Hega-Akustik Soundmodule - wer kennt diese und kann dazu etwas sagen...?

Bereich für alle Themen rund um die Modellbahn-Elektronik und elektr. Umbauten für Analogbetrieb.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
IndianWells
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: Mo 22. Jan 2018, 07:52
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Massoth Dimax
Gleise: was der Markt bietet
Wohnort: Nürnberg
Alter: 60
Kontaktdaten:
Deutschland

Hega-Akustik Soundmodule - wer kennt diese und kann dazu etwas sagen...?

#1

Beitrag von IndianWells » Sa 9. Nov 2019, 17:54

Hallo....

Ein Bekannter hat aus einem Nachlaß mehrere Hega-Technik GmbH aus Obertürkheim, noch originalverpackte Sound Module bekommen. Die beiliegende Einbauanleitung entspricht nicht den Modulen.

Bei den Molulen sind EDV-Wannenstecker mit grauem Flachbandkabel (eben typisch EDV) angebracht. Die Beschreibung spricht von grauen Kabeln, die an die Fahrspannung kommen, blauen Kabeln die zum LSP gehen, grüne Kabel zum Reedkontakt (für das Horn) und rot/schwarz zum Akku (??!)


Hat/hatte jemand diese Module im Einsatz und kann Angaben zur Belegung des 16adrigen Flachbandkabels machen ?
Bild: https://www.bilder-upload.eu/upload/b97 ... 318227.jpg

Die Firma gibt es übrigens meines Wissens nicht mehr...
Gruß

Peter

________________________________________________________________
Digitalsystem: DiMAX 1200Z mit Massoth und Piko Funk Navigator.
Hauptthema: US Bahnen


Pirat-Kapitan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: So 13. Mai 2018, 20:15
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Lenz / Rocrail
Gleise: Edelstahl
Wohnort: GL
Alter: 68
Deutschland

Re: Hega-Akustik Soundmodule - wer kennt diese und kann dazu etwas sagen...?

#2

Beitrag von Pirat-Kapitan » So 10. Nov 2019, 20:37

Moin an alle Mitleser,
im SBF ist die Antwort gefunden (Bedienungsanleitung / Beschreibung).

Schöne Grüße
Johannes
Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail, Manhart-Funky und RocoWLM.

Benutzeravatar

WolfiR
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert: Do 8. Jan 2009, 23:49
Wohnort: bei Stuttgart
Deutschland

Re: Hega-Akustik Soundmodule - wer kennt diese und kann dazu etwas sagen...?

#3

Beitrag von WolfiR » Mo 11. Nov 2019, 01:19

Hallo Peter,

diese Decoder waren die ersten (mir bekannten) Sounddecoder, vor Erfindung von ESU.

Ich hatte einen in meiner Spur 1-V60, der inzwischen auch einem ESU Loksound L gewichen ist. In H0 geht es infolge der Größe vielleicht in älteren Drehgestellloks, ein Lautsprecher muss ja auch noch rein.
Der Decoder liegt vor mir. Solltest Du im Schattenbahnhof (SBF ??? Abkürzungen sind toll ) keinen Erfolg haben, kann ich die Belegung heraussuchen.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar

Threadersteller
IndianWells
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: Mo 22. Jan 2018, 07:52
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Massoth Dimax
Gleise: was der Markt bietet
Wohnort: Nürnberg
Alter: 60
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hega-Akustik Soundmodule - wer kennt diese und kann dazu etwas sagen...?

#4

Beitrag von IndianWells » Mo 11. Nov 2019, 19:10

Vielen Dank an alle Beteiligten.
Wie Johannes schon schrieb, hat im SBF ein Kollege eine Lösung bereitgestellt.
Suche hiermit erledigt.
Gruß

Peter

________________________________________________________________
Digitalsystem: DiMAX 1200Z mit Massoth und Piko Funk Navigator.
Hauptthema: US Bahnen


Pirat-Kapitan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 364
Registriert: So 13. Mai 2018, 20:15
Nenngröße: G
Stromart: digital
Steuerung: Lenz / Rocrail
Gleise: Edelstahl
Wohnort: GL
Alter: 68
Deutschland

Re: Hega-Akustik Soundmodule - wer kennt diese und kann dazu etwas sagen...?

#5

Beitrag von Pirat-Kapitan » Mi 13. Nov 2019, 20:56

WolfiR hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 01:19
Solltest Du im Schattenbahnhof (SBF ??? Abkürzungen sind toll ) keinen Erfolg haben, kann ich die Belegung heraussuchen.
Moin Wolfgang,
ich ging davon aus, dass auch in diesem Forum die einschlägigen Großbahnforen namentlich bekannt sind.
SBF = Spassbahn Forum

Schöne Grüße
Johannes
Spur G im Garten, H0m im Hause. Lenz LZV100 mit Rocrail, Manhart-Funky und RocoWLM.

Antworten

Zurück zu „Elektrik und Elektronik“