Wolkingen: Perspektiv-Diorama

Bereich zur Vorstellung von Dioramen oder sonstigen modellbauerischer "Stillleben".

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und vllt. die Geschichte des Dioramas.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes Diorama einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2562
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#1

Beitrag von Lokwilli » So 10. Feb 2019, 21:25

Hallo zusammen!

Mit meiner Anlage Wolkingen samt dem Holzhandelsegmenten bin ich eigentlich ausgelastet und der Keller ist schon gut gefüllt. Und dennoch kann ich hier und da nicht wiederstehen, wenn sich ein neues Projekt aufdrängt. So ging es mir im letzten Herbst, als mir die MIBA-Spezial 118 in die Hände fiel: Der Artikel 'Zwischen zwei Dimensionen' behandelt das Thema perspektivisch gebauter Dioramen. Die gezeigten Werke sind natürlich eine enorm hohe Messlatte, sollten aber nicht davor abschrecken, es auch zu versuchen.

Und so begann die Planung für ein Diorama mit den Abmessungen 90 x 80 cm mit dem Thema Stadtbahn. Vorbild soll die Stadtbahn in Hamburg sein, die sich vom Hamburger Hauptbahnhof nach Altona schlängelt.

Zunächst begann die Recherche vor Ort. Ein kleiner Streifzug durch die Schanze und durch Altona lieferten jede Menge Fotos von schönen Stadthäusern und Bahnbrücken. Die Szene, die ich vor meinen Augen hatte, habe ich dort aber nicht exakt gefunden. Und so fiel die Entscheidung, es doch etwas freier an das Vorbild anzulehnen.

In meinem Diorama wird demnach eine zweigleisige Stadtbahn über eine Brücke führen, und zwar im Maßstab 1:87. Diese Stadtbahn fährt quer durch das Diorama und wird von 3-geschössigen Stadthäusern und einer Straßenkreuzung eingerahmt.

Bild


Auf dem Bild ist die erste Stellprobe dieser Szene zu sehen. Die Blickrichtung wird von der rechten Seite durch einen Bilderrahmen erfolgen. Die Perspektive läuft von dort auf einen Fluchtpunkt in 135 cm Entfernung zu.

Damit die perspektivische Wirkung sich voll entfalten kann, müssen alle Teile des Dioramas auf diesen Fluchtpunkt zulaufen: Die Straße und die Häuserfassaden. An der vorderen Kante der Anlage wird der Maßstab 1:55 erreicht, der sich bis zum Hintergrund auf 1:160 verjüngt.

Die Häuser müssen nun also alle individuell erstellt werden. Erste Versuche habe ich mit Architekturkartons und kaschierten Foamboards unternommen. Mit dem Cutter lassen sich daraus echte Kunstwerke erstellen. Doch dann fiel mein Blick auf eine CNC-Fräse für den Modellbau: Artikel CNC-Fräse im Modellbau

Doch bevor ist mich an den Bau der Häuser gemacht habe, kamen folgende Themen dran:
- Brückenkopf aufbauen
- Pflaster aus Gips herstellen

(Hierzu folgen bald entsprechende Artikel.)
Hausbau

Nun startete der individuelle Hausbau: Nach der Recherche in Hamburg habe ich mich noch in die Heimatstadt meiner Eltern aufgemacht - Flensburg. Dort fand ich ein paar sehr schöne Stadthäuser, die mit ihren Ausmaßen recht gut auf die MoBa passen.

Die Fassade meines ersten Hauses entstand aus 3mm starken Forex-Hartschaumplatten. Diese lassen sich hervorragend fräsen und sich sehr stabil. Das Vorbildfoto habe ich auf drei Stockwerke plus Giebel reduziert und in Corel Draw als 2D-Modell nachgezeichnet.

Bild


Die Fassade hat eine sehr schöne Tiefe, die ich durch zwei aufeinander geklebte Forex-Platten umgesetzt habe.

Bild


Die Fenster sind aus einer Polystyrol-Platte mit 1mm Stärke gefräst. Die zu öffnenden Elemente sind durch eine Nut von 0,3mm angedeutet.

Bild


Die Fenster wurden mit Revell Aqua Color Holzbraun gestrichen und hinter die Fassade geklebt. Eine erste Stellprobe der Fassade an der geplanten Stelle zeigt schon recht eindrücklich die Wirkung.

Bild


Bild

Der Artikel und mehr findet sich auf meiner Homepage: https://wolkingen.de/

Bald mehr an dieser Stelle!

Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


inet_surfer88
EuroCity (EC)
Beiträge: 1189
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Selectrix (Stärz), iTrain
Gleise: Tillig Elite
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#2

Beitrag von inet_surfer88 » So 10. Feb 2019, 22:23

Hallo Phil,

ich habe den Thread gleich mal abonniert. Ich bin schon gespannt, wie es hier weiter geht. So ganz kann ich mir es noch nicht vorstellen, wie das am Ende werden soll. Aber da lasse ich mich von die überraschen.


Gruß Rüdiger

Benutzeravatar

trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1595
Registriert: So 18. Mai 2014, 19:11
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: uralt Trafos Trix,Titan
Gleise: Mä.K-Gleis; Trix Exp
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Alter: 70
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#3

Beitrag von trillano » So 10. Feb 2019, 22:51

Hallo Phil,
auch wenn ich sowas wohl nie bauen werde, so bin ich doch von der Idee total fasziniert! :gfm:
Da bin ich gespannt, wie Du das umsetzt und füge Deinen Thread (auch diesen) mal meinen Favoriten hinzu! Ich wünsche Dir gutes Gelingen, und ich vermute, Du schaffst auch das ganz hervorragend!
Bis bald wieder!
Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner :sabber:
Sanderland:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=123670


Tim sein Papa
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2171
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 21:34
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital in Übung
Gleise: PIKO A-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 49
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#4

Beitrag von Tim sein Papa » Mo 11. Feb 2019, 08:54

Hallo Phil,

ich schau Dir auch auf die Finger! :redzwinker:
VG Normen
(ich passe meine Baugeschwindigkeit meinem Umfeld an --> BER !!)

mein Projekt Seidenstadt 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164465
die Anlagenplanung: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 4#p1870803

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9776
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#5

Beitrag von GSB » Mo 11. Feb 2019, 12:46

Hallo Phil,

Es ist schon erstaunlich wie Du immer wieder neue Techniken & Themen entdeckst. :lol:

Bin gespannt, auch wenn es für mich nichts wäre. :wink:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

Lanz-Franz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1223
Registriert: Di 19. Jan 2016, 21:57
Steuerung: div.
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf
Alter: 67
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#6

Beitrag von Lanz-Franz » Mo 11. Feb 2019, 13:45

Hallo Phil.
Diese Art Diorama konnte ich vor etlichen Jahren auf einer Ausstellung sehen. Der Effekt ist verblüffend. Die Tiefenwirkung war einfach beeindruckend.
Wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Bauen und Ablichten der Szene.
mfG Werner
mfG Werner -und immer 50mA Reserve imTrafo :D
Schmalspur 1:87 : Die Birkenbahn http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=50&t=133452
Gartenbahn : http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1578793


Krammark
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 265
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 05:05
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MultiMaus
Gleise: RocoLine
Wohnort: M-V, LK LuP, Uelitz
Alter: 40
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#7

Beitrag von Krammark » Mo 11. Feb 2019, 14:47

Moin Phil,

auch ich bin immer wieder krass erstaunt, mit welchen Sachen und Techniken Du Dich so beschäftigst. Deine erste Stellprobe mit der 218 finde ich schon echt toll.

Als ich das in der MIBA gelesen hatte, hatte ich mir nur gedacht ... "Wer setzt denn so viel Energie in den Selbstbau von >75%?" ... nun haben wir einen...

:gfm: :gfm: :gfm:
Gruß Mark

Vom Teppichbahning zu Modulen in 2 Monaten ...
Aktuell: Testkreis Stellpulte

Krammark - Meine Umbauten
- Dampflok Roco BR 64 DR ESU LokSound micro V4.0 Henning Sound Seuthe Dampf
Aktuell: Dampflok Roco BR 64 DR


Dioramann
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 79
Registriert: So 26. Okt 2014, 21:41
Nenngröße: H0
Alter: 69
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#8

Beitrag von Dioramann » Di 19. Feb 2019, 19:19

Die Idee ein perspektivisches Diorama zu bauen finde ich toll.
Wie du das angehst finde ich bemerkenswert, ebenso die Umsetzung.
Bin sehr auf das Endergebnis gespannt.....
:bigeek: :gfm:
Gruß vom Dioramann

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2562
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#9

Beitrag von Lokwilli » So 10. Mär 2019, 09:34

Hallo zusammen,

ich bin erstaunt und natürlich sehr erfreut, wie viele von Euch sich in die wenig besuchte Ecke der Dioramen im Forum gewagt haben. :D :D :D

Es ist natürlich mit meinem Diorama weiter gegangen: Zunächst habe ich aus der schon gezeigten Fassade ein ganzes Haus hergestellt:

Bild


Bei dem Blick von oben erkennt man sehr gut die perspektivische Verzerrung des Grundrisses:

Bild


Und schon ging es an das zweite Haus auf der gegenüber liegenden Seite. Hier habe ich auch wieder ein Vorbild aus der Großen Straße in Flensburgs Innenstadt nachgebildet. Dabei kommt es mir aber nicht auf die exakte Nachbildung an, so dass ich mir ein paar Freiheiten und Gestaltungmöglichkeiten nehmen kann.
Das Haus hat hat einen Maßstab von 1:70. Hierfür habe ich von Preise auch Figuren in 1:72 gefunden und mal davor gestellt.

Das Haus ist im Rohbau fertig: Dach ist drauf, Fenster samt Fensterscheiben eingesetzt, Dach und Wände sind gestrichen, aber nicht gealtert.

Bild


Bild


Die Fenster sind wieder Aus 1mm PS gefräst. Mit dem 1mm Fräser entstehen etwas runde Ecken, was mich optisch aber nicht stört. Nur werde ich bei den kleineren Häusern im Hintergrund einen kleineren Fräser verwenden müssen.
Als Fensterglas habe ich 0,5 mm Vivak verwendet, was sich super mit den Cutter schneiden lässt.

Bild


Der Blick die Straße runter über die Hochbahn entwickelt sich ganz langsam:

Bild


Viele Grüße und auf bald
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3753
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#10

Beitrag von hubedi » Mo 11. Mär 2019, 10:44

Hallo Phil,

ein wirklich spannendes Projekt. Die Umsetzung mit den gefrästen Fassadenteilen ist für mich besonders spannend. Eine solche perspektivische Verzerrung wäre mit klassischen Modellbaumethoden nur sehr schwer umzusetzen.

Diese Schaustücke haben ihren besonderen Reiz und sie drängen sich förmlich auf, auf einer Ausstellung präsentiert zu werden. Hast Du schon mal darüber nachgedacht?

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2562
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#11

Beitrag von Lokwilli » Mo 11. Mär 2019, 18:52

hubedi hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 10:44
Diese Schaustücke haben ihren besonderen Reiz und sie drängen sich förmlich auf, auf einer Ausstellung präsentiert zu werden. Hast Du schon mal darüber nachgedacht?
Hi Hubert,
freut mich, dass es Dir gefällt. Die Arbeiten mit der Fräse machen echt Spaß. Vielleicht mache ich als nächstes ein Haus im Hintergrund, was dann zwischen TT und N sein wird. Dann bin ich fast bei Deiner Baugröße.

Das Thema Ausstellung würde mich schon reizen, wenn ich mal fertig bin. Mal sehen, ob ich mich aufraffe und Interesse besteht ;-)

Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2562
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#12

Beitrag von Lokwilli » So 17. Mär 2019, 09:34

Hallo zusammen,

gestern habe ich mich an den Hintergrund für mein Diorama gemacht.

Der Hintergrund ist aus Hartfaserplatten der Stärke 3mm hergestellt. Diesmal habe ich die beideitig weiß beschichtete Variante gewählt, weil diese auch von der nicht bemalten Seite recht ansehnlich aussieht. Die Platten werden in ein U-Profil aus Aluminium gesteckt und können so für die weiteren Bastelarbeiten jederzeit leicht entfernt werden.

Nach der Grundierung der Platten habe ich diese direkt nebeneinander gelegt, um die drei Seiten in einem Durchgang malen zu können. Es ist ein leichter Farbverlauf von hellerem Blau am Horizon hin zu etwas intensiverem Blau weiter oben am Himmel geworden.

Bild


Und natürlich mussten es für Wolkingen auch wieder ein Wolken werden. :wink:

Nun stecken die drei Hintegrundplatten in ihren Führungsschienen und werden über Eck durch Mangnete zusammengehalten.

Vor diesem passenden Hintergrund kommen die selbst gebauten Gebäude wieder recht gut zur Geltung. Die Ausleuchtung mit einer Fotolampe ist aber noch nicht gänzlich frei von Schatten. Da fange ich gleich an zu grübeln, wie ich vermutlich mit LED-Streifen das Diorama künftig optimal ausleuchten werde.

Hier nun aber die aktuellen Bilder:

Bild


Bild


Bild


Viele Grüße und auf bald
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3753
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#13

Beitrag von hubedi » So 17. Mär 2019, 09:42

Hallo Phil,

ja super ... blauer Himmel ... ein paar kleine Quellwölkchen ... Thermik ... bestes Wetter für einen Rundflug im Segelflugzeug. :D

Der Hintergrund macht aus der Stellfläche für Deine herausragenden Selbstbauten ein würdiges Diorama.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

VT 11Punkt5
EuroCity (EC)
Beiträge: 1099
Registriert: So 5. Feb 2012, 14:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Raum Braunschweig
Alter: 59

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#14

Beitrag von VT 11Punkt5 » So 17. Mär 2019, 20:07

Hallo Phil,

gerade schaue ich hier mal so herum, und da sehe ich dein Perspektiv-Diorama :bigeek: - - - das ist doch mal was Neues !
Ich glaube, meine letzten tatsächlich zu Ende bearbeiteten Fluchtpunkt - Zeichnungen habe ich im Prüfungsfach Kunst ungefähr 1979/1980 gemacht . . . verdammt lange her :wink:
Das ist eine interessante Studie, die du da machst, bist nach wie vor sehr experimentierfreudig und den visuellen Dingen sehr aufgeschlossen eingestellt.
Toll, was du bisher schon gezaubert hast, das sieht wirklich gut aus und auch die selbst gebauten Häuser sind sehr schön.

Ich glaube, dass man durch solcherart Erfahrungen im Dioramenbau in jedem Falle etwas mitnimmt, wo man später auf der Anlage eine ganz besondere Ecke mit den hier erzielten Erfahrungen und Raumwirkungen hervorrgend gestalten kann, und zwar auf eine Art und Weise, die man vorher nicht in Erwägung gezogen hatte - ich finde das beeindruckend, wie du das machst - klasse !!
Auch ich finde, dass dein sehr weich verlaufender und klar/schwebend gemalter Hintergrund die Szenerie nochmals betont - super 8)

Beinahe hätte ich vergessen, zu erwähnen, wie gut mir das süße :hearts: Opel Kadett B-Coupe :hearts: gefällt . . .
Gruss

Torsten

Mein Projekt - Von Bad Kiebitzsee n. Alexishausen
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=72889

" Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos
und leicht zu entfernen. " Loriot

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2562
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#15

Beitrag von Lokwilli » So 31. Mär 2019, 18:55

Hallo zusammen,

in den letzten beiden Wochen habe ich mich dem dritten Haus für mein Diorama gewidmet. Wie bei den ersten beiden Häusern, ist auch dies wieder angelehnt an ein reales Vorbild. Die Fassade wurde zunächst in 2-D mit Hilfe von CorelDraw gezeichnet.
Das Haus-3 hat insgesamt 4 Geschosse und wird hinter der Hochbahn stehen. Damit sind zwar nicht alle Details mehr von der Anlagenkante aus zu sehen, aber spätestens mit der Kamera wieder gut erkennbar.

Bild


In diesem Fall habe ich das Erdgeschoss aus großformatigen Natursteinen gemauert. Dies lässt sich im geplanten Maßstab des Hauses - 1:110 - sehr gut mit einem 0,6 mm Einschneider-Fräser herstellen.

Bild


Auf dem Bild kann man noch recht gut erkennen, dass die Spane nicht aus den Fugen rausgesaugt worden sind und daher später mit einer weicheren Drahbürste entfernt werden müssen.
Der eigentliche Fräsvorgang solch einer Fassade beträgt meist 45 Minuten. Bei zwei Fassadenteilen, Verziehrungen über den Fensterstürzen und den eigentlichen Fenstern kommen dann doch meherer Stunden Fräsarbeit zusammen.
Da kann es auch mal vorkommen, dass der Fräser die Spane nicht schnell genug weg bekommt und diese dann anfangen zu schmelzen. Im Ergebnis kann man dann zuweilen solche eine Platte Forex oder PS einfach wegschmeißen und neu beginnen. Glücklicherweise passiert dies bei richtig gewählten Fräßparametern sehr selten.

Das Haus-3 ist nun zusammengebaut und mit diversen Acrylfarben coloriert. So steht es nun bereit für eine erste Stellprobe hinter den Gleisen:

Bild


Das Erdgeschoss kann man aus dieser Perspektive nur teilweise sehen. Dies lädt aber auch bei einem Diorama wie diesem dazu ein, den Blickwinkel etwas zu verändern und neue Details zu entdecken.

Der Blick die Straße herunter ist nun durch das dritte Haus bereichert:

Bild


Da mir das Haus in seiner vollen Größe aber auch Spaß macht, kommen nun noch drei Fotos mit uneingeschränkter SIcht:

Bild


Bild


Bild


Ich hoffe, Euch gefällt der kleine Bericht und freue mich über Eure Kommentare.

Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


wolferl65
InterCity (IC)
Beiträge: 819
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 12:10
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Bidib Fichtelbahn
Gleise: Tillig Elite

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#16

Beitrag von wolferl65 » So 31. Mär 2019, 19:32

Hallo Phil,

ohne Deinen Link im Anlagenforum wäre ich nie hier hergekommen, Dank dafür! Klasse Arbeit, macht Lust auf den noch ausstehenden Gebäudeselbstbau in der Gleiswüste...

Gruß,
Wolfgang
Projekt Gleiswüste freut sich auf Euren Besuch: viewtopic.php?f=64&t=157926
Bild

Benutzeravatar

AE-66-Stefan
InterRegio (IR)
Beiträge: 238
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 20:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Wohnort: München
Alter: 54
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#17

Beitrag von AE-66-Stefan » So 31. Mär 2019, 21:26

Hallo Phil,

Klasse Projekt, das ist echt genial. :gfm:
Lokwilli hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 18:55
Hallo zusammen,

in den letzten beiden Wochen habe ich mich dem dritten Haus für mein Diorama gewidmet. Wie bei den ersten beiden Häusern, ist auch dies wieder angelehnt an ein reales Vorbild. Die Fassade wurde zunächst in 2-D mit Hilfe von CorelDraw gezeichnet.
Das Haus-3 hat insgesamt 4 Geschosse und wird hinter der Hochbahn stehen. Damit sind zwar nicht alle Details mehr von der Anlagenkante aus zu sehen, aber spätestens mit der Kamera wieder gut erkennbar.

Bild

......

Bild


Das Erdgeschoss kann man aus dieser Perspektive nur teilweise sehen. Dies lädt aber auch bei einem Diorama wie diesem dazu ein, den Blickwinkel etwas zu verändern und neue Details zu entdecken.

Der Blick die Straße herunter ist nun durch das dritte Haus bereichert:

Bild

.......

Ich hoffe, Euch gefällt der kleine Bericht und freue mich über Eure Kommentare.

Viele Grüße
Phil
Eine Frage von mir, wie hast Du denn das Pflaster und die Gehsteige gemacht? Sieht nach Gips aus, Pflaster eingeritzt und Koloriert? (Sieht nach viel Arbeit aus, aber wenn ich so überlege, deine Häuser in CorelDraw zeichnen und "ausdrucken" ist auch nicht ohne :mrgreen: ) Vielleicht hast du ja noch ein paar Infos für uns. :wink:

Ansonsten, weiter so! Und ich freue mich auf weitere Bilder und Fortschritte.

Beste Grüße
Stefan
Von Frundsberg nach Kaibach,

Bild

Schmalspurglück in Frankreich https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1981723

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#18

Beitrag von Ralf Franke » Mo 1. Apr 2019, 05:03

Hallo Phil,
das sind ja sehr schöne Gebäude geworden die Du da mit deiner CNC gefräst hast.
Mit solch einer Maschine ergeben sich wohl ganz neue Möglichkeiten des individuellen Modellbaus, was Dein Diorama ja beweist.
Für jemanden der sehr spezielle Gebäude, Brücken und wer weiß was damit noch möglich ist, ist so eine Fräse wohl eine Überlegung wert, sofern mann das erforderliche Geld abzweigen kann und über das technische Verständnis versteht, diese auch zu bedienen.
ich wünsche Dir noch viel Spaß und Erfolg mit dem Teil.

MfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2562
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#19

Beitrag von Lokwilli » Mo 1. Apr 2019, 21:00

Hallo zusammen,

ich Danke Euch ganz herzlich für Eure Reaktionen :D
wolferl65 hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 19:32
ohne Deinen Link im Anlagenforum wäre ich nie hier hergekommen, Dank dafür! Klasse Arbeit, macht Lust auf den noch ausstehenden Gebäudeselbstbau in der Gleiswüste...
@Wolfgang: Das freut mich :D Der Bereich der Dioramen ist doch eher wenig besucht. Dort sind auch wenige Beiträge zu finden, aber lohnende :wink:
AE-66-Stefan hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 21:26
Eine Frage von mir, wie hast Du denn das Pflaster und die Gehsteige gemacht? Sieht nach Gips aus, Pflaster eingeritzt und Koloriert?
@Stefan: Ich habe nun auf meiner Homepage nochmal über die Gipsstraße berichtet: https://wolkingen.de/perspektiv-diorama/ Schau doch mal vorbei :D
Ralf Franke hat geschrieben:
Mo 1. Apr 2019, 05:03
das sind ja sehr schöne Gebäude geworden die Du da mit deiner CNC gefräst hast.
Mit solch einer Maschine ergeben sich wohl ganz neue Möglichkeiten des individuellen Modellbaus, was Dein Diorama ja beweist.
Für jemanden der sehr spezielle Gebäude, Brücken und wer weiß was damit noch möglich ist, ist so eine Fräse wohl eine Überlegung wert, sofern mann das erforderliche Geld abzweigen kann und über das technische Verständnis versteht, diese auch zu bedienen.
@Ralf: Ja, das macht eine Menge Spaß so ganz individuell die Themen umsetzen zu können. Ein wenig Sinn für Computer sollte man schon haben. Aber die Software ist recht intuitiv zu bedienen.

Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Benutzeravatar

KleTho
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2297
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#20

Beitrag von KleTho » Di 2. Apr 2019, 10:26

Lokwilli hat geschrieben:
Mo 1. Apr 2019, 21:00
AE-66-Stefan hat geschrieben:
So 31. Mär 2019, 21:26
Eine Frage von mir, wie hast Du denn das Pflaster und die Gehsteige gemacht? Sieht nach Gips aus, Pflaster eingeritzt und Koloriert?
@Stefan: Ich habe nun auf meiner Homepage nochmal über die Gipsstraße berichtet: https://wolkingen.de/perspektiv-diorama/ Schau doch mal vorbei :D
Stefan,

viel Arbeit, aber so machen wir das jetzt bei Dir👍
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3753
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#21

Beitrag von hubedi » Di 2. Apr 2019, 12:57

Hallo Phil,

ein schönes Beispiel für den Einsatz Deiner Fräse beim Gebäudebau. Es wäre sicher nicht einfach und mit einem noch höheren Zeiteinsatz verbunden, eine solche Fassade mit klassischen Modellbaumethoden zu erstellen. Dein Diorama entwickelt sich prächtig und bereits in diesem Stadium ist die enorme räumliche Tiefe durch die perseptivische Verkleinerung deutlich zu sehen.

Wie hast Du die kleinen Zierelemente oberhalb der Fenster erstellt ... also diese Giebelchen, Rundungen und Vorsprünge? Sind diese Teile auch gefräst und dann aufgeklebt worden?

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


Zetti65
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 08:30
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#22

Beitrag von Zetti65 » Mi 3. Apr 2019, 15:51

Hallo Phil,

dein Hausbau gefällt mir ausgesprochen gut, die Idee ist genial und die Umsetzung perfekt.
Bin auf das Finale gespannt...
GrüsZe

Meine Basteleien auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC4LuJH ... H9Q/videos

Benutzeravatar

Threadersteller
Lokwilli
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2562
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C-, K-Gleis, Peco
Wohnort: Pinneberg
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#23

Beitrag von Lokwilli » Mi 3. Apr 2019, 19:01

Hallo zusammen,
hubedi hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 12:57
Wie hast Du die kleinen Zierelemente oberhalb der Fenster erstellt ... also diese Giebelchen, Rundungen und Vorsprünge? Sind diese Teile auch gefräst und dann aufgeklebt worden?
@Hubert: Ja, genau. Ich habe dafür auch eine 2mm Hartschaumplatte genommen und die Giebelchen ausgefräst.

Bild

Die Fenster habe eine Höhe von 20 mm und die Giebelchen von 5 mm.
Bei der Makroaufnahme sieht man natürlich ein paar Unebenheiten. Diese fallen aber normal nicht auf.

Zetti65 hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 15:51
dein Hausbau gefällt mir ausgesprochen gut, die Idee ist genial und die Umsetzung perfekt.
Bin auf das Finale gespannt...
Vielen Dank - das Finale wird aber noch viele Häuser, Monate und Berichte darüber dauern :wink:


Und da ich gerade das Makro ausgepackt hatte, kommen hier noch Detailfotos der Häuser:

Bild


Bild


Bild


Viele Grüße
Phil
Mein aktuelles Projekt: Wolkingen: Perspektiv-Diorama


Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.

Benutzeravatar

Ralf Franke
EuroCity (EC)
Beiträge: 1329
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 13:09
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 3
Gleise: Märklin Kunststoff
Wohnort: Braunschweig
Alter: 58
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#24

Beitrag von Ralf Franke » Do 4. Apr 2019, 04:40

Hallo Phil,
Deine Makro Aufnahmen hauen ein ja wahrlich um, die Details sind ja phantastisch geworden.
An den Fenstern ist deutlich Blendrahmen und Flügel zu unterscheiden, die minimal ausgerundeten Ecken fallen fast gar nicht auf.

MfG
Ralf
Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3753
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Wolkingen: Perspektiv-Diorama

#25

Beitrag von hubedi » Do 4. Apr 2019, 13:37

Hallo Phil,

Danke für Deine Antwort auf meine Frage.

Das Ergebnis ist absolut beeindruckend. Ich finde es immer wieder lustig, wie die Fräsprofis in den einschlägigen Foren oftmals über die Hobbygeräte herfallen. Unter einer Tonne Metall im Wert von einigen Kilotonnen Euromünzen nehmen diese Meckerlinge kein Werkzeug ernst. Man sollte ihren mal diese Modelle zeigen. Klar wurden sie nicht aus einem Block Edelstahl herausgearbeitet, aber wozu braucht man als Modellbahner ein solches Wunderwerk, was auch einen Motorblock aus dem Vollen fräsen könnte. :D Nee ... es wird allerhöchste Zeit, meine Selbstbaufräse zum Laufen zu bringen. Was ich bei Dir sehe, ist eine höchst anregende Motivationsdusche ... :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Antworten

Zurück zu „Meine Dioramen“