Auf schmaler Spur in den Oberharz

Bereich für alle Themen rund um Schmalspur- und Feldbahnen aller Modellbahnhersteller und Spuren.

EnWilPu
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 18:52
Stromart: analog DC
Wohnort: Halle/ S.
Alter: 40
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#126

Beitrag von EnWilPu » So 7. Apr 2019, 18:30

Hallo Jörn,

was mir spontan am Verschlußplan auffiel ist, dass W5 als Flankenschutz fehlt und du die Durchrutschwege noch sichern müsstest (dafür ist dann aber dringend eine Trennung von Ein- und Ausfahrten nötig) :wink: Ungewöhnlich finde ich auch den Verzicht auf Flankenschutz bei W7- wobei nicht erkennbar ist.

Enrico

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Aufnahme des Fahrplanmäßigen Betriebes

#127

Beitrag von Silbergräber » Sa 4. Mai 2019, 21:08

Moin,

für heute Nachmittag hatte sich der OBL einer benachbarten Schmalspurbahn angekündigt. Die Gleisbaurotte hat am Morgen noch schnell ein paar Gleise neu verlegt und Strippen gezogen, damit die Nordharz-Eisenbahn einen fahren lassen konnte. Jetzt ist vollbracht: mit gewissen Einschränkungen konnte ich heute Abend einen ersten Fahrplanmäßigen Betrieb durchführen. Den Fahrplan hatte ich nur im Kopf und das Frachtzettelsystme hat auch noch Verbesserungspotential. Und ein großer Schwachpunkt von Unterschulenberg ist offenkundig geworden: es gibt derzeit nur die Umfahrmöglichkeit über Gleis 1/2 und die Abstellmöglichkeit auf Gleis 2a. Und Laderampe, Gürschuppen und Sägewerk sind auch noch nicht befahrbar.Aber trotz der Einschränkungen hat es funktioniert. :gfm:

Bild
Hier sind die beiden Statisten bereit zu Parallelausfahrt: NHE 6 mit Personenzug nach Oberschulenberg und Lok 23 mit Erzzug nach Altenau. Im Grunde genommen hat Bemos Diesel die Show gerettet: er walzt mühelos über alle Stellen, welche Tilligs C-Kuppler zum Stillstand brachten. Daher durfte er den Güterverkehr abwickeln, während Pfiffi sich mit dem Personenzug zufrieden geben musste.

Von der anschließenden Parallelausfahrt habe ich ein kleines Video gedreht, für welches ich noch einen Server finden muss.

Nächste Schritte: Fahrbarmachung der Ladestraße und des Gleises zum Güterschuppen, Verlegen des Anschlussgleises zum Sägewerk, Verlegen einer Hilfsweiche zu Gleis 3... und nicht zuletzt optimieren des Fahrplans und des Frachtkartensystems.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#128

Beitrag von GSB » Sa 4. Mai 2019, 23:47

Hallo Jörn,

Deine V 51 in der ungewöhnlichen Lackierung :gfm: immer wieder! :mrgreen: Schön daß sie dann auch noch so zuverlässig läuft. :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


UKR
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1702
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#129

Beitrag von UKR » Mo 6. Mai 2019, 20:20

Moin Jörn,

auch wenn die aktuell bei der HSB ja wieder im Regeldienst eingesetzten Harzkamele bei den meisten verpönt sind, ich find`s ne nette Abwechslung und so wie bei dir die V51, das könnte ich mir gut vorstellen.

Die Aufnahme der Parallelausfahrt hat was :gfm:

Harzliche Grüsse

Ulrich
und hier geht`s zu meinen Modellen

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=149782

live zu sehen am 1.Adventswochenende in Pulsnitz

Marzibahner...auf Schiene und Straße

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#130

Beitrag von Silbergräber » Di 14. Mai 2019, 09:51

GSB hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 23:47
Schön daß sie dann auch noch so zuverlässig läuft. :D
Sie läuft so schön, dass ich schon an eine vollständige Verdieselung nachgedacht und wieder verworfen habe... wenngleich ich sie gerne gegen eine der beiden NKB-Versionen tauschen würde. Mal schauen, was sich in den nächsten Monaten auf ebay so tut. Pfifi macht mir nämlich Kummer, da das Fahrwerk sehr anfällig ist für Schmutz und Unebenheiten im Gleis. Ich spiele mit dem Gedanken, auf den freien Durchblick im Führerhaus zu Gunsten eines Speicherbausteins zu verzichten. Langfristig werde ich wohl um einen "Hirsch" (1'E1'h2t von Borsig aka 99.22) nicht herum kommen. Aber auch drei Weinert-Triebwagen stehen noch auf der Wunschliste: T1 und T3 der NWE und der Talbot Typ Eifel II - und von dem die Version des dritten Exemplars der KOK - sollen *irgendwann* mal fahren.

Letzte Woche habe ich das Behelfsstellwerk Uf gebaut. Die W10alt wurde aufgrund ihrer Lage zu W8, W8alt zu W9 und W9alt zu W10. Der Verschlussplan wird dazu noch aktualisiert.

Bild
Zwei weitere Weichen (W7neu und W8neu) habe ich mit MP5-Servos versehen - ein Gelegenheitskauf. Die Teile sind echt klasse.

Bild
Hier nochmal ein Bild von der Hebelbank mit den Roco-Schaltern. Die Stange unten dient als Zugentlastung für die Strippen.

Die AutoFrogs von Gaugemaster, welche in Oberschulenberg verbaut sind, werde ich sukzessive rauswerfen und durch DualFrogJuicer ersetzen. Vorletzte Woche ist mir der zweite AutoFrog abgeraucht - der Hersteller hat den Brexit offenbar schon vollzogen und hüllt sich in Schweigen, während sich sein Elektroschrott in Nebel hüllt.

Das Streckengleis von W3a/b liegt jetzt provisorisch bis zur Okebrücke. Sobald die Walter-Doppelweiche 1/2 ankommt, werden auch hier Schienennägel mit Köpfen gemacht, die Oker überquert und der FY Oker gebaut. Das Provisorium war nötig, da Gleis 2a zum Ausziehen von langen Zügen nicht ausreicht - ursächlich ist hieran der Lokschuppen schuld, der ja eigentlich gar nicht geplant war.

Und dann muss ich den Fahrplan, den ich im Kopf habe, zu Papier bringen und das Frachkartensystem einführen.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

lernkern
EuroCity (EC)
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#131

Beitrag von lernkern » Di 14. Mai 2019, 15:52

Tag Jörn.

Jaja, vier Achsen in zwei Drehgestellen, das sind mehr als zwei oder drei starre Achsen. Deswegen freue ich mich immer noch über die dicke Berta, mit der ich auch bald mal weitermachen kann.

Deine Hebelbank sieht toll aus, die "alten" Stecker machen mich fast nostalgisch!-)

Sag mal, damit deine Zugentlastung tut, was sie soll, müssten die Kabel eigentlich einmal rum um die Stange und ein bissl verknotet werden. Mit einem halben Schlag.

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#132

Beitrag von GSB » Di 14. Mai 2019, 19:48

Hallo Jörn,

na Du kannst ja auch mal hier im Forum fragen ob vielleicht jemand nen "Hütchentausch" mit Dir macht :wink: - vielleicht wäre ja jemand froh über dieses schöne Lokgehäuse für seine Privatbahn. :mrgreen:

Ja so Drehgestellmaschinen laufen einfach besser, ich setze ja auch sehr drauf. :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#133

Beitrag von Silbergräber » Mi 15. Mai 2019, 07:12

GSB hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 19:48
na Du kannst ja auch mal hier im Forum fragen ob vielleicht jemand nen "Hütchentausch" mit Dir macht :wink: - vielleicht wäre ja jemand froh über dieses schöne Lokgehäuse für seine Privatbahn. :mrgreen:
Mit einem einfachen Hütchentausch ist es ja nicht getan: Fahrwerk und Drehgestellblenden wollen ja auch mit umziehen, d.h. es muss zweimal kurz gelötet werden. Und je nach Spurweite müssen auch die Räder getauscht werden. Aber wo wir gerade dabei sind: willst Du Deine Grüne gegen die SNCV-Lok tauschen? :wink:

Unsere umtriebigen Kollegen aus Oranje haben übrigens einen Umbausatz im Angebot. Da muss man nur noch einen Platz für den Brüllwürfel finden.
https://tramfabriek.nl/products/drives.html#v51

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#134

Beitrag von GSB » Mi 15. Mai 2019, 07:32

Guten Morgen Jörn,

den neuen Umbausatz für die V 51 werd ich mir mal holen und damit die erste gelbe GSB-Lok D 21 aus den 80ern ausrüsten - dann kann die hoffentlich auch wieder gut ihren Dienst aufnehmen. :D

Hmm, reizvoll finde ich Deine exotische Lok schon! :mrgreen: Aber vermutlich passt die grüne NKB-Lackierung mit dem gelbem Streifen bei mir als Nostalgiedesign noch besser, so als Übergang von den dunkelgrünen Waggons zum aktuellen gelben Design... :roll:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#135

Beitrag von Silbergräber » Mi 15. Mai 2019, 19:49

Moin,

vorgestern ist mir wegen der Stotteritis von Pfiffi der Kragen geplatzt. Ich habe alle Gleise gesäubert und das Fahrwerk der Lok halb zerlegt und mit Benzin behandelt - mit minimalen Verbesserungen. Heute habe ich mich dann getraut, den Speicherbaustein am Decoder anzulöten und im Führerstand zu platzieren. Das Ergebnis überzeugt, ich kann mit dem brettharten Fahrwerk sogar Kreuzungen überfahren, bei denen die Herzstücke stromlos sind. Man merkt zwar noch, wenn die Lok den Saft aus dem Kondensator zieht (Sound wird geringfügig leiser und das Tempo reduziert sich), aber ständiges Stehen bleiben und anschieben gehören jetzt der Vergangenheit an.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#136

Beitrag von GSB » Mi 15. Mai 2019, 21:18

Hallo Jörn,

mein Pfiffi hatte ja auch massive Probleme bereitet :roll: - da hatte ich ihn dann zu Tillig eingeschickt und die haben für kleines Geld das Fahrwerk komplett überarbeitet. :wink: Probefahrt war dann deutlich besser. :lol: Seit dem aber in der Vitrine - also keine Aussage zur Dauerhaftigkeit möglich... :oops:

Die zweite Auflage hatte wohl schon ein verbessertes Fahrwerk... :pflaster:

Aber schön wenn Du das Problem selber beseitigen konntest! :)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild


brep
S-Bahn (S)
Beiträge: 12
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 10:50
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#137

Beitrag von brep » Do 16. Mai 2019, 08:11

Silbergräber hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 19:49
... den Speicherbaustein am Decoder anzulöten und im Führerstand zu platzieren. ...
Hallo Jörn,
darf ich als stiller Mitleser mal fragen, wie Deine Konfiguration da jetzt aussieht? Sprich, welchen Decoder und welchen Speicherbaustein hast Du genommen?
MfG, Bernd

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#138

Beitrag von Silbergräber » Do 16. Mai 2019, 09:29

brep hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 08:11
darf ich als stiller Mitleser mal fragen, wie Deine Konfiguration da jetzt aussieht? Sprich, welchen Decoder und welchen Speicherbaustein hast Du genommen?
Decoder: ESU 56899 - LokSound micro V4.0
Powerpack: ESU 54671 - PowerPack Mini - geht gerade so ins Führerhaus.
Lautsprecher: ESU 50321 - mit entsprechendem Resonanzkörper-Zwischenstück.

Den Umbau habe ich mit Hilfe aus dem Forum vollzogen:
viewtopic.php?f=5&t=141608&p=1740908#p1740908

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#139

Beitrag von Silbergräber » Mo 17. Jun 2019, 12:53

Es ist vollbracht: die Doppelweiche von Weichen-Walter liegt:

Bild
saubere Arbeit! Im Hintergrund erkennt man zwei meiner neuen Wagen:

Bild
Ein als DEV 13 beschrifteter zweiachsiger Oberlichgtwagen. Ein sehr schönes Modell - leider habe ich keine Ahnung, wer der Hersteller ist. Der Wagen war in einem Konvolut aus zwei als "Egger anhänger H0e" bestehendem Ebay-Angebot.

Bild
Hier ist der Beifang: ein schlecht laufender Packwagen der HSB. Von der Machart ist das der gleiche Hersteller. Der wandert erstmal in die Bastelkiste.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#140

Beitrag von GSB » Mo 17. Jun 2019, 17:21

Hallo Jörn,

ja die Weichen vom Weichen-Walter sind schon klasse, hab ja eine H0e-Bogenweiche von ihm. :D

Den kleinen Gepäckwagen gibt's auch als gut rollendes Modell von Tillig... :redzwinker: :lol:

Aber der andere Wagen sieht klasse aus! :mrgreen:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Silbergräber
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 10:42
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Gleise: Peco
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#141

Beitrag von Silbergräber » Di 18. Jun 2019, 04:59

Also: der BCi wurde als Spieth-Modell identifiziert und der Packwagen stammt von Schlosser. Da Reko-Zeug bei mir nichts zu suchen hat wandert der die Tage zurück in die Bucht.

LG

Jörn
H0m ist ein Ponyhof! :fool:
--------------------------
Mein Planungsthread:
"Auf schmaler Spur in den Oberharz"
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=144119

Mein Wagenschnitzer-Thread:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=139641


UKR
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1702
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 20:11
Nenngröße: H0m
Stromart: DC
Gleise: Bemo
Deutschland

Re: Auf schmaler Spur in den Oberharz

#142

Beitrag von UKR » Mi 19. Jun 2019, 21:28

eigentlich schade, den schick ist das Modell, aber wenn es nicht passt...

Harzliche Grüsse

Ulrich
und hier geht`s zu meinen Modellen

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=149782

live zu sehen am 1.Adventswochenende in Pulsnitz

Marzibahner...auf Schiene und Straße

Antworten

Zurück zu „Schmalspurbahn, Feldbahn“