Fahrt zur IMA nach Göppingen

Bereich für alle Themen rund um das Modellbahn-Hobby, die sonst in keiner anderen Rubrik Platz finden (z.B. spur-übergreifende Themen, etc.).

Automatische Löschung nach 5 Jahren!

Rentschler
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:53
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS50200 CS 2 CS 3
Gleise: Märklin + LGB
Wohnort: 73033
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#26

Beitrag von Rentschler » Mi 11. Sep 2019, 11:05

Nachtrag an Max
ist ca. 300 m weg vom Bahnhof, aber in Göppingen 1. Adresse !
Grüße Bernhard

Benutzeravatar

MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#27

Beitrag von MU5T4N6 » Mi 11. Sep 2019, 11:09

Danke Bernhard,

aber mit direktem Umfeld meinte ich mehr um den Bahnhofsplatz herum. Meine Begleiterin ist aktuell nicht gut zu Fuß, deshalb möchten wir die Fußwege so kurz wie möglich halten.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, GB & NA:
Bild
mInsider | Herpa Cars Club
Für eine liberale und tolerante Ausübung des Hobbys Modellbahn!

Benutzeravatar

MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#28

Beitrag von MU5T4N6 » Mi 11. Sep 2019, 11:16

Ich habe auf Google Maps das "M2 Cafe Bar" entdeckt. Taugt das was?
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, GB & NA:
Bild
mInsider | Herpa Cars Club
Für eine liberale und tolerante Ausübung des Hobbys Modellbahn!


Rentschler
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:53
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS50200 CS 2 CS 3
Gleise: Märklin + LGB
Wohnort: 73033
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#29

Beitrag von Rentschler » Mi 11. Sep 2019, 11:28

Max,
ich kenne nichts besseres .
Grüße


Rentschler
InterRegio (IR)
Beiträge: 146
Registriert: So 10. Jan 2016, 19:53
Nenngröße: 1
Stromart: digital
Steuerung: ECoS50200 CS 2 CS 3
Gleise: Märklin + LGB
Wohnort: 73033
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#30

Beitrag von Rentschler » Mi 11. Sep 2019, 11:29

Max,
M2 Mayer´s ist auch gut
Grüße

Benutzeravatar

MU5T4N6
EuroCity (EC)
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 15:05
Nenngröße: H0
Stromart: alles
Steuerung: CS2 (mfx, DCC, MM)
Gleise: |:| & ||
Wohnort: Northamptonshire / München / Rosenheim
Alter: 27
Kontaktdaten:
Großbritannien

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#31

Beitrag von MU5T4N6 » Mi 11. Sep 2019, 11:38

Danke Bernhard, vielleicht probieren wir beide aus.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, GB & NA:
Bild
mInsider | Herpa Cars Club
Für eine liberale und tolerante Ausübung des Hobbys Modellbahn!

Benutzeravatar

Knotenblech
InterRegio (IR)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 12:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200, rein DCC!
Gleise: Mä K-Flex-Gleis
Wohnort: am Rechelkopf (Alpen)
Alter: 57

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#32

Beitrag von Knotenblech » Mi 11. Sep 2019, 18:22

M2 wird ich mal probieren, schlage in GP um 8:15 auf

Robert
Sinus-und MFX-Verweigerer, K-Gleis, R>500mm; optimierte, schlanke Mä-K-Weichen, Fahrzeuge verschiedener Hersteller, viele auf Glockenanker umgebaut.

Decoder: Esu, Zimo und Qdecoder

Die Gesetze der Mechanik, Elektrik und Physik gelten auch bei der Modellbahn


Mobafan
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 18:11
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog und Digital
Gleise: C und K geplant
Wohnort: Bei Frankfurt/M
Alter: 68
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#33

Beitrag von Mobafan » Mi 11. Sep 2019, 18:42

Hallo Mobakollegen,

ich fahre zum ersten mal zur IMA nach Göppingen und möchte diese am 13. und 14 .09.2019 besuchen.
Lt. Märklin Homepage muss man für jeden Tag eine Tageskarte kaufen.
Daher eine Frage zu den Eintrittspreisen.
Gibt es eine Möglichkeit gleich ein "Gesamtpaket" für beide Tagen zu kaufen.
Wie war es denn in den vergangenen Jahren ?

Vorab vielen Dank für die entsprechende Info.
Viele Grüße aus dem Hessenland

Günter

Benutzeravatar

Knotenblech
InterRegio (IR)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 12:22
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECoS 50200, rein DCC!
Gleise: Mä K-Flex-Gleis
Wohnort: am Rechelkopf (Alpen)
Alter: 57

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#34

Beitrag von Knotenblech » Do 12. Sep 2019, 16:20

Hallo Namenlos

guggst du hier :D
https://www.maerklin.de/de/erlebnis/mae ... tage-2019/

Robert
Sinus-und MFX-Verweigerer, K-Gleis, R>500mm; optimierte, schlanke Mä-K-Weichen, Fahrzeuge verschiedener Hersteller, viele auf Glockenanker umgebaut.

Decoder: Esu, Zimo und Qdecoder

Die Gesetze der Mechanik, Elektrik und Physik gelten auch bei der Modellbahn


Bahnfeuerwehr-66
InterRegio (IR)
Beiträge: 230
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 08:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ESU- Navigator
Gleise: Fleischmann-Profigl
Wohnort: 30952
Alter: 53
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#35

Beitrag von Bahnfeuerwehr-66 » Fr 13. Sep 2019, 15:33

Sehr schön das Ihr zur IMA fahrt :gfm:
Bitte schöne Bilder fürs Forum machen :D
Wir Nordis so ab Hannover schauen in Sachen IMA& Co nämlich in einen Leeren Karton. Ab Dortmund Richtung Norden nicht mehr los. Dabei gab es doch mal 2007 in Hamburg(Du und Deine Welt) eine MA.
Schade das soetwas verschwunden ist.
Es wäre meinerseits Wünschenswert wenn die Großen Namhaften Unternehmen einen Abstecher in den Norden machen würden.
:wink: Jens
Mein Vorname ist JENS :mrgreen:


Schellaberger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: So 17. Jan 2010, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C+K
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#36

Beitrag von Schellaberger » Fr 13. Sep 2019, 21:27

Hallo,

ich war heute auf der IMA und es hat sich gelohnt. Schöne Anlagen waren zu sehen. Vor allem im letzten Zelt. :D
Wer noch hingehen wird wünsche ich viel Spaß.

Gruß
Viktor
Mikroländer-Mitglied

Benutzeravatar

Schroedjs
EuroCity (EC)
Beiträge: 1342
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 21:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 [60215]
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Schwäbische Alb
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#37

Beitrag von Schroedjs » Sa 14. Sep 2019, 19:37

Ich war jetzt zum x-ten mal dort und hab einen anderen Eindruck.

Es war ein schöner Samstag, ja, aber..(rein subjektive Empfindung)
  • weniger Anbieter
  • weniger Anlagen(besonders bei LW
  • Beim Werk/Märklineum weniger los als früher beim alten Baumarkt was Stände angeht
  • weniger Essen und weniger show
  • weniger Loks am Bahnhof
  • oberer Parkplatz wurde auch nicht mehr vom Bus angefahren
Aber mir hat es trotzdem gefallen und ich hatte viel Spaß und ich geh auch wieder hin.
Liebe Grüße, J.J. (dʒei dʒei)

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3752
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#38

Beitrag von Miraculus » Sa 14. Sep 2019, 20:02

Hallo Stummis,

der Einfacheit halber kopier ich jetzt mal den Bericht aus meinem Bilderbuch

viewtopic.php?f=116&t=151822#p1722551

Nächster Teil kommt morgen (oder so :wink: ).

Gestern war IMA-Besuch angesagt. Einleitende Worte und Bilder habt ihr ja oben, in Teil 1, schon bewundern dürfen. Und da keine Einwände kamen gehe ich davon aus, sie haben euch gefallen :mrgreen: .

Kommen wir nun zum zweiten Teil und besuchen zusammen die Produktion. Markus (MTB-Raider und ich) waren insgesamt 2 Stunden bei der Werksbesichtigung. Ein großer Teil bestand aus Warten in der Schlange zum Kauf des Sonderwagens. Wie immer gab es ein paar unangenehme und unverschämte Zeitgenossen, welche sich unverfroren vordrängelten. Da würd man am Liebsten ne ordentlich Watschn verteilen :evil: :twisted:

Und ich möchte nochmals erwähnen. Wenn man sich die einzelnen Produktionsschritte, insbesondere dem Handarbeitsanteil, anschaut, dann kann man bei ein bisschen Sachverstand in ungefähr erahnen, wie sich der Preis einzelner Modelle erklärt.

Sodel, der Eingangsbereich zum Märklineum wurde zwischenzeitlich fertig gestellt und sieht ansprechend aus

Bild

Zum Vergleich, letztes Jahr sah's noch so aus

Bild

Wer mehr zum letztjährigen Event erfahren möchte: Bittschee au https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 7#p1873387

Wie in der Einleitung bereits gezeigt, begrüßt uns an der EWS-Arena die BR 99 1594-3

Bild

Bild

Das Jungvolk wird an die LGB, bzw. verkleinerte Eisenbahn gewöhnt. Nachwuchsförderung par Excellence :lol:

Bild

Und schwups sind wir in der Produktion gelandet. Wie immer beginnt der Rundgang beim Zinkdruckguss.

Bild

Heavy Metal at his best :twisted: :twisted: . Was will ein Hartmetaller mehr :wink:

Bild

Bild
80 Jahre Ausbildung :bigeek: . Stellt sich doch sofort die Frage, wer um Gottes Willen braucht so lange um seine Ausbildung abzuschließen :fool: .

Bild

Oder, andererseits, was hat Märklin die restlichen 80 Jahre so gemacht? Däumchen gedreht?? :mrgreen:

Jetzt sind wir bei den Azubis, Azubinen und Azubidiversinen (nicht verwandt oder verschwägert mit Apfelsinen) gelandet.

Bild

Haben sie schön aufgeräumt, ihre Werkstatt. Ein Sonderlob von Peter.

Bild

Die hier kennen wir schon vom letzten Jahr.

Bild

Der nun wieder erinnert an

Bild

Ferblanc's Frühlingsbagatelle (https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=92323)

Zwischendurch auch immer mal wieder

Bild

Präsentation der Produkte. In dem Falle

Bild

LGB-Modelle.

Bild

Bild

Und weiter geht es mit der Schleifabteilung

Bild

Bild

Bild

Lokgehäuse. Soweit ersichtlich bin ich der Meinung, das gibt mal eine

Bild

BR 89 in der Spur "Z".

Bild

Bild

Infotafeln aller Orten zum besseren Verständnis

Bild

Ordnung ist das halbe

Bild
Leben, :gfm:

Bild

Hier werden die Gehäuse rund gebürstet.

Bild

Dazu fällt mir doch gerade der hier ein :fool:



Unterwegs treffen wir wieder

Bild

auf diverse Präsentationsvitrinen

Bild

mit ansprechenden Modellen. Der "Haben-Will-Reflex" kommt unausweichlich.

Bild

Die einzelnen Produktionsschritte werden immer wieder überprüft. Hierzu erübrigt sich im Grunde genommen die wiederkehrende Diskussion über nicht vorhandene Qualitätskontrolle.

Bild

Bild

Bild

In die Galvanik bin ich heuer mal nicht gegangen, da ich Atembeschwerden bekam.

Bild

Die Stanztechnik sorgte für ordentlich Lautstärke und Bewegung.

Bild

Kuckst Du Video



Große Werkzeugteile

Bild

Bild

für kleine Formteile

Bild

Wir kommen nun in die Lackiererei.

Bild

Die weiteren Bilder

Bild

lass ich mal

Bild

unkommentiert

Bild

stehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Testanlagen.

Bild

Lichttest. Der Herbst steht vor der Türe :wink:

Bild

Das zweite Insidermodell 2019, die BR 78.10 dreht unermüdlich ihre Runden.

Bild

Noch unbeschriftet, aber dennoch als Earlkönig zu erkennen.

Bild

Bild

Genauso, wie die Überraschungslok,

Bild

die hochhaxige BR 18.4

Bild

Nach langem Anstehen konnten wir endlich auch den Sonderwagen erwerben.

Bild

Weitere Testobjekte, welche

Bild

uns alsbald den Mund

Bild

wässrig machen.

Bild

Blick in den Innenhof, welcher mittags prall gefüllt war.

Bild

So, nü wahr, das war der 2. Teil meines IMA-Berichts.

Es gibt :bigeek: K U C H E N

LG
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "


Cicero
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2/3
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#39

Beitrag von Cicero » Sa 14. Sep 2019, 20:28

Hallo Peter,

super, vielen Dank für diesen Bericht! Sehr interessant für all die, die nicht da sein konnten. :(

VG Uli

Benutzeravatar

granadabuab
InterCity (IC)
Beiträge: 594
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 23:25
Steuerung: CS2-MS2-10"Tablets
Gleise: C-Gleis

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#40

Beitrag von granadabuab » Sa 14. Sep 2019, 20:37

Schroedjs hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 19:37
Ich war jetzt zum x-ten mal dort und hab einen anderen Eindruck.

Es war ein schöner Samstag, ja, aber..(rein subjektive Empfindung)
  • weniger Anbieter
  • weniger Anlagen(besonders bei LW
  • Beim Werk/Märklineum weniger los als früher beim alten Baumarkt was Stände angeht
  • weniger Essen und weniger show
  • weniger Loks am Bahnhof
  • oberer Parkplatz wurde auch nicht mehr vom Bus angefahren
Aber mir hat es trotzdem gefallen und ich hatte viel Spaß und ich geh auch wieder hin.
Servus J.J.,

zum Glück war es dein persönliches subjektives Empfinden :redzwinker:
weil selbiges könnt ich jetzt soo nicht ganz nachvollziehen.
z.b.: im zweiten Zelt: waren heuer durchaus ansprechende Modellanlagen zu bestaunen als gegenüber vor zwei Jahren
und ich meine es wären diesmal mehr als vor zwei Jahren.

Aber wichtig ist, dass es dir gefallen hat, sowie mir es gefallen hat dieses Spektakel dieses Jahr :sabber:
Also bis in zwei Jahren ... :mrgreen:


Bucky _1
Beiträge: 9
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 16:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Friedrichshafen
Alter: 56
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#41

Beitrag von Bucky _1 » Sa 14. Sep 2019, 20:55

Auch ich habe die Fahrt am Freitag vom Bodensee nach Göppingen gegöhnt. Diesmal wollte ich auch nach mehrmaligen Besuch der IMA die Produktion sehen. Geparkt habe ich am EWS Arenal und fuhr mit dem Bus. Früher war ich immer vom Museeum zum Staufenpark mit dem Auto gefahren, aus heutiger Sicht Bulls.... !Um ca. 08:45 war bei der Produktion eine große Schlange und ich überlegt ob ich warten soll. Kurze Zeit später öffnete das Verkaufszelt und somit nahm ich erst diesen Weg. Leider war für mich nichts dabei, das liegt nicht an Märklin! Danach der Blick an die Schlange, diese war kleiner, weil die Produktion geöffnet wurde. Ich mußte ca. 20 Minuten warten, bis ich am ersten Arbeitsgang der Spritzerrei ankam. Aber damit muß man halt rechnen und ist okay. Ein Teil der Produktion hat schon Peter in Bildern festgehalten -super- . Leider bin ich auch so einer, der an bestimmten Bereiche vorbei gelaufen ist, das dann aussieht wie Drängler. Das liegt auch daran, das ich in der Industrie arbeite und einige Abläufe kenne und auch der Sonderwagen, den ich nicht brauche. Somit mache ich Platz für das nächste Publikum. Ich könnte mir später eine Lok zum selber zusammen zubauen. Nach dem Rundgang ging es kurz durchs Museeum. Da ich mein Rücksack vergessen hatte, mußte ich 15 Minuten zurücklaufen. Jaja, das Alter. Dann in den Bus zum Staufenpark, dies war eine lange Zeit, gefühlte 40 Minuten. Aber ich nutzte die Zeit für SMS und kurzer Snack. Im Staufenpark mußte ich im Zelt das gleiche sagen wie der Vorredner. Die Zelte waren nicht ganz voll besetzt, war schon mal besser. Das was ich brauchte war da. Zum Glück.
Im gesammten hatte es für mich in diesem Jahr gelohnt. Das nächste Mal werde ich vermutlich pausieren. Das liegt daran, dass der Weg für mich zu weit ist und ich einen 1 Tag Urlaub opfern muß. Könnte ja auch Sa oder So kommen, aber ich habe noch ein anderes Hobby. Und das zweite ist, direkt vor die Tür habe ich die Modellbaumesse in FN.
Es grüßt Bucky vom Bodensee.


Frankenwaldrampe
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert: So 11. Okt 2009, 11:33
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 6021
Gleise: K-Gleis
Wohnort: an der Frankenwaldrampe
Alter: 48

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#42

Beitrag von Frankenwaldrampe » Sa 14. Sep 2019, 21:48

Hallo
So von Göppingen zurück einfache Fahrstrecke ca350km aber war nach vielen Jahren Pause einfach nur schön.
Finde das Konzept der verschiedenen Standorte sehr gut dadurch wird das Gedränge nicht sehr so groß wie zum Beispiel in Sonneberg wo alles in einer frima stattfindet.
Der Bus shuttle hat bestens geklappt nie länger wie 5 Minuten Wartezeit.
Ein Lob an die ganzen Leute wo für uns arbeiten müssten.
Das ein und andere Schnäppchen fand den Weg mit mir nach Hause 😜.
Danke für den schönen Tag

Michael vom frankenwald


Gecco
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 337
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 17:13
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#43

Beitrag von Gecco » So 15. Sep 2019, 09:50

Hallo,

obwohl wir gar nicht so weit weg wohnen, waren wir dieses Jahr zum ersten Mal dabei. Unser Eindruck: insgesamt gut sehr organisiert! Man konnte problemlos im Bereich der EWS Arena parken und dann mit den Bussen von Station zu Station fahren. LGB ist nicht mein Thema war aber sehr schön zu besichtigen in der Arena mit viel Platz, da fing der Nachmittag gut an. Die Gastronomie war gut aufgestellt, die Wartezeiten trotz Andrang gering. Leider waren dort zu wenige Tische und Bänke aufgestellt worden, so dass man im Stehen oder auf Parkplatzpollern essen musste. Das war nicht schön und sollte m.E. verbessert werden.

Die zweite Station (Märklin Werksgelände) war enttäuschend: die Fundgrube geschlossen und vor dem Sonderverkaufszelt eine Schlange von 40-50 Leuten. Da Anstehen zum "Kaufendürfen" nicht so mein Ding ist, gingen wir zur Werksbesichtigung. Leider auch hier eine lange Schlange, die nicht kleiner wurde. Da wir das Werk schon vor einiger Zeit im Rahmen einer anderen Veranstaltung mal besichtigt hatten, verzichteten wir auch hier.

Das dritte Highilght (Bahnhof) war vielleicht das beste. Viele schöne Lokomotiven in Fahrt bzw. unter Dampf. Die BR 18 hatte es uns besonders angetan. Das LW Areal haben wir ausgelassen und sind dann mit dem Bus zum Stauferpark hoch gefahren. Die Messestände waren interessant und die Modellbahnanlage und Ausstellungen beindruckend. Insbesondere haben uns die riesigen Spur 1-Anlagen mit den Schlepptenderlokomotiven (41 etc.) fasziniert. Darüber hinaus waren die ausgestellten und noch nicht ausgelieferten Märklin H0 Neuheiten interessant. Zur 101 160 Jahre kann ich sagen, dass mir der Druck sehr gut gefällt und extrem hochwertig wirkt, also kein Vergleich zur versemmelten 218-T.

Da ich generell kein rollendes Material mit fiktiven Lackierungen, Fotos, Sonderdrucken, Versammlungs- oder Besichtigungsmotiven kaufe, blieb es ein günstiger Tag :twisted: . Ob wir beim nächsten Mal wieder dabei sind? Mal sehen, durchaus möglich.

Gruß

Guido


Threadersteller
Onkele1970
InterRegio (IR)
Beiträge: 221
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 16:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos und TC im Aufbau
Gleise: Märklin C-Gleise
Alter: 48
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#44

Beitrag von Onkele1970 » So 15. Sep 2019, 09:57

guten morgen modellbahnfreunde,

So ich war jetzt auch mal bei Märklin auf der ima und die Sonderwagen habe ich auch bekommen, bzw den Werksbesichtigungswagen haben wir bestellen können und bekommen ihn dann zugeschickt der war schon ausverkauft.
Ich war ja mit dem Rheingoldzug unterwegs mit der BR E 103 der Kanzlerwaggon war auch mit dran es waren sogar 2 der Lokomotiven eine vorne und die andere hinten. Wir waren um 12 Uhr am Göppinger Bahnhof laut Plan wären wir schon um 11:15 Uhr angekommen aber es gab bei einer Dampflok irgendwie kurz vor dem Bahnhof ne Panne, da mussten wir wo warten bis wir noch hinfahren konnten. Und um 17:50 fuhren wir wieder heim ins Frankenlande.
War schon mal schön vielleicht fahr ich ja mal wieder hin.

gruss und noch nen schönen Sonntag

Gerhard
Märklin Wechselstrom Bahner, Ecos 4.1.2,Esu Mobile Control II, C-Gleis, Alle Epochen, zur Zeit 45 Loks, davon eine von Roco, davon viele mfx-Loks


Rudi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 327
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:08
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Gleise: Peco Code55
Alter: 50

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#45

Beitrag von Rudi » So 15. Sep 2019, 10:26

Hallo zusammen

Ich war gestern vor Ort und muss sagen, es hat sich gelohnt.
Mit dem Zug in Plochingen einen Zwangshalt eingelegt, da wohl ein Sonderzug auf freier Strecke liegen geblieben ist.
In Göppingen im Bahnhof die großen Exponate bestaunt und dann mit dem Shuttel Bus direkt zum Stauferpark. Kein Halt bei Märklin usw. eingelegt.
In dem Messezelt den Ausstellern finanziell durch käufe meinerseits unterstützt. Auch, wie immer, Gespräche mit Händlern geführt. Man kennt sich schließlich über die Jahre. Immer wieder nett.
Auch paar Anlagen bestaunt. Und ich muss ehrlich sagen : da haben mir die Spur Z Anlagen sehr angetan. Da waren echte Knaller dabei. Aber man weiß ja, Geschmäcker sind verschieden.

Schlußendlich war es für mich, wenn auch anstrengend, ein gelungener Tag.

Gruß Rudi
Berchtesgadener Land ist das schönste Land der Welt.
viewtopic.php?f=172&t=154128
viewtopic.php?f=170&t=160448


Schellaberger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: So 17. Jan 2010, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2
Gleise: C+K
Wohnort: BaWü
Alter: 50
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#46

Beitrag von Schellaberger » Mo 16. Sep 2019, 20:26

Hallo,

auch von mir ein paar Anmerkungen und Bilder. Ich fande die Veranstaltung wieder gelungen. Das weniger Aussteller im Stauferpark waren kann ich so nicht bestätigen. Sogar das Dreileiter-Magazin war vor Ort. Ich bin von Leonhard-Weiss gestartet. Dort waren die beiden Kassen nur wenig frequentiert (Freitag Vormittag ca. 10 Uhr). Beim Weiss war eine schön skuriele Anlage zu besichtigen. Ansonsten das übliche. Im Stauferpark war anlagentechnisch einiges zu sehen. Am besten fande ich das Stahlwerk. Alleine da konnte man eine Stunde verbringen. Sehr schade war das Piko seine Gartenbahnmodelle nicht angemessen präsentieren konnte/wollte. Sehr schade das der IMA-Veranstalter nicht einen bezahlbaren Platz im Außenbereich bieten kann. Piko war das einfach zu teuer. Ich hätte gerne einmal die 103er im kompletten Verband gesehen. Da sollte Märklin mehr als IMA-Veranstalter auftreten und weniger als Mitkonkurrent.

Die EWS-Arena (LGB) und das Märklin-Werk hatte ich ausgelassen. Letzteres sehe ich jedes mal beim Tag der offenen Tür und LGB hat einfach nichts nach meinem Geschmack. Da ist Piko mein Favorit.

Lustigerweise trudelte der halbe Winnender Stummistammtisch am Freitag ein :lol: . Ich freue mich schon auf 2021.

Bilder gibt es hier.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Gruß
Viktor
Mikroländer-Mitglied


Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2833
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 12:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 V 4.2.9 (0) MS1 MS2
Gleise: C
Wohnort: Hochtaunus / Jahrgang1959
Alter: 60
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#47

Beitrag von Andreas Poths » Di 17. Sep 2019, 06:43

Onkele1970 hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 09:57
guten morgen modellbahnfreunde,

So ich war jetzt auch mal bei Märklin auf der ima und die Sonderwagen habe ich auch bekommen, bzw den Werksbesichtigungswagen haben wir bestellen können und bekommen ihn dann zugeschickt der war schon ausverkauft.
Ich war ja mit dem Rheingoldzug unterwegs mit der BR E 103 der Kanzlerwaggon war auch mit dran es waren sogar 2 der Lokomotiven eine vorne und die andere hinten. Wir waren um 12 Uhr am Göppinger Bahnhof laut Plan wären wir schon um 11:15 Uhr angekommen aber es gab bei einer Dampflok irgendwie kurz vor dem Bahnhof ne Panne, da mussten wir wo warten bis wir noch hinfahren konnten. Und um 17:50 fuhren wir wieder heim ins Frankenlande.
War schon mal schön vielleicht fahr ich ja mal wieder hin.

gruss und noch nen schönen Sonntag

Gerhard
moin Gerhard,
die Panne spielte sich auf ca. halben Weg zwischen Göppingen und Plochingen ab. Es war der Sonderzug mit BR 75 nach Plochingen (ich war mit 3 Freunden drauf); die erste Fahrt am Samstag. Urplötzlich bremste der Zug trotz Hp1 im Block ab....und erstmal wußte keiner Bescheid. Dann die Info:
Bremsschlauch an der Lok geplatzt. Ersatzlok würde aus GP kommen. Wobei noch niemand wußte, ob wir weiter nach Plochingen geschleppt werden oder zurück nach GP. Und irgendwann kam die Schlepplok: es war die 212er, welche im Bahnhof GP für Führerstandsmitfahrten vorgesehen war. Wir wurden zurückgeschleppt, was eigentlich auch mal ein Erlebnis "der anderen Art" war....
Es war denn auch so, daß die Lok nicht auf das Leonhard Weiss - Areal zur Grube konnte; sie stand dann irgendwann auf dem Gleis neben dem Gelände. Es kam auch das Gerücht auf, daß noch ein Lagerschaden entstanden sei.

Zu den Loks im Bhf: es war doch eine gute Auswahl. Krokodil, Eisenschwein, E151, einige Schlepptenderloks (01er, 52er, 44er) und die S 3/6 als Lok vor dem Geislinger-Steige Zug (wurde von 44er nachgeschoben). Der Rheingold wurde von einer 103er mit zwei Lüfterreihen gezogen und von der E 03 001 (mit einer Lüfterreihe) nachgeschoben - ein tolles Bild!!!

Wir waren 4 Tage dort und ich hatte den Eindruck, so voll wie am Freitagvormittag war es noch nie (war jetzt schon zum x-ten Mal dort). Alles in allem war es eine gelungene Aktion von Flo und seinen Mannen!!!
gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....

Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2970
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#48

Beitrag von K.Wagner » Di 17. Sep 2019, 08:11

Hi,

auch wir waren am Samstag bei der IMA - ich fahre als im Badischen Wohnender regelmäßig hin...
Leider waren wir etwas "ausgebremst" - auch wir saßen in der Regionalbahn, die uns in Plochingen einen "Zwangsaufenthalt" bescherte.... Aber eines muß man sagen, der Lokführer hat uns perfekt und humorvoll informiert! Der war echt gut!!!!
Besichtigt haben wir nur das Werftgelände - für einen kurzen Abstecher ins Märklineum kurz vor 18:00 Uhr hats noch gereicht, dann war ja "Schließzeit". Den Rest bis zur (verspäteten) Abfahrt unsrer RB haben wir dann am Bahnhof verbracht. Die Loks haben wir dann ausgiebig betrachtet - da inzwischen relativ wenige Leute auf dem Bahnhof waren, war das recht "entspannt".
Uns hats gefallen - wir waren ziemlich "platt....".
Am SO waren wir dann in Fürth Odenwald....

...und was ist mit der 75 jetzt wirklich los? Hat jemand genaue Informationen?
Gruß Klaus


Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2833
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 12:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 V 4.2.9 (0) MS1 MS2
Gleise: C
Wohnort: Hochtaunus / Jahrgang1959
Alter: 60
Deutschland

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#49

Beitrag von Andreas Poths » Di 17. Sep 2019, 08:34

Hallo,
am Sonntag ist sie jedenfalls wieder gefahren (wie es am Samstag war, hab ich nicht mitbekommen).
gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....

Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2970
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Fahrt zur IMA nach Göppingen

#50

Beitrag von K.Wagner » Di 17. Sep 2019, 11:24

Merci!
Dann ist es kein größerer Schaden gewesen.
In unserem Bereich der RB war die Stimmung trotz der Verzögerung jedenfalls sehr gut! Besonders als die Nachricht kam, dass es sich beim Störungsverursacher um einen Dampfzug handelt. Das Obergeschoß war in Göppingen dann so gut wie leer ;-)
Gruß Klaus

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“