Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Antworten

Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#1

Beitrag von CasterTroy » Mo 14. Jan 2019, 07:52

Guten Morgen,

wir wollen nun (mit Anschluss-Option an Fertiggelände) unsere erste eigene Bahn planen und bauen. Eine Platte (4mm Pappelholz) ist vorhanden, dazu dann aber später mehr.

Worum geht es?

1. Titel

Sägewerkring

2. Spurweite & Gleissystem

Spur N / Trix

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon

Unterbau 2,8m x 2,0m x 0,80m steht, kann aber leicht angepasst werden. 3m sollten kein Problem sein.

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)

L-Form, Plattenmaße oben

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum

siehe Oben, Raum ist ein großer Kellerraum

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn

beides

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn

Hauptbahn

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
___
4.4 Maximale Steigung
___
4.5 Maximale Zugslänge
___
4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
___
4.7 Eingriffslücken / Servicegang
___
4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
___
4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
eher sichtbare Abstellgleise

4.10 Oberleitung ja / nein

nein

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital

digital

5.2 Steuern analog oder digital

digital

5.3 PC-Steuerung

nein

6. Motive
6.1 Epoche

noch offen

6.2 Bahnhofstyp(en)
___
6.3 Landschaft

etwas Selbstgestaltung

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)

noch offen

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
___

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge

2 Digitalloks, einige Wagons

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
___
7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
___
7.4 Budget

wächst und wächst

7.5 Zeitplan
___

8. Anhänge

In erster Linie suchen wir noch ein passendes Layout. Wir haben bereits einige Stunden in div. Foren gestöbert. Auch den ersten Gleisplaner haben wir installiert und auch schon die ersten Layouts geplant, bisher aber eher weniger zufriedenstellend. Vielleicht hat ja jemand (auch H0, ist vielleicht ableitbar) etwas aus seiner eigenen Planung und kann uns hier mit Infos versorgen.

Eine aktuelle Frage, nach dem ersten Schienenauflegen ist:

- Gleisbett ja oder nein?
- welche Schienen passen (vor allem optisch) zu unseren Trix-Gleisen

Hier ist unsere Historie

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=29&t=157800

Danke und Grüße
Markus (und Philipp)
Zuletzt geändert von CasterTroy am Mi 12. Jun 2019, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#2

Beitrag von CasterTroy » Di 15. Jan 2019, 19:41

Hier mal ein Layoutentwurf :(

Bild


LTU900
Beiträge: 8
Registriert: Di 1. Jan 2019, 22:10
Deutschland

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#3

Beitrag von LTU900 » Di 15. Jan 2019, 23:05

Hallo Ihr 2,

Ich finde das unschlagbar gut, wenn Vater und Sohn ein Hobby teilen, das hätte ich auch gern.

Wenn man auf dem gezeigten Gleisplan im Uhrzeigersinn fährt und nur einmal zum ausweichen oder so in den inneren Kreis wechselt, kommt man nicht zurück nach außen und landet in dem Rangiergleis vor wohl einem Prellbock. Gegen den Uhrzeigersinn kommt man nicht von außen nach innen, bzw vom inneren Kreis nicht in die schöne Gebirgsacht mit Tunnel oder Brücke / Viadukt.

Klar macht rangieren am meisten Spaß, aber gelegentlich in kreativen Pausen des mal geistig Abschaltens, ist ein kontinuierlicher Betrieb ohne viel Eingreifen auch nett.

Viele Grüße und mächtig Spaß wünscht
Dietmar


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#4

Beitrag von CasterTroy » Mi 16. Jan 2019, 06:17

Guten Morgen Dietmar,

vielen Dank für Deinen Hinweis. Wir haben gestern wieder so viel geplant und auch Gleispläne geschaut, da ist uns so etwas dann nach den vielen Stunden gar nicht mehr aufgefallen. Nennt man das dann gleisblind :D

Wir werden heute mal weiter machen, hoffen aber parallel etwas Fertiges (als Basis) zu bekommen worauf wir dann entsprechend aufbauen können.

Viele Grüße
Markus und Philipp


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#5

Beitrag von CasterTroy » Mi 30. Jan 2019, 07:18

Guten Morgen,

gerne geben wir einen kurzen Status zur Bahn.

Die beiden äußeren Strecken liegen komplett und sind durchgängig mit Zusatzeinspeisungen versehen. Das Löten der Steckverbinder hat einwandfrei geklappt, die meisten Übergänge nicht 100% eben. Was wir mit den nicht ganz so schönen Übergängen machen müssen wir noch schauen.

Die Weichen schalten (händisch) einwandfrei und lassen sich bisher auch alle (1 mussten wir tauschen!) befahren. Der Anschluss der Weichen wird ein nächster Schritt sein. Vorher werden wir aber noch genau überlegen wie wir (auch zukünftig) die Weichen schalten werden, über die Mobile Station 2 wird das komfortabel nicht möglich sein, ein Gleisbildstellpult wird (in Eigenbau) zu aufwändig sein. Ich lese z.Z. viel über "CAN-Digital" oder die "CS3", beides natürlich große Investitionen.

Wir haben ja schon 2 MS2 im Einsatz, auch das klappt einwandfrei und „der Kleine“ hat mittlerweile auch seinen Spaß an der Bahn.

Nochmal zu den Weichen bzw. den Stellpulten: Wie/ wo schließe ich die am besten an? Wir haben noch alte Trafos, würden die aber ungerne einfach ungenutzt (ohne Nutzung Drehregler) an der Bahn stehen haben. Können die Weichen an die Anschlussbox geklemmt werden oder empfiehlt sich hier ein sep. Netzteil (das könnte man unter die Bahn klemmen).

Ich hänge mal 2 Bildchen des jetzigen Standes an, der „innere Teil“ ist allerdings noch lose aufgelegt. Die Parallelstrecke im inneren Kreis soll die Steigung/ das Gefälle werden die dann über den rechten Teil der Bahn (Thema großer Radius!) verläuft. Wir überlegen noch irgendwie eine Kehrschleife unterzubringen, dann könnte man größere Streckenverläufe fahren. Zudem soll der Innenkreis die Möglichkeit zum Spielen geben, Rangier- und Abstellgleise sollten passen.

Parallel suchen wir noch digitales Rollmaterial (am besten mit Sound!), ganz oben auf dem Wunschzettel steht noch immer die Dampflok mit Sound. Wenn jemand hier Tips/ Schnäppchen hat – gerne her damit.

Soviel erstmal dazu, wir werden, (wenn gewünscht) weiter berichten. Tips immer gerne :)

Grüße
Markus u. Philipp (und jetzt noch Simon!)

Bild

Bild


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#6

Beitrag von CasterTroy » Mi 12. Jun 2019, 17:24

Nabend,

nachdem es hier etwas still wurde möchte ich mich kurz wieder melden. Wir waren in der Zeit nicht untätig - eher im Gegenteil. Wir haben gebaut, getestet, wieder aumgebaut, erweitert, unseren Spieltrieb ausgelassen und die Bahn genutzt.

Nun sind wir soweit, dass wir "durchstarten" wollen/ können. Da wir nach wie vor vom Hobby sehr angetan sind haben wir auch direkt einige Grundlagen gelegt. So wird die neue Bahn nun in den Keller in einen ausgebauten Raum wandern. Dieser ist bereits vorbereitet und ich habe eine entsprechende Rahmenkonstruktion gefertigt. Als Maße stehen ebenfalls mehr als oben zur Verfügung, bisher haben ein L mit einer Schenkellänge von 2m x 2,8m, Tiefe 0,80m.

Bilder werden folgen.

Nun zum Thema, seit Wochen suchen wir nun einen Gleisplan!

Was wollen wir, ergänzend zu den Angaben im ersten Post:

Wünsche/ Prämissen:

- 3 "Kreisläufe", 2 Hauptstrecken (etwas Parallelität wäre schön) und 1 Nebenstrecke mit Güterumschlagsmöglichkeiten.

--> Wir haben das Thema "im Kreis" fahren schon ausgiebig diskutiert, viele Layouts bieten das Fahren von A nach B, max. dann noch in einen Schattenbahnhof. Ob uns dies auf Dauer gefallen wird.... wir zweifeln es stark an.

- Bahnhof mehrgleisig ungefähr an gleicher Position in Hauptebene (1). Viele Personenwagen vorhanden, ICE wird kommen....
- Abstellmöglichkeiten (davon haben wir jetzt zu wenig) von längeren Zügen in unterer Ebene.
- Abstellmöglichkeiten von längeren Zügen in der Haupt- und 1. Ebene (zusätzlich) zum Bahnhof
- Brücken und Tunnel, bzw. gerne verdeckte Berge u. Passagen
- Kehrschleife? Ja, aber haben wir etwas "Angst" vor….
- Ringlokschuppen und Drehscheibe von Fleischmann….ist vorhanden und ein Muss für die Kids
- Abstell- und Rangiergleise für Güterverkehr und Wagen…

Vielleicht hat jemand etwas passendes in seiner Schublade und kann Ideengeber sein.

Anhängend mal 2 Layouts die mit Hilfe eines freundlichen Users entstanden sind.

Bild
Bild


Danke im Voraus und Grüße
Markus und Philipp


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#7

Beitrag von CasterTroy » Mi 12. Jun 2019, 17:29

Hier noch einige Bilder der jetzigen Platte.

Bild

Bild

Bild

Wie geschrieben, die Bahn bleibt erstmal stehen bis der neue Gleisplan steht. Der Unterbau ist aber bereits fertiggestellt und kann sofort mit Schienen (alles vorhanden) belegt werden.

Grüße
Markus


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#8

Beitrag von CasterTroy » Sa 15. Jun 2019, 06:32

Guten Morgen zusammen,

obwohl hier nichts geschrieben wurde möchte ich das gerne weiterführen. Auf der Suche nach "dem Plan" haben wir das hier gefunden.

Ich hoffe es ist okay, wenn ich die Seite verlinke, wenn nicht bitte kurz Info; dann ändere ich das.

https://www.mannis-n-bahn.de/anlage/gleispl%C3%A4ne/

Was haltet Ihr von dem Gleisplan? Ich finde den als Basis für unsere Wünsche nicht uninteressant. Die 2-gleisige Hauptstrecke könnte man schön ausbauen und auch (versteckt) noch weiterführen lassen. Platzbedingt würden wir uns mit den Schattenbahnhöfen etwas einfallen lassen müssen, diese Form wäre für uns too much. Auch könnte man die Nebenstrecke ggfls. verbinden, dann hätte man 3 gesamte Strecken?!


Noch etwas Allgemeines: Wie soll ich den Thread weiterführen, besser etwas neues aufmachen (wir bauen ja auch komplett neu/ anders auf, oder diesen hier weiterführen?

Danke, Grüße und Euch ein schönes Wochenende!

Markus und Philipp

Benutzeravatar

Joak
EuroCity (EC)
Beiträge: 1264
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 59
Deutschland

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#9

Beitrag von Joak » Sa 15. Jun 2019, 15:31

Hallo ihr Beiden,

das Problem das hier vorliegt ist einfach eure Vorgehensweise :roll:
Deshalb ist das Feedback wohl auch gleich Null, sorry!

Lobenswert das ihr gleich den Fragebogen ausgefüllt eingestellt habt, das machen die wenigsten :?
Allerdings kollidieren schon die ersten Aussagen mit den dann folgenden Gleisplanvorschlag. Bei der Angabe Modellbahn oder Spielbahn habt ihr 50 / 50 angegeben. Kein Problem... aber der Plan der dann folgt ist eine wüste Aneinanderreihung von Gleisen ohne Sinn. Der taugt nach meiner Meinung nicht einmal als Spielbahn. Und dann kommt ihr schon mit einer im Aufbau befindlichen Anlage daher... was soll da noch geplant werden? :(
Und dann ein Plan eines "freundlichen Users" und gleich darauf ein Gleisplan aus Mannis N-Bahn Keller...
So schnell geht das nicht...!

Ich würde euch vorschlagen sich einmal zusammen zu setzen und darüber zu sprechen was ihr eigentlich haben wollt. Ruhig in die Vollen gehen, Abstriche kommen bei der PLANUNG ! dann automatisch. Bei diesen Brainstorming ruhig den Fragebogen noch einmal zur Hand nehmen und auf JEDE Frage eine Antwort finden. Dann wißt ihr was ihr wollt, und wir dann auch :wink:

Also, nichts für ungut...hört sich böse an, ist aber als guter Rat gemeint und entspricht nur meiner Meinung
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#10

Beitrag von CasterTroy » Mo 17. Jun 2019, 08:51

Hallo Joak,

danke für Deinen Input. Ich lese und bewerte jeden Post hier als Hilfestellung und verstehe schon was Du sagen/ mitteilen möchtest; alles gut 8)

Ich muss vielleicht noch etwa erläutern. Der Thread ist ja schon vor einiger Zeit gestartet, daher haben wir das hier bestehende auf umsetzungstechnisch etwas fortgeführt.

der erste "wüste" Plan war unser erster Versuch mal etwas zu planen. Der ist so nie umgesetzt worden. Die nächsten Bilder ist der derzeitige Stand welcher sich aus unseren "Unternehmungen" ergeben hat. Die Bahn steht derzeit im Dachgeschoss und "funktioniert".

Jetzt/ Aktuell soll die Bahn in der Keller umziehen. Dazu habe ich, entgegen der Bahn oben die auf einer Platte liegen, bereits eine Rahmenkonstruktion (L-Form 2,8 x 2,0m) gebaut. Diese soll dann die neue Bahn beherbergen, dazu suchen wir zu Beginn einen Plan :D

Was wir wollen:

- 2-glesige Hauptstrecke inkl. Paradestrecke und großem, schönen Bahnhof
- 1 Nebenstrecke mit Güterumschlag und Bahnhof

Rest hatte ich ja schon geschrieben, hier nochmal der AuSzug:

--> Wir haben das Thema "im Kreis" fahren schon ausgiebig diskutiert, viele Layouts bieten das Fahren von A nach B, max. dann noch in einen Schattenbahnhof. Ob uns dies auf Dauer gefallen wird.... wir zweifeln es stark an.

- Bahnhof mehrgleisig ungefähr an gleicher Position in Hauptebene (1). Viele Personenwagen vorhanden, ICE wird kommen....
- Abstellmöglichkeiten (davon haben wir jetzt zu wenig) von längeren Zügen in unterer Ebene.
- Abstellmöglichkeiten von längeren Zügen in der Haupt- und 1. Ebene (zusätzlich) zum Bahnhof
- Brücken und Tunnel, bzw. gerne verdeckte Berge u. Passagen
- Kehrschleife? Ja, aber haben wir etwas "Angst" vor….
- Ringlokschuppen und Drehscheibe von Fleischmann….ist vorhanden und ein Muss für die Kids
- Abstell- und Rangiergleise für Güterverkehr und Wagen…


Viele Grüße und einen guten Start in die Woche

Markus und Philipp


volkerS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1921
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#11

Beitrag von volkerS » Mo 17. Jun 2019, 09:56

Hallo Markus und Philipp,
was fahrt ihr? Lt. Profil analog DC. Im Beitrag vom 19. Januar steht was von 2 MS2?
Weichen könnt ihr über Decoder, es gibt welche für 1 Weiche (z.B. Weichei1) oder 4 Weichen (viele Anbieter) über die MS2 steuern. Dazu benötigt ihr keine zusätzlichen Trafos, Decoder werden ans Gleis angeschlossen. Die Stromaufnahme der Decoder ist gering, viele können aber auch zusätzlich aus einem Beleuchtungstrafo versorgt werden, so ist die Belastung für den Digitalstrom noch geringer. Mit der MS2 könnt ihr aber immer nur einzelne Weichen stellen, ich finde es sehr unpraktisch.
Besser wäre vielleicht doch die klassische Methode mit Weichenstellpulten oder einem Gleisbildstellpult, Doppeltaster (Typ MS500E) kostet 1,90€/je Weiche. Bei der Auswahl des richtigen Weichendecoders ist sogar eine Kombination möglich. Stellen der Weichen über Tasten, die zum Decoder führen. Bestimmte Decoder haben dazu extra Anschlüsse. Später, wenn ihr mit einem PC und entsprechendem Programm oder einer CS2/CS3 spielen wollt, dort können Gleisbildstellpulte und Fahrstraßen realisiert werden, werden die Decoder dann digital angesteuert, ohne dass ihr an der Verkabelung etwas umbauen müsst. Es reicht dann das Zuweisen der Weichenadressen, wenn dies nicht schon erfolgt ist.
Wo ist das Problem von Kehrschleifen? Es gibt dazu passende Kehrschleifenmodule, ich würde für Spur N Bauformen mit Sensorgleis verwenden.
Volker


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#12

Beitrag von CasterTroy » Mo 17. Jun 2019, 10:43

Hi Volker,

autsch, danke für den Hinweis. Wir fahren nicht (mehr) analog, haben länger auf digital umgestellt. Derzeit haben wir 2 MS2 in Betrieb. Hier werden wir langfristig um eine CS3 erweitern oder auf eine Z21 umsteigen. Die Grundkenntnisse sind also da :) Signatur habe ich auch gerade angepasst, sorry noch einmal für die Verwirrung.

Thema Weichen: Auch da haben wir erste Gehversuche gemacht und einige Weichen über Taster(-Pulte) geschaltet, funktiniert gut. Später soll es dann vielleicht über die von Dir beschriebene Variante mit einen Gleispult und/ oder digital gehen.

Ein Kehrschleifenmodul haben/ hatten wir erfolgreich bei der Drehscheibe im Einsatz. "Probleme" nsich gibt es nicht, etwas "Respekt" ist dennoch da, bei einem Layout mit Kehrschleife müsste dann im Detail überlegt werden; Thema Trennstelle usw...

Sonsorgleis? Was genau meinst Du? Wir haben derzeit auch noch den Punkt offen, da Abstellgleise (nicht sichtbar) irgendwie mit eine Art Belegtmelder signaliiseren müssen, dass bereits ein Zug dort steht. Wird/ kann die Zufahrt dann gänzlich gesperrt werden und wird der sich dort stehende Zug nur angezeigt?!

Danke und Grüße
Markus


volkerS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1921
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#13

Beitrag von volkerS » Di 18. Jun 2019, 10:36

Hallo Markus,
es gibt 2 grundsätzliche Techniken bei Kehrschleifenmodulen.
1. Kurzschluß. Hier fährt der Zug in das beidseitig allpolig isolierte Kehrschleifengleis ein und verursacht entweder bei der Ein- oder Ausfahrt zum Stammgleis einen Kurzschluß, der das Kehrschleifenmodul zum Umpolen des Kehrschleifengleises veranlasst. Nachteil es muss ein gewisser Strom (> als bei regulärem Betrieb durch die Lok) fließen, damit das Modul reagiert. Dieser Strom muss über die empfindlichen Radschleifer geführt werden. Auf Dauer nicht besonders gut für die Loks.
2. Sensorgleis. Hier gibt es zwischen dem Stammgleis und dem Kehrschleifengleis beidseitig je ein Sensorgleis welches für eine kurzschlußfreie korrekte Polarisierung des Kehrschleifengleises sorgt.
3. Belegtmeldung der Abstellgleise im SFB erfolgt über entsprechende Module. Diese kann man selbst bauen (siehe z.B. hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 7#p1383500). Gibt es aber auch fertig, Aufbau nahezu identisch.
Allerdings melden diese Bausteine nur die Anwesenheit eines Zuges. Eine automatische Sperre des Gleises und Umschalten in ein freies Gleis erfolgt damit nicht. Dies ist z.B. Aufgabe der CS2/CS3 mit entsprechenden GBM-Bausteinen. Ein Lösung ohne Digitalzentrale wäre etwa so: viewtopic.php?t=166042#p1927170
Ist zwar für Märklin analog geplant, funktioniert aber auch für N-Spur, wenn an Stelle der Schaltgleise die entsprechenden Belegtmelder eingebaut werden.
Volker


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#14

Beitrag von CasterTroy » Mi 19. Jun 2019, 06:47

Guten Morgen Volker,

besten Dank für Deine Mühen. Das Thema Kehrschleife werden wir sicher umgesetzt bekommen. An unserer Drehscheibe werkelt ja auch bereits eines, von der Funktion/ Vorgehensweise sollte es sicher ähnlich sein. Danke!

Das Thema Belegtmelder klingt da schon komplizierter. Derzeit fahren wir ja noch ohne CS3, die ist (oder eine alternative Zentrale, z.B. die Z/z21) mal später geplant. Solange bis das alles verstanden bzw. umgesetzt ist müssen die Gleise im Schattenbahnhof der unteren Ebene auf jeden Fall einsehbar sein; da gibt sonst crash und chaos :D

Leider kommen wir derzeit mit unserem Layout nicht so ganz weiter, dahe steht der Termin des Baubeginns noch offen :(

Viele Grüße und einen schönen Feiertag
Markus und Philipp


volkerS
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1921
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#15

Beitrag von volkerS » Mi 19. Jun 2019, 09:01

Hallo Markus und Philipp,
ihr solltet vor Baubeginn des SFBs euch im klaren sein, wie später die Steuerung aussehen soll. Je nach Schaltung sind in jedem Gleis bis zu 3 isolierte Abschnitte erforderlich, jetzt schon einplanen, späteres Nachrüsten wird eine Qual. Die ersten beiden kommen bei manuellem Betrieb an die Ringleitung. Den Halteabschnitt würde ich über den oben gezeigten Gleisbesetztmelder anschließen, dann könnt ihr, nach Anschluß einer Led am Ausgang zumindest eine Besetztmeldung realisieren. Das funktioniert auch ganz ohne große Digitalzentrale.
Die Steuerung der Weichen erfolgt dann händisch und nicht durch eine Automatik.
Volker


Threadersteller
CasterTroy
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 85
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 06:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: Spur N
Wohnort: Ratingen
Alter: 43

Re: Neuanfang - Vater und Sohn legen los - Layoutplanung und Aufbau in digital

#16

Beitrag von CasterTroy » Mi 19. Jun 2019, 12:40

Mahlzeit Volker,


danke für die Informationen :)

Wenn ich das alles so lese würde ich am liebsten komplett auf den SBF verzichten, wenn da nicht die ganzen Züge/ Garnituren wären.... :shock:

Grüße
Markus

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“