Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

Bereich für alle Themen rund um die Spur H0 aller Modellbahnhersteller.
Antworten

Threadersteller
Exsachse
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 23:12

Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#1

Beitrag von Exsachse » Fr 7. Sep 2018, 22:14

Hallo,

habe mir die neue BR52 von Roco zugelegt und möchte jetzt einen Dampfgenerator einbauen.
Die Lok ist vorbereitet für einen Seuthe Nr. 11, leider passt dieser nicht richtig rein. Da das mein erster Versuch mit Dampf ist, weiß ich auch nicht, wie das normalerweise geht.

Also man kann Schornstein abziehen und dann den Generator einstecken.
Aber bis zum Masse-Kontakt am Boden sind es 33mm, der Generator ist 24mm lang, also müsste er um 9mm in die Bohrung versenkt werden.
Aber der Generator hat oben einen Rand, der auf dem Rand der Bohrung aufliegt, man kann ihn also nicht weiter einschieben.

Bild
Bild

In anderen Roco-Modellen besteht der Schornstein aus 2 Teilen, aber bei meinem Modell ist der Schornsteinansatz am Kessel scheinbar angespritzt. Jedenfalls kann ich auch mit Lupe keinen Spalt erkennen und nichts lässt sich bewegen.

Was mache ich falsch oder was passt hier nicht zusammen?

Danke für alle Hinweise!

Grüße Ludwig


alexanderonline
EuroCity (EC)
Beiträge: 1430
Registriert: So 10. Dez 2006, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 MM + DCC
Gleise: K-Gleise

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#2

Beitrag von alexanderonline » Fr 7. Sep 2018, 22:47

Hallo Ludwig,

Ich habe die Vorgänger 52er .
Bei mir war der Schornstein zweiteilig. Das untere Teile saß aber sehr fest im Kessel fest.
Ich denke nicht, dass Roco das beim neuen Modell geändert hat.

Vielleicht mal vorsichtig vor der Montage des Seuthe mit einem Schraubenzieher raushebeln versuchen.

Vg
Alex
Anlage Epoche 3 (wird grosszügig ausgelegt) Sammeln gelegentlich auch andere Epochen;hauptsächlich Märklin + Roco


Threadersteller
Exsachse
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 23:12

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#3

Beitrag von Exsachse » Sa 8. Sep 2018, 08:19

Hallo Alex,

ja, das untere Teil geht doch ab.
Aber das sitzt so fest, dass ich erst mit einem 6mm-Dorn, den ich in den Schornstein gesteckt habe, lösen konnte.

Danke und Grüße Ludwig


Threadersteller
Exsachse
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 23:12

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#4

Beitrag von Exsachse » Sa 8. Sep 2018, 10:19

Hallo,

ich schon wieder....
Es ist zum.....
Der Generator kann auch nach Abnehmen des zweiten Schornstein-Teiles immer noch nicht weit genug eingesetzt werden, der Bodenkontakt wird noch nicht erreicht.
In der Öffnung des Schornsteins stehen jetzt 4 Nasen hoch, auf denen der Dampfgenerator aufsitzt. Mit sanfter Gewalt weiter eindrücken geht auch nicht.
Soll der Generator unter diesen Nasen einrasten?
Bild

Ich verstehe das ganze System hier noch nicht.

Grüße Ludwig


oTTo und Vicky
Beiträge: 2
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 13:01

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#5

Beitrag von oTTo und Vicky » Sa 8. Sep 2018, 19:30

Hallo , hast du schon mal probiert das Gehäuse ab zunehmen und dann ein zustecken? Mfg Vicky


alexanderonline
EuroCity (EC)
Beiträge: 1430
Registriert: So 10. Dez 2006, 21:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 MM + DCC
Gleise: K-Gleise

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#6

Beitrag von alexanderonline » Sa 8. Sep 2018, 19:50

Diese Nasen kenne ich tatsächlich nicht....
Anlage Epoche 3 (wird grosszügig ausgelegt) Sammeln gelegentlich auch andere Epochen;hauptsächlich Märklin + Roco


Sagichnet
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:10

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#7

Beitrag von Sagichnet » So 9. Sep 2018, 07:28

Hallo!
Tut mir leid diese Schwierigkeiten beim Rauchgenerator.
Der Roco Kundendienst ist sehr gut und hilft bestimmt.
Was diese vier Stege angeht habe ich diese auch noch nicht gesehen.
Entweder müssen diese aus dem Schlot entfernt werden, oder sie dienen der Luftzirkulation beim eingebauten
Raucher wegen dem Plastekessel.
Roco Loks sind teilweise auch noch für einen anderen Seuthe (24) vorgesehen.
MfG

Benutzeravatar

hans_g
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Mo 14. Dez 2015, 16:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox2 & Daisy2
Gleise: Rocoline
Wohnort: Köln
Alter: 65

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#8

Beitrag von hans_g » So 9. Sep 2018, 19:03

Exsachse hat geschrieben:
Sa 8. Sep 2018, 10:19
In der Öffnung des Schornsteins stehen jetzt 4 Nasen hoch, auf denen der Dampfgenerator aufsitzt. Mit sanfter Gewalt weiter eindrücken geht auch nicht.
Soll der Generator unter diesen Nasen einrasten?
Hallo Ludwig,

das Vorbild dieser 52er war eine Zeit lang mit einer Quetschesse (Giesel-Ejektor) ausgestattet. Soweit mir bekannt, hat Roco in der Zubehörtüte auch einen entsprechenden Schornstein beigepackt zum Austausch für Interessierte. Genau darin scheint aber dein Problem zu liegen, denn das scheinen Rastnasen für dieses Zubehörteil zu sein. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man diese Nasen entfernen kann/muß, wenn dort unbedingt ein Rauchgenerator zum Einsatz kommen soll.

Ich an deiner Stelle würde den Roco-Kundendienst befragen.
Gruß, Hans

Hier bin ich aktiv: http://www.mbf-suerth.de

Benutzeravatar

cst
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 14:45
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21 und Multimaus
Gleise: Roco Line Bettung
Kontaktdaten:

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#9

Beitrag von cst » So 9. Sep 2018, 19:21

Die Rastnasen kenne ich auch von meinen Loks.

Wenn der Rauchegnerator nicht daran vorbeigeht, dann muss man einfach das Gehäuse abnehmen, den Rauchgenerator plazieren und das Gehäuise wieder aufsetzen. Fertig.


Threadersteller
Exsachse
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 23:12

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#10

Beitrag von Exsachse » So 9. Sep 2018, 21:51

Hallo,

danke für Eure Ratschläge. Ein anderer Schornstein ist in den Zubehörteilen nicht dabei.
Ich werde es dann mal mit Abnehmen des Gehäußes versuchen.
In der BA sieht das ganz einfach aus, Schornstein ab, Generator rein und Schornstein wieder drauf.

Grüße Ludwig


Threadersteller
Exsachse
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 23:12

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#11

Beitrag von Exsachse » Mo 10. Sep 2018, 09:15

Hallo,

ich habe jetzt das Gehäuse abgenommen (auch mühsam, wenn man das noch nie gemacht hat).
Das Kunststoffteil mit den 4 Nasen ist in das Gewicht eingesetzt und dient wohl als Aufnahme für den Dampfgenerator.

Aber das nächste Problem, es gibt keinen Bodenkontakt für den Dampferzeuger! (Der Boden ist Kunststoff)
Es gibt 2 Kontakte, die an der äußeren Hülle anliegen, einen seitlichen Draht und ein quer stehendes Kontaktblech.
Bild

Ist das Kontaktblech evtl. falsch montiert/verbogen und soll den Fußkontakt darstellen? Wie sieht das bei anderen Modellen aus?
Dann würde auch die Einschubtiefe passen.
Das Blech wäre dann falsch montiert oder justiert, ich habe es auf keinen Fall so verbogen (verbiegen können).

Benutzeravatar

hans_g
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 99
Registriert: Mo 14. Dez 2015, 16:11
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Intellibox2 & Daisy2
Gleise: Rocoline
Wohnort: Köln
Alter: 65

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#12

Beitrag von hans_g » Mo 10. Sep 2018, 10:02

Exsachse hat geschrieben:
So 9. Sep 2018, 21:51
Ein anderer Schornstein ist in den Zubehörteilen nicht dabei.
Hallo Ludwig,

ich habe in meinem Karton (allerdings von der soundlosen Version) nachgesehen. Dort liegt die Quetschesse als loses Bauteil bei. Für die Soundversion macht die aber keinen besonderen Sinn, da der Klang ja ein ganz anderer wäre.

Zurück zum Thema:
Exsachse hat geschrieben:
Mo 10. Sep 2018, 09:15
Bild

Ist das Kontaktblech evtl. falsch montiert/verbogen und soll den Fußkontakt darstellen?
Für mich sieht das so aus, als wäre das senkrecht stehende Blech verbogen. Bei meiner Lok habe ich mal den Schornstein abgenommen und von oben hineingesehen. Soweit ich das erkennen kann, sollte das Blech eigentlich liegen.
Gruß, Hans

Hier bin ich aktiv: http://www.mbf-suerth.de


rennegade
InterRegio (IR)
Beiträge: 149
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 11:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB mit IB Control II
Gleise: Märklin M, K
Alter: 55

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#13

Beitrag von rennegade » Mo 10. Sep 2018, 12:00

Hallo,

die beschriebene Problematik ist mir von meiner ROCO 50er nicht unbekannt und hat mich schier verzweifeln lassen. Mittlerweile habe ich den dritten Schlot verbaut, da die ursprünglich montierten sich bei Aktivierung des Rachsatzes verzogen haben - und nein - ich hatte den korrekten Dampfentwickler eingebaut. Im Vergleich zu Märklin-Loks ist diese Rauchsatzaufnahme eine absolute Fehlkonstruktion, die mich vom Kauf weiterer 50er und verwandten, wie der 52er abhält.

Gruß

ralph


Sagichnet
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:10

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#14

Beitrag von Sagichnet » Mo 10. Sep 2018, 13:03

Hallo!
Wenn es zwei Kontakte gibt, können nicht beide an der äußeren Hülse anliegen, das wäre ja ein Kurzschluß.
Einer muß für den Fußkontakt sein und einer für die Hülse.
MfG


Sagichnet
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:10

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#15

Beitrag von Sagichnet » Do 13. Sep 2018, 14:00

Hallo!
Exsachse, einfache Frage, rauchts schon?
MfG


Threadersteller
Exsachse
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 23:12

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#16

Beitrag von Exsachse » So 16. Sep 2018, 10:41

Hallo,

die Antwort bin ich Euch noch schuldig, ja es raucht!

Das Problem war wirklich der falsch gebogene Fußkontakt in der Lok, der hat bei den ersten Versuchen wohl ständigen Kurzschluß an AUX1 des Decoders gemacht. Justage war auch ganz schön schwierig, weil bei aufgesetztem Gehäuse kommt man kaum ran, bei abgenommenem hat man keinen Anhaltspunkt für die Position des Kontakts.

Der Erfolg wurde ganz schön teuer bezahlt:
Ein defekter Rauchgenerator (warum ...??)
AUX1 am Decoder defekt (liefert nur noch ca. 4 V), zum Glück konnte man einfach auf AUX2 umstellen.
3 gebrochene Rohrleitungen am Lokgehäuse (Ungeschicklichkeit und Unkenntnis der genauen Demontage-Feinheiten)

Aber ich habe meinen Willen und eine dampfende Lok, wird sie aber wohl nur ganz ganz selten tun.....

Danke für Eure Hilfe!

Grüße Ludwig


Sagichnet
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Jul 2018, 10:10

Re: Roco BR52 neu (72190) Dampfgenerator-Einbau

#17

Beitrag von Sagichnet » So 16. Sep 2018, 15:22

Hallo!
Hartnäckigkeit zahlt sich aus.
MfG

Antworten

Zurück zu „Spur H0“