Mut zu kurzen Zügen.

Bereich für alle Themen der vorlbildgerechten Modellbahn, wie Zugbildungsvorschläge, Vorbildinformationen oder Betriebsabläufe im Vorbild und Ihre Umsetzung bei der Modellbahn.

drfan
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 12:40
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Leipzig
Alter: 57
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#201

Beitrag von drfan » Do 14. Jun 2018, 06:57

Hallo,
leider wieder nur Handy. 2 Autotransportwagen in Delitzsch, unterer Bahnhof am 14.6.18.

Bild

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1697
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 25
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#202

Beitrag von JoMä » Do 14. Jun 2018, 22:51

Hallo zusammen,

den wegen Bauarbeiten umgeleiteten SBB EC 197 (Zürich-Augsburg) habe ich heute am Augsburger Hbf mit nur 6 Wagen in folgender Wagenreihung gesichtet: 3xBpm, 1xWRm, 2x Apm (davon 1x Panorama). BR 218 dennoch in Doppeltrakton. Eigentlich ideal um's auf der Moba nachzubilden :wink: 8)
Wegen fortgeschrittener Dunkelheit leider ohne Fotobeweis.

LG
Joey
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn

Benutzeravatar

798 516
Beiträge: 1
Registriert: So 28. Okt 2012, 18:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Alter: 50
Kontaktdaten:

111 mit einem Silberling.

#203

Beitrag von 798 516 » Mi 25. Jul 2018, 21:28

Moin!

N 4263 Treuchtlingen - Ingolstadt bestand am 07.03.1990 aus 111 018 und nur einem Silberling.
Das soll wohl nicht nur an jenem Tag, sondern planmäßig so gewesen sein.
Aufgenommen habe ich die Garnitur bei der Einfahrt in den Bf. Eichstätt Bahnhof.

Bild

Mit bestem Gruß
Axel

Benutzeravatar

Eichhörnchen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 69
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 23:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Anne Edder innem Baum
Schweden

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#204

Beitrag von Eichhörnchen » Mo 13. Aug 2018, 22:18

@Jens: Vielen Dank für den Link zu meiner Strecke:
Illcoron hat geschrieben:
So 6. Sep 2015, 17:25
... 211 mit einem Bn und mit einem Güterwagen. ...
http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 17,7533161
@all: Für mich bestehen kurze, mittlere bzw. lange Züge aus einem, zwei bzw. drei Wagen hinter der Lok. Daher wundere ich mich über manche ellenlangen Züge, welche hier verlinkt bzw. gezeigt werden. :bigeek:

Benutzeravatar

Dwimbor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1828
Registriert: Mi 30. Jan 2008, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox II
Gleise: Märklin K
Wohnort: Kortrijk
Alter: 48
Belgien

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#205

Beitrag von Dwimbor » Di 14. Aug 2018, 09:38

Eichhörnchen hat geschrieben:
@all: Für mich bestehen kurze, mittlere bzw. lange Züge aus einem, zwei bzw. drei Wagen hinter der Lok. Daher wundere ich mich über manche ellenlangen Züge, welche hier verlinkt bzw. gezeigt werden. :bigeek:
Also ein Zug mit drei Wagen ist sicher nicht lang. Aber ich stimme zu, dass er auch nicht ungewöhnlich kurz ist. Also kurz ist für mich ein Zug mit 1 bis 2/3 Vierachsern. Einen Zug mit 6 Wagen würde ich hier sicher nicht auflisten...
Viele Grüsse, Michael

Einladung zum Gegenbesuch: Nibelheim II im Bau
Bild
Bis bald!

Benutzeravatar

Lines
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 338
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: München

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#206

Beitrag von Lines » Di 14. Aug 2018, 09:53

Hallo zusammen,

durch meinen Thread bin ich u.a. auf folgendes Bild gestoßen:

http://www.bahnbilder.de/bild/deutschla ... ingen.html

Nach der Wende waren in den neuen Bundesländern Züge mit nur einem Wagen keine Seltenheit.

Freundliche Grüße

Lines
Bild

Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2856
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#207

Beitrag von K.Wagner » Di 14. Aug 2018, 11:28

Hi,
leider waren auh schon vor der Wende Ein-Wagen-Züge keine Seltenheit - oft war es auf Nebenstreken das sog. Alibi-Zugpaar. 211/212/218 + Bnb war gar nicht so selten. Wobei der Fahrgast, wenns überhaupt einen gab, auch als Beimann im Führerstand hätten mitfahren können;-)

Noch was zu Definition "kurze Züge": Für mich sind Züge mit 3 Silberlingen / 3 4-achs. Umbauwagen oder 4 3-achs. Umbauwagen durchaus normal lang. Erstere fuhren auch auf den fränkischen Hauptbahnen. "Kurz" wären aus dieser Sicht wirklich Ein-Wagen-Züge - oder vielleicht auch 1 Pärchen 3-achser.
Aber das ist zugegebenermaßen subjektiv und von meiner Erfahrung geprägt.
Gruß Klaus

Benutzeravatar

Eichhörnchen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 69
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 23:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Intellibox
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Anne Edder innem Baum
Schweden

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#208

Beitrag von Eichhörnchen » Di 14. Aug 2018, 11:51

Moin Michael, moin Klaus,

im letzten Jahr vor der Stilllegung fuhren die Planzüge mit ein bis drei Vierachsern, lediglich Sonderzüge waren länger. Das war für mich normal und deswegen habe ich mich gewundert. Auf Hauptstrecken mag es ganz anders aussehen.

Benutzeravatar

baureihe482
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1556
Registriert: Mi 11. Nov 2009, 15:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+App
Gleise: C-Gleis
Wohnort: im Land der Zebras
Alter: 27
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#209

Beitrag von baureihe482 » Do 20. Sep 2018, 20:31

Hey Leute,

Im Italienurlaub erwischt und auch noch relativ kurz: Schrottzug nach Brescia, 9 Wagen (5 Eaos, 2 6-Achs, Schwerlastwagen, nochmal 2 Eaos)

BildIMG_2494_2018_08_22_EU43_001_und_EU43_002_I_Serravalle by Christian Albrecht, auf Flickr


Zum Glück befuhren die zwei Loks die Strecke in Bergabrichtung, sonst wären sie womöglich in eine Überlastsituation gekommen :lol:
Bild Bild

Benutzeravatar

tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 301
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 11:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, TC9.0
Gleise: Roco Line
Wohnort: Veitshöchheim
Alter: 42
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#210

Beitrag von tstening » Sa 22. Sep 2018, 23:06

Heute kam mir in Veitshöchheim von Frankfurt Richtung Würzburg fahrend ein wirklich kurzer Güterzug vor die Augen. Leider war ich nicht schnell genug, das Smartphone zu zücken. Der Zug war 4-teilig und zwar:

1x ÖBB Taurus BR 1016
1x Ziemlich heruntergekommener rostiger Knickkesselwagen
2x Blau-orangener Kesselwagen von Wascosa

Normalerweise ziehen die ÖBB 1016 eher Containerzüge bei uns über die Strecke. Finde es auf jeden Fall spannend, dass hier immer mal wieder ÖBB und gelegentlich auch SBB-Maschinen vorbeikommen.

Grüße
Tobi
Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4401
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#211

Beitrag von berndm » Mi 26. Sep 2018, 10:16


Benutzeravatar

caseyjones
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Di 2. Feb 2016, 17:17
Steuerung: Digi6021 in H0, Analog in Z
Gleise: C-Gleis; 1:220 Z
Wohnort: Wien
Alter: 71
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#212

Beitrag von caseyjones » Mi 26. Sep 2018, 10:52

Hallo,
Stichwort "Trainsafe": danach richtet sich bei mir die Zuglänge.

Die normale Länge ist im 135cm Rohr; die langen Züge sind im 180cm Rohr. Das sind dann 5 lange D-Zugwagen + BR 01.
Diese Kompositionen sahen auf meiner Anlage mit 5.00 x 1.10m recht gut aus.

Nach Umzug und Umbau habe ich nur noch 4.00m Anlagen-Länge. Da sehen die Züge aus dem 135er Rohr stimmiger aus. Aber 5 Schürzenwagen+ V200 (der Zug steht auch im 180er Rohr) sind auch ganz schön. Natürlich ist der diagonal angeordnete 4gleisige Bahnhof auf diese Zuglängen abgestimmt. Und dann soll ja auch noch etwas Strecke vor und hinter dem Bahnhof sein ....
Uli

Benutzeravatar

Frank 72
EuroCity (EC)
Beiträge: 1038
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 16:54
Nenngröße: TT
Steuerung: Tams+TCGold
Gleise: Filigran/Tillig
Wohnort: Schwerin
Alter: 46

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#213

Beitrag von Frank 72 » Mi 26. Sep 2018, 22:30

Hier noch ein Güterzug, der wohl längenmäßig auf jede Anlage passen dürfte:

Bild
298 307 mit Übergabe auf dem Weg von Zachun Richtung Bad Kleinen.
Gruß Frank
Bild

Benutzeravatar

GeX008
InterRegio (IR)
Beiträge: 235
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 20:25
Nenngröße: 0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Wohnort: Schacht-Audorf
Alter: 29
Kontaktdaten:
Dänemark

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#214

Beitrag von GeX008 » Mi 26. Sep 2018, 22:44

Frank 72 hat geschrieben:
Mi 26. Sep 2018, 22:30
Hier noch ein Güterzug, der wohl längenmäßig auf jede Anlage passen dürfte:

Bild
298 307 mit Übergabe auf dem Weg von Zachun Richtung Bad Kleinen.
Moin,
manchmal aber auch mit 4 Gaswagen aus/nach Zachun.

Bist Du öfter an der Strecke?


Grüße,
Grüße,
Jonas

Bildund MEC-Tarp

Benutzeravatar

Frank 72
EuroCity (EC)
Beiträge: 1038
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 16:54
Nenngröße: TT
Steuerung: Tams+TCGold
Gleise: Filigran/Tillig
Wohnort: Schwerin
Alter: 46

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#215

Beitrag von Frank 72 » Mi 26. Sep 2018, 23:45

Ja und ja. :)
Ja, die Länge dieses Zuges variiert in kleinem Rahmen. Und ja, ich bin fast täglich hier unterwegs.
Gruß Frank
Bild


AlexanderJesse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 449
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:40
Nenngröße: N
Stromart: analog AC
Gleise: Peco Code 55 und 80
Schweiz

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#216

Beitrag von AlexanderJesse » Do 27. Sep 2018, 00:01

Frank 72 hat geschrieben:
Mi 26. Sep 2018, 22:30
Hier noch ein Güterzug, der wohl längenmäßig auf jede Anlage passen dürfte:

Bild
298 307 mit Übergabe auf dem Weg von Zachun Richtung Bad Kleinen.
Naja.... Auf meiner aktuell im Bau befindlichen Anlage wäre er zu lange... und beide Elemente (Lok und Wagen) hätten Probleme um die Kurven zu kommen :) Ist aber auch ziemlich extrem...
Gruss
Alexander
===========================================
Eine richtige Lokomotive macht "Tschuff-Tschuff" :P

Benutzeravatar

ZugKnipser
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Lauenburgische Seenplatte
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#217

Beitrag von ZugKnipser » So 23. Dez 2018, 19:00

Hallo,

möglicherweise gab es den Vorschlag bereits.

Die LBE Dostos lassen sich bis in Epoche VI sehr gut als Museumszug einsetzen,
gerne auch mit den Lübecker Mitteleinstiegswagen zusammen.

Lima hatte den LBE Dosto mal im Programm, die Mitteleinstiegswagen gibt es von Piko.
Als Zuglok kann man so ziemlich alle gängigen Dieselloks verweden, siehe Beispielbild.
Bild

Schöne Weihnachtstage.

VG Frank
- Wissen ist wie eine Laterne, die einen klammern sich an ihr fest, den anderen weist sie den Weg. -

Zwischen Limfjord & Dosse - Eisenbahnbilder aus drei Jahrzehnten
http://www.zugknipser.de/

Benutzeravatar

Vorarlberg-Express
InterCity (IC)
Beiträge: 732
Registriert: Di 10. Jul 2007, 18:41
Nenngröße: H0e
Stromart: DC
Steuerung: Roco Multimaus
Gleise: Roco, Tillig, Peco
Wohnort: Oberschwaben
Alter: 52
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#218

Beitrag von Vorarlberg-Express » Mo 24. Dez 2018, 14:37

Hallo zusammen,
Allerhand kurze Nahverkehrszüge gab es auch hier zu sehen, im Rahmen des Adventskalenders.

Frohe Weihnachten!

Gerhard


TRAINB0Y
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 77
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin C + K
Wohnort: Nördlingen
Alter: 32
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#219

Beitrag von TRAINB0Y » Di 25. Dez 2018, 19:27

Kurze Züge gibt es selbst heute noch, wenn auch selten.

218 432 kam mit ihrem Zug am 24. Oktober 2018 in Unterkochen sicherlich nicht in den Grenzlastbereich, ich mit meiner Kamera an diesem extrem düsteren und verregneten Tag dagegen schon:
https://www.magentacloud.de/lnk/jRqINlw7
Da man hier leider keine jpg und png Bilder direkt einbinden kann, muss ich den Umweg über die Cloud gehen (bei mir erschien jedesmal eine Fehlermeldung "Dateiformat nicht erlaubt").
Viele Grüße,
Sven
______________________________________________________________________
H0 AC Digital Epoche V / VI (ab 2000 bis heute)


Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3455
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital IB alt MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 64
Österreich

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#220

Beitrag von Dreispur » Mi 26. Dez 2018, 08:43

Hallo !

Finde kurze Züge zu definieren die ausser Plan fahren nicht unbedingt im Sinne des TE .
Ich denke kurze Züge waren selten auf Hauptstrecken wo IC EC unterwegs sind .
Für meinen Begriff wäre Lok PW GW Postwagon ein kurzer Zug . Oder Halbgepäckwagon , P-Wagon , Lok . Die Plandienst machten .

Heute sind Lint oder Dieseltriebfahrzeuge unterwegs . Personen - Handgepäck , Kinderwagen ,Fahrräder sind seltener möglich .
Ich denke da an die private Westbahn . ( Österreich Wien Salzburg )
Ausser Touristik Fahrten . Die fallen wieder nicht in den Plandienst .
Ausser Frage und Kritik deren die Ihre Bilder zeigen .
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015

Benutzeravatar

ZugKnipser
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Lauenburgische Seenplatte
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#221

Beitrag von ZugKnipser » Mi 26. Dez 2018, 12:25

Hallo Sven,
Da man hier leider keine jpg und png Bilder direkt einbinden kann, muss ich den Umweg über die Cloud gehen (bei mir erschien jedesmal eine Fehlermeldung "Dateiformat nicht erlaubt").
Das einbinden von Fotografien funktioniert hier anstandslos.
Schaue Dir bitte mal diesen Link an:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=30&t=30285

VG Frank
- Wissen ist wie eine Laterne, die einen klammern sich an ihr fest, den anderen weist sie den Weg. -

Zwischen Limfjord & Dosse - Eisenbahnbilder aus drei Jahrzehnten
http://www.zugknipser.de/

Benutzeravatar

ZugKnipser
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 09:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Lauenburgische Seenplatte
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#222

Beitrag von ZugKnipser » Mi 26. Dez 2018, 12:40

Hallo Anton,
Finde kurze Züge zu definieren die ausser Plan fahren nicht unbedingt im Sinne des TE
Ich kann gerade nicht nachvollziehen ob es nicht im Sinne des TEs ist.
Magst Du mir bitte einen Anhaltspunkt geben?

Die Situation in Deiner Heimat kann ich nicht einschätzen,
in Deutschland ist jeder fahrende Zug auf der Strecke ein Planzug, d. h. er fährt nach Plan.
Dieser hat einen definierten Fahrplan, der beim Infratstrukturbetreiber beantragt und genehmigt werden muß.

Selbst wenn wir uns über die Häufigkeit/Regelmäßigkeit eines Zuges Gedanken machen, wo ziehen wir die Grenze?
Wenn an besonders ausgewiesenen Feiertagen zusätzliche Reisezüge (früher z. B. Vorzüge) gefahren werden, dann sind das auch Züge nach Plan.
Oder wenn auf einer Nebenbahn z. B. am Heiligabend der letzte planmäßige Zug den Bahnhof zu einer anderen Zeit verläßt als an den anderen 364 Tagen, dann ist auch das ein Zug nach Plan.
Güterzüge werden teilweise nur nach Bedarf gefahren, auch diese sind Züge nach Plan.

Letztendlich geht es um ein Transportbedürfnis von Mensch oder Gut, ob diese Reisen oder Transporte mit einem immer wiederkehrenden Taktsystem bedient oder dafür eigens eingelegte Züge genutzt werden, ist aus meiner Sicht nicht relevant - es sind alles Züge nach Plan, siehe oben.

VG Frank
- Wissen ist wie eine Laterne, die einen klammern sich an ihr fest, den anderen weist sie den Weg. -

Zwischen Limfjord & Dosse - Eisenbahnbilder aus drei Jahrzehnten
http://www.zugknipser.de/


drum58
EuroCity (EC)
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:30
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Lenz LZV100/LH101
Gleise: Roco
Wohnort: Moos-Bankholzen
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#223

Beitrag von drum58 » Mi 26. Dez 2018, 20:45

Hallo Frank,

ich glaube Anton und Du verstehen etwas anderes unter „Plan“.
Deine Definition bezieht sich auf die Bedingung „kein Zug ohne Fahrplan“, Anton meint mit Planzug aber den Regelzug im Unterschied zu Sonderzügen jeglicher Art, also den Zug mit „normaler“ (also regelmäßiger) Zugbildung anstelle von Sonderfahrten oder Museumszügen.

Gruß
Werner


berndm
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4401
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 21:54

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#224

Beitrag von berndm » Di 22. Jan 2019, 22:11

Nochmal ein Triebwagenersatz:
Bild
V100 2308, Brawa 42839 und B4ymf, 40 016 Esn, Piko 59686
Als Ersatz für einen ausgefallenen Triebwagen um 1968 im Großraum Frankfurt

Benutzeravatar

Bendan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 281
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 23:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital
Gleise: K-Gleis

Re: Mut zu kurzen Zügen.

#225

Beitrag von Bendan » Mi 23. Jan 2019, 14:09

moin zusammen,

jetzt muss ich auch mal meine Meinung berichten. Das Thema heißt ja "Mut zu kurzen Zügen". Es soll ja nur aufzeigen, das man auf ner 4 m langen Anlage nicht 2 m lange Züge fahren lassen muss, nur weil diese die Realität wiederspiegeln. Es gibt eben auch kurze vorbildgerechte Züge, die sich auf so einer Anlage dann nicht fast "in den eigenen Schwanz beißen" und deswegen (meines Ermessens) besser aussehen.
Dreispur hat geschrieben:
Mi 26. Dez 2018, 08:43
Finde kurze Züge zu definieren die ausser Plan fahren nicht unbedingt im Sinne des TE .
Ich denke kurze Züge waren selten auf Hauptstrecken wo IC EC unterwegs sind .
Naja es gab ja auch einige (hier auch gezeigte) kurze, planmäßige Züge auf Hauptstrecken unterwegs, Beispiel FD-Züge. Es soll ja nur zeigen, dass kurze Züge auch vorbildgerecht sind, selbst wenn sie jetzt nicht jeden Tag fahren.
K.Wagner hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 11:28
Noch was zu Definition "kurze Züge": Für mich sind Züge mit 3 Silberlingen / 3 4-achs. Umbauwagen oder 4 3-achs. Umbauwagen durchaus normal lang. Erstere fuhren auch auf den fränkischen Hauptbahnen. "Kurz" wären aus dieser Sicht wirklich Ein-Wagen-Züge - oder vielleicht auch 1 Pärchen 3-achser.
Aber das ist zugegebenermaßen subjektiv und von meiner Erfahrung geprägt.
Ich finde das kommt immer auf die Situation an, würde ich sagen. Wenn auf einer Strecke normaleweise Schnellzüge mit 15 Wagen anzutreffen sind, sind halt 5 Wagen Züge verhältnismäßig kurz, genau so sind 3-Wagen Züge auf Nebenbahnen mit normalem 1 Schienenbus Verkehr relativ lang....

Von daher finde ich eigentlich alles was hier gezeigt wurde des Themas würdig

lg
Felix

Antworten

Zurück zu „Vorbildgerechte Modellbahn“