Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).
Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#26

Beitrag von joda44 » Fr 23. Mär 2018, 22:39

Moin Moin,

mit aufgelegter Bahnhofsplatte ...
Das wird doch recht eng für 'ne Oberleitung :(
Bild

auf (hks) Jürgen seinem Plan wirkte das .. harmonischer
:roll:

Grüße von Sarah - eh, Andree

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#27

Beitrag von joda44 » Sa 24. Mär 2018, 20:32

Hallo zusammen,

Jetzt hab ich oben weggesägt was ging..
Bild

Ich würde sagen - pass schon?

Unten ( da kommt ja noch ein Tunnelportal hin) sollte es auch von der Höhe passen -> um wievil darf man da eigentlich runtergehen?
1 cm?
Bild

Grüße vom Kellerkind
Andree


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2940
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 54

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#28

Beitrag von hks77 » So 25. Mär 2018, 08:26

Hallo Andree,

bevor ich zur Oberleitung komme, noch eine Frage: Das Trassenbrett nach oben, ist das etwa Hartfaser? Sieht jedenfalls so aus.
Wenn ja, mach das ganz schnell wieder weg und ersetze es durch Sperrholz. 6mm reichen dafür, mit entsprechend kurzen Abständen der Stützen.
Hartfaser wird ganz schnell durchhängen, egal wie oft es abgestützt wird und Nägel oder Schrauben kriegst Du da ohne vorbohren mal garnicht rein.

Die Steigung nach oben sieht brutal aus. Das sind doch bestimmt 5 - 6%. Da geht weniger.
Die OL kannst Du im Tunnel getrost 15mm tiefer legen. So lange der Panto noch Richtung oben federt/drückt ist das kein Problem.
Bei der Überfahrt wo die V100 steht hast Du übrigens den Fahrdraht verkehrt herum eingehängt, weil der Bogen nach unten zeigt. Auch hier kannst Du deutlich tiefer mit dem Fahrdraht gehen. Selbst für die Optik sind da locker noch 10mm drin, was immer noch gut aussieht.

Noch was zur Gleisanlage.
Du hast jede Menge Industrieradien eingebaut. Mal abgesehen von der Optik, ist das für viele Fahrzeuge nicht geeignet. Nicht wahllos irgendeine Lok kaufen und sich dann wundern.
Hast Du tatsächlich keine R1er Bögen auf Lager, die Du dafür verwenden kannst?

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#29

Beitrag von joda44 » So 25. Mär 2018, 09:27

Guten Morgen Jürgen,

ich kenne das Material unter der Bezeichnung 'Ölpappe' .. so richtig Hart ist das nicht :lol:
Das sind Reste, die ich nur so zum probieren genommen habe. Das die Steigung momentan superbrutal ist stimmt.
Wenn's die Gleisführung werden soll wird das natürlich richtig gemacht. Das Sperrholz liegt schon bereit :fool:

Stimmt :roll: Unten hab ich den Draht falsch herum drin - war auch nur auf die Schnelle für ein Bild :oops:

Und doch --- ich hab noch Bögen Aber irgendwie keinen Platz.
Oder hab ich irgendwas komplett falsch nachgebaut ? :shock:
Auf jeden Fall *vielen Dank* für Deine tollen Planungen :hearts:
Gruß
Andree

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#30

Beitrag von joda44 » So 25. Mär 2018, 19:31

... eine winzige Probe mit einem Stück Depron...
Bild

Ich denke, mit Höhe und Breite geht?

Den oberen Bahnhof und die Kehre dahin... kann ich die so lassen, oder hat noch wer 'ne gute Idee?

Sonst mach ich die Tage mal das Trassenbrettchen und einen Rahmen für 'oben' :mad:

Gruß
Andree

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#31

Beitrag von joda44 » So 25. Mär 2018, 23:16

... kurz vor dem zu Bett gehen ...

die Oberleitungsmasten: setz ich die auf einer Seite mit wechselndem Abstand zum Gleis, oder abwechselnd links / rechts weil die Auslegerlänge gleich ist?

Und - etwas o.T. --- die Roco 215er habe ich für Märklin umgebaut gekauft (nach Stummi Starthilfe läuft die auch)...
Mit Schleifer voraus ist alles gut, ist der Schleifer 'hinten' knurrt und hängt die an fast jeder Weiche ...
zuviel Anpressdruck? anderer Schleifer erforderlich?
Jetzt ist ein kurzer Märklin dran...
gruß
&
gute Nacht...

Andree


volkerS
EuroCity (EC)
Beiträge: 1308
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#32

Beitrag von volkerS » Mo 26. Mär 2018, 05:58

Hallo Andree,
Oberleitungsmasten stehen normalerweise auf einer Seite des Gleises. Wechsel gibt es meist nur dort, wo es platzmäßig nicht anders ging oder der eigentliche Aufstellort erheblichen Mehraufwand bedeuten würde, in Bögen stehen die Masten außen. Der Abstand zum Gleis ist immer gleich. Dass du keinen Zick-Zack in der Geraden bauen kannst ist systembedingt bei der alten Märklin Oberleitung. Da hilft nur auf Viessmann bzw. neue Märklin Oberleitung wechseln.
BR215: Schleifer verbogen?
Volker

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#33

Beitrag von joda44 » Mi 28. Mär 2018, 11:51

Guten Morgen zusammen,

hier einmal der OT Schleifer der 215er
Bild
Wirkt auf mich 'so' nicht verbogen.
Kürzere bzw vielleicht mit weniger Höhe habe ich aber noch nicht gefunden?

Nochmal als Dummy die Frage an die Wissenden HKS77 sagte, das meine engen Radien nicht für alle Fahrzeuge geeignet sind...
Bei welchen muss ich denn aufpassen / welche lieber nicht kaufen?
Ich bin da auch beim rumprobieren mit der R1 Kurve immer ganz schnell an die Grenzen der Platte gestoßen :-(

Gruß
Andree


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2940
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 54

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#34

Beitrag von hks77 » Mo 2. Apr 2018, 07:19

Hallo Andree,

was den R1 oder gar noch kleiner angeht, wurden hier hier schon massenhaft Beiträge verfasst.
Selbst der R1 360mm kann nicht von allen Loks durchfahren werden. Vielachsige Dampfloks können da schonmal Probleme machen, also D oder E-Kuppler.
R0 geht da schonmal garnicht, ausser bei alten Märklin Loks, die den meist noch mit zwängen bewältigen können.
Optisch braucht man dazu sicher nichts zu sagen - scheusslich - gilt natürlich auch für längere Wagen, so ab 4yg.

Wie eine Planung ohne R0 aussehen kann, habe ich bereits gezeigt. Nimm die zur Orientierung.
Wenn Dir da etwas grundlegendes nicht zusagt, z.B. Bhf zu kurz o.Ä., gib Laut.

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#35

Beitrag von joda44 » Mo 2. Apr 2018, 11:24

Hallo Jürgen,

Deinen Paln find ich klasse :hearts:
Nur irgendwie kam / kommt das bei mir mit den Kurven nicht so rüber :roll:
Oder ich muss nochmal bei 0 anfangen?

Gefahren bin ich meine Probe bis jetzt mit allen möglichen Güterwagen die ich hab, den beiden Silberlingen und die E111 / V100 / DHG500 ( Märklin) und der 215er von Roco.
Gut, komisch sieht es schon mit den Silberlingen aus manchmal... :oops:


Aber der Plan ist klasse :gfm:
Gruß
Andree

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#36

Beitrag von joda44 » Fr 13. Apr 2018, 13:24

.... Maaahlzeit ....

da hat mir der liebe Postbote doch eben glatt ein Paket mit 20 Radius 1 Kurven gegeben...
Wetter soll Mist werden heut abend...
Ich glaub, der Keller ruft :fool:


Gruß
Andree


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2940
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 54

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#37

Beitrag von hks77 » Fr 13. Apr 2018, 17:00

Na das hört sich doch gut an.
Fröhliches Schienenpuzzlen wünsche ich Dir :mrgreen:

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#38

Beitrag von joda44 » Fr 18. Mai 2018, 12:18

*maaahlzeit*

Ich hab das Schienen puzzle hin und her geschoben :roll:

Damit das ganze halbwegs ( in meinen Augen) stimmig aussieht - bzw noch einen Anflug von Landschaft entwickeln kann.. fehlen mir ca 25 - 30cm.
'so' mit R1 wird es alles eng :cry:

Auch wenn ich gesteinigt werde :pflaster:
würde es unter diesen Umständen vielleicht sinn machen, auf Spur 'N' zu gehen, und es noch einmal mit H0 zu wagen wenn man den Platz hat, um vernünftig an die Anlage von mindestens 3 Seiten zu kommen?
:oops:

Gruß
Andree

Benutzeravatar

DocJ
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 07:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 2,Win Digipet,Railspeed
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: Leonberg
Alter: 57

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#39

Beitrag von DocJ » Fr 18. Mai 2018, 13:16

Hallo Andree,

H0 oder N ist reine Geschmackssache.

Ich finde die Pläne die es bisher hier gab durchaus interessant.

Was stört dich denn genau?

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen
Meine Anlage Hamm:viewtopic.php?f=15&t=153777

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#40

Beitrag von joda44 » Fr 18. Mai 2018, 13:37

Hallo Jürgen,

an dem Plan, der hier so super verbessert wurde :hearts: gibt's nix zu meckern.
Der ist echt klasse.

Aber wenn ich da die Radius 0 durch Radius 1 ersetze, komme ich mit der Rampe von oben nach unten ziemlich weit in den Bereich 'Container Terminal'
und die Kehre unten kommt sehr nah an den Bahnhof unten...
Auf der Skizze sieht das gefälliger aus wie auf der Platte :cry:

Um das aufzulockern müsste ich die Tiefe um einige cm vergrößern. Da ich durch die momentan herrschenden Verhältnisse nur von vorn drankomme ...
Ich hab schon den Meter zwölf mit Tritt und Maßband als Maximum ermittelt gehabt, scheidet das aus. Wartungsluken bekomme ich in die 'Gleiswüse' da auch nit unter...

Gruß
Andree

Benutzeravatar

DocJ
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 07:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 2,Win Digipet,Railspeed
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: Leonberg
Alter: 57

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#41

Beitrag von DocJ » Fr 18. Mai 2018, 15:05

Hallo Andree,

Und wieso willst du die Radien ersetzen?

Klar hier gilt bei vielen die Regel ein Radius von 360 mm ist genau so zu meiden wie der Teufel das Weihwasser meidet.

Sicher sieht das dann mit langen Zügen mit 30 cm Wagen schon nicht so gut aus. Was die Hardliner der Modellbahn immer wieder übersehen ist die Tatsache um wirklich die Realität nachzubilden müssten sie Radien von 230 cm und mehr nutzen.

Also eine Modellbahn ist immer ein Kompromiss der Machbarkeit. In unserem Fall, da wir nicht mit mehreren Metern planen können sind also auch mal die Minimalradien gefragt die die Hersteller unseres rollenden Materials vorgeben, bei Märklin halt R=360 mm.

Wir werden dann eben keine Schnellzugwagen in genau 1:87 fahren.

Auch Züge mit vorwiegend kurzen Wagen sehen gut aus und machen Spaß.

Ich will natürlich niemanden von Spur N abbringen, ist sicher bei knappen Verhältnissen eine Überlegung wert und da gibt es faszinierende Anlagen auch hier im Forum.

Jedoch es muss dir gefallen, ich habe einfach mal im Laden ein paar H0 und N Loks im vergleich in die Hand genommen, da war für mich die Entscheidung klar.

Lass dich also von den Hardcoremodellbahnern und Ihren Realitätsdogmen nicht ins Boxhorn jagen.

Als kleine Hilfestellung, auch eine Drehscheibe bei nur wenig größerer Anlage findet bei vielen kein Verständnis aber ich möchte es unbedingt.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen
Meine Anlage Hamm:viewtopic.php?f=15&t=153777


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2940
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 54

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#42

Beitrag von hks77 » Fr 18. Mai 2018, 18:18

Hallo Jürgen,

es geht hier um den Einsatz des Industrieradius.
R1 ist von mir eingeplant worden, braucht aber natürlich mehr Platz.

Hallo Andree,

ich sags mal so: Wenn Du mit Deinen Fahrzeugen keinerlei Probleme im Industrieradius hast, dann verwende ihn.
Achte aber bei Neueinkäufen darauf, dass Diese auch dafür tauglich sind.

Ich würde aber nicht alle R1 durch den R0 ersetzen, sondern nur die im Tunnelbereich, denn es sieht schon sehr besch..... aus.
Die Kurve aus dem Endbhf heraus kann man auch teilweise mit R0 machen und diesen mit Bäumen oder so wegtarnen.
Ich habs mal schnell geplant.
Unten hinter dem Bhf vergrößert sich dadurch der Raum um rund 85mm, im Bereich der Brücke um rund 100mm.

Bild

Benutzeravatar

DocJ
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 07:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 2,Win Digipet,Railspeed
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: Leonberg
Alter: 57

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#43

Beitrag von DocJ » Fr 18. Mai 2018, 18:42

Hallo Jürgen,

Ich hatte hier in dem Thread nirgends etwas über die 2210 gesehen (vielleicht übersehen) :(

Ich denke dein Plan mit den 2221 und 2231 ist doch wirklich gut. Die 2210 habe ich auch nicht eingesetzt.

Ich dachte eher daran das es zu einer Radiusverwechselung kam, R0 gleich 360 mm.

Industrieradius ist glaube ich schon wirklich zu eng für die meisten Rollartikel.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen
Meine Anlage Hamm:viewtopic.php?f=15&t=153777

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#44

Beitrag von joda44 » Fr 18. Mai 2018, 23:43

Hallo Ihr Jürgens :lol:
und na klar Hallo alle anderen!

Nochmal zur Sicherheit: Den Gleisplan find ich klasse :hearts:
Und auch H0 find ich klasse, da sieht man noch was, da kann man noch was bauen - und man wird ja auch irgendwann mal älter :roll:

Ich bin mir jetzt gerade etwas unsicher, ob ich da nicht was mit Radius 0 und Industrieradius durcheinander bringe? - Auf den Gleisen stehen doch keine Artikel nummern drauf?
Ich werd versuchen diesen Vorschlag von Jürgen zeitnah umsetzen. Sieht auf der Zeichnung gut aus.. besser als meine puzzle versuche.

Betriebs *probleme* hab ich bis jetzt noch nicht festgestellt, ausser das es schon etwas komisch aussieht mit den Silberlingen in der Kurve zum oberen Bhf :(

Grüße zur Nacht...
der Andree

Benutzeravatar

DocJ
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 07:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 2,Win Digipet,Railspeed
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: Leonberg
Alter: 57

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#45

Beitrag von DocJ » Sa 19. Mai 2018, 05:24

Hallo Andree,

Auf den meisten K-Gleisen steht die Nummer drauf. An einem Ende des Gleises, oben auf der letzten Schwelle. Am besten gegen das Licht schauen.

Aber Industriegleisradius und Radius 1 kannst du ganz einfach auseinander halten, Industriekreis bilden 4 Gleise ( 45 Grad) einen Halbkreis und ab Radius 1 brauchst du mindestens 6 Gleise ( 30 Grad) für einen Halbkreis.

Silberlinge sehen auch im Radius 1 nicht toll aus, vor allem wenn es die 1:87 Silberlinge sind, das meinte ich als ich sagte Kompromiss bei kleinen Anlagen. Ich werde bei mir auch nur sehr wenige lange Wagen einsetzen, das meiste werden kürzere Züge mit kürzeren Wagen sein, halt abwechslungsreicher Zugverkehr.

Ich würde zum oberen Bahnhof keine Silberlinge fahren lassen, ein Zug mit dreiachsigen Umbauwagen könnte ich mir da schon vorstellen :wink: Nebenstrecke halt.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen
Meine Anlage Hamm:viewtopic.php?f=15&t=153777


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2940
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 54

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#46

Beitrag von hks77 » Sa 19. Mai 2018, 08:41

Hallo Andree,

Jürgen hats schon korrekt beschrieben wie Du die Radien auseinanderhalten kannst.

Zum Sprachgebrauch nochmals verdeutlicht:
R0 = Industrieradius (Gleis hat 45° mit Radius 295,4mm)
R1 = 360mm Radius (Gleis hat 30° oder kleinere Gleisstücke mit 15 - 7,5 - 3,75°)
R2 = nächstgrößer als R1 im geometrisch vorgegebenen Parallelgleisabstand (beim K-Gleis 424,6mm, Gleisabstand 64,6mm)
R3 = gibt es beim K-Gleis nicht (warum weiss niemand, ausser Märklin selbst)
R4 = Radius 553,9mm (es gibt nur 30° Stücke)
R5 = Radius 618,5mm (auch hier gibt es nur 30° Stücke)

Das bezieht sich auf Märklingleise, egal ob M - K oder C-Gleis (Radien können variieren, nur die Reihenfolge R1, R2 usw. bleibt erhalten)
Andere Hersteller, insbesondere Roco und Fleischmann, bezeichnen bereits den Industrieradius als R1, was dann zu Verwirrungen führen kann.

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#47

Beitrag von joda44 » Mo 21. Mai 2018, 16:54

...also das mit der Schwelle und der Artikel nummer ... wusst ich noch nicht :shock:
danke für den Tipp! :hearts:

So. Ich habe die Mittags - Hitze genutzt, und mich kurz in den Keller abgesetzt ...
Mit dem, was ich zur Verfügung hatte, hab ich das nachgesteckt , ist leider nicht 1:1 geworden.
Was mich daran erinnert...
auf dem Plan links oben, das liegen die Gleise etwas übereinander... soviel Höhe hab ich da nicht :?:
hier einmal der rechte Teil - sorry für die (Handy-Quali)
Bild
Die Weiche ganz rechts zum LadeGleis H0e ist kaum zu sehen... Muss ich wohl nochmal bei.
Vielleicht mit 'nem Selfi Stick :?:

und rechts
Bild

erheblich mehr Radius 1 ...
richtig so :?:

grüße aus dem heißen Norden...
Andree

Benutzeravatar

DocJ
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 07:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 2,Win Digipet,Railspeed
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: Leonberg
Alter: 57

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#48

Beitrag von DocJ » Mo 21. Mai 2018, 19:39

Hallo Andree,

ich finde für den wenigen Platz sieht das doch gut aus.

Hast du jetzt 2210 verbaut?

Auf gehts zum nächsten Kompromiss: die Steigung.

Land ab Land auf kann man fertige Rampen mit 5% Steigung kaufen. Hatte ich früher auch, aus Schaumstoff, die Züge sind da rauf und runter gekommen. Hab gerade gesehen sogar bis zu 8 % (80 mm auf 11150 mm) Heute wird hier im Forum schon eine 3% Steigung als kritisch angesehen.

Die auch heute noch von Noch vertriebenen Fertiggelände kennen auch keinen Respekt vor großen Prozenten bei der Steigung, wie auch sind die doch zum Teil noch wesentlich kleiner als unsere Planung.

Wir haben wenig Platz für Steigungen, und du mußt auch an die hinteren Gleise unten kommen, also brauchst du dort eine gewisse Höhe, die wirst du nur mit Steigungen jenseits der 3 % erreichen oder mit Wendeln. Bei mir kommt alles mit etwas unter 4 % klar, wenn es nötig wäre denke ich auch 5 % sind machbar, klar nicht für Ellen lange Züge aller “Langer Heinrich”aber für die Nebenbahnen oder kürzere Züge reicht das sicher.

Also denke an die Erreichbarkeit hinten unten links :wink:

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen
Meine Anlage Hamm:viewtopic.php?f=15&t=153777

Benutzeravatar

Threadersteller
joda44
InterRegio (IR)
Beiträge: 161
Registriert: Do 4. Mai 2017, 21:49
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin MS2 , 'Netzteil'
Gleise: Märklin K , Roco H0e
Alter: 46

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#49

Beitrag von joda44 » Mo 21. Mai 2018, 21:14

Hallo Jürgen,

ja - ein paar 2210er sind leider noch drin :(

Entgleisungen hab ich zum Glück noch nicht gehabt :?
Die Steigung .. ja. Die muss früher anfangen. Das schaff ich :!:
In der *endgültigen* Fassung wird sie schon vor der Kurve anfangen.

und die Erreichbarkeit---
Tja, da ich leider weder von links, rechts oder hinten drankomme... werde ich zur Stichsäge greifen.
Wenn der Gleisplan unten so genehm ist und funktioniert, werden die Trassen kurzerhand ausgesägt, das ich da 'wartungsluken' von unten bekomme.


Grüße Andree

Benutzeravatar

DocJ
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 07:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 2,Win Digipet,Railspeed
Gleise: Märklin K Gleis
Wohnort: Leonberg
Alter: 57

Re: Märklin H0 mit K -Gleis im beengten Keller

#50

Beitrag von DocJ » Mo 21. Mai 2018, 21:38

Hallo Andree,

na ja Kompromisse sind dafür da das man sie macht. Beschränkt halt ein bisschen die Auswahl des Rollmaterials :(

Was für eine Bodenplatte hast du denn? Sieht aus wie Pressspan, oder? Wie dick?

Schmale Trassen für die Erreichbarkeit werden damit glaube ich nicht so stabil, hast du einen Unterbau?

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen
Meine Anlage Hamm:viewtopic.php?f=15&t=153777

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“