Märklin 2020

Bereich für alle Themen rund um das Modellbahn-Hobby, die sonst in keiner anderen Rubrik Platz finden (z.B. spur-übergreifende Themen, etc.).

Automatische Löschung nach 5 Jahren!
Benutzeravatar

UlrichRöcher
Verstorben (+)
Beiträge: 2986
Registriert: Di 13. Dez 2005, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 2
Gleise: Mä K und C
Wohnort: Siegen
Alter: 61
Deutschland

Re: Märklin 2020

#26

Beitrag von UlrichRöcher »

Hallo,

ich glaube ja an vieles, aber daran, dass Märklin auf einmal und nur ein Jahr nach dem Ersterscheinen des Modells vier (!) und damit alle möglichen Varianten der V320 herausbringt, glaube ich nicht. Nicht nur, dass sie so etwas noch nie gemacht haben; es wäre kaufmännisch auch eine Dummheit, da damit eine ziemlich neue Form total verbrannt würde. Das ist mit Sicherheit ein Fake.

Viele Grüße
Ulrich
Paradox ist, wenn Zugbegleiter das Leben in vollen Zügen genießen!

Thomas I
EuroCity (EC)
Beiträge: 1422
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 22:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DCC
Gleise: H0 Code 83
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Alter: 44
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Märklin 2020

#27

Beitrag von Thomas I »

Ronald Blaschke hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 09:55
Bei den Big Boys haben wir grob folgende Preisentwicklung:
2001: 37990, 650 EUR
2015: 37996, 799 EUR, ca. +23% in 14 Jahren
2020: 37997, 950 EUR, ca. +19% in 5 Jahren (zum Vorgängermodell) bzw. ca. 46% in 19 Jahren (zum Ursprungsgmodell), wobei hier die Ausstattung noch nicht klar ist, bevor man hier eine endgültige Bewertung vornehmen kann

Moin,
ich verstehe das "Gejammer" von euch nicht ganz. Ihr schreibt, in 19 Jahren ist der Preis um 46 % gestiegen. Ich habe mal persönlich bei meinem Gehalt nachgerechnet. Das ist sogar über 50 % gestiegen. Oder habe ich es bei euch mit den neuen "Armutsrentnern" zu tun? Wenn dem so sein sollte, dann dankt den Politikern, die euch in diese Lage gebracht haben.

Gruß Ronald

Hallo Ronald!
Das ist aber auch ein etwas fragwürdige Argumentation.
Mein Gehalt ist in den 19 Jahren sogar um 2000% gestiegen.
Das könnte aber doch vielleicht damit zu tun haben, dass ich damals mit 24 Jahren 'nen armer Student war und das jetzt heute mit 43 Jahren nicht mehr bin...

Allerdings, wenn der Big Boy jetzt eine Neukonstruktion wäre könnte ich +46% gegenüber 2001 nachvollziehen.
Da es sich im Prinzip aber nur um eine Neuauflage des 2001er Modells handelt, ist das schon happig.

Man überlege mal Mercedes würde seine 2001er Modelle mit ein bisschen anderer Lackierung für +46% Neupreis als Neuheit anbieten...

Aber man ist ja nicht zum Kauf gezwungen.

Gruß
Thomas
http://www.oogardenrailway.co.uk/

Edelweis
InterCity (IC)
Beiträge: 785
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 18:25

Re: Märklin 2020

#28

Beitrag von Edelweis »

holgi67 hat geschrieben: Do 9. Jan 2020, 19:37 Ich bin mal sehr gespannt auf den 970 Euro Big Boy.
Der Preis ist ja der Hammer, aber vielleicht ist da eine Vitrine oder ähnliches dabei.
Nur den Big Boy für 970 Euro kann ich mir nicht vorstellen.
Vielleicht kommt ein richtiger Motor rein.
Und nicht immer dieser Hochleistungantrieb.

Der Preis ist schon der Hammer.
Gruß
Beni
Benutzeravatar

Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2368
Registriert: Do 28. Apr 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB1 & CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Märklin 2020

#29

Beitrag von Bodo »

UlrichRöcher hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 10:25 Hallo,

ich glaube ja an vieles, aber daran, dass Märklin auf einmal und nur ein Jahr nach dem Ersterscheinen des Modells vier (!) und damit alle möglichen Varianten der V320 herausbringt, glaube ich nicht. Nicht nur, dass sie so etwas noch nie gemacht haben; es wäre kaufmännisch auch eine Dummheit, da damit eine ziemlich neue Form total verbrannt würde. Das ist mit Sicherheit ein Fake.

Viele Grüße
Ulrich
… dass es Spur-1-Artikel-Nummern sind, hast Du aber gesehen ? Und da war das in den letzten Jahren gängige Praxis ...
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10476
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Märklin 2020

#30

Beitrag von supermoee »

UlrichRöcher hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 10:25 ich glaube ja an vieles, aber daran, dass Märklin auf einmal und nur ein Jahr nach dem Ersterscheinen des Modells vier (!) und damit alle möglichen Varianten der V320 herausbringt, glaube ich nicht. Nicht nur, dass sie so etwas noch nie gemacht haben; es wäre kaufmännisch auch eine Dummheit, da damit eine ziemlich neue Form total verbrannt würde. Das ist mit Sicherheit ein Fake.
Hallo Ulrich,

in Spur I finde ich das gar nicht so abwegig. Dass sich jemand alle Varianten eine Lok kauft will ist da eher unwahrscheinlich. Da wird jeder so seine Präferenzen haben. So stellst du die Fahrzeuge nur einmal her und sparst die Rüstkosten in der Produktion und sprichst alle Abnehmer gleichzeitig an. Du setzst in der gleichen Zeit mehr ab.

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.
Benutzeravatar

Murrrphy
Moderator
Beiträge: 7750
Registriert: Mo 2. Jan 2006, 21:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Gleise: Trix C, Märklin C
Kontaktdaten:
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: Märklin 2020

#31

Beitrag von Murrrphy »

Ronald Blaschke hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 09:55
ich verstehe das "Gejammer" von euch nicht ganz.
Wo habe ich gejammert?

Das ist eine faktische Auflistung der Preisentwicklung ohne jegliche persönliche Wertung meinerseits, im Gegenteil, ich weise sogar ausdrücklich darauf hin, dass man mangels Kenntnis über die Ausstattung noch vorsichtig sein soll mit einer Bewertung.

Also bitte einfach mal die Kirche im Dorf lassen.
Viele Grüße, Achim

- "unfähiger Hilfslakaie", "senil" -

Ohne besondere Kennzeichnung ist der Beitrag als User geschrieben und gibt eine persönliche Meinung wieder.
Moderationen und administrative Eingriffe sind entsprechend gekennzeichnet!


Bild
Benutzeravatar

Barmer Bergbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3409
Registriert: Do 3. Jan 2008, 11:36
Nenngröße: H0
Gleise: I:I
Wohnort: NRW

Re: Märklin 2020

#32

Beitrag von Barmer Bergbahn »

supermoee hat geschrieben: Do 9. Jan 2020, 18:12 Hallo,

Von Preisgefüge der Br78 könnte es eine Neukonstruktion mit und ohne Sound sein.

Gruss

Stephan
Das wäre natürlich der Hit, keine Frage.
Liebe Grüße
Christian



"Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." (Tolstoi)
Benutzeravatar

Robur
InterCity (IC)
Beiträge: 653
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 11:38
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: mit Schwellen :-)
Wohnort: in ganz Deutschland zuhause
Alter: 51
Schweiz

Spur 1 V320

#33

Beitrag von Robur »

UlrichRöcher hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 10:25 Hallo,

ich glaube ja an vieles, aber daran, dass Märklin auf einmal und nur ein Jahr nach dem Ersterscheinen des Modells vier (!) und damit alle möglichen Varianten der V320 herausbringt, glaube ich nicht. Nicht nur, dass sie so etwas noch nie gemacht haben; es wäre kaufmännisch auch eine Dummheit, da damit eine ziemlich neue Form total verbrannt würde. Das ist mit Sicherheit ein Fake.

Viele Grüße
Ulrich
Servus,

da hast du bestimmt die Spur 1 Artikelnummern übersehen und Märklin bringt in der großen Spur durchaus alle möglichen Varianten auf einmal. War bei der V188/288 auch so.

Es könnten aber noch eine weitere Varianten entstehen, je nachdem, welche Ausführung der Lok bei der
Hersfelder Kreisbahn ausgesucht wurde: V30 mit rundem Logo oder mit Wortmarke

Irgendwann kommt sie wohl auch in diversen Varianten als H0 Modell und dann hoffentlich für Trix ohne den Baukastensounddekoder.

Frohes Freuen auf den 16. Jänner
Viele Grüße

Michael

_________________________________
Ein Leben ohne Märklin ist nicht sinnlos,
sondern gut möglich 8)

OttRudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 307
Registriert: So 7. Jul 2019, 21:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2
Gleise: K-Gleis
Alter: 68
Deutschland

Re: Märklin 2020

#34

Beitrag von OttRudi »

Badaboba hat geschrieben: Do 9. Jan 2020, 21:06
Mit den Eilzugwagen bestimmt ein schöner Zug. Personenwagen nur noch "all inclusive" inklusive einem kräftigen Dreh an der Preisschraube?
Wöre schön, wenn man gleichzeitig Versionen "ohne alles" anbieten würde, aber da fehlt mir der Glaube.
Folglich werden weiterhin preiswerte Silberlinge "ohne alles" meine Eilzüge verstärken.
Von den Mitteleinstiegswagen gibt es doch genügend Fleischmänner. Da diese nur gestaucht sind, passen diese viel besser zum den Umbauwagen. Wenn Roco smart ist, bringen sie eine Wiederauflage von den Wagen.
Beim Steuerwagen den Preis um 11% zu erhöhen finde ich schon happig.

Furttaler
InterRegio (IR)
Beiträge: 110
Registriert: Sa 3. Feb 2007, 10:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS1 rel.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Buchs ZH
Alter: 55
Schweiz

Re: Märklin 2020

#35

Beitrag von Furttaler »

Hallo

Betreffend Be 4/6: 520.-- EUR für eine 4Achsige Lok finde ich doch recht heftig. Da bleibe ich doch lieber bei meiner schon etwas älteren 4/6er von Roco. Das Licht ist zwar sehr schwach, die Laufeigenschaften ganz o.k. und der Motor sorgt dafür dass ich keinen Sound brauche :D

Grüsse
Sven
Benutzeravatar

E-Lok-Muffel
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2252
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:52
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS-2
Gleise: C-Gleis; DEO: K-Gl.
Wohnort: Ingelheim
Irland

Re: Märklin 2020

#36

Beitrag von E-Lok-Muffel »

UlrichRöcher hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 10:25 ich glaube ja an vieles, aber daran, dass Märklin auf einmal und nur ein Jahr nach dem Ersterscheinen des Modells vier (!) und damit alle möglichen Varianten der V320 herausbringt, glaube ich nicht. Nicht nur, dass sie so etwas noch nie gemacht haben; es wäre kaufmännisch auch eine Dummheit, da damit eine ziemlich neue Form total verbrannt würde. Das ist mit Sicherheit ein Fake.
Hallo Namensvetter,
Das ist so nicht ganz korrekt:
Im Neuheiten-Prospekt 2018 sind insgesamt 8 (in Worten: ACHT!) Versionen der Br 78 (55071-55078) als Neuheiten aufgeführt.
Es macht schon Sinn, wenn Märklin die Lok z.B. extern produzieren läßt. Dann ist es günstiger, sämtliche Varianten am Stück zu fertigen und zu bedrucken und dann gleich auf den Markt zu werfen, als sie sich auf Halde zu legen und jedes Jahr eine Version zu bringen.
Mitkonkurrent BRAWA praktiziert dieses System seit Jahren und bei denen funktioniert es.
Märklin hätte das auch mit der 241A / Br 08 / 241 Est so machen können, aber erstens glaube ich, dass H0 immer noch größere Stückzahlen als Spur 1 hervorbringt, zweitens gibt es weniger Sammler, die sich jetzt tatsächlich alle Versionen in Spur 1 zulegen wollen, in H0 bin ich mir da nicht so sicher...

Gruß
uLi
Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!
Benutzeravatar

Robur
InterCity (IC)
Beiträge: 653
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 11:38
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: mit Schwellen :-)
Wohnort: in ganz Deutschland zuhause
Alter: 51
Schweiz

Roco Flm Neuheiten 2019 yl-Wagen

#37

Beitrag von Robur »

Servus,

wenn mich nicht alles täuscht, war die Wiederauflage der Fleischmänner schon im Roco Neuheitenprospekt 2019 drin (oder wars schon 2018), wurde dann aber aufgrund nicht ausreichender Vorbestellungen wieder storniert (wie so manch anderer Artikel auch).
Jetzt bekommt man eben die 1:93er Wagen mit Licht und Gedöns aus Göppingen. Und sie werden ihre Fans finden.
Viele Grüße

Michael

_________________________________
Ein Leben ohne Märklin ist nicht sinnlos,
sondern gut möglich 8)
Benutzeravatar

rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5486
Registriert: Do 5. Mai 2005, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS1R+6021
Gleise: K-C
Wohnort: Filisur, GR (regelmäßig)
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Märklin 2020

#38

Beitrag von rhb651 »

Furttaler hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 12:18 Hallo

Betreffend Be 4/6: 520.-- EUR für eine 4Achsige Lok finde ich doch recht heftig. Da bleibe ich doch lieber bei meiner schon etwas älteren 4/6er von Roco. Das Licht ist zwar sehr schwach, die Laufeigenschaften ganz o.k. und der Motor sorgt dafür dass ich keinen Sound brauche :D

Hi Sven,
die Lok hat aber 6 Achsen :wink:
Viele Grüße,
Achim
rhb651
Benutzeravatar

Railbuzzer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: So 22. Nov 2009, 08:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station II
Gleise: C+K Gleis
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Big Boy

#39

Beitrag von Railbuzzer »

Hallo Allerseits,

Sollte der BigBoy #4014 wirklich (ein zweites Mal nach 2013!!) das Licht der Welt erblicken, kann ich mir nur vorstellen, dass es diesen mit einem schwarzen und 1-2 gelben Öltendern (statt Kohle) geben wird, so wie er seit Mai 2019 im Westen der USA rumfährt.

https://www.railpictures.net/photo/720772/
https://www.railpictures.net/photo/721462/

Für € 970 kann man jedoch nicht erwarten, dass noch (vorbildgemäß) die UP #844, eine Diesellok und 10 bis 20 Passagierwägen in der
Holzkassette dabei sind :D

Als US-Sammler und -Bahner bin ich jedoch enttäuscht. (Vor-)letztes Jahr gab es nur die Coca-Cola F7, nicht unbedingt vorbildgerecht, und Fantasie-Anhänger dazu.

Warum Märklin die #4014 im Jahr 2013 aufgelegt hat, obwohl da schon klar war, dass das Original zum Laufen gebracht wird finde ich schon seltsam, bzw. fahrlässig. Der Sammler wird nun zwei Modelle mit der #4014 im Schrank haben.

Greetings, Gert
Zur Rio Chama & Northern Railroad Company geht es hier:
Bild
Rio Chama im Netz: http://www.riochama.de

StefanS30
InterRegio (IR)
Beiträge: 106
Registriert: Fr 11. Nov 2011, 10:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3 plus, CS1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 95XXX
Alter: 50
Vereinigte Staaten von Amerika

Re: Märklin 2020

#40

Beitrag von StefanS30 »

Hallo Gert,

gelber Öltender würde ja eine Neuentwicklung bedeuten, was mal was neuen wäre ;-) aber auch beim BigBoy selbst gäbe es genügend Änderungsmöglichkeiten welchen einen höheren Preis gerechtfertigten würden.

Ansonsten sage ich für meinen Teil, abwarten was für diesen Betrag angeboten wird, dann kann man noch immer darüber diskutieren ob der Preis angemessen ist oder nicht.

Gruß

Stefan
Etwaige versteckte Rechtschreib- und Grammatikfehler sind gewollt und beabsichtigt. Wer sie findet, der darf sie behalten !!!!!

Schwoer60
Beiträge: 2
Registriert: Do 23. Okt 2014, 08:57

Re: Märklin 2020

#41

Beitrag von Schwoer60 »

Hallo zusammen,

037997 Dampflok Big Boy 4014 UP 970,00
043617 Personenwagen-Set, 6 Wagen, U 455,00

T22014 Dampflok Big Boy 4014 UP 970,00
T22163 Dampflok Big Boy 4014 UP 970,00
T24914 Güterwagen-Set, 6 Wagen, U.P. 275,00

Kann es nicht sein, das es sich bei den Sets 43617 und T24914 um die passenden
Wagen-Sets zum neuen BigBoy handelt?
So ließe sich ein ähnlicher Zug zuzsammenstellen, wie der, der letztes Jahr quer durch
die USA zum Promontory Point fuhr.

mfg Siegfried
Benutzeravatar

Railbuzzer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 319
Registriert: So 22. Nov 2009, 08:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station II
Gleise: C+K Gleis
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Märklin 2020

#42

Beitrag von Railbuzzer »

Hallo Stefan und Siegfried,

-mit schwarzem und gelbem Öltender (die sich unterscheiden) und den entsprechenden Änderungen an der Zuglok wären € 970 eigentlich fast zu billig..... Aber mir fällt gerade ein, dass der echte schwarze Öltender ja von einem nicht fahrbereiten Challenger übernommen wurde und bei Märklin auch schon im Programm gewesen ist, Bestell Nummer 39911 - somit könnten € 970 wieder passen.

043617 Personenwagen-Set, 6 Wagen, EUR 455,00
- klingt plausibel, 6 Streamliner (die ja schon als Santa Fe, Amtrak, Pennsylvania, Zephyr, Wasatch, ... erschienen), nun in gelb - EUR 75,00 pro Stück - könnte sein...

Grüsse, Gert
Zur Rio Chama & Northern Railroad Company geht es hier:
Bild
Rio Chama im Netz: http://www.riochama.de
Benutzeravatar

holgi67
InterCity (IC)
Beiträge: 891
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 06:28
Nenngröße: H0

Re: Big Boy

#43

Beitrag von holgi67 »

Railbuzzer hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 13:53 Hallo Allerseits,

Sollte der BigBoy #4014 wirklich (ein zweites Mal nach 2013!!) das Licht der Welt erblicken, kann ich mir nur vorstellen, dass es diesen mit einem schwarzen und 1-2 gelben Öltendern (statt Kohle) geben wird, so wie er seit Mai 2019 im Westen der USA rumfährt.

https://www.railpictures.net/photo/720772/
https://www.railpictures.net/photo/721462/

Für € 970 kann man jedoch nicht erwarten, dass noch (vorbildgemäß) die UP #844, eine Diesellok und 10 bis 20 Passagierwägen in der
Holzkassette dabei sind :D

Als US-Sammler und -Bahner bin ich jedoch enttäuscht. (Vor-)letztes Jahr gab es nur die Coca-Cola F7, nicht unbedingt vorbildgerecht, und Fantasie-Anhänger dazu.

Warum Märklin die #4014 im Jahr 2013 aufgelegt hat, obwohl da schon klar war, dass das Original zum Laufen gebracht wird finde ich schon seltsam, bzw. fahrlässig. Der Sammler wird nun zwei Modelle mit der #4014 im Schrank haben.

Greetings, Gert
Wenn der Zug so erscheinen sollte, wäre das schon gerechtfertigt, da sich der 4014 von dem 2013er doch deutlich unterscheidet, denn dieser war gealtert.
Viele Grüße
Holger

100% Märklin
Märklin-Insider seit 1995

voyage
EuroCity (EC)
Beiträge: 1221
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 12:46
Nenngröße: H0
Wohnort: Süßen
Alter: 38
Deutschland

Re: Märklin 2020

#44

Beitrag von voyage »

Ach, was freu ich mich über die 078er :D
Die ist gekauft.

Torsten

Relaxed
InterCity (IC)
Beiträge: 689
Registriert: So 29. Dez 2013, 18:50

Re: Märklin 2020

#45

Beitrag von Relaxed »

Über Preisentwicklungen und deren Ursachen und Folgen lässt sich wie hier am Beispiel des Big Boy ausgiebig diskutieren.
Vor vier Jahren lag der Listenpreis bei etwa 800 €, jetzt sind es 970 €, wobei man abwarten muß inwieweit die Modelle im Detail vergleichbar sind.
Eine zum Thema passende grobe Rechnung zeigt: Geht man ganz überschlägig von einer Elastizitätsrate von 0,5 aus (d.h. eine 10 prozentige Preissteigerung führt zu einem Kaufrückgang um 5 Prozent) hätte sich zum alten Preis bei 1.000 verkauften Lokomotiven eine Einnahme von 800.000 € ergeben, zu dem neuen Preis ließen sich 950 Lokomotiven verkaufen bei einer Einnahme von 920.000 €.
Märklin wird gut kalkuliert haben. Aufgrund der Tatsache dass das aus meiner Sicht beste Märklin Modell bisher viele Freunde fand könnte die Elastizitätsrate sogar durchaus niedriger sein.
Dies ist wohlgemerkt eine ganz grobe Rechnung, die aber den bis zu einer gewissen Schwelle gültigen Zusammenhang zwischen höheren Einnahmen bei steigenden Preisen verdeutlicht.
Für Märklin kann man auf einen Sondereffekt hinweisen. Im Rahmen des Sanierungskonzeptes hatte die Belegschaft wie hier schon mal geschrieben einer 25 prozentigen Gehaltseinbusse (bei einem Anteil von grob 5 Prozent an den Gesamtkosten jährlich so um die 5 Mio €) zugestimmt. Diese Absprache ist im Frühjahr letzten Jahres ausgelaufen. Welche Regelungen dann gefunden wurden ist nicht bekannt. Hier im Foren wurden aber die ab Frühjahr gültigen neuen Preise veröffentlicht. Die Preissteigerung lag so bei 5 Prozent.
Dass Märklin den Preis für den BigBoy auch danach bemißt, was der Markt hergibt ist vollkommen normal. Dafür müssen geringere Einnahmen für andere Produkte ausgeglichen werden.
Jetzt warten wir erst mal ab welche zusätzlichen Ausstattungen der neue BigBoy möglicherweise aufweist.

Manfred

P.S.: Schade dass da jemand wieder vorzeitig vor dem 16. Januar über die Neuheiten geplaudert hat.

DuHastMichLieb
InterCity (IC)
Beiträge: 577
Registriert: So 24. Jul 2005, 14:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 60213 und 6021
Gleise: C-Gleis / K-Gleis

Re: Märklin 2020

#46

Beitrag von DuHastMichLieb »

Edelweis hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 10:28
holgi67 hat geschrieben: Do 9. Jan 2020, 19:37 Ich bin mal sehr gespannt auf den 970 Euro Big Boy.
Der Preis ist ja der Hammer, aber vielleicht ist da eine Vitrine oder ähnliches dabei.
Nur den Big Boy für 970 Euro kann ich mir nicht vorstellen.
Vielleicht kommt ein richtiger Motor rein.
Und nicht immer dieser Hochleistungantrieb.

Der Preis ist schon der Hammer.
Achso ja genau mit Echtkohle/Öl oder wie :wink:
Wäre ja schon toll wenn der Dampf nicht nur ausm Schornstein kommt....vielleicht auch mal aus den Zylindern :D
Was auch super wäre, wenn man die Lok im Betrieb am Kessel anlangt, verbrennt man sich die Finger :mrgreen:
Das wäre doch mal ein toller Gag und sehr realitätsnah :zahnlos:
Gruß Alex :)

CS2 mit GFP 2.00 und Softwareversion 2.0.1

Lurchi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 440
Registriert: Di 1. Jan 2008, 00:45

Re: Märklin 2020

#47

Beitrag von Lurchi »

Hallo,

gerade mal geschaut...

ein neuwertiger Big Boy ist für um 500 EUR durchaus zu haben:

https://www.ebay.de/itm/marklin-h0-loko ... SwADVd7ryd

Im Koll 2020 ist der 37990 (von 2001) übrigens mit 370 EUR aufgeführt.

Gruß

Lurchi

supermoee
Gleiswarze
Beiträge: 10476
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: Märklin 2020

#48

Beitrag von supermoee »

Lurchi hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 16:35 ein neuwertiger Big Boy ist für um 500 EUR durchaus zu haben:

https://www.ebay.de/itm/marklin-h0-loko ... SwADVd7ryd
der ist aber nicht in der Epoche VI Version. :lol:

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.
Benutzeravatar

Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3035
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Märklin 2020

#49

Beitrag von Badaboba »

OttRudi hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 12:09
Badaboba hat geschrieben: Do 9. Jan 2020, 21:06
Mit den Eilzugwagen bestimmt ein schöner Zug. Personenwagen nur noch "all inclusive" inklusive einem kräftigen Dreh an der Preisschraube?
Wöre schön, wenn man gleichzeitig Versionen "ohne alles" anbieten würde, aber da fehlt mir der Glaube.
Folglich werden weiterhin preiswerte Silberlinge "ohne alles" meine Eilzüge verstärken.
Von den Mitteleinstiegswagen gibt es doch genügend Fleischmänner. Da diese nur gestaucht sind, passen diese viel besser zum den Umbauwagen.
Hallo Rudi,
mag ja sein. Die von GFN passen dann aber nicht zu meinen Silberlingen... :lol:
Märklin macht alles richtig, immer eine Extrawurst braten. :wink:
Liebe Grüße
Volker

Hier geht es nach Steinweiler:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=179290
Benutzeravatar

160er
S-Bahn (S)
Beiträge: 12
Registriert: Di 11. Dez 2012, 21:06
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2 - bevorzugt mfx
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Freising
Alter: 51
Deutschland

Re: Märklin 2020

#50

Beitrag von 160er »

Relaxed hat geschrieben: Fr 10. Jan 2020, 16:03 ... hätte sich zum alten Preis bei 1.000 verkauften Lokomotiven eine Einnahme von 800.000 € ergeben, zu dem neuen Preis ließen sich 950 Lokomotiven verkaufen bei einer Einnahme von 920.000 €.
Dies ist wohlgemerkt eine ganz grobe Rechnung...
Manfred
Servus,

ich muss da jetzt mal reingrätschen, weil mir diese immer wiederkehrenden Milchmädchenrechnungen echt zum Hals raushängen.
Du schreibst zwar von einer groben Rechnung, aber das ist schlicht und einfach eine ganz falsche Rechnung, die impliziert, dass der komplette Umsatz beim Produzenten landet. Dem ist aber nichtmal im Ansatz so.
Die ersten 19% sind schon mal als Märchensteuer abzuziehen.
Dann wollen und sollen die Händler auch von was leben.
Ergo landen irgendwo zwischen 40-max. 50% vom Katalogpreis als Fakturaeinnahme beim Hersteller.
Über Einnahme und Gewinn wollen wir uns jetzt besser nicht vertiefend auslassen...

Sorry, musste raus (war keinesfalls als persönlicher Angriff gemeint) ;-)
Viele Grüße
Peter
Eigentlich überzeugter N-Bahner und Schweizfan.
Aber dank Junior mittlerweile mit Märklin und C-Gleis unterwegs, Spaß macht's :D ...

Lustig: meine Beiträge 2014 - 2018 sind weg... Naja, wer immer die gebrauchen konnte - viel Spaß damit :pflaster:
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“