Achtern Diek

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modulen, Segmenten bzw. Modul- und Segmentbau (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Achtern Diek

#1

Beitrag von nordlicht52 » Fr 30. Aug 2019, 12:10

Moin Stummis,

ich plane gerade meine Anlage auf Segmente um. Einen Teil der Diskussion aus dem alten Strang nehmen ich hierher mit:

Ein erster Entwurf ohne Rücksicht auf Verluste :redzwinker:
Bild

und die Kommentare (gekürzt) dazu:
Die Anordnung der Module finde ich gut. Mir persönlich hat es zuviele Bahnhöfe, resp. die Fahrstrecken dazwischen finde ich zu kurz. Evtl. den Bahnhof am Fenster weglassen?
Außerdem finde ich als Betriebsbahner Module ( in einer richtigen Anordnung, wie bei dir) betrieblich realistischer, da die Züge nicht im Kreis fahren und man kann eben von Bahnhof zu Bahnhof fahren und z.B. Güterwagen einsammeln...zudem kann man bei Gelegenheiten mit Modulkollegen ein großes Netz aufbauen...

Zu deiner Gleisplan-Skizze würde ich auch sagen, dass da zu viele Bahnhöfe sind, wie Sven schon sagt könnte man da den am Fenster weglassen.
Und je nach dem wie viele Züge du hast und wie lang die sein sollen würde ich an den Endpunkten mehr lange Abstellgleise einrichten (vlt. in den Kehrschleife ein zweites z.B....
Zum Plan selber: Würde die Strecke eingleisig und als Nebenbahn bauen. Passt auch gut zum letzten Neuzugang. Und die Wendeschleifen in Tunnels verstecken und mit 2-3 Ausweichgleisen versehen. Wenn Du dann die Schleifen in beide Richtungen durchfahren kannst, werden aus den Bahnhöfen davor fiktive Trennungsbahnhöfe. Ansonsten gefällt mir die Grundidee schon mal gut.
Mir sind das eindeutig zuwenig Strecke.
Desweiteren hast Du in 1 und 10 den gleichen Gleiswechsel, macht keinen Sinn.
Wenn, dann würde ich den in 1 und 2 umkehren.
Würde auch Sinn machen um in 2 aus den Abstellgleisen ins Gegengleis zu kommen.
Überhaupt sind die ganzen Gleiswechsel, für mich irritierend.
12 würde ich nur Gleis machen um etwas Ruhe rein zu bekommen.
Zu guter letzt, denk an die Kehrschleifen!!!!
Das ist wohl die einhellige Meinung auch aller weiteren Kommentare. Der erste Plan ist nur ein Entwurf, ich hatte auch schon überlegt Bahnhof 2+3 auf den Modulen 4/5 und 7/8 zusammen zu fassen und über die Module 5/6/7 in die Kurve zu legen. Aber hier muss ich noch ein wenig nachdenken und messen.
An der Fensterwand habe ich 3,70m Länge, im Plan habe ich eine Länge von 2,90m gezeichnet, da ist also noch Luft.
Deshalb habe ich etwas umgeplant. Ich würde gerne bei meiner zweigleisigen Strecke bleiben um einfach auch automatisch ein paar Züge auf der Strecke fahren zu lassen.
Wenn wir zunächst die grobe Planung diskutieren können, damit ich eine Vorstellung über den weiteren Verlauf bekomme, wäre mir geholfen. Auf die einzelnen Bahnhöfe Wohn-/Industriegebiete können wir dann später im Detail eingehen.

Ich habe dann die Strecke am Fenster länger gezeichnet:
Bild

und hier ein Bahnhof weniger:
Bild
Wenn Du zweigleisig bauen magst, würde ich mich auf EINEN Bahnhof beschränken, der Rest freie Strecke. Vielleicht noch einen Hp, mehr geht da nicht.
Und Du brauchst dann zwingend SCHATTENBAHNHÖFE!
Auf die Anregung von Frank(Frank K):
Bild

Das ist jetzt ein langer Text geworden, ich freue mich trotzdem über eine rege Beteiligung.
Zuletzt geändert von nordlicht52 am Fr 15. Nov 2019, 10:02, insgesamt 3-mal geändert.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935


schnufel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 15:26
Nenngröße: N
Stromart: digital
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Stuttgart
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#2

Beitrag von schnufel » Fr 30. Aug 2019, 12:38

Hallo Bernd,

bei deiner ersten Planung ist mir eine Idee gekommen. Wenn du dort den Bahnhof vor dem Fenster weg lässt, dort quasi in einem kleinen Berg oder den Untergrund einen Durchgangsschattenbahnhof machst und oben eine lange Paradestrecke, ggf. mit einem Haltepunkt umsetzt, hättest du Schattenbahnhof und lange Fahrstrecke zusammen.
Einzig ein Abzweig von der freien Strecke, ggf. in einem kleinen Tunnel, wäre notwendig, um das zu tarnen, oder ganz offen, als Abzweig in einem Tunnel rein.
Grüße,
Peter

Bauthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165716

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)

Benutzeravatar

Darius
InterCity (IC)
Beiträge: 902
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#3

Beitrag von Darius » Fr 30. Aug 2019, 14:09

Hallo Bernd,

die Anregung von Frank K hast Du schon recht interessant umgesetzt. Ich sehe hier auch maximal 2 Bahnhöfe (plus Hafen).
Wenn Du das, was Du "weite Welt " nennst, in den Untergrund legst, könntest Du den Platz darüber für schöne lange freie Strecken verwenden. Alles andere halte ich eher für Platzverschwendung... 8)
Vielleicht ziehst Du die beiden Bahnhöfe noch etwas auseinander und machst eine optische Trennung (Wald, Berg, Stadt etc.) dazwischen. Und dann vielleicht keine direkte Verbindung der Bahnhöfe, sondern im Trenner eine Art Schleife zum Schattenbahnhof. So wäre es ein überraschender Effekt, wenn der Zug von Bf. 1 im Trenner verschwindet und dann aber nicht gleich wieder auftaucht und in Bf. 2 einfährt.
Ich hoffe, ich habe das nicht zu kompliziert beschrieben. :shock:
Bin gespannt, wie es letztendlich aussehen wird und bleibe daher dran.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1625
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#4

Beitrag von Frank K » Fr 30. Aug 2019, 20:11

Servus, Bernd,

EINEN Schattenbahnhof hast Du nun bereits eingeplant, aber das andere Ende braucht wohl auch noch einen. Üblicherweise werden die eine Ebene tiefer gelegt. Dann wird es aber schwierig mit dem modularen Konzept. Oder du gestaltest nur dem "Mittelteil" und lässt die beiden SBFs als eigenständige Module offen.

Würde daher erst einmal die SBF-Frage abklären und danach den Bahnhof und die Zungenmodule (Hafen) planen.

Viel Erfolg dabei! :D

Ciao Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#5

Beitrag von nordlicht52 » Sa 31. Aug 2019, 17:44

Moin Stummis,

und Danke an Peter, Daniel und Frank für die Kommentare.

@Peter: interessante Idee, aber ein Schattenbahnhof unter dem Fenster wird mir zu breit. Für den unteren SBHF habe ich mit 60cm geplant, dann komme ich aber nicht mehr vernünftig an das Fenster.

@Daniel: den unteren SBHF eine Etage tiefer legen könnte eine gute Idee sein, ich kalkuliere mal die Steigungen die ich da machen muss. Die beiden Bahnhöfe kann ich bestimmt noch etwas näher an die Kehrschleifen schieben, damit die Strecke dazwischen größer wird. Und eine optische Trennung fällt mir bestimmt auch noch ein.

@Frank: in der oberen Kehrschleife werde ich wohl keinen SBHF unterbringen, dort reicht der Platz nicht aus. Vielleicht kann ich dort max. die Kehrschleife zweigleisig ausführen. Der Hafen wird erst in Angriff genommen, wenn die restliche Strecke stimmt.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#6

Beitrag von nordlicht52 » Di 3. Sep 2019, 14:51

Moin Stummis,

zur Gesamtansicht habe ich noch eine Änderung vorgenommen, die Einfahrt zum Hafen/Industriebereich ist auf die andere Seite gewandert:

Bild

welche Variante ich letztendlich umsetze ergibt sich aus dem Streckenverlauf und ich schiebe das etwas nach hinten.
Ebenfalls nach hinten geschoben habe ich den Schattenbahnhof, die Größe hängt davon ab, wie ich mit dem Platz hinkomme. Etwas Luft brauche ich für die Lagerung des ganzen Materials. Vielleicht kann ich unter den Modulen genug unterbringen.

Also baue ich auf den ersten beiden Modulen den ersten Bahnhof:

Bild

gibt es dazu grundlegende Dinge oder Fehler, die ich nicht beachtet habe?
Danke für euer Mitdenken und immer her mit Kritik oder Anregungen.
Zuletzt geändert von nordlicht52 am Mo 9. Sep 2019, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX2,FCC,Rocrail,Raspberry,
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#7

Beitrag von LaNgsambahNer » Di 3. Sep 2019, 15:47

Moin Bernd,

die beiden Gleiswechsel sind immer noch falsch herum. :redzwinker:
(so langsam muss ich auch mal nen Fred aufmachen. :oops: )

Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N_________4ever

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#8

Beitrag von nordlicht52 » Di 3. Sep 2019, 16:10

Moin Kai,

verstehe ich nicht? Ich habe doch Rechtsverkehr, d.h. von rechts fahre ich auf dem äußeren Gleis und kann entweder das Durchfahrgleis in der Mitte benutzen oder nach oben ausweichen, von links fahre ich auf dem inneren Gleis und kann auf das mittlere Durchfahrgleis ausweichen.

Magst Du das noch etwas genauer erklären?
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX2,FCC,Rocrail,Raspberry,
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#9

Beitrag von LaNgsambahNer » Di 3. Sep 2019, 16:49

Moin Bernd,

wie ich schon im anderen Fred bemerkte und wie Du oben schon reinkopiert hast:
Desweiteren hast Du in 1 und 10 den gleichen Gleiswechsel, macht keinen Sinn.
Wenn, dann würde ich den in 1 und 2 umkehren.
Würde auch Sinn machen um in 2 aus den Abstellgleisen ins Gegengleis zu kommen.
Meine Erläuterung hat sich nicht geändert. :mrgreen:

Wenn Du allerdings, bezugnehmend auf den obersten Plan, @2 eine doppelte Gleisverbindung machst kann der Gleiswechsel
@1 so bleiben und der Gleiswechsel @10 wäre überflüssig. :redzwinker:
Ich hab den obersten Plan genommen weil der so schön benummert ist. :fool:
(so langsam muss ich auch mal nen Fred aufmachen. :oops: )

Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N_________4ever

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#10

Beitrag von nordlicht52 » Di 3. Sep 2019, 17:18

Moin Kai,

magst Du mal auf den Bahnhofsplan in https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p2007441 sehen?
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX2,FCC,Rocrail,Raspberry,
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#11

Beitrag von LaNgsambahNer » Di 3. Sep 2019, 18:03

Moin Bernd,

da ist genau das zu sehen was ich beschreibe. :D
Ich meine das so
Bild
Du kannst entweder beide ändern, wie eingezeichnet, oder Du machst links eine doppelte Gleisverbindung, lässt den rechten Gleiswechsel und nimmst den vor der Kehrschleife weg.
(so langsam muss ich auch mal nen Fred aufmachen. :oops: )

Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N_________4ever

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#12

Beitrag von nordlicht52 » Di 3. Sep 2019, 18:24

Moin Kai,

dann meine Überlegungen:

Bild

Ok, ich habe mich noch ein wenig mit Bahnhöfen beschäftigt :shame:

Bild

So ist Dein Vorschlag gemeint? Die beiden Weichen bekomme ich nicht mehr auf die ersten Module, sonst wird mein Bahnsteig zu kurz.

Der Gleiswechsel hinter der oberen Kehrschleife dient nur dazu, Züge aus den Stumpfgleisen in der Kehrschleife auf das rechte Gleis zu führen und das so schnell wie möglich.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#13

Beitrag von nordlicht52 » Do 5. Sep 2019, 09:01

Moin Stummis,

ich hab da mal zwei Beispiele gefunden, die wie meine erste Version sind :mrgreen:

Bahnhof Prisdorf
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht ... =1&start=0

Bf. Güldenwerth
http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht ... =1&start=0

Jetzt bin ich wieder am Überlegen, wie ich vorgehen soll...

Bevor ich da Gleise festklebe muss ich mir die wohl zunächst lose auslegen und etwas herum spielen :mad:

Wie ist denn die Meinung der Spezialisten - was bringt mir langfristig mehr?
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#14

Beitrag von nordlicht52 » Mo 9. Sep 2019, 20:16

Moin Stummis,

kurzes update:

ich habe mir noch intensiv einige Bahnhöfe angesehen und bin dann am Bahnhof Prisdorf hängen geblieben, der Bahnhof gefällt mir inzwischen recht gut. Vielleicht findet er ja bei mir auf ein Modul.
Hier etwas verkürzt gezeichnet:
Bild

und jetzt mein Bahnhof Achtern Diek:
Bild

ist schon ziemlich ähnlich, auch in Prisdorf, wenn ich Rechtsverkehr voraussetze, kommt der Zug vom Gleis 1 nicht auf Gleis 2 :mrgreen:

Ich konnte es nicht lassen: Achtern Diek musste dringend mit einem Zug befahren werden
Bild

also schnell eine fliegende Verdrahtung gelegt.

Einen schönen Abend.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#15

Beitrag von nordlicht52 » Do 19. Sep 2019, 12:37

Moin Stummis,

schnell ein Update, die Module haben Zuwachs bekommen :mrgreen:

Bild

und ein Foto:
Bild

Jetzt gehts mit den Weichensteuerungen weiter, ich überlege auf Servos umzusteigen. Testen werde ich das in der nächsten Zeit.
Dann werden zuerst zwei kleine Kehrschleifen gebaut damit ich nicht nur punkt-zu-punkt Betrieb machen muss.

Den Bahnhof "Achtern Diek" habe ich Weichentechnisch noch nicht geändert, mir fehlt noch eine schlüssige Begründung für das Drehen der Weichen :?: :?: :?:

Und das Arbeiten mit Modulen macht Spaß, kein mühsames Hantieren unter der Anlage, einfach von den benachbarten Modulen lösen und umdrehen :mrgreen:
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX2,FCC,Rocrail,Raspberry,
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#16

Beitrag von LaNgsambahNer » Do 19. Sep 2019, 13:24

nordlicht52 hat geschrieben:
Do 19. Sep 2019, 12:37
Den Bahnhof "Achtern Diek" habe ich Weichentechnisch noch nicht geändert, mir fehlt noch eine schlüssige Begründung für das Drehen der Weichen :?: :?: :?:
Moin Bernd,

die Begründung habe ich dir @12 geliefert, aber sei es drum.
Du kommst aus den Rangiergleisen NICHT OHNE Sägefahrt ins Richtungsgleis nach links!!!!
(so langsam muss ich auch mal nen Fred aufmachen. :oops: )

Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N_________4ever

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#17

Beitrag von nordlicht52 » Fr 20. Sep 2019, 20:17

Moin Kai,

da ich aus dem Gleis nur auf die Hauptstrecke rausschieben kann, muss ich anschliessend nach rechts weiterfahren.
(mein momentaner Kompromiss :redzwinker: )

Etwas mehr Probleme bereitet mir das Rangiergleis links in Diekhusen. Hier kann ich tatsächlich rausziehen und müsste dann durch Achtern Diek fahren um wieder auf das richtige Gleis zu kommen.

Mal sehen, ob ich für beide Probleme eine elegante Lösung finde.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#18

Beitrag von nordlicht52 » So 29. Sep 2019, 16:42

Moin Stummis,

ich habe beide Probleme zunächst zur Seite gelegt, die nächste Zeit kann ich eh nur hin und her fahren.
Ein Kehrschleifenmodul ist zwar schon hier aber ich muss zuerst das Zimmer etwas weiter ausräumen und noch die Weichen anschliessen.

Es steht also Rangierarbeit im Vordergrund und ich hoffe dabei alle Schwachstellen aufzudecken.

Heute am Nachmittag habe ich mit den Signalen die ich hier habe etwas herumgespielt und sie verdrahtet.
Für HP0/SH1 fehlen mir noch Dioden, die hoffentlich Anfang der Woche geliefert werden.

Bild

Bild

Bild

Einen schönen Restsonntag
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 862
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 52
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#19

Beitrag von Bremsklotz » So 6. Okt 2019, 17:36

Moin Bernd,

ich werd' verrückt, da kommt man aus der Sommerpause zurück und stellt fest, dass die Karten alle wieder neu gemischt sind und du jetzt ein ganzes Zimmer zur Verfügung hast :gfm:

Ich habe mich noch nicht ganz im Detail eingelesen, kann aber schon jetzt sagen, dass die Idee und die Pläne (auch vom Verlauf/Geometrie) immer besser geworden sind, je weiter dein Thread hier fortgeschritten ist. Der letzte Stand zum Gleisplan gefällt mir sehr gut und der Schrei nach Schattenbahnhöfen war ja auch laut genug, da gibt es dann eigentlich nix mehr hinzuzufügen :mrgreen:

Ich stell dann hier auch mal meinen Fuß in die Tür, damit ich nichts verpasse :fool:
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#20

Beitrag von nordlicht52 » Mo 7. Okt 2019, 09:50

Moin Frank,

schön, dass Du wieder dabei bist. Ich beschäftige mich gerade mit den Servos und der Ansteuerung, deshalb gibt es keine großen Fortschritte.
Meine Fahr- und Rangierteste sehen eigentlich ganz erfolgreich aus, trotz der Einwände von Kai werde ich wohl zunächst keine Änderungen vornehmen.

Hier noch einmal mein Bahnhof Achtern Diek
Bild

und der Bahnhof in Prisdorf (diesmal umgedreht)
Bild

Wie man sieht, es gibt nichts, was es nicht gibt :fool:

Von der Laderampe kann die Lok die abgestellten Wagen nur auf die Hauptstrecke rausschieben und dann auf der richtigen Seite nach rechts weiterfahren.

Der Bahnhof Diekhusen
Bild

Hier kann ich die Wagen aus dem linken Ladegleis herausziehen und würde auf dem falschen Gleis stehen. D. h. die Lok muss dann über Gleis 2 umsetzen .
Mit diesem Kompromiss kann ich im Moment leben, sonst wird es zu einem späteren Zeitpunkt geändert.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#21

Beitrag von nordlicht52 » Fr 25. Okt 2019, 19:01

Moin Stummis,

mühsam ernährt sich das Eichhörnchen :fool:
Es geht voran, wenn auch langsam. Die ersten Servos haben mich ganz schön lange aufgehalten und ich bin auch noch bei der Softwaresteuerung fremdgegangen :redzwinker: Ob es ein dauerhaftes Verhältnis wird, weiss ich noch nicht.

Die nächsten zwei Module sind fertig:
Bild

Und fragt jetzt nicht nach dem Schlenker mit der Weiche, der ganze rechte Bereich wird überbaut und es fehlen mir noch einige Rangiermöglichkeiten.
Hier passt zum Beispiel wunderbar ein Timesaver hin.

Bild

Bild

Bild

Im Moment dient die Weiche einfach nur als Platzhalter. Vielleicht gefällt es mir später auch gar nicht mehr und ich mache eine durchgehende Paradestrecke daraus. Allerdings ist das die dunkelste Ecke.
Jetzt gehen meine Gedanken dahin, durch ein leicht hügeliges Gelände mit Wald den Schlenker zu begründen.

Ein schönes Wochenende
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Planung

#22

Beitrag von nordlicht52 » Fr 1. Nov 2019, 13:52

Moin Stummis,

die Fahrtests sind inzwischen auch alle positiv verlaufen und das Schalten mit Servos ist gar kein Vergleich zu den alten Antrieben.
Damit es nicht so triest aussieht, durfte der alte Bahnhof auch wieder auf die Platte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So, jetzt werden gerade ein paar Servohalter gedruckt und die nächsten Weichen werden verkabelt und angeschlossen.

Ein schönes Wochenende
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Kopframpe

#23

Beitrag von nordlicht52 » So 3. Nov 2019, 14:02

Moin Stummis,

leider sind die Servomodule doch noch nicht gekommen, deshalb habe ich etwas an der Gestaltung gearbeitet.
Auch auf der letzten Platte hatte ich schon eine Kopframpe gebaut, das hat allerdings mit Holz und ordentlich Gips ziemlich lange gedauert. Vor allem der Gips brauchte seine Zeit zum Trocknen.

Jetzt habe ich nach Vorlage von Andy: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p2020270 mit Styrodur gearbeitet.
Hier bereits die ersten Zwischenschritte:

Bild

Bild

Bild

Die Seitenteile sind allerdings aus dem 3D-Drucker gepurzelt :mrgreen:

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935


schnufel
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 15:26
Nenngröße: N
Stromart: digital
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Stuttgart
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Kopframpe

#24

Beitrag von schnufel » Mi 6. Nov 2019, 11:35

Hallo Bernd,

schön, dass es bei dir so gut voran geht und auf deinen Modulen wirkt es schon sehr schön und weitläufig! :)

Auch auf die Gefahr, dass du es schon geschrieben hast, welche Servos verwendest du und wie verbindest du diese mit den Fleischmann-Weichen? Hab da, soweit ich das weiß hier noch kein Bild im Thread gesehen.
Grüße,
Peter

Bauthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165716

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
(Wilhelm von Humboldt)

Benutzeravatar

Threadersteller
nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 626
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DR5000 / Rocrail
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Achtern Diek Modular - Kopframpe

#25

Beitrag von nordlicht52 » Mi 6. Nov 2019, 15:24

Moin Peter,

ich nehme als Servos "Micro RC Mini Servo SG90 9G" gibt es bei ebay ziemlich günstig um 1,20€/Stück inkl. Versand.
Für die Steuerung setze ich immer noch auf digikeijs und hier für die Servos den DR4024. Da muss man dann etwas suchen, in normalen Shops wird er zum Teil erheblich günstiger als in der Bucht angeboten.

Bei den Weichen durchbohre ich den normalen Weichenhebel mit einem 1.0mm Bohrer und benutze Federdraht in 0.8mm Stärke.

Wenn das nächste Stück mit Servos ausgerüstet wird, mache ich ein paar Fotos und stelle sie ein.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Antworten

Zurück zu „Modul- und Segmentbau“