Brücke von Remagen - Rheintor Dachkonstruktion

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage.

Gewünscht sind insbesondere Fotos, technische Daten, Gleispläne und evtl. auch Berichte über die Entstehung. Die Anlage sollte in einem "vorzeigbaren Zustand" sein, für reine Rohbauberichte ist das Forum "Anlagenbau".

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 941
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#301

Beitrag von Mausebär »

Hallo Wolfgang,

ich habe nun wirklich schon einigermaßen viele Bäume gebaut. Für das, was Du hier geschaffen hast zolle ich Dir größten Respekt.

Bei allem, was Du bisher gezeigt hast, bin ich ziemlich sicher, daß Deine Anlage ganz sicher ein ausgesprochenes Meisterwerk werden wird.

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669


GDT518
InterCity (IC)
Beiträge: 546
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 01:53
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Piko Smart Control
Gleise: Tillig + Weinert
Alter: 39
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#302

Beitrag von GDT518 »

Hallo Wolfgang,

ich lese schon eine Weile hier mit, nun wollte ich mich auch zu Wort melden. Ein tolles Thema, dazu noch eine sehr gute Umsetzung, gefällt mir.
Habe mir auch schon das eine oder andere abgeguckt, es scheitert aber noch eine wenig an meiner "grobschlächtigkeit". Viel üben bis man das raus hat. Die ersten Polyfiber Büsche sind erstellt, nunja, sagen wir mal suboptimal :fool:

Warte nun wieder auf Material, bis ich weiter "kopieren" kann. :redzwinker:
Grüße aus Chicago

Leif

Meine Modellbahnbaustelle: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=114182

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#303

Beitrag von wulfmanjack »

Mausebär hat geschrieben:
ich habe nun wirklich schon einigermaßen viele Bäume gebaut. Für das, was Du hier geschaffen hast zolle ich Dir größten Respekt.
Hallo Holger,

nun kenne ich ja Deine 1a-Begrünung und deshalb ein :hearts: Danke!
GDT518 hat geschrieben:
Habe mir auch schon das eine oder andere abgeguckt, es scheitert aber noch eine wenig an meiner "grobschlächtigkeit". Viel üben bis man das raus hat. Die ersten Polyfiber Büsche sind erstellt, nunja, sagen wir mal suboptimal :fool:

Warte nun wieder auf Material, bis ich weiter "kopieren" kann. :redzwinker:
Hallo Leif,

:welcome:
Freut mich wenn ich Dir mit den Buschexperimenten eine Anregung geben konnte :D Bin mir sicher das Du den Dreh schnell raus hast und dann in eine Massenproduktion einsteigen kannst.

In den letzten Tagen war aufräumen und Neuorganisation des Kellers angesagt. Ein Raum ist jetzt dem Material vorbehalten und es wird dann künftig nichts mehr im Anlagenraum deponiert. Und wenn der Kater dann endlich am Freitag seinen Verband an der Pfote abbekommt, dann habe ich auch wieder Zeit für die Moba :mrgreen:

Jeden Abend leg ich ihm ein Geschirr an, nehme ihn an die Leine und streune mit ihm durch sein Revier :fool:

Liebe Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#304

Beitrag von wulfmanjack »

schnuffi02 hat geschrieben:
Diese Nachbauten vom Original sind einfach schön - ist dir mal wieder sehr gut gelungen.

Habe mir das Astwerk der Eiche genauer angeschaut - ich glaube daran kann man verzweifeln - wie alt werden die wohl sein.
Hallo Wolfgang,

da war ja noch die Frage nach dem Alter der Stieleiche :wink:

Ich habe bei meinem letzten Besuch dann einmal den Umfang auf der Höhe von 1,50 Meter gemessen. Er beträgt 253 cm, was dann einem Alter von etwa 200 Jahren entspricht.

Bild
Hier einmal ein Foto der Eiche vom Rheinufer aus

Bild
Und einmal in der Totalen

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2734
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#305

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Wolfgang,

sehr schöne Aufnahme von dem Berg - wäre fast etwas für ein Kalenderblatt.

Danke für die Altersbestimmung - wusste auch nicht, dass man das so ermittelt - kenne nur das Abzählen der Jahresringe - aber das geht ja schlecht :fool:

Dir noch einen schönen Tag

LG

Wolfgang
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2743
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#306

Beitrag von Mornsgrans »

Ich war auch erstaunt:
Es gibt im Internet eine Umrechnungstabelle für verschiedene Baumarten, die zumindest sehr grob helfen, das Alter von Bäumen zu bestimmen, ohne Berücksichtigung vom Umwelt- und Standorteinflüssen.

Bei der langsam wachsenden Eiche wäre es Umfang x 0,8.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Hessi James
EuroCity (EC)
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Fulda (Hessen)
Alter: 37

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#307

Beitrag von Hessi James »

Hallo Wolfgang,

wie ich sehe habe ich auch schon öfetrs bei dir in den Thread geschaut und deine tollen Bastelein bestaunt.
Gerade die Brücke auf den Anfangsseiten ist wunderbar gelungen, aber auch die weiteren Basteleein wie Baumbau usw. wissen zu gefallen.

Ich hatte bisher nur noch nichts geschrieben, aber wollte das jetzt endlich mal nachholen. :)

Ich bin gespannt was uns noch alles so erwarten wird.
Viele Grüße
Johannes

Aktuell:
Macht mit bei der MOBA-Rosinenliste!

Schaue doch auch mal mal in Bergheim vorbei!
Bild
(Einfach auf das Bild klicken)

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#308

Beitrag von wulfmanjack »

@ Wolfgang und Erich:

Ja genau nach dieser Methode der Altersbestimmung bin ich da vorgegangen, nachdem Wolfgang die Frage nach dem möglichen Alter der Bäume in den Raum stellte. Das hat mich dann selbst interessiert. So hat sich das Forum wieder einmal als sehr nützlich erwiesen um die Allgemeinbildung anzuheben :mrgreen:

Joahnnes :welcome:
Freut mich das Dir die Basteleien gefallen :D

Stichwort Brücke: Ich habe sie die Tage nochmals aufgebaut und einige Fotos gemacht
Bild

Bild

Bild
Am Fuße der Ley fehlt noch die Begrünung und mit der runden Ziegelsteinmauer bin ich noch nicht so recht zufrieden. Hier könnte ich mir ein Buschwerk vorstellen, dass die Mauer zu 2/3 von unten herauf bedeckt und ihr so die Höhe nimmt. Für anderweitige Vorschläge bin ich ganz :charles:

Euch noch einen angenehmen Sonntag!
Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#309

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,
die Brücke ist schlichtweg imposant. Feine Modellbaukunst! Zur runden Mauer, vielleicht wäre Efeu eine Alternative?

LG Roschi
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2743
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#310

Beitrag von Mornsgrans »

Hallo Wolfgang,
wulfmanjack hat geschrieben:Am Fuße der Ley fehlt noch die Begrünung und mit der runden Ziegelsteinmauer bin ich noch nicht so recht zufrieden. Hier könnte ich mir ein Buschwerk vorstellen, dass die Mauer zu 2/3 von unten herauf bedeckt und ihr so die Höhe nimmt. Für anderweitige Vorschläge bin ich ganz :charles:
was sagt denn das Original dazu? - Ist da ein blankes "nichts"? ;)

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#311

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,

ich bin auch für Büsche am runden Pfeiler. Efeu oder ähnliches Rankzeug wird vermtl. zu platt wirken.
Die Brückenbilder mit der Ley :gfm: :gfm: :gfm: :hammer: :hammer: :hammer:

Gruß


Alex
Zuletzt geändert von alex57 am Fr 23. Sep 2016, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2734
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#312

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Wolfgang,

ja ich will meinen Senf auch noch dazugeben - etwas Farbe würde den Kontrast zu dem schönen Mauerwerk heben.

Glaube schon dass sich irgendwelches Grünzeug dort Platz gemacht hat. Aber vielleicht nicht soviel von der Mauer bedecken, sondern eher nur den unteren Bereich ein wenig aufpeppen.

Dir auch noch einen schönen Tag
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#313

Beitrag von wulfmanjack »

Mornsgrans hat geschrieben:Hallo Wolfgang,
wulfmanjack hat geschrieben:Am Fuße der Ley fehlt noch die Begrünung und mit der runden Ziegelsteinmauer bin ich noch nicht so recht zufrieden. Hier könnte ich mir ein Buschwerk vorstellen, dass die Mauer zu 2/3 von unten herauf bedeckt und ihr so die Höhe nimmt. Für anderweitige Vorschläge bin ich ganz :charles:
was sagt denn das Original dazu? - Ist da ein blankes "nichts"? ;)
Hallo Roschi, Erich, Alex und Wolfgang

das Original kennt halt diese Mauer nicht. Das Areal ist in echt noch etwas weitläufiger und es befindet sich eine große Ziegelsteinmauer i. S. eines Sturzschutzes an der ehemaligen Überquerung hin über die noch existierende Rheinstrecke. Ansonsten viel viel Buschwerk und das werde ich dann wohl vor die Mauer machen. Denke so in der Höhe von 2/3. Danke euch für eure Einschätzung :gfm:

P.S. Der Effzeeh ist im Moment Bayernjäger :clap: Am Sonntag guck ich mir die Dosen an :fool:

Liebe Grüße
Wolfgang


Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2743
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 17:53
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#314

Beitrag von Mornsgrans »

Guten Abend Wolfgang,
ei, da ziehe die Mauer doch noch etwas nach rechts in die Länge und mache eine Ziegelsteinmauer daraus, die halb von Büschen zugewachsen ist.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich
1st Member of Ottbergen Fan-Club
Meine Moba-Vergangenheit

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#315

Beitrag von wulfmanjack »

Mornsgrans hat geschrieben:Guten Abend Wolfgang,
ei, da ziehe die Mauer doch noch etwas nach rechts in die Länge und mache eine Ziegelsteinmauer daraus, die halb von Büschen zugewachsen ist.
Hallo Erich,

das wäre dann ein ziemlicher Stilbruch. In dem Felsen ist bereits ein kleiner Pfad ins Tal angelegt. Mir fällt jetzt auf Anhieb am Mittelrhein kein Steilweg ein der mit einer Mauer als Sturzabsicherung versehen ist. Zumeist haben diese Hangpfade nicht einmal ein Geländer. Lediglich zur Absicherung des eigentlichen Pfades wird nach unten hin eine Bruchsteinmauer verwendet.

Gruß an die Nahe!
Wolfgang

Benutzeravatar

Mausebär
InterCity (IC)
Beiträge: 941
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:39
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Teilautomatik / Manuell
Gleise: Weinert / Peco
Alter: 51
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#316

Beitrag von Mausebär »

Hallo Wolfgang,

also Deine Brücke ist der :hammer: :hammer: :bigeek: :bigeek:

Da Du gefragt hast, ich könnte mir vorstellen den Bereich mit einer Busch-Baum-Kombination zu verdecken ( wenn es dem Vorbild und Deinen Vorstellungen nicht zu sehr widerspricht). Ein Baum gibt etwas Höhe , Büsche verdecken den unteren Teil.

Viele Grüße

Holger
hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 0#p1696617

+ hier nach Altpolkritz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 3#p1520669


1zu87
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3088
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:15
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: digital
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Niederbayern
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 29.08.2016 Eichen für die Ley

#317

Beitrag von 1zu87 »

Hallo Wolfgang,

die Brücke ist sehr schön filigran geworden. Die Ziegelsteinmauer finde ich auch nicht so passend. Persönlich würde ich als "Fundament" eine breitere Ausführung des sechs(?)-eckigen Turmes einbauen.

Beste Grüße

Karl Heinz

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - 01.10.2016 Unterholz für den Hochwald

#318

Beitrag von wulfmanjack »

@ Holger und Karl Heinz:
Die Ziegelsteinmauer wird wohl durch einen steilen Felsen (Fundament zu dem Tunnelturm) ersetzt werden. Ebenso werden dann Büsche davor platziert.

Heute geht es einmal um die Anfertigung von Unterholz mittels Kupferlitzen und Blätter-Foliage (-Flor). Hierzu wollte ich einmal die entsprechenden Produkte von Polak ausprobieren. Zum Einsatz kamen die Foliagen Birkengrün (9023), Eichengrün (9025) und Espengrün (9071). Allesamt in der Blattgröße M. Polak hat diesbezüglich ein reichhaltiges Sortiment. Zum Vergleich mit dieser Foliage habe ich dann noch zusätzlich Heki-Blätterflor Weidengrün (1679) herangezogen.

Zur Erpeler Ley gehört auch die Darstellung des Hochwaldes der sich an der nördlichen Flanke des Basaltfelsens befindet.
Bild
Dieser Hochwald besteht aus Robinien, Buchen und Eichen. Die mächtigen Baumkronen bieten eine imposante Lichtstreuung.

Niederen Pflanzenbewuchs gibt es im Hochwald recht wenig. Vorzugsweise finden sich auf dem Waldboden kleine Efeu-Kolonien und an manchen Stellen Unterholz i. S. von kleinen jungen Bäumen.
Bild
Und eben für dieses Unterholz habe ich dann wiederum auf meinen Vorrat von Resten der Kupferlitze zurück gegriffen.
Es wurden aus je 12-18 Litzen kleine Baumrohlinge in der Höhe von 50-70 mm angefertigt. Es ist ausreichend die Litze am unteren Ende zu verlöten, da nach oben hin verdrillt wird und der Stamm seine Festigkeit durch eine Rindenmarinade erhält.

Bild
Bild
Als Nebenprodukt bei diesem Projekt sind auch einige knorrige Weidenbüsche entstanden, wie sie hier am Rheinufer sehr häufig anzutreffen sind.

Die Foliage von Polak wird in Matten von 40 x 18 cm geliefert. Das Blätterflor von Heki in der Größe von 28 x 14 cm. Preislich liegt man bei beiden Produkten bei 9,30 €, womit Heki dann bei der Menge fast doppelt soviel kostet. Von den Matten werden immer nur kleine Stücke abgerissen um eben auch natürlichen Bewuchs entstehen zu lassen. Und hier zeigten die Foliagen von Polak schon die ersten Schwächen. Die Vernetzung ist mit ihrer grünlichen Einfärbung sehr kleinteilig und dadurch auch ziemlich reißfest. Das führt zum wilden Franzen des Netzgewebes. Man kommt teilweise daher nicht umhin die Foliage dann doch mit der Schere abzutrennen. Die überstehenden Franzen des Blätterwerkes mussten dann umgehend abgeschnitten werden.

Die Foliagen sind wie bei dem Heki-Blätterflor beidseitig mit Blattwerk versehen. Um dem Ganzen dann ein Volumen und eine durchsichtige Blätterstruktur zu geben ist dann vorsichtiges Zupfen angesagt. Mit drei Fingern wird der kleine Blattballen festgehalten und mit dem Daumen und Zeigefinger der anderen Hand daran gezogen. Eben solange bis das Produkt gefällt. Und hier zeigte sich ein weiterer Schwachpunkt der Foliage. Der zu bearbeitende Ballen verliert je nach Struktur 1/3 bis 1/4 der Blätter. Das grüne Netzgewebe liegt dann teilweise sehr unschön frei. Folglich war eine Nachbearbeitung angesagt.

Nachdem die jeweiligen Foliagen auf die Baumäste aufgeklebt waren, wurden in einem weiteren Arbeitsgang die kahl gewordenen Stellen mit den aufgesammelten Blättern nachgebessert. Das Heki-Blätteflor verhält sich da sehr anders. Es lässt sich sehr gut reißen und zupfen. Der Blattverlust ist hierbei sehr gering und das erreichbare Volumen weis ebenso mehr zu gefallen. Eine Nachbelaubung ist nicht nötig.

Bild
Bild
Unterholz in Birkengrün (Polak)

Bild
Bild
Unterholz in Espengrün (Polak)

Bild
Bild
Unterholz in Eichengrün (Polak)
Die Farbunterschiede zwischen Birke und Espe sind verschwindend gering.
Die junge Dame wurde diese Woche angeliefert und wollte zwecks Größenvergleich unbedingt als Modell agieren. :fool:

Bild
Bild
Weidenbüsche mit Heki-Blätterflor.

Hoffe der kleine Produktvergleich und die Methodik wissen zu gefallen. Die Polak-Foliage ist zwar ganz nett, aber ich tendiere nach den gesammelten Erfahrungen zum bewährten Heki-Blätterflor.

Ich wünsche allen ein schönes verlängertes Wochenende!

Liebe Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2734
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 19:41
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox II
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Efringen-Kirchen
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 01.10.2016 Unterholz für den Hochwald

#319

Beitrag von schnuffi02 »

Hallo Wolfgang,

danke für diese Super-Exkursion in die Welt der Büsche :gfm:

- hatte Polak auch schon auf der Liste - aber auf Grund deiner Erfahrungen werde ich es auch erst mal mit Heki versuchen.

Wollte nämlich mal einen kleinen Vorrat an Büschen anlegen, die ich dann in der Anlage verbauen kann sobald ich Grünzeug brauche - dann muss man nicht immer hin und her wechseln.

Dir noch ein schönes Wochenende
Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) [url]viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) viewtopic.php?f=15&t=133528

Benutzeravatar

alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2987
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 00:28
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Hennef / NRW
Alter: 62
Deutschland

Re: Brücke von Remagen - 01.10.2016 Unterholz für den Hochwald

#320

Beitrag von alex57 »

Hallo Wolfgang,

die Idee die Ziegelsteinmauer durch Fels zu ersetzen und dann entsprechend mit dem neu gezüchteten Buschwerk zu begrünen :gfm: :gfm: :gfm:

Nach vergleichender Betrachtung von Polak und Heki Belaubung gefällt mir das Ergebnis mit Heki auch viel besser. Ich glaub, ich hab das Polak Vllies mal bei Brima gesehen, richtig :?:

Vielen Dank, das du die Mühe gamacht hast und mit den Vliesen beider Hersteller Büsche geamcht hast.

Die Büsche wirst du doch alle verbauen?

Erste Stellprobe der Weidenbüsche am Rhein....., machen sich sehr gut :gfm: :gfm: :gfm:

Demnächst muß du mir mal sagen , wo du die adrette leicht bekleidete Dame gefunden hast.


Gruß

Alex
Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner :redzwinker: Dampf-und Dieselfan :hearts:

Benutzeravatar

roschi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 11:56
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ECoS 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Münster
Alter: 56

Re: Brücke von Remagen - 01.10.2016 Unterholz für den Hochwald

#321

Beitrag von roschi »

Hallo Wolfgang,

der Ideenwandel ist auch gut :gfm: ; dein Baumbau ist Klasse! Da kann ich mich demnächst wohl anlehnen. Deine Bauerweiterung :gfm:
@Alex57: die junge Dame posierte auch auf meinem Weihnachtsmarkt, danach wurde es ihr wohl zu langweilig.

LG Roschi
_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.

Benutzeravatar

Threadersteller
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocomotion
Gleise: Roco Bettungsgleis
Wohnort: Mittelrhein
Alter: 60

Re: Brücke von Remagen - 01.10.2016 Unterholz für den Hochwald

#322

Beitrag von wulfmanjack »

schnuffi02 hat geschrieben: danke für diese Super-Exkursion in die Welt der Büsche :gfm:

Wollte nämlich mal einen kleinen Vorrat an Büschen anlegen, die ich dann in der Anlage verbauen kann sobald ich Grünzeug brauche - dann muss man nicht immer hin und her wechseln.
Hallo Wolfgang,

freut mich, wenn ich Dir damit helfen konnte :)
Den Vorratsspeicher lege ich ja in den letzten Wochen auch an. :mrgreen:
alex57 hat geschrieben:
Vielen Dank, das du die Mühe gamacht hast und mit den Vliesen beider Hersteller Büsche geamcht hast.

Die Büsche wirst du doch alle verbauen?
Hallo Alex,

gern geschehen; war ja auch vornehmlich Eigeninteresse :wink:
Bei der Größe der Anlage sind die paar Vorratsbüsche bestimmt wieder nur ein Tropfen.....
Madame kommt per PN :wink:
roschi hat geschrieben: der Ideenwandel ist auch gut :gfm: ; dein Baumbau ist Klasse! Da kann ich mich demnächst wohl anlehnen. Deine Bauerweiterung :gfm:
@Alex57: die junge Dame posierte auch auf meinem Weihnachtsmarkt, danach wurde es ihr wohl zu langweilig.
Hallo Roschi,

mir gefriert es gerade und ich stelle mir gerade vor, wie es der jungen Dame auf Deinem winterlichen Weihnachtsmarkt "sichtlich" kalt wurde. Das wird wohl der wahre Grund dafür sein, dass sie wieder von dannen gezogen ist :lol:

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

RRVRR
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 19:01

Re: Brücke von Remagen - 01.10.2016 Unterholz für den Hochwald

#323

Beitrag von RRVRR »

Jetzt gibste aber auch ziehmlich gas.... :gfm:
Am Rhein entlang...geht weiter! viewtopic.php?f=64&t=162178

Benutzeravatar

Hessi James
EuroCity (EC)
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Fulda (Hessen)
Alter: 37

Re: Brücke von Remagen - 01.10.2016 Unterholz für den Hochwald

#324

Beitrag von Hessi James »

Hallo Wolfgang,

dass ist mal ein schöner Vergleich der verschiedenen Begrünungsmaterialien.
Auch mich überzeut Heki da mehr.

Aber nicht alles ist schlecht von Polak. Ich habe ein paar blühende und auch grüne Büsche auf der Anlage und die wirken wirklich super.
Man muss sich eigentlich wie bei jedem Hersteller immer die Rosinen raussuchen, dann erhält man auch gute Ergebnisse.
Viele Grüße
Johannes

Aktuell:
Macht mit bei der MOBA-Rosinenliste!

Schaue doch auch mal mal in Bergheim vorbei!
Bild
(Einfach auf das Bild klicken)


Puko
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 53
Registriert: Sa 4. Dez 2010, 21:37
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: Analog Trafo
Gleise: M-,K-,Modellgleis
Wohnort: Sint-Katelijne-Waver
Alter: 46

Re: Brücke von Remagen - 01.10.2016 Unterholz für den Hochwald

#325

Beitrag von Puko »

Hallo Wolfgang,

Ich habe die gleiche Erfahrung mit Polak Foliage. Obwohl es von der Farbe und Struktur schöner und besser aussieht wie das Heki Material, tendiere ich auch eher richtung Heki weil es viel einfacher zu verarbeiten ist und weniger Blattverlust hat, wie du schon angegeben hast. Kaufen werde ich es trotzdem noch weil es mehr Abwechselung bringt als Foliage von nur einen Hersteller. Das Nachbelauben mus mann dan im Kauf nehmen.

Schöne Grüsse aus Flandern, belgien.

Antworten

Zurück zu „Meine Anlage“