Schwabing, mittendrin! - Feuerwerk der Neuheiten, Fortsetzung -

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 501
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - Neujahrsgrüße -

#1901

Beitrag von gaulois »

Hallo Thomas,
mir war gar nicht bewusst, dass es in der Bretagne nennenswerte Bahnverbindungen gab :oops: :shock: :( :? Wo findet man denn noch welche :?: (der nächste Urlaub ist da wieder geplant nach längerer Abwesenheit)
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4014
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 42
Österreich

Re: Schwabing, mittendrin! - Neujahrsgrüße -

#1902

Beitrag von Transalpin »

Hallo Thomas,

ein nettes Filmchen.
Ich wusste gar nicht, dass es in Frankreich auch das große Nebenbahn-Sterben gibt, aber das haben sie dann mit Österreich gemeinsam. Auch hier werden, vor allem in Niederösterreich viele Nebenbahnen stillgelegt.
LG,

Bahram
Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2238
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Schwabing, mittendrin! - Neujahrsgrüße -

#1903

Beitrag von E-Lok-Muffel »

Unerhört!
KleTho hat geschrieben: Mo 6. Jan 2020, 18:30 ...als ich die fast 1400km von der Bretagne bis nach München in einem Rutsch durchgefahren bin.
Aber es ging alles gut.
So war ich wenigstens zum Kaffeetrinken in Paris und Du kennst es ja, Nebel in den Vogesen, das ganze Auto vereist, an der Deutsch-Französischen Grenze um 2 Uhr morgens von Deutschen Bundespolizisten kontrolliert, das gab genug Adrenalin um für die Fahrt fit zu bleiben.
Sich als Bahn-Fan outen, die Züge aber möglichst nur von außen betrachten wollen!

:fool: :fool: :fool:
Frohes Neues noch!
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!
Benutzeravatar

Threadersteller
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2814
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Schwabing, mittendrin! - Nachlese -

#1904

Beitrag von KleTho »

gaulois hat geschrieben: Mo 6. Jan 2020, 20:19 Hallo Thomas,
mir war gar nicht bewusst, dass es in der Bretagne nennenswerte Bahnverbindungen gab :oops: :shock: :( :? Wo findet man denn noch welche :?: (der nächste Urlaub ist da wieder geplant nach längerer Abwesenheit)
Ja Gerd,

es gibt überall in der Bretagne Relikte aus der Bahnepoche.
Viele Strecken wurden abgebaut, da sie einst für den Transport von Fischereiprodukten, in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht mehr rentabel waren.
Die Beiden aus dem 19. Jahrhundert von Napolion III. veranlassten Hauptstrecken zu dem Atlantikhafen Brest existieren noch und sind auch durchgängig zweigleisig und elektrifiziert.

Vielleicht ist Dir dieser Plan eine kleine Hilfestellung.

Bild

Transalpin hat geschrieben: Di 7. Jan 2020, 12:16 Hallo Thomas,

ein nettes Filmchen.
Ich wusste gar nicht, dass es in Frankreich auch das große Nebenbahn-Sterben gibt, aber das haben sie dann mit Österreich gemeinsam. Auch hier werden, vor allem in Niederösterreich viele Nebenbahnen stillgelegt.
LG,

Bahram
Ja Bahram,

es ist traurig, was dort oft mit einem Teil underer jüngeren Kulturgeschichte passiert.

Aber denken wir doch nur an die Anfänge der Eisenbahn in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück, als das damals favorisierte Kanalsystem, in industrialisierten Europa Konkurenz von der Eisenbahn bekam.
Nur an wenigen Stellen kann man heutzutage noch inf Franken Fragmente des König Ludwigs-Kanals finden.

Oder die ehemalige Schmalspurbahn nach Cortina d'Ampezzo, auf dessen ehemaliger Strecke heutzutage ein Fahrradweg verläuft.

Aber so ist halt mal der Lauf der Geschichte.

E-Lok-Muffel hat geschrieben: Di 7. Jan 2020, 14:39 Unerhört!
KleTho hat geschrieben: Mo 6. Jan 2020, 18:30 ...als ich die fast 1400km von der Bretagne bis nach München in einem Rutsch durchgefahren bin.
Aber es ging alles gut.
So war ich wenigstens zum Kaffeetrinken in Paris und Du kennst es ja, Nebel in den Vogesen, das ganze Auto vereist, an der Deutsch-Französischen Grenze um 2 Uhr morgens von Deutschen Bundespolizisten kontrolliert, das gab genug Adrenalin um für die Fahrt fit zu bleiben.
Sich als Bahn-Fan outen, die Züge aber möglichst nur von außen betrachten wollen!
:fool: :fool: :fool:
Frohes Neues noch!
uLi
uLi,

gerne würde ich auch ein anderes, mehrachsiges Transportmittel wählen. Aber leider baut man ja überall die Schienen ab, so dass mir das 2 Achsige Vehikel zur Erkundung praktischer erscheint und mir auch lieber ist.


So, aber was ist seit meinen Urlaub passiert?

Arbeit, Arbeit und ein bisschen Planen und besorgen für meine Modulprojekt.
Aber gestern war ich im "schönen Kufstein" :fool: .

Ein uns all bekannter Freund des großen Bodenbahnings hat dort kürzlich sein neues Büro, ja Bürogebäude, bezogen und dies wollte ich mir auch einmal anschauen.

Aber gleich bei der herzlichen Begrüßung bin ich über die Gleise gestolpert.

Bild
Zum Glück sind das C-Gleise, und die halten mein Gewicht aus :gfm: .

Ach, wenn ich dies in meinen Arbeitszimmer nur auch so machen könnte, aber dort herrscht mitunter Rollstuhlverkehr und ein solcher E-Rolli hat schon ein ganz anderes Gewicht auf den Achsen :cry: -

Auch ein untergeordneter Grund meines Besuches war, meine neu erworbene BR 064 in Epoche IV von Märklin zu übernehmen.
Da ich ja vor gut zwei Monaten in München für Johannes schon ein Roco Modell in Epoche III besorgt hatte, bot sich gleich ein direkter Vergleich an.

Bild

Bild

Nur marginale Unterschiede, und bei dem Märklinmodell ist der Kontakt zu den Schienen etwas besser.


Aber ich beneide Bahram immer noch für sein Büro.
Obwohl der Architekt vor Jahren nach nicht wissen konnte, dass er einmal dort einziehen wird, hat er doch gleich ein passendes Eisenbahnpodest für sein Hobby einbauen lassen.
Ja, die Tiroler haben es einfach drauf :gfm: !



Johannes,
die BR64 in den Filmchen ist übrigens die Deinige :sabber: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 5482
Registriert: Do 8. Aug 2013, 15:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: Erdbeerfeld
Alter: 35
Österreich

Re: Schwabing, mittendrin! - Nachlese -

#1905

Beitrag von Heldvomerdbeerfeld »

Groß genug zum Bodenbahnen?

Weil dann warte ich auf eine Einladung für die ganze Truppe - es wäre höchste Zeit Kinder! :fool:

Übrigens, verdammt hier nicht pauschal das Schließen von Nebenbahnen. Man muss sich immer mit den örtlichen Gegebenheiten auseinandersetzen. Das Schweinbarther Kreuz (auf das der Bahram hier vermutlich anspielt) hätte schon vor 20 Jahren geschlossen gehört. Man muss die Strecke kennen, wissen wer wo wie wann damit fährt und wenn man das tut, fragt man sich, wieso hier über Jahrzehnte Steuergeld in Dimensionen zum Fenster hinausgeblasen wurde, bei denen dir schlecht wird.

Wunderbares dazu passendes Thema: das Kanalsystem vorangegangener Jahrhunderte. Ähnlich verhält es sich mit so mancher Nebenbahn. Schlichtweg nicht mehr zeitgemäß.

So ist das halt. Man darf nicht aus romantischen Nostalgiegründen an (immer wieder) unrettbaren Systemen festhalten.
Neustadt an der Südbahn, ÖBB Epoche V-VI
Bild

Neustadt an der Südbahn auf Youtube

Oldfashion
InterCity (IC)
Beiträge: 786
Registriert: Di 11. Sep 2007, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin Digital
Gleise: C-Gleis

Re: Schwabing, mittendrin! - Nachlese -

#1906

Beitrag von Oldfashion »

KleTho hat geschrieben: Sa 18. Jan 2020, 12:47 ........
Aber ich beneide Bahram immer noch für sein Büro.
Obwohl der Architekt vor Jahren nach nicht wissen konnte, dass er einmal dort einziehen wird, hat er doch gleich ein passendes Eisenbahnpodest für sein Hobby einbauen lassen.
Ja, die Tiroler haben es einfach drauf :gfm: !



Johannes,
die BR64 in den Filmchen ist übrigens die Deinige :sabber: .
Moin zusammen,

ja das sieht man sofort nach dem Betreten vom Büro, wo das Herz :hearts: schlägt.

Und der Thomas ist schon wieder schwer unterwegs :wink: im Januar.

Aber ich will ja auch nicht klagen. Nach dem 100. von den Stummis in WN vor zwei Wochen ist die Nacht der langen Züge gestern gesesen bei den Stummis in BB https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2064418#p2064418.

Und in zwei Wochen gehts weiter in Augsburg - Kinder der Janaur ist wie Formel 1 - immer Vollgas geben :fool:
Beste Grüße
Günter
--------------------------------------------------------------------------------
Bild

und immer aktiv unterwegs, um neue Welten zu entdecken :sabber:
Benutzeravatar

gaulois
InterCity (IC)
Beiträge: 501
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 19:20
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 4.2.9 - GFP 3.8.1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie
Alter: 53
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - Nachlese -

#1907

Beitrag von gaulois »

Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Sa 18. Jan 2020, 12:57 Übrigens, verdammt hier nicht pauschal das Schließen von Nebenbahnen. Man muss sich immer mit den örtlichen Gegebenheiten auseinandersetzen. Das Schweinbarther Kreuz (auf das der Bahram hier vermutlich anspielt) hätte schon vor 20 Jahren geschlossen gehört. Man muss die Strecke kennen, wissen wer wo wie wann damit fährt und wenn man das tut, fragt man sich, wieso hier über Jahrzehnte Steuergeld in Dimensionen zum Fenster hinausgeblasen wurde, bei denen dir schlecht wird.

Wunderbares dazu passendes Thema: das Kanalsystem vorangegangener Jahrhunderte. Ähnlich verhält es sich mit so mancher Nebenbahn. Schlichtweg nicht mehr zeitgemäß.

So ist das halt. Man darf nicht aus romantischen Nostalgiegründen an (immer wieder) unrettbaren Systemen festhalten.
Hallo,
ich glaube, das tut keiner, aber man muss sich über die Schließungen ja nicht freuen und darf ruhig auch zum Ausdruck bringen, dass man das eben nicht toll findet, weil dann eben was weg ist, das man sich gerne angesehen hätte oder mit dem man womöglich sogar gefahren wäre. Dass man eine Bahn nicht für einen Fahrgast, der vielleicht mal damit fährt, aufrecht erhalten kann, dürfte klar sein.
In der Krise: Zu Hause bleiben und weiter den Nachwuchs fördern!
Gruß aus dem Rheinland
Gerd 50 014

Von Sassenach nach Bullay:
BildBildBildBild

Helmuts Noppenstein-Projekt
Benutzeravatar

Threadersteller
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2814
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Schwabing, mittendrin! - Nachlese -

#1908

Beitrag von KleTho »

Mahlzeit miteinander, wie man so schön in Bayern sagt :fool:
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Sa 18. Jan 2020, 12:57 Groß genug zum Bodenbahnen?

Weil dann warte ich auf eine Einladung für die ganze Truppe - es wäre höchste Zeit Kinder! :fool:

Übrigens, verdammt hier nicht pauschal das Schließen von Nebenbahnen. Man muss sich immer mit den örtlichen Gegebenheiten auseinandersetzen. Das Schweinbarther Kreuz (auf das der Bahram hier vermutlich anspielt) hätte schon vor 20 Jahren geschlossen gehört. Man muss die Strecke kennen, wissen wer wo wie wann damit fährt und wenn man das tut, fragt man sich, wieso hier über Jahrzehnte Steuergeld in Dimensionen zum Fenster hinausgeblasen wurde, bei denen dir schlecht wird.

Wunderbares dazu passendes Thema: das Kanalsystem vorangegangener Jahrhunderte. Ähnlich verhält es sich mit so mancher Nebenbahn. Schlichtweg nicht mehr zeitgemäß.

So ist das halt. Man darf nicht aus romantischen Nostalgiegründen an (immer wieder) unrettbaren Systemen festhalten.
Ja Michi,
groß genug zum Bodenbahnen und das Beste, Pläne scheinen auch schon zu existieren :gfm: !

Das man mit der Zeit und in der Lage leben muss, habe ich bei meinen früheren Arbeitgeber zu genüge erfahren und auch vorleben müssen.

Aber dennoch empfinde ich ein gutes Gefühl, wenn ich hier in Schwabing an meiner alten Grundschule aus der Königlich Bayrischen Bildungsoffensive (Baujahr 1911) vorbeifahre und feststellen darf, dass sich selbst der Pausenhof oder der Sportplatz nicht viel verändert hat.

Auch tat es mir sehr weh, als man in Schwabing den schwarzen Riesen aus den 60iger Jahren am "Herti" abgerissen hat und sich brüstete, endlich diese Bausünde beseitigt zu haben. Mir fehlt er und es sirbt für mich ein wenig Schwabinger Lebensgefühl.

Jetzt haben wir die Twin-Towers und ich werde mit meinen prognostizierten 95 Lebensjahren auch froh sein, wenn man dann endlich diese Bausünde beseitigt. (keine Angst, so alt werde ich nicht, oder besser gesagt, will ich nicht werden.)

Aber Veränderung bestimmt unser Leben, Gott sei Dank :gfm: !

Oldfashion hat geschrieben: Sa 18. Jan 2020, 13:26
KleTho hat geschrieben: Sa 18. Jan 2020, 12:47 ........
Aber ich beneide Bahram immer noch für sein Büro.
Obwohl der Architekt vor Jahren nach nicht wissen konnte, dass er einmal dort einziehen wird, hat er doch gleich ein passendes Eisenbahnpodest für sein Hobby einbauen lassen.
Ja, die Tiroler haben es einfach drauf :gfm: !



Johannes,
die BR64 in den Filmchen ist übrigens die Deinige :sabber: .
Moin zusammen,

ja das sieht man sofort nach dem Betreten vom Büro, wo das Herz :hearts: schlägt.

Und der Thomas ist schon wieder schwer unterwegs :wink: im Januar.

Aber ich will ja auch nicht klagen. Nach dem 100. von den Stummis in WN vor zwei Wochen ist die Nacht der langen Züge gestern gesesen bei den Stummis in BB https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=2064418#p2064418.

Und in zwei Wochen gehts weiter in Augsburg - Kinder der Janaur ist wie Formel 1 - immer Vollgas geben :fool:
Ja Günter,

nur noch zwei Wochen und wir leben wieder in Epoche III und IV :clap: :clap: :clap: !

gaulois hat geschrieben: So 19. Jan 2020, 12:15
Heldvomerdbeerfeld hat geschrieben: Sa 18. Jan 2020, 12:57 Übrigens, verdammt hier nicht pauschal das Schließen von Nebenbahnen. Man muss sich immer mit den örtlichen Gegebenheiten auseinandersetzen. Das Schweinbarther Kreuz (auf das der Bahram hier vermutlich anspielt) hätte schon vor 20 Jahren geschlossen gehört. Man muss die Strecke kennen, wissen wer wo wie wann damit fährt und wenn man das tut, fragt man sich, wieso hier über Jahrzehnte Steuergeld in Dimensionen zum Fenster hinausgeblasen wurde, bei denen dir schlecht wird.

Wunderbares dazu passendes Thema: das Kanalsystem vorangegangener Jahrhunderte. Ähnlich verhält es sich mit so mancher Nebenbahn. Schlichtweg nicht mehr zeitgemäß.

So ist das halt. Man darf nicht aus romantischen Nostalgiegründen an (immer wieder) unrettbaren Systemen festhalten.
Hallo,
ich glaube, das tut keiner, aber man muss sich über die Schließungen ja nicht freuen und darf ruhig auch zum Ausdruck bringen, dass man das eben nicht toll findet, weil dann eben was weg ist, das man sich gerne angesehen hätte oder mit dem man womöglich sogar gefahren wäre. Dass man eine Bahn nicht für einen Fahrgast, der vielleicht mal damit fährt, aufrecht erhalten kann, dürfte klar sein.
Gerd,

da bin ich Deiner Meinung.
Ich darf die aber auch vermelden, dass es überall an der Küste der Bretagen noch Relikte der früheren Eisenbahngeschichte zu bestaunen gibt, welche man auch sehr gut erwandern kann.


So, wie schon gesagt, STB 3 und Wupertal 6 kommen immer näher, aber auch die Ausstellung im Münchner MVG-Museum, welcher ich schon respektvoll entgegen blicke, da ich hier für mich gleich mehrmals Neuland betrete.
Haltet mir die Daumen.

Und da ich sowieso schon krank bin, habe ich den Sonntag gestern genutzt, um MoBa zu basteln.

Bild

Wenn schon, denn schon!
Und da mein Schreibtisch zwar 275cm breit ist, aber dauernd mit Arbeit belegt ist, muss ich dafür an den Esstisch umziehen.
Die Lampe gab es übrigens letzte Woche günstig beim ALDI.

Und was kam bei der ganzen Arbeit heraus?

Bild

Weichen, Weichen, unheimlich viele schlanke Weichen.
Soviele, dass mir die WeichEier ausgegangen sind.
Müssen alle mit die neuen Adressen für den STB3 und Wupertal 6 vorbereitet werden.

Und als i-Tüpferl (i und ned ei) habe ich noch im Anschluss an den Tatort meine Märklin 3343 digitalisiert.
€54,- die Lok, €21,- der HLA und der einfache Decoder und ein super Tier steht auf den Schienen :gfm: !
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

MU5T4N6
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1521
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC / divers
Steuerung: CS2 + 2 MS2 + MS1
Gleise: |:| & | |
Wohnort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Alter: 28
Großbritannien

Re: Schwabing, mittendrin! - Nachlese -

#1909

Beitrag von MU5T4N6 »

Fleißig, fleißig! :gfm:
KleTho hat geschrieben: Mo 20. Jan 2020, 14:35 Bild
Was ist das für eine Kiste? Die schlanken Weichen passen da ja perfekt rein. Ich suche so eine Box für meine Weichen..
Gruß, Max

Münchner in England.
Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4444
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - Nachlese -

#1910

Beitrag von Miraculus »

Hallo Thomas,

jetzt hab ich grad etwas Luft und muss doch auch hier mal wieder reinschauen. Schöne Videos, obwohl das Letzte doch recht kurz war :wink: .
Wie ich sehe bist Du unter den Weicheiern gelandet :fool:

Dann vom Urlaub daheim und krank geworden :cry: . Geht ja man gar nicht. Gute Besserung wünsch ich.

So, jetzt noch Vorbereitungen für weitere Bilderbuchgeschichten.


Grüßle
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "
Benutzeravatar

Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1073
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - Nachlese -

#1911

Beitrag von Modellbahn Tamm »

KleTho hat geschrieben: Sa 18. Jan 2020, 12:47 Auch ein untergeordneter Grund meines Besuches war, meine neu erworbene BR 064 in Epoche IV von Märklin zu übernehmen.
Da ich ja vor gut zwei Monaten in München für Johannes schon ein Roco Modell in Epoche III besorgt hatte, bot sich gleich ein direkter Vergleich an.

Bild

Bild

Nur marginale Unterschiede, und bei dem Märklinmodell ist der Kontakt zu den Schienen etwas besser.



Johannes,
die BR64 in den Filmchen ist übrigens die Deinige :sabber: .
Moin Thomas,

Erstmal nochmal vielen Dank für das schöne Video von meiner 64. Es ist schön zu sehen, dass sie fährt. Die Kontaktprobleme bekomme ich noch in den Griff, sie wird ja auf 2-Leiter Umgebaut :fool:

Aber was lese ich da: Du hast auch endlich eine BR64??? Ja super, das freut mich riesig. Dann brauche ich ja nicht weiter ausschau halten.

Bahrams neues Arbeitszimmer ist ja echt der hammer. Bodenbahn im Büro, wer hat das schon. Aber gut, als Chef kann mans machen :mrgreen:
Meine Kollegen haben auch schon überlegt, ob wir ne Gartenbahn einbauen wollen. Der Weg von der Teeküche bis zum Besprechungsraum ist ja sooo lang. :pflaster: :mrgreen:

Deine Lampe sieht im Übrigen sehr schick aus. Muss ich mal schauen, ob unser Aldi zufällig noch eine hat.
Und auf die Tabletts bin ich auch gespannt. Das ist genau richtig für ein Projekt. Kann man alle Teile schön drauf verteilen und es geht (hoffentlich) nichts verloren. Oder man stapelt eben seine Weichen drin. 8)
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---
Benutzeravatar

Threadersteller
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2814
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Schwabing, mittendrin! - STB3 naht -

#1912

Beitrag von KleTho »

Hallo Leute,
jetzt muss ich Euch noch ganz heiß machen :fool: !

Der STB3 naht, nur noch drei Nächte, zwei davon im Dienst und dann, dann wird in der Nähe von Augsburg wieder viel gefahren, MoBa gefahren.

Nachdem das ganz Gleismaterial gepackt ist, habe ich mir mal Gedanken über das Rollmaterial gemacht.

Vier Garnituren möchte ich gerne hier schon einmal vorab vorstellen, um Appetit zu schüren.


Bild

Epoche III unter Dampf mir einem Nachtzug.


Bild

Einen Eilzug in Epoche IV wird es auch geben. Gezogen von einer 144iger.


Bild

Ein Schmankel wird auch zu sehen sein. Alex hat mir einmal, in unserer Buckelspeisewagenperiode, ein Bid geschickt, auf den ein Deutscher Buckespeisewagen unter ÖBB Waggons zu sehen war.
Diesen Zug wird es nach über einem Jahr suchen und sammeln auch geben.


Bild

Tja, in unserer WhatsApp-Gruppe sind Kühlwaggons einmal angeschnitten waorden.
Mal sehen, was daraus für ein Zug wird.


Und dies hier ist mein Anteil am Gleismaterial.

Bild

40 schlanke Weichen und drei schlanke Kreuzungen.

Lasst Euch überraschen.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3892
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: Schwabing, mittendrin! - STB3 naht -

#1913

Beitrag von Michael Knop »

Hi Thomas,

Ich wünsche euch viel Spaß!


Viele Grüße, Michael
Benutzeravatar

Shinji
InterRegio (IR)
Beiträge: 105
Registriert: So 2. Okt 2016, 00:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail+DR5000/Roco WLanMaus
Gleise: C-Gleis Mehrsystem
Wohnort: Berlin
Alter: 40
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - STB3 naht -

#1914

Beitrag von Shinji »

KleTho hat geschrieben: Di 28. Jan 2020, 16:07 Bild

40 schlanke Weichen und drei schlanke Kreuzungen.
Und nun musste ich doch glatt überlegen was gerade und ungerade weichen sein könnten (Boxbezeichungen).
Jaja wenn man Weichen von extern steuert ist man das irgentwie nicht gewohnt. ^^
AC / DC ? - das war doch gestern, heute fährt man 2-Leiter / Mittelleiter Digital.
Am besten gleich beides gleichzeitig - als Mehr-System auf dem selben Gleis.

Berliner Teppichbahn Stammtisch
YouTube
https://ig-teppichbahn.eu/
TS: 5.104.106.153
Benutzeravatar

AE-66-Stefan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 - DC -Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 55
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - STB3 naht -

#1915

Beitrag von AE-66-Stefan »

Servus Thomas,

nachdem Du uns hier "heiß" gemacht hast und ich nicht am STB3 teilnehmen konnte :cry:
Wann kommen den Bilder von Deinen schönen Wagons? :fool:
KleTho hat geschrieben: Di 28. Jan 2020, 16:07 Hallo Leute,
jetzt muss ich Euch noch ganz heiß machen :fool: !

Der STB3 naht, nur noch drei Nächte, zwei davon im Dienst und dann, dann wird in der Nähe von Augsburg wieder viel gefahren, MoBa gefahren.

Nachdem das ganz Gleismaterial gepackt ist, habe ich mir mal Gedanken über das Rollmaterial gemacht.

Vier Garnituren möchte ich gerne hier schon einmal vorab vorstellen, um Appetit zu schüren.


Bild

Epoche III unter Dampf mir einem Nachtzug.


Bild

Einen Eilzug in Epoche IV wird es auch geben. Gezogen von einer 144iger.


Bild

Ein Schmankel wird auch zu sehen sein. Alex hat mir einmal, in unserer Buckelspeisewagenperiode, ein Bid geschickt, auf den ein Deutscher Buckespeisewagen unter ÖBB Waggons zu sehen war.
Diesen Zug wird es nach über einem Jahr suchen und sammeln auch geben.


Bild

Tja, in unserer WhatsApp-Gruppe sind Kühlwaggons einmal angeschnitten waorden.
Mal sehen, was daraus für ein Zug wird.


Und dies hier ist mein Anteil am Gleismaterial.

Bild

40 schlanke Weichen und drei schlanke Kreuzungen.

Lasst Euch überraschen.
So jetzt lassen wir uns überraschen :bigeek:

Beste Grüße aus der Nachbarschaft
Stefan
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

Schmalspurglück in Frankreich viewtopic.php?p=1981723#p1981723
Benutzeravatar

Threadersteller
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2814
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Schwabing, mittendrin! - STB3 Nachlese -

#1916

Beitrag von KleTho »

STB3 ist schon wieder Geschichte!

Mensch, wie doch die Zeit vergeht :cry: !
Michael Knop hat geschrieben: Di 28. Jan 2020, 19:26 Hi Thomas,

Ich wünsche euch viel Spaß!

Viele Grüße, Michael
Und ja, Michael, wir hatten viel Spaß und eine tolle Zeit.

AE-66-Stefan hat geschrieben: Mo 3. Feb 2020, 09:04 Servus Thomas,

nachdem Du uns hier "heiß" gemacht hast und ich nicht am STB3 teilnehmen konnte :cry:
Wann kommen den Bilder von Deinen schönen Wagons? :fool:

So jetzt lassen wir uns überraschen :bigeek:

Beste Grüße aus der Nachbarschaft
Stefan
Stefan,
jetzt nicht weinen :fool: !

Wir waren da und Du?

Leider haben es nicht alle eingepackten Züge auf die Gleise geschafft :cry: .

Aber hier ein kleiner Eindruck von meinen Fahrmaterial.



Shinji hat geschrieben: Fr 31. Jan 2020, 19:01
KleTho hat geschrieben: Di 28. Jan 2020, 16:07 Bild

40 schlanke Weichen und drei schlanke Kreuzungen.
Und nun musste ich doch glatt überlegen was gerade und ungerade weichen sein könnten (Boxbezeichungen).
Jaja wenn man Weichen von extern steuert ist man das irgentwie nicht gewohnt. ^^
Shinji,

ganz einfach, die geraden Hausnummern sind auf der Straße stadtauswärts immer rechts, die ungeraden immer links.
Märklin ist dieser deutschen Tugend trei geblieben und hat den rechten Weichen eine gerade und den linken eine ungerade Artikelnummer gegeben.
Ich hatte einmal 18 rechte und 7 linke Weichen, da ich mich, bevor mir diese Eselsbrücke aufgefallen ist, im Geschäft immer "verkauft" habe :wink: .
Zuletzt geändert von KleTho am Di 4. Feb 2020, 00:31, insgesamt 1-mal geändert.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Oldfashion
InterCity (IC)
Beiträge: 786
Registriert: Di 11. Sep 2007, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin Digital
Gleise: C-Gleis

Re: Schwabing, mittendrin! - STB3 Nachlese -

#1917

Beitrag von Oldfashion »

KleTho hat geschrieben: Mo 3. Feb 2020, 22:32 STB3 ist schon wieder Geschichte!

Mensch, wie doch die Zeit vergeht :cry: !
.....,
AE-66-Stefan hat geschrieben: Mo 3. Feb 2020, 09:04 Servus Thomas,

nachdem Du uns hier "heiß" gemacht hast und ich nicht am STB3 teilnehmen konnte :cry:
Wann kommen den Bilder von Deinen schönen Wagons? :fool:

So jetzt lassen wir uns überraschen :bigeek:

Beste Grüße aus der Nachbarschaft
Stefan
Stefan,
jetzt nicht weinen :fool: !

Wir waren da und Du?

Leider haben es nicht alle eingepackten Züge auf die Gleise geschafft :cry: .
....

Ja Stefan schade denn die SBB EP III Loks haben auf Dich gewartet. Umsonst eingepackt :(

Und den Kühlwagenzug haben wir nicht geschafft aufzugleisen. :?

Aber es gibt ja bald neue Gelegenheit in München dazu auf den neuen Modulen-bin gespannt.
Beste Grüße
Günter
--------------------------------------------------------------------------------
Bild

und immer aktiv unterwegs, um neue Welten zu entdecken :sabber:
Benutzeravatar

dede
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert: So 10. Dez 2017, 01:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz / TrainController
Gleise: Tillig/Piko A Gleis
Wohnort: Heimertingen
Alter: 45
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - STB3 Nachlese -

#1918

Beitrag von dede »

Hi Thomas,

das Video ist ja wirklich :hearts: ....
Ich glaube, ich brauch jetzt dann doch auch mal den Dampflok mit Sound :D ....
Viele Grüße aus dem schönen Allgäu
Daniel

Meine Epoche V/VI Anlage: viewtopic.php?f=64&t=154701

Oldfashion
InterCity (IC)
Beiträge: 786
Registriert: Di 11. Sep 2007, 20:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin Digital
Gleise: C-Gleis

Re: Schwabing, mittendrin! - STB3 Nachlese -

#1919

Beitrag von Oldfashion »

Moin Thomas,

Ich wollte mal anmerken das mir der Beitrag mit der BR42.90 mit Klappdeckelwagen immer gut gefallen hat, weil wir beide die gleiche Liebe dazu entwickelt haben. :hearts:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.p ... 5#p1824475

Nur das dieser Eintrag im Inhaltsverzeichnis schon 2 Jahre alt ist :fool: - Update vielleicht? Auch vom Inhaltsverzeichnis :sabber: Seite 29-77 :wink: ?
Beste Grüße
Günter
--------------------------------------------------------------------------------
Bild

und immer aktiv unterwegs, um neue Welten zu entdecken :sabber:
Benutzeravatar

Threadersteller
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2814
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Schwabing, mittendrin! - Inspiration -

#1920

Beitrag von KleTho »

STB3 ist schon wieder Geschichte :cry: !

Wer aber noch weitere Bilder, auch bewegt, von diesem Ereignis sehen will, der klicke HIER :redzwinker: .

Oldfashion hat geschrieben: Di 4. Feb 2020, 00:15 ....

Und den Kühlwagenzug haben wir nicht geschafft aufzugleisen. :?

Aber es gibt ja bald neue Gelegenheit in München dazu auf den neuen Modulen-bin gespannt.
Ja Günter,

obwohl wir beide uns schon bei der Planung des Rollmaterials sehr zurück gehalten haben, blieb wieder so viel in den Kisten.
Aber wir werden besser :mrgreen: !

dede hat geschrieben: Di 4. Feb 2020, 05:12 Hi Thomas,

das Video ist ja wirklich :hearts: ....
Ich glaube, ich brauch jetzt dann doch auch mal den Dampflok mit Sound :D ....
Daniel,
der richtige Dampfloksound hat schon etwas, auch als MoBa-Sound-Verachter.

Bei Märklin könnte man leider getrost auf den Sound verzichten, da es schon ziemlich gekünstelt herüber kommt, aber mein BR 70 091 mit dem Originalsound vom Leopoldseder versetzt mich immer wieder bei geschlossenen Augen an den Bahnhof von Tegernsee, auf dem ich eine BR 70 miterleben, mitriechen, hören, ja auch spühren durfte. So gut ist dieser gemacht und auf den ESU-Decoder aufgespielt und abgestimmt.


So heute war ich bei herrlichen Sonnenschein wieder an der Strecke:



Was dort heute auch für ein Verkehr war.
Zuerst eine Lokomotion 139 260-4 mit einem gemischten Güterzug aus dem Rangierbahnhof münchen Nord kommend, und dann...



eine ÖBB 1116 269 ebenfalls mit einen gemischten Güterzug aus Rb München Nord.

Leider war ich über diese beiden Fänge mit meiner neuen Kamera so glücklich, dass ich den Gegenzug aus dem Osten glatt ungefilmt an mir vorbeiziehen ließ.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

Threadersteller
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2814
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Schwabing, mittendrin! - Projekt MVG -

#1921

Beitrag von KleTho »

Liebe Stummigemeinde,

bei mir geht es drunter und drüber.

Nicht auf dem Boden, oder Tisch, das ruht seit dem STB3, sondern auf meinen ersten Modul.

Stefan hat eine Einladung bekommen auf der diesjährigen MVG Modellbahnausstellung als Aussteller teilzunehmen.

Und da ich schon seit langen ein Präsentationsmodul geplant habe, sagt ich bei der Nachfrage, ob ich mitmachen würde natürlich sofort ja.

Nichts ahnend, dass ich unter der Woche vor lauter Arbeit nicht zum basteln kommen würde, muss ich mich jetzt an den Wochenenden ranhalten, um halbwegs rechtzeitig zu dem Termin mit dem Modul fertig zu werden.

Keine Angst, ich werde Euch hier in dem Bodenbahnthread nicht mit dem Bericht des Modulbaus nerven, aber ein Bisschen will ich Euch schon reizen :mrgreen: .

Bild

Dies ist mein Modul, 180 x 50 cm, mit Fremo-Übergängen nach F96.

Bild

Die Gleisendstücke habe ich vom Stefan bekommen.

Bild

Auch hier muss ich mich erstmals an die genauen Maße der Übergänge halten, da die Module getrennt voneinander gebaut werden und natürlich auch bei anderen Veranstaltungen passen sollen.

Bild

Und es muss wieder viel Material besorgt werden.
Will man das ganze Material, Grundlage ist das Roco line-Gleis, nicht zu Apothekenpreisen einkaufen, muss man über das Netzt bestellen oder auf Spenden hoffen.

Bild

Nicht nur die Modulfüße verschlingen Geld.

Bild

Aber auch in der Natur findet man so seine Materialien. Nur gut, dass wir Fußbodenheizung zum trocknen haben :wink: .

Bild

Und so wird kräftig ausprobiert und gebaut. An dieser Stelle einen fetten Dank an Joey, für seine tatkäftige Hilfe und Motivation.
So fiel mal ganz schnell wieder ein C.A.T in Schwabing an.

Bild

Bild

Und so ist der Stand der Dinge heute Morgen.

Nur schade, dass all mein MoBa-Bastelwerkzeug noch vom STB3 in Augsburg steht.
Aber auch hier haben wir für Morgen schon eine Lösung gefunden.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

AE-66-Stefan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 296
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 - DC -Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 55
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - Projekt MVG -

#1922

Beitrag von AE-66-Stefan »

Hallo Thomas,

so stressig kann es gar nicht sein, wenn noch Zeit zum posten auf Stummi ist :mrgreen:
Es freut mich sehr, mit Dir einen tatkräftigen Mitstreiter gefunden zuhaben! :wink:
Nun habe ich mir gleich die Bilder angesehen und habe die eine Anmerkung, siehe weiter unten, aber die Schwellen müssen ohne Bettung auf dem Modulende ruhen, sonst bist du zu hoch Partner! :shock:
KleTho hat geschrieben: Sa 15. Feb 2020, 11:53 Liebe Stummigemeinde,

bei mir geht es drunter und drüber.

Nicht auf dem Boden, oder Tisch, das ruht seit dem STB3, sondern auf meinen ersten Modul.

Stefan hat eine Einladung bekommen auf der diesjährigen MVG Modellbahnausstellung als Aussteller teilzunehmen.

Und da ich schon seit langen ein Präsentationsmodul geplant habe, sagt ich bei der Nachfrage, ob ich mitmachen würde natürlich sofort ja.

Nichts ahnend, dass ich unter der Woche vor lauter Arbeit nicht zum basteln kommen würde, muss ich mich jetzt an den Wochenenden ranhalten, um halbwegs rechtzeitig zu dem Termin mit dem Modul fertig zu werden.

Keine Angst, ich werde Euch hier in dem Bodenbahnthread nicht mit dem Bericht des Modulbaus nerven, aber ein Bisschen will ich Euch schon reizen :mrgreen: .

Bild

Dies ist mein Modul, 180 x 50 cm, mit Fremo-Übergängen nach F96.

Thomas, dieses Bild meine ich, da müssen die Schwellen (ohne Bettung) direkt auf das Holz, nageln oder Pertinax.... :bigeek:

Bild

Die Gleisendstücke habe ich vom Stefan bekommen. Gerne :D

Bild

Auch hier muss ich mich erstmals an die genauen Maße der Übergänge halten, da die Module getrennt voneinander gebaut werden und natürlich auch bei anderen Veranstaltungen passen sollen.

Bild

Und es muss wieder viel Material besorgt werden.
Will man das ganze Material, Grundlage ist das Roco line-Gleis, nicht zu Apothekenpreisen einkaufen, muss man über das Netzt bestellen oder auf Spenden hoffen.

Bild

Nicht nur die Modulfüße verschlingen Geld.

Bild

Aber auch in der Natur findet man so seine Materialien. Nur gut, dass wir Fußbodenheizung zum trocknen haben :wink: .

Bild

Und so wird kräftig ausprobiert und gebaut. An dieser Stelle einen fetten Dank an Joey, für seine tatkäftige Hilfe und Motivation.
So fiel mal ganz schnell wieder ein C.A.T in Schwabing an.

.....

Bild

Und so ist der Stand der Dinge heute Morgen.

Nur schade, dass all mein MoBa-Bastelwerkzeug noch vom STB3 in Augsburg steht.
Aber auch hier haben wir für Morgen schon eine Lösung gefunden.
Thomas, frohes Schaffen noch, ich bin diese Wochenende etwas ausgebremst... es grüßt der Stefan
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

Schmalspurglück in Frankreich viewtopic.php?p=1981723#p1981723

Der Bahner Phil
InterRegio (IR)
Beiträge: 233
Registriert: Di 2. Jul 2019, 16:02
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Multimaus (Digi)
Gleise: FLM Profi Gleis
Wohnort: Nächster Halt Mühldorf Obb
Alter: 16
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - Projekt MVG -

#1923

Beitrag von Der Bahner Phil »

Grüße dich
Das heisst du wenn du an dem 7.3.
Im MVG bist, sehen wir uns
Oder etwa nicht?
Freue mich

P.S.: Ich komme mit dem MEC Töging rüber
Benutzeravatar

Threadersteller
KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2814
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - Projekt MVG -

#1924

Beitrag von KleTho »

AE-66-Stefan hat geschrieben: Sa 15. Feb 2020, 12:26 Hallo Thomas,

so stressig kann es gar nicht sein, wenn noch Zeit zum posten auf Stummi ist :mrgreen:
Es freut mich sehr, mit Dir einen tatkräftigen Mitstreiter gefunden zuhaben! :wink:
Nun habe ich mir gleich die Bilder angesehen und habe die eine Anmerkung, siehe weiter unten, aber die Schwellen müssen ohne Bettung auf dem Modulende ruhen, sonst bist du zu hoch Partner! :shock:

.....

Thomas, frohes Schaffen noch, ich bin diese Wochenende etwas ausgebremst... es grüßt der Stefan
Stefan,

keine Angst. Die Bettung von Deinen Stummeln ist schon verschwunden.

Der Bahner Phil hat geschrieben: Sa 15. Feb 2020, 13:11 Grüße dich
Das heisst du wenn du an dem 7.3.
Im MVG bist, sehen wir uns
Oder etwa nicht?
Freue mich

P.S.: Ich komme mit dem MEC Töging rüber
Phil,
wir werden uns sehen :fool: ❗️
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis
Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3928
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Schwabing, mittendrin! - Projekt MVG -

#1925

Beitrag von DerDrummer »

Moin Thomas
Du postest mal wieder viel zu viel. :mrgreen: Da kommt man gar nicht hinterher! Ok, meine Aktivitäten im Forum gehen im Moment aber auch fast gegen Null.

Das Modul ist eine tolle Idee, der Zeitplan ist aber ganz schön ambitioniert. Da entsteht aber ganz bestimmt Großes! :gfm:
Bei mir ist immer noch Baustopp...aus Geldmangel. :oops: :lol:

Lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!
Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“