BochumerTischBahn: Schweiß, Katzenhaare und neue Wagen

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!

Threadersteller
Jones84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 21:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS2
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bochum
Lettland

BochumerTischBahn: Schweiß, Katzenhaare und neue Wagen

#1

Beitrag von Jones84 »

Hallo alle!

Heute, am 29. Juni 2019, habe ich das erste mal seit über 20 Jahren wieder eine eigene Modellbahn-Lokomotive (eigentlich sogar zwei :D ) auf die Schienen gestellt und im Kreis fahren lassen.

Bild

Das obige Foto zeigt alles, was ich momentan an Gleisen und Fahrzeugen mein Eigen nennen kann. Ja, alles noch eher bescheiden, aber das soll sich in den nächsten Wochen und Monaten ändern. Und da jedes Hobby in Gemeinschaft mehr Spaß macht, möchte ich diese Entwicklung mit euch teilen.

Ganz neu in der Modellbahnwelt bin ich allerdings nicht. Wie wohl die meisten hier hatte ich meine ersten Kontakte dazu als Kind, und zwar in Form einer Startpackung von Fleischmann, welche ich mit zehn, elf Jahren unter dem Weihnachtsbaum liegen hatte. In meiner Jugend hat sich meine modellbauerische Aktivität dann aber vollständig in den Bereich Tabletop-Strategiespiele verlagert. In den letzten Jahren habe ich dann eine Zeit lang landwirtschaftliche Modelle im Maßstab 1:32 gesammelt, was mir aber auf Dauer zu langweilig wurde. Mehr, als sie sich ins Regal zu stellen, kann man mit den Dingern ja leider nicht anfangen...
Vor ziemlich genau einem Jahr bin ins liebliche Ruhrgebiet gezogen und seitdem jeden Tag mit der "richtigen" Bahn unterwegs. Dieser Umstand hat dazu geführt, dass ich begann, mich langsam wieder für das Thema Modellbahn zu interessieren. Spätestens mit der Einführung des RRX auf meiner Hausstrecke Essen - Hamm war es um mich geschehen. Lange Zeit wusste ich aber nicht so recht, wie ich diesem Interesse konkret nachgehen sollte? Für eine stationäre Anlage in H0 ist meine Wohnung viel zu klein. Eine kleinere Spurweite kam für mich aus diversen Gründen aber nicht in Frage. Auf die Lösung bin ich schließlich in diesem Forum gestoßen. War ich sonst immer der Meinung gewesen, eine Bodenbahn wäre nur ein Provisorium vor allem für jüngere Modellbahner, hat mir der hiesige Teppichbahn-Bereich das Gegenteil bewiesen und mir vor Augen geführt, was so alles möglich ist. Derart inspiriert habe ich Mitte Mai dann das erste Rollmaterial in Form einer PKP-Vectron von Roco angeschafft. In den letzten Wochen kamen noch eine Traxx von Alpha Trains / Rheincargo (ebenfalls Roco) und drei PKP-Fals-Selbstentlader (ebenfalls Roco... ich war schon als Kind Fan dieser Marke :wink: ) dazu. Und heute war schließlich der große Tag, an dem erstmals alles ins Rollen kam. Nicht ganz ohne Zwischenfälle, aber insgesamt deutlich problemloser als befürchtet :D
Zuletzt geändert von Jones84 am Sa 8. Aug 2020, 17:23, insgesamt 19-mal geändert.
Tamensi movetur!

Grüße aus Bochum, Janis


Fisch65
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert: So 2. Jun 2013, 15:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: WDP, immer die neueste Version
Gleise: K-Gleise
Wohnort: Süddeutschland
Alter: 54
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#2

Beitrag von Fisch65 »

Hallo Jones 84;

Ziemlich ähnlich ging es mir; vor vielen Jahren. Auch verschiedene andere Hobbies ausprobiert; final wird es dann fertig und steht im MoBa ist da anders, da wird man nie fertig 😄😄😄.

Viel Erfolg

Manfred
Meine 45qm Anlage:
Kohle, Koks, fahren ......... na endlich habe ich Platz. :D

Link:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=118520


Threadersteller
Jones84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 21:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS2
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bochum
Lettland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#3

Beitrag von Jones84 »

Fisch65 hat geschrieben:
Sa 29. Jun 2019, 19:03

Viel Erfolg
Vielen Dank!

Der erste Testbetrieb meiner kleinen Bahn hat mir einige wichtige Erkenntnisse beschert.

1. Sie fährt! Klingt selbstverständlich, ist es aber nicht. Ich habe beide Loks selbst mit Decodern ausgerüstet, ohne mich vorher jemals mit digitaler Steuerung beschäftigt zu haben. Das war vor über einer Woche - entsprechend nervös war ich, als ich sie heute endlich auf Jungfernfahrt geschickt habe. Aber fahren tun sie beide...

2. ...wenn auch nicht ohne Komplikationen. Die Traxx habe ich offensichtlich mit einem kaputten Haftreifen gekauft. Nachdem die Lok die ersten paar Meter wie ein Wackeldackel zurücklegte, lag jener Reifen irgendwann in zwei Teilen neben den Gleisen. Daraufhin fuhr die Lok zwar ruhig, aber mit erheblichen Schleifgeräuschen. Deshalb geht es für sie zunächst wieder in die Schachtel, bis ein entsprechendes Ersatzteil bei mir eintrifft.

3. Um die Beleuchtung der Loks einzurichten, muss ich mich wohl doch noch näher mit der Materie digitale Steuerung befassen. Hier war es wieder die Traxx, die mehr Probleme machte. Bei ihr lässt sich nur das Rücklicht ansteuern. Das Spitzensignal funktioniert bisher gar nicht. Aber egal, für den ersten Versuch bin ich stolz, dass die Loks überhaupt fahren :D

4. Stromabnehmer und lange Röcke, in denen diese sich eventuell verfangen könnten, sind keine gute Kombination. Meine Freundin hat mir so beinahe einen Herzinfarkt verpasst! Zum Glück hat die Lok, im Gegensatz zu meinem Nervenkostüm, keinen Schaden davongetragen...


Hier noch schnell eine Nahaufnahme meiner beiden Zugpferde:


Bild


Und hier noch was schönes aus der Welt der echten Bahn:


Bild


Momentan sehe ich fast täglich schwarze MRCE-Loks wie diesen Taurus auf den Gleisen vorm Schotterwerk in Bochum Ehrenfeld. Wäre auf jeden Fall ein Kandidat, den ich mir für meine Bahn sehr gut vorstellen könnte.
Tamensi movetur!

Grüße aus Bochum, Janis

Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2740
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#4

Beitrag von KleTho »

Hallo Jones84!
Herzlich :welcome: bei den Bodenturnern und natürlich bei deinen wiederentdeckten Hobby.
Achtung! Modelleisenbahn hat einen Suchtfaktor und wenn Du ihn nicht in den Griff bekommst, bist Du schnell genau soviel Geld los, wie jeder Kettenraucher oder Junky :mrgreen: ,
Halt nur ein Bisschen nachhaltiger.
Du hast ja schon den richtigen Weg gewählt und versteckst Dich nicht mit deinem Hobby im einsamen Keller.
Also nur weiter so :gfm: .
Schwarze Loks waren zunächst auch nichts für mich und jetzt habe ich auch schon ein paar :fool: .
Darum wäret den Anfängen!

Apropos, wie sollen wir Dich jetzt ansprechen?
"Jones"? "Jones84"? "35ig-jähriger Neumodelleisenbahner am Boden"? Oder willst Du uns noch einen Spitznamen nennen :lol: ?
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


Magdeburger
EuroCity (EC)
Beiträge: 1180
Registriert: Do 14. Jan 2016, 21:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Ecos
Gleise: Roco Line
Wohnort: Magdeburg
Alter: 53
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#5

Beitrag von Magdeburger »

Moin Jones 84,
auch von mir ein Herzliches Willkommen bei den liebenswertverrückten Bodenbahnern!
Einen schönen Start hast Du mit deinen beiden Loks hingelegt und die Teile werden sich suchtmäßig vermehren, ganz bestimmt (Thomas hat da sowas von Recht :D :D :D ).
Bezüglich des Lichts im Traxx. Eigentlich sollte, da du den Decoder richtig in die Schnittstelle gesteckt hast (sonst würde die Lok ja nicht fahren), auch das Licht funzen. Auch ein fehlender Haftreifen sollte nicht wirklich ein Problem sein, zumindest liegt es nicht daran, wenn die Lok "taumelt". Sie fährt normalerweise auch ohne Haftreifen oder nur mit einem Haftreifen sauber.
Hast Du selbige gebraucht gekauft?
Nun ich freue mich, wieder von Dir zu lesen!
Viele Grüße
Steffen
SBB/ÖBB Grenzerfahrungen gibt es hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=149754
Mitglied beim Schwäbischen Tischbahning (STB)


Threadersteller
Jones84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 21:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS2
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bochum
Lettland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#6

Beitrag von Jones84 »

Hallo alle!

Ich hab meinen richtigen Namen mal in die Signatur gepackt, damit sollte die Frage schon mal beantwortet sein :D

Beim Haftreifen der Traxx hat wohl einfach ein Stück gefehlt, sodass das ganze Rad nicht gleichmäßig "hoch" war, deswegen der Wackeldackel. Nachdem der Rest auch noch abgefallen ist, hüpft sie jedenfalls nicht mehr. Beide Loks sind neu beim Händler gekauft worden, die Traxx allerdings für 80€ weniger als UVP von Roco. Na ja, jetzt weiß ich, warum :lol:

Wie dem auch sei, ich hab den Nachmittag dazu genutzt, ein bisschen mit WinTrack herumzuspielen. Für meine bescheidenen Platzverhältnisse möglichst interessante Gleispläne zu basteln ist gar nicht so einfach. Herausgekommen ist dabei dieses Layout:


Bild


Darauf werde ich in der nächsten Zeit erst einmal hinarbeiten. Da mein Budget für diesen Monat allerdings schon mehr als ausgereizt ist, müssen weitere Anschaffungen bis zum nächsten Payday warten, weshalb es hier bis dahin eher ruhig bleiben wird :roll: Zum Thema schwarze Loks: ein MRCE-Taurus wäre, neben einer Class 66/77 von Euro Cargo Rail, in Sachen Lokomotiven momentan mein größtes Objekt der Begierde, ist aber wohl nur noch gebraucht zu bekommen. Allgemein möchte ich auch in Zukunft der modernen Bahn der Epoche VI treu bleiben, mit Schwerpunkt auf dem, was so alles in meiner Gegend unterwegs ist.
Tamensi movetur!

Grüße aus Bochum, Janis

Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2740
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 56
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#7

Beitrag von KleTho »

Jones84 hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 17:09
.........
Zum Thema schwarze Loks: ein MRCE-Taurus wäre, neben einer Class 66/77 von Euro Cargo Rail, in Sachen Lokomotiven momentan mein größtes Objekt der Begierde, ist aber wohl nur noch gebraucht zu bekommen. ......
Hallo Janis,

den Namen hätte ich mir bei dieser Flagge auch denken können :mrgreen: .

Class77 von der ECR‼️
Leider auch sehr selten :cry: !
Ich beobachte den Markt seit über einen Jahr.

Darum habe ich Dir eine Mail gesendet.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


ceolag
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 12:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+Multimaus
Wohnort: Inntal
Alter: 39
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#8

Beitrag von ceolag »

Hallo Janis,

auch von mir ein :welcome: hier.
Mehr Epoche-6-Bodenbahner find ich immer gut. :)

Kleine Anmerkung zu deinem Gleisplan:
Wenn deine Angabe "Trix C-Gleis" stimmt, fährst du Gleichstrom.
In dem Fall hast du da eine Kehrschleife und einen Kurzschluss, es sei denn (und davon gehe ich mal nicht aus) du hast auch ein Kehrschleifenmodul drin.

Viele Grüße,
Andi


Threadersteller
Jones84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 21:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS2
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bochum
Lettland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#9

Beitrag von Jones84 »

ceolag hat geschrieben:
So 30. Jun 2019, 18:10
In dem Fall hast du da eine Kehrschleife und einen Kurzschluss, es sei denn (und davon gehe ich mal nicht aus) du hast auch ein Kehrschleifenmodul drin.
Ein... was? :lol:
Gut, dass es dieses Forum gibt. Ich hätte wahrscheinlich davor gesessen wie der Ochs vorm Berg und mich gewundert, warum das nicht funktioniert. Na gut, das wirft meine Pläne zwar etwas zurück, aber dann werd ich mal schauen, wie ich ohne Looping auskomme.

Danke für die Info!
Tamensi movetur!

Grüße aus Bochum, Janis

Benutzeravatar

JoMä
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2050
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 26
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#10

Beitrag von JoMä »

Moin Janis,
auch von mir :hearts: :welcome: unter den Bodenpurzlern! Zwei schöne erste Loks hast du dir da besorgt.

Dein Ausbauplan gefällt mir, das mit dem Kehrschleifenmodul hat der Andi ja bereits geschrieben. Ich würde - sofern es der Platz zulässt - noch versuchen, den R1 zu vermeiden und stattdessen durch R2/R3, ggf auch R3/R4 zu ersetzten.
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal


44 390
InterCity (IC)
Beiträge: 730
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DR5000, WLANMaus & TC
Wohnort: NRW
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#11

Beitrag von 44 390 »

Hallo Janis

Für den Wiedereinstieg hast du dir direkt zwei schöne Loks gekauft, die PKP 193 sieht man ja häufig mit Containerzügen gen Osten fahren und die Rheincargo Traxx ja auch , dass ganze noch auf 2L Gleisen gefällt mir sehr.

Auf R1(360mm) würde ich konsequent verzichten, dass bringt dir früher oder später nur Probleme, vor allem wenn es mal 303mm Reisezugwagen werden sollen.

Mit dem C Gleis hast du schon eine gute Basis gelegt, darauf fahre ich aktuell auch.

Ich bleibe definitiv dran und gucke wie du voran kommst.

Kehrschleifenmodule kannst du auch auf der Teppichbahn einbauen, habe es selbst noch nicht hemacht aber im www solltest du fündig werden :)

Grüße Paul
Meine Selbstbauweichen
viewtopic.php?f=27&t=182365

Meine Epoche 6 Anlage
viewtopic.php?p=2106622#p2106622


Riedbahn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 14:33
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21start mit WLAn
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Biblis
Alter: 29
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#12

Beitrag von Riedbahn »

Hallo Janis,

herzlich Willkommen bei den Bodenturnern! Tolle Modelle hast du dir bereits zugelegt und Vorsicht Suchtgefahr :D Ich habe selbst 2016 mit einem Triebwagen angefangen, mittlerweile...Reden wir nicht darüber :shock:

Das C Gleis von Trix ist wirklich klasse, um auf dem Boden zu fahren. Wie meine Vorredner schon sagten, würde ich auf den R1 verzichten. Das habe ich zu Beginn auch nicht gemacht und die Reisezugwagen 1:87 (303mm) hat es reihenweise in den Kurven rausgedrückt, weil oft etwas am Drehgestell oder ähnliches blockierte.

Grüße Marc

Benutzeravatar

Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 172
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21 Multimaus, Rocview
Gleise: C- & Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#13

Beitrag von Tuscan23 »

Hi Janis,
willkommen und viel Spaß auf dem Boden!

Grüße aus dem Taunus,
JJ

Benutzeravatar

Bastelnator
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 453
Registriert: Sa 4. Feb 2017, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 + iOS Geräte
Gleise: C-Gleis Trix
Wohnort: Aalen
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#14

Beitrag von Bastelnator »

Hallo Janis,

auch von mir ein fröhliches Willkommen bei uns hier „unten“. :D

Ich freue mich schon auf die kommenden Erweiterungen Deines aktuellen Layouts. Das geht schneller als man denkt... :fool:
--
LGr Sebastian

meine Parkettbahn


Threadersteller
Jones84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 21:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS2
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bochum
Lettland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#15

Beitrag von Jones84 »

Hallo alle!
Riedbahn hat geschrieben:
Mo 1. Jul 2019, 09:19
Das C Gleis von Trix ist wirklich klasse, um auf dem Boden zu fahren. Wie meine Vorredner schon sagten, würde ich auf den R1 verzichten. Das habe ich zu Beginn auch nicht gemacht und die Reisezugwagen 1:87 (303mm) hat es reihenweise in den Kurven rausgedrückt, weil oft etwas am Drehgestell oder ähnliches blockierte.
Mit dem C-Gleis bin ich bis jetzt auch sehr zufrieden. Damals als Kind war ich auf Fleischmann Profi-Gleis unterwegs. Im Vergleich dazu gefällt mir das Trix-Gleis um Welten besser! Zum Thema Radien muss ich anmerken, dass ich hier mehr oder weniger permanent eine "Spielwiese" von 2,9 x 1,2 m zur Verfügung hab. R3 lässt sich darauf gerade noch unterbringen. Wenn ich mehr will, muss ich Möbel rücken und den Teppich aufrollen :wink: Ich werd das aber mal im Hinterkopf behalten.

Heute haben noch diese zwei prächtigen Knickkesselwagen ihren Weg zu mir gefunden :D

Bild

Zwar liebäugel ich ja schon länger mit dem Thema KLV, und in Zukunft wird dazu sicher noch was kommen, aber eine Rheincargo-Lok gehört einfach vor Kesselwagen.
Tamensi movetur!

Grüße aus Bochum, Janis


Threadersteller
Jones84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 21:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS2
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bochum
Lettland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#16

Beitrag von Jones84 »

Hallo alle!

Es gab heute schwergewichtigen Zuwachs im Fuhrpark!

Bild

Vossloh G2000 BB der RBH von Mehano. Hier vor dem mittlerweile auf vier Wagen angewachsenen Kesselwagenzug.

Diese Lok ist in doppelter Hinsicht eine Premiere. Meine erste Diesellok und mein erstes Rollmaterial, welches nicht von Roco stammt.
Die G2000 steht, bzw. stand, relativ weit oben auf meiner Wunschliste. Die eigenwillige Optik besonders der asymetrischen Variante ist einfach was besonderes. Und für mich als Ruhrgebietler musste es einfach die RBH-Variante sein. Das Modell wurde von Mehano sehr gut umgesetzt und steht denen meines bevorzugten Herstellers in nichts nach. Die Laufeigenschaften kann ich allerdings noch nicht beurteilen, da ich noch keine Gelegenheit hatte, die Lok zu digitalisieren. Das Foto zeigt sie lediglich bei einer Stellprobe :D

Ansonsten wird es hier bis zu meinem Urlaub Mitte August wohl recht ruhig werden. Meine bessere Hälfte ist der Meinung, ich hätte in letzter Zeit schon genug Spielzeug gekauft :roll: Aber ab da sind dann die ersten größeren Erweiterungen in Sachen Gleise geplant.
Tamensi movetur!

Grüße aus Bochum, Janis

Benutzeravatar

LeJaEm79
InterCity (IC)
Beiträge: 795
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 11:41
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: ROCO z21
Gleise: ROCO Line m. Bettung
Wohnort: Ihrhove + Fischenich
Alter: 41
Norwegen

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#17

Beitrag von LeJaEm79 »

Moin Janis


Dann heiße ich Dich auch mal :hearts: :welcome: im Kreise der mehr oder weniger verrückten Bodenbahner!

Und Dein neuster Erwerb, die RHB Vossloh kann sich wirklich sehen lassen. Einer von überschaubaren Gründen, um die ich die Epoche VI-Fahrer beneide :wink:
Bin gespannt, wie Deine Reise hier weitergehen wird!


Gruß Manfred
DBiF Die Bundesbahn in Fischenich. Bodenbahning in der Epoche IV
Hier geht es zu meinem Grafik Thread


Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4173
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 65
Österreich

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#18

Beitrag von Dreispur »

Hallo !

Na dann ein Herzliches !

Dein Gleisplan wäre trotz Kehrschleife ja kein Problem . jedoch wen du einmal im Oval bist und im Uhrzeigersinn kommst nicht mehr raus . Es sei den Lok abkoppeln und andere Wagonseite anhängen .
Überlege dir mal einen Hundeknochen . Bei dem kanst je Seitenende wenden wie du willst und zudem auch noch guten Rangierspaß haben .

http://www.teppichbahn.de/Static/teppic ... inzip.html
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Threadersteller
Jones84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 21:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS2
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bochum
Lettland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#19

Beitrag von Jones84 »

Hallo alle!

Die G2000 hat mittlerweile ihre ersten Testrunden absolviert. Na ja, um beim Titel des Threads zu bleiben: sie bewegt sich. Ansonsten muss ich meinen ersten, positiven Eindruck noch um ein paar Dinge ergänzen. Ja, die Optik ist gelungen. Die Detailierung, die Bedruckung, alles sehr schön. Nur das Plastik der Drehgestelle und einiger Zurüstteile wirkt bei näherer Betrachtung leider doch etwas billig. Das schlimmste war allerdings der Einbau des Decoders, der kopfüber unter einer Platine in dem nur sehr mühevoll zu öffnenden Gehäuse sitzt. Deshalb tendiere ich nun doch dazu, in Zukunft nur noch werksseitig digitalisierte Loks zu kaufen. Die sind zwar erheblich teurer, ersparen einem aber 'ne Menge graue Haare...
Bei den ersten Testfahrten schließlich lief die Lok bis jetzt recht ruckelig. Da fahren die Rocos wesentlich ruhiger. Alles in allem bin ich froh, die Lok mit 25% Rabatt bekommen zu haben. Den vollen Preis wäre sie mir, so sehr ich das Fahrzeug an sich mag, nicht wert gewesen.
Tamensi movetur!

Grüße aus Bochum, Janis

Benutzeravatar

Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1032
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#20

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Moin Janis,

Auch von mir erstmal :welcome: auf dem Boden!

Deine Geschichte ist so Typisch für uns alle. Als Kind mit der Eisenbahn gespielt, dann aus den Augen verloren und als Erwachsener wieder entdeckt.
Ja, auf dem Boden kann man doch ganz schön was unterbringen. Da sind Gleispläne Möglich, da würde manch Anlagenfahrer von träumen. Leider sind bei dir momentan noch die großen Radien nicht möglich. Aber glaube mir, mit der Zeit willst du deine Möbel rücken und den Teppich aufrollen :fool: .

Dein Fuhrpark ist wirklich schön und übersichtlich. Der PKP Vectron ist super, wie alle Vectron von Roco. Die Traxx von RheinCargo ist ebenfalls optisch sehr schön. Allerdings eben auch ein älteres Baujahr von Roco. Wegen der Beleuchtung bei ihr kannst du mal folgendes probieren: Die hat noch die ältere 8-Pol Schnittstelle. Steckt man dort den Stecker falsch herum ein, fährt die Lok zwar, aber das Licht spinnt. Vielleicht ist das bei dir der Fall.
Der Vossloh Dieselbrummer gefällt mir auch mega :mrgreen: Ich stehe einfach auf die Schweren Dieselloks. Bei mir hat es eine Class 66 in den Fuhrpark geschafft. Und der Schwarze Stier, nach dem du Ausschau hälst weiß auch zu gefallen.

Also insgesammt ein wirklich schöner Fuhrpark!
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1727
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#21

Beitrag von lernkern »

Moin Janis.
Jones84 hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 09:36
Das schlimmste war allerdings der Einbau des Decoders, der kopfüber unter einer Platine in dem nur sehr mühevoll zu öffnenden Gehäuse sitzt. Deshalb tendiere ich nun doch dazu, in Zukunft nur noch werksseitig digitalisierte Loks zu kaufen. Die sind zwar erheblich teurer, ersparen einem aber 'ne Menge graue Haare...
Ach, da gewöhnt man sich dran. Ich frage mich bei jeder Lok wieder, wie ich sie wohl aufbekomme, wenn ich sie noch nicht kenne. Das "Schlimmste" war bisher ein Triebwagen der spanischen Renfe von Electrotren. Den muss man so weit aufspreizen, dass es schon beinahe weht tat.
Jones84 hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 09:36
Bei den ersten Testfahrten schließlich lief die Lok bis jetzt recht ruckelig. Da fahren die Rocos wesentlich ruhiger.
Fuhr sie analog schon ruckelig oder nur digital?
Im Digitalen kannst du vielen Motoren und ihren Gestrieben mithilfe des Decoders ganz gute Manieren beibringen. Das geht über die CVs 2 und 51-56. Bei ESU gibt es da eine Funktion "automatisches Einmessen", die einem die Arbeit da noch deutlich erleichtert.

Von welchem Hersteller ist denn die G2000?

Viele Grüße und viel Spaß mit dem Hobby weiterhin!

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!


Threadersteller
Jones84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 21:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS2
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bochum
Lettland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#22

Beitrag von Jones84 »

alphatiger86 hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 09:53
Wegen der Beleuchtung bei ihr kannst du mal folgendes probieren: Die hat noch die ältere 8-Pol Schnittstelle. Steckt man dort den Stecker falsch herum ein, fährt die Lok zwar, aber das Licht spinnt. Vielleicht ist das bei dir der Fall.
lernkern hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 13:28
Fuhr sie analog schon ruckelig oder nur digital?
Im Digitalen kannst du vielen Motoren und ihren Gestrieben mithilfe des Decoders ganz gute Manieren beibringen. Das geht über die CVs 2 und 51-56. Bei ESU gibt es da eine Funktion "automatisches Einmessen", die einem die Arbeit da noch deutlich erleichtert.

Von welchem Hersteller ist denn die G2000?

Ab Mitte August hab ich Urlaub, da werd ich mich mal näher mit den ganzen kleineren Baustellen beschäftigen. Bis dahin wird die Bahn wohl erstmal wieder in den Schrank wandern.
Die G2000 (Mehano) habe ich direkt "out of the box" mit Decoder versehen, analog habe ich sie nicht getestet. Allerdings hab ich schon einen Verdacht, wo das Problem liegen könnte... Na ja, wie gesagt, wirklich kümmern kann ich mich darum erst in vier Wochen.

alphatiger86 hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 09:53
Der Vossloh Dieselbrummer gefällt mir auch mega :mrgreen: Ich stehe einfach auf die Schweren Dieselloks. Bei mir hat es eine Class 66 in den Fuhrpark geschafft.

Eine 66 muss definitiv auch noch in meinen Furhpark :D Die Dinger sind aber momentan anscheinend relativ schwer aufzutreiben. Von den Mehanos gibts wenn überhaupt nur noch Restbestände, ESU ist dagegen wahnsinnig teuer und meiner Meinung nach ein bisschen mit Funktionen überladen. Ein Captrain Blue Tiger würde mich noch reizen, aber dafür muss ich erstmal meine erste Mehano-Erfahrung verdauen :lol:
Tamensi movetur!

Grüße aus Bochum, Janis

Benutzeravatar

Modellbahn Tamm
EuroCity (EC)
Beiträge: 1032
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21 Start, multiMAUS, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Mein (Wieder-)Einstieg in die Modellbahnwelt

#23

Beitrag von Modellbahn Tamm »

Jones84 hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 20:32
Eine 66 muss definitiv auch noch in meinen Furhpark :D Die Dinger sind aber momentan anscheinend relativ schwer aufzutreiben. Von den Mehanos gibts wenn überhaupt nur noch Restbestände, ESU ist dagegen wahnsinnig teuer und meiner Meinung nach ein bisschen mit Funktionen überladen. Ein Captrain Blue Tiger würde mich noch reizen, aber dafür muss ich erstmal meine erste Mehano-Erfahrung verdauen :lol:
Moin Janis,

Ich hatte vor 2 Wochen Glück und habe bei einem Händler die "RheinCargo" Class 66 von Heljan im Sonderangebot schnappen können. Dabei handelte es sich um die Sonderauflage für Lemke Kollektion. Da die RheinCargo tatsächlich sogar bei mir in der Heimat durch den Bahnhof fährt (trotz Oberleitung), musste das Modell her. Aber jetzt greife ich schon meinem eigenen Thread vor :mrgreen:
Bei einem anderen Händler ist die als Digital-Soundvariante noch zu haben. Ich schicke dir den Link gleich Privat, nicht, das sie dir einer wegschnappt, falls du sie haben willst :wink:
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---


Threadersteller
Jones84
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Mai 2019, 21:31
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS2
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bochum
Lettland

Re: ...und sie bewegt sich doch! Jetzt sogar zweigleisig...

#24

Beitrag von Jones84 »

Hallo alle!

Wie bereits angekündigt hab ich mich jetzt während meines Urlaubs wieder etwas mit der Bahn beschäftigt. Aufgrund eines fünftägigen Spontan-Trips nach Holland sind die Neuanschaffungen allerdings etwas spärlicher ausgefallen als ursprünglich geplant...

Am gestrigen Sonntag hat es mich dann zur Modellbahnbörse in die Europahalle Castrop-Rauxel verschlagen. Nun ja, für Gleichstromfahrer, die zudem nur an modernem Rollmaterial interessiert sind, keine lohnende Veranstaltung. Immerhin hab ich meinen Bestand an Gleisen so weit aufstocken können, dass ich jetzt im Doppelkreis unterwegs bin:

Bild

Innerhalb der nächsten Tage wird der Aufbau noch etwas erweitert, wahrscheinlich um ein Überhol- und eventuell ein Abstellgleis. Für ersteres ist fast alles Material schon vorhanden. Da ich mich aber dummerweise um eine Gerade verzählt habe (als ehemaliger Profi-Gleis-Nutzer verwirrt es mich noch etwas, dass es bei Trix zwei verschieden lange "Standard-Geraden" gibt), muss ich Mittwoch oder Freitag nochmal zum MoBa-Dealer. Mal schauen, ob dabei noch ein paar mehr Gleise als unbedingt nötig über den Ladentisch wandern :D Mittelfristig sind dann erst einmal drei parallele Kreise angepeilt. Damit wäre meine permanent zur Verfügung stehende Fläche mehr oder weniger komplett ausgefüllt. Ab da gehts nur noch mit Möbel rücken weiter 8)
Ansonsten hab ich der Traxx ihre Flausen erfolgreich ausgetrieben. Das Umdrehen des Decoder-Steckers hat tatsächlich geholfen, damit die Beleuchtung tut was sie soll. Einen neuen Haftreifen hat sie mittlerweile auch bekommen.

Zum Schluss noch eine kleine Impression vom Bahnverkehr bei unseren westlichen Nachbarn, aufgenommen im Bahnhof Haarlem:

Bild

Man kann ja vom hiesigen Verkehrsrot halten, was man will, aber rein optisch ist die Deutsche Bahn den Nederlandsen Spoorwegen damit meiner Meinung nach weit voraus. Weniger bei den Nahverkehrszügen, aber die holländischen Intercitys sehen in ihrem Käsegelb aus wie Baufahrzeuge. Da sollte sich die NS mal ein Beispiel an ihrer Tochter Abellio nehmen, deren Züge finde ich äußerlich wie auch von der Inneneinrichtung her sehr gelungen. Na ja, über Geschmack lässt sich streiten...
Tamensi movetur!

Grüße aus Bochum, Janis


portpilot
S-Bahn (S)
Beiträge: 13
Registriert: Di 1. Jan 2019, 18:57

Re: ...und sie bewegt sich doch! Ab jetzt zweigleisig...

#25

Beitrag von portpilot »

Hallo

Ich habe meinen 6-jährigen Sohn angesteckt :) mit der alten Märklin die bald 50 Jahre im Keller verbracht hat.
Alles funktioniert und die Loks wurden digitalisiert, sehr empfehlenswert und geht sehr einfach!.

Macht einfach Spaß!

Kurzes Video:


Grüße von der Ostsee
Jan

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“