 - Fc 2x3/4

#25

Beitrag von Elokfahrer160 » Sa 7. Dez 2019, 16:57

Gruezi , Wolfgang,

die Vorbauten des Originals der " Köfferli Lok " waren beweglich, lies mal hier den Post #3 von mir. Zu sehen auch im Video des rollfähigen
Originals beim Ziehen der Köfferli Lok durch ein braunes Krokodil Ce 6/8.

Die Lok ist die " Grossmutter " der SBB , die durch den Lokführer Hans Schneeberger gerettet wurde und jahrelang als Bremslokomotive
eingesetzt wurde, dabei war die Lok 14 201 / die Ce 6/8 I beim Depot Bern stationiert. Nachdem die Hauptwerkstätte in Yverdon den
miserablen Zustand der Kabelisolation und der gesamten elektr. Isolierung im Jahre 1982 testiert hatte , durfte die Lok nicht mehr unter
Strom genommen werden.

Als einzige von 4 Probelokomotiven Ce 6/8 I blieb die Köfferli Lok aus dem Baujahr 1919 der Nachwelt erhalten , aber eben nur rollfähig.
Gebaut wurde die Lok ursprünglich als Güterzuglok für die Gotthardt Bergstrecke mit einer Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h.

SBB Grüsse - Elokfahrer160/Rainer

Antworten

Zurück zu „Spur H0“