Neuanfang nach 40 Jahren

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Miraculus
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2379
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis

Re: Neuanfang nach 40 Jahren

#326

Beitrag von Miraculus » Do 17. Mai 2018, 16:06

Grüzi Christof,

tolles Video mit vielen schönen Zügen. Das mit zunehmender Dauer an ein Sägegatter erinnerndes Dampflokgeräusch ist wirklich arg dominant. Aber wie geschrieben gibt es da ja gewisse Möglichkeiten.

Insgesamt aber bislang durchweg klasse Arbeiten. Wird bestimmt ne sehr sehenswerte Anlage.

Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Hohes C(-Gleis) - Im Keller geht's rund"

Unter: viewtopic.php?f=15&t=134239&p=1504824#p1504824

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
christof-san
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rautenhaus / TC Gold
Gleise: Tillig Elite / Roco
Wohnort: Niederrhein
Alter: 53

Re: Neuanfang nach 40 Jahren

#327

Beitrag von christof-san » Fr 18. Mai 2018, 13:50

Hallo Randolf, Matthias und Peter,

ihr habt ja so recht, natürlich hört sich das blöd an. Die 050 ist ab Werk sehr laut und dominant, der Sound der 03 ist da schon gemäßigter. Die restlichen Loks haben überhaupt keinen Sound. Traincontroller läuft bei mir noch in der Demoversion, d.h. ich kann weder die Loks vernünftig einmessen noch die Anlage damit steuern. Ich schalte den Sound meistens ab wenn ich Betrieb mache aber da ich kein stummes Video machen wollte, hab ich die 050 mit Sound fahren lassen.

Ich habe auf der Hauptstrecke in einem Kreis 2 und in dem anderen Kreis 3 Züge manuell auf die Reise geschickt, alles mit der PC Zentrale von Rautenhaus gesteuert. Da muss man sich schon höllisch konzentrieren damit es keine Unfälle gibt. Bisher sind auch nur 16 der über 50 verbauten Weichen mit Servoantrieben versehen. Von einem Automatikbetrieb bin ich noch Lichtjahre entfernt, also manueller Betrieb und dabei noch gefilmt, mehr geht nicht.

Dazu kommt, dass der Landschaftsbau mehr Spaß als das verkablen macht, aber wie ich schon geschrieben hatte, es juckt in den Fingern sich ein elektrostatisches Begrasungsgerät zuzulegen, aber ich bremse mich da bewusst, sonst wird die Digitalisierung nie fertig.

Danke noch mal für eure netten Kommentare, es freut mich das die Anlage gefällt. Das spornt ernorm an und ich hoffe ich bin auf dem richtigen Weg. Mal schauen was am Pfingstwochenende geht! Euch alllen und euren Familien ein schönes hoffentlich.
LG Christof

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
"Neuanfang nach 40 Jahren"

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3990
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:

Re: Neuanfang nach 40 Jahren

#328

Beitrag von CR1970 » Fr 18. Mai 2018, 14:15

Hallo Christof
Genau so geht es mir. Die nördliche Bahnhofseinfahrt war recht schnell digitalisiert und ich konnte wie du im Kreis fahren. Dann habe ich angefangen Gras zu Pflanzen und das hat einfach Spaß gemacht. Es war m.e. wenig Aufwand mit tollem Ergebnis. Dann habe ich begonnen Crailsheimer Gebäude zu konstruieren und Lasern zu lassen. Auch ganz erfolgreich. Immer wieder gespielt und Züge fahren lassen. Alles das was Spaß macht eben. Und...3x darfst du raten...Die südliche Bahnhofseinfahrt muss ich noch immer von Hand schalten. :roll:
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...


Mornsgrans
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1927
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53

Re: Neuanfang nach 40 Jahren

#329

Beitrag von Mornsgrans » Fr 18. Mai 2018, 16:01

Hallo Christof,
durch Zufall gefunden - für gut befunden! :gfm:
Bild
Das Moosgrün am Portal finde ich gut, man findet so etwas vor Allem, wenn in der Nähe Bäume stehen und der Boden recht feucht ist. Das rechtfertigt auch die dunklen "Gammelstellen" - Also nicht ausreden lassen ;)

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Chneemann
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1654
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC Steuerung
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: Neuanfang nach 40 Jahren

#330

Beitrag von Chneemann » Fr 18. Mai 2018, 17:05

Hallo Christof,

da ist doch schon richtig Betrieb auf der Anlage :D
Dein Portal ist ja auch im Video sichtbar und so kommt es in meinen Augen prima rüber :)

Benutzeravatar

Threadersteller
christof-san
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rautenhaus / TC Gold
Gleise: Tillig Elite / Roco
Wohnort: Niederrhein
Alter: 53

Re: Neuanfang nach 40 Jahren

#331

Beitrag von christof-san » Fr 18. Mai 2018, 18:24

Hallo liebe Stummis,

vielen Dank für eure Kommentare, das Betonportal wird aber erst richtig glaubwürdig wenn Gras über die Sache (Berg) wächst :wink:


Aber jetzt mal was anderes, ich liebäuge schon länger mit den Gebäuden der Serie Buschheide Stadt und Dorf für den Bereich hinter dem Nebenbahnhof, also diese hier:
Bild


Also habe ich mal einen ersten Bausatz gekauft und gestern die Landmetzgerei Adler von Busch gebaut, ein kombinierter Lasercut/Plastik Bausatz, Bauzeit 5 Stunden, hier mal das ganze Gebäude:
Bild

Hier mal die Giebelseite, interessant ist, das das braune Fachwerk aus echtem Holz (Funier) gelasert wird und als ganzes Stück komplett auf den Giebel geklebt wird. Danach muss man die weissen Putzfüllungen aus einem weissen Karton mit rauher Putzstruktur drücken und das Fachwerk ausfüllen:
Bild


Auf diesem Bild kann man es besonders gut sehen. Die Passgenauigkeit ist so hoch das ich viele Teile, wie Türen und Fensterrahmen (die ebenfalls aus Holz sind) garnicht erst geklebt habe, sondern einfach nur reingedrückt habe.
Bild

Ich will hier keine Reklame für Busch machen, aber die Oberflächen der Wände ist so gut das man sie kaum altern muss. Natürlich muss dem Dach der Plastikglanz genommen werden aber die Qualität dieses Bausatz gefällt mir. Auch die Natursteinsockel aus selbstklebendem Moosgummi passen super zum Gebäude lediglich der Preis von 40 Euro für die Metzgerei ist nicht ohne, aber ich denke meine kleine Stadt hinter dem Bahnhof wird zum größten Teil aus Gebäuden dieser Serie bestehen.
LG Christof

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
"Neuanfang nach 40 Jahren"

Benutzeravatar

Chneemann
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1654
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC Steuerung
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: Neuanfang nach 40 Jahren

#332

Beitrag von Chneemann » Fr 18. Mai 2018, 19:08

Hi Christof,

die Gebäude wirken echt sehr hochwertig (nicht nur hochpreisig) :D
Leider für meine Planung etwas zu alt mit dem Fachwerk.

Benutzeravatar

GSB
ICE-Sprinter
Beiträge: 7236
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg

Re: Neuanfang nach 40 Jahren

#333

Beitrag von GSB » So 20. Mai 2018, 08:22

Guten Morgen Christof,

Ich hatte mir erstmal nur so nen kleinen Lasercut-Bausatz von Busch geholt zum Testen (Kassenhäuschen) - und war von der Qualität & Passgenauigkeit sehr begeistert. :D Jetzt warten 2 weitere größere Bausätze auf die Montage... :lol:

Und muss ehrlich sagen daß ich das Preis-Leistungs-Verhältnis da als passend empfinde. :wink:

Aber auch die Lasercut-Bausätze von Noch gefallen mir sehr gut. :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
christof-san
InterRegio (IR)
Beiträge: 200
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rautenhaus / TC Gold
Gleise: Tillig Elite / Roco
Wohnort: Niederrhein
Alter: 53

Re: Neuanfang nach 40 Jahren

#334

Beitrag von christof-san » So 20. Mai 2018, 16:13

Hallo Matthias und alle anderen Stummis,

über Preis/Leistungsverhältnis kann man bei unserem Hobby lange kontrovers diskutieren, der eine findet es passend der andere nicht. Ich war auf jedenfall so zufrieden mit dem Ergebnis, das ich direkt das nächste Haus zusammengebaut habe:

Bild

Außerdem habe ich mal ein paar Dummies für eine Stellprobe gebaut, Grundmaße und Höhe habe ich aus dem Katalog entnommen:
Bild

Um das abschließend zu beurteilen muss ich noch ein paar Dummies bauen, vorallem gehört in die Mitte der Dorfs eine Kirche, der Bahnhof ist ja meistens eher am Rand der Stadt oder des Zentrums. Also werde ich jetzt noch ein paar Papierdummies basteln.
LG Christof

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
"Neuanfang nach 40 Jahren"

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“