Brücke von Remagen - Rheintor Dachkonstruktion

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Rhaetische
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 450
Registriert: Do 17. Jul 2008, 19:41
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: Lenz - Rocrail
Gleise: Peco

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#976

Beitrag von Rhaetische »

Hallo Wolfgang !
Deine Anlage gefällt mir sehr gut.
Schöne Details.
Vor allem die Brücke gefällt mir gut auch die Farbe finde ich gut getroffen.
Aber das mit dem Marzipan müsste nicht sein :shock:
Vor allem wenn ich keines zu Hause habe :lol:
Aber in der Nähe ist der Adventmarkt und dort gibt es Marzipan Kartoffel und die hole ich mir heute :sabber:
Freue mich auf weitere Fotos
mfg Dietmar :wink:

Meine Rhätische Anlage "Filisur - Bergün "

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=6 ... 00#p263600

Benutzeravatar

reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1204
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#977

Beitrag von reinout »

Das fühlt doch ziemlich historisch, um eine Zug die auf meine Anlage gefahren hat auch über die Ludendorff-Brücke fahren zu sehen!

Schöne Geschichte hast du geschrieben. Vor allem die Namen der Aktöre... :D

Am Ende des Marzipanzugsfahrts sollten wir eigentlich mal eine Auflistung machen was die arme Schweinen allesamt erlebt haben....

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#978

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang
Deine Bauberichte habe ich im Stillen weiterverfolgt. Sehr schön ist die Übergangsbrücke geworden. Auch schön die Geschichte über die Vorbereitung der Marzibahnfahrt. Allerdings nicht nach meinem Geschmack. Mit halt kein Fan solchen Zeugs. Aber so sind die Kulinarien unterschiedlich wert. Auch schön mal wieder Fuhrpark im Einsatz zu sehen.

Herzliche Grüße
Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1898
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#979

Beitrag von Frank K »

Servus, Wolfgang,

auh eine tolle Geschichte von Dir, um die Marzibahner Leckereien vor irgendeiner Art von Schweinen zu retten. Bei mir war es die VP, bei Dir ist es ein MC, jedes Mittel ist recht, so lange es funktioniert. In diesem Sinne, lass Dich von vermeintlichen "Off Topic"-Kommentaren nicht beirren.

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

greg
EuroCity (EC)
Beiträge: 1280
Registriert: Di 14. Dez 2010, 17:05
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleise Märklin
Wohnort: Südpfalz
Alter: 47
Kontaktdaten:
Antigua & Barbuda

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#980

Beitrag von greg »

reinout hat geschrieben:
So 26. Nov 2017, 21:31
Am Ende des Marzipanzugsfahrts sollten wir eigentlich mal eine Auflistung machen was die arme Schweinen allesamt erlebt haben....

Reinout
Hallo @reinout
Eine Auflistung der Marzibahner findet man in dieser Linksammlung ab Beitrag #37 :wink:

Grüssle
gregor 8)
Bild Herzlich willkommen in C A V E M B O U R G - Eisenbahnperle im Herzen Europas :hearts:

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#981

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

es hat mich gefreut, dass die Fahrt des Marzipanzuges am Mittelrhein euch gefallen hat :D

Aufgrund der zahlreichen Resonanz antworte ich heute daher nur mal in Kurzform; zumal mich etwas die Männergrippe in ihren Bann zieht.

@Matthias:
Prima wenn Dir die Geschichte den Tag etwas gerettet hat!

@Michael:
Derzeit denke ich daran die Brücke auf einer dafür umfunktionierten Türgaderobe abzulegen.

@Gregor:
Leider geht die Talfahrt des Effzeh immer weiter und ich war nicht bös darum gestern nicht im Stadion gewesen zu sein.
Und vielen Dank für die Linksammlung. Klasse Übersicht :clap:

@Alexander:
Letztlich hat mir die Geschichte auch viel Freude bereitet :D

@Wolf:
Freut mich das Dir sowohl Bahn und Geschichte gefallen haben :)

@Willi:
Die Geschichte hat sich so oder so ähnlich wohl zugetragen :redzwinker:
Die Heroen hatten dem Zeppelindenkmal ihren Rücken zugewandt und ihm daher wohl keinerlei Beachtung geschenkt. Ich sehe sie noch über das Geländer gelehnt gebannt auf das Rheintal blickend :mrgreen: Und wenn ich mich richtig erinnere Stand jemand mit Vorliebe für Waldkierfern wie angewurzelt da; irgendwie wie der Keiler :pflaster:

@Hubert:
Luigi Colorani ist ein Tausendsassa; kein Wunder das er bei den Damen so gut ankommt :!:
Für sein Gemälde ist schon im Haus der Geschichte ein Platz vorgesehen, wie man mir berichtete. Und was mit dem erstarrten Keiler wurde.... dazu gibt`s noch eine Aufklärung :fool:

@Dirk:
In der Politik gibt es kein rationales Denken. Im öffentlichen Dienst keine Bestenauswahl :cry:

@Hans-Dieter:
Freut mich das ich den Faden aus Bad Säckingen aufnehmen konnte :)

@Alex:
Ich hoff die Forumsleitung drückt da mal ein Auge zu, wenn die ein oder andere Szene nicht Jugendfrei sein sollte :oops:
Aber wenn ich mir so ansehe, was im TV so alles gezeigt wird.......

@Dietmar:
Hoffe Du konntest Dich dann noch mit Marzipan eindecken :sabber:

@Reinout:
Du bist ja nicht ganz Unschuldig daran, dass die Schweine hier am Mittelrhein außer Rand und Band waren :mrgreen:

@Roland:
Freut mich das Dir die neue Brücke gefällt!

@Frank:
Für wahr.... was es alles für Marzipan-Phantasien gibt :fool:

Nach dem großen Schlachtfest wurde dann auf der Anlage aufgeräumt, sodass es die Tage mit dem Weiterbau der Anlage weitergeht.

Einzig der Keiler lässt sich nicht vom Fleck bewegen.........

Bild

Ob Luzie Untenzu ihn dann zu Leben erwecken kann? Wer weis........

Der Marzipanzug hat dann heute Alpen erreicht. Viel Spaß beim lesen!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

211064
InterCity (IC)
Beiträge: 897
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#982

Beitrag von 211064 »

Hallo Wolfgang,

während die Alpener Honoratioren über das Schicksal von Gerlinde beraten, kann ich mich entspannt auf dem Sofa zurücklehnen und endlich bei dir stöbern. Das kam am Wochenende zu kurz, musste doch die Verlängerung betriebsfertig werden. Deine herausnehmbare Brücke ist gut geworden, die Dreieckspassung ist genial einfach, passt immer. Das grün der Brücke kommt mir auch noch sehr grün vor, aber ich gehe davon aus, dass das noch nicht die letzte Schicht Farbe war. Dass Du die Kurve nicht mit in den Kasten der Brücke genommen hast, ist statisch korrekt - aber was hast Du damit dann vor?

Dass ausgerechnet der Marzibahn-Zug die Eröffnung übernehmen durfte, war eine noble Geste. Was die Bilder angeht, gebe ich Alex aus Weinheim recht, auf der Ludendorfbrücke sieht der Zug echt stark aus. Und der Keiler bei Luzi ist schon auch sehr witzig. Wie angewurzelt steht er jetzt da, arme Sau ... Und Hennes? Kriegt hoffentlich keine Depressionen angesichts Düsseldorfer Betreuung und des Spielergebnisses vom Wochenende! :cry:
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

Barbara13
InterCity (IC)
Beiträge: 837
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DDC
Gleise: Tillig
Wohnort: Heidelberg
Alter: 57
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#983

Beitrag von Barbara13 »

Hallo Wolfgang,

tolle Idee mit der V-förmigen Lagerung der Brücke. :gfm: Wie willst du den gebogenen Teil der Brücke machen? Der gerade Teil ist schon ein echter Hingucker geworden. :D Viel Spaß bei weiteren Basteln.
Viele Grüße

Michael

... nichts ist spannender als Intuition

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1 ... 6#p1118087

Benutzeravatar

Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1741
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 15:35
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daisy II Zentrale
Gleise: Tillig Elite, Peco
Wohnort: Ruhrpott
Alter: 57

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#984

Beitrag von Bauzugfahrer Andreas »

Hallo Wolfgang,

...was ihr habt für Luzie den dicken Pitter geläutet? Ich denke das Ding bimmelt nur wenn der FC gewonnen hat oder der Rhein Hochwasser führt...?!

Und das man dem ollen Hennes an die Plünnen will....ihr müßt mit dem FC einfach mehr Geduld habe. Nu Guck! An den HSV glaubte auch keiner mehr...und bumsbatz gewinnen die 3:0. Na, ist dat was?

Deine Geschichte um den Marzibahnzug ist auch sehr geil Erzählt. Der Zug auf der Ludendorf Brücke ist schon Klasse. Na, juckt es da nicht in den Fingern nach mehr Fahrbetrieb?

Schöne Grüße und pass schön auf Hennes auf....

Andreas
Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 9#p1146368

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2734
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#985

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Wolfgang,

deine Brücke ist ja echt toll geworden - und mit den Kontakten scheint es auch gut zu funktionieren - gehe davon aus, dass du entsprechende Absicherung getroffen hast, wenn es mal eine Panne bei der Brücke gibt.

Jetzt können die Züge auch schön über die Brücke von Remagen fahren.

Bin auch wieder dabei mal alles nachzulesen und kurz zu antworten - also dann bis demnächst
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Nutri
EuroCity (EC)
Beiträge: 1283
Registriert: Di 12. Mai 2009, 12:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 1
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Osthessische Rhön
Alter: 58
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Vorfahrt für die Marzibahn

#986

Beitrag von Nutri »

Servus Wolfgang,
Das sind zwei wirklich beeindruckende Perspektiven, die sich auf Deiner Anlage ergeben.

Bild

Aber das, das find ich topp, was eine Tunneleinfahrt!

Bild

Übrigens, ich gehöre auch in Deinem Trööt zu den heimlichen Besuchern. :redzwinker:
Gruß
Markus
(alias Rhön-Yeti, alias Nutri)
Hentershausen? Hier geht's lang>
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.(Tucholsky)

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Herausnehmbare Brücke 04

#987

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

zwischenzeitlich hat sich nach der Abfahrt des Marzinpanzug einiges getan. Es musste nochmals an der herausnehmbaren Brücke Hand angelegt werden und der Gleisbau zum Lückenschluss wurde angegangen.

Währenddessen hat der Keiler seine Schockstarre (man erinnert sich: Luzie`s Augen und so :pflaster: ) überwunden und ist mit einer Bache in den angrenzenden Wald zurückgekehrt

Bild

Die Bache wusste genau wie sie den Kerl zu neuem Leben erweckt. Den Beobachtungen von Zeitzeugen nach, hat sie sich mit dem hinteren Teil vor ihn gestellt und ein bisschen mit dem A.... gewackelt :bigeek: und schon schoss ihm das Adrenalin durch die Adern :fool:

Vor dem aktuellem Stand beantworte ich noch gerne die eingegangene Post:
7-Kuppler hat geschrieben:
Fr 17. Nov 2017, 18:22
Muss ich also schnellstmöglich einpflegen.
Die bisher gemachten Bilder taugen aber noch nicht recht dafür.
Wäre nett Dirk. Ich habe den Thread jetzt mal sicherheitshalber abonniert :redzwinker:
Bauzugfahrer Andreas hat geschrieben:
Sa 18. Nov 2017, 03:21
Und das du jetzt auch noch die ganzen Gleise überarbeiten willst, finde ich Gut. Ich denke mal das mit dem richtigen Schotter sieht allemal besser aus als der Plastikkram von Roco. Ist natürlich eine Sauarbeit...andererseits ist Schottern aber auch sowas von entspannend.
Hallo Andreas,

die Schotterergebnisse gefallen mir recht gut. Ist doch ein erheblicher Unterschied zum Bettungsgleis. Das Nachschottern wird dann wohl eine langwierige Entspannungsübung.....
Cyberrailer hat geschrieben:
So 19. Nov 2017, 12:24
Klasse Brücke !
Die Befestigung ist genial gelöst
Hallo Mario,

freut mich das Dir die Brücke gefällt und Danke das Du mal wieder vorbei geschaut hast :)
volvospeed hat geschrieben:
Mo 20. Nov 2017, 10:20
Hast Du auch schon an eine weitere Absicherung gedacht ?

Du solltest unbedingt noch an einen Schalter denken, der beim Herausnehmen des Brückenteils automatisch, die Gleise in Richtung Brücke auf beiden Seiten abschaltet. Es ist wenig Aufwand mehr, aber immer noch günstiger als wenn das wertvolle Fahrmaterial, vll. mal aus Unachtsamkeit auf den Boden fällt. Das ist schneller passiert, als man schauen kann.
Hallo Manuel,

bisher hatte ich das noch nicht in Erwägung gezogen; daher Danke für Deinen Hinweis :D
Die Absicherung so wie Du sie beschreibst dürfte mit nicht allzu großem Aufwand realisierbar sein. Kommt jedenfalls auf den Zettel!
211064 hat geschrieben:
Mo 27. Nov 2017, 19:55
Hallo Wolfgang,

während die Alpener Honoratioren über das Schicksal von Gerlinde beraten, kann ich mich entspannt auf dem Sofa zurücklehnen und endlich bei dir stöbern.

Dass Du die Kurve nicht mit in den Kasten der Brücke genommen hast, ist statisch korrekt - aber was hast Du damit dann vor?

Und Hennes? Kriegt hoffentlich keine Depressionen angesichts Düsseldorfer Betreuung und des Spielergebnisses vom Wochenende! :cry:
Hallo Christoph,

und in Alpen wurde für die Gerlinde :mrgreen: rechtzeitig die Verlängerung fertig :D
An der Brückenkurve wird später einmal ein Vorbrücke aus Stein angedeutet. Dazu dann später mehr.

Was sich rund um Hennes ereignet zieht mich richtig runter. Dieser Abriss aller Erfolge ging jetzt so schnell von statten, da kann selbst der ein oder andere Abrissexperte im Stummiland nicht mithalten.

Hallo Michael,

Danke Dir :) Zur gebogenen Brücke siehe vor.
Bauzugfahrer Andreas hat geschrieben:
Mi 29. Nov 2017, 00:36
...was ihr habt für Luzie den dicken Pitter geläutet? Ich denke das Ding bimmelt nur wenn der FC gewonnen hat oder der Rhein Hochwasser führt...?!

Na, juckt es da nicht in den Fingern nach mehr Fahrbetrieb?


Jo Andreas,

da der Effzeh nicht gewinnt, müssen halt andere besondere Anlässe für den dicken Pitter her. Und die Predigt von der Luzie war so eine, die den Domprobst spontan handeln ließ :mrgreen:

Und wie das in den Fingern juckt. Dem baldigen Wiedereinstieg in den Fahrbetrieb wird daher alles untergeordnet :redzwinker:
schnuffi02 hat geschrieben:
Fr 1. Dez 2017, 17:39
Hallo Wolfgang,

deine Brücke ist ja echt toll geworden - und mit den Kontakten scheint es auch gut zu funktionieren -
Hallo Wolfgang,

es war dann nochmals etwas Nacharbeiten angesagt....
Nutri hat geschrieben:
Sa 2. Dez 2017, 19:05
Das sind zwei wirklich beeindruckende Perspektiven, die sich auf Deiner Anlage ergeben.
Hallo Markus,

die von die gewählten Perspektiven gehören auch zu meinen Favoriten :)

Vor dem endgültigen Verlegen/Einschottern der Gleise zwischen der herausnehmbaren Brücke und der Ludendorff-Brücke war dann einmal ein Praxisbetrieb angesagt. Es kam wie es kommen musste........

Die Kegelkontakte der oberen Anschlussverbindungen wurden zu stark in das Holz eingedrückt. Also musste ich da nachbessern. Wolfgang (schnuffi) und Hubert hatten diesbezüglich ja bereits Federn empfohlen; eine Variante die ich dann gerne aufgenommen habe.

Für die Aufnahme von Kugelschreiber-Druckfedern wurde nachträglich ein 8 mm tiefer Schacht aufgebohrt. Die Federn geben unter Last punktgenau nach

Bild

Bild

Dann wurde auf diesem Gleisabschnitt ein Probebetrieb vorgenommen. Eine Lok mit einem Wagon hat die herausnehmbare Brücke problemlos befahren. Test bestanden! Eine ganze Zuggarnitur kann ich erst nach Wiederaufnahme des Fahrbetriebs testen. Wenn das passiert ist, kann die Brücke dann auch zu Ende gebaut werden.

Wünsche allen noch eine angenehme Woche!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

GSB
Gleiswarze
Beiträge: 10516
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Brücke von Remagen - Herausnnehmbare Brücke 04

#988

Beitrag von GSB »

Guten Morgen Wolfgang,

gut daß sich dieser Verschleiß so schnell gezeigt hat :redzwinker: - nach der endgültigen Fertigstellung wäre das ja extrem ärgerlich gewesen... :pflaster:

Dann mal gute Baufortschritte und einen schönen Nikolaustag! :)

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4093
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Herausnnehmbare Brücke 04

#989

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgang,

ich bin gespannt, welche Untaten der Keiler nach seiner Wiedererweckung im Forum noch anrichten wird. Aber vlt. ist er vorläufig ein wenig abgelenkt ... :D

Die Federkontakte sind eine gute Lösung. Im Alltagsbetrieb sind gewisse Toleranzen unvermeidlich und ohne flexible Kontakte kaum sicher zu beherrschen. So sollten die Federkontakte eine einwandfreie elektrische Anbindung gewährleisten. Ich hoffe, der Fahrspaß lässt nun nicht mehr lange auf sich warten ... :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


H0er
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1823
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 13:51
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog, eigener Stelltisch
Gleise: ROCO 2,5 mm
Wohnort: Neulengbach Österreich
Alter: 51

Re: Brücke von Remagen - Herausnnehmbare Brücke 04

#990

Beitrag von H0er »

Hallo!

Gefällt mir deine herausnehmbare Brücke, hatte mal so eine Skizze vor zwei Jahren angefertigt:

Bild

LG

Gottfried

Wenn die Skizze stört, bitte löschen!
Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Herausnnehmbare Brücke 04

#991

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,

da hast du aber ne saubere Lösung mit den Federkontakten gebastelt. Funktionstest von dir durchgeführt und bestanden :gfm: :gfm: :gfm:
Muss ich mir mal merken.

Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 941
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Herausnnehmbare Brücke 04

#992

Beitrag von Mausebär »

Hallo Wolfgang,

eine sehr schöne Geschichte - da sieht man mal wieder wieviel Phantasie wir Modellbahner doch haben. :redzwinker: :mrgreen:

Auch sehr beeindruckend ist der Zug auf der Rheinbrücke .... welch tolle Szene. :)

Und ja klar, saubere Lösung für das rausnehmbare Anlagensegment - die Idee hätte ich mal vor 20 Jahren haben sollen :roll:

Schöne Adventszeit und viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Herausnnehmbare Brücke 04

#993

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

bevor es mit dem nächsten Anlagenbericht weitergeht, möchte ich noch gerne die nette Post beantworten :)
GSB hat geschrieben:
Mi 6. Dez 2017, 09:06
gut daß sich dieser Verschleiß so schnell gezeigt hat - nach der endgültigen Fertigstellung wäre das ja extrem ärgerlich gewesen...
Hallo Matthias,

das war ja auch Sinn der Übung :redzwinker:
hubedi hat geschrieben:
Mi 6. Dez 2017, 09:35
Ich hoffe, der Fahrspaß lässt nun nicht mehr lange auf sich warten ... :D
Hallo Hubert,

jetzt heißt es Schienen reinigen, PC anschließen und sich wieder in die Software einarbeiten; ist halt schon leider eine Zeit lang her.......

H0er hat geschrieben:
Mi 6. Dez 2017, 12:29
Gefällt mir deine herausnehmbare Brücke, hatte mal so eine Skizze vor zwei Jahren angefertigt:

Wenn die Skizze stört, bitte löschen!
Hallo Gottfried,

ich hatte Deine Skizze quasi als Vorlage für meinen Bau genommen und dies Anfangs erwähnt. Nochmals mein Dank für die Inspiration :D
Klar bleibt das Foto im Thread :wink:
alex57 hat geschrieben:
Mi 6. Dez 2017, 21:36
da hast du aber ne saubere Lösung mit den Federkontakten gebastelt.
Hallo Alex,

man will ja schließlich irgendwie auch sein Ziel erreichen :redzwinker:
Mausebär hat geschrieben:
Mi 6. Dez 2017, 21:48
Und ja klar, saubere Lösung für das rausnehmbare Anlagensegment - die Idee hätte ich mal vor 20 Jahren haben sollen :roll:
Hallo Holger,

im Nachhinein ist man ja immer schlauer :redzwinker:
Damals gab es halt noch nicht die Möglichkeiten sich, wie hier im Forum, umfangreich auszutauschen und für seine Probleme nach Lösungen zu recherchieren.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - Lückenschluss

#994

Beitrag von wulfmanjack »

Hallo Zusammen,

der Lückenschluss der Gleisanlage ist zwischenzeitlich fertig. Für diesen Bereich sollte es dann mal Echtschotter sein.

Die Bettung erfolgte auf Kork und die Gleisabstandshalter wurden mal gerade aus Dämmplatten angefertigt.

Bild

Letztlich habe ich mich für die Gleise aus einer Kombination von Flex- und R3/4 Kurven-Stücken entschieden. In dem Bereich sind einige Blockstellen drin und die Rückmeldekontakte sind hier an den Gleisverbindern gelötet. Das hatte sich in der Vergangenheit bewährt und sollte dann auch so bleiben.

Bild

Den Kauf der Schotterhilfen habe ich keinesfalls bereut. Das geht damit ratzfatz :)

Bild

Zum Vergleich mal eine Ansicht mit dem bereits verklebtem Schotter (rechts) und demjenigen im Rohzustand

Bild

Durch den Einsatz des Schotterbesen bekommt man den seitlichen Schotterwall ohne große Mühe hin. Wirklich eine feine Sache :D

Bild

Bild

Ich musste für den Bau der Ludendorff-Brücke seinerzeit den Grundrahmen etwas erweitern. Die jetzt eingebauten Gleise liegen auf einem angeflanschtem Brett.

Bild

Auch für einen Brückenturm musste ich in die Trickkiste greifen. Er ist abnehmbar und steht auf einem Sockel der an den Anlagenrahmen geschraubt ist. Keine Bange; ich komme (noch) vorbei um an den hinteren Anlagenbereich zu gelangen.

Bild

Nachdem ich die Gleise letztens gereinigt habe wurde der eingemottete PC ausgepackt. 2009 war es wohl gewesen, wo ich mich letztmals mit dem Programm beschäftigt habe :oops:
Und da sind auch tatsächlich einige in Vergessenheit geratene Fotos von der Holzwüste im PC gespeichert :bigeek:

Einen groben Funktionstest habe ich dann auch durchgeführt. Die Weichen funktionieren und im sichtbaren Bereich auch die Fahrten mit der Lokmaus. Glaubt mir; da ist mir ein Stein vom Herzen gefallen :D Jetzt muss ich mich erst mal wieder in das Programm einarbeiten und komme meinem Ziel näher: Den Enkeln zu Weihnachten Fahrbetrieb zu zeigen :sabber:

Ich wünsche jetzt schon mal einen schönen 3. Advent!

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Lückenschluss

#995

Beitrag von alex57 »

wulfmanjack hat geschrieben:
Do 14. Dez 2017, 21:37


Bild


Ja hallo Wolfgang,

da haste aber reingekloppt. :bigeek: :bigeek: :bigeek:

Überaus besonders gefällt mir oben das Bild.Die Kurve nach der Ludendorff- Brücke :gfm: :gfm: :gfm:

Die Schotterhilfe hat sich ja bewährt. Tolles Ergebnis. :clap: :clap:

Ganz besonder freue ich mich für dich, das der PC funzt und du Fahrbetrieb machen kannst. :clap: :clap:
Fahrbetrieb in Remagen an Weihnachten, da werden die Enkel aber gro0e Augen machen und staunen, was der Opa alles so kann :redzwinker:

Ich hoffe, von dem Ereignis gibt es heir ein paaar Bildchen.

Ps.: Die Französin ist zwar ziemlich teuer, aber ein Hammer Teil . Ich war ja schon, als unser Willi seine 231 präsentierte, :hearts: in Fransösinnen :redzwinker:


Gruss

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - Lückenschluss

#996

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,
Bild
Chapeau! Chapeau! Chapeau! :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

Da hast du ja mächtig zugelangt und bist bestens vorangekommen. Klasse! Es ist zu sehen, dass sich die Arbeit voll gelohnt hat.

Herzliche Grüße
Roland
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 941
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Lückenschluss

#997

Beitrag von Mausebär »

Hallo Wolfgang,

herzlichen Glückwunsch zum Lückenschluss :clap: :clap:

(jetzt bist ein paar Tage schneller wie ich :wink: )

Und viel Spaß beim Fahrbetrieb .... 8)

Deine Brücke gefällt mir immer wieder, ein tolles Ding hast da zusammengebaut. Und mit `nem Zug drauf wirkt die erst so richtig. Auch die geschotterten Gleise gefallen mir sehr gut. Das wirkt dann gleich noch mal besser.

Dir auch noch`ne schöne Adventszeit.

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4093
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Lückenschluss

#998

Beitrag von hubedi »

Hallo Wolfgabg,

was für ein spektakuläres Bild ... das wird eine wunderschöne Ecke. Auf dieses Bauwerk kannst Du mit Recht stolz sein.
Viel Erfolg bei der Einarbeitung 2.0. Ich denke, Du wirst Dich bei der Arbeit mit der Oberfläche sicher an vieles erinnern und die Bedienung des Programms wird schneller gelingen als beim ersten Mal. Viel Spaß beim Betrieb :!:

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

volvospeed
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1784
Registriert: Mi 29. Sep 2010, 09:52
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: WDP,Märklin CS2 & Tams MC
Gleise: Piko A
Wohnort: 55779
Alter: 48
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - Lückenschluss

#999

Beitrag von volvospeed »

Hallo Wolfgang,

na da kann ich mich meinen Vorredner aber nur anschliessen, die Brücke ist schon der Knüller. Auch freut es mich sehr das Du wieder fahren kannst. Da kann man schon auf weitere Bilder und Videos gespannt sein.

Was die Schotterhilfe angeht, persönlich mag ich es nicht ganz so, wenn der Schotter zu akurat liegt, im Original ist das auch nicht immer so. Zu schnell wirkt das zu eintönig und steril. Lieber etwas wuselig und damit etwas mehr Leben und Abwechslung.
Mfg Manuel

- Manuel Rollbahn ( Moba nach Vorbild, Spur H0 )
- Reichelsheim II ( Spur H0 )
- Rumänische Waldbahn ( Spur H0e )
- kleines Kieswerk ( Spur H0e )
- Traunstein ( modifizierte Fertiganlage Spur N )


Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3803
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:35
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Langsamfahrregler/walk arround
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 52

Re: Brücke von Remagen - Lückenschluss

#1000

Beitrag von Der Dampfer »

Hallo Wolfgang
Donnerwetter Deine geschotterten Gleise sehen hervorragend aus. Dass das Gleis durch den Klebstoff etwas nachdunkelt sieht sogar noch besser aus. Der Einsatz des Schotterbesens ergibt ein sehr gleichmäßiges Schotterbett.
Das hast Du klasse gemacht und das sieht tausendfach besser aus als das Industrie -bettungsgleis. Du hast überdies sehr feinen Schotter gewählt ,so das ein homogenes Bild entsteht. Dieser feine Schotter ist auch sehr gut geeignet um die bereits verlegten Bettungsgleise nachzuschottern. Alles in allem kann ich Dir versichern dass der von Dir unternommene Aufwand ein perfektes Ergebnis erzeugt hat.
Wie gut dass es nervende Menschen gibt die dich hierhin beraten haben :bigeek: :lol: :lol: :lol:
Alle gezeigten Bilder gefallen mir gut und natürlich ist das Bild von der Auffahrt auf die Brücke ,das auch schon einige Stummi Kollegen erneut eingestellt haben ,das das Allerbeste. :!: :!:
Das geschotterte Gleis dass sich auf die Brücke schlängelt und im Hintergrund die von Dir so perfekt gestalteten Rheinhänge....... Junge Junge das hat schon was :gfm: :gfm: :gfm: :gfm: :gfm:
Wollen wir hoffen dass Du nach den Weihnachtstagen immer noch so schlank bist um hinter der Anlage durchzukommen :lol: :lol: :lol:
Klasse Arbeit Wolfgang :!: :!: ......... beste Grüße und ein schönes und geruhsames Weihnachtsfest und alles Liebe und Gute für Dich und Deine Familie und den Kater sagt Willi 8)
Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern
Bild
Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 3#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker:

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“