Komplette Digitalsteuerung Hilfe gesucht

Bereich für alle Fragen von Anfängern und Einsteigern rund um die Modellbahn.
Antworten

Threadersteller
Heiko B
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 17:06

Komplette Digitalsteuerung Hilfe gesucht

#1

Beitrag von Heiko B » Di 17. Apr 2018, 07:34

Hallo,

Ich bin auch neu und möchte digital fahren. Züge digital und Schienen habe ich. Alles Fleischmann H0 Profigleise.
Erst wollte ich die esu ecos 50200, hab aber jetzt die roco z21 in schwarz gesehen, da ich auch ein Tablet anschließen möchte. Und Programmiergleis ist auch gut. Es gibt bestimmt billigere Varianten, aber es soll nicht auf paar Euro ankommen.

So nun zu meinen fragen.
Platte soll ca. 4x1,50 m werden. Möchte irgendwie 4 getrennte Kreise worauf JE 2-3 Züge fahren sollen.
Irgendwie sollen die alleine fahren und bei Rot halten und nach 1 min automatisch weiterfahren oder im Bahnhof wechseln.

Was brauche ich da für Bauteile? Booster, Besetztmelder… Gibt es einen einfachen Plan mit einem Kreis und im Bahnhof 2 Weichen? Mit Signal natürlich. Ich muss erstmal die Schaltungen verstehen.

Hoffe ihr versteht mich.

Heiko


Ulf325
InterCity (IC)
Beiträge: 707
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Magdeburg
Alter: 49

Re: Komplette Digitalsteuerung Hilfe gesucht

#2

Beitrag von Ulf325 » Di 17. Apr 2018, 08:31

Hallo Heiko,

dein Vorhaben wird wohl eine Computersteuerung erfordern, mit einer einfachen Steuerung per Steuergerät oder Tablet gehen nur sehr einfache Aufgaben.

Du musst deine geplante Anlage in Halteabschnitte (Blöcke) unterteilen. Jeder dieser Blöcke braucht mindestens einen Gleisbesetzmelder (GBM), besser sogar zwei. Ein GBM-Baustein hat 8 oder 16 Eingänge. Für die Z21 kommen verschiedene Fabrikate in Frage, Zum Beispiel der recht neue Roco 10808. Es gibt aber noch deutlich preiswertere als diesen. Anschlußbeispiele findest Du in den jeweiligen Dokumentationen.
Das ist keine Hexenwerk, das Prinzip ist eigentlich schnell verstanden.

In der angedachten Größe wird du wohl 2 Booster zum Fahren benötigen. Die Zentrale hat ja einen Booster "eingebaut", dieses Kreis würde ich dann ausschließlich zum Schalten (Weichen, Signale) benutzen.
Orientierung: Wenn du nicht gerade mit hell beleuchteten langen Schnellzügen fährst (das braucht viel Strom) reicht ein 3A Booster für etwa 5 fahrende und 10 stehende Züge locker aus.


Threadersteller
Heiko B
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 17:06

Re: Komplette Digitalsteuerung Hilfe gesucht

#3

Beitrag von Heiko B » Di 17. Apr 2018, 12:33

Einen pc kann man ja da auch anschließen. Geht das mit dem Programm der z21 oder welches braucht man da. Was sind günstigere Bausteine? Und was braucht man für die Weichen und Signale? Und ein Anfangsschaltplan wäre cool. Ich weiß es gibt viel im Internet, aber irgendwie nicht so das was ich will oder finde es nicht.

Jedenfalls danke für weitere Hilfe.

Benutzeravatar

DocJ
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 07:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 2,Win Digipet,Railspeed
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: Leonberg
Alter: 57

Re: Komplette Digitalsteuerung Hilfe gesucht

#4

Beitrag von DocJ » Di 17. Apr 2018, 13:17

Hallo Heiko,

es gibt verschiedene PC-Programme, die alle ein klein Wenig unterschiedlich sind in der Darstellung, der Bedienung, im Aussehen und im dazugehörigen Forum. Die Preis liegen auf ähnlichem Niveau, außer bei Rocrail :wink:

Die meiner bescheidenen Meinung nach wichtigsten sind Win Digipet, Itrain, Rocrail und Train Controller. (die Reihenfolge entspricht lediglich meinem persönlichen Geschmack :P )

Die Programme haben alle die Möglichkeit Testversionen mit mehr oder weniger Einschränkungen herunterzuladen und ausgiebig zu testen Das solltest du auch machen, nur dann kannst du entscheiden welches "dein" Programm wird. Hilfe bekommst du von Anfang an in den jeweiligen Foren.

Danach kannst du dich mit der Zentrale beschäftigen, die von dir bisher erwähnten Zentralen werde von allen den oben genannten Programmen unterstützt. Auch hier geht es dann nach persönlichen Vorlieben oder Preis.

Von da an geht es dann zu den Schaltdecodern und den Rückmeldern, die an die jeweilige Zentrale passen müssen.

Das alles bedeutet eine Menge Recherche und Fragen in Foren, denn dass was du vielleicht suchst, eine klare Bauanleitung " Digital Bahn von A (Anlagenplanung) bis Z (Zugverkehr) gibt es so nicht.

Am ehesten folgendes Werk:

https://shop.vgbahn.info/eisenbahn-jour ... _4439.html

Vieles wird dir auch erst mit Ausprobieren, Erfolg und Irtum, klar.

mit freundlichem Gruß
Jürgen

Benutzeravatar

8erberg
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4005
Registriert: Di 6. Feb 2007, 14:19
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix DCC
Gleise: Unitrack / Märklin
Wohnort: Borken

Re: Komplette Digitalsteuerung Hilfe gesucht

#5

Beitrag von 8erberg » Di 17. Apr 2018, 14:02

Hallo,

die schwarze ist die Z21...

Du brauchst nicht mehr in "Stromkreisen" denken. Die Zentrale liefert bis zu 3 Ampere, das reicht bei H0 für ca. 6 gleichzeitig fahrende Loks aus, Beleuchtung rechne 20 mA pro LED-Wagenbeleuchtung, Glühlampen schlucken 50 - 100 mA pro Wagen.

Wenn dauerhaft über 5 gleichzeitig fahrende Züge unterwegs sind solltest die Strecke in gleichbelastete Abschnitte unterteilen und diese mittels Booster versorgen.

Ich kann den Ratschlag nur unterstützen sofort einen PC mit "anzubauen", die "Intelligenz" der Software bzw. App-Lösungen ist arg begrenzt.

Bau einfach einen Testkreis mit ein paar Weichen auf und arbeite Dich in Software und Hardware ein.
Einfach nur draufloszubauen bedeutet, dass Du am Schluß doch nochmals von "vorne" anfängst.

Peter
Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


braq
Beiträge: 8
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 08:47
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21
Gleise: K

Re: Komplette Digitalsteuerung Hilfe gesucht

#6

Beitrag von braq » Do 19. Apr 2018, 19:15

Hallo,

vielleicht hast du einen Moment Zeit um dir das mal als Video zu Gemuete zu fuehren

https://www.youtube.com/watch?v=kFdKFOy ... 6g&index=3

Da wird sehr grundsaetzlich und in ueberschaubaren Schritten klar was wie moeglich gemacht werden kann. Danach wuerde ich an deiner Stelle einen Testaufbau machen, gerne mit Z21 und Schaltdekoder/Rueckmelder nach Wahl. Software zum Testen wie zuvor beschrieben.

*gruesse
Peter

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“