Brücke von Remagen - Rheintor Dachkonstruktion

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2127
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 13:43
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin CS2 + PC (Rocrail)
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Ransbach-Baumbach
Alter: 39
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1026

Beitrag von Chneemann »

Hallo Wolfgang,

schön dieser Jahresrückblick. :D
Auf den freue ich mich auf meiner neuen Anlage auch schon.

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 941
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1027

Beitrag von Mausebär »

Hallo Wolfgang,

schön, daß Du uns in Deinem Rückblick noch mal zeigst , was bei Dir in 2017 alles so entstanden ist. Es ist nicht nur Resumee, sondern auch ein schöner Bogen rund über die bereits bekannten Teile Deiner Anlage.

Besonders der kleine Landbahnhof hatte und hat es mir immer wieder besonders angetan :) .

Geniesse jetzt erstmal ausgiebig Deinen Fahrbetrieb :)

Dir und Deiner Familie ein guten Rutsch ins neue Jahr.

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

chris1042
InterCity (IC)
Beiträge: 654
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Digital
Gleise: Roco Line
Wohnort: Wien
Alter: 53
Österreich

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1028

Beitrag von chris1042 »

Hallo Wolfgang

anhand der Bilder sieht man wie die Zeit vergeht und die Anlage wächst :shock:
Auch dir und deiner Familie alles Gute und viel Gesundheit für 2018.

LG
LG
Chris :D


Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 286
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: noch Analog
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Montabaur
Alter: 66
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1029

Beitrag von Baureihe_54 »

Hallo Wolfgang

viele Dank für den Rückblick auf ein Jahr Moba bau. :gfm: :gfm:

ich wünsche Dir und Deiner Familie ein Gesundes neues Jahr.

viele Grüße aus Montabaur

Klaus
meine im Bau befindlichen Anlage

viewtopic.php?f=15&t=164657

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1567
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 49

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1030

Beitrag von Andy_1970 »

Hallo Wolfgang,
der Jahresrückblick ist eine tolle Idee! :gfm:
Es ist -vor allem unter Berücksichtigung Deines hohen Modellbau-Niveaus- beeindruckend, was Du im Laufe des Jahres alles umgesetzt hast! 8)
Freue mich auf weitere Deiner Berichte und wünsche Dir Alles Gute für 2018!
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


Ralf67
InterCity (IC)
Beiträge: 635
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 12:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB, Stelltisch Eigenbau
Gleise: K-Gleis, C-Gleis
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1031

Beitrag von Ralf67 »

Hallo Wolfgang,

auch von mir ein DANKE für den Jahresrückblick.
Du hast viel geleistet, hast den Lückenschluß gemacht und kannst nun endlich Fahrbetrieb machen :gfm: :gfm: :gfm: .

Komm gut ins neue Jahr und bleibe gesund.

Gruß Ralf
Hier geht es zu meiner "HO Spielbahn Saar/Mosel".

viewtopic.php?f=64&t=155518

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10516
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1032

Beitrag von GSB »

Hallo Wolfgang,

Wünsche Dir ein gutes Neues Jahr! :D

Dieser Jahresrückblick ist ne klasse Idee :gfm: - da wird man mal wieder dran erinnert was da im Laufe des Jahres alles neu entstandenen ist. :mrgreen: Schließlich ist man ja doch bissle vergesslich... :wink:

Freu mich auf das Wiedersehen im Februar,

Gruß Matthias

P.S. Die Freude am Fahrbetrieb kann ich grad gut nachvollziehen. :lol:
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1033

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang
Hoffe Du bist gut reingerutscht :!: Dein Jahresrückblick ist eine schöne Sache :gfm: :gfm:
Auch Deine Weihnachtszuteilungen machen Spaß.Ich wusste gar nicht,das es die KLV 12 auch in grau gibt......sieht gut aus und hat Dein Bahnmeister auf jeden Fall nötig bei der Fahrt über die Ludendorfbrücke :D :gfm: :gfm: .
Die Köf 3 bekommst Du hoffentlich in den Griff,was die Kupplung angeht.Ich finde diese digitalen Kupplungen schon recht gross.
Ich sitzt gerade auf Zypern und schaue mir junge griechisch - zyprische Zypressen an.Das sind feine weibliche Bäumchen, die zuweilen auf der Sylvesterfeier sogar rote Lederkleider anhaben :pflaster: :pflaster: ...ich mus jetzt aufhören....ich steigere mich da wieder in was rein.Ach dieser Bäumebau :mrgreen:
Beste Grüße und bis später sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1034

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,

ein frohes Neues Jahr wünsche ich Dir und Deinen Lieben. Sowohl die Bilderfolge zum Auftakt deiner Anlage und der Jahresrückblick habe ich sehr genossen. So groß hatte ich mir die Anlage nicht vorgestellt. Möge in baldiger Zeit der Fahrbetrieb erfreulich verlaufen.

Herzliche Grüße
Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1035

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

allseits ein glückliches und gesundes neues Jahr :!:

Es hat stürmisch begonnen und schon steht uns hier am Mittelrhein ein Hochwasser vor der Tür. Die ersten Rheinwiesen und Straßen sind überflutet; jedoch wird es wohl nicht so arg hoch werden.

Danke für Euren Besuch und die netten Kommentare zum Modellbahn-Jahresrückblick 2017 :D
inet_surfer88 hat geschrieben:
Sa 30. Dez 2017, 22:26
Da sieht man sofort in einem Beitrag, was das ganze Jahr über gelaufen ist. Mal schauen, vielleicht greife ich die Idee zum nächsten Jahreswechsel für meine Anlage auf.
Hallo Rüdiger,

da ich sonst keine Notizen über die Umsetzung von Projekten auf der Moba führe, ist das für mich ein guter Überblick :redzwinker:
Chneemann hat geschrieben:
Sa 30. Dez 2017, 23:09
Auf den freue ich mich auf meiner neuen Anlage auch schon.
Hallo Florian,

gerade bei Deinem Neuanfang kannst Du das sehr gut einpflegen. Überhaupt wird es auch für mich interessant immer mal wieder die Bauphasen im Westerwald von Anfang an zu begleiten :)
Mausebär hat geschrieben:
Sa 30. Dez 2017, 23:18
Besonders der kleine Landbahnhof hatte und hat es mir immer wieder besonders angetan :) .

Geniesse jetzt erstmal ausgiebig Deinen Fahrbetrieb :)
Danke Holger :D
Die Position dieses Nebenbahnhofes ist schon etwas besonderes. Wenn man am hinteren Anlagenrand steht hat man in fast auf Augenhöhe :mrgreen:
Man versetzt sich so noch einmal mehr in die Welt der Preiserleins :fool:
chris1042 hat geschrieben:
So 31. Dez 2017, 14:47
anhand der Bilder sieht man wie die Zeit vergeht und die Anlage wächst
Hallo Chris,

die Zeituhr lässt sich halt nicht aufhalten. Umso wichtiger ist es den Moment zu genießen :wink:
In Bezug zur Anlage könnte das ein oder andere sicherlich schneller gehen.......
Baureihe_54 hat geschrieben:
So 31. Dez 2017, 14:51
viele Dank für den Rückblick auf ein Jahr Moba bau.
Gerne Klaus :)
Geniesse den neuen Zeitabschnitt und den selbstbestimmten Tagesrhytmus :redzwinker:
Andy_1970 hat geschrieben:
So 31. Dez 2017, 15:45
Es ist -vor allem unter Berücksichtigung Deines hohen Modellbau-Niveaus- beeindruckend, was Du im Laufe des Jahres alles umgesetzt hast!
Danke Andreas :D
Du kennst das ja sicherlich auch: Am Anfang war die Idee und mit zunehmendem Bau und Erfahrung kommen immer wieder mehr Details und und und. Hier und da muss man sich da wieder selbst etwas zügeln, denn der zeitliche Rahmen ist letztlich irgendwo beschränkt.
Ralf67 hat geschrieben:
So 31. Dez 2017, 18:04
Du hast viel geleistet, hast den Lückenschluß gemacht und kannst nun endlich Fahrbetrieb machen
Hallo Ralf,

Du weist ja wie ich den Fahrbetrieb vermisst habe und oft bedauert habe die Schienen komplett abzudecken. Bekanntlich ist man hinterher immer schlauer :mrgreen:
GSB hat geschrieben:
Mo 1. Jan 2018, 16:58
Dieser Jahresrückblick ist ne klasse Idee - da wird man mal wieder dran erinnert was da im Laufe des Jahres alles neu entstandenen ist. Schließlich ist man ja doch bissle vergesslich...

Freu mich auf das Wiedersehen im Februar,
Hallo Matthias,

je länger so ein Anlagenbau andauert umso vergesslicher wird man oder anders gesagt: Man wird älter!
Das zieht sich wie ein grüner Faden in alle Lebensbereiche :lol:

Ja die Freude ist auch bei mir schon groß; ist ja nicht mehr weit bis dahin.
Der Dampfer hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 20:21
Auch Deine Weihnachtszuteilungen machen Spaß.Ich wusste gar nicht,das es die KLV 12 auch in grau gibt......sieht gut aus und hat Dein Bahnmeister auf jeden Fall nötig bei der Fahrt über die Ludendorfbrücke

Ich sitzt gerade auf Zypern und schaue mir junge griechisch - zyprische Zypressen an.Das sind feine weibliche Bäumchen, die zuweilen auf der Sylvesterfeier sogar rote Lederkleider anhaben ...ich mus jetzt aufhören....ich steigere mich da wieder in was rein.Ach dieser Bäumebau
Hallo Willi,

die Erholung sei Dir und Deinen Lieben gegönnt :gfm:
Der Bahnmeister dreht unaufhörlich seine Runden seitdem er dieses schnuckelige Teil besitzt. Er blockiert mittlerweile den planmässigen Zugverkehr auf der Rheinschiene :mrgreen: Mal sehen wie ich den Kerl wieder einfange.....

Vielleicht mit einem feinen Bäumchen oder eher mit ner knorrigen alten Eiche :lol:
Willi mein Bester, Du weist ja das ich die Botanik liebe und so Lederverhüllungen find ich zu feierlichen Anlässen auch ganz schick und und und.... ach..
:pflaster:
roschi hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 22:46
So groß hatte ich mir die Anlage nicht vorgestellt. Möge in baldiger Zeit der Fahrbetrieb erfreulich verlaufen.
Hallo Roland,

es war halt der Platz vorhanden und dann mal los....
Der Fahrbetrieb wird zunehmend besser.

Bis zum Automatikbetrieb ist es aber wieder eine kleine Wegstrecke. Momentan fahre ich mit der Lokmaus die Strecken ab und habe da noch die ein oder andere Gleisstelle die ich korrigieren muss. Auf der Zufahrt zum Remagen-Abschnitt hatte ich in diesem Bereich der unterirdischen Gleiswelt unbewusst eine Sperre gebaut. Nach den 2009er Probefahrten kam hier sozusagen der Deckel mittels einer Holzplatte drauf. Die Loks blieben aber aufgrund der jetzt niedrigen Höhe an der Unterseite des Holzes hängen. Letztlich eine Millimetersache :banghead:

Heute habe ich mittels Stichsäge und Eintauchsäge damit kurzen Prozess gemacht. Schließlich will man ja alle Loks auf diesem Abschnitt nutzen können. Wenn die Kleinigkeiten soweit erledigt sind geht es dann an das Einarbeiten in den Automatikbetrieb.

Ich wünsche allen ein angenehmes Wochenende!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10516
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1036

Beitrag von GSB »

wulfmanjack hat geschrieben:
Do 4. Jan 2018, 22:37
Auf der Zufahrt zum Remagen-Abschnitt hatte ich in diesem Bereich der unterirdischen Gleiswelt unbewusst eine Sperre gebaut. Nach den 2009er Probefahrten kam hier sozusagen der Deckel mittels einer Holzplatte drauf. Die Loks blieben aber aufgrund der jetzt niedrigen Höhe an der Unterseite des Holzes hängen. Letztlich eine Millimetersache :banghead:

Heute habe ich mittels Stichsäge und Eintauchsäge damit kurzen Prozess gemacht. Schließlich will man ja alle Loks auf diesem Abschnitt nutzen können.
Hallo Wolfgang,

ja vor solchen Dingen ist man leider nie gefeit :pflaster: - schön daß Du die Problemstelle aber beheben konntest! :D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1037

Beitrag von alex57 »

Hi Wolfgang,

schaff schön Platz überall, falls ich mal mit meinem Kamerawagen durch Remagen brause. Ich brauch ne Durchfahrthöhe von 6,5 cm :redzwinker:

Ps: Ist mir beim Bauen auch passiert, unter dem Weinhaus Rebmann musste ich auch was wegdengeln, weil eine meiner Lkos dort hängenblieb.

Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1898
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1038

Beitrag von Frank K »

Servus, Wolfgang,

da mag ich doch glatt bei Dir mal zum Gegenbesuch vorbeischauen. Und es ist schon beachtlich, was Du in den letzten Monaten so alles geleistet hast: Felsenlandschaft, Nebenbahnhof, Beleuchtung, Weingut und natürlich auch der Abschluss der Gleisbauarbeiten. Auch Dein Marzibahnzug und die Geschichte dazu haben mir sehr gefallen. Schön, dass Du jetzt auch richtig fahren kannst. Und lass Dich von Holzbalken jeglicher Art nicht aufhalten. :)

Ich freue mich auf jeden Fall auf neue Berichte und Bilder von Dir. Mach weiter so :gfm: !

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

Baureihe55
InterRegio (IR)
Beiträge: 246
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 00:46
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: itrain SW, Digikeijs DR5000
Gleise: Peco Code 55, Roco
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 64

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1039

Beitrag von Baureihe55 »

Hallo Wolfgang,

Das Höhenproblem kenne ich. Gerade habe ich den Fahrbetrieb wieder aufgenommen und siehe da: mein selbst gebauter Unkrautspritzwagen, Umbau eines alten Wannentenders, war zu hoch für die Tunnel. Also nochmal zerlegen, 3 mm rausflexen, wieder zusammenbauen, lackieren.
Nun klappt das. Gut, daß es bei dir ähnlich easy abging.

Grüsse aus Karlsruhe
Michael
__________________

Jochgrimm
Mein Erstling: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... it=wildbad
Meine aktuelle Anlage: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1597729

Benutzeravatar

barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 47
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1040

Beitrag von barnie72 »

Hallo Wolfgang,

da verzieht man sich für vier Tage in den Bayerischen Wald zum Urlauben und schon verpasse ich deinen Jahresrückblick. :mrgreen: Aber alles brav nachgelesen und ich muss sagen : :gfm: :gfm: :gfm: sehr! :mrgreen:
Da bin ich ja mal gespannt, was nach deinen Fahrtests als neue Ausgestaltung auf uns wartet.

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2734
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1041

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Wolfgang,

habe mich bei dir mal wieder auf den neuesten Stand gebracht - auch dir alles Gute für 2018 - Gesundheit und weiterhin viel Spaß mit der Moba.

Ja es ist immer wieder mal schön einen kleinen Rückblick zu machen :gfm: - man vergisst all zu oft wie viele Entwicklungsstufen man durchgemacht hat .

Da wir Betrachter die Anlagen uns nicht immer alle im Detail merken können war es mal wieder eine schöne Auffrischung.

Bin jetzt wieder da und sage mal bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Brücke von Remagen - Episode I - III

#1042

Beitrag von RRVRR »

211064 hat geschrieben:
Mi 20. Dez 2017, 22:30
Ich wollte damit sagen, dass ich nochmal über die Anschaffung einer Schotterhilfe nachdenken werde, nachdem sie mir auf den ersten Blick recht teuer erschien. Aber das Ergebnis spricht für sich.
Die gleiche Schotterhilfe kam bei mir vor ein paar Tagen an, muss noch zusammen gebaut werden und dann werde ich das auch mal ausprobieren ob es damit schneller geht.

Ich wollte ich haette mir damals die Zeit genommen und meine Anlage ebenfalls in Modulen aufgebaut und vorallem so sauber. Da hab ich echt geschludert aber ich wusste es auch nicht viel besser. Naja, wenn ich irgendwann nochmal eine zweite Anlage bauen sollte wir das anders. :mrgreen:

Schoen mal so einen Rueckblick zu sehen und das mit dem Fahren nach dem Lueckenschluss kann ich vollstens nachvollziehen. Ich bleibe auf jedenfall dran bei Dir auch wenn ich derzeit keine Zeit fuer Modellbahn habe und bei mir nix weitergeht. Umso lieber schaue ich dann bei anderen rein. :redzwinker:
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

211064
InterCity (IC)
Beiträge: 897
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1043

Beitrag von 211064 »

Guten Abend Wolfgang,

im Feiertags-Entspannungsmodus ist mir doch glatt dein Jahresrückblick entgangen. Bis jetzt :D :gfm:

Kalenborn z.B. hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Also, dass Du da gebaut hast.

Danke dafür und mit leichter Verspätung dann alles Gute für 2018!

Was die Schotterhilfe angeht, habe ich mit Nachdenken aufgehört. Seit letzten Samstag ist sie da und der erste Test war schon ganz erfolgreich. Danke für den Tipp!
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1741
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 57

Re: Brücke von Remagen - Jahresrückblick

#1044

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas »

Hallo Wolfgang,

ich hoffe du hast das ganze Feiertagsgedöns unbeschadet überstanden. Ich hatte mich über die Weihnachtszeit bei Mutti einquatiert...deren "gehaltvolles" Kochen hatte es in sich. Schon beim Reinkommen und dem Geruch des Bratens, hatte man gefühlte 2 Kilo mehr auf den Rippen.... :roll:

Dein sehr schöner Jahresrückblick hat mir sehr Gut gefallen. Da kannste mal sehen, wie die Zeit vergeht. Deine Schutzhütte z.B. hatte ich schon gar nicht mehr auf dem Schirm.
Aber auch dein Holzunterbau - für den in einen Sägewerk (Neustadt/W. ?) sicherlich Extraschichten geschoben wurden . ist sehr Intressant. Das man sich bei so einer Holzwüste mal bei den Höhen vertut...Shit happens, wenn es mit so wenig Aufwand reperabel ist.

Nun tob dich erstmal bei deinem Fahrbetrieb und beim Rangieren aus. Dabei wirst du sicherlich noch die eine oder andere Stelle finden, die evtl. Überarbeitet oder anders gebaut werden könnte. Noch kannst du ja was Ändern oder Nachbessern (z.B. fehlende Stromeinspeisung).

Und in einigen Tagen geht es dann wieder mit dem Bauen los...ich freue mich schon auf deine Berichte.

Alles Gute und viel Gesundheit für das neue Jahr

Andreas

PS.: wenn alles klappt und nix mehr dazwischen kommt sehen wir uns in Lahnstein
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Rollend unter der Moba

#1045

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

da habe ich doch tatsächlich heute noch eine Packung Lübecker Edelmarzipan im Discounter erbeutet und belohne mich damit gerade selber :mrgreen:
Der geschulte innere Schweinehund nimmt da auch schon mal kleine Anlässe wahr :)

Doch zuerst zur Post, verbunden mit einem Dank an euren Besuch und die netten Kommentare :D
GSB hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 14:53
- schön daß Du die Problemstelle aber beheben konntest!
Hallo Matthias,

kommt davon, wenn man immer wieder die Arbeiten ruhen lässt und das ein oder andere aus dem Auge verliert :oops:
alex57 hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 20:49
schaff schön Platz überall, falls ich mal mit meinem Kamerawagen durch Remagen brause. Ich brauch ne Durchfahrthöhe von 6,5 cm :redzwinker:
Hallo Alex,

auf die :idea: komme ich dann mal gerne zurück :gfm:
Frank K hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 21:17
Und es ist schon beachtlich, was Du in den letzten Monaten so alles geleistet hast: Felsenlandschaft, Nebenbahnhof, Beleuchtung, Weingut und natürlich auch der Abschluss der Gleisbauarbeiten. Auch Dein Marzibahnzug und die Geschichte dazu haben mir sehr gefallen. Schön, dass Du jetzt auch richtig fahren kannst. Und lass Dich von Holzbalken jeglicher Art nicht aufhalten
Danke Frank :D

Für den Automatikbetrieb taste ich mich jetzt wieder Schritt für Schritt vor.
Baureihe55 hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 01:28
Das Höhenproblem kenne ich. Gerade habe ich den Fahrbetrieb wieder aufgenommen und siehe da: mein selbst gebauter Unkrautspritzwagen, Umbau eines alten Wannentenders, war zu hoch für die Tunnel. Also nochmal zerlegen, 3 mm rausflexen, wieder zusammenbauen, lackieren.
Nun klappt das. Gut, daß es bei dir ähnlich easy abging.
Hallo Michael,

der Fehler liegt manchmal im Detail, sagt man ja so schön :mrgreen: Wenn wir es dann behoben bekommen ist alles gut.... bis zum nächsten Missgeschick
barnie72 hat geschrieben:
Sa 6. Jan 2018, 13:19
da verzieht man sich für vier Tage in den Bayerischen Wald zum Urlauben und schon verpasse ich deinen Jahresrückblick. :mrgreen: Aber alles brav nachgelesen und ich muss sagen
Da bin ich ja mal gespannt, was nach deinen Fahrtests als neue Ausgestaltung auf uns wartet.


Danke Bernd :D

Wenn die Fahrzeit abgeschlossen ist mache ich mir Gedanken welche Projekte d. J. angegangen werden. Da stehen jetzt eigentlich viele Gebäude an..... Die Packungen füllen einen ganzen Schrank :mrgreen:
schnuffi02 hat geschrieben:
Mo 8. Jan 2018, 21:18
- man vergisst all zu oft wie viele Entwicklungsstufen man durchgemacht hat .
Hallo Wolfgang,

und das wird mit zunehmenden Alter nicht besser; wir entwickeln uns zurück :fool:
Manchmal hat man ja so ein Deja Vu....
RRVRR hat geschrieben:
Mo 8. Jan 2018, 21:59
Die gleiche Schotterhilfe kam bei mir vor ein paar Tagen an, muss noch zusammen gebaut werden und dann werde ich das auch mal ausprobieren ob es damit schneller geht.

Ich wollte ich haette mir damals die Zeit genommen und meine Anlage ebenfalls in Modulen aufgebaut und vorallem so sauber. Da hab ich echt geschludert aber ich wusste es auch nicht viel besser. Naja, wenn ich irgendwann nochmal eine zweite Anlage bauen sollte wir das anders.
Hallo Markus,

Du wirst die Anschaffung der Schotterhilfe noch lobpreisen :mrgreen:

Ich hatte seinerzeit den unvergleichlichen Vorteil mir alles im Detail bei Profis anzusehen, Fragen beantwortet zu bekommen und jede Menge Fotos mitzunehmen. Das war leider bei Dir nicht möglich. Deine derzeitige Problematik mit den Verwerfungen resultiert eben auch aus falschen Ratschlägen, wie Du ja selber bemerkt hast. Hoffe Du kriegst das in den Griff und machst weiter. Ich würde mit Sicherheit jetzt auch vieles anders machen; ähnlich wie Du ziehe ich die Dinge durch und gehe Kompromisse ein :redzwinker:

Bedenke das wir erstmals eine Anlage bauen. Von daher kann ich mit manchen Gegebenheiten gut leben und Du sicherlich auch.
211064 hat geschrieben:
Di 9. Jan 2018, 21:11
Was die Schotterhilfe angeht, habe ich mit Nachdenken aufgehört. Seit letzten Samstag ist sie da und der erste Test war schon ganz erfolgreich. Danke für den Tipp!
Gerne Chrsitoph :D
Du wirst das Teil nicht mehr missen wollen!
Bauzugfahrer Andreas hat geschrieben:
Mi 10. Jan 2018, 00:17
Hallo Wolfgang,

ich hoffe du hast das ganze Feiertagsgedöns unbeschadet überstanden. Ich hatte mich über die Weihnachtszeit bei Mutti einquatiert...deren "gehaltvolles" Kochen hatte es in sich. Schon beim Reinkommen und dem Geruch des Bratens, hatte man gefühlte 2 Kilo mehr auf den Rippen....

Nun tob dich erstmal bei deinem Fahrbetrieb und beim Rangieren aus. Dabei wirst du sicherlich noch die eine oder andere Stelle finden, die evtl. Überarbeitet oder anders gebaut werden könnte. Noch kannst du ja was Ändern oder Nachbessern (z.B. fehlende Stromeinspeisung).
Hallo Andreas,

auch unsereiner hat mal wieder gevöllt 8) Fast hätte ich zu Silvester Schaden genommen. Nebenan wurde mal wieder der Sturm auf Saigon nachgestellt :evil: Ich musste daher mal kurz zur Ordnung aufrufen, denn die Herrschaften hatten mir am 40. Jahrestag die Haustür unter Beschuss genommen :mono:

Richtig Andreas. Da musste ich heute ran und bin bis eben mit dem Teil unter Anlage unterwegs gewesen

Bild

Die Liege ist saubequem und bei Vollmond muss ich ernsthaft mal drüber nachdenken da mein Nachtlager aufzuschlagen :fool:

Ich hatte da mit einem Kehrschleifenmodul Probleme. Zuerst die Sensorgleise umplatziert, weil ich in dem Abschnitt ein kleine Wippe hatte mit der ich nicht leben wollte. Dann alle Leitungen durchgemessen und den Übeltäter ausfindig gemacht. Jetzt funktioniert das tadellos. Morgen geht es an einen Bogenabschnitt der mir die V200 entgleisen lässt.

Wünsche euch allen noch eine schöne Restwoche!

Viele Grüße
Wolfgang
LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=119219


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Rollend unter der Moba

#1046

Beitrag von Der Dampfer »

Moin Wolfgang
Deine Erotikliege :pflaster: äh rote Liege konnte ich ja schon öfters bewundern. So ein feines Arbeiten unter der Bahn ist natürlich klasse und geht aber auch nur wenn untenrum alles blitzblank ist :lol: :lol:
Ich muß da mehr so kriechen :o :? :lol: bei mir im Keller von Neustadt.
Was den Mondschein angeht würde mir da bei Deinem Platz unter der Bahn auch was ganz anderes einfallen......eben löten halt! :redzwinker:
Ein gutes neues Jahr noch für Dich und beste Grüße sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Benutzeravatar

RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Brücke von Remagen - Rollend unter der Moba

#1047

Beitrag von RRVRR »

Der Dampfer hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 08:36
Was den Mondschein angeht würde mir da bei Deinem Platz unter der Bahn auch was ganz anderes einfallen......eben löten halt! :redzwinker:
Willi, das ist ja auch wieder eindeutig, zweideutig :fool:

So ne liege hat was, wollte ich mir auch zulegen aber ich haette was gebraucht das hoeher ist...deswegen hat es bei mir nur zu einem umgebauten Strand-Liege-Stuhl mit Rollen gereicht. :mrgreen: :mrgreen:
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 54
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Rollend unter der Moba

#1048

Beitrag von giesl ejektor »

Hallo Wolfgang,

wenn man, wie ich, lange nicht mehr in Remagen vorbeigeschaut hat, dann merkt man umso mehr, wie deutlich
der Baufortschritt ist. Echt Klasse! :gfm:
Und durch den Jahresrückblick konnte ich kompakt und sehr kurzweilig Deine tollen Arbeiten Revue passieren lassen. :clap: :clap: :clap:

Das eingehende Studium der Seiten, die seit meinem letzten Besuch, entstanden sind, erfolgt beim Genuss von gutem Marzipan! :mrgreen:

Ich freue mich schon darauf, Dich demnächst wieder zu treffen!

Liebe Grüße

Lutz

Benutzeravatar

giesl ejektor
InterCity (IC)
Beiträge: 983
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 20:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: N analog H0 digital
Gleise: PIKO A + Minitrix
Wohnort: Westerwald
Alter: 54
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Rollend unter der Moba

#1049

Beitrag von giesl ejektor »

Hallo Wolfgang,

ich hoffe, dass das Rhein-Hochwasser nicht auch parallel auf Deiner Anlage steigt und Du nicht gerade unter der Anlage
rollst und Sandsäcke aufstapelst! :redzwinker:

Wann gibt's Neuigkeiten zum Baufortschritt zu berichten? Du weißt ja, der gemeine Stummianer ist meist ungeduldig ... :mrgreen:


Bis bald und viele Grüße

Lutz
Zuletzt geändert von giesl ejektor am Do 25. Jan 2018, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

barnie72
InterCity (IC)
Beiträge: 643
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: C - Gleise
Wohnort: Pfaffenhofen
Alter: 47
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Rollend unter der Moba

#1050

Beitrag von barnie72 »

Hallo Wolfgang,

was macht die Anlage? Derzeit ist es sehr still bei dir.
Hoffe, dein Weingut ist schon in die Serienproduktion gegangen.

VG
Barnie72 8)
Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern :mrgreen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3&start=25

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“