BR103 Türkis und andere

Bereich für alle Themen rund um Umbauten, Neubauten, Alterungen und Verbesserungen von Modellen.

Fernmeldehandwerker
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7276

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Fr 11. Okt 2019, 22:39

Barbarossa
...Bartfan. ..
Beste Grüße Bild Torsten

Benutzeravatar

Florian BR 218
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert: Do 3. Okt 2019, 14:53
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Z 21
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Plochingen
Alter: 14
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7277

Beitrag von Florian BR 218 » Fr 11. Okt 2019, 22:46

Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 22:39
Barbarossa
...Bartfan. ..
Achso stimmt :roll:


Fernmeldehandwerker
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7278

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Fr 11. Okt 2019, 22:59

Ich hab keine Ahnung
Nur geraten :|
Beste Grüße Bild Torsten

Benutzeravatar

Florian BR 218
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert: Do 3. Okt 2019, 14:53
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Z 21
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Plochingen
Alter: 14
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7279

Beitrag von Florian BR 218 » Fr 11. Okt 2019, 23:00

Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 22:59
Ich hab keine Ahnung
Nur geraten :|
Ok dann habe ich auch keine Ahnung :?:

Benutzeravatar

CR1970
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4262
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 12:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Wilder Süden
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7280

Beitrag von CR1970 » Sa 12. Okt 2019, 02:34

Ihr sprecht in Rätseln :shock:
Androide Grüße von CR1970 - Mein Liebling: die 23er, eine echte Crailsheimerin!
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968... und Meine Playlists auf YouTube...


Fernmeldehandwerker
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7281

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Sa 12. Okt 2019, 09:42

Ja, das macht einen verrückt. Rätsel, spannend.

Die hellblaue Eurofima E10: irgendwie wie ein Spielzeug, ein Stück Seife, aber reizvoll. So nur in orange...
Vielleicht wäre es konservativer, augenschonender, wenn der Rahmen grau , vielleicht kieselgrau, wäre...

Trotzdem Hammer die Eurofima C1 :gfm: so

Sowieso sind Deine Werke voll porno immer, Christian, dankee an unsere Muse
bahngarfield hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 20:20
Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 22:05
Die E10.12 beige sind bestens, Christian, chapeau [...] Grundsätzlich ist es schade, dass durch irgendwelche Streifen an der Front die Bügelfalte versteckt bzw. übertüncht wird. Daher folgende Idee: Komplett lackiert in Orange oder gar Olympiablau,
Eurofima-C-1 :hearts: , mit dem hellgrauen Streifen nur an der Seite, nicht an der Front... Wäre das möglich?
Nun gut, führen wir einmal unser Hirn etwas spazieren. Stellen wir uns vor, die Deutsche Bundesbahn hätte in den 70ern nicht nur den ABvmz227 in größerer Anzahl beschafft, sondern auch einige Lokomotiven der Baureihe 110.3 passend zu den dann olympiablauen Zuggarnituren lackiert. Diese Maschinen hätten dann wohl so ausgesehen:

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Der Streifen an der Seite setzt in Stärke und passender Höhe den der Eurofima-Wagen fort. Dem Kundenwunsch entsprechend führt er nicht um die Front herum, sondern endet, die Neigung der Schräge aufgreifend, vor der Front an den Flanken der Lok. Das Dach ist nicht abgesetzt, und auch die Schürzen sind in Fahrzeugfarbe gehalten. Den olympiablauen Farbton stellte "freundlicherweise" das Fleischmann-N-Modell des ABvmz zur Verfügung... :wink:
Grüße!
Christian
Zuletzt geändert von Fernmeldehandwerker am Sa 12. Okt 2019, 19:17, insgesamt 2-mal geändert.
Beste Grüße Bild Torsten


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7282

Beitrag von Tegernseer » Sa 12. Okt 2019, 10:01

Schönes Wochenende erst mal!

Nachdem die vollverkleideten Stromlinienloks der Reichsbahn so gut ankommen (Felix /Brumfda und Christian/Bahngarfield) und schon viel über die bekannte DRG 05 sinniert wurde, bringe ich nun mal eine Version, wie sie tatsächlich von Henschel 1932 als Alternative zum Semistromlinien Projekt (h4v) hervorgegangen war.

Die 05 gehört zweifellos zu den schönsten und besten Reichsbahnloks. Insbesondere die interessanten planerischen Alternativen zum BORSIG Projekt von Adolf Wolff, die ich bereits zeigte, künden von dem Gedanken und Formenreichtum dieser Zeit. Unsere ebenso intensiv behandelte 61 ist ja quasi die Tenderlokversion einer Reichsbahn 2`C 2`h3.

Bild

Mein gezeigter Henschel Plan ist keine Cab Forward sondern eine umgedrehte Dampflok wie die ausgeführte zweite Version von Borsig. Meine Variante gefällt mir etwas besser weil der Lokkasten geschmeidiger und eleganter wirkt. Absolut gesehen kann ich diesen „Möbelwagen“ wie sie von Kritikern damals genannt wurden weit weniger abgewinnen als den „echten Dampfern“ mit Teilverkleidung. Dennoch finde ich den Kasseler Entwurf sehr würdig dargestellt zu werden. Als Farbe wirkt feines grau meines Erachtens am passendsten. Und graue Mäuse sind ja gerade mega in? :mrgreen:

Bei Wunsch stelle ich gerne nochmals alle Versionen zum Vergleich ein.
Ein bisschen sieht diese Henschel 05 Vollzigarre wie eine Ur-ur E 03 als Dampfer aus?
Na der Windkanal macht’s möglich, egal was unterm Blech steckt. Jetzt bin auch wieder nicht mehr so arg O.T.

Grüße!
Zuletzt geändert von Tegernseer am Di 15. Okt 2019, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.


Fernmeldehandwerker
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7283

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Sa 12. Okt 2019, 11:32

Tegernseer hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 10:01
Schönes Wochenende erst mal!

Bild

Grüße!
Ah! Tegernseer. Noch eine Muse... :!: A Muse Men t :fool:

Sehr schön. Schade, dass Deine Zeichnungen als Modell schwierig nachzubauen sind
Beste Grüße Bild Torsten


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#7284

Beitrag von bahngarfield » So 13. Okt 2019, 18:13

Fernmeldehandwerker hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 13:44
Ha! Neue Idee im Halbschlaf grad:
Der Tenderlok BR 61 den Tenderanbau hinten entfernen und
1. einen Stromlinienschlepptender verpassen und
2. Die abgeschnittenen Tenderverkleidung für ein anderes Umbauprojekt nutzen. Aus Stromlinienschlepptenderlok mach Tenderlok.
:fool: :fool:
In diesem Kontext ein kleines Dampfintermezzo. So oder so ähnlich hätte die 61 002 alias 18 201 wohl ausgesehen, wenn sie nicht als Schlepptender-, sondern als 2'C3'-Tenderlok, die sie ja ursprünglich war, rekonstruiert worden wäre. Als Rekomaschine wäre sie dann natürlich eine "Hoch-Fünf" geworden:


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH



Grüße!


Christian


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7285

Beitrag von Tegernseer » So 13. Okt 2019, 22:39

oweiowei

Die 18 201, ein heißes Eisen, die zu verändern....olalala, aber chapeau, finde gelungen :gfm:

Bemerkenswert, dass für den Wasserkasten die Schürze hoch gezogen wurde. Ich würde nur den oberen Teil des Kohlekastens hinter dem Führerhaus abrunden (wie bei der alten 61) und dringend grün machen, wirkt dann einheitlicher. Auch könnte man die Kesseldomverkleidung bis zur Rauchkammer vor ziehen, was bei der Kürze einer Tenderlok harmonischer wirken könnte. Vergleiche zum CSD Papagei sind angebracht :fool:

Sorry für meine (Ver)besser(ungs)wisserei :zahnlos:

Grüße!


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7286

Beitrag von Tegernseer » So 13. Okt 2019, 22:45

Hier noch ein CSD Originalentwurf (von mir dargestellt) wie bereits schon früher gezeigt.

Der StromlinienPapagei :mrgreen: :fool:
Bild

Formal etwas ähnlich, die CSD Loks waren ja Vorbild für die 01.5 gewesen.

Benutzeravatar

Brumfda
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1566
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7287

Beitrag von Brumfda » Mo 14. Okt 2019, 12:12

Leude Leude Leude!

Eine Woche Urlaub und wo soll mann anfangen...

Dort wo alles begann. Beim Dampf.
Tegernseer hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 22:45
Hier noch ein CSD Originalentwurf (von mir dargestellt) wie bereits schon früher gezeigt. ...
Moin Matthias!

Unbestritten genial der Entwurf. Form und Farbe formvollendet. Ellegance par excellance. Kann zwar kein französisch, klingt aber passend :fool: .

Dann Deine 05er...w

Hypermodern für damals. Bauchig. Wuchtig. Nicht so hochauftragend wie das umgesetzte Original. Genial die drei Fenster mittig. Interessant wären passende Waggons dazu. Die hätte die ICE Proportionen dann gleich mit vorweggenommen. Die indgeschützten Faltenbalge hatten die Schürzenwagen ja schon damals. Also dickes hinterherpfeifffffff!!! Der Dampf ICE der DR: GROßES GROßES KOPFKINO!
bahngarfield hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 18:13
In diesem Kontext ein kleines Dampfintermezzo. So oder so ähnlich hätte die 61 002 alias 18 201 wohl ausgesehen, wenn sie nicht als Schlepptender-, sondern als 2'C3'-Tenderlok, die sie ja ursprünglich war, rekonstruiert worden wäre. Als Rekomaschine wäre sie dann natürlich eine "Hoch-Fünf" geworden:...
Gewagt und mit jedem Blick schöner. Ungewohnt. Deshalb erst ein dickes HÄH? Und dann wirkt sie immer ausgewogener. Chapeau!
bahngarfield hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 18:32
Bei der "Grauen Maus" kann es wiederum nicht darum gehen, das Farbkleid des Wagenzuges sklavisch, sämtliche Konturen des Lokkörpers ignorierend, der Zugmaschine überzustülpen. Vielmehr muss es Ziel sein ein harmonisches Lok-Zug-Ensemble zu schaffen, das es leistet, abermals kompromissbasiert das Farbkonzept der Grautöne, Formmerkmale der 218 aufgreifend, auf diese in attraktiver Art und Weise zu transferieren. ...
D... Dampf... Diesel.... Genius! Was in dieser schilchten Lok alles steckt. Extrem schöne graue Mäuse. Ist schon verdammt schade, dass die SBB keine Dieselhauptstrecke besitzt und solche Züge gebildet hat. Einfach WOW. Mit oder ohne Rot(e Türen). Apropos. Ich hätte gerne den Passagier kennengelernt, der die roten Türen als Einladung zum Einsteigen verstanden hätte. Mit dem Verstand wäre es nicht weit her. Aber lustig wäre die Type allemal :fool: . Welch Schreck der Lokführer verbreitet, der solch farblichen Akzente benötigt, um sienen Arbeitsplatz zu finden :bigeek: . Gerade wird´s gruselig :P .

Beide würden als Aprilscherzlok bei Märklin einschlagen wie eine Bombe und ähnlich der Produktfarben blau 120 schnelle Wertsteigerung erzielen. Weil... geil!

Der DR Doppelstock VT passt vollendet ineinander. Mehr als der geniale VT 11.5 von Sascha.
d3lirium hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 21:08
...Tief unten in den Schubladen der Konstruktionsbüros lag der VT603 mit mehr Kapazität:...
TransEuropäische Expressgrüße zurück! Der Zug kämpft in dem Fall damit, was bei meinen Dome Cars zu sehen ist: der kurze Waggonbau...
Wenn das rote Farbband unten gerade durchgezogen wird und ebenso das grau im Dachbereich, könnte es viel schlanker und eleganter wirken und wieder mit dem VT 18 konkurrieren. Überhaupt: Da oben drin im Restaurant sitzen, schöne Landschaften ziehen vorbei.... DAS hätte ein MUSS sein MÜSSEN!
UKR hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 18:39
Geniale Idee Sascha :gfm: und äh Felix, der ist doch eigentlich ein MUSS für deinen blauen VT11.5 :fool:
Eigentlich hast Du ja recht (Moin Ulrich!), aber noch einen: Ich habe keinen Bock mehr. Aber Doppelstock bei SkodaPorsche ist ja schon in der Pipeline! Die Waggons sind bereits ersteigert, komme nur noch nicht drauf, welche billige Lok Dreileiterartig im Korpus der Skodaporschelok ähnelt, um losspachteln zu können. Ein Plastikgehäuse zersägen und schräg die Front anlegen wäre nun nicht so das Problem. Spachtel sei dank! Goldy Horn machte das in "Der Tot steht ihr gut" ja wunderbar vor....


Jetzt aber zu meinen Favoriten.
Elektrolokomotiven.

Sie kommen mit Bildzitat, weil sie einen ...
Flutsch bilden.
Also es flauscht.
So in sich.
Fluffig.
Hmpf.


WAABUUUUUTZ

und ....
bahngarfield hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 20:20
Stellen wir uns vor, die Deutsche Bundesbahn hätte in den 70ern nicht nur den ABvmz227 in größerer Anzahl beschafft, sondern auch einige Lokomotiven der Baureihe 110.3 passend zu den dann olympiablauen Zuggarnituren lackiert. Diese Maschinen hätten dann wohl so ausgesehen:
Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH
WROOOOOOOOOM

Danke Fernmeldehandwerker für die Idee. Und riesen Dank für die Umsetzungen Christian. Absolut leckerschmeckerschmackofatz. Mobaartiges Fingerlecken wäre das, führen die beiden auf einer Anlage an mir vorbei. Ein Traum. Also mit den entsprechenden Waggons. Wie Deine orangene 103. Was nicht ist, kann noch :sabber: . Ebenso die 112 mit beigem Dach und rotem Rahmen. Sex on the beach mit über 100Tonnen!

Nun war ich ja im Urlaub u.a. im Saarland. Dort fand ich noch scheue Überlebende Eurofima Nachkömmlinge. Kleiner inzwischen in ihrer Art, ihrem Habitat angepasst und schon in der nächsten evulotionären Stufe eines neuen Federkleides... :fool:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Brate mir einer einen Storch, da verliert Eurofima sein buntes Federkleid... :fool: Eine neue Idee?

Apropos: Diese Kombination lief mir über den Weg.

Bild

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wen ich mir darin ENTSPANNT vorstellen kann. Vielleicht einen Herrn Glöckler. Meine Augen haben wegen Überladung schnell geschlossen. Sieht jemand aber darin zufällige gefällige Zweidreifarbenkombinationen, die eine neue Möglichkeit auf unseren Schienen darstellt? :bigeek:

Bilder folgen alsbald vom Bungabungazug SM schwedischer Bauart deutscher Genese. Gänse schnattern bald die Geschichte um den Vertrag von allen Dächern.

Zuviel Geschnatter, aber musste mal sein- Flasuchige Woche!!! :fool:


Fernmeldehandwerker
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7288

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Mo 14. Okt 2019, 16:55

Schönes Wohnzimmer Du hast, brumfda hihi, Nee
Ernsthaft, son 68er psychedelischer Zug, warum nicht

So Mandala-Style zum selbst ausmalen fürs BW :pen: :fool: das entspannt sicher

Ernsthaft, Eurofima-C-1-Revival :hearts: :hearts: :hearts:

Tegernseer, Die Papagei CSD: ist das wunderbare Hellblau im Originalentwurf so gewesen? Die Doppellampen?
Beste Grüße Bild Torsten


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#7289

Beitrag von bahngarfield » Mo 14. Okt 2019, 18:01

Tegernseer hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 22:39
Bemerkenswert, dass für den Wasserkasten die Schürze hoch gezogen wurde. Ich würde nur den oberen Teil des Kohlekastens [...] dringend grün machen, wirkt dann einheitlicher.


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Stimmt, hast recht. Sie gewinnt optisch dadurch.


Grüße!


Christian


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#7290

Beitrag von bahngarfield » Mo 14. Okt 2019, 19:25

Dann machen wir die Eurofima-Familie mal komplett:

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Hier nun die Version mit abgesetztem Rahmen, wobei ich mich aus Gründen eines optisch möglichst harmonischen Lok-Zug-Übergangs in der Höhe und im Farbton an den Schürzen der Eurofima-Wagen orientiert habe:

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Und der Vollständigkeit halber nochmal die beiden anderen Bundesbahn-Klassiker 103 und 111 im orangen Kleid; in "Vorbild und Modell", sozusagen:

Bild
Originalaufnahme mit freundlicher Genehmigung von Werner Brutzer

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Bild
Von Phil Richards from London, UK - 10.08.88 Klagenfurt Hbf DB 111.010, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32122994

Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Wobei mir gerade auffällt, dass ich die nichtelektrifizierten Bespannungsabschnitte sträflich vernachlässigt habe... :twisted:


Grüße!


Christian


Fernmeldehandwerker
InterRegio (IR)
Beiträge: 123
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 18:21
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: Durch Spannungsänderung
Gleise: Metal
Wohnort: Lübeck
Alter: 44
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7291

Beitrag von Fernmeldehandwerker » Mo 14. Okt 2019, 19:50

Absolut porn, Christian :sabber:
Soll da etwa eine Diesel Lollo v160 in Eurofima-C-1 kommen? :charles: Harrr 8)
Beste Grüße Bild Torsten


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#7292

Beitrag von bahngarfield » Mo 14. Okt 2019, 19:53

Zu simpel. Der Citybahn sei Dank! :mrgreen:


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH


Grüße!


Christian

Benutzeravatar

Brumfda
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1566
Registriert: Do 9. Nov 2017, 09:02
Nenngröße: H0
Alter: 46
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7293

Beitrag von Brumfda » Mo 14. Okt 2019, 19:58

:hammer: :hammer: :hammer: :hammer:
:hammer: :hammer: :hammer: :hammer:
:hammer: PORNO :hammer:
:hammer: :hammer: :hammer: :hammer:
:hammer: :hammer: :hammer: :hammer:


UKR
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1841
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7294

Beitrag von UKR » Mo 14. Okt 2019, 20:04

Eine schicke Auswahl :gfm: Christian,
bahngarfield hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 19:53
Zu simpel. Der Citybahn sei Dank! :mrgreen:

Grüße!

Christian
Dann wäre da ja die V200, war schließlich noch aktiv zu Eurofima Zeiten :wink:

Harzliche Grüsse

Ulrich
und hier geht`s zu meinen Modellen

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=149782

live zu sehen am 1.Adventswochenende in Pulsnitz

Marzibahner...auf Schiene und Straße

Benutzeravatar

Florian BR 218
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert: Do 3. Okt 2019, 14:53
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Z 21
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Plochingen
Alter: 14
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7295

Beitrag von Florian BR 218 » Mo 14. Okt 2019, 20:15

Ich finde das Orange sticht zu viel in den Augen :bigeek:


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7296

Beitrag von Tegernseer » Mo 14. Okt 2019, 21:17

Christian darf ich an deiner genialen 18 201 Tenderlok ein bisschen herum machen? :banghead: :banghead: sorry

:redzwinker: :redzwinker: :redzwinker: :gfm: geniale Idee sowieso.....

Grüße!


bahngarfield
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 5. Aug 2009, 20:05

Re: BR103 Türkis und andere

#7297

Beitrag von bahngarfield » Mo 14. Okt 2019, 22:11

Du darfst... :wink:


Grüße!


Christian


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7298

Beitrag von Tegernseer » Mo 14. Okt 2019, 23:07

son paar Kleinigkeiten warns....

Genial danke :baeh:

Bild


Tegernseer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 475
Registriert: Do 9. Mär 2017, 23:18
Deutschland

Re: BR103 Türkis und andere

#7299

Beitrag von Tegernseer » Di 15. Okt 2019, 08:33

Back to future again!

Nach der Henschel Vollzigarre kommt nun noch ein Pottwal:

Bild

Ein Projekt von Borsig 1932 als Alternative einer herkömmlichen konventionellen 2`C 2` wurde die Idee einer 3`B 2`mit kolbenzylinder Antrieb und als Turbinenversion ausgearbeitet, die mit maximal 160 km/h fest gekuppelt als Einheit mit den Wagen verkehren sollte. Das grimmige Aussehen gefällt mir, auch wenn es leicht veraltet erscheint. Als Farbgebung ging ich von einer Zweifarbenlackierung der Wagen aus. Was erscheint hierbei passender als das Vorbild des Henschel-Wegmann Zugs?

PS: Wer erinnert sich an diese hübsche Italienerin hier? Aufgrund der verkehrten Anordnung sind sie als Cancro/Krebs bezeichnet. Auch einige Exemplare dieses Unikums kamen u. a. aus Berlin! Borsig 1906!
https://en.wikipedia.org/wiki/FS_Class_670

Diese Maschinen sind interessante Studien allemal aber auch die meisten Projekte zu Turbinen und Dampfmotorenloks bis 1944 hatten einen weitgehend geschlossenen Lokkasten und meist geschlossene Radbereiche, so dass weitere Darstellungen solcher „Dampfer“ etwas eintönig ausfallen könnten; oder soll ich noch Weiteres liefern……?

So nun aber noch zu meiner kleinen fiktionalen Geschichte zu der Farbgebung in Ultramarin/ Preußischblauen 3`B 2`Turbos
1934:
:fool:

Ein Konsortium einiger Berliner Bankiers und Privatiers gründete eine eigene A.G. um die Ostseelinie Berlin-Stettin mit schnellen luxuriösen Vierwagenzügen incl. Restaurant- und Salonkanzelwagen am Ende zu bedienen. Vier Züge verkehrten pro Tag in jeweils jede Richtung und konnten mit den Henschel-Wegmann Zügen mithalten. Die sogenannte Berlin-Stettiner Eisenbahn BSE stellte somit eine attraktive Verbindung von Berlin zum Ostseehafen und den Ostseebädern in Pommern her. Eine 1938 geplante Verlängerung bis Danzig hätte freilich größere Lokomotiven erfordert. Mit der Verstaatlichung durch das NS Regime und den Spannungen zu Polen und der Korridorfrage zu Ostpreußen jedoch war diese Entwicklung obsolet geworden. Gebaut wurden drei solcher 3`B 2`h3v Lokomotiven, eine weitere war eine Turbo Version mit Blindwelle, die wegen Störanfälligkeit aber seltener im Einsatz war. Im Krieg waren zwei Loks 1944 durch Bombenschäden kaputt gegangen, die anderen waren in Stettin verblieben und später in Polen ausgemustert. Die Wagen waren alle Abteilwagen mit einem Büroabteil mit Sekretärin. Bei Ausfällen einer der Loks konnte man auf 03er zurückgreifen, die von der Reichsbahn gestellt wurden. Die Staatsbahn besaß schon vor der Verstaatlichung Anteile an der BSE A.G. Fast alle Wagen waren bei der Reichsbahn der DDR im Einsatz, sind aber bis 1970 verschrottet worden.

:D :D :D
Zuletzt geändert von Tegernseer am Sa 19. Okt 2019, 09:27, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

hajoscho
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 70
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 19:09
Alter: 76
Isle of Man

Re: BR103 Türkis und andere

#7300

Beitrag von hajoscho » Di 15. Okt 2019, 09:45

bahngarfield hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 18:01
Tegernseer hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 22:39
Bemerkenswert, dass für den Wasserkasten die Schürze hoch gezogen wurde. Ich würde nur den oberen Teil des Kohlekastens [...] dringend grün machen, wirkt dann einheitlicher.


Bild
Retusche nach einem Originalfoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. Roco/ Modelleisenbahn Holding GmbH

Stimmt, hast recht. Sie gewinnt optisch dadurch.


Grüße!


Christian

Hallo Christian,

darf ich so etwas mal nachbauen?

Grüße

Hans :fool: :fool: :fool:

Antworten

Zurück zu „Umbauten / Eigenbauten“