Rauchgenerator immer ein

Bereich für alle Themen rund um die Modellbahn-Elektronik und elektr. Umbauten für Analogbetrieb.
Antworten

Threadersteller
Modellbau
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 17:18
Österreich

Rauchgenerator immer ein

#1

Beitrag von Modellbau » Mo 11. Feb 2019, 22:21

Guten Abend!

Habe mir eine BR 01 von Märklin gebraucht gekauft,
diese hat schon die Aufnahme für den Rauchgenerator, nun steht in der Anleitung, dass dieser im Digitalbetrieb immer ein ist, daher jetzt meine Frage:
Wird der da nicht kaputt, wenn er dann im Schattenbahnhof ohne Öl steht? Ich kenne die Rauchgeneratoren nur von der Spur 1 und da steht in jeder Beschreibung meiner Loks, nicht ohne Öl betreiben und hier sollte es dann egal sein oder wie?

Bitte um klärende Worte, Danke!
Gruss Paul

Benutzeravatar

Bremsklotz
InterCity (IC)
Beiträge: 833
Registriert: Di 26. Jul 2016, 17:34
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Gleise: Fleischmann piccolo
Wohnort: Darmstadt/Dieburg
Alter: 51
Deutschland

Re: Rauchgenerator immer ein

#2

Beitrag von Bremsklotz » Mo 11. Feb 2019, 23:03

Hallo Paul,

ich bin zwar N-Bahner, aber dieses Thema dürfte für andere Spurweiten gleichermaßen zutreffen. Als Digital-Beginner und Elektronik-Laie, würde ich behaupten, dass sich der Rauchgenerator ausschalten lassen muss.

Ich habe bisher auch bei meinen analogen Dampfloks mit Rauchgenerator in der Beschreibung immer gelesen, dass man den Tank nicht "trocken" laufen lassen soll. Auf Dauer führt das zu Schäden, welcher Art auch immer.

Meine Vermutung: Ein Rauchgenerator wird heiß, weil er ja eine Flüssigkeit verdampfen soll. Durch die Verdampfung wird Hitze zum Großteil abgeführt. Auch wenn der Rauchgenerator selbst keinen Schaden nimmt, hätte ich bedenken, dass im Laufe der Zeit, durch die permanent herrschende Hitze, der umliegende Kunststoff Schaden nehmen kann, bzw. sich verformt. So viel mal zur Theorie :zahnlos:

Soweit ich weiß, wird ein Rauchgenerator durch ein zusätzliches Anschlußkabel vom Decoder (violett, grün oder braun) mit Strom versorgt. Das müssten die zusätzlichen Aux-Anschlüsse des Decorders sein. Diese Aux-Anschlüsse lassen sich doch meist mit Funktionstasten am "Fahrpult" an und ausschalten. Genau so wie Fahrgeräusche, Schaffnerpfiff, Licht, usw.

Lies die Beschreibung nochmal genau durch. Kann es sein, dass da sinngemäß steht "... im Auslieferungszustand ist der Rauchgenerator aktiviert..."

Sieh dir mal das Decoder-Datenblatt an. Da stehen, ja die ganzen CV-Werte usw. Da müsste bei "Funktionstasten" doch der Rauchgenerator erwähnt sein?

Nähster Gedanke:
Die Lok hast du gebraucht gekauft. Unklar demnach, wer und vor allem wie eine Digitalisierung der Lok vorgenommen worden ist, bzw. wie die Verkabelung für den Rauchgenerator vorgenommen wurde. Da bleibt dir nix anderes übrig als die Lok zu öffnen und nachzusehen. Ebenso müsstest du GENAUESTENS prüfen, wie die allgemeine Stromversorung der Lok ist, oft sind unscheinbare Kontakte vorhanden, die den Decoder zerstören :!: Ich kenne deine Kenntnisse nicht. Im Zweifel dann lieber ohne Rauch fahren, zumal ja ein Rauchgenerator noch gar nicht eingebaut ist, wenn ich das richtig verstanden habe.
Gruß aus Hessen
Frank
________________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen bei meiner kleinen N-Anlage:Güglingen reloaded
Hier geht's zu meiner alten Anlage:Güglingen Endbahnhof


Beschwa
InterCity (IC)
Beiträge: 721
Registriert: Di 6. Jan 2009, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 WDP 2015
Gleise: C + K Märklin
Wohnort: Ditzingen
Alter: 56

Re: Rauchgenerator immer ein

#3

Beitrag von Beschwa » Di 12. Feb 2019, 21:34

Also bei Märklin gibt es digitale Loks bei denen der Rauchgenerator immer an ist.

Bei meiner BR 24 oder 38 war es so.
Habe deswegen einen anderen Decoder eingebaut.
Grüßle
Bernd


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6332
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Rauchgenerator immer ein

#4

Beitrag von Erich Müller » Di 12. Feb 2019, 22:09

Hallo,

bei der Baureihe 24 aus dem Hobby- bzw. myTrains-Programm gibt es tatsächlich Versionen, bei denen der Rauchsatz nicht vom Decoder geschaltet wird.
Bei der Baureihe 38 ("neue P8") ist mir keine solche Variante bekannt. Bei der Baureihe 01 auch nicht. Beide Baureihen stammen aus dem "regulären", also höher angesetzten, Programm.

@Paul:
Modellbau hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 22:21
Habe mir eine BR 01 von Märklin gebraucht gekauft,
diese hat schon die Aufnahme für den Rauchgenerator,
"schon"? Meines Wissens haben die Märklin-01 seit ungefähr 60 Jahren die Vorrüstung für Rauchgenerator. Damals war es die alte 01. Dann kam eine Zeit ohne 01 (von Primex abgesehen), dann kam die 01.10 und dann wieder eine 01, und dann eine 01.5.
Wie alt oder neu ist denn deine Lok?
Wenn du die Katalognummer nicht kennst, weil du den Originalkarton nicht hast, dann schreib uns mal die Nummer, die vorn auf der Rauchkammer steht. Falls unter dem Chassis eine Seriennummer aufgeklebt ist, kannst du uns die auch schreiben (lass die letzten zwei oder drei Ziffern weg, die sind für uns nicht wichtig), dann sehen wir deutlich klarer, um was für eine Lok es sich handelt.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Antworten

Zurück zu „Elektrik und Elektronik“