Gleisbox als Zentrale

Bereich für alle Themen rund um Modellbahn-Software, sowie der nötigen Hardware (PCs, Bildschirme, etc.).

volkerS
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2322
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#26

Beitrag von volkerS » Di 3. Jul 2018, 08:14

Hallo,
für die Schaltung aus Beitrag 21 für die Anbindung der IBT2 als Booster habe ich eine Platine gezeichnet, die mit Abstandsbolzen direkt mit der IBT2 verschraubt werden kann. Das Layout kann sowohl mit diskreten als auch SMD-Bauteilen (oder Mix) bestückt werden. Die Platine IBT2_Booster werde ich bei OshPark ins Shared stellen. 3 Stück kosten dort incl. Versand ca. 19$.
Volker


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#27

Beitrag von bertr2d2 » Di 3. Jul 2018, 08:30

Hallo Volker,
volkerS hat geschrieben:
Di 3. Jul 2018, 08:14
Hallo,
für die Schaltung aus Beitrag 21 für die Anbindung der IBT2 als Booster habe ich eine Platine gezeichnet, die mit Abstandsbolzen direkt mit der IBT2 verschraubt werden kann. Das Layout kann sowohl mit diskreten als auch SMD-Bauteilen (oder Mix) bestückt werden. Die Platine IBT2_Booster werde ich bei OshPark ins Shared stellen. 3 Stück kosten dort incl. Versand ca. 19$.
Volker
:gfm:

Ein Nachteil hat die Schaltung in Verbindung mit dem IBT-2 aber: Es ist permanent Saft auf der Schiene. Ein Kurzschluss führt nicht zur Abschaltung.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


volkerS
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2322
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#28

Beitrag von volkerS » Di 3. Jul 2018, 11:43

Hallo Gerd,
ich führe die EN_L und EN_R, die für Betrieb auf +5V liegen auf einen Jumper. Dort kann man einen Relaiskontakt/Optokoppler einer Überstromsicherung oder Not-Aus-Taste anschließen. Es wurde im Zusammenhang mit der IBT2 als Booster ja in anderen Beiträgen auf die Verwendung einer nachzuschaltenden Sicherung hingewiesen, z.B. Stefans Autofuse.
Volker
Edit: Das Platinenlayout mit Stückliste ist bei OshPark hochgeladen. Zu finden im Shared unter User: BKB; Platine: IBT2_Booster.
Die Platine kann mit 20mm Gewindebolzen über der IBT2 befestigt werden. Auch nach Montage sind die Schraubklemmen der IBT2 zugänglich.
50x50mm-Lüfter passen ebenfalls mit 20mm Gewindbolzen über den Kühlkörper der IBT2;
Abmessung des Boosters mit 10A: 50x50x65mm

Benutzeravatar

Ronxp
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Fr 17. Jun 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MFX
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Zeeland
Niederlande

Re: Gleisbox als Zentrale

#29

Beitrag von Ronxp » Fr 6. Jul 2018, 12:53

Hab heute die Gleisbox zusammengebastelt.

Mit Ssh verbunden und die update gemacht
Wlan eingeschaltet über der Webinterface.
Alles gut aber wie geht es weiter nach:
omega2-ctrl gpiomux set uart1 uart
/etc/init.d/can2lan restart

Ich versuche dann Rocrail mit der Gleisbox zu verbinden.
Gleisbox hat dann ip 192.168.1.41
Computer 192.168.1.51

In Rocrail mcs2 mit ip 192.168.1.41
Bekomme aber keine Verbindung.

In iTrain could not reach 192.168.1.41 on port 15731
Zuletzt geändert von Ronxp am Fr 6. Jul 2018, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grüß Ron
——————————————————————
Ab 1985 digital.


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#30

Beitrag von bertr2d2 » Fr 6. Jul 2018, 13:46

Hallo Ron,
Ronxp hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 12:53
Hab heute die Gleisbox zusammengebastelt.

Mit Ssh verbunden und die update gemacht
Wlan eingeschaltet
Alles gut aber wie geht es weiter nach:
omega2-ctrl gpiomux set uart1 uart
/etc/init.d/can2lan restart
diese Sequenz brauchst Du nicht nochmal durchführen. Sie ist nur nach dem einmaligen Programmieren des PICs notwendig.
Das hatte ich bereits für Dich erledigt.
Ich versuche dann Rocrail mit der Gleisbox zu verbinden.
Gleisbox hat dann ip 192.168.1.41

In Rocrail mcs2 mit ip 192.168.1.41
Sind das IP-Adressen im LAN ?

Zuerst solltest Du schauen ob die Gleisbox antwortet. Wenn Du die CAN Statistik mit 'ip -s -d link show can0' aufrufst siehst Du da auch Pakete in der Zeile RX ? Läuft can2lan ('ps | grep can2lan') ? Noch ein Tipp: mit einer weitere ssh Session kannst Du mittels can-monitor schauen, was auf dem CAN-Bus passiert. Die Ausgabe ist ein wenig leserlicher für Menschen.

Wenn Du willst kannst Du den bereits vorinstallierten Rocrail Server nutzen. Dazu ist einmalig folgende Sequenz notwendig:

Code: Alles auswählen

cd /root
cp roc* /etc/init.d/
/etc/init.d/rocnetnode enable
/etc/init.d/rocnetnode start
/etc/init.d/rocrail enable
/etc/init.d/rocrail start
Gruß

Gerd

PS: Bin gerade im Urlaub und kann nur begrenzt helfen, da ich nicht testen kann
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Benutzeravatar

Ronxp
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Fr 17. Jun 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MFX
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Zeeland
Niederlande

Re: Gleisbox als Zentrale

#31

Beitrag von Ronxp » Fr 6. Jul 2018, 13:53

Bin wieder was weiter.

root@Omega-5C1D:~# ip -s -d link show can0
7: can0: <NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 16 qdisc fq_codel state UNKNOWN mode DEFAULT group default qlen 10
link/can promiscuity 0
RX: bytes packets errors dropped overrun mcast
32 6 0 0 0 0
TX: bytes packets errors dropped carrier collsns
0 0 0 0 0 0
root@Omega-5C1D:~# ps | grep can2lan
2152 root 1188 S grep can2lan
root@Omega-5C1D:~#

Es funktioniert.
Jetzt noch die S88 zum Laufen kriegen.
Ich habe noch die alte S88 Kabel brauche jetzt neue.

Danke für die Hilfe Gerd. :D
Grüß Ron
——————————————————————
Ab 1985 digital.


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#32

Beitrag von bertr2d2 » Fr 6. Jul 2018, 18:30

Hallo Ron,
Ronxp hat geschrieben:
Fr 6. Jul 2018, 13:53
Es funktioniert.
Jetzt noch die S88 zum Laufen kriegen.
Ich habe noch die alte S88 Kabel brauche jetzt neue.

Danke für die Hilfe Gerd. :D
Bitte gern geschehen. Neue Kabel brauchst Du nicht. Deiner Sendung lag
auch ein S88 auf S88N Adapter bei. Den kannst Du verwenden.
D.h. von der Gleisbox per RJ45 Kabel und dann vom Adapter auf Deine
S88 Rückmelder.

Nachtrag:
Bitte nicht die Masse des S88 Anschlusses mit Bahnmasse (braun 0) verbinden. Das führt zu einem Kurzschluss und ggf. zur Zerstörung der Platine und/oder Gleisbox !

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


DG1FBP
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3, MS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 35767 Breitscheid
Alter: 63
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#33

Beitrag von DG1FBP » Do 12. Jul 2018, 16:00

Hallo Gerd,
danke für die schnelle Lieferung und mal noch schönen Urlaub. Komme erst heute mal zum schreiben..
Gibt es auch irgendwo eine "Anleitung" wie man den wlan auf dem Omega in Betrieb setzen kann ? und geht der Omega auch als DHCP-Client ??
Ich bin da leider mit Linux nicht ganz so bewandert, zumindest kam ich mit ssh-client schon mal auf den Omega..
Gruß Michael

Benutzeravatar

Ixam97
InterRegio (IR)
Beiträge: 203
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS1 + 2, Rocrail, Banana Pi
Gleise: K-Gleis

Re: Gleisbox als Zentrale

#34

Beitrag von Ixam97 » Do 12. Jul 2018, 19:55

DG1FBP hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 16:00
Hallo Gerd,
danke für die schnelle Lieferung und mal noch schönen Urlaub. Komme erst heute mal zum schreiben..
Gibt es auch irgendwo eine "Anleitung" wie man den wlan auf dem Omega in Betrieb setzen kann ? und geht der Omega auch als DHCP-Client ??
Ich bin da leider mit Linux nicht ganz so bewandert, zumindest kam ich mit ssh-client schon mal auf den Omega..
Hallo Michael,

wenn du über den Webbrowser die IP des Omega aufrufst, dann kannst du dort auch die WLAN-Einstellungen ändern und ein Netzwerk hinzufügen. Das funktioniert bei mir bisher sehr gut. Der Omega hat dann nur eine andere IP-Adresse und du musst ggf. das Startscript (/etc/init.d/maecan) für can2lan anpassen, damit das richtige Interface verwendet wird. Dafür kannst du in der Oberfläche auch einen Editor installieren, wenn du dich nicht mit der Kommandozeile herumschlagen möchtest.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit weiterhelfen.
Viele Grüße und Clausthaler Glück Auf,

Maxi.
____________________________________________________

GitHub

Bild


DG1FBP
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 30
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3, MS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 35767 Breitscheid
Alter: 63
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#35

Beitrag von DG1FBP » Fr 13. Jul 2018, 14:50

na, lieben Dank für den Hinweis, hatte nicht an die web-oberfläche für diese einstellungen gedacht..

:gfm:

gerade festgestellt.. der wlan startet nach konfiguration über die web-oberfläche automatisch , man muss halt nur einmalim router nachschauen welche IP vergeben wurde..
Zuletzt geändert von DG1FBP am Sa 14. Jul 2018, 06:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Michael

Benutzeravatar

Ixam97
InterRegio (IR)
Beiträge: 203
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS1 + 2, Rocrail, Banana Pi
Gleise: K-Gleis

Re: Gleisbox als Zentrale

#36

Beitrag von Ixam97 » Fr 13. Jul 2018, 15:08

Kurzer Nachtrag:
Hier die Stelle in der init-Datei, die für den WLAN-Betrieb abgeändert werden sollte:

Code: Alles auswählen

	[ -e /www/config/ ] && {
		rm -f /var/run/can2lan.pid
		# can2lan -T30 -mc /www/config -b eth0
		can2lan -m -c /www/config -b apcli0
		# can2lan -m -c /www/config -b br-wlan
	}
Standardmäßig ist die Zeile mit "eth0" aktiv. "apcli0" ist für die Verwendung als WLAN-Client notwendig. Zumindest funktioniert es so für mich.

Und noch eine Anmerkung: Zumindest bei mir ist nach der Installation des Editors für die Oberfläche quasi kein Speicher mehr auf dem Omega vorhanden. Daher rate ich eher dazu, die Datei über ssh zu bearbeiten.
Viele Grüße und Clausthaler Glück Auf,

Maxi.
____________________________________________________

GitHub

Bild


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#37

Beitrag von bertr2d2 » Fr 20. Jul 2018, 16:55

Hallo Zusammen,

es gibt ein neues Image in dem alles mal wieder auf den neusten Stand gebracht wurde. Zudem haben die LEDs am Ethernet Port nun eine "sinnvolle Aufgabe":
- die grüne LED zeigt CAN-Bus Pakete an
- die gelbe LED zeigt Ethernet Pakete an

Die Leds sind aber auch nach eigenen Vorstellungen belegbar (Auszug /etc/config/system):

Code: Alles auswählen

config led 
        option name 'Activity'
        option default '0'
        option sysfs 'omega2p:amber:activity'
        option trigger 'netdev'
        option dev 'eth0'
        option mode 'tx rx'

config led 
        option name 'Link'
        option default '0'
        option sysfs 'omega2p:green:link'
        option trigger 'netdev'
        option dev 'can0'
        option mode 'tx rx'
Siehe auch GPIO LED

Leider hat sich aber bei der Platine (Version <= 1.1) ein Fehler eingeschlichen der die korrekte Funktion der gelben LED in der Ethernet-Buchse verhindert. Der Widerstand R16 (neben Ethernet-Buchse) muss etwas anders eingebaut werden.
Anstatt:
Bild
nach links versetzt:
Bild
R13 bleibt sowieso unbestückt.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Benutzeravatar

Ronxp
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Fr 17. Jun 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MFX
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Zeeland
Niederlande

Re: Gleisbox als Zentrale

#38

Beitrag von Ronxp » Fr 27. Jul 2018, 09:41

Hallo Gerd,

Meine Gleisbox funktioniert prima.
Löten und Einbau war einfach.
iTrain steuert die Test Anlage ohne Fehler sogar übers wlan.
Zwei Loks sind im Dauer Betrieb und werden über S88 Rückmeldungen durch iTrain gesteuert.
Bild

Was hab ich gemacht:

Die Kabel anlöten am Gleisbox geht gut, man muss nur ein Kleine Lötkolben nutzen.
Die kabel am neue platine vom Gerd sind schön dran.
Man muss nur fünf Kabel anlöten sehe die Bilder von Gerd.

Dan ein pc oder Tablet mit den eigenen Onion wlan verbinden.
In ein browser mit 192.168.3.1 Verbindung machen.
Mann kommt dan in ein Login Screen.
Bild
Einloggen mit:
User: Omega-ABC abc sind die Buchstaben auf den Omega also merken.
Password: 12345678

Danach geht man zum Settings und wlan.
Dann den haus eigenen wlan anmelden, geht alles einfach über das Web Interface im Onion.

Nachher noch das Script im Onion /etc/init.d/can2lan Init Anpassen.
Ist einfach nur # wegholen.

#can2lan -T30 -mc /www/config -b eth0
# can2lan -m -c /www/config -b apcli0
can2lan -m -c /www/config -b br-wlan

Jetzt wird das wlan Interface gebraucht.

Gleisbox neu booten und los gehts.

In eigen Router nachsehen was die ip Adresse ist und in iTrain oder Rocrail unter Interface oder Centrale einführen.
iTrain oder RocRail sind übers wlan mit der gleisbox verbunden absolut sicher.

Für die Rückmeldung mittels Märklin S88 muss man nur noch den jumper auf der neue Platine auf 12v setzen.

Bild

Hier sieht man gerade das die THW einen Kryptonite Crisis unter controlle bringt. :shock:


Gerd, vielen Dank für Ihre Hilfe :D die Platine ist ein knaller.
Also Leute ein CS2 oder CS3 braucht man nicht.
Ich bin mir sicher mit die Platine von Gerd kann jeder Modellbahner das machen.

Gruß Ron
Grüß Ron
——————————————————————
Ab 1985 digital.


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#39

Beitrag von bertr2d2 » So 5. Aug 2018, 11:33

Halllo,

ich habe zur Erleichterung des Einbaus eine Schablone ertstellt:

Bild

Beim Ausdruck bitte darauf achten, das der Drucker bzw. der Treiber maßhaltig ausdruckt. Zur Überprüfung habe ich zusätzlich ein Quadrat mit einer Kantenlänge von 100mm mit auf die Zeichnung gemacht.

Ich bohre die Löcher mit einem 3mm Bohrer und säge dann den Rest mit einer Laubsäge aus. Dann feile ich die Stege weg und bringe die Aussparung in eine rechteckige Form. Danach passe ich die Maße mit der aufgebauten Platine ab. Wichtig sind die 6,8mm von oben. Diese Kante sollte möglichst sorgfältig gefeilt werden, da das die sichtbare Kante ist.

Siehe auch: SRSE2 Version 1.2 Aufbau

Nachtrag:
Die Schablone ist für 3mm Distanzhülsen ausgelegt.

Gruß

Gerd
Zuletzt geändert von bertr2d2 am Mo 6. Aug 2018, 08:46, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !


H0_Johann
Beiträge: 1
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 15:38
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#40

Beitrag von H0_Johann » So 5. Aug 2018, 20:55

:gfm: Kompliment einfach Super so möchte ich auch fahren :D
PN kommt
Dankeschön


LKWMAN
InterRegio (IR)
Beiträge: 114
Registriert: Do 10. Jul 2008, 20:16
Wohnort: Fredersdorf

Re: Gleisbox als Zentrale

#41

Beitrag von LKWMAN » Mo 6. Aug 2018, 06:32

Guten Morgen an alle Zentralen Tüftler

Meine Fragen:

Ich habe die Esu Zentrale und muss einen Laptop vorhalten um Rocrail zu nutzen ,so geht eine Menge Platz verloren.
Steuern tue ich dann über Handy und Ipad so wie der Control 2 Fernbedienung von ESu .
Alles etwas viel für mich .
Verstehe ich es richtig das Rocrail jetzt auf der neuen Gleisbox läuft ??
Also Gleisbox Ipad und los ?? Na gut die Rückmelder fehlen noch wo kommen die den dann hin??
Ich mache dann meine ganze Gleisplanung über das Ipad ??
Wie macht man da eine Datensicherung der Rocraildateien ??
Also eure Box bringt Platz auf die Modelbahn wenn das so läuft .

Gruß von Axel
M Gleis Märklin Roco mit ECOS TouCHCAB UND und iPhone iPad Alteisen Fan :)


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#42

Beitrag von bertr2d2 » Mo 6. Aug 2018, 09:12

Hallo Axel,
LKWMAN hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 06:32
Guten Morgen an alle Zentralen Tüftler

Meine Fragen:

Ich habe die Esu Zentrale und muss einen Laptop vorhalten um Rocrail zu nutzen ,so geht eine Menge Platz verloren.
Steuern tue ich dann über Handy und Ipad so wie der Control 2 Fernbedienung von ESu .
Alles etwas viel für mich .
Verstehe ich es richtig das Rocrail jetzt auf der neuen Gleisbox läuft ??
flapsig gesprochen: ja. Genauer: auf dem verwendeten Omega2+ Board.
Also Gleisbox Ipad und los ??
Ja. Du kannst entweder Deine vorhandene LAN/WLAN Infrastruktur nutzen oder selbst ein Access Point mit der gepimpten Gleisbox aufbauen.
Na gut die Rückmelder fehlen noch wo kommen die den dann hin??
Ein S88 Interface, mit S88N Belegung ist vorhanden (mittlere rechte Buchse). Möglich sind auch Module über CAN oder LAN anzubinden.
CdB (mit Einschränkung) oder Märklins LinkS88 60883 sind funktionierende CAN Beispiele.
Ich mache dann meine ganze Gleisplanung über das Ipad ??
Ja, oder über Laptop - je nach Client den Du verwenden willst.
Wie macht man da eine Datensicherung der Rocraildateien ??
Über WinSCP z. B.
Also eure Box bringt Platz auf die Modelbahn wenn das so läuft .
Jepp, genau dafür ist sie gedacht ;-) Und Laufen tut sie auch - siehe oben 8-)
Gruß von Axel
Gruß

Gerd
Zuletzt geändert von bertr2d2 am Mo 6. Aug 2018, 11:06, insgesamt 2-mal geändert.
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Benutzeravatar

Ronxp
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Fr 17. Jun 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MFX
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Zeeland
Niederlande

Re: Gleisbox als Zentrale

#43

Beitrag von Ronxp » Mo 6. Aug 2018, 09:21

Ich habe mein cs2 verkauft.
Grüß Ron
——————————————————————
Ab 1985 digital.


Gleichstromer
InterCity (IC)
Beiträge: 743
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 06:21
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#44

Beitrag von Gleichstromer » Mo 6. Aug 2018, 09:47

Ronxp hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 09:21
Ich habe mein cs2 verkauft.
Ich habe mir eine CS2 gebraucht gekauft. Eine CS2 kann ja noch mehr als das, was die Gleisbox kann. Trotzdem ist die Lösung von Gerd eine tolle Sache, die ich auch nutze.


ups60
InterRegio (IR)
Beiträge: 104
Registriert: Do 20. Mär 2014, 00:29

Re: Gleisbox als Zentrale

#45

Beitrag von ups60 » Mo 6. Aug 2018, 10:53

bertr2d2 hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 09:12

Ein S88 Interface, mit S88N Belegung ist vorhanden (mittlere Buchse). Möglich sind auch Module über CAN oder LAN anzubinden.
CdB (mit Einschränkung) oder Märklins LinkS88 60883 sind CAN Beispiele.
Hi Gerd,

mittlere Buchse ist doch m.E Can, ist nicht eine der äußeren S88?

mfg Uwe


Threadersteller
bertr2d2
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert: Di 9. Okt 2012, 15:11
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 52

Re: Gleisbox als Zentrale

#46

Beitrag von bertr2d2 » Mo 6. Aug 2018, 11:03

Hallo Uwe,
ups60 hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 10:53
bertr2d2 hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 09:12

Ein S88 Interface, mit S88N Belegung ist vorhanden (mittlere Buchse). Möglich sind auch Module über CAN oder LAN anzubinden.
CdB (mit Einschränkung) oder Märklins LinkS88 60883 sind CAN Beispiele.
Hi Gerd,

mittlere Buchse ist doch m.E Can, ist nicht eine der äußeren S88?

mfg Uwe
stimmt ! Vielen Dank für den Hinweis, Uwe. Die mittlere Buchse ist CAN. Die äußere Buchse ohne LEDs ist S88 - wahlweise 12V oder 5V.

Gruß

Gerd
Nicht vergessen: SRSEII nutzt nun Rocail mbus anstatt mgbox !

Benutzeravatar

Kriwatsch
InterRegio (IR)
Beiträge: 166
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 10:16
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Steuerung: halb-digital Relais haha
Gleise: Roco
Wohnort: Dresden
Alter: 62
Deutschland

Re: Gleisbox als Zentrale

#47

Beitrag von Kriwatsch » Mo 6. Aug 2018, 11:24

Hallo
Soweit ich den Tröt verstehe müsste das ja auch mit der Gleisbox von Minitrix funzen, der Umbau! Märklin und Trix hängen doch zusammen. Bei "dm-Toys" gibt es jetzt das Startset 11140 für knapp 270€. Den Bus könnte ich auch gebrauchen. Bin ich vor dem Unfall selbst gefahren - Fahrwerk ein Traum aber Triebstrang war Käse!
Ciao
Micha

Benutzeravatar

Ixam97
InterRegio (IR)
Beiträge: 203
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 16:55
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS1 + 2, Rocrail, Banana Pi
Gleise: K-Gleis

Re: Gleisbox als Zentrale

#48

Beitrag von Ixam97 » Mo 6. Aug 2018, 12:56

Kriwatsch hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 11:24
Hallo
Soweit ich den Tröt verstehe müsste das ja auch mit der Gleisbox von Minitrix funzen, der Umbau! Märklin und Trix hängen doch zusammen. Bei "dm-Toys" gibt es jetzt das Startset 11140 für knapp 270€. Den Bus könnte ich auch gebrauchen. Bin ich vor dem Unfall selbst gefahren - Fahrwerk ein Traum aber Triebstrang war Käse!
Ciao
Micha
Hallo Micha,

die Gleisboxen, die in den aktuellen Startsets von Märklin und Trix enthalten sind, sind technisch absolut identisch. Daher sollte es da in der Hinsicht keine Probleme geben.

Ich meine nur hier irgendwo mal gelesen zu haben, dass sich der Kunststoff der schwarzen Gleisboxen nicht ganz so einfach bearbeiten lässt.
Viele Grüße und Clausthaler Glück Auf,

Maxi.
____________________________________________________

GitHub

Bild

Benutzeravatar

Ronxp
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Fr 17. Jun 2005, 08:59
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MFX
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Zeeland
Niederlande

Re: Gleisbox als Zentrale

#49

Beitrag von Ronxp » Mo 6. Aug 2018, 14:52

Gleichstromer hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 09:47
Ronxp hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 09:21
Ich habe mein cs2 verkauft.
Ich habe mir eine CS2 gebraucht gekauft. Eine CS2 kann ja noch mehr als das, was die Gleisbox kann. Trotzdem ist die Lösung von Gerd eine tolle Sache, die ich auch nutze.
Stimmt aber mich störte den kabelsalat, langsames Booten und das wieder herunterfahren,
Touchscreen nich so ganz gut.
Die Drehknopfen sind auch nicht so comfortabel.
Jetzt hab Ik sofort wifi und kan mit iTrain auf den raspberry gleich los fahren.
Grüß Ron
——————————————————————
Ab 1985 digital.


LKWMAN
InterRegio (IR)
Beiträge: 114
Registriert: Do 10. Jul 2008, 20:16
Wohnort: Fredersdorf

Re: Gleisbox als Zentrale

#50

Beitrag von LKWMAN » Di 7. Aug 2018, 11:00

Der einzige Nachteil ist das es keinen Stop wie an einer normalen Zentrale gibt ?
Wie reagiert den diese Gleisbox wenn im Rocrail die Stoptaste betätigt wird?
Wie reagiert sie bei Kurzschluss?
Welche Funktionen fehlen ausser dem logisch nicht funtionierenten Gleisbild wie in einer Zentrale.

Ich sehe nur Vorteile da doch erheblich Platz gespart wird ,alles über das Ipad eingerichtet wird und und und ,,,,

Wo ist der Hacken an der Sache ????

Externe Tasten könnten über den Rückmelder angesteuert werden würde also auch funktionieren

Schaltung der Weichen und Signale ??????



5 -6 Züge mit Licht sind doch drinne oder also da fahren eher drei oder vier das sollte die Box schaffen oder ??
Was müsste ich für eine fertige Anlage bezahlen wenn sie mir wer baut???
Oder gibt es schon ein Forum wo man sich durchlesen kann bei Problemen?
Dieses Ding hat echt ptential kann ich nur begeistert sagen.

AXEL
M Gleis Märklin Roco mit ECOS TouCHCAB UND und iPhone iPad Alteisen Fan :)

Antworten

Zurück zu „Software und Hardware“