„Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modellbahnanlagen und Dioramen (alles, was in der Phase vor dem Rohbau an Themen anfällt).

Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: Ab jetzt: „Treffurt“ - Der Neustart mit dem C- Gleis

#26

Beitrag von saturn21 »

So, ich habe da mal was weitergeplant.....

Zur Orientierung:

es ist letztlich eine „Umzeichnung“ von Christoph‘s Weihnachtsgeschenk! Bild

1. Die Verlängerung am Westende des Bahnhofs in eine Tunnelröhre, um die eingleisige Hauptstrecke zur Wand durchzuführen. Sie sinkt dort ab als U-Turn und läuft die ganze Anlage als Paradestrecke zurück, um beim Wiedereintritt im Osten praktisch auf SBf Niveau anzukommen. Außerdem sind zwei Lockwartegleise dazugekommen, eines davon im Tunnelbereich, um im Bahnhof Lockwechsel durchführen zu können.
2. Das Bw habe ich mal versuchsweise in den Nordwesten verlegt, dazu die Anlagentiefe erweitert: da ja dieser Anlagenschenkel U förmig umlaufbar ist, wäre das Bw von Norden aus gut einsehbar und bespielbar. Das L Stück der Anlage habe ich auf 350 cm „ausgezogen“. Dadurch ergibt sich noch ein wenig mehr Platz für das Schotterwerk, ggfs. mit zusätzlichem Haltepunkt und Platz für eine Arbeitersiedlung. Der Schienenstrang wird aus dem SBf heraus „bedient“, ggfs. mit Schienenbusverkehr bis zum „Hbf“ :lol:
3. Sollte sich das Bw im Nordosten tatsächlich so platzieren lassen, wäre noch Platz für die Gestaltung einer Stadt mit Eisenbahnersiedlung...

Vielleicht melden sich hier auch mal die Rangierfreaks im Forum, ob das mit den Lockwartegleisen so hinhauen würde... Wenn ich keinen Gedankenfehler drin habe, müssten alle vier Wartegleise alle StreckenGleise bedienen können und über Sägefahrten vom Bw aus erreichbar sein.

Bitte entschuldigt die eingeschränkte zeichnerische Darstellung und orientiert Euch an Christophs (cs 67) Gleisplandarstellung bezüglich der Gleisführung im Bahnhofsbereich. Bei mir wird das mit der Wintrack Darstellungsmöglichkeit wohl noch etwas dauern....

https://flic.kr/p/2i5BpSB
alternativ Bild

https://flic.kr/p/2i5BpSb
alternativ Bild

https://flic.kr/p/2i5BpPq
alternativ Bild

Eine gute Zeit wünscht

Christoph

Nachtrag: habe bei den Bilddateien jetzt auch einen Link zu abload.de eingefügt, wenn Flickr nicht gewünscht ist
Zuletzt geändert von saturn21 am Fr 27. Dez 2019, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197


rodgauer
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert: Do 3. Sep 2009, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: Piko A/Peco/Tillig
Wohnort: Wielenbach
Alter: 55
Deutschland

Re: Ab jetzt: „Treffurt“ - Der Neustart mit dem C- Gleis

#27

Beitrag von rodgauer »

Hallo Christoph,

nachdem ich ein wenig Zeit hatte, mir Deine Ideen und die Entwürfe anzuschauen, hätte ich dazu folgende Kommentare - und bitte nimm diese einfach als meine Perspektive und nicht als "Schlaumeierei". Ich habe ein Faible für vorbildorientieren Betrieb und für den Verzicht von sich unmotiviert kreuzenden bzw. sich nähernden Strecken:

- Die Anmerkungen von Christoph (cs67) und uLi (E-Lok-Muffel) sind bereits sehr zielführend
- ich finde das BW "unmotiviert", wenn ich es mir aus betrieblicher Sicht anschaue. Es ist viel zu groß für einen Bahnhof, den Du darstellen kannst (aus räumlicher Sicht). Ausnahme wäre, wenn Dein Bahnhof am Anfang einer Strecke wäre, bei der nachgeschoben wird. Das würde gegebenenfalls eine Drehscheibe und die aufwändigeren Behandlungsanlagen rechtfertigen. Allerdings nur in Epoche 3 und Anfang 4, danach auch nicht mehr.
- Hast Du mal drüber nachgedacht, eine vom Bahnhof unabhängige Paradestrecke zu planen, aus/nach der Du dann nach Belieben Züge von/nach dem Bahnhof ein- bzw. ausleiten kannst? Ein Beispiel, wie ich das meine, ist die Anlage "Bahnhof und Blockstelle Wilstein". Abgesehen davon, dass sie gestalterisch sicherlich zu den Sahnestückchen hier im Forum zählt, lässt sie Betrieb zu, bei dem schöne Zugfahrten und Rangierfahrten auch parallel möglich sind. Aber es gibt kein großes BW. Und ja - die Paradestrecke läuft parallel zum Bahnhof, aber irgendwas ist ja immer :mrgreen: . Natürlich ist die Anlage größer als es Deine sein kann, es ging mir nur darum, Dir eine Idee zu vermitteln, die Du dann ja weiterentwickeln kannst.
- Da Du meine Planung ja schon gesehen hast, wirst Du auch die "Doppeldeck-Idee" verstanden haben. Wenn man in der Fläche nicht ausreichend Platz für die eigenen Ideen hat, spricht nichts dagegen, eine weitere - optisch getrennte - Ebene hinzuzufügen. Auch das sollte man durchaus mal überdenken. Du brauchst nur Platz für eine Wendel, aus der Du beide Ebenen bedienen kannst und die idealerweise zentral an den/die Schattenbahnhof/-höfe angeschlossen ist. Nur bei der Anlagentiefe sollte man nicht über 60 cm Tiefe hinausgehen, um die Stabilität zu gewährleisten.

Meine Planung ist bestimmt nicht perfekt, aber über lange Zeit (und auch mit Hilfe der Mitglieder des Stummiforums) gereift. Ich habe mir viel Zeit vor der Planung genommen, um mir Gedanken über mögliche Betriebsabläufe zu machen. Eine Voraussetzung aus meiner Sicht für einen vorbildorientierten Betrieb. Für mich passt das und ich baue derzeit die zentrale Wendel für die Anlage (Bilder folgen bald). Konzeptionell ist das aber nicht jedermanns Sache, erst Recht nicht mit dem Schattenbahnhof unter der Decke :roll: Meine vorherige Planung war auch Multideck bei ähnlichen Raummaßen wie bei Dir … das nur mal am Rande ;-)

Ich hoffe, das gibt ein bisschen "food for thought" und verwirrt Dich nicht mehr als dass es hilft.
Beste Grüße
Michael
___________________________________________
Vom Karwendel nach Österreich und ins Allgäu 2.0
Meine Planung
Der Baubericht


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: Ab jetzt: „Treffurt“ - Der Neustart mit dem C- Gleis

#28

Beitrag von saturn21 »

@ Michael

Vielen Dank auch für Deinen Beitrag! Es ist natürlich immer die Frage, wie „naturnah“ man bauen (planen) will und welche „Freiheiten“ man sich erlaubt! :lol:

Derzeit fehlt mir auch noch „Wissen“ zu betrieblichen Aspekten des „großen Vorbilds“ Bahn, aber wie ich hier im Forum lesen konnte, gibt es dort in der Realität auch Widersprüche bis hin zu Planungsfehlern.... :roll:

Mir ist völlig klar, dass der vorhandene „Bauplatz“ allein schon Einschränkungen in sich trägt, z.B. bzgl. Gleislängen, die wiederum auf Zuglängen sich auswirken etc., selbst wenn man in die dritte Dimension geht. 8)

Bezüglich Alternative „ohne Bahnhof“, wie bereits schon recht früh von uLi in die Diskussion gebracht (da hoffe ich noch auf eine Ideenskizze), fehlt mir im Moment noch eine gelingende Vorstellung in meinen Raumproportionen.

Daher vielen Dank für Deinen Hinweis auf https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104064 ! Weißt Du, ob ich von Wilstein einen Gleisplan finden kann?

Ein erholsames Wochenende!

Herzliche Grüße

Christoph
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197


rodgauer
InterRegio (IR)
Beiträge: 201
Registriert: Do 3. Sep 2009, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams
Gleise: Piko A/Peco/Tillig
Wohnort: Wielenbach
Alter: 55
Deutschland

Re: Ab jetzt: „Treffurt“ - Der Neustart mit dem C- Gleis

#29

Beitrag von rodgauer »

Auf den ersten Seiten des Threads über Wilstein gibt es ein Bild vom Gleisbildstellpult, der die Gleispläne vom Bahnhof und vom Schattenbahnhof wiedergibt. Einen "echten" Gleisplan gibt es glaube ich nicht, musst Du selbst mal stöbern. Außerdem hat der Erbauer auch einen tollen Youtube-Kanal, auf der er seine Anlage sehr schön darstellt. Es ist sicherlich Wert, sich mit dieser Anlage mal ein wenig auseinanderzusetzen.
Beste Grüße
Michael
___________________________________________
Vom Karwendel nach Österreich und ins Allgäu 2.0
Meine Planung
Der Baubericht

Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1701
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 60
Deutschland

Re: Ab jetzt: „Treffurt“ - Der Neustart mit dem C- Gleis

#30

Beitrag von Joak »

Hallo Stummis,
hallo Christoph,

ich hoffe ihr habt alle schöne Weihnachtstage verlebt, Eure Bäuche sind kugelrund :wink: und Eure MOBA-Wünsche sind in Erfüllung gegangen.

Ich habe einige Zeit hin und her überlegt hier noch einen weiteren Entwurf einzubringen, aber da ja eigentlich noch keine richtige Richtung vorgegeben ist, nachfolgend meine Idee:

Bild wurde entfernt

Eine lange Nebenbahn mit Endbahnhof, abzweigend von einer 2-gleisigen Parade, mit einen kleinen motivierten BW (wobei die DS eigentlich viel zu groß ist, sie dient auch eher als Platzhalter da ich nicht weiß welche DS geplant oder vorhanden ist)
Zuletzt geändert von Joak am Fr 7. Feb 2020, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2964
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Ab jetzt: „Treffurt“ - Der Neustart mit dem C- Gleis

#31

Beitrag von alex57 »

Hallo Christoph,

ich starte mal nen Gegenbesuch.

Ich hab keine Planungssoftware, ich habe mein Grundidee auf Zettel mit Bleistift aufgemalt. Ich kann dir also keinen neuen Vosschlag machen.

Auf jeden Fall würde ich ein BW mit großer Drehscheibe mit einplanen. Meine größten Dampfer, die BR 08 und die 241 A 65 ( schwarze Göttin ) messen 30,3 cm und passen beide auf meine grroße Fleischmann - Drehscheibe .Ich hab soviel Spass mit der Drehscheibe und den Rangiermöglichkeiten.
Ursprünglich hatte ich kein BW eingeplant. Das Verlangen kam erst später..je mehr BW´s ich mir hier im Forum angeschaut habe, umso größer wurde der Wunsch nach nem BW. So gibt es bei mir das Klapp-BW.

Auch gefällt mit eine Doppelgleisige Paradestrecke.....ich mag Begegnungsverkehr. Der Plan von CS ist schon mal nicht schlecht.

Du bist die Bahnverwaltung von Treffurt. Es muss nicht alles realistisch und bahnbetrieblich korrekt sein....auch die große reale Bahn muss Kompromisse eingehen, wenn z.B. die Geländestruktur den Platz einschränkt. Hauptsache, du kannst deine Wünsche und Vorstellungen von deiner Moba.verwirklichen.

Vielleicht kommen ja noch weitere Gleispläne. :redzwinker:


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: Ab jetzt: „Treffurt“ - Der Neustart mit dem C- Gleis

#32

Beitrag von saturn21 »

@ Alex:

Vielen Dank für Dein Statement und Deinen Gegenbesuch!
Dieses nehme ich mal zum Anlass, im Folgepost eine Weiterentwicklung meiner Anfangsüberlegungen aufzuschreiben.
Bezüglich BW habe ich das gleiche Verständnis wie Du: ich habe hier die Märklin 7286 Drehscheibe liegen, die ich auf jeden Fall mit in die Anlage einbauen möchte. Da ich ja nicht nach realem Vorbild baue, kann das Bw daher etwas überproportional Raum greifen :lol:

@ Hauke:

Danke auch Dir für Deinen Input! Mir ist dadurch klar geworden, dass es ein Durchgangsbahnhof bleiben soll :D
Du hast wahrscheinlich aber recht, dass in dieser Kombination für eine echte Doppelstrecke zuwenig Platz sein dürfte...

Allen bisherigen Mitdiskutanten deshalb an dieser Stelle nochmal ein recht herzliches Dankeschön. Wünsche Euch und allen Mitlesern einen schönen Jahresausklang und hoffe, auch im neuen Jahr weitere gute Beiträge hier lesen zu dürfen!

Herzliche Grüße aus dem sonnigen Rheinland!

Von Christoph (saturn21)
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#33

Beitrag von saturn21 »

Hier nun das Update zu den laufenden Planungen:

1. Anlagenthema: eingleisiger Durchgangsbahnhof mit weiterer Industriebetriebsstelle (Schotterwerk mit Verladestelle)

2. Märklin C und M Gleis

3. Raum & Anlage

3.1 Maximale bebaubare Fläche siehe Bild 1 Bild

3.2 Anlagenform: L -Form , langer Schenkel 470 cm, kurzer bis 350 cm mit Schattenbahnhof

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum

variabel s. Skizze Bild 1

4. Technisches
4.1 Schwerpunkt Fahranlage
4.2 Hauptbahn mit BW und separatem Industrieteil
4.3 Mindestradius R2 - R3
4.4 Maximale Steigung 2-2,5% ?
4.5 Maximale Zuglänge 210 cm (wenn ich den Plan von cs67 richtig gelesen habe :wink: )
4.6 Anlagenhöhe der Hauptebene 100 - 110cm
4.7 Anlagentiefe: maximal entsprechend Greifräumen
4.8 Eingezeichnete Gangseiten ca. 60 cm breit lt. Skizze
4.9 Schattenbahnhof je nach durchführbarer Planung
4.10 Oberleitung (evtl. später)

5. Steuerung
5.1 Fahren analog / digital gemischt mit Alan von ToyTec
5.2 Steuern analog / digital gemischt mit Alan von ToyTec
5.3 (PC-Steuerung)

6. Motive
6.1 Epoche 3 - 5
6.2 Bahnhofstyp: Durchgangsbahnhof, zusätzlicher Haltepunkt (?, s. #26)
6.3 Landschaft: deutsches Mittelgebirge
6.4 Szenerie: Landschaft im Herbst
6.5 Bw (Bahnbetriebswerk) an Hauptstreckenbahnhof, separate Feldbahn zwischen Steinbruch und Verladestelle (Industrieteil)

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge: analoge Schätzchen und digitaler Neuerwerb
7.2 Vorhandener Gleisplan: bisher nur Handskizzen s. Foto

Bild
entsprechend Beschreibung #26

und Vorplanung cs67

Bild

7.3 Betrieb: Teilautomatik mit Möglichkeit für 2 Spieler
7.4 Budget: "Salamitaktik"
7.5 Zeitplan: keiner (als Hobby für "Teilzeitrentner")

8. Anhänge

Bisheriges Gedankengut:

Nach langer Spiel- und Baupause soll ein Jungendtraum erfüllt werden...
Da umfangreiches "Baumaterial" und Fahrzeugsammelpark sowohl analog wie auch digital vorhanden sind, soll im besten Fall die eierlegende Wollmilchsau gefunden werden... :P 8)
Hier hoffe ich auf Unterstützung durch die Schwarmintelligenz im hiesigen Forum... und setzte auf die Praxiserfahrung der Mitglieder! So bin ich für jede Anregung wie auch für "Warnhinweise" dankbar! Da ich mit einer längeren Vorplanungsphase rechne, werde ich erste "Gehversuche" mit einer Testanlage machen, um Technik- und Bauerfahrung sammeln zu können. Hierzu nehme ich auch gerne Materialvorschläge entgegen.
Auch möchte ich gerne wissen, ob jemand Erfahrung mit dem alten M - Gleis im Schattenbahnhofsbereich hat. (Bisher noch kein Beitrag :( )

Update:
Die Entscheidung für die Gestaltung von „Treffurt“ ist für mich gefallen!

Die Planverfeinerung auf Grund von cs67 trefflicher Vorarbeit (nochmal ganz herzliches Dankeschön für das echte Weihnachtsgeschenk!!) und meiner Handskizze nebst Beschreibung #26 wird sich wohl noch etwas hinziehen, da ich (noch) kein Wintrack Besitzer bin und nach Erwerb auch noch Zeit für die Programmeinarbeitung benötigen dürfte....
Sofern sich jedoch zwischenzeitlich ein geübter Planer daran versuchen möchte: herzlich gerne :gfm: :gfm: :mrgreen:

Für den Jahresbeginn habe ich mir

zum Einen den Bau einer größeren Testanlage zur Erprobung und zum Erlernen von Softwaresteuerung und MoBa - Elektrik sowie Geräuschdämmmaßnahmen vorgenommen,
zum Anderen möchte ich einen ersten Bauabschnitt im Bereich „Verladestelle Steinbruch“ starten.
Hier habe ich mir die Arbeitsweise von Acki59 zum Vorbild gewählt: modular in Segmentbauweise, um möglichst früh auch schon partielle Fahrerprobung auf der definitiven Anlage betreiben zu können und Übung in der technischen wie gestalterischen Ausarbeitung zu bekommen. Hierzu werde ich entsprechende Bauthreads anlegen und auch auf diese Seite verlinken, wenn es soweit ist. Bis dahin ist in meinem MoBa Raum und meiner Werkstatt erstmal AUFRÄUMEN 🧹 angesagt.... :oops: :oops: :lol:

Herzliche Grüße

Christoph
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2964
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#34

Beitrag von alex57 »

Hey Christoph,

es freut mich, dass du deine Drehscheibe auf jeden Fall einbaust. Auch Durchgangsbahnhof ist ne sehr gute Entscheidung, weil bietet mehr Möglichkeiten im Spielbetrieb, wie sich begegnende Züge. :gfm: :gfm: :gfm:

Auch die Idee mit dem Schotterwerk und Steinbruch ist Klasse. :gfm: :gfm:

Deine Handskizze zeigt in der linken hinteren Ecke die Drehscheibe mit Lokschuppen hinter dem Steinbruch, in unmittelbarer Nähe 2 Tunnel. Ich denke bei dieser Version wirst du Probleme mit den Höhen bekommen. Das BW muss auf der Höhe des Bahnhofs bleiben.

IM Plan von CS 67 ist der Steinbruch in der linken hinteren Ecke. Da macht er sich richtig gut. Das BW ist rechts hintern Bahnhof. :gfm: :gfm:

In dem Plan geht sogar Doppelgleiige Paradestrecke, wenn du das blaue Endgleis am rechten Rand weiter führst in einen Tunnel, dann geht auch Doppelgleisig.

Gut hier wird der Stadtanteil kleiner, angedeutet als eine Häuserreihe zum Hintergrund hinter dem Bahnhof. Damit kann man aber sehr gut leben, meiner Meinung nach. :redzwinker:

Zu M - Gleis kann ich dir nichts sagen, ich habe nur K-Gleis.

Die Vorgehensweise von Acki59 ist nicht die Schlechteste.... :redzwinker: :gfm:

Ich bin auf jeden Fall auf deinen ersten Bauabschnitt gespannt. :bigeek:


Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

cs67
InterCity (IC)
Beiträge: 599
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 18:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3 / TC9 Gold
Gleise: Märklin C- / K-Gleis
Wohnort: saarländisches Bergland
Alter: 52
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#35

Beitrag von cs67 »

saturn21 hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 14:05

Update:
Die Entscheidung für die Gestaltung von „Treffurt“ ist für mich gefallen!

Die Planverfeinerung auf Grund von cs67 trefflicher Vorarbeit (nochmal ganz herzliches Dankeschön für das echte Weihnachtsgeschenk!!) und meiner Handskizze nebst Beschreibung #26 wird sich wohl noch etwas hinziehen, da ich (noch) kein Wintrack Besitzer bin und nach Erwerb auch noch Zeit für die Programmeinarbeitung benötigen dürfte....
Hallo Christoph,

schön, dass du dich nun für eine Richtung entschieden hast. Ich werde mir nach dem Jahreswechsel deine Skizze mal zu Gemüte führen
und das Ganze in WT umsetzen. Musst dich aber noch etwas gedulden, da ich frühestens ab der zweiten Januar-Woche dazu kommen werde. :mrgreen:
saturn21 hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 14:05
Bis dahin ist in meinem MoBa Raum und meiner Werkstatt erstmal AUFRÄUMEN 🧹 angesagt.... :oops: :oops:
Aber du hast ja noch zu tun. Insofern wünsche ich Dir und deiner Familie einen guten Rutsch und viel Glück und Gesundheit im Neuen Jahr :prost:
... und, dass sich deine MoBa-Träume erfüllen werden :fool:
Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht

Benutzeravatar

cs67
InterCity (IC)
Beiträge: 599
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 18:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3 / TC9 Gold
Gleise: Märklin C- / K-Gleis
Wohnort: saarländisches Bergland
Alter: 52
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#36

Beitrag von cs67 »

Hallo Christoph,

hat ein wenig gedauert, bin aktuell mehr im eigenen MoBakeller vergraben, als in den Planungen :mrgreen:

Deine Skizze habe ich mir angeschaut, aber deren Umsetzung relativ schnell verworfen :oops:

Warum ? Zuviele Nachteile bzw. No-Go's :|

- die vorne verlaufende Parade macht die Anlage so tief, dass die Erreichbarkeit nicht mehr gegeben ist
- das BW liegt dort oben links mind. 1,20 mtr. von der Anlagenkante entfernt. Damit nicht mehr bedienbar.
- viel zu kurze Nutzlängen im Bahnhof
alex57 hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 23:39
Deine Handskizze zeigt in der linken hinteren Ecke die Drehscheibe mit Lokschuppen hinter dem Steinbruch, in unmittelbarer Nähe 2 Tunnel. Ich denke bei dieser Version wirst du Probleme mit den Höhen bekommen. Das BW muss auf der Höhe des Bahnhofs bleiben.
Aber letztlich ist die Anmerkung von Alex die "kriegsentscheidende". Die Skizze funzt höhentechnisch nicht.

Also hab' ich mal versucht den ursprünglichen Treffurt-Plan doch in C-Gleis zu "gießen". Das ist dabei herum gekommen:
(Die Drehscheibe ist ie neue Märklin Drehscheibe für C-Gleis)

Bild

Du wirst allerdings nicht umhin kommen, das ein oder andere Gleis mit dem Dremel zu bearbeiten. denn an zwei drei Stellen sind an den schlanken Weichen bzw. den schlanken Bogenweichen nicht mehr die Standardstücke mit abnehmbarer Böschung integrierbar. Aber nach ein, zwei Versuchen dremelt sich das C-Gleis ganz gut.

Der Plan ist sicherlich nicht final, aber vielleicht ein Anfang :D

... und anstelle der Parade vorm Bahnhof das Ganze vielleicht auch in zweigleisig ...

Bild
Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht

Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1701
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 60
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#37

Beitrag von Joak »

@Christoph (cs67)

schicker Plan, kannst Du mit den schicken? Hätte da so ein paar Ideen :wink:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2964
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#38

Beitrag von alex57 »

Hallo Christoph und Christoph ( cs 67 )


mir gefallen beide Varianten die Christoph ( cs 67 ) gezaubert hat, wobei mein Favorit :hearts: , ist die untere doppelgleisige Variante, wegen Begegnungsverkehr oder Parallelfahrten. :gfm: :gfm: :gfm: :redzwinker:



Liebe Grüsse


Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:


Harzroller
EuroCity (EC)
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 17:21

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#39

Beitrag von Harzroller »

Hallo Christoph,
dein Namensvetter hat ja zwei Konzeptvorschläge und Hauke auch einern weiteren geliefert.
Du schreibst reine Fahranlage in deinem Anforderungsprofil.
Das würde für mich bedeuten Rangieren, spielt eine untergeordente Rolle.
Das BW wärde dann auch nur zu Repräsentationszwecken deiner Loks.
Oder was was sind deine wirklichen Wünsche.
Komme auf den Wunsch der Parade unterhalb des Bahnhofes zurück, dann muß der Bahnhof gespeigelt weden, so wie in Haukes Vorschlag dargestellt.
Hatte vor kurzem dolch ähnliche Planung.
Vorbei ich erwähnen möchte, dass hier fast nur um die Anbindung des BW's ging und eine Detailverbesserungen.
Da mit dem Bau bereits begonnen wurde.
Hier nun ein Bild zu der Planung (langer Schenkel 340cm, steile C-Gleis Weichen).

Bild

@Christoph (CS67),
habe versuchsucht mich in die Betriebsabläufe des 2. Planes reinzudenken.
Allerdings fehlen mir da die Richtungspfleile in den Gleisen, um die Weichenverbindungen zu verstehen.
So wie ich es interpretiere, ist keiner der Gleise richtungsabhängig.
Ist dies wirklich so gewollt, oder gibt es zwei Durchfahrgleise, welche richtungsgebunden sind.
Die Frage gilt natürlich auch für den anderen Christoph (TO).
In dem von mir gezeigten Beispiel sind auch alle Gleise richtungsunabhängig, weil der Betreiber es so wollte.
Aber in der Realität ist dies eher selten so, wenn es sich um eine 2-gleisige Strecke handelt.

Eigentlich gilt es die Gretchenfrage zu beantworten, rangieren ja oder nein.
Wenn ja, dann macht es Sinn den Bahnhof zu spiegeln, da man dann einen besseren Zugriff bei Störungen im rangierintensiven Bereich an der Anlagenvorderkante hännte.
Da die Parade unterhalb des Bahnhofes verläuft, ist nicht groß im Wege, außer man möchte die Hauptstrecke mit Oberleitung versehen.
Gruß, Wolfgang


Bild
Projekt Vorstadtbahnhof (Bild anklicken)

Bild
Anlagen-/Gleisplanungen (Bild anklicken)


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#40

Beitrag von saturn21 »

@Christoph (cs67)

Das ist ja ein echtes Geburtstagsgeschenk, vielen Dank!
Dann werde ich mich jetzt mal an der Zitierfunktion üben:
cs67 hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:17


hat ein wenig gedauert, bin aktuell mehr im eigenen MoBakeller vergraben, als in den Planungen :mrgreen:
Das kann ich absolut nachvollziehen, und da warten sicher etliche hier im Forum auf Deine weiteren Bauberichte und Fotos! :sabber:
cs67 hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:17
Deine Skizze habe ich mir angeschaut, aber deren Umsetzung relativ schnell verworfen :oops:
Warum ? Zuviele Nachteile bzw. No-Go's :|

- die vorne verlaufende Parade macht die Anlage so tief, dass die Erreichbarkeit nicht mehr gegeben ist
- das BW liegt dort oben links mind. 1,20 mtr. von der Anlagenkante entfernt. Damit nicht mehr bedienbar.

Nur noch mal zur Erinnerung: der lange Anlageanschenkel ist praktisch komplett umlaufbar, so dass es die „Nichtzugänglichkeit“ des BW‘s entsprechend meiner Handskizzen nicht geben würde. Oberhalb der „470“ in meinem Raumplan ist ein 60 cm breiter Gang.
https://abload.de/image.php?img=b45636c ... w0jde.jpeg
Auch wäre von dort aus die Bedienung durch einen zweiten Mitspieler gegeben.
cs67 hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:17

- viel zu kurze Nutzlängen im Bahnhof
Ich bin davon ausgegangen, dass die nördlichen Gleise als Rangiergleis/Kohlezuliefergleis/Lokumfahrungsgleis dienen und keiner großen Längen bedürften. Nach Deiner Planung vom 21.12.2019 blieben die drei südlichen langen Bahnhofsgleise ja erhalten, nur das BW würde die Seite wechseln.
cs67 hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:17

Deine Handskizze zeigt in der linken hinteren Ecke die Drehscheibe mit Lokschuppen hinter dem Steinbruch, in unmittelbarer Nähe 2 Tunnel. Ich denke bei dieser Version wirst du Probleme mit den Höhen bekommen. Das BW muss auf der Höhe des Bahnhofs bleiben.

Aber letztlich ist die Anmerkung von Alex die "kriegsentscheidende". Die Skizze funzt höhentechnisch nicht.
Auf meiner Handskizze habe ich den Industriegleisanschluss nach Süden verlegt. Somit würde die kritische Kreuzungshöhe zur Bahnhofsein-/ausfahrt mit der „Steinbruchstrecke“ weiter vom nördlichen Anlagenrand (und damit dem Lokschuppen) wegrücken. Zudem dachte ich daran, die Hauptstrecke spätestens beim deren Tunneleingang abfallen zu lassen. Auch würde m.E. diese Streckenführung den Kurvenradius gegenüber Deiner Gleisführung „entspannen“, da die eigentliche Kurve in den überdeckten Bereich geführt würde.
https://abload.de/img/8ec31476-156c-4137-84pjur.jpeg
Bei der Höhenabschätzung bin ich auch davon ausgegangen, dass ich zum einen durch die Führung des Nebenanschlusses an den den westlichen Plattenrand meine Nebenstrecke von der Kreuzungsweiche ebenfalls schon Richtung Tunneleingang im Gelände abfallen lassen könnte, so dass in Kombination mit der im Verborgenen abfallenden Hauptstrecke gegenüber der 0 - Ebene, definiert durch den Hbf, ich mit einem engen Radius hinter dem Lokschuppen „um die Kurve“ komme. In den Industrieabschnitt würden ja auch keine längeren Züge fahren, so dass ich ggfs. auch ein größeres Gefälle wählen könnte, um beim Abtauchen in die SBf Ebene die genügende Mindesthöhe zu erreichen (8cm).
cs67 hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 08:17

Du wirst allerdings nicht umhin kommen, das ein oder andere Gleis mit dem Dremel zu bearbeiten. denn an zwei drei Stellen sind an den schlanken Weichen bzw. den schlanken Bogenweichen nicht mehr die Standardstücke mit abnehmbarer Böschung integrierbar. Aber nach ein, zwei Versuchen dremelt sich das C-Gleis ganz gut.
Vor der Dremel ist mir nicht bange und ich lese hier im Forum auch schon eifrig die Berichte zum „C-Flexgleis... :wink: :wink:

Herzliche Grüße

Christoph
Zuletzt geändert von saturn21 am Do 16. Jan 2020, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#41

Beitrag von saturn21 »

Wie ich sehe, muss ich bei der Zitierfunktion auch noch den „Dreh“ rausbekommen, dass nur das Zitat farblich unterlegt ist und nicht auch meine Antwort... :oops:

Ich hoffe, dass es für Euch Mitleser dennoch erkennbar ist... In den FAQ‘s habe ich die richtige Anleitung dazu leider noch nicht gefunden....

Herzliche Grüße

Christoph
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#42

Beitrag von saturn21 »

@ Hauke


Da bin ich mal gespannt, ob Du hier auch einen Planungsvorschlag beisteuern magst... :wink:

Würde mich darüber für die weiteren Überlegungen freuen!

Herzliche Grüße

Christoph
Zuletzt geändert von saturn21 am Do 16. Jan 2020, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#43

Beitrag von saturn21 »

@Harzroller

Wo hast Du einen Planungsvorschlag von Hauke schon gesehen?

Zur Frage Fahranlage: ich hatte in 4.1 „Schwerpunkt Fahranlage“ geschrieben. Damit sind ja Rangierspiele nicht ausgeschlossen... :P ; mal abgesehen vom „Steinbruchanlagenanteil“.

Ich hatte auch schon darüber nachgedacht, ob konstruktiv nicht sogar eine doppelgleisige Paradestrecke zwischen beiden Tunnelportalen darstellbar wäre. Die Idee dabei: aus der Schattenbahnhofsebene könnten „Paradezüge“ „mitkreisen“ inklusive Zugbegegnungen und die eigentliche Hauptbahn würde verborgen „ mit eingeschleift“ bzw. es könnte der ein oder andere „Fahrzug“ mal einen Stop im Hbf einlegen... Es besteht ja die Eingriffsmöglichkeit in den SBf im langen Anlagenschenkel von beiden Seiten (s. Beitrag unten) und im kurzen Schenkelbereich würde ich Noteingriffsöffnungen von unten vorsehen.
Eine weitere Idee ist auch, die Hbf Ebene deutlich über Esstischhöhe einzustellen, so dass die „abgesenkte Paradestrecke“ auch genügend in Sichthöhe käme; von meiner räumlichen Vorstellung läge der Hbf gleichsam auf einem „Hochplateau“.

@all:

Eure Beiträge machen mir richtig Spaß :gfm: und ich denke, dass die Planungsüberlegungen auch noch etwas Zeit haben. Das Baufieber stille ich derweil mit meiner Testanlage, von der ich demnächst auch mal ein paar Bilder einstellen möchte.

Herzliche Modellbahnergrüße!

Christoph
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197


Harzroller
EuroCity (EC)
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 17:21

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#44

Beitrag von Harzroller »

saturn21 hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 12:38
Wo hast Du einen Planungsvorschlag von Hauke schon gesehen?
Beitrag 30
- Haupstrecke auf der im Automatikbetrieb die Züge verkehren,
- Abzweigstelle zum Ein-/Ausfädeln der Nebenstreck,
- Endbahnhof mit angeschlossenem BW
saturn21 hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 12:38
Eine weitere Idee ist auch, die Hbf Ebene deutlich über Esstischhöhe einzustellen, so dass die „abgesenkte Paradestrecke“ auch genügend in Sichthöhe käme; von meiner räumlichen Vorstellung läge der Hbf gleichsam auf einem „Hochplateau“.
Wewnn du keine Steilmauern vom Bahnhof zur Parade haben willst braucht es mehr Tiefe für die Trassierung.
Natürliche Hangneigung 45°, für alles andere benötigst du Stützwände.
Gruß, Wolfgang


Bild
Projekt Vorstadtbahnhof (Bild anklicken)

Bild
Anlagen-/Gleisplanungen (Bild anklicken)


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#45

Beitrag von saturn21 »

Harzroller hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 15:19

Wo hast Du einen Planungsvorschlag von Hauke schon gesehen?
Beitrag 30
- Haupstrecke auf der im Automatikbetrieb die Züge verkehren,
- Abzweigstelle zum Ein-/Ausfädeln der Nebenstreck,
- Endbahnhof mit angeschlossenem BW
Haukes Vorschlag entspricht einem anderen Betriebskonzept, welches so ja nicht mehr für mich in Frage kommt.

Eine weitere Idee ist auch, die Hbf Ebene deutlich über Esstischhöhe einzustellen, so dass die „abgesenkte Paradestrecke“ auch genügend in Sichthöhe käme; von meiner räumlichen Vorstellung läge der Hbf gleichsam auf einem „Hochplateau“.

Harzroller hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 15:19
Wewnn du keine Steilmauern vom Bahnhof zur Parade haben willst braucht es mehr Tiefe für die Trassierung.
Natürliche Hangneigung 45°, für alles andere benötigst du Stützwände.
Bezüglich Stützmauer: das ist mir klar und ich kann mir diese im Bahnhofsbereich gut vorstellen, im „freien“ Streckenabschnitt dann als Felsformationen, bei denen es unter 45 Grad geht.

Vielen Dank für Dein Mitdenken!

Herzliche Grüße

Christoph
Zuletzt geändert von saturn21 am Do 16. Jan 2020, 12:44, insgesamt 2-mal geändert.
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197


Harzroller
EuroCity (EC)
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 17:21

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#46

Beitrag von Harzroller »

Ich glaube du hast noch ein Problem mit zitieren.
Hier mal ein Link dazu, wo es erläutert wird.
http://dokumente.perfektibilistenorden. ... tieren.pdf
Gruß, Wolfgang


Bild
Projekt Vorstadtbahnhof (Bild anklicken)

Bild
Anlagen-/Gleisplanungen (Bild anklicken)


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#47

Beitrag von saturn21 »

Harzroller hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 17:17
Ich glaube du hast noch ein Problem mit zitieren.
Hier mal ein Link dazu, wo es erläutert wird.
http://dokumente.perfektibilistenorden. ... tieren.pdf

Perfekt, danke Wolfgang, richtig erkannt!

Meine Lernkurve muss noch steigen :mrgreen:

Herzliche Grüße

Christoph
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197

Benutzeravatar

cs67
InterCity (IC)
Beiträge: 599
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 18:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3 / TC9 Gold
Gleise: Märklin C- / K-Gleis
Wohnort: saarländisches Bergland
Alter: 52
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#48

Beitrag von cs67 »

saturn21 hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 17:27
Perfekt, danke Wolfgang, richtig erkannt!
Meine Lernkurve muss noch steigen :mrgreen:
Hallo Christoph,

dann kannst du das Zitierchaos in den vorangegangenen Beiträgen jetzt korrigieren :fool:
Über das Stiftsymbol kannst du deine eignen Beiträge bearbeiten :wink:
Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht


Threadersteller
saturn21
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 52
Registriert: Mi 11. Dez 2019, 12:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Pc
Gleise: M und C Gleis
Wohnort: Rheinland
Deutschland

Re: „Treffurt“ soll es werden - Der Neustart mit dem C- Gleis

#49

Beitrag von saturn21 »

Mit Eurer Hilfe konnte ich jetzt wieder Licht in den Dschungel bringen... :D :fool:

Vielen Dank!

Christoph
MoBa kann soooooo schön sein... :D

viewtopic.php?f=24&t=175197

Antworten

Zurück zu „Anlagenplanung“