Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

Bereich für alle Themen rund um das Modellbahn-Hobby, die sonst in keiner anderen Rubrik Platz finden (z.B. spur-übergreifende Themen, etc.).

Automatische Löschung nach 5 Jahren!

Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#551

Beitrag von Francesco »

Ein Modellbahnkritiker aus dem niedersächsischen Ort Norden,
der erregte sich schnell meist mit drastischen Worten.
Seine Frau jedoch jetzt errang,
zumindest nach Sonnenuntergang,
gilt für ihn ein Nachtfluchverbot an allen häuslichen Orten.

Gruß

Francesco


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#552

Beitrag von Francesco »

Ein Modellbahnfreund lebt am Rhein als stolzer Brohler,
in seinem Beruf im Controlling trieb er es wenig doller.
Als Sachbearbeiter empfing er nur Befehle,
doch zuhause erwachte in ihm eine andere Seele,
denn an der Modellbahn ist er der Chef über acht Controller.

Gruß

Francesco


Saryk
InterCity (IC)
Beiträge: 535
Registriert: So 27. Okt 2019, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#553

Beitrag von Saryk »

Mit Fingerspitzen gebaut,
von groben Händen versaut,
das Bastlerherz ein wenig weint.
Mit Kleister wiedervereint.


*weghusch*
kiek nich so!
Ungarn, per Bahn || Ideenkiste


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#554

Beitrag von Francesco »

Ein H0 Modellbahner aus dem bekannten Koblenz am Rhein,
der findet neben dem Mittelleiter auch Kartoffelpuffer recht fein.
Kartoffelpuffer brät ihm gerne seine Frau,
schnell wächst ein Stapel wie die Sau,
denn für ihn kann die Pufferhöhe nicht groß genug sein.

Gruß

Francesco

P.S. Bei der einzigen wichtigen Pufferhöhe geht es eben nicht um Zehntel-Millimeter. Genau.


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#555

Beitrag von Francesco »

Ein Modellbahnclub verschloss sich nicht den Debatten auch endlose,
das Streiten um des Kaisers Bart war ja das Famose.
Bei der Frage über den Glanzgrad der Farbe bei Loks jedoch,
fand man recht schnell ein Referenzbeispiel letzten Mittwoch,
nämlich so glänzend wie die Knie an des Clubchefs Alltagshose.

Gruß

Francesco


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#556

Beitrag von Francesco »

Ein Modellbahnfotograf aus dem schwäbischen Köngen,
kein passendes Bild für den Stummi Adventskalender er tut kennen.
Doch in seinem Bestand,
ein ET 25 Bild er jetzt fand,
dies wird er am 25. Kalendertag präsentieren können.

Gruß

Francesco

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4195
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#557

Beitrag von Miraculus »

Guten Morgen werte Stummis,

¨Ein Engländer mit Namen Bobby,
der hatte die Modellbahn als Hobby,
nun stand er vor der Wahl, das war der Hit,
wie halt ich es mit dem Brexit?
Er kam zum Ergebnis, Zusammenhalt hat keine Lobby!¨



Grüße zum 3. Advent
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1765
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 60
Deutschland

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#558

Beitrag von Joak »

Hallo zusammen,

ich muss gestehen das ich gedacht habe das dieser Thread wieder schnell verschwindet :oops:

Mittlerweile amüsiere ich mich regelmäßig über Eure Dichtkunst. Ganz große Sahne hier :gfm:

Vielen Dank dafür gehen besonders an Francesco und Peter. Besonders Dein letzter Limerick, Peter :lol:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#559

Beitrag von Francesco »

Forscher aus der Region rund um den Flughafen Hahn,
fanden heraus warum so wenig Frauen eine Modellbahn habn.
Denn Farben wie Koralle oder Mauve,
Apricot, Cognac oder Taupe,
gibt es leider nicht bei der Bundesbahn.

Gruß

Francesco


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#560

Beitrag von Francesco »

Paulus schrieb an die Philipper,
hinten in der Modellbahnecke fehlt noch en Kipper.

Paulus schrieb an die Korinther,
selig ist wer nicht ständig fährt im Kreisverkehr.

Paulus schrieb an die Germanen,
Ihr habt noch fast 2000 Jahre Zeit mit dem Aufbau von Modellbahnen.

Paulus schrieb an die Briten,
ne gemeinsame Modellbahn haben wir die längste Zeit bestritten.

Paulus schrieb an die Niederländer,
Eure Modellbahnberge sind echte Blender.

Paulus schrieb an die Märklianer,
im Himmel gibt's nur Mittelleiter, nur weiß es von Euch noch keiner.

Gruß

Francesco

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4195
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#561

Beitrag von Miraculus »

Jo güüünau,

und

"Paulus schrieb an die Apachen,
ihr sollt während der Predigt nicht immer klatschen!"


Zum Bobby fällt mir der noch ein

"Der Modellbahner der da hieß Bobby,
hatte nen Kumpel mit Namen Robby,
Robby, Bobby und das FlieWaTüüt,
flogen von Nord nach Süd,
zu besuchen den Kontinent bevor der Brexit 's Stoppi!"

Wer kennt sie noch :bigeek: :?




Adventsgrüßle
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#562

Beitrag von Francesco »

Paulus schrieb an die Vandalen,
Loks anheizen ist zu gefährlich in Euren Sandalen.

Paulus schrieb an die Schweizer,
nehmt E-Loks und Ihr spart Euch glatt die Heizer.

Paulus schrieb an die Saarländer,
gestaltet die Landschaft stets bis an die Anlagenränder.

Paulus schrieb an die Irokesen,
durch verschmutzte Gleise ist's mit dem Spielspaß gewesen.

Paulus schrieb an die Ostfriesen,
ne Gartenbahn im Watt kann man nur bei Ebbe genießen.

Paulus schrieb an die Athener,
mit Digital wird die Modellbahn noch viel scheener.

Paulus schrieb an die Hugenotten,
in Spur Z gibts bisher keine Figuren von Kieler Sprotten.

Gruß

Francesco

P.S: Und immer dran denken: Ein Modellbahner beißt nicht. Der will nur spielen.

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4195
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#563

Beitrag von Miraculus »

Na dann,

Paulus schrieb an die Männer aus Bayern,
großes B mit kleinen... :fool: (P.S., ich mag unsre östlichen Nachbarn sehr gerne)

Paulus schrieb an die Bürger aus Schwaben,
's Leben besteht nicht nur aus sparen und darben.

Paulus schrieb an die Marzibahner aus Hessen,
wir haben die Ladung bereits gegessen!

Paulus schrieb an die Kongolesen,
ihr müsst vor dem Spiel die BDA erst lesen.

Paulus schrieb Pariser,
TGVeee, erst war er da, nu weg is er.

Paulus schrieb an die Trumpianer,
hört auf zu lügen und mit dem Gejammer!

Paulus schrieb an Thüringer,
Eure Bratwurst ist meist der Bringer.

Paulus schrieb an die Coburger aus Franken,
ich möcht mich für'd weltbeschd Bratwürschd bedanken!

Paulus schrieb an den alten Peter,
hör jetzt auf, sonst wird's noch öder! :mrgreen:



Adventliche Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#564

Beitrag von Francesco »

Paulus schrieb an die Goten,
Sekundenkleber klebt furchtbar an den Pfoten

Paulus schrieb an die Sachsen,
lasst stetig Eure Anlagen wachsen.

Paulus schrieb an die Pikten,
die Neuheitenprospekte wir gestern an Euch schickten.

Paulus schrieb an die Westfalen,
Ihr sollt mit der Anlagengröße nicht prahlen.

Paulus schrieb an die Hanseaten,
auch Ihr müsst wie alle auf die Neuheiten warten.

Paulus schrieb an die Burgunder,
wer zu schnell fährt dem fällt der Zug schnell runter.

Paulus schrieb an die Hunnen,
ist halt blöd wenn die Steuerung fällt in den Brunnen.

Paulus schrieb an die Syltianer,
ist der Decoder kaputt war es wieder mal kaner.

Paulus schrieb an die Badenser,
baut endlich einen Bahnhof für die Pendler.

Gruß

Francesco


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#565

Beitrag von Francesco »

Paulus schrieb den Tamilen,
auch Ihr sollt mit der Modellbahn spielen.

Paulus schrieb den Ägyptern,
ein ausgeschalteter Trafo ist häufig bei Betriebsproblemen des Pudels Kern.

Paulus schrieb den Sauerländern,
bei Rückenproblemen sollte Ihr Eure Gartenbahn aufständern.

Paulus schrieb den Ostfalen,
beim Landschaftsbau nie mit dem Streugras sparen.

Paulus schrieb den Pfälzern,
das Grundgestell baut man nicht aus Edelhölzern.

Gruß

Francesco


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#566

Beitrag von Francesco »

Ein Modellbahner aus der Stadt mit dem längsten Tresen,
ein schweres Unglück musste er erleben.
Sein Zug mit Schwertransportwagen,
entgleiste obwohl sie waren korrekt beladen,
denn sie waren halt leider doch zu leicht gewesen.

Gruß

Francesco


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#567

Beitrag von Francesco »

Ein Modellbahner, stolzer Bayer und vollbärtig,
die rasende Zeit wird ihm jetzt wieder gegenwärtig.
Mit Blick auf seine Bahn er hat die Einsicht,
und an Eides statt er wie vor 12 Monaten verspricht,
"Bis nächste Weihnachten wird die Anlage jetzt aber garantiert fertig!"

Gruß

Francesco


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#568

Beitrag von Francesco »

Ein Modellbahner aus der weiteren Region rund um Gießen,
Ein Ensemble aus 7 Shorts zu Weihnachten brachten ihn ins Grübeln.
Vier Jahreszeiten hat schließlich so ein Jahr,
Peniblen Männern fallen 12 Monate ein sogar,
aber welcher Zeitbegriff kann geteilt werden durch die Zahl Sieben?

Gruß

Francesco


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#569

Beitrag von Francesco »

Ein adeliger Modellbahner von bestem Geschlecht,
der dachte ein Fliegerhorst auf der Anlage wäre nicht schlecht.
Echt fliegende Modelle dann und wann,
man sich dabei gern ersparen kann,
denn funktionierende Bundeswehrflieger sind nicht vorbildgerecht.

Gruß

Francesco


7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2028
Registriert: Di 31. Dez 2013, 00:44
Nenngröße: TT
Gleise: Krüger TT
Wohnort: Bärliner RAW
Alter: 50

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#570

Beitrag von 7-Kuppler »

@Francesco

Strike! :gfm:
Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 6#p1134462 und http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=103546

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4195
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#571

Beitrag von Miraculus »

Guten Abend Freunde der Stummigedichtelei,

anbei eine kleine Geschichte, welche ich das Glück hatte, im Verlauf der Woche lesen zu dürfen:

Der kleine Wichtel

Der kleine Wichtel war schon alt, sehr alt und er hatte schon viele Weihnachten erlebt.

Früher, als er noch jung war, ist er oft in der Adventszeit in das Dorf gegangen und überraschte die Menschen mit kleinen Geschenken. Er war lange nicht mehr im Dorf gewesen. Aber in diesem Jahr wollte der kleine Wichtel wieder einmal die Menschen besuchen. So machte er sich schließlich auf den Weg, setzte sich vor das große Kaufhaus der nahegelegenen Stadt und beobachtete still und leise das rege Treiben der vorbeieilenden Menschen.

Die Menschen suchten Geschenke für ihre Familien und Freunde.

Die meisten Menschen kamen gerade von der Arbeit und hetzten eilig durch die Straßen.

Die Gedanken des kleinen Wichtels wanderten zurück zu jener Zeit, wo es noch keine elektrischen Weihnachtsbeleuchtungen gab und er überlegte, ob die Menschen damals auch schon mit vollen Tüten durch die Straßen geeilt sind?

Nun, die Zeiten ändern sich, dachte der kleine Wichtel und schlich unbemerkt aus der überfüllten Stadt hinaus, zu dem alten Dorf, wo er früher immer gerne gewesen ist. Er hatte genug von hetzenden Menschen, die scheinbar keine Zeit hatten.

Ist die Adventszeit nicht eine ruhige und besinnliche Zeit?

So kam er an das alte Haus in dem schon viele Menschen gewohnt hatten. Früher war dieses Haus sein Lieblingshaus gewesen. Früher, als es noch kein elektrisches Licht gab und die Menschen ihr Haus mit Kerzen erleuchteten. Er erinnerte sich, dass sie auch keine Heizung hatten und die Menschen Holz ins Haus schafften, um es warmzuhalten. Er sah damals während der Adventszeit immer wieder durch das Fenster und beobachtete jedes Jahr dasselbe. An manchen Abenden sah er die Mutter und Großmutter Plätzchen backen. Der Duft strömte durch das ganze Haus und drang sogar zu ihm nach draußen.

Der Vater und der Großvater machten sich auf, um im Wald einen Weihnachtsbaum zu schlagen und ihn mühevoll nach Hause zu bringen. Es war kalt und sie freuten sich beim Heimkommen auf den warmen Tee, den die Mutter gekocht hatte. Oftmals saßen die Menschen zusammen, um gemeinsam zu singen und der Großvater erzählte den Kindern spannende Geschichten. Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis die Großmutter auf den Speicher stieg, um die Weihnachtskiste zu holen, denn das tat sie immer erst kurz vor Weihnachten. In dieser Kiste gab es viel zu entdecken. Sterne aus Stroh, Kerzen, Engel mit goldenem Haar und viele andere kostbare Dinge.

Aber das war schon lange her und es war eine andere Zeit. Eine Zeit des gemeinsamen Tuns, eine Zeit miteinander, eine Zeit füreinander. Von seinen Gedanken noch ganz benebelt, sah der kleine Wichtel auch heute durch das Fenster des alten Hauses und entdeckte die Familie, wie sie gemeinsam um den Adventskranz saß und der Vater den Kindern eine Geschichte vorlas. Nanu, dachte der kleine Wichtel, eine Familie, die nicht durch die Straßen hetzt. Menschen die Zeit miteinander verbringen und die ihr Haus mit Kerzen erleuchten. Ja, heute ist eine andere Zeit, aber auch heute finden Menschen wieder füreinander Zeit. Dem kleinen Wichtel wurde es ganz warm ums Herz und er schlich leise und unbemerkt dorthin, woher er gekommen war.

Quelle: https://www.weihnachtswuensche.com/kurz ... chte-fuer/

Ich finde die Geschichte wirklich schön und sie regt zum Nachdenken an, sich mal wieder Zeit für die Familie und sich selbst zu gönnen.


Grüße
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Francesco
InterCity (IC)
Beiträge: 682
Registriert: Mi 2. Feb 2011, 08:44

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#572

Beitrag von Francesco »

Ein H0-Bahner mit bayrischen und hessischen Vorfahren,
E-Auto Prämie er vor Jahresende tut schnell noch beantragen.
Klimaschutz ist sein Ziel,
den verfolgt er im großen Stil,
daher fahren alle seine Faller Car Fahrzeuge rein elektrisch seit Jahren.

Gruß

Francesco

Benutzeravatar

greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1287
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 47
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modell

#573

Beitrag von greg »

Miraculus hat geschrieben:
Sa 21. Dez 2019, 22:07
... heute durch das Fenster des alten Hauses und entdeckte die Familie, wie sie gemeinsam um den Adventskranz saß und der Vater den Kindern eine Geschichte vorlas. Nanu, dachte der kleine Wichtel, eine Familie, die nicht durch die Straßen hetzt. Menschen die Zeit miteinander verbringen und die ihr Haus mit Kerzen erleuchten. Ja, heute ist eine andere Zeit, aber auch heute finden Menschen wieder füreinander Zeit. Dem kleinen Wichtel wurde es ganz warm ums Herz und er schlich leise und unbemerkt dorthin, woher er gekommen war.[/i][/color]
....und hätte der alte Wichtel durch das geschlossene Fenster verstanden, was der Vater da vorlas, dann wäre es das gewesen: „Befolgen Sie beim erstmaligen Einschalten des Geräts oder nach einem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Gerät einzurichten.
Die Vorgehensweise bei der Ersteinrichtung variiert möglicherweise je nach Gerätesoftware oder Region, in der Sie das Gerät nutzen.
Schalten Sie das Gerät ein.....“ Und wäre er noch etwas länger geblieben hätte er gesehen, wie die Gesichter der Kinder fröhlich leuchteten im Schein der kleinen LCD-Bildschirme. :fool:

Weihnachtliche Grüße

gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4195
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#574

Beitrag von Miraculus »

:fool: :fool: :fool: :gfm:
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

Threadersteller
Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4195
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Der Modellbahn-Limerick-Poeten-Thread - Kurzgedichte auf die und zur Modellbahn

#575

Beitrag von Miraculus »

Da fällt mir ein

¨Drauß vom Stummiland da komm ich her,
ich muss Euch sagen, es Weihnachtet sehr,
heut am 4. Advent die LED-lein blitzen,
Strom tut fließen durch die MoBa-Litzen,
Modellbahn dreht ihre Runden, mehr und mehr!¨


Schönen 4. Advent euch allen
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“