Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
DB Epoche III-V
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Bayern

Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#1

Beitrag von DB Epoche III-V » Sa 15. Sep 2018, 10:23

Hallo,

für meinen Nebenbahnhof von Kibri (Eschbronn) bin ich auf der Suche nach einem passenden Güterschuppen/Lagerhalle. Der Güterschuppen/Lagerhalle soll an der Größe des Bahnhof´s angepasst sein. Beide Gebäude stehen Platzbedingt nich allzuweit auseinander. Etwas entfernt vom Bahnhofsgebäude soll das Lagerhaus Raiffeisen von Vollmer seinen Platz bekommen. Gab oder gibt es für diesen Bahnhof einen passenden Güterschuppen/Lagerhalle? Auf den Modulen/Segmenten des Nebenbahnhofs wird auch noch ein Lokschuppen mit Kleinbekohlung und Wasserturm enstehen. Desweiteren sollen noch ein paar Wohngebäude ihren Platz finden. Ein Gasthaus darf natürlich auch nicht fehlen.

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.
Gruß
Andreas


Threadersteller
DB Epoche III-V
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Bayern

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#2

Beitrag von DB Epoche III-V » Sa 15. Sep 2018, 17:14

Hallo,

ich besitze zwar schon 2 Güterschuppen, aber leider passen diese aus meiner Sicht nicht zu dem Bahnhof Eschbronn von Kibri :cry:

Bahnhhof Eschbronn mit Güterschuppen von Pola (Faller 190107)
Bild

Bahnhof Eschbronn mit Güterschuppen von Piko 61824
Bild

Leider habe ich noch keinen passenden Güterschuppen/Lagerhalle gefunden. Vielleicht hat ja doch jemand einen Tipp für mich. Ich möchte mir jetzt nicht einfach einen Güterschuppen/Lagerhalle kaufen, um festzustellen, daß dieser nicht passt.

Grüße
Andreas
Zuletzt geändert von DB Epoche III-V am Di 18. Sep 2018, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.


acbahner2005
InterCity (IC)
Beiträge: 905
Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:36
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, Can Digital, Tams mit WDP
Gleise: C-Gleis

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#3

Beitrag von acbahner2005 » Sa 15. Sep 2018, 17:21

Moin Andreas,

wie wäre es mit diesem Güterschuppen?

http://www.mkb-modelle.de/product_info. ... ts_id=3117

Um die Maße besser abzuschätzen, einfach mit Papier ein Dummy bauen, könnte aus meiner Sicht passen, viel Erfolg
mit modellbahnerischen Grüßen

Manuel

Meine Anlage: viewtopic.php?f=64&t=83154&hilit=erlenau

Mein H0e Bahnhof: viewtopic.php?f=64&t=55587&start=25&hilit=h0e+bahnhof


Threadersteller
DB Epoche III-V
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Bayern

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#4

Beitrag von DB Epoche III-V » Sa 15. Sep 2018, 19:55

Hallo Manuel,

danke für den Link.

Hat vielleicht noch einer einen Tip?

Gruß
Andreas

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#5

Beitrag von Badaboba » Sa 15. Sep 2018, 20:06

Hallo Andreas,

wie wäre es mit dem?
Kibri Güterschuppen Eschbronn:

Bild

Benutzeravatar

Schwelleheinz
InterCity (IC)
Beiträge: 875
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 09:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog-Digital CS3
Gleise: Blech K-Gleis Piko-A
Wohnort: Bad Säckingen/Ghz Baden
Alter: 53

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#6

Beitrag von Schwelleheinz » Sa 15. Sep 2018, 20:12

Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner


Threadersteller
DB Epoche III-V
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Bayern

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#7

Beitrag von DB Epoche III-V » So 16. Sep 2018, 09:49

Hallo Volker,
der Güterschuppen sieht so ganz gut aus. Ich glaube aber, das er etwas zu klein ist. Muss mal einen aus Papier bauen und neben dem Bahnhof stellen.

Dein Endbahnhof Steinheim sieht ja wirklich toll aus :D
Auf deiner Anlage sieht der Güterschuppen perfekt aus :D
Meine Module werden auf einer Seite auch in der Dachschräge stehen.
Wie Tief ist deine Anlage?
Wie lange ist die Anlage von Wand zu Wand?

Hallo Hans-Dieter,
danke für den Link. Bis jetzt habe ich noch keine Karton-Bausätze verarbeitet. Ich weiß nicht, ob sie einen evtl. Ausstellungsbetrieb lange überleben. Wie verhalten sich die Karton-Bausätze bei Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen? Kann sich da auf Dauer etwas wellen?

Gruß
Andreas

Benutzeravatar

Trommi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1141
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital im DCC Format
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#8

Beitrag von Trommi » So 16. Sep 2018, 10:02

Moin Andreas,

schau mal bei mir (Signatur), da ich auch den Bahnhof Eschbronn von Kibri auf meiner Anlage habe. Auf jeden Fall würde ich wegen der Stilstik einen roten Klinkerbackstein wählen. Früher hat man sich mehr als heute der regionstypischen Baumaterialien bedient.
Da bei mir die beiden Gebäude relativ weit voneinander entfernt stehen, fällt der Größenunterschied nicht weiter auf.
Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104064
Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=Xzj6hyG ... D8PYYaafPi


Threadersteller
DB Epoche III-V
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Bayern

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#9

Beitrag von DB Epoche III-V » So 16. Sep 2018, 11:23

Hallo Thomas,

dein Güterschuppen sieht super aus. So etwas in der Art habe ich mir immer vorgestellt. Ist das die Güterhalle von Kibri 39462?
Der Schuppen sollte schon die Optik von Klinkersteinen haben, da der Lokschuppen Eschbronn auch vorhanden ist. Allerdings hat der Güterschuppen Eschbronn mit der Holzverschallung auch etwas.
Wie weit stehen die Gebäude auf der Anlage auseinander?

Gruß
Andreas

Benutzeravatar

Badaboba
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2182
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#10

Beitrag von Badaboba » So 16. Sep 2018, 15:49

DB Epoche III-V hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 09:49
Hallo Volker,
der Güterschuppen sieht so ganz gut aus. Ich glaube aber, das er etwas zu klein ist. Muss mal einen aus Papier bauen und neben dem Bahnhof stellen.

Dein Endbahnhof Steinheim sieht ja wirklich toll aus :D
Auf deiner Anlage sieht der Güterschuppen perfekt aus :D
Meine Module werden auf einer Seite auch in der Dachschräge stehen.
Wie Tief ist deine Anlage?
Wie lange ist die Anlage von Wand zu Wand?
Hallo Andreas,
ich finde ihn ganz gut passend, allerdings ist Kibris Paulinzella wohl etwas kleiner als Dein Eschbronn.
Die Figuren zeigen, dass die Proportionen stimmig sind, allzu mächtig ist der Schuppen tatsächlich nicht.
Bzgl. Material sind hölzerne Schuppen schon anzutreffen, gerade in waldreichen Mittelgebirgslandschaften. Wobei Kongruenz der Materialien häufiger zu finden ist.
Steinheim hat eine Tiefe von 65cm, Gesamtlänge 350 cm. Daher hat der Bogen der Einfahrt einen Radius von 500mm, 1000mm wären besser, dann käme ich auf kanpp 400cm Gesamtlänge. Ist leider nicht möglich.

Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5617
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleise MM+MFX/M4
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#11

Beitrag von Peter BR44 » So 16. Sep 2018, 16:40

Hallo Andreas,

was hältst Du von diesem hier.
Vom Stil her, würde dieser meiner bescheidenden Meinung nach passen.
Viele Grüße Peter

weist Du nicht mehr vor und zurück,
helfen dir die Stummis, was ein Glück.

Benutzeravatar

Trommi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1141
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital im DCC Format
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#12

Beitrag von Trommi » So 16. Sep 2018, 20:41

DB Epoche III-V hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 11:23
Hallo Thomas,

dein Güterschuppen sieht super aus. So etwas in der Art habe ich mir immer vorgestellt. Ist das die Güterhalle von Kibri 39462?
Der Schuppen sollte schon die Optik von Klinkersteinen haben, da der Lokschuppen Eschbronn auch vorhanden ist. Allerdings hat der Güterschuppen Eschbronn mit der Holzverschallung auch etwas.
Wie weit stehen die Gebäude auf der Anlage auseinander?

Gruß
Andreas
Moin Andreas,

ja mein Schuppen ist auch von Kibri, ein typischer Einheitsbau der mit leichten Änderungen in ganz Deutschland anzutreffen ist bzw. war. Der Abstand zum Empfangsgebäude beträgt bei mir ca. 130 cm. Ein großer Güterschuppen und ein kleineres Empfangsgenäude war früher nicht selten, als auch noch jeden Menge Stückgut hauptsächlich mit der Bahn befördert wurde. Oft war auch ein Landhandel, sogenannte Raifeisen Genossenschaften angeschlossen. Also keine Angst vor großen Güterschuppen.

Ehrlich gesagt finde ich den Pola Güterschuppen ganz oben sehr schön und passen würde der perfekt zum Empfangsgebäude.
Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104064
Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=Xzj6hyG ... D8PYYaafPi


Threadersteller
DB Epoche III-V
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Fleischmann/Roco
Wohnort: Bayern

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#13

Beitrag von DB Epoche III-V » Mo 17. Sep 2018, 16:33

Hallo Thomas,

den Pola Güterschuppen im allgemeinen finde ich auch nicht für so schlecht. Es sind zwei von diesen Schuppen vorhanden. Die größe ist halt sehr gewöhungunsbedürftig. Der Vorbesitzer hat leider alle Gebäude in diesem Ocker/Gelb Farbton nachbehandelt. Vielleicht versuche ich den Pola-Schuppen mal farblich zu ändern und zu altern.

Gruß
Andreas

Benutzeravatar

Trommi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1141
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital im DCC Format
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Güterschuppen/Lagerhalle passend zu Bahnhof Kibri Eschbronn (T 510) bzw. (Kibri 39368) gesucht

#14

Beitrag von Trommi » Mo 17. Sep 2018, 21:01

Moin Andreas,

die gelb/ocker Farbtöne fein abkleben (am besten mit Tesa Maler-Krepp) und mit Revell E-Mail Farne Nr. 89 (matt) am besten mit einem Airbrush überlackieren. Wenn du keinen Airbrush besitzt funktioniert das auch mit euinem Pinsel, dafür dann die Farbe 50:50 mit Revell Verdünner verdünnen. Nach dem Trocknen (ca. 24 Std.) ebenfalls mit Revell E-Mail Nr. 37 (backsteinrot matt) mit einem Pinsel überlasieren. Der Pinsel muss dafür so trocken sein, dass keine Backsteinfarbe in die Fugen läuft. Am besten machst du das mit dem ganzen Gebäude, die gelben Stellen sind danach verschwunden und du hast ein Gebäude mit zementfarbenen Fugen. Ganz zum Schluss den Klinker mit matt schwarzer Farbe und fast trockenem Pinsel vorsichtig überlasieren. Den Pinsel quasi gans leicht über den Klinker ziehen.
Eigentlich macht man das vor dem Zusammenbau am Spritzling, was bei deinem Gebäude ja nicht mehr möglich ist. Die Arbeit lohnt sich, denn der Effekt ist sehr realistisch.
Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104064
Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=Xzj6hyG ... D8PYYaafPi

Antworten

Zurück zu „Spur H0“