Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

Bereich für alle Themen rund um das Modellbahn-Hobby, die sonst in keiner anderen Rubrik Platz finden (z.B. spur-übergreifende Themen, etc.).

Automatische Löschung nach 5 Jahren!

supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9221
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#26

Beitrag von supermoee » Fr 13. Sep 2019, 21:19

suffix hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 15:54
Gähn - ist da was dabei was wir nicht vorher wussten? Da man Ep. 5 und 6 wieder grosszügig auslässt, bleibt es dieses Jahr bei mir bei einem sehr kleinen Märklin-Budget.
Hallo,

Von 6 angekündigten Lok - Herbstneuheiten sind 2 davon in Ep VI, also 33%. Reicht dir das nicht?

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


suffix
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 437
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: GBMboost16, Intellibox II, MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#27

Beitrag von suffix » Fr 13. Sep 2019, 21:42

Ich muss zugeben, ich hatte den Eindruck dass es mehr Lok-Neuheiten sind. Der Prozentsatz ist schon relativ hoch, ich denke mein Eindruck rührt vor allem daher, dass die meisten Highlights (aufwendige Neukonstruktionen, High-End Modelle, Insider-Modelle) fast immer in Ep II-IV angesiedelt sind.

Der ICE4 bildet hier meinem Eindruck nach die erste wirklich Ausnahme seit vielen Jahren (worüber ich sehr froh bin).

Bin grade nochmal die Haupt-Neuheiten 2019 durchgegangen. So wenig ist in Ep VI gar nicht dabei - vieles davon ist halt im Ausland beheimatet oder es sind Lackierungsvarianten alter Konstruktionen oder Hobbymodelle bzw. Einsteigersets.
Viele Grüße, Florian

Achtung, die Beiträge können gelegentlich bis häufig Zeichen von Ironie und Sarkasmus enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte den Beitragsersteller.

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2485
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#28

Beitrag von Badaboba » Fr 13. Sep 2019, 21:47

supermoee hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 21:19
suffix hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 15:54
Gähn - ist da was dabei was wir nicht vorher wussten? Da man Ep. 5 und 6 wieder grosszügig auslässt, bleibt es dieses Jahr bei mir bei einem sehr kleinen Märklin-Budget.
Hallo,

Von 6 angekündigten Lok - Herbstneuheiten sind 2 davon in Ep VI, also 33%. Reicht dir das nicht?

Gruss

Stephan
Hallo Stephan,
hat er schon geschrieben, reicht ihm nicht, sind ja keine Formneuheiten... :lol:
Die Ansprüche an diese Zwischenneuheiten steigen zunehmend, früher gab es nur Farbvarianten, heute motzt man trotz Überraschungsneuheit und Angebote quer durch alle Bahnepochen. Mag ich nicht nahvollziehen... :roll:
Liebe Grüße
Volker

Bericht vom 1. FREMOPuko Regionaltreffen Pfalz:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170380

FREMOPuko Norm:
viewtopic.php?t=146816

Benutzeravatar

katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#29

Beitrag von katzenjogi » Fr 13. Sep 2019, 22:40

Also alles beim alten: Sind die Fenster geschlossen, beschwert man sich über die schlechte Luft, sind sie offen, dann ziehts zu arg... 8)


Gecco
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 17:13
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#30

Beitrag von Gecco » Sa 14. Sep 2019, 00:37

N'Abend,

die 92 macht zumindest vom Bild her keinen so komplexen Eindruck, dass ich einen Listenpreis von 350 Euro nachvollziehen könnte. Der Preis der 95 ist gegenüber der 2016er Variante von 400 auf 450 Euro gestiegen. Dafür wurden großzügig der Rauchgenerator weggelassen und scheinbar die Rabatte für die Händler weiter zurückgefahren. Bin gespannt, ob es preislich die nächsten Jahre so weiter geht... :shock:

Das beleuchtete Silberling-Set ist auf jeden Fall bestellt. Da passt alles.

Gruß

Guido


hu.ms
ICE-Sprinter
Beiträge: 6077
Registriert: Sa 22. Sep 2007, 09:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2, DCC + mfx + MM
Gleise: K-Gleis
Wohnort: in den Alpen

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#31

Beitrag von hu.ms » Sa 14. Sep 2019, 07:43

suffix hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 21:42
.. dass die meisten Highlights (aufwendige Neukonstruktionen, High-End Modelle, Insider-Modelle) fast immer in Ep II-IV angesiedelt sind.
Könnte daran liegen, dass ältere mehr geld zur verfügung haben und diese epochen stärker nachfragen.
Jeder umsatzorientierte hersteller wird marktforschung betreiben und sich bei seinen produkten danach ausrichten.
Ich will aber jetzt keine diskussion darüber lostreten.

Hubert
Mein anlagenbau: viewtopic.php?f=15&t=140152
Meine fahrzeugverbesserungen: viewtopic.php?f=27&t=132888

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2485
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#32

Beitrag von Badaboba » Sa 14. Sep 2019, 09:02

Gecco hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 00:37
(...)
die 92 macht zumindest vom Bild her keinen so komplexen Eindruck, dass ich einen Listenpreis von 350 Euro nachvollziehen könnte. Der Preis der 95 ist gegenüber der 2016er Variante von 400 auf 450 Euro gestiegen. Dafür wurden großzügig der Rauchgenerator weggelassen
(...)
Wer das Vorgängermodell der 92er bearbeitet hat, weiß, dass es da ziemlich eng zugeht. Ohne starke Überarbeitung der Konstruktion geht da gar nichts. Zudem werden solche schlichten "Arbeitstiere/Rangierhobel" wohl weniger stark nachgefragt als spektakuläre Großdampfer.
Eine 95Öl der DDR/DR ist keine schlichte Farbvariante. Da muss man auch an die Formen dran. Das DDR-Thema ist im AC-Sektor wenig verbreitet, die Lok zielt eher auf die DC-Kunden im Ostteil der Republik. Ob die Trix mögen? Ich sehe das als Versuchsballon, der sich nicht rechnen muss.
Ich persönlich finde es gut, dass sich Märklin auch solcher Exoten annimmt. Wer auf diese Loks gewartet hat, wird sie gerne kaufen, denn einen Umbau auf diesem Niveau fertigen zu lassen, wäre allemal deutlich teurer... :wink:
Liebe Grüße
Volker

Bericht vom 1. FREMOPuko Regionaltreffen Pfalz:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170380

FREMOPuko Norm:
viewtopic.php?t=146816


Gecco
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 17:13
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#33

Beitrag von Gecco » Sa 14. Sep 2019, 09:04

Hallo Hubert,

ich denke, dass du grundsätzlich Recht hast und viele (nicht alle) bauen "ihre" Epoche nach, die sie aus einer Phase im frühen Leben kennen. Ich gehöre eigentlich auch dazu, muss aber sagen, dass ich mich parallel dazu sehr für die aktuelle Epoche interessiere und mir auch von dieser schon eine (noch sehr kleine) Sammlung zugelegt habe. Und mich ärgert es auch, dass es da nicht schneller vorwärts geht, vor allem was Wagen und Triebzüge angeht. Das würde ich aber nicht so sehr an den Herbstneuheiten mit doch eher bescheidenem zahlenmäßigen Umfang festmachen, sondern an Hauptneuheiten. Da sollte Märklin endlich mal nachlegen, ansonsten wird man quasi gezwungen zu Roco&Co. abzuwandern.

Gruß

Guido


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2157
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#34

Beitrag von Elokfahrer160 » Sa 14. Sep 2019, 09:44

Moin,

zur Neuauflage der alten Trix Konstruktion - der BR 92 - gibt es zu vermelden, dass es diese kleine Dampflok auch mal im Märklin
Programm gab , dies in 3 Ausführungen. Zum einen die KPEV Variante T 13 (Märklin 28456) und die DRG Variante (Märklin 34132)
die 92 705 in Delta und die BR 92 der DR (Märklin 34133)

Dazu kam noch die franz. Variante der BR 040 der SNCF , die Märklin 34131.

In allen diesen 4 Dampfloks aus der 34.... Serie werkelt ein hochwertiger Bühler Motor, der in Kombination mit einem ESU Decoder
ein tolles Fahrverhalten ergibt, ich habe schon 4 Loks aus der Serie 34.... digital umgebaut. Leider ist der Decoder im Führerhaus/
Tenderaufsatz untergebracht, so dass man einen Soundlautsprecher dann nicht mehr unterbringt. Für eine Dampflok der BR 92 zahlt
man auf Börsen so ca. 75.- bis 85.-- Euro. Hinzu kommt dann noch ein guter Decoder.

Da wird es Märklin aber sehr schwer haben, für ca. 350 Euro UVP seine neue DB Variante abzusetzen, auch wenn sie nun Sound
haben sollte. Bei diesem Preis für einen D Kuppler wird es das Modell beim Händler aber schwer haben, auch die seinerzeitige Liliput
Auflage (auch ohne Sound) L 131364 /DB Variante wurde für knapp 200 Euro im Handel verkauft.

meint - Elokfahrer160 / Rainer


Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 5747
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#35

Beitrag von Schwanck » Sa 14. Sep 2019, 10:03

Moin,

was ist wohl an Bühler-Motoren hochwertig?
Elokfahrer160 hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 09:44
... Serie werkelt ein hochwertiger Bühler Motor ...
ich hatte bereits einige Modelle, auch eigene, mit diesen Motoren auf meinem Werktisch; dabei waren 2 mit Ankerschäden (Windungsschluss) und ein Krachmacher, der ohne Schwungmasse vibrierte wie ein Elektrorasierer. "Hochwertig" ist so ein Lieblingsausdruck von Werbefuzzis und wird gerne ungeprüft weiter wiedergegeben.
Ähnlich verhält es sich mit den hier im Forum immer wieder geposteten Vorhersagen über die Erfolgsaussichten von Modellbahnfahrzeugen am Markt. Was soll das? Kaufanreiz sein - oder Kaufverzicht empfehlen? Es ist wohl besser, den eigenen, persönlichen Wünschen zu folgen.
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!

Benutzeravatar

TEE2008
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3231
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 23:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS I; MS II; Trafo
Gleise: M und C-Gleis
Alter: 29
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#36

Beitrag von TEE2008 » Sa 14. Sep 2019, 10:05

Hallo,
erfreulich ist es, dass man jetzt wie bei Trix den Rheingold Flügelzug auch ohne Lok kaufen kann und die Lok einzeln.
Märklin 43849:
https://www.maerklin.de/de/produkte/det ... cle/43849/

BR 112 Märklin 39113:
https://www.maerklin.de/de/produkte/det ... cle/39113/

Weiter interessant ist die GreenCargo Variante der Trix TRAXX.

BR 185.2 Märklin 37856:
https://www.maerklin.de/de/produkte/det ... cle/37856/


Die 37856 passt sehr schön zu den beiden DB AG BR 185.2 von Trix. In einer Abstellgruppe machen dann die drei BR 185 ein sehr gutes Bild.

Bild

Bild

Bild


Bild

So sehen bzw. sahen diese BR 185 vor einiger Zeit aus.Inzwischen dürften sie wieder wie alle anderen DB Cargo BR 185 aussehen.
Bild
Zuletzt geändert von TEE2008 am Sa 14. Sep 2019, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Tobias


Elokfahrer160
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2157
Registriert: Di 6. Mai 2014, 16:44

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#37

Beitrag von Elokfahrer160 » Sa 14. Sep 2019, 10:21

Moin, KFS

also meine 4 Modelle der alten Trix Konstruktion aus der 34..... Serie mit dem Bühler Motor laufen seit Jahren einwandfrei und
leise. Wir setzen diese kleinen D Kuppler auch schon mal im MoBa Verein an Fahrtagen ein, da laufen diese kleinen D Kuppler
schon mal für einige Stunden auf der K Gleis Anlage.

Mir ist ein Bühler Motor allemal lieber, als das neue China Böller Gedönse, das neuerdings gerne eingesetzt wird. Aber das ist
meine Meinung zu diesem Motor und es wird die Entscheidungsfindung beim Hersteller wohl nicht beeinflussen. Ob das Argument
" MHI Auflage limitiert " an der Ladentheke zieht, werden wir dann sehen, wenn das Modell ausgeliefert wird.

Motor Ausfälle hatten wir dagegen bei der Liliput BR 92, da ist der Motor wohl " unterdimensioniert ", der Ersatzmotor hatte dann
3 Monate Lieferzeit, er kostete dann 18 Euro als Ersatzteil.

meint - Elokfahrer160 / Rainer


X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7514
Registriert: Do 28. Apr 2005, 13:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: C

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#38

Beitrag von X2000 » Sa 14. Sep 2019, 10:47

TEE2008 hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 10:05
Hallo,
erfreulich ist es, dass man jetzt wie bei Trix den Rheingold Flügelzug auch ohne Lok kaufen kann und die Lok einzeln.
Märklin 43849:
https://www.maerklin.de/de/produkte/det ... cle/43849/

BR 112 Märklin 39113:
https://www.maerklin.de/de/produkte/det ... cle/39113/

Weiter interessant ist die GreenCargo Variante der Trix TRAXX.
Schön, gefledderte Packungen? Wann und wo wurde es publiziert- ausser auf der HP von Märklin.
Gruß

Martin

Benutzeravatar

fuesssteller
InterCity (IC)
Beiträge: 930
Registriert: So 9. Apr 2006, 15:55
Nenngröße: H0
Stromart: AC

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#39

Beitrag von fuesssteller » Sa 14. Sep 2019, 12:06

Na wenigstens hat es Märklin jetzt geschafft die 92er mal als DB Version zu bringen.
Warum das nicht schon vor Jahren oder Jahrzehnte geschehen ist weiß nur M selber.
Ich hätte damals gerne zu gegriffen, anstatt der DRG Version.
Ob der Preis durchsetzbar ist wird der Markt zeigen.
Wenn nicht gut für mich :lol:
Zuletzt geändert von fuesssteller am Sa 14. Sep 2019, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ralf

letztes Umbauprojekt

Roco E80 DC > AC Umbau
ESU Decoder > warmweise LEDs + rote Schlusslichter

Bild

Benutzeravatar

Uwe der Oegerjung
ICE-Sprinter
Beiträge: 7230
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 13:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB/ Analog
Gleise: H0-Märklin, H0m+H0e
Wohnort: Hohenlimburg
Alter: 55
Deutschland

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#40

Beitrag von Uwe der Oegerjung » Sa 14. Sep 2019, 13:46

Moin zusammen

Wie üblich wird das 2016 Insidermodell BR 95 DB 39095 nach 3 Jahren der Zweitvertretung zugeführt :!: 8)

Die T 13 als DB 92.5 in Epoche III 39923 ist auch nicht so schlecht :!:

Und die anderen Sachen fehlen mir schon länger nicht mehr :!: :roll:

Mfg von Uwe aus Oege
Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9221
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#41

Beitrag von supermoee » Sa 14. Sep 2019, 16:02

Hallo,

Ich finde die Br 92 cool und die wird ziemlich sicher den Weg zu mir finden. Endlich eine DB Variante. Die früheren KPEV, DRG und DR Varianten waren für mich uninteressant da sie die falsche Eisenbahnverwaltung hatten und dazu noch den umbrauchbaren Dekoder.

Bei der Werksbesichtigung waren sie gerade dabei, die Lokgehäuse der BR92 zu spritzen.

Gruss

Stephan


Dreikantfeile
InterRegio (IR)
Beiträge: 150
Registriert: Mi 14. Nov 2007, 15:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS II mit MS 1
Gleise: K- Gleise
Wohnort: Süd- Ost Niedersachsen
Alter: 54
Schweiz

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#42

Beitrag von Dreikantfeile » Sa 14. Sep 2019, 16:25

Hallo in die Runde,

ich gebe nun auch meinen Kommentar ab.

Die Herbstneuheiten sind okay, von Roco und von Märklin.

Ein 628 in der Sylt- Shuttle- Plus- Lackierung in HO wäre toll. Liebe Leute von Roco und Märklin: Haut rein, bevor sich jemand aus Thüringen an dem Modell vergreift.

Gruß

Andreas


Lurchi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert: Di 1. Jan 2008, 00:45

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#43

Beitrag von Lurchi » Sa 14. Sep 2019, 17:35

Hallo,

mit gefällt sowohl die BR 95 als auch die BR 92.

Hierzu nur mal ein paar Fragen:

1.) Ist es richtig, dass auch bei der DB kohlegefeuerte BR 95 "gelandet" sind?
2.) Ist es richtig, dass bei der DB die letzten BR 95, 1958 ausgemustert wurden?
3.) Ist es richtig, dass bei der DB 1956 der DB Keks eingeführt wurde?
4.) Ist es richtig, dass bei der DB 1958 das dritte Spitzensignal eingeführt wurde?
5.) Ist bekannt ob es die BR 95 bei der DB mit DB-Keks und evtl. sogar mit 3. Spitzenlicht gab?

6.) Gab es bei der DB BR 92 (.5, richtig?) die ein DB Keks trugen?
7.) Richtig, dass die letzten BR 92 (T 13) bei der DB 1959 ausgemustert wurden?
8.) Bekannt ob es BR 92 (T 13) mit DB-Keks und 3. Spitzenlicht gab?

Gruß + Dank

Lurchi

PS: Mit DB-Keks würden mir beide Loks noch besser gefallen.

Benutzeravatar

rhb651
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4837
Registriert: Do 5. Mai 2005, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1R+6021
Gleise: K-C
Wohnort: Filisur, GR (regelmäßig)
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#44

Beitrag von rhb651 » Sa 14. Sep 2019, 19:21

Viele Grüße,
Achim
rhb651

SUCHE: Roco 72749 (218 416)


Weichenputzer
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1769
Registriert: So 25. Okt 2009, 20:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Osthessen
Alter: 46

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#45

Beitrag von Weichenputzer » Sa 14. Sep 2019, 19:37

An alle, die es nicht glauben wollen oder der Ansicht sind, bei der Tante im Produktmanagement habe man keine Ahnung:

Die 95 Öl gibt den Betriebszustand der DDR-Reichsbahn in Epoche IV wieder.

Diese Lok vor zwei DB-Silberlingen ist vorbildgerecht und bildlich überliefert. 95er kamen zwar nicht in den Westen, aber Silberlinge waren im DDR-Binnenverkehr durchaus anzutreffen.

Viele Grüße, Markus


Lurchi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 297
Registriert: Di 1. Jan 2008, 00:45

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#46

Beitrag von Lurchi » So 15. Sep 2019, 02:30

Hallo Markus,

ich habe absolut keinen Zweifel an dem Produktmanagement der Fa. M..
Allerdings habe ich mir angewöhnt nicht direkt die erste Modellvariante (meist nicht die Schönste) zu kaufen.

In beiden Fällen (BR 92 und BR 95) wäre (für mich) die schönste Variante je eine DB-Variante mit DB-Keks und ggf. mit 3 Spitzenlichtern.

Aufgrund der recht frühen Ausmusterung beider Maschinen bei der DB, bin ich mir eben nicht sicher, ob diese mit beiden "Ausstattungen" überhaupt im Realen "anzutreffen" waren.

Gruß+Dank

Lurchi

Benutzeravatar

katzenjogi
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2068
Registriert: Fr 13. Apr 2007, 13:07

Re: Herbstneuheiten 2019 Märklin (PDF)

#47

Beitrag von katzenjogi » So 15. Sep 2019, 08:55

Hallo Lurchi,

die BR 92 hat definitiv ein drittes Spitzenlicht sowie einen DB-Keks erhalten. Die erste Trix-Ausgabe hatte zwar Zweilichtspitzensignal, aber schon den DB-Keks (war der damaligen Form geschuldet). Märklin wird aber wohl keine Variante mit Dreilichtspitzensignal bringen, da dies eine komplett neue Form bedeuten würde - zumindest für Rauchkammertür und Kohlekasten (sprich Führerhaus).

Es gibt auch Vorbildfotos der BR 92 mit DB-Keks. Das Dreilichtspitzensignal wurde übrigens schon früher eingeführt, allerdings durften ab 1958 keine Loks mehr mit Zweilichtspitzensignal auf den Gleisen der DB fahren... in der Übergangszeit war es nur auf Hauptstrecken noch erlaubt, Lokomotiven auf Nebenstrecken mussten schon ab ca. 1956 Dreilichtspitzensignal besitzen.

Loks mit DB Keks und Zweilichtspitzensignal dürften sich eigentlich nur auf einige BR 23 beschränken, welche noch bei der Auslieferung 1955 entsprechend ausgestattet waren. Viele Dampfloks hatten Ende der fünfziger Jahre zwar schon Dreilichtspitzensignal, aber noch keinen DB-Keks. Und speziell Loks, deren Ausmusterungen schon Jahre vorher beschlossen wurden, werden sicherlich keinen Keks mehr erhalten haben. Von daher sieht es eigentlich für eine BR 95 mit DB-Keks recht schlecht aus. Märklin hat es allerdings bisher ja nicht abgehalten, Fantasiemodelle mit unrealistischen Beschriftungen rauszubringen.

Was mich jetzt an der BR 92 stört, ist nicht mal unbedingt der Preis, sondern die klobigen Frontlaternen - da hätte es ruhig eine kleine Überarbeitung geben können. Und da ich meine 34133 damals für rund 90 Euro bekommen habe, sehe ich es ehrlich gesagt nicht ein, für die gleiche Optik jetzt nochmal mehr als 250 Euro draufzulegen, nur damit als Hoheitszeichen statt "Deutsche Reichsbahn" dort "Deutsche Bundesbahn" steht. Ehrlich gesagt, kann ich den Unterschied eh nur mit Brille oder Lupe erkennen. Und da es damals für Epoche IIIa kein DB-Modell gab, werden es vermutlich einige andere Modellbahner ähnlich gemacht haben.

Um es kurz zu machen: Die BR92 wird aller Wahrscheinlichkeit nicht mit Dreilichtspitzensignal kommen und wohl auch nicht mit DB-Keks - die Version mit DB-Keks gab es von Trix - allerdings hat Märklin nach der Übernahme von Trix das Gehäuse geändert, damit der Decoder Platz hat, von daher ist ein Gehäusetausch nicht möglich. Die Ur-Trix hat aber auch nur Zweilichtspitzensignal.

Die BR95 könnte als Messemodell oder Sonderausgabe für die MHI-Mitgliederversammlung mit DB-Keks und Dreilichtspitzensignal kommen, das wäre lediglich eine Druckvariante, da ich denke, dass die Formen so intelligent konstruiert wurden, dass Teile der Zweilichtspitzensignal-Lok der DB mit den erforderlichen Dreilichtspitzensignal-Ersatzteilen der DR Lok kombiniert werden können...

Ist aber nur meine persönliche Einschätzung - aber mit der entstromten BR 05 ist es ja ähnlich gelaufen, auch wenn es da keine Dreilichtspitzensignal gegeben hat, aber eine mit DB-Keks. Man muss sich nur auf ein bisschen Wartezeit einstellen.

Liebe Grüße

Jürgen

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“